EA: Visceral-Games-Studio in Melbourne wird geschlossen

Bild von Labrador Nelson
Labrador Nelson 85939 EXP - 27 Spiele-Experte,R10,S6,C10,A10,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG seit fünf Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetFROGG: Als "Friend of GamersGlobal" darf sich bezeichnen, wer uns 25 Euro spendet.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenMeister-Poster: Sammelte 5000 EXP durch ForumspostsDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenRedigier-Guru: Hat 5000 EXP fürs Verbessern von Beiträgen gesammelt

22. September 2011 - 9:55 — vor 5 Jahren zuletzt aktualisiert

Schlechte Nachrichten für die australische Entwickler-Community. Publisher Electronic Arts kündigte die endgültige Schließung des zu Visceral Games gehörenden Entwicklerstudios in Melbourne an. Somit besteht Visceral Games nur noch aus den beiden Studios in Redwood (Kalifornien) und Montreal (Kanada). Bekannt wurden die Entwickler durch erfolgreiche Titel wie Dead Space und Dantes Inferno sowie durch Spielumsetzungen wie James Bond 007 oder Der Pate. Zur Begründung sagte ein nicht namentlich genannter EA-Sprecher im britischen Branchenmagazin MCV:

Da wir gerade keine aktuellen Projekte in Entwicklung haben, haben wir uns entschieden, das Studio in Melbourne zu schließen. Das Team besteht aus talentierten Individuen, die sicherlich anderswo bei EA unterkommen können, falls sie dies wünschen. Die Studios für die Entwicklung von Mobil-Software wird EA weiterhin in Melbourne betreiben, wo gute Mitarbeiter stets willkommen sind.

Bereits die Finanzkrise hatte die australische Computerspielebranche schwer getroffen. Wichtige Studios, so führt MCV aus, wie Team Bondi, Blue Tongue, THQ Brisbane, Pandemic, Krome and Auran wurden in nur relativ kurzer Zeit geschlossen. An größeren Teams existieren in Australien noch 2K Marin in Canberra, die Sega Studios in Brisbane und die ebenfalls zu EA gehörenden Firemint Studios und Iron Monkey.

Weepel 16 Übertalent - 4175 - 22. September 2011 - 10:03 #

"Somit besteht Visceral Games nur noch aus den beiden Studios in Redwood (Kalifornien) und Montreal (Kanada)."
Visceral Los Angeles und Visceral Shanghai gibt's auch nicht mehr?

Henke 15 Kenner - 3636 - 22. September 2011 - 10:14 #

Hmmm... die planen laut News gerade Dead Space 3 und verkleinern ihr Team... was das wohl wird...?

Johannes 22 AAA-Gamer - P - 32523 - 22. September 2011 - 19:44 #

Bitte nicht so ein Debakel wie bei C&C 4. Da wussten die Entwickler auch schon, dass sie entlassen sind, sobald das Spiel fertig ist. Entsprechend ist das Spiel ja bekanntlich auch geworden...

bam 15 Kenner - 2757 - 22. September 2011 - 10:52 #

Ist doch eh keine gute Idee die Entwicklungsteams geographisch so getrennt zu halten und am gleichen Spiel entwickeln zu lassen. Ich denke dass man hier Unternehmensintern neu strukturiert und eventuell lieber die amerikanischen Teams aufstockt bzw. voll auslastet.

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11329 - 22. September 2011 - 13:11 #

Wie dreist ist das denn? Studio schließen und den Entwicklern anbieten an iOs Games zu arbeiten..

Kookser 12 Trollwächter - 1064 - 22. September 2011 - 15:03 #

Die sollten lieber froh sein, dass EA ihnen nach der Schließung noch weitere Möglichkeiten anbietet, in ihrer Region oder alternativ in Nordamerika weiter zu arbeiten, vor allem wenn sich das Studio wohl schon längere Zeit nicht mehr rentiert. Ich kenne kaum Konzerne, die so etwas anbieten, die meisten Arbeitnehmer müssten sich dann anderswo nach Arbeit umgucken und können froh sein, wenn sie während Krisenzeiten einen ähnlichen Job in der selben Stadt finden. Dann gehören sie halt nicht mehr zu den 100 Leuten, die an Dead Space 3 arbeiten, sondern zu den 5 die das nächste Angry Birds entwickeln. Das ist natürlich was anderes, abe rimmer noch besser als komplett ohne Arbeit da zu stehen.

thetuesdaydude 13 Koop-Gamer - 1103 - 15. November 2011 - 15:57 #

Ist echt nicht die feine Art.

Johannes 22 AAA-Gamer - P - 32523 - 22. September 2011 - 19:48 #

Erst löst sich REM auf und jetzt das. Die schlechten Nachrichten hören gar nicht mehr auf

Sgt. Nukem 15 Kenner - 3467 - 23. September 2011 - 1:58 #

Was soll denn an der REM-Auflösung schlecht sein!?? *SCNR* ;)

thetuesdaydude 13 Koop-Gamer - 1103 - 15. November 2011 - 15:57 #

Hehe.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
ChrisLJörg Langer
News-Vorschlag: