Microsoft: Steve Ballmer tritt zurück

Bild von trevorcolby
trevorcolby 486 EXP - 10 Kommunikator,R2,A3,J1
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungProfiler: Hat sein Profil komplett ausgefüllt

23. August 2013 - 18:38 — vor 3 Jahren zuletzt aktualisiert

Einer Eilmeldung zufolge tritt der CEO von Microsoft von seinen Ämtern innerhalb der nächsten zwölf Monate zurück. Innerhalb dieser Zeit soll nun ein Nachfolger für den Microsoft-CEO gefunden werden, teilte der Software-Konzern mit. Solange bleibe er im Amt. Herr Ballmer möchte in den Ruhestand gehen, hieß es. "Es gibt nie eine perfekte Zeit für einen solchen Übergang, aber jetzt ist die richtige Zeit“, sagte Ballmer in der Pressemitteilung. Auch Bill Gates soll sich an der Suche nach einem Nachfolger beteiligen, hieß es.

Microsoft versucht seit einiger Zeit zu einem Dienstleistungskonzern für Geräte und Software aus einem Haus zu werden, hierbei macht den Redmondern allerdings die Nutzerwanderung hin zu Smartphones und Tablets zu schaffen. Unter Ballmer gab es mehrere Versuche hier Fuß zu fassen, die Marktanteile blieben aber bisher hinter den Erwartungen zurück.

Ballmer leitet Microsoft seit dem Jahr 2000. Zuletzt wurden jedoch Rufe nach einer Ablösung Ballmers seitens der Aktionäre lauter, da die Zahlen hinter den Erwartungen zurück blieben. Allein der Tablet-PC Surface RT verursachte Verluste im dreistelligen Millionenbereich. Der Börsenkurs von Microsoft ging kurz nach Bekanntgabe des anstehenden Wechsels nach oben.

CptnKewl 20 Gold-Gamer - - 22482 - 23. August 2013 - 18:40 #

Problem ist einfach dass in vielen Bereichen die aktuellen Produkte mit Zurückhaltung (im Vergleich zu Konkurrenten) aufgenommen wurden.
Egal ob

WinServer2013
Office 2013/365
XboxOne
Exchange/SCOM/SCCM 2013 sowie Win(phone) 8

Klar das man sich da eine Kursänderung wünscht

v3to (unregistriert) 23. August 2013 - 19:04 #

seit kurzem haben wir in der firma erstmalig einen server 2012 eingeführt. ich hab ja für so vieles verständnis, aber wofür zum geier braucht man eine touch-oberfläche beim server.

das ist aber imo auch das problem bei ms die letzten jahre: die produkte sind beileibe nicht schlecht, aber überall hat man den eindruck, dass da einem irgendwas aufgezwungen werden soll. mal ist es die oberfläche, mal skydrive, mal kinect. das ganze fing afair wirklich bewusst mit windows mobile 6.5 an, wo man zum synchronisieren unbedingt outlook brauchte. oder dieses super-tolle sicherheitskonzept beim treibermodell seit vista. wenn es mal wirklich drauf ankommt, stellt man fest, dass es eigentlich nur um geldschneiderei richtung hardware-hersteller geht (versuch mal wer homebrew-hardware unter win7/8 65bit einzurichten. viel spaß)...

Icy 12 Trollwächter - 1033 - 23. August 2013 - 21:40 #

Wofür braucht man eine graphische Oberfläche bei einem Server? ;)

CptnKewl 20 Gold-Gamer - - 22482 - 23. August 2013 - 21:43 #

Gibt's seit 2008(r2?) auch ohne. Nennt sich Core Installation.
Ich persönlich fühl mich, mit GUI auf einer Kiste jedoch auch wohler.

Auch wenn ich viele Sachen mittlerweile über die PS absetze.

Icy 12 Trollwächter - 1033 - 23. August 2013 - 21:49 #

Ok wusst ich nicht, gut zu wissen würde trotzdem Windows nicht als Server OS nutzen. Dafür fühl ich mich dann doch zu wohl auf einer Linux Shell ;)

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18733 - 23. August 2013 - 23:35 #

Nee geht schon seit 2008 ^^ R2 hat zwar viele Verbesserungen gebracht aber das war nicht dabei.
Beim 2012er kann man die graphische Oberfläche sogar als Feature deinstallieren. Sprich der Wechsel zwischen Core und Normal ist möglich.

CptnKewl 20 Gold-Gamer - - 22482 - 24. August 2013 - 7:51 #

War mir nicht mehr 100%ig sicher. Wusste nur, das es nen 2008er Feature war.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18733 - 24. August 2013 - 9:23 #

Core Server und das gleichzeitig eingeführte ReadOnly sind auch gute Features.

Timmäää 13 Koop-Gamer - P - 1703 - 23. August 2013 - 22:12 #

server 2012 bietet so viel mehr als eine "touch oberfläche" im vergleich zu 2008 r2! ich kann die leute (vielleicht sogar admins???) nicht verstehen, die sich über so einen belanglosen mist aufregen! mit server 2012 ist so viel fortschritt erzielt worden, mit 2012 r2 wird das ganze noch ausgebaut. allein die hyper v fortschritte. also mal bitte sachlich bleiben und nicht immer auf dem startmenü rumhacken...als würde das ganze os nur daraus bestehen....das ist so unprofessionell

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18733 - 23. August 2013 - 23:37 #

Der Unterbau und viele Dienste sind auch ein Fortschritt die Bedienoberfläche aber nicht. Der WDS und Hyper-V sind sicher die Sachen die den größten Sprung gemacht haben. Trotzdem ist es ein Graus in der Bedienung.

Anonhans (unregistriert) 24. August 2013 - 2:05 #

Hab nichts mit WinServer 2012/13 am Hut und habs nie benutzt oder gesehen. Aber mich würde das schon sehr stören, wenn mein Server völlig unnütze Dienste und Hintergrundprozesse am laufen hätte. Klar muss man die Touch-Geschichten nicht benutzen. Aber so wie ich Windows kenne, ist es wahrscheinlich nicht ganz einfach (wenn es überhaupt möglich ist) die Ressourcen freizumachen, die solche überflüssigen Features beanspruchen. Finde es jetzt nicht unangebracht, wenn grade Admins sich drüber beschweren, dass nen Server-OS ne Touch-Oberfläche beinhaltet, die nun wirklich kein Mensch braucht. Nen Server soll doch im besten Fall nur für die Tasks Ressourcen aufwenden, die man auch wirklich braucht.

v3to (unregistriert) 24. August 2013 - 10:06 #

wieso unprofessionell? wenn es darum geht, wäre ich nach wie vor mit server 2003 glücklich, denn mehr als eine anwendung läuft da idr pro maschine eh nicht drunter und entsprechend erschließen sich mir neue features extrem begrenzt. insbesondere, wenn oberflächlich die bedienung umständlicher wird (btw hier wird bewusst auf virtualisierung verzichtet. da ist im prinzip die belanglosigkeit das einzige womit man eigentlich konfrontiert wird).

partykiller 17 Shapeshifter - 6003 - 24. August 2013 - 15:15 #

Office 2013/365.
Naja, das ist seit Dezember draußen, warten wir mal ab. 365 wird halt immer noch kritisch beäugt, weil die Leute bei Cloud Services weiterhin skeptisch sind, vor allem weil die MS Server nicht in Deutschland stehen.
Xbox One: naja, da hat MS einfach zu viel Theater mit der Kiste gehabt, ungeschicktes Marketing.
Was stört an EXC 2013 und den System Center Produkten?
Bei System Center könnte ich mir vorstellen, dass es daran liegt, dass sie teils nur noch im Bundle zu erwerben sind. Den SCCM zwar weiterhin einzeln, aber den Ops MGR eben nicht mehr, nur noch im Bundle.
EXC braucht wahrscheonlich eine Zeit, bis er akzeptiert wird, eine Mailumgebung schwenkt man doch nicht einfach mal so.

blobblond 19 Megatalent - 17757 - 23. August 2013 - 18:40 #

Bill ruf mich mal an,ich nehm den Job!;)
Schlechter als Ballmer kann ich es ja nicht machen*hust*

Hans am Meer (unregistriert) 23. August 2013 - 18:51 #

Ballmer hat Microsoft knap 13 Jahre lang geführt und nur ein einziges mal haben sie Miese gemacht. Ansonsten ist deren Gewinnmarge derart hoch, da können andere Konzeren nur von träumen. Also rein aus unternehmerischer Sicht hat Balmer einen anständigen Job gemacht.

Crizzo 18 Doppel-Voter - P - 11022 - 23. August 2013 - 18:55 #

Huh, solange war der schon Chef bei MS?

volcatius (unregistriert) 23. August 2013 - 19:12 #

Weil Windows und Office praktisch Selbstgänger waren und jedes Jahr Milliardengewinne produziert haben, welche die Verluste kompensieren konnten.
Ansonsten ist praktisch alles, was unter der Ägide Ballmers initiiert wurde, gescheitert - PlaysForSure (sic), MS Music Store, Zune, XBox, WPhone, GfWL, TabletRT.

