Microsoft: Surface 2 und Surface Pro 2 am 22. Oktober

andere
Bild von Johannes
Johannes 32586 EXP - 22 AAA-Gamer,R10,S3,A8,J10
News-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit drei Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Silber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreicht

24. September 2013 - 9:34 — vor 3 Jahren zuletzt aktualisiert

Microsoft hat das neueste Modell des hauseigenen Surface-Tablets vorgestellt, das Surface Pro 2. Das verwendet Windows 8.1 als Betriebssystem und wird ab dem 22. Oktober erhältlich sein. Als Prozessor kommt der Core i5 Haswell zum Einsatz. Obwohl solche Chips grundsätzlich mehr Strom verbrauchen als die ARM-Prozessoren, die normalerweise bei Tablets verwendet werden, verspricht Microsoft eine 60 Prozent längere Akkulaufzeit.

Verbessert wurde außerdem der Aufsteller an der Rückseite des Surface, der jetzt zwei Positionen zulässt. Wie das aussieht, schaut ihr euch am besten im unten eingebetteten Video an. Das Surface Pro 2 wird es in vier Varianten geben: Mit 4 GB RAM und wahlweise 64 oder 128 GB Speicher und mit 8 GB RAM und 256 oder 512 GB Speicher. Die günstigste Variante kostet 899 US-Dollar (umgerechnet circa 666 Euro).

Um aus dem Surface Pro 2 einen "PC in Tablet-Form" zu machen, wie es Microsofts Vice President für Tablet-Computer Panos Panay versprochen hatte, kündigte das Redmonder Unternehmen gestern noch eine Peripherie für Anfang 2014 an. Dabei handelt es sich um einen Untersatz für das Tablet, der unter anderem mehrere USB-Anschlüsse für Maus und Tastatur, Audio-Ein- und -Ausgänge sowie eine Lademöglichkeit bietet.

Das neue Surface RT
Auch die günstigere Variante, das Surface RT, wird fortgeführt. Das neue Modell wird mit Windows 8.1 RT sowie einer angepassten Version von Office 2013 ausgeliefert. Hier arbeitet wie schon in der vorherigen Version ein ARM-Prozessor, nämlich der Tegra 4 von Nvidia.

Hinzu kommen 2 GB RAM und wahlweise 32 oder 64 GB Speicher. Der Akku hält natürlich länger als bei der Pro-Version; die Laufzeit wird mit bis zu zehn Stunden angegeben. Für die günstigste Variante werden in diesem Fall 449 US-Dollar (ungefähr 332 Euro) fällig. Wer sich eins der neuen Surface-Geräte kauft, bekommt laut Microsoft ein Jahr kostenlose Skype-Telefonie und 200 GB Speicher bei Skydrive gratis dazu.

Video:

Amco 18 Doppel-Voter - P - 10708 - 24. September 2013 - 9:45 #

Hoffentlich verkaufen die sich besser als ihre Vorgänger. Etwas Konkurrenz für Google und Apple wäre wünschenswert. Wobei ich lieber bei meinem Nexus 7 bleibe.

Mir erschließt sich die Tabletpolitik von MS eh nicht. Wieso zwei Systeme und dazu nicht kompatibel zueinander? Das stiftet doch nur Verwirrung.

gar_DE 16 Übertalent - P - 5792 - 24. September 2013 - 10:31 #

Ich denke mal, mit dem RT ging es darum ein geschlossenes System wie bei Apple aufzubauen. Aber MS hat Fehler gemacht und das erste Surface RT zu spät und etwas untermotorisiert auf den Markt zu schmeißen. Zeitgleich haben sie viele notwendigen Features gestrichen, die einen Einsatz in Unternehmen ermöglicht hätten (z.B. das Anmelden an Domänen und die lustige, nicht updatebare Office-Home-Lizenz), dadurch brach schon mal ein großer Markt weg, so dass nur der Consumer-Markt übrig geblieben ist - der aber bereits mit vielen preiswerteren Android-Tablet bzw. den "hippen" iPads belegt war. Von der Versorgung mit Software brauchen wir nicht sprechen...

Westfale 10 Kommunikator - P - 520 - 24. September 2013 - 10:01 #

Ich versteh die RT Variante auch nicht. Lieber ne schlanke Palette und dafür etwas günstiger. Für 500€ würde ich für ein Tablet mit einem vollwertigen Windows glatt schwach werden.

Guardian87 14 Komm-Experte - 2119 - 24. September 2013 - 10:18 #

Das Problem ist nur, dass die Technik eher einem Ultrabook entspricht und daher bei 500€ quasi kein Gewinn erzielbar wäre ;-). Wahrscheinlicher ist sogar ein Verlust.

gar_DE 16 Übertalent - P - 5792 - 24. September 2013 - 10:32 #

Wenn sie nur den eigenen Markt als Software-Quelle anbieten, könnte das Klappen. Das hat Google mit Nexus 4 und 7 ja auch so gemacht.

Cohen 16 Übertalent - 4455 - 24. September 2013 - 18:56 #

Wie wär's mit dem Asus Transformer Book T100, das in 3 - 4 Wochen auf den Markt kommt? Hat den neuen stromsparenden Baytrail-SoC an Bord (Laufzeit bis zu 11 Stunden) und kann man als Tablet (sogar leichter als ein Surface 2) und als Netbook verwenden.

350 $/€ (32 GB) bzw. 400 $/€ (64 GB) inklusive Tastatur/Halterung, vollwertigem Windows und vollwertigem Office.

http://www.anandtech.com/show/7320/asus-transformer-book-t100-atom-z3740-inside

Die Auflösung ist zwar geringer als beim Surface 2, allerdings ist ein Surface 2 MIT Touch/Type-Cover auch knapp 200 $/€ (32 GB-Modelle) bzw. knapp 250 $/€ (64 GB-Modelle) teurer.

Vampiro 21 Motivator - P - 30539 - 24. September 2013 - 10:04 #

Das RT braucht doch keine Sau. Der Vorteil eines Surface wäre ja die Kompatibilität mit dem Desktop PC und der Software dort. Die fehlt.

Das Surface Pro ist zu teuer. Es fehlt der "coolness" und "appfaktor" eines iPad, der "Preis/Leistungs" und "appfaktor" eines Android Tablets. Und für Windowsanwendungen kriegt man für den Preis doch schon ein Ultrabook (mit Touchscreen und mehr Möglichkeiten).

Anonymous (unregistriert) 24. September 2013 - 10:32 #

Was tun, wenn sich ein aktuelles Modell nicht verkauft, weil es zu teuer ist und am Markt vorbei entwickelt wurde?

Ganz einfach: Eine verbesserte, noch teurere Version davon anbieten. Chapeau, Microsoft!

gar_DE 16 Übertalent - P - 5792 - 24. September 2013 - 10:40 #

Sagt dir der Zune noch was? Okay, das Teil gab es nur in den USA, aber da haben die das selbe Spiel schon einmal abgezongen.
Außerdem brauchen die doch eine Rechfertigung für ihr verkorkstes Windows 8.

PS: Teurer ist es eigentlich nicht. Das sind die gleichen Einführungspreise wie bei der ersten Generation.

blobblond 19 Megatalent - 17767 - 24. September 2013 - 11:56 #

Ob MS bei Surface2 wieder das Tauschprogramm "iPad abgegen 200$ Gutschrift für ein Surface tauschen" anbietet.;)

gar_DE 16 Übertalent - P - 5792 - 24. September 2013 - 14:47 #

Zeigt doch, für wie beschränkt Microsoft seine Kunden hält ;)

Warwick 17 Shapeshifter - 6391 - 24. September 2013 - 14:16 #

Ich würde es begrüßen, wenn sich Surface 2 zu einem stärkeren Gegenstück zum iPad entwickelt. die App-Vielfalt lässt leider noch zu wünschen übrig.

Ich bin von Windows 8 auf meinem Desktop-PC mittlerweile überzeugt und würde aus Kompatibilitätsgründen auch gerne auf ein Win8-Tablet setzen.

muec 11 Forenversteher - P - 809 - 24. September 2013 - 19:10 #

Wie seht ihr das denn mit dem Formfaktor? Ich würde gern eines im iPad-Format haben. Da ich in den letzten 3 Jahren festgestellt habe, dass ich zu 95% nur damit surfe, ist mir 4:3 gerade recht. Da würde ein Windows RT Gerät passen.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - 29505 - 24. September 2013 - 21:56 #

Du willst ein 4:3-Tablet und meinst ein RT-Gerät würde passen? Warum, wegen des 16:10-Displayformats des SurfaceRT? :D

Kauf dir ein Android-Tablet wie das Nexus 7 oder das Asus Memo FHD 10, damit kannst du auch super surfen, hast auch 16:10 und sparst viel Geld.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit