Empire: Beta-Phase des 4X-Spiels für iOS gestartet

PC iOS Android andere
Bild von Nachtfischer
Nachtfischer 5482 EXP - 16 Übertalent,R6,S9,J5
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Schreiber: Hat Stufe5 der Schreiber-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenTop-News-Schreiber: Hat mindestens 5 Top-News geschrieben

26. August 2013 - 15:10 — vor 3 Jahren zuletzt aktualisiert

Bei Empire handelt es sich um das neue 4X-Strategiespiel von Keith Burgun (bekannt durch das iOS-Roguelike 100 Rogues). Erklärtes Ziel des noch für dieses Jahr angekündigten Spiels für iOS und Android ist es, typische Genreprobleme zu beheben und nur die interessantesten Elemente beizubehalten. So soll eine Partie nicht länger als eine Stunde dauern sowie das sich häufig endlos hinziehende Endgame gleich komplett gestrichen werden. Die von vielen Genrekollegen bekannten Würfelgefechte sollen durch ein brettspielartiges Kampfsystem ersetzt werden. Zudem wird das Spiel eine "Deck-Building"-Mechanik enthalten, wie sie etwa vom Kartenspiel-Hit Dominion bekannt ist.

Die iOS-Version von Empire ist kürzlich in die geschlossene Beta-Phase gestartet. Weitere Informationen zum Spiel sowie alles Nötige, um selbst am Betatest teilnehmen zu können, findet ihr auf der offiziellen Website des Spiels.

llg 13 Koop-Gamer - 1335 - 27. August 2013 - 12:23 #

Partien von 4X-Spielen müssen für mich lange dauern...

Nachtfischer 16 Übertalent - 5482 - 27. August 2013 - 13:27 #

Prinzipiell? Die meisten 4X-Spiele füllen die Zeit, die sie brauchen, leider alles andere als effizient. Häufig ist der Anfang deutlich interessanter als der Mittelteil und vor allem das Ende. Civilization hat seit jeher das Problem der sich ewig gegenseitig dahinraffenden Riesenarmeen, wobei dabei keine interessanten Entscheidungen mehr zu treffen sind. Ähnlich problematisch ist das sich hinziehende "herunterziehen" einer oder mehrerer stark verteidigter Städte, obwohl der Ausgang des Spiels längst klar ist.

Natürlich gibt es Spiele, die mehr Zeit benötigen, ABER: Ist es nicht prinzipiell besser, wenn das gleich, das Spiel A in 5 Stunden erreicht, von Spiel B in 30 Minuten erreicht wird?

llg 13 Koop-Gamer - 1335 - 27. August 2013 - 15:43 #

Ich kann deine Argumentation gut nachvollziehen und es beschämt mich etwas, nichts wirklich Substantielles entgegenhalten zu können. Ich kann nur sagen, dass ich etwa Civ noch nie auf einer winzigen Karte oder mit beschleunigter Forschung gespielt habe. Wahrscheinlich sind mir dadurch auch einige interessante strategische und taktische Situationen entgangen.
Vielleicht liegt es einfach daran, dass dieser "nur noch 1 Zug!"-Mechanismus auch bei langen Partien zumindest bei mir noch sehr gut greift, auch wenn die von dir angesprochene Problematik ohne Zweifel lästig werden kann. 30 Minuten, das lohnt sich ja nicht mal anzufangen... ;)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
Strategie
Globalstrategie
ab 0 freigegeben
nicht vorhanden
Keith Burgun
Crazy Monkey Studios
05.10.2013
Link
7.4
AndroidiOSMacOSPC