Mazrim_Taim 15 Kenner - 3107 - 23. August 2013 - 20:41 #

GfWL ist das nur die PC Version oder auch bei der XBox360?
Also bei der Konsole finde ic hdas iO. "nur" beim PC war es einfach nur überflüssig.

Fantastic (unregistriert) 23. August 2013 - 21:02 #

Wäh, solche unqualifizierten Kommentare sind einfach haltlos. Windows Phone ist NICHT gescheitert, sondern auf einem ordentlichen dritten Platz und hat eine größere Fangemeinde gewonnen als jedem iPhone Hansel derzeit recht ist, bitte dazu einfach mal die Verkaufsränge der Windows Phones bei Amazon durchforsten - solide bis gut, Flopps sehen anders aus. XBOX gefloppt ? Bitte ?

Decorus 16 Übertalent - 4246 - 23. August 2013 - 21:18 #

3. Platz, also der 2. Verlierer. :D

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - 7388 - 23. August 2013 - 21:18 #

Amazon Verkaufsränge?

http://www.heise.de/newsticker/meldung/Marktforscher-Windows-Phone-explodiert-1931586.html

Decorus 16 Übertalent - 4246 - 23. August 2013 - 21:20 #

Die Jungs von Heise haben einfach Humor - wer hat bei der Überschrift nicht an explodierende Akkus gedacht?

Just my two cents 16 Übertalent - 4357 - 23. August 2013 - 22:43 #

Mal als überzeugten Androidnutzer und ehemaliger Windows Mobile 5 und 6 Nutzer gesprochen. MS hat bei Windows Phone seine Hausaufgaben einfach mal gemacht. Ich hätte Ihnen und auch Nokia diesen Befreiungsschlag aus der Umklammerung der muffigen und veralteten Hard- und vor allem Software nicht zugetraut. Auch wenn die Marktanteile das nicht widerspielegn ist Windows Phone 7 und 8 ein tolles OS mit ner durchdachten Bedienung. Hat schon seinen Grund, dass Google nun anfängt die UI diverser Android Apps auf Kacheln umzustellen...

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - 7388 - 24. August 2013 - 7:35 #

Das OS ist auch gut, aber es hapert an dem drum herum. Akkuprobleme (Laufzeit und Geräte die sich nicht mehr anschalten lassen) und Apps z.B., da fehlen/fehlten einige bekannte. Die Preise sind auch so lala, mittlerweile gibt es ja auch wirklich günstige Nokias. Aber so ist es schwer, den Markt von hinten auf zu rollen, und nur über ne tolle Cam wird das nix. Ist aber genau das, was ich Ballmer ankreide, er scheint das Gefühl zu haben, die Leute kaufen das, weil wir sind Microsoft und die Menschheit hat nur drauf gewartet.

Bruno Lawrie 16 Übertalent - P - 4489 - 23. August 2013 - 23:26 #

Wenn ich 0,0001% Marktanteil habe und komme auf 0,01%, dann hab ich meinen Anteil um 10000% gesteigert, da kann man von "explodiert" reden.

Wenn der Marktführer von 50% Anteil auf 45% fällt, hat er nur 10% seines Marktes eingebüßt.

Trotzdem ist Beispiel 1 weiterhin für die Tonne, während die gering wirkenden 10% Einbuße im Beispiel 2 um Welten mehr Verlust ist.

Will sagen: bei dem kaum wahrnehmbaren Marktanteil von Windows Phone sind große Steigerungen sehr, sehr leicht zu schaffen. Und trotzdem ist MS auf diesem Sektor weiterhin ein Nichts.

Nicht von Statistiken verarschen lassen...

Name (unregistriert) 24. August 2013 - 9:41 #

Ohne Windows Phone übermäßig stark reden zu wollen, allerdings ist es als neues Betriebssystem nicht ganz so einfach, seine alten Versionen (Windows Mobile), Symbian und den bisherigen Drittplatzierten Blackberry OS zu überrunden, wenn man im Kern nur einen Haupthersteller hat und es bei den ersten Modellen noch nicht mal schafft, sie im Sortiment der führenden Mobilfunkanbietern der USA unterzubringen. Während alle anderen Betriebssysteme abnippeln und quasi bedeutungslos werden, schafft sich Windows Phone immerhin eine Nische und ich glaube, dass die einheitliche Oberfläche aller Windowsgeräte, die ich im Desktopbereich verabscheue, dazu beigetragen hat.

Ich warte nur noch darauf, dass Microsoft und Nokia irgendwann fusionieren.

Bruno Lawrie 16 Übertalent - P - 4489 - 23. August 2013 - 23:21 #

Na, das ist aber etwas einseitig.

Der Cloud-Service Azure entwickelt sich ganz gut (ironischerweise ist er sogar Teil von Apples iCloud-Infrastruktur, da Apples Server alleine nicht ausreichen).

Hotmail oder outlook.com, wie es jetzt heißt, ist auch einer der führenden Maildienste.

MSN ist eines der erfolgreichsten Portale der Welt und rangiert in Sachen Page Impressions in der Top 25.

Warum du Xbox als Flop ansiehst, verstehe ich auch nicht so ganz. Das aktuelle Modell ist trotz der Hardwareprobleme mittlerweile profitabel. Die Xbox One ist ein Marketingdesaster, aber erholt sich gerade, die würde ich noch nicht abschreiben.

Komischerweise hast du mit Bing eines der größten Desaster nicht genannt. Hat endlos Geld verbrannt und nicht viel erreicht.

1000dinge 15 Kenner - P - 2852 - 23. August 2013 - 18:41 #

Das wird aber auch Zeit!

Inso 15 Kenner - P - 3558 - 23. August 2013 - 18:42 #

Sowas passiert halt wenn man die 8 versenkt ;)

FPS-Player (unregistriert) 23. August 2013 - 19:01 #

Herrlicher Kommentar! :)

Drapondur 25 Platin-Gamer - - 55805 - 23. August 2013 - 19:46 #

Kommentar-Kudo :)

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7072 - 24. August 2013 - 15:15 #

kudos!

Sleeper1982 14 Komm-Experte - 2485 - 23. August 2013 - 18:55 #

naja ballmer hat seinen Job ansich nicht schlecht gemacht, aber was man immer wieder so in der presse liest ist er wohl ein eher anstrengender Chef.
Microsofts Problem ist einfach das sie zu groß und dadurch zu unflexibel auf den markt reagieren können.
Gutes Beispiel ist da z.b. soony. früher DER Hersteller für den heimbedarf, vom Fernseher, über die anlage, eigentlich alles von sony und auch in guter Qualität. jedoch waren sie dann irgendwann an einem punkt angelangt wo sie aufgrund ihrer erreichten größe nicht mehr flexibel genug auf den sich verändernden markt reagieren konnten oder wollten. Dadurch sind die halt in die Situation gelangt in der sie jetzt sind. wobei sie sich ja schon wieder mächtig gesundgeschrumpft haben und so langsam wieder agressiver im markt auftreten

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 23. August 2013 - 19:04 #

Schade, ich fand Ballmer sehr sympathisch, auch wenn ich einige geschäftliche Entscheidungen fragwürdig fand. Also ich würde den Job nicht machen wollen, da ich nichtmal wüsste wo ich ansetzen sollte.

FPS-Player (unregistriert) 23. August 2013 - 19:06 #

Mal ganz Ehrlich: daß das Surface ein Reinfall wurde lag schlußendlich nur am Preis. Für soviel Ocken hätte man sich auch gleich ein Apfeltablett holen können. Und die Fanbasis ist nicht so groß wie die von CrApple (behaupte ich jetzt mal). Ich persönlich hätte mir das Surface wohl geholt, aber nicht für einen halben Monatslohn...
Und das ist auch das Problem bei den Windows-Phones - abgesehen davon, das man auf Nokia gesetzt hat. Die Masse macht es dann.
Ausserdem: erstmal abwarten, wie es der Nachfolger von Ballmer macht. So viel verkehrt hat er gar nicht gemacht.

v3to (unregistriert) 23. August 2013 - 19:12 #

wohl wahr. ich hab mir ein surface pro geleistet. wobei es ja eigentlich einem tablet pc gleichkommt, und im vergleich dazu ist das sp ein regelrechtes schnäppchen. es ist auch ein tolles stück hardware, wo auch die eigenwilligkeit von win8 sinn macht (wobei man das für software von drittherstellern leider nicht sagen kann. im speziellen, wenn die bereits für stylus ausgelegt war).

KoffeinJunkie (unregistriert) 26. August 2013 - 9:39 #

Ich habe auch ein Surface Pro - habe es von meiner Firma zur Verfügung gestellt bekommen. Und ich bin froh, dafür kein Geld ausgegeben zu haben. Und die Kollegen hier, die auch eins bekommen haben, sind alle der gleichen Meinung.
Das Display ist schlicht zu klein für die Auflösung und der Stift muss ganz genau platziert werden, um die kleinen Schaltflächen zu treffen und Ja, ich habe das GUI bereits auf 150% skaliert.
Im Breitbildformat deckt die Bildschirmtastatur den halben Screen ab, im Hochformat ist sie zu klein.
Verwendet man die speziellen Tastaturmatten benötigt man einen Tisch als Unterlage. (Deshalb habe ich mir die Wedge Maus und Tastatur geholt, die sind 10x besser.)
Akkulaufzeit liegt i.d.R. bei 3 Stunden...
Die Adapter für den DisplayPort sind wegen dem Surface Gehäuse alle schräg, also wenn man nicht die relativ teuren Original Adapter von Microsoft verwendet, werden sie vermutlich nicht passen.

Man kann mit dem Ding nicht vernünftig arbeiten. Ich verwende es nur als Zweitgerät zusätzlich zum Notebook.
Ich habe noch ein iPad, für das ich auch viel Geld ausgegeben habe, aber wenn man nicht unbedingt Windows Anwendungen benötigt, dann kann man damit deutlich besser Arbeiten, als mit dem Surfacr Pro.

v3to (unregistriert) 26. August 2013 - 10:26 #

oh, ja. das erste, was ich an dem teil auch gemacht habe - wo geht, skaliert. das mit der tastatur verstehe ich allerdings nicht ganz. man braucht doch so oder so eine feste unterlage, wenn man das surface als notebook nutzen will. hab mir eine bluetooth-maus besorgt, das touchpad in dem type-cover ist schon wirklich gewöhnungsbedürftig.

btw es ist hier auch ein (sehr teurer) zweitgerät und auch gerade wegen der windows-anwendungen. es ist halt angenehm, wenn man sich in der sonne aufhält... oder auf dem weg zur arbeit, weil ich im zug nicht jedesmal 5 minuten warten muss, bis mein x200 mit win7 startbereit ist. mit einem ipad oder alternativ android tablet könnte ich allgemein kaum was anfangen. 80% der arbeit bezieht sich auf grafikanwendungen, die es für die anderen systeme nicht gibt.

ich hoffe derweil, dass es beizeiten ein externes akkupack gibt und dass man irgendwie anwendungsbezogen die touch-bedienung abschalten kann, damit man sich nicht zb beim malen mit stylus und den eigenen fingern gegenseitig behindert.

btw ist imo die größte schwäche vom sp dieses bescheuerte rollback-verhalten bei nicht zertifizierten treibern. der vorinstallierte intel-treiber ist buggy wenn es um opengl geht. diverse anwendungen starten hier garnicht erst. es gibt bereits einen neuen treiber, der funktioniert wunderbar. nur nach 1-2 tagen reagiert windows mit einem rollback und schwupp - werkszustand. hat jemand eine idee, wie man im system dieses verhalten unterbindet?

guapo 18 Doppel-Voter - 9878 - 26. August 2013 - 11:50 #

Thinkpad hat doch exzellentes Hibernate/Suspend. Deckel auf/zu in einer Sekunde / was will man da runter- bzw. hochfahren?

v3to (unregistriert) 26. August 2013 - 13:00 #

hatte vor einiger zeit den spaß, dass sich ein prozess aufgehangen hatte, der hibernate-zustand nicht so richtig eingetreten war und sich das thinkpad ordentlich in seiner tasche überhitzte. seitdem nur noch ruhezustand, wenn man das haus verlässt. und da dauert es schon an die 5 minuten, bis der rechner soweit ist (normales hochfahren - etwa 8 minuten)...

das surface pro wurde auch angeschafft wegen einiger verschleißerscheinungen am x200 tablet nach ablauf der garantie (screen wird manchmal bei der drehung grün, die arretierung ist abgenutzt, wlan funktioniert im tablet mode nur noch nach gut zureden...) und die vorhandenen akkus schaffen zusammen vielleicht auch gerade mal 3,5 stunden laufzeit. naja, und wenn man in der bahn etwas ungünstige lichtverhältnisse hat, erkennt man auf dem display halt nichts mehr (und am ende ist ein lenovo tablet dann im vergleich auch um ein paar hundert € teurer).

Larnak 21 Motivator - P - 25543 - 26. August 2013 - 16:38 #

"damit man sich nicht zb beim malen mit stylus und den eigenen fingern gegenseitig behindert."
Wie hast du denn das geschafft? Bei mir schaltet es sich die Touchoberfläche weitgehend aus, wenn ich mit dem Stylus in Displaynähe komme, stand so auch in den Tests drin, die ich dazu las.

v3to (unregistriert) 26. August 2013 - 19:23 #

sowohl bei sketchbook pro, pro motion als auch timanthes habe ich permanent sprünge des cursors, sofern ich mit der handfläche zu nah an den screen komme und einen neuen ansatz mit dem stylus anvisiere. man muss also schon zusehen, dass man mit der hand versucht, gewissen abstand zu halten. spätestens beim malen wird das anstrengend.

mein eindruck ist auch, dass das problem weniger win8 als vielmehr die anwendungen selbst sind. gerade im fall von sketchbook pro ist das allerdings erstäunlich, weil es schon immer eine tablet-anwendung war. unter winxp tablet edition und win7 habe ich einfach die touch-funktion des screens abschalten können, da gab es dann das problem nicht.

Larnak 21 Motivator - P - 25543 - 26. August 2013 - 22:39 #

Vielleicht nimmst du den Stylus zu weit vom Display weg? Ich hab meinen Handballen sogar auf dem Display liegen, wenn ich schreibe, hab damit noch kein Problem gehabt, war sogar überrascht, dass es so gut funktioniert ...

v3to (unregistriert) 27. August 2013 - 6:15 #

naja, wenn man in der palette farben neu aufnimmt oder details betrachten will, setzt man regelmäßig den stylus neu an und tendenziell passieren die probleme auch in solchen momenten. mit entsprechender handhaltung lässt sich das vermeiden. nur empfinde ich das als anstrengend, besonders weil touch in den besagten anwendungen komplett überflüssig ist.

bzw bei intuos- und cintiq-tablets ist es auch möglich, das stiftverhalten anwendungsbezogen per treiber zu steuern. warum kann man also nicht sagen, dass in diesem fenster finger irrelevant sind?

Larnak 21 Motivator - P - 25543 - 27. August 2013 - 15:36 #

"neu ansetzen" macht eigentlich nichts. Soweit ich weiß ist die Touchoberfläche deaktiviert, solange der Stylus erkannt wird, also dieser lustige kleine Punkt im Birlschirm dem Stylus hinterher rennt :)
Nur, wenn er zu weit weg ist, wird die Touchoberfläche wieder aktiviert.

Die Möglichkeit, das auf Wunsch ganz abzuschalten, wär aber auch nicht verkehrt, stimmt schon.

Larnak 21 Motivator - P - 25543 - 26. August 2013 - 16:33 #

Ich hab zwei Wochen lang ganz wunderbar mit dem Ding gearbeitet und bin ziemlich begeistert. Tolles Gerät, vor allem der Stift mit dem Digitizer ist in der Kombination mit Tablet und Notebook und Windows eigentlich allem, was ich sonst so brauche, großartig.

Ja, es ist ein Kompromiss, bei dem es, wie bei Kompromissen üblich, ein paar Abstriche zu machen gilt, aber unterm Strich empfinde ich den Kompromiss hier als außerordentlich gelungen. Kann ich nur weiterempfehlen :>

Die Skalierung habe ich übrigens auf 125% reduziert und nutze teilweise sogar nur 100%, sonst ist mir zu wenig drauf auf dem Bildschirm. Mit dem Platzieren des Stifts habe ich dabei eigentlich keine Probleme. Meistens funktioniert auch der Finger noch ganz gut, da muss man dann aber wirklich ein wenig üben.

Name (unregistriert) 24. August 2013 - 9:51 #

Korrekt, plus Windows RT ist einfach eine Totgeburt, die die Welt nicht braucht.

Microsoft setzt ja nicht allein auf Nokia, es gibt außer HTC nur kaum andere Anbieter, die auf Windows Phone setzen. Samsung hat meines Wissens nur ein Modell im Portfolio.

CptnKewl 20 Gold-Gamer - - 22482 - 24. August 2013 - 10:26 #

HTC macht keine Windows Phones mehr :-)

Wunderheiler 19 Megatalent - 18965 - 24. August 2013 - 10:34 #

Das stimmt nicht ;)

CptnKewl 20 Gold-Gamer - - 22482 - 24. August 2013 - 11:52 #

gut scheint wohl noch nur ein gerücht zu sein:
http://www.zdnet.de/88165977/bericht-htc-verabschiedet-sich-von-windows-phone-8/

Larnak 21 Motivator - P - 25543 - 24. August 2013 - 13:23 #

Das sich mittlerweile als wahrscheinlich falsch herausgestellt hat, da HTC offenbar das One mit WP8 anbieten möchte und irgendein hohes Tier von denen bei Twitter geäußert hat, dass das von dir erwähnte Gerücht nicht stimmt.

MicBass 19 Megatalent - 14265 - 23. August 2013 - 19:08 #

Muss ein komisches Gefühl sein wenn mein seinen Rücktritt ankündigt und die Börsenkurse gehen nach oben... ^^

CptnKewl 20 Gold-Gamer - - 22482 - 23. August 2013 - 19:15 #

Wenn er mit nem Aktionpaket verabschiedet wird, tanzt der doch bestimmt vor Freude. Hoffentlich zeichnet Kinect das auf.

Mal gucken ob Ballmer jetzt zu Zynga geht

Decorus 16 Übertalent - 4246 - 23. August 2013 - 19:18 #

Das braucht Kinect nicht aufzuzeichnen, das haben andere schon gemacht:
http://www.youtube.com/watch?v=wvsboPUjrGc

volcatius (unregistriert) 23. August 2013 - 19:22 #

Don Mattrick ablösen?

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - 7388 - 23. August 2013 - 19:14 #

Endlich!! Unter ihm gab es zwar auch Erfolge, aber die Botschaft die in den letzten Jahren von ihm Ausging, war einfach nur peinlich. Spätestens seit seinem "Kriegszug" gegen Apple hat er für mich den falschen Weg eingeschlagen. Vorher gab es halt Apple und MS, nur wollte er MS zu einem Apple 2.0 machen. Nur hat er dabei vergessen, dass es immernoch eine Mehrzahl an Menschen gibt, die aus diversen Grünen gar nicht zu Apple wollen. Ich hatte immer das Gefühl, als ginge es bei diesem Kampf mehr um sein Ego, wie um den Kunden.

Decorus 16 Übertalent - 4246 - 23. August 2013 - 19:14 #

Jetzt kommt der Gnadenstoß, Leo Apotheker als Nachfolger.
Der stellt dann erstmal von Windows auf Wimmelbildspiele um (da liegt die Zukunft!) und 3 Wochen späterhaben wir nen neuen Pennystock.

volcatius (unregistriert) 23. August 2013 - 19:17 #

Ich hatte gehofft, dass Ballmer dem Konzern noch viele Jahre erhalten bleibt und weiter rummurksen darf.

Merawen 11 Forenversteher - 637 - 23. August 2013 - 19:31 #

Windows 8, Windows 8 smartphones, Windows 8 (RT) Tablets und die Xbox one, alles zumindestens PR technisch totale reinfälle.

KnuP 11 Forenversteher - 685 - 23. August 2013 - 19:43 #

Bei Ballmer muss ich immer daran denken:
http://www.youtube.com/watch?v=eywi0h_Y5_U
Irgendwie symptomatisch für MS unter Ballmer. Praktisch alle Trends und Umwälzungen der letzten 10 Jahre verschlafen. Den mobilen und digitalen Markt beherrschen heute Firmen wie Apple, Samsung, Google und Facebook. MS hechelt hinterher und versucht dann verspätet mit Geld ihr Ding durchzudrücken - meist erfolglos (Bing? kann man dat essen?).
MS hat Glück das mit Office, Windows und (zum Teil) der X-Box Sparte noch der Geldfluss sprudelt.
Der Neue hat einen Haufen Arbeit vor sich.

Icy 12 Trollwächter - 1033 - 23. August 2013 - 21:47 #

Und ich immer hier dran: http://www.youtube.com/watch?v=8To-6VIJZRE

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - 7388 - 25. August 2013 - 19:46 #

http://www.youtube.com/watch?v=UpARkYfB_Ac :D

Ketzerfreund 16 Übertalent - 5978 - 23. August 2013 - 20:43 #

Früher hat er noch mit aufgerollten Hemdsärmeln am Telefon die armen Leute bei Oracle zur Sau gemacht. Dann hat er mal 'nen richtigen Anzug anprobiert. Der zwickt ihm nun wohl.

Timmäää 13 Koop-Gamer - P - 1703 - 23. August 2013 - 22:23 #

Ich kann noch immer nicht nachvollziehen warum jeder über Windows 8 herzieht. Das OS steht Win7 in kaum etwas nach, macht aber auch einiges besser. Dass sich jeder an den Kacheln aufgeilt ist doch sowas von dämlich. Man redet hier von einem Startmenü, das jetzt sein Design geändert hat und das ist ein halber Weltuntergang. Die Leute akzeptieren einfach keine Neuerungen. Möchten am liebsten für alle Zeit mit XP arbeiten...erinnert mich irgendwie an die Grünen...die sind genauso drauf!

Inso 15 Kenner - P - 3558 - 23. August 2013 - 22:50 #

Die Leute wollen halt kein Touch-Betriebssystem auf ihrem Desktop-System, ka was da schwer dran nachzuvollziehen ist. Leute die ihr Geld mit Systemadministration verdienen, Spezialisten für Usability und und und, gerade auch unter den "Spezialiten" findest du so gut wie niemanden der das OS als Schritt nach vorn ansieht. Von einfachem MS-Bashing ist das weit entfernt, 8 ist einfach kein ordentliches Desktop-OS. Die Klicks zu wichtigem sind mehr geworden, die Kacheln sind umständlich, die Optik bricht ständig zwischen Kacheln und Desktop, statt kurz Windowstaste und schreiben was ich suche klick ich mir da einen ab etc etc.
Genau wie bei der One auch: statt gute Ideen anzubringen und den Leuten die Wahl zu lassen ist die Devise bei MS friss oder stirb, das kann´s doch nicht sein. Wer im _Vorfeld_ von 8 so viel Kritik am fehlenden Startbutton einfach ignoriert anstatt nen OS so zu machen wie die Kunden es wünschen braucht sich dann nicht über verärgerte Kunden und fehlende Verkäufe von OS bis RT zu wundern.

ArcaJeth 12 Trollwächter - P - 1124 - 23. August 2013 - 22:58 #

Nur ein kleiner Tipp: man kann auch unter Win8 die Windows-Taste drücken und schreiben was man sucht ;) funktioniert genau so ^^

Inso 15 Kenner - P - 3558 - 23. August 2013 - 23:05 #

Zumindest direkt nach Release war es nicht möglich darüber direkt an die komplette Programmbibliothek zu kommen und die Aufrufe so fix zu machen wie man es halt von 7 gewohnt war, mittlerweile kann ich´s (glücklicherweise :) ) weder beruflich noch privat nachtesten, aber danke für die Info.

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 23. August 2013 - 23:10 #

Für Windows 8.1 wurden bereits der Startbutton und Boot to the Desktop angekündigt. Vielleicht wirds ja noch etwas mit Windows 8.

neone 15 Kenner - P - 3156 - 23. August 2013 - 23:20 #

Classic Shell macht es heute schon erträglich. Aber dank MS' Einsicht gibts 8.1 ja gratis als "Entschädigung".

FPS-Player (unregistriert) 23. August 2013 - 23:21 #

Erst ab Version 9 ;)

Crizzo 18 Doppel-Voter - P - 11022 - 23. August 2013 - 23:37 #

Der normale Kunde kennt die Tricks nicht. Die Bedienung muss einleuchtend sein und das sit sie auch, wenn man sich an gewisse Gewohnheiten hält und die Sachen dort platziert, wo sie erwartet werden. ;)

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18733 - 23. August 2013 - 23:49 #

So findest du nicht alles, da gibts noch weitere Untergliederungen und du musst wieder klicken ^^.

ArcaJeth 12 Trollwächter - P - 1124 - 23. August 2013 - 23:59 #

Welche Untergliederungen?

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18733 - 24. August 2013 - 9:14 #

Ich hab es lange nicht mehr versucht aber es war was aus dem System das ich gesucht habe und das zeigte er erst an als ich die Suche umgestellt habe.
Ja bei 8.1 soll es das nicht mehr geben trotzdem ist es nicht intuitiv beim 8.0.

eQuinOx (unregistriert) 24. August 2013 - 1:35 #

Dazu musst du aber wissen, wie das HEISST, was du suchst... früher hat ein User einfach seine strukturierten Menüs aufgeklappt und hatte es nach 10 sekunden gefunden. Mit Win8... tjo, viel Spaß...

Es gibt Logiker und Auswendiglerner. Ein logischer Mensch denkt in Strukturen, damit er eben nicht immer alles auswendig wissen muss. Seit Jahren arbeitet Microsoft gegen die Logiker und für die Auswendiglerner. Ribbons, sich ständig veränderte Menüs und nun ein Kachel-GUI, wo man ohne Vorwissen nicht mal mehr in der Lage ist, den PC runterzufahren oder ein Programm zu beenden! Ein Fest für Auswendiglerner, die Pest für Logiker.

name_ (unregistriert) 24. August 2013 - 4:00 #

das verständnis für und die bedienbarkeit von UIs basiert auf konventionen, also erfahrung, oder wie du meinst, auswendiglernen. mit logik hat das nix zu tun, es ist gerade das gegenteil. oder anders, was macht denn ein startmenü "logischer" als die metro-oberfläche? oder besser: wo ist denn der logische anker, die herleitung, die ein startmenü irgendwie "logischer" macht als metro oder meinetwegen das ubuntu-unity?

