Blizzard ist der profitabelste Entwickler

Bild von Patrick
Patrick 3955 EXP - 15 Kenner,R8,S3,A8
Betatester: War bei der Closed Beta von GamersGlobal (März bis Mai 2009) dabeiAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientAzubi-Redigierer: Hat 100 EXP beim Verbessern fremder News verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenVielschreiber-Azubi: Hat mindestens 50 veröffentlichte News geschriebenTop-News-Schreiber: Hat mindestens 5 Top-News geschriebenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner Sammlung

14. Mai 2009 - 10:38 — vor 7 Jahren zuletzt aktualisiert

Develop hat seine jährliche Liste der 100 profitabelsten Spielentwickler veröffentlicht. Innerhalb eines Jahres schaffte es Blizzard 46 Plätze gut zu machen und Nintendo vom Thron zu verdrängen.

Im letzten Jahr hatte Nintendo dank seiner Konsolen die Nase vorn. Aber gegen Blizzards diesjährigem Umsatz ist kein Kraut gewachsen. Mit 100 Millionen Doller Einnahmen monatlich durch World of Warcraft und dem am schnellsten verkauften Add-on Wrath of the Lich King dominiert Blizzard den PC Markt. Mit potenziellen Hits wie Starcraft 2 und Diablo 3 wird sich das aktuelle Gefüge wohl nicht so schnell ändern.

Aber auch Nintendos Zahlen sind beeindruckend: Mario Kart DS, Nintendogs, Brain Training und The New Super Mario Bros verkauften sich im letzten Jahr alle drei bis vier Millionen mal. Eine erstaunliche Summe, wenn man bedenkt, dass viele der Titel schon seit zwei oder drei Jahren erhältlich sind.

Weiter in der Liste der Top 100 Entwickler befindet sich Rockstar North auf Rang drei, gefolgt von EA Canada, Capcom und Ubisoft Montreal.

Die komplette Liste findet ihr hier.

André Pitz 15 Kenner - 2976 - 15. Mai 2009 - 11:30 #

blizzard dürfte wohl so schnell keine geldprobleme bekommen :D
(okay, ich habe keine ahnung welche summen davon wieder ausgegeben werden, um server, entwicklung, mitarbeiter etc. zu finanzieren)

HeadMunk 14 Komm-Experte - 1849 - 20. Mai 2010 - 20:52 #

Nicht schlecht! Hätte eigentlich gedacht, das Nintendo weit vor der Konkurenz ist... Ich meine, Big N hat schließlich gut laufende Hard- und Software im Angebot und Blizzard ist nicht unbedingt für die Fülle ihres Spielsortiments bekannt. Doch durch Evergreens wie StarCraft und die hohe Qualtität ihrer aktuellen Releases ist das durchaus verständlich... Nicht zuvergessen die Geld-Druckmaschine WoW! ^^

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)