Amazon: Gratis-MP3s gekaufter Musik // Auch rückwirkend

Bild von ChrisL
ChrisL 137334 EXP - 30 Pro-Gamer,R10,S8,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtNews-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit vier Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhalten

26. Juni 2013 - 10:05 — vor 3 Jahren zuletzt aktualisiert

All jene unter euch, die in den vergangenen Jahren – unabhängig des Siegeszuges der digitalen Formate – beim Onlineversandhändler Amazon CDs und andere Tonträger erworben haben, erhalten seit kurzem die Möglichkeit, den Großteil ihrer (analogen) Musiksammlung kostenlos als MP3-Versionen abzurufen. Möglich gemacht wird diese Neuerung durch AutoRip, das von Amazon als „exklusiver Musik-Service“ beschrieben wird.

Damit ihr sowohl bei zukünftigen Einkäufen als auch rückwirkend für vergangene Bestellungen („CDs, Schallplatten oder Kassetten“) auf diesen Dienst zurückgreifen könnt, müssen das jeweilige Album beziehungsweise die einzelnen Titel im AutoRip-Katalog vorhanden sein. Zugreifen könnt ihr auf Songs, die seit dem Jahr 1999 im Online-Musik-Shop von Amazon erhältlich sind. Nach Angaben des Unternehmens umfasst der AutoRip-Dienst derzeit etwa 500.000 CDs, Schallplatten und Hörspielkassetten – vor dem Hintergrund, dass der Onlinehändler insgesamt etwa fünf Millionen CDs und um die 27 Millionen MP3-Titel im Angebot hat, eine (noch) verhältnismäßig geringe Anzahl.
Hohe Audioqualität in der Cloud // Importieren von iTunes
Zur Verfügung gestellt werden euch die zusätzlichen kostenlosen MP3-Versionen eurer musikalischen Einkäufe mit einer Audioqualität von 256 Kbps, abgelegt werden die AutoRip-Dateien in eurer persönlichen Cloud-Player-Bibliothek. Durch diese Art der Speicherung erhaltet ihr zudem die Möglichkeit, eure Musik „auf jedem Kindle Fire, Android-Smartphone oder -Tablet, iPhone, iPad, iPod touch und in jedem Webbrowser“ abzuspielen.

Möglich ist es außerdem, Musik anderer Anbieter wie beispielsweise iTunes oder von CD übertragene Songs zu importieren. Alle eure MP3-Einkäufe sowie 250 zusätzliche Titel könnt ihr kostenfrei in der Cloud ablegen, mit dem Premium-Angebot für jährlich 24,99 Euro wird dieser Speicherplatz auf 250.000 Musikstücke erweitert.

Auf die MP3-Dateien zugreifen könnt ihr über den Amazon-Cloud-Player, in den neu erworbene Songs/Alben sowie eure vergangenen Bestellungen automatisch hinzugefügt werden. Meldet ihr euch bei Amazon als Kunde an und startet erstmalig den neuen Amazon-Musikdienst, liegen wenige Augenblicke später eure vergangenen Bestellungen im MP3-Format vor. Zudem erhaltet ihr zwei E-Mails vom Unternehmen, in denen ihr weitere Informationen findet. Zusätzliche Hinweise und Hilfestellungen bietet euch jedoch auch diese Seite, auf der ihr zum Beispiel Details zu den iOS- und Android-Versionen des Amazon-Cloud-Players nachlesen könnt.

Der Cloud-Player selbst ist denkbar einfach zu bedienen: Auf der linken Seite wird eure digitalisierte Musik angezeigt, unterteilt in Alben, Künstler, Genres und so weiter. Je nach Auswahl, werden euch in der Mitte des (PC-)Bildschirms die Titel angezeigt, die ihr auswählen, abspielen, (ohne Kopierschutz) herunterladen, löschen oder zu Playlists hinzufügen könnt. Ein gerade laufender Titel wird am unteren Bildschirmrand dargestellt; dort könnt ihr unter anderem auch die Lautstärke einstellen, vor und zurück springen oder auch die Wiedergabe pausieren.

SimSinn 14 Komm-Experte - P - 2314 - 26. Juni 2013 - 9:56 #

Da ich den Cloud-Player häufig benutze und schon so manche CD bei Amazon bestellt habe, ist das für mich persönlich echt ne tolle Sache. Allerdings scheint es noch nicht so ganz ausgereift zu sein. Bei einer CD stehen mir statt der normalen nur eine Karaoke-Version zur Verfügung (wtf?!) und bei einem anderen Album ist nur die Bonus-CD da, der Hauptteil fehlt. Aber das wird bestimmt noch verbessert :)

sigmatix 13 Koop-Gamer - 1215 - 26. Juni 2013 - 10:05 #

Mit Sicherheit hängt das an den unterschiedlichen Rechten zusammen, die wohl für den MP3- und CD-Vertrieb verschieden ausfallen. Darum wirst nur die freigegebenen Titel hören dürfen

SimSinn 14 Komm-Experte - P - 2314 - 26. Juni 2013 - 10:26 #

Die beiden von mir beschriebenen Fälle werden wohl eher durch falsche/unvollständige Katalogisierung zustande gekommen sein. Du hast mit deiner Argumentation aber sicherlich insofern Recht, als das der Grund dafür sein wird, dass bisher nur ein verhältnismäßig kleiner Teil der CDs von Autorip verarbeitet wird.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20728 - 26. Juni 2013 - 10:06 #

Rückwirkend bis 1999? Da sieht man mal das ich echt lange nix mehr Musikmäßig gekauft habe ^^ Titel:0 Oo

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 26. Juni 2013 - 10:05 #

Nutze ich so garnicht, hab aber aus Neugierde mal reingeschaut. Immerhin 122 Songs wurden importiert. Bei manch Album fehlt aber die zweite CD (Stichwort Limited Edition). Trotzdem ein feiner Schachzug von amazon und wer es nutzt, darf sich freuen.

salmar 12 Trollwächter - 882 - 26. Juni 2013 - 10:08 #

Nette Sache. Ich werde es dann gleich mal ausprobieren.

fellsocke 16 Übertalent - P - 5163 - 26. Juni 2013 - 10:09 #

Hab das gerade mal bei mir überprüft und war sehr überrascht, wie viele CDs ich offenbar bei amazon geordert habe. Umso mehr, weil ich seit ca. 3 Jahren Musik nur noch als Download kaufe.

Renraven 14 Komm-Experte - P - 2178 - 26. Juni 2013 - 10:22 #

Ok .. wow .. habs grade ausprobiert und hab jetzt alle CDs die ich verschenkt hab als Download ... Ronan Keating ! yay! XD

Aber tolle Sache, spart Arbeit des selbst-rippens und is legal

gar_DE 16 Übertalent - P - 5790 - 26. Juni 2013 - 12:54 #

Naja, ob das so legal ist, wenn du nicht mehr im Besitz der CD bist...
Amazon schreibt in den Hilfe-Seiten ja selber, dass CDs von Bestllungen die als Geschenk versendet wurden keine mp3s bereitgestellt werden.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33743 - 26. Juni 2013 - 14:19 #

Ich bestelle Geschenke immer auf meine Adresse und gebe sie dann selber weiter. Nach Amazons Verständnis ist das also meine CD. Ich hab in meinem Cloud Player jetzt auch einige Alben, die ich mir freiwillig nie anhören würde. ;-)

MaverickM 17 Shapeshifter - 7451 - 27. Juni 2013 - 1:53 #

Du sollst Geschenke als "Geschenk" markieren. Hat nichts mit Rechnungs- oder Lieferadresse zu tun.

Roland 18 Doppel-Voter - 10797 - 26. Juni 2013 - 10:25 #

Genial!

steever 16 Übertalent - P - 4905 - 26. Juni 2013 - 10:26 #

wow, sehr sehr cool!

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23249 - 26. Juni 2013 - 10:33 #

Sehr praktisch wenn man die CDs verschenkt oder verlegt hat. :-)

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33743 - 26. Juni 2013 - 10:34 #

Das ist ja echt eine coole Sache. Hat bei mir immerhin 19 Alben gefunden, die ich mir jetzt einfach mal im Büro anhören kann. Vielen Dank für den Hinweis!