Inso 15 Kenner - P - 3558 - 24. August 2013 - 5:07 #

Unbestritten ist zumindest das du länger brauchst um an die passenden Klamotten zu kommen. Win 7: ein Klick/Tastendruck und du hast das dutzend der wichtigsten Anwendungen gleich vor der Nase, dazu ´ne SuFu, Arbeitsplatz, Netzwerkumgebung, Systemsteuerung, Geräteübersicht. Bei 8 würden die Klamotten nichtmal alle in´s Metro passen, Metro verballert den Platz grundsätzlich mit sinnlos riesigen Kacheln, und der Rest ist zu allem Überfluss auch noch ineffizient irgendwo vergraben.
Solltet ihr mit Touchsystemen arbeiten kann ich wirklich verstehen das das ok ist, genauso für den DaU bei dem der Sohn / Bekannte / Fachmann alles fertigmacht und der wirklich nur seine 3-5 Anwendungen nutzt und die über Metro startet - aber, come on, für jeden der ernsthaft mit nem Rechner arbeitet ist diese Verschlimmbesserung einfach nur ´ne Zumutung.
Schlimm find ich auch das ihr die Vorgehensweise von MS noch gutredet. Die wollen halt den User unbedingt dran gewöhnen das Touch zu sehen, damit er danach Handy und Surface von MS kauft, weil er sich eh schon damit auskennt. Dafür wird das komplette Desktopsystem umgeworfen, alles verkompliziert, und die Kundenwünsche werden mit Füßen getreten. Allein schon deswegen sollte man diesen Krampf von OS links liegen lassen. Der PC-Markt musste erst um 15% nachgeben und das Surface wie Blei im Regal liegen damit MS checkt das sie nicht alles machen können, und selbst jetzt wird der nachgereichte Startbutton nur ne abgespeckte Version. Ist doch echt nur nen großer Witz, und ich würd ja echt nur drüber lachen - wenn´s nicht auf unsere Kosten wäre.

Larnak 21 Motivator - P - 25543 - 24. August 2013 - 13:33 #

"Bei 8 würden die Klamotten nichtmal alle in´s Metro passen, Metro verballert den Platz grundsätzlich mit sinnlos riesigen Kacheln, und der Rest ist zu allem Überfluss auch noch ineffizient irgendwo vergraben."
Du kannst das doch genauso auch ins Metro einbauen. Klar, da musst du die Systemsteuerung erst manuell als Kachel dort einpflegen, aber wer das unbedingt möchte, kann das tun. Ich für meinen Teill drücke einfach Windowstaste, tippe "Systems" und drücke Enter, wenn ich die Systemsteuerung möchte. Und im Gegensatz zu eQuinOx erscheint mir dieser Ansatz ziemlich logisch :D

Strukturieren kann ich mir die Dinger auch, wenn ich möchte, indem ich sie in Gruppen zusammenfasse. Klar, das ist dann nicht so schön beschriftet wie ein Ordner im Startmenü, aber es ist jetzt nicht so, als könne man dort überhaupt nicht mehr strukturieren.

Ich war anfangs ja auch sehr skeptisch, was die Bedienung angeht, aber nachdem ich erst festgestellt hatte, dass es für einen Tablet-Notebook-Mix sehr gut funktioniert, habe ich es mittlerweile auch eine ganze Weile zum Arbeiten als Notebook-Only benutzt und bin positiv überrascht, wie gut das auch mit der Maus funktioniert. Ich nutze Classic Shell mittlerweile gar nicht mehr, obwohl ich es extra installiert hatte. Gibt schon auch einige Dinge, die mir nicht so gut gefallen, aber von Zumutung würde ich definitiv nicht sprechen.

v3to (unregistriert) 24. August 2013 - 14:25 #

diese vorgehensweise wollte mir auch schonmal jemand schmackhaft machen. für ein convertible notebook wohlgemerkt. so lange man eine tastatur in der nähe hat, ist das ja in ordnung. nur sind die neuerungen allesamt tablet-bezogen. nur wenn man das system wirklich im tablet-mode verwendet, kann man so nicht vernünftig arbeiten. auf dem surface pro macht mir win8 durchaus spaß. auf meinem x200 tablet mit stylus only war es eine tortur und am ende kam wieder win7 drauf...

Larnak 21 Motivator - P - 25543 - 25. August 2013 - 18:12 #

Welche von den drei Vorgehensweisen meinst du und wo ist dabei Win7 für ein Tablet der Vorteil?

v3to (unregistriert) 25. August 2013 - 22:57 #

im tablet mode gibt es keine tastatur, insofern auch keine windows-taste. beim stylus geht win8 auch in so eine art kompromissmode über, dass man das system wie bei touch bedient, teils aber auch wie bei der maus (laufleisten)... praktisch gesehen im vergleich zu maus und touch sogar die umständlichste variante, weil manche funktionen pixelgenaues anvisieren am bildschirmrand erfordern.

da kommt man mit ordentlich strukturierten menüs in der taskleiste wesentlich besser zum ziel. metro pur ist imo auch sonst nur okay, wenn man mit 20 anwendungen jongliert. hier sind es bis an die 50, da ist die kacheloberfläche ohnehin unübersichtlich.

Inso 15 Kenner - P - 3558 - 24. August 2013 - 14:59 #

Klar _kann_ ich das irgendwie in´s Metro einpflechten, dann ist aber der andere Krams nicht mehr da, denn dank der (für Mausarbeit überflüssig) großen Kacheln ist ja kaum Platz da. Wie gesagt, sobald man eine überschaubare Anzahl an Programmen hat, mag es funktionieren, das ist aber nicht bei jedem so. Wo jetzt der Vorteil zu einem Win7 liegt, das mir eine Schnellwahl, ein Startmenü und einen Desktop bietet, kann ich immer noch nicht sehen, zumal die normalen Klickwege länger geworden sind. Da Win8 schon lange runter ist kann ich grad keine Beispiele nennen, sollte aber nen halbes dutzend Heise-Artikel geben in denen viele schöne Beispiele zu finden sind, ist ja nicht so das 8 grundlos auf so wenig akzeptanz stößt.
Eine Verschlechterung meiner Arbeitsbedingungen ist dabei für mich ganz klar eine Zumutung, zumal es ja kein Gratisupgrade von 7 auf 8 gab sondern die auch noch den vollen Preis dafür verlangten.

Larnak 21 Motivator - P - 25543 - 25. August 2013 - 18:18 #

Naaa, klar sind die Kacheln groß, aber:
- wenn sie dir zu groß sind, kann man da in der registry was drehen und dafür sorgen, dass mehr übereinander passen (Mein 10"-Tablet hatte da z.b. standardmäßig 3 übereinander, ich hab's auf 6 umgestellt, weil das wirklich etwas wenig war). Das ist zwar nichts für den Otto-Normal da draußen, aber das ist mir egal, solange es mir hilft ;D
- Die Kacheln können Informationen anzeigen
- das "Startmenü" ist auch viel größer. Klar brauchen die Kacheln mehr Platz als die alten Startmenüeinträge, aber das alte Startmenü war auch viel kleiner. Große Kacheln -> großes Menü, dann passt's doch wieder :)
- oder du gehst direkt über "alle Apps", da sind die Kacheln dann auch nicht mehr groß, sondern klein

Bei mir ist da jedenfalls nichts nicht mehr da, oder ich kann dir gerade nicht folgen. Dabei geht es auch gar nicht um einen Vorteil gegenüber Windows 7, sondern darum, dass es kein Nachteil ist und die Bedienung nicht so katastrophal ist, wie sie immer dargestellt wird. Desktop gibt's immer noch, was du mit Schnellwahl meinst, weiß ich gerade nicht und das Startmenü sieht eben jetzt anders aus, kann aber eigentlich immer noch das, was das alte auch konnte. Die langen Mauswege für die Gesten habe ich auch gefürchtet, habe aber festgestellt, dass das überhaupt nicht stört, sondern ziemlich gut von der Hand geht. Allerdings habe ich meine Maus auch immer auf hohe Geschwindigkeit gestellt, ich muss also die Maus nicht 2 Meter schieben, um einmal über den Desktop zu fahren.

Und die ganzen Artikel sind ja der Grund, warum ich das schreibe: Ich kenne auch die ganze Berichterstattung und die ganzen Kommentare von Usern und war selbst genauso skeptisch wie sie. Nachdem ich dann 2 Wochen mal nur mit Win8 gearbeitet habe, weil nichts anderes da war, kann ich sagen, dass es wunderbar funktioniert und ich nichts vermisst habe. Im Gegenteil, ich habe im Verlauf der Zeit Classic Shell sogar kaum noch benutzt.

Inso 15 Kenner - P - 3558 - 25. August 2013 - 20:51 #

Die Schnellwahl (oder eine Kurzwahl) ist eine Liste die man in der Taskleiste unterbringen kann, und bei dem man nur auf 16x16 große Bilder klicken muss um die Anwendung zu öffnen. Bei 2k und XP war die Leiste standartmäßig rechts vor der Uhr angeordnet, man konnte sie aber auch als eigenständige Leiste in der Taskleiste unter den geöffnteten Ordnerfenstern anbringen. Sprich du hast unter den geöffneten Ordnern in der Taskleiste ne Reih emit 16x16-Bildern, die auf Klick die zugehörige Anwendung öffnen. Ist halt was für Leute die den Desktop nicht mit Verknüpfungen vollmüllen wollen.
Und ja, mit externen Anwendungen wie Classic Shell und Reg-Hacks wie beschrieben kann ich ein Win8 mit viel Aufwand zu einem halbwegs ordentlich zu bedineenden Betriebssystem umrüsten. Kostet mich nur 80 Euros + viel Recherche und Aufwand, damit ich dann ein Win7-ähnliches OS mit ner übersichtlicheren Kopierfunktion habe, das 3sec schneller bootet. Verdammt, versteh gar nicht das man MS, statt Freeware wie TeraCopy auf Win7 zu installieren, das _noch_ angenehmer zu bedienen ist als das was MS in den 4 Jahren entwickelt hat XD, für 8 kritisiert XD.
Ohne Witz, wenn ich länger am OS schrauben muss als mich die Installation des _kostenpflichtigen_ OS´s gekostet hat, kann doch irgendwas nicht richtig sein. Schönes Tut für Leute die ihren Rechner mit 8 bekommen haben und nun die anschaffung eines 7 scheuen, aber um einem den Umstieg irgendwie schmackhaft zu machen reicht das nicht mal ansatzweise.
Die Bedienung ist http://www.heise.de/artikel-archiv/ix/2013/01/042_Wischparade sehr schön auseinandergenommen, der Artikel kost allerdings (oder man hat nen Abo). Zusammenfassung: umständlich, schlechter zu bedienen. Fazit: durchgefallen. Das jetzt im Detail aufzuschlüsseln ist mir ehrlich gesagt zu Zeitintensiv, wo Win8 alles patzt sollte mittlerweile mehr als hinlänglich bekannt sein.

Larnak 21 Motivator - P - 25543 - 25. August 2013 - 21:00 #

Bei Win7 müsste ich eigentlich noch viel länger basteln, damit es das tut, was ich will. War mir dann aber zu blöd :/
Das ist also sicher kein Argument *pro* Win7 :D Die Sache mit den Kacheln ging sogar sehr schnell, da das nur ein Eintrag ist. Und, wie gesagt: Classic Shell habe ich mir installiert, weil ich dachte, ich bräuchte es, nutze es aber praktisch nicht mehr. Den Schritt kann man sich also tatsächlich sparen :>

Die Möglichkeit, die Taskleiste für das Anheften für Programme zu nutzen, gibt's doch auch noch? :o

Und zum letzten Absatz wiederhole ich einfach nochmal: Das weiß ich auch alles, hab aber im Selbsttest gemerkt, dass das halb so wild ist.

Inso 15 Kenner - P - 3558 - 26. August 2013 - 17:28 #

Klar kann ich das auch in 8 anheften, nur werd ich aktuell noch in´s Metro zurückgeworfen und kann nicht auf dem Desktop bleiben, wenn ich nicht mit CS o.ä. arbeite, sprich es bringt mir oft nicht viel, zumal es imo auch ´ne Zumutung ist, wenn das OS autonom bestimmt in welchem Bereich ich mich denn nu grad aufhalten darf. Gewöhnung mag da helfen, aber ich würd auch nicht neben ´ne Müllkippe ziehen mit dem Hintergedanken ich werd mich schon daran gewöhnen bzw es irgendwann nicht mehr wahrnehmen.
Für die meisten ist 7 halt angenehm und 8 ne Zumutung, was du jetzt alles an 7 umbauen würdest erwähnst du ja nicht, daher ist es halt schwer nachzuvollziehen. Allein schon kürzere Wege zu den einzelnen Untergruppen sind für mich Arbeitsersparnis, und das ohne mit Kachelbeschränkungen und Rumgebastel arbeiten zu müssen. Was bei mir noch dazukommt sind Widgets die ich nebenher aufhabe: Wetter, Uhr, Systemlast, Netzwerkzugriffe usw, dazu nen RSS Reader und die Mails, Skype oder TS, manchmal das Serverlog, alles schön am 2ten Monitor. Mit Metro ist damit Essig.
Würde mich aber auch wundern wenn gar keiner mit 8 hätte arbeiten können. Von den "professionals" kenn ich andererseits grad echt nur einen der mit 8 arbeitet (was sehr wenig ist), und der eine hat auch nen Touch-System. Mein Eindruck bleibt: je weniger und je fokussierter ich mit dem System was mache, umso mehr eignet es sich tendentiell (sprich nicht schlechter als 7), wenn man mal vom Designbruch zwischen Metro und Desktop absieht.

Larnak 21 Motivator - P - 25543 - 26. August 2013 - 23:14 #

"Klar kann ich das auch in 8 anheften, nur werd ich aktuell noch in´s Metro zurückgeworfen und kann nicht auf dem Desktop bleiben, wenn ich nicht mit CS o.ä. arbeite, sprich es bringt mir oft nicht viel, zumal es imo auch ´ne Zumutung ist, wenn das OS autonom bestimmt in welchem Bereich ich mich denn nu grad aufhalten darf."
Da kann ich dir schon wieder nicht folgen. Metro ist doch nichts anderes als ein überdimensionales Startmenü. Da, wo du bei W7 auf "Start" klickst, machst du bei W8 Metro auf. Das hat doch mit den Schnellzugriff-Icons auf der Taskleiste des Desktops nichts zu tun. Und wieso bestimmt W8, wo du dich aufzuhalten hast? Also bei mir hat es das noch nicht gemacht :p

"was du jetzt alles an 7 umbauen würdest erwähnst du ja nicht, daher ist es halt schwer nachzuvollziehen."
Ich sage nur Appdata-Ordner. Ist schon arg fummelig, das Ding auf eine andere Partition zu bringen, und auch nicht ganz risikolos, hab mir damit auch schon mal was kaputt gespielt :D Ist bei W8 aber auch nicht einfacher (glaube ich, hab es da noch nicht probiert, weil ich da sowieso nur eine Partition habe).

"Gewöhnung mag da helfen, aber ich würd auch nicht neben ´ne Müllkippe ziehen mit dem Hintergedanken ich werd mich schon daran gewöhnen bzw es irgendwann nicht mehr wahrnehmen."
Der Satz ist natürlich nicht sehr sachlich formuliert :p Es ist doch so, dass Umgewöhnen zu Beginn eigentlich immer schwer fällt, auch dann, wenn das Ergebnis womöglich besser ist als die alte Gewohnheit. Nur der Weg dahin erscheint meist aufwändig. Wir sind eben Gewohnheitstiere.
Damit will ich wirklich nicht sagen, dass du unbedingt auf W8 umsteigen sollst oder dass es sooooo toll ist, sondern nur, dass es nicht so schlimm ist, wie immer behauptet wird. Das kann ich als jemand, der diesbezüglich *sehr* skeptisch war, nach einigem Testen feststellen. Und die detaillierteren Kopier-Infos sowie der neue Taskmanager gefallen mir sogar deutlich besser als ihre W7-Pendants und vermisst habe ich bisher noch nichts. Ich habe sogar schon überlegt, mein Desktop-W7 durch ein W8 zu ersetzen, zumal W8.1 da auch einige Verbesserungen verspricht.

"Was bei mir noch dazukommt sind Widgets die ich nebenher aufhabe: Wetter, Uhr, Systemlast, Netzwerkzugriffe usw, dazu nen RSS Reader und die Mails, Skype oder TS, manchmal das Serverlog, alles schön am 2ten Monitor. Mit Metro ist damit Essig."
Ach richtig, da war was. Die Dinger hab ich immer total ignoriert und hab deren Fehler daher auch nicht bedauert :) . Und die restlichen Anwendungen kannst du doch nach wie vor ganz normal per Desktop platzieren. Verlangt doch niemand von dir, permanent auf die Kacheln zu starren :)

edit: Für die Widgets scheint's eine Ersatzanwendung zu geben. Ich weiß, die magst du nicht gern, aber für mich sind Windows-Betriebssysteme sowieso was, wo man rumbastelt, bis man alles so hat, wie man will, weil MS es irgendwie schon in den Vergangenen Versionen nie geschafft hat, auch im Detail das zu bieten, was ich mir wünsche. Daher hab ich überhaupt kein Problem damit, wenn ich mir solche Dinge wie das Startmenü o.ä. einfach per Programm zurückhole, weil ich auch schon bei W7 so einiges basteln musste. Hab neulich auch gesehen, dass Stardock (glaub die warens) eine scheinbar ganz nützliche Software anbietet, um W8 besser an Desktops anzupassen. Allerdings hab ich mich damit noch nicht näher beschäftigt und weiß auch nicht, wie es da preislich aussieht.

edit2: "ModernMix" von Stardock heißt das, sieht auf den ersten Blick recht nützlich aus. Kostet aber 5$. Trotzdem, gerade für zweite Bildschirme könnte das recht schön sein :>

Inso 15 Kenner - P - 3558 - 27. August 2013 - 7:17 #

Erster Absatz: wenn du ohne Classic Shell deine aktuelle Anwendung in Win8 beendest, bist du wieder im Metro, auch wenn du an sich über die nächste Verknüpfung am Desktop direkt weiter arbeiten könntest. Es ist nicht so das du einfach zwischen den Oberflächen umschaltest, sondern du musst 8 durchgehend beschäftigt halten, damit _es_ nicht umschaltet.
Zweiter Absatz: yup die Struktur der Ordner ist seit Vista so, und hat halt teils auch was mit den Sicherheitsmechanismen zu tun, da tun sich 7 und 8 jedoch wie du schon sagtest nix.
Den Taskmanager kannst du in 7 ja, wenn du mehr Details brauchst, über Leistung - Ressourcenmonitor erweitern, bzw auch direkt den ResMon öffnen. Die Copyfunktion ist lustig, aber nix was man nicht seit Vista schon über Freeware wie Teracopy (und da gabs auch noch einen mit mehr grafischer Oberfläche) erweitern konnte. Beide Freeware btw.
Widgets, selbst wennn ich mir jetzt für einige Ersatz suche, kann ich trotzdem, sobald Metro aktiv ist, nicht sehen, weil irgendnen geistig verwirrter Entwickler (oder sollte ich vielmehr Entwicklerin sagen) bei MS auf die Idee kam den 2nd Screen auszublenden wenns Metro wieder auftaucht. Auch wieder nen schöner Punkt an dem man sieht wie kopflos und panisch MS einfach nur versucht hat ganz schnell auf nen Tablet-OS umzuschwenken, da ist nix zuendegedacht.
Das mit dem basteln ist alles schön und gut, aber sag mir doch mal warum ich statt vorhandenes 7 zu nutzen, das ich mir ja auch anpasse, 80 Flocken ausgeben sollte, plus 5 für diese Extraanwendung und 10 für jene Extraanwendung, nur damit ich dann wieder bei einem 7 bin, das ich dann wieder genauso wie das ursprüngliche 7 wieder anpassen muss. Und gerade wenn ich das Metro anlasse, warum sollte ich mir diesen Designbruch jedesmal wieder antun, wohlwissend das diese blöde nicht zuendegedachte Schnellwahl (und mehr ist es einfach nicht) überhaupt nur dazu da ist, den DaU an Tablet und Phone-OS zu gewöhnen, und ihm deswegen gleich die Startoptionen nimmt bzw sie auch nur kastriert zurückbringt. Nenn mich konservativ, aber wenn ich ein neues OS kaufe, hätte ich einfach gern mehr Fortschritt als Rückschritt, und den sehe ich bei Win8 einfach nicht. Es ist weder auf angenehmeres, noch auf effizienteres Arbeiten ausgelegt, es ist ein schnell auf den Markt geworfenes Tablet-OS, das die Arbeit mit Tastatur und Maus unnötig erschwert. Gerade der Start-Button hat nicht umsonst 20 Jahre bei MS überlebt.

Larnak 21 Motivator - P - 25543 - 27. August 2013 - 15:45 #

"da ist nix zuendegedacht."
Das stimmt leider.

"Das mit dem basteln ist alles schön und gut, aber sag mir doch mal warum [...]" Nö :P Wie gesagt, ich will niemanden dazu bringen, sich Win8 zu kaufen, weil es so fantastisch ist (ist es nicht), sondern nur relativieren, dass es nicht so scheußlich ist, wie immer getan wird. Ja, es ist in sehr vielen Bereichen einfach inkonsequent und hat es versäumt, beide Systeme (Desktop UND Tablet) vernünftig zu Ende zu denken, trotzdem lässt sich wunderbar mit ihm arbeiten, ohne dass man alle paar Sekunden fluchen muss, dass schon wieder was nicht klappt :)

Ich hab jedenfalls nach dem, was man überall gelesen hat, mit wesentlich schlimmerem gerechnet.

Aber klar, wenn man jedes Mal, wenn Metro auftaucht, einen hochroten Kopf bekommt, ist das weniger geeignet :D

eQuinOx (unregistriert) 24. August 2013 - 2:03 #

Wer sein OS nur dazu nutzt, Doppelklicks auf Icons zu machen, der mag mit der Kacheloberfläche bestens zu Recht kommen.
Ich fand die Kacheln sogar ganz schick und wollte Win8 dafür lieben, hab es bald nach Release installiert. Nach 3 vergeudeten Tagen war es aber wieder runter vom PC!

Wenn Du die Gründe nicht nachvollziehen kannst, hier sind ein paar:

1. Der ständige Bruch zwischen Desktop-Programmen und Metro-App nervt total, weil die Bedienkonzepte grundverschieden sind.
2. Die Mauswege für einfachste Basics sind extrem lang geworden (abgesehen davon, dass ich als studierter informatiker erstmal googlen musste, wie man eine App schließt ^^).
3. Crystal Clear funktioniert nur mangelhaft, bei älteren Proggis gibt es Menüs, die unlesbar bleiben, egal wie ich CC kalibriere.
4. auf dem desktop fehlt jeder kontrast bei den fenstern. stellt man auf "konstrastreich" um, wird keine webseite mehr richtig angezeigt, da dabei das farbschema in allen Apps gleich mitverändert wird. unbefriedigend.
5. win8 weigert sich, XNA für visual studio 2010 zu installieren! wtf?! die jahrelang propagierte entwicklungsumgebung für windows XP-7 plus Xbos darf ich plötzlich nicht mal mehr installieren?
6. der XP Mode ist rausgeflogen, für viele kunden ein gutes und vor allem einfaches hilfsmittel bei älteren proggis. stattdessen soll nun ein Laie den Hyper-V nutzen. LoL! Das kostet mich ne Stunde Arbeit, aber für einen Laien ist Hyper-V unbedienbar!

In Summe ist Win8 für mich inakzeptabel, es gibt einfach zu viele Dinge, über die ich mich jeden Tag geärgert habe.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18733 - 24. August 2013 - 9:22 #

Hey aber es "startet" doch schneller und es hat ne refresh Option wenn das mal nicht alles andere Wettmacht ^^.

Sgt. Nukem 15 Kenner - 3471 - 24. August 2013 - 13:04 #

Das es selbst auf 'ner SSD Windows 7 noch deutlich abhängt finde ich in der Tat 'nen Hammer! Wenn ich dagegen mein trantütiges Ubuntu anschaue... :/

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18733 - 24. August 2013 - 13:24 #

Du hast schon die Ironie mitbekommen?
Es gibt in meinen Augen nichts unwichtigeres als die Bootzeit des Windows bei einem Desktop PC. Ob Windows 15 oder 20 Sekunden braucht (mit SSD 5 oder 10) macht doch keinen Unterschied wenn man das Gerät danach eh mehrere Stunden an hat.

Sgt. Nukem 15 Kenner - 3471 - 24. August 2013 - 16:07 #

"Es startet doch schneller" ist keine Ironie, sondern Tatsache. :)
Dein Sarkasmus drückte sich ja dadurch aus, daß Du diesem nicht soviel (positiven) Wert beimisst wie Du dem Vorhandensein der MetroUI (negativem) Wert beimisst. Das sehen aber andere Leute nunmal anders (ich z.B.): Metro bekomme ich kaum zu Gesicht, ich habe vorher mit ClassicShell direkt zum Desktop gebootet, z.Z. nutze ich Win 8.1 Preview sogar ohne klassisches Startmenü (aber mit Startknopf). Ein Rechtsklick darauf und man ist mit einem weiteren Klick im Gerätemanager / dem Eventviewer / der Systemsteuerung - deutlich besser als unter Windows 7. Das Nach-unten-rechts-Wischen mit der Maus und den dicken Knopf zum StandBy/Herunterfahren/Neustarten finde ich angenehmer als früher den winzigen, fitzeligen Nach-Rechts-Pfeil neben der Standardaktion im Startmenü mit der Maus zu erwischen. An Sachen wie Windows-Taste drücken und "edit" oder "cmd" tippen, dann Enter, hat sich nur optisch was verändert.
Windows 7 war bei letzten beiden ohnehin ein Rückschritt zu Windows Vista!
Also für mich ist es eher eine Win-Win-Situation (mwahaha Wortspiel!!), oder zumindest eine Win-"Jacke wie Hose"-Situation.

Das sich dauernd neu sortierende und "flache" Startmenü von Windows 7 vermisse ich jedenfalls nicht. Dann lieber wieder das von Vista.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18733 - 24. August 2013 - 19:15 #

""Es startet doch schneller" ist keine Ironie, sondern Tatsache. :)"

Als Sathbruchstück ist es keine Ironie der ganzer Satz aber schon :-P

Und na ja 8.1 macht sicher einige Sachen wieder besser. Aber das kann ich nicht einschätzen habs nicht getestet im Gegensatz zu 8.0
Was auch immer mit "Das Nach-unten-rechts-Wischen mit der Maus" gemeint ist was da passieren soll und ob man dabei ne Maustatse drücken soll ich weiss es einfach nicht genauso wo ein "dicken Knopf zum StandBy/Herunterfahren/Neustarten" sein soll. Aber wie gesagt auf 8.1 beziehe ich mich auch gar nicht.
Und 8.1 zu Vollpreis kaufen kommt überhaupt nicht in die Tüte, egal obs besser als 8.0 ist es bringt nix an Vorteilen gegenüber 7 das die Ausgabe rechtfertigt.

eQuinOx (unregistriert) 24. August 2013 - 21:59 #

Frisch installiertes Win7 64bit auf Samsung 840 Pro SSD = 10 Sekunden vom BIOS "Piep" bis zum Anmeldebildschirm.

Frisch installiertes Win8 64bit auf derselben Samsung 840 Pro SSD = 9 Sekunden vom BIOS "Piep" bis zum Anmeldebildschirm.

Wobei die 1 Sekunde durchaus auch Messfehlertoleranzen beinhalten kann, denn subjektiv hab ich überhaupt keinen Unterschied festgestellt. Nada! Nix!

Die angeblich ach so schnelle Bootzeit von Win8 ist meiner Meinung nach nur scheinbar vorhanden, weil jeder sein "altes" Win7 (oder gar XP) mit 100 installierten Proggis und Tasks mit einem frischen Win8 vergleicht. Der gleiche Effekt würde auch eintreten, wenn man Win7 frisch installiert.

guapo 18 Doppel-Voter - 9878 - 25. August 2013 - 6:28 #

Resume from hibernate: 1 Sekunde

Sgt. Nukem 15 Kenner - 3471 - 24. August 2013 - 13:02 #

"5. win8 weigert sich, XNA für visual studio 2010 zu installieren! wtf?! die jahrelang propagierte entwicklungsumgebung für windows XP-7 plus Xbos darf ich plötzlich nicht mal mehr installieren?"
--
Ich programmiere selber mit XNA und VS2010 auf Windows 8 64-Bit. Klappt wunderbar. Das einzige mir bekannte Installationsproblem ist, wenn man noch keinerlei GfWL-Runtime installiert hat (z.B. durch ein entsprechendes Spiel). Dann die aktuelle Win-8-Version dafür zunächst installieren: http://blogs.msdn.com/b/astebner/archive/2012/02/29/10274694.aspx

eQuinOx (unregistriert) 24. August 2013 - 22:07 #

Gut möglich, dass es inzwischen möglich ist oder mit Workarounds schon immer möglich war. Ich war einfach nur tierisch sauer, dass Microsoft sein eigenes Produkt nicht mehr direkt installieren lassen wollte. Bei mir kam da irgendne Meldung "XNA ist für Win8 nicht vorgesehen" (sinngemäß) und im MS-Developerforum stand lapidar, dass die XNA Abteilung gecancelt wurde und man sich auf C++ konzentriert.

Es gab einfahc zu viel Dinge, die mich geärgert haben, so dass ich mich dann gar nicht mehr bemüht habe, für das alles eine Lösung zu finden (die es sicher gibt oder irgendwann geben wird).

Timmäää 13 Koop-Gamer - P - 1703 - 24. August 2013 - 13:27 #

Ich nutze Win8 jetzt seit über einem Jahr im Büro und Zuhause. Bei mir gibts keinen Bruch zwischen Desktop und Metro-App...Wer zwingt dich denn dazu die Apps zu nutzen? Als studierter Informatiker hättest du auch einfach Alt+F4 drücken können anstelle zu googlen...spart Zeit.

Und dann führst du hier den XP-Mode an? Für das OS gibts bald keinen Support mehr seitens MS (und das ist auch gut so), warum also sollten sie den XP Mode noch in ihr neues OS einbauen? Irgendwann muss man sich halt mal von altem trennen.

Es ist einfach so, dass die Leute prinzipiell erstmal immer über neues Jammern und Meckern anstatt sich die Zeit zu nehmen, sich damit mal auseinander zu setzen. Selbst wenn man mit dem Metro Startmenü nicht warm wird, ist das OS auch nicht groß schlechter als Win7.

eQuinOx (unregistriert) 24. August 2013 - 22:29 #

Die ganze Benutzersteuerung ist als App ausgelegt. Sobald sich Win8 meldet, z.B. um Rechte bittet, hüft es in Metro.

Und klar kann ich Alt+F4 drücken... Das ist doch gar nicht der Punkt! Der Punkt ist, dass das eine TOUCH-Oberfläche ist und ich das OS kennenlernen wollte. Die Lösung bei nem Touchscreen kann ja nun nicht sein, dass ich Alt+F4 drücke.

Und dass "Leute" erstmal meckern anstatt sich die Zeit zu nehmen, hab ich doch nun gerade widerlegt. Ich war super positiv eingestellt, hab mir die Zeit genommen es anzugucken und meckere danach!

Z3stra 08 Versteher - 152 - 24. August 2013 - 12:41 #

Ich kann das gemeckereverstehen. Windows hat so funktioniert wie es ist, wieso muss man etwas ändern was so schon einwandfrei funtkioniert hat?
Ich persöhnlich brauche kein Tablet-Betreibessystem auf meinem PC!

Timmäää 13 Koop-Gamer - P - 1703 - 24. August 2013 - 13:13 #

Dann hätte VW die Entwicklung mit dem Golf 2 ja auch einstellen können. Der hat nämlich auch einwandfrei funktioniert. Mit der Einstellung kommt man halt nicht weit.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18733 - 24. August 2013 - 13:25 #

Ach Inwiefern hat sich beim Golf 3 die Bedienung grundlegend geändert?

eQuinOx (unregistriert) 24. August 2013 - 22:47 #

Ich bezweifele, dass Du diese Meinung weiterhin vertrittst, wenn VW beim Golf 8 statt Lenkrad, Gas und Bremse plötzlich der Meinung wäre, ein Auto steuere sich viel besser, indem man Figuren auf die Windschutzscheibe malt.

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 32760 - 25. August 2013 - 0:41 #

Das ist doch neu und damit Super-Gut. Nur alte Retro-Deppen wollen/brauceh noch diese veraltete Steuerung. ;)

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18733 - 25. August 2013 - 0:47 #

Genau: Neu ist immer besser! :-D.

Inso 15 Kenner - P - 3558 - 25. August 2013 - 11:09 #

Genau! Jetzt meckern wir vielleicht noch über 8, aber wartet mal ab bis mit Win9 ne Kinect mit in der Packung liegt, und die Kiste nurnoch auf Zuruf und wildes Gestikulieren reagiert - dann wünschen wir uns alle ganz schnell das "gute alte" Metro zurück XD

floppi 22 AAA-Gamer - - 32635 - 24. August 2013 - 14:13 #

Hmm, Zeit sich beruflich zu verändern, wo kann ich mich als Nachfolger von Ballmer bewerben? ;)

Cohen 16 Übertalent - 4452 - 25. August 2013 - 14:21 #

Sucht man nicht vorerst innerhalb des Konzerns nach einem Nachfolger? Dann schlage ich hiermit Boris Schneider-Johne vor. ;)

floppi 22 AAA-Gamer - - 32635 - 25. August 2013 - 18:14 #

Nenene, ich mach das schon. Ich werde das Kind schon schaukeln. Und wenn nicht, bekomme ich dennoch eine Abfindung in Millionenhöhe, das passt schon, ehrlich! ;-)

toji 14 Komm-Experte - P - 2232 - 25. August 2013 - 11:24 #

http://www.androidmag.de/report/tschuss-windows-phone-wieso-microsoft-auf-android-wechseln-sollte/

der inhalt des Link sagt wohl alles XD

Cohen 16 Übertalent - 4452 - 25. August 2013 - 14:19 #

Und der Name der Webseite sagt alles über die Unvoreingenommenheit des kompletten Artikels ;)

Jiyuu Yue 15 Kenner - 3093 - 25. August 2013 - 23:10 #

Na endlich.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit