Concerned Joe: Mit Elementen aus Super Meat Boy und Bastion

PC andere
Bild von ChrisL
ChrisL 144825 EXP - 30 Pro-Gamer,R10,S9,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtNews-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit fünf Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetDieser User hat uns an Weihnachten 2017 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladen

2. April 2013 - 17:38 — vor 4 Jahren zuletzt aktualisiert

Während der gerade zu Ende gegangenen Games Developers Conference 2013 wurden zahlreiche Informationen zu bestehenden und kommenden Spielen veröffentlicht. Im Fokus der Medien standen dabei nicht selten die Produktionen der großen Studios, doch auch Projekte weniger bekannter Entwickler sind (natürlich) einen Blick wert. Als stellvertretendes Beispiel stellen wir euch mit diesem Beitrag Concerned Joe vor, das von Nicolae Berbece (20 Jahre alt) und Omar Shehata (18) entwickelt wird – und die sich bis zur GDC in San Francisco noch nie gegenüberstanden.

Super Meat Boy + GLaDOS + Bastion

Anhand einer während der Messe vorgestellte Alpha-Demo beschreiben die Kollegen von GamesBeat den Titel wie folgt: Ein 2D-Sidescroller mit Physik-basierten Puzzlen, der über einen Schwierigkeitsgrad wie jener in Super Meat Boy und eine dem Spielverlauf angepasste Erzählweise wie in Bastion – vorgetragen von einer Art männlicher GLaDOS-Version (Portal-Serie) – verfügt. Gerade durch Letztgenanntes soll auch der Humor nicht zu kurz kommen, beispielsweise wenn der (erneute) Tod der Spielfigur oder ein Level-Abschnitt hämisch kommentiert wird.

Das ist jedoch noch nicht alles, denn hinzu kommt das wichtige „IHTMOID“-Element, das zudem recht gut das grundlegende Gameplay zusammenfasst. Denn die Abkürzung steht schlicht für „I Have To Keep Moving Or I Die“. Mit anderen Worten: Der Lebensbalken des kleinen Protagonisten nimmt sehr schnell ab, sobald ihr stehenbleibt (um zum Beispiel Schalter zu aktivieren), über Hindernisse springt oder Blöcke verschiebt. Ob dieses Feature tatsächlich den Spielspaß, aber auch den Schwierigkeitsgrad erhöht oder sich letztlich doch eher störend auswirken wird, wird sich erst zeigen müssen.

Zwei Schüler kommunizieren wortlos

Wie eingangs bereits erwähnt, stammen Idee und Umsetzung von Concerned Joe von Nicolae Berbece, der in Rumänien lebt, und Omar Shehata, einem Ägypter. Das durchaus Besondere ist zudem: Als die beiden vor etwa vier Jahren mit ihrem Projekt begannen, waren sie 16 beziehungsweise 14 Jahre alt. Damals bat Berbece in einem Spiele-Forum um Hilfe bei einem Vorhaben, woraufhin Shehata ihn anschrieb.

In der Folge entstanden erste gemeinsame Spiele, mit denen die beiden Entwickler schließlich auch etwas Geld einnehmen konnten. Verwendet wurde dieses Kapital, um das eigene Zwei-Mann-Unternehmen mit dem Namen Those Awesome Guys ins Leben zu rufen. Während der inzwischen mehrere Jahre andauernden Arbeiten an Concerned Joe, trafen sich Shehata (Programmierer, Designer) und Berbece (Designer, Artist) nun erstmalig auf der diesjährigen GDC – bislang kommunizierten sie ausschließlich via Text-Nachrichten miteinander, sodass sie also auch die Stimme des jeweils anderen nicht kannten.

Trailer zum Anschauen, Flash-Version zum Anspielen

Anhand des nachfolgend eingebetteten Trailers erhaltet ihr bereits einen recht guten Eindruck vom (Alpha-)Gameplay des 2D-Spiels. Allerdings ist das Video bis auf wenige Ausnahmen fast vollständig mit Musik unterlegt, sodass euch die erwähnten Kommentare zum Spielverlauf verwehrt bleiben. Um diese zumindest teilweise zu erleben, verweisen wir auf ein weiteres Video, das die ersten fünf Minuten der Pre-Alpha-Version enthält.

Wem das alles nicht reicht, dem empfehlen wir guten Gewissens die Flash-Version von Concerned Joe. Zwar wird das fertige Downloadspiel beispielsweise über eine neue Engine sowie neue Grafiken, Musik und Levels verfügen, die genannten Merkmale des Titels (Erzählweise, Humor, Schwierigkeitsgrad und so weiter) kommen jedoch auch in dieser Version gut zur Geltung – und denkt immer daran, in Bewegung zu bleiben.

Erscheinen wird Concerned Joe, das auch einen Level-Editor enthalten wird, voraussichtlich im Herbst 2013 für Windows, Macintosh und Linux. Ein Preis ist bislang ebenso wenig bekannt wie die Online-Plattformen, über die der Titel erworben werden kann. Wir können gespannt sein, wie sich das Projekt weiterentwickelt.

Video:

The Eidolon (unregistriert) 2. April 2013 - 22:39 #

DIe Flash Version ist teuflisch...

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Action
Arcade
Those Awesome Guys
2017
Link
0.0
LinuxMacOSPC