Quake Live: Neue Arena und Verbesserungen

Browser
Bild von André Pitz
André Pitz 2976 EXP - 15 Kenner,R8,S3,A8
Bronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtScreenshot-Geselle: Hat 500 Screenshots hochgeladenDatenbank-Geselle: Hat 100 Steckbriefe angelegtStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientAzubi-Redigierer: Hat 100 EXP beim Verbessern fremder News verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenVielschreiber-Azubi: Hat mindestens 50 veröffentlichte News geschriebenTop-News-Schreiber: Hat mindestens 5 Top-News geschriebenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner Sammlung

23. Juni 2009 - 13:57 — vor 8 Jahren zuletzt aktualisiert

Die Community rund um id Softwares Quake Live hat sich mittlerweile an eine neue Map zum Start in die Woche gewöhnt, doch ab sofort ist Schluss. Die Kampagne "6 Maps in 6 Wochen" findet mit der neuen Arena "Quarantine", die seit heute Morgen verfügbar ist, ihren Abschluss.

Quarantine wurde eigens für Quake Live von Yan "Method" Ostretsov konzipiert und erstellt. Ostretsov ist einer von id Softwares hauseigenen Designern, dessen Arbeit schon in Form der Maps Siberia, Trinity und Asylum ihren Weg in Quake Live gefunden hat. Sein neustes Werk kann im Free For All, Team Deathmatch und Duel gespielt werden, doch hauptsächlich sollen Clan Arena Matches für bis zu zehn Mann auf Quarantine ausgetragen werden.

Clan Arena ist eine Spielvariante, in der zwei Teams gegeneinander antreten. Im Unterschied zum Team Deathmatch startet jeder Spieler mit der maximalen Anzahl an Lebenspunkten, Rüstung, allen Waffen und ausreichend Munition. Getreu dem Prinzip "Last Man Standing" muss man nach seinem Ableben auf den Start der nächsten Runde warten. Das Team mit dem letzten überlebenden Spieler bekommt einen Punkt. Besonders bei Einsteigern ist dieser Modus extrem beliebt, da fortgeschrittene Taktiken, wie die Kontrolle und das Timen der Items, entfallen und man sich voll auf das Eliminieren des gegnerischen Teams konzentrieren kann.

Neben der neuen Map wurden auch Verbesserungen an älteren Arenen vorgenommen:

  • Siberia: Optimierung der Itemplatzierung, die es den Angreifern etwas leichter gestaltet, die Flagge zu stehlen.
  • Furious Hights: Leichte Änderungen an der Mapgestaltung, die das wettbewerbsorientierte Spielen behindert haben.
  • Scornforge und Space Chamber: Kleine Fehler behoben, die zum Nachteil anderer Spieler ausgenutzt werden konnten.

Quake Live ist kostenlos. Jedermann kann sich auf der offiziellen Seite registrieren. Anschließend lädt man nur noch ein kleines Plugin herunter und kann direkt aus dem Browser heraus loszocken.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)