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 32748 - 26. Juni 2013 - 15:57 #

Bei mir waren es 51 Alben!

Jonas -ZG- 17 Shapeshifter - - 6902 - 26. Juni 2013 - 10:49 #

Bekomm ich jetzt für die gekauften MP3 Alben auch rückwirkend eine richtige CD? ;o)

floppi 22 AAA-Gamer - - 32627 - 26. Juni 2013 - 10:58 #

Gute Sache, habe mich gestern auch über die Email von Amazon gefreut.
Aber dank Spotify fast unnötig. ;)

Taggerd (unregistriert) 26. Juni 2013 - 11:02 #

Sehr cool. Weniger Gängelei beim Downloaden (Amazon MP3 Downloader) wäre zwar noch besser, aber der Cloud Player tut's vorerst auch.

Bastro 15 Kenner - 3082 - 26. Juni 2013 - 11:04 #

Schön und gut, einem geschenkten Gaul schaut man nicht ins Maul. Ich rippe trotzdem CDs lieber bitgenau mit dbPoweramp selbst als lossless FLAC auf mein NAS um mein HiFI zu bespielen und konvertiere fürs Smartphone bei Bedarf in 320er MP3 (jaja, viele Abkürzungen^^^).
Und ich bin mir nicht sicher, ob es so viel Sinn macht, unterwegs die Musik aus der Cloud aufs Smartphone zu streamen. Ich höre viel Musik unterwegs. Aber ich habe nur 500 MB bevor die Drossel kommt, das Volumen brauche ich eigentlich für andere Dinge. Da bleib ich lieber bei Speicherkarte.

Seit einigen Jahren kaufe ich eh fast nur noch wieder Vinyl. Es gibt inzwischen fast alles (was mich interessiert) auf Vinyl, zugegeben, schwieriger zu rippen, und da wäre das amazon-Angebot vielleicht wirklich hilfreich. Allerdings ist bei Vinyl inzwischen fast immer auch ein DL-Code dabei (bessere Qualität als bei Amazon: meist 320er MP3 oder FLAC). So hat man best of both worlds: die MP3-files fürs dreckige Tagesgeschäft und Vinyl für die schönen Momente. Wer braucht da noch CDs. Oder Amazon zum rippen.

jojoschi (unregistriert) 26. Juni 2013 - 11:22 #

Für unterwegs kannst Du dir deine Musik aus der amazon-Cloud z.B. auf dein iPhone während Du noch im WLAN bist, runterladen. Dann wird unterwegs kein Datenvolumen mehr verbraucht.

draiba 12 Trollwächter - 922 - 26. Juni 2013 - 11:05 #

Guter und längst überfälliger Schritt.

Ich frage mich nur wie das funktioniert sollte man seine eingeschweißte CD umtauschen. Muss man dann die Mp3´s auch zurückgeben ?

ChrisL 30 Pro-Gamer - P - 137334 - 26. Juni 2013 - 11:22 #

Hilft dir evtl. das weiter: http://www.amazon.de/gp/help/customer/display.html/ref=hp_left_sib?ie=UTF8&nodeId=201225780 ?

"Falls Sie ein Album zurückgeben oder stornieren, das AutoRip unterstützt und bereits einen oder mehrere Songs der MP3-Version dieses Albums heruntergeladen haben, berechnet Ihnen Amazon Media EU S.a.r.l. den vollständigen aktuellen Kaufpreis für das MP3-Album bei Amazon.de. [...] Amazon MP3-Käufe können grundsätzlich nicht erstattet werden."

Cohen 16 Übertalent - 4452 - 26. Juni 2013 - 11:17 #

Na toll, dann bekommen ich den ganzen musikalischen Schrott, den ich für meine Familie ab und zu mitbestellen musste, in meine Musiksammlung. Kann man die auch rauslöschen? ;)

jojoschi (unregistriert) 26. Juni 2013 - 11:26 #

Wenn man CDs "als Geschenk markiert" werden diese nicht in die eigene Cloud-Player-Bibliothek übernommen.
Für schon getätigte Käufe kann man die Alben natürlich auch löschen.

Markus 13 Koop-Gamer - 1322 - 26. Juni 2013 - 11:21 #

Feiner Zug von Amazon! Werd ich gleich mal ausprobieren.

jojoschi (unregistriert) 26. Juni 2013 - 11:24 #

Vielleicht könnte man in der News auch noch hinzufügen, das man seit neuestem bei amazon.de auch mit dem iPhone direkt MP3s kaufen kann (bisher ging das nur über iPad oder PC).
Auf amazon punkt de / mp3 kann man Musik kaufen, diese erscheint dann automatisch in der iOS-Cloud-Player-App und kann dort heruntergeladen werden.
Somit ist man komplett unabhängig von iTunes Store (zumindest was Musik betrifft). Insbesondere interessant falls man irgendwann mal die Plattform wechselt. Einfach amazon mp3 App installieren und die komplette Musikbibliothek ist schon vorhanden.

J.C. (unregistriert) 26. Juni 2013 - 11:34 #

Das geht auch mit Android.

jojoschi (unregistriert) 26. Juni 2013 - 12:40 #

Ja, dort ist aber nichts besonderes. Jeder kann dort eine App anbieten
über die mp3s verkauft werden. Das ist so unter iOS nicht möglich.

J.C. (unregistriert) 26. Juni 2013 - 13:05 #

Ach so, Apple eben. Das ist der Grund warum ich Amazon nutze und nicht iTunes.

Wunderheiler 19 Megatalent - 18959 - 26. Juni 2013 - 14:14 #

Bei Amazon kann man von anderen Anbietern mp3s kaufen?

jojoschi (unregistriert) 26. Juni 2013 - 21:34 #

Bei amazon kann ich doch auch nur amazon mp3s kaufen?
Du kannst in der iOS-App von amazon keine mp3s kaufen in der Android-App hingegen schon.
Dafür gibt es für iOS jetzt die WebApp, das Ergebnis ist dasselbe wie auf Android, nur das es eben zwei Apps sind.
Bisher bietet dies auf iOS nur amazon, daher halte ich es für erwähnenswert.

smashIt 11 Forenversteher - 554 - 26. Juni 2013 - 11:28 #

ich rip zwar meine ganzen cds nach flac (wodurch der service für mich nutzlos ist) finds aber trotzdem gut von amazon :)

die müssen aber schon ordentlich stunk gemacht haben damit das auch für uns österreicher geht :D

Sascha Müller 09 Triple-Talent - 283 - 26. Juni 2013 - 12:11 #

Großartige News. Auf so einen Service habe ich schon lange gehofft. Und jetzt ist er da - Amazon hält mich immer fester in seinen Fängen ;-)

yeahralfi 14 Komm-Experte - P - 1935 - 26. Juni 2013 - 12:14 #

CDs würde ich aber nicht als Teil der analogen Musiksammlung bezeichnen...

tax 13 Koop-Gamer - 1508 - 26. Juni 2013 - 12:24 #

das ist aber nicht wirklich neu - zumindest nicht dieses Auto-Rip-Feature. Vielleicht allerdings der iTunes-Match-Konkurrent "Premium" ...
Bei mir ist vor einigen Monaten bereits eine vor Jahren bei Amazon gekaufte Audio-CD im Cloud-Player aufgetaucht, ohne dass ich das in irgend einer Weise angestossen hätte oder gar für das selbe Album in digitaler Form nochmal bezahlt hätte.

Lostboy 13 Koop-Gamer - 1267 - 26. Juni 2013 - 12:32 #

Kurze Frage: Hat sich jemand die Mühe gemacht und die AGB`s gelesen?
Weil man muss ja den Nutzungsbedingungen zustimmen, bevor der Player starten kann...

Bin da immer von Haus aus etwas skeptisch wenns was "umsonst" gibt. Naja, jeder ist wohl anders...

Steige jetzt nicht so durch ob und wie ich da jetzt welche Rechte Amazon einräume usw. :/

LG

gar_DE 16 Übertalent - P - 5790 - 26. Juni 2013 - 12:56 #

Das Highlight aus der Hilfe:

"Es gelten unsere allgemeinen Stornierungs- und Rückgabebedingungen für die physische Version des Albums, wenn Sie Ihre Bestellung stornieren oder das Album zurücksenden. Wenn Sie jedoch Titel der MP3-Version des Albums aus Ihrer Cloud Player-Bibliothek herunterladen (oder die Funktion "Automatischer Download" aktiviert haben und Titel der MP3-Version des Albums automatisch heruntergeladen werden), gilt dies als Kauf der MP3-Version des Albums aus dem Amazon MP3-Shop (Verkauf durch Amazon Media EU S.a.r.l.) und wir werden Ihre Kreditkarte (oder andere Zahlungsweise) mit dem Preis der MP3-Version des Albums zum Zeitpunkt der Stornierung oder Rückgabe belasten (dieser Betrag ist nicht erstattungsfähig und liegt möglicherweise über dem Preis der physischen Version des Albums). Wenn Sie Ihre Bestellung stornieren oder zurücksenden und keine Titel der MP3-Version aus dem Amazon Cloud Player heruntergeladen haben, werden wir die Titel aus Ihrer Cloud Player-Bibliothek entfernen und Ihnen nicht in Rechnung stellen."

Tassadar 17 Shapeshifter - 7747 - 26. Juni 2013 - 12:40 #

"CDs erworben haben, erhalten seit kurzem die Möglichkeit, den Großteil ihrer analogen Musiksammlung"

Was soll denn bitte an CDs analog sein?

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73386 - 26. Juni 2013 - 12:59 #

Ich denke die meinen damit die Analogtechnik, den physikalischen Gegenstand (CD, LP, Musikkassette): http://de.wikipedia.org/wiki/Analogtechnik

Es werden ja laut News nicht nur CDs in dem Katalog aufgenommen.

Wunderheiler 19 Megatalent - 18959 - 26. Juni 2013 - 14:17 #

Schallplatten und Kassetten sind analog, aber CDs sind es nicht! Steht übrigens auch so in deiner Quelle ;)

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73386 - 26. Juni 2013 - 14:40 #

Ja, und ich denke die nennen das halt so als Ganzes, was halt - auch wenn's jetzt technisch nicht stimmt - die CDs beinhaltet, weil sie halt wohl "das handfeste" Gegenstück meinen :).

Wunderheiler 19 Megatalent - 18959 - 26. Juni 2013 - 14:47 #

Gut, trotzdem sollten sie (oder zumindest wir) es richtig sagen und handfeste oder physische Sammlung schreiben. Ist ja nicht so, als gäbe es da keine Ausdruck für...

guapo 18 Doppel-Voter - 9878 - 26. Juni 2013 - 16:19 #

Man unterscheidet bei CDs noch nach SPARS-Code :-p

Wobei die Lage heute vermutlich mit wenige Ausnahmen digital geworden ist.

Kantiran 12 Trollwächter - 1176 - 26. Juni 2013 - 14:56 #

Toller Zug von Amazon!

Maverick 30 Pro-Gamer - - 166181 - 26. Juni 2013 - 16:55 #

Nice, hab zwar nicht allzuviel gekauft bei amazon an Musik, bissl was ist aber schon zusammengekommen.

Labrador Nelson 27 Spiele-Experte - - 85959 - 26. Juni 2013 - 18:29 #

Ok, klingt fair.

Cohen 16 Übertalent - 4452 - 26. Juni 2013 - 19:34 #

Jetzt bitte noch alle bei Amazon gekauften Bücher als Kindle-Version...DAS würde sich bei mir lohnen. ;)

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 32748 - 26. Juni 2013 - 21:11 #

Und da wäre ich raus. ;)

guapo 18 Doppel-Voter - 9878 - 29. Juni 2013 - 19:37 #

Ich wuerd sofort nen Kindle kaufen :)

dragon235 18 Doppel-Voter - P - 11388 - 29. Juni 2013 - 18:12 #

Nette Sache. Werd ich demnächst wohl mal ausprobieren müssen.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
Benjamin Braun
News-Vorschlag: