E3: Microsoft zeigt kabelloses Lenkrad für Xbox 360

360
Bild von Bernd Wener
Bernd Wener 13635 EXP - 19 Megatalent,R10,S10,C10,A10
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister-Tester: Hat 10 Spiele-/Technik-Tests veröffentlichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreichtSilber-Cutter: Hat Stufe 10 der Cutter-Klasse erreichtSilber-Schreiber: Hat Stufe 10 der Schreiber-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreicht

9. Juni 2011 - 14:00 — vor 5 Jahren zuletzt aktualisiert

Microsoft hat auf der E3 das Wireless Speed Wheel vorgestellt, ein kabelloses Lenkrad für seine Xbox 360-Konsole. Der U-förmige Controller bietet zwar keine Pedale, dafür aber eine komplette Ausstattung an Xbox-typischen Buttons samt Steuerkreuz. Für Gas beziehungsweise Bremse ist an jeder Seite je ein Trigger angebracht. Ob auch die Schultertasten integriert sind, lässt sich im veröffentlichten Bild nicht erkennen.

Einem ersten Bericht der Seite Destructoid zufolge, soll das Lenkrad ganz passabel funktionieren. Zwar nicht mit der Präzision eines fest montierten Steuers, aber dennoch ausreichend genau. Offenbar ist es relativ egal, in welchem Winkel ihr das Lenkrad haltet. In die beiden oberen Enden sind LEDs integriert, die laut Microsoft von Entwicklern angesteuert werden können. Wir könnten uns vorstellen, dass sie für Blinker oder auch zur Anzeige der Seite, auf der euch gerade ein gegnerischer Fahrer überholen möchte, dienen könnten.

Das Lenkrad soll Ende September für $60 in den USA erscheinen. Wann und ob es auch nach Deutschland kommt, ist bislang nicht bekannt. Was meint ihr? Überflüssiges Gadget, weil die Arme zu schnell ermüden, oder gute Alternative, weil kabellos und kein Tisch benötigt wird?

CptnKewl 20 Gold-Gamer - - 22484 - 9. Juni 2011 - 14:07 #

die sollen mal lieber das alte Racing Wheel wieder produzieren. Das war für damaligen Preis wirklich gut.

Sciron 19 Megatalent - P - 15781 - 9. Juni 2011 - 14:13 #

Sicher besser als die Kinect-Steuerung für Forza 4, bei der ich ja GAR NIX in der Hand halte. Aber ohne richtige Festmontur stell ich's mir doch relativ ermüdend vor. Kommt zwar wertiger rüber als diese billigen Lenkrad-Aufsätze für den Wii-Controller, richtig überzeugend find ich's jetzt aber nicht. Sieht mir auch eher aus wie ein Fahrradlenker. Tour de France lässt sich damit vielleicht ganz authentisch steuern...

Vidar 18 Doppel-Voter - 12273 - 9. Juni 2011 - 14:32 #

"Einem ersten Bericht der Seite Destructoid zufolge, soll das Lenkrad ganz passabel funktionieren. "

Ganz passabel ist aber nicht gerade gut für ein richtiges Rennspiel ^^

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 9. Juni 2011 - 14:46 #

Würde ich glatt rausnehmen wollen zum Frisbee spielen.

Michael2010 (unregistriert) 9. Juni 2011 - 14:51 #

Für den Preis ja eigentlich nicht schlecht, muss man nur eine Möglichkeit finden das Ding auf das Gestell der Rock Band Drums zu montieren :-)

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73397 - 9. Juni 2011 - 14:54 #

Hm, bisserl Knight Rider Deja Vu :). Aber ich sag mir, wenn schon so ein Lenkrad, dann eines mit Force Feedback, das richtig schön am Tisch rüttelt und man/frau auch ordentlich zupacken kann.

Andreas 16 Übertalent - 4622 - 9. Juni 2011 - 15:17 #

Kommt auch darauf an, wie weit man für die Spiele das Rad drehen muss, denn ansonsten legt man es sich auf den Schoß.

mpa 13 Koop-Gamer - P - 1577 - 9. Juni 2011 - 16:05 #

Ich würde es gerne mal im Einsatz sehen, so auf den ersten Blick vermag es mich nicht zu überzeugen.

Wird da eigentlich Kinect für benötigt?

Sciron 19 Megatalent - P - 15781 - 9. Juni 2011 - 16:28 #

"Wird da eigentlich Kinect für benötigt?"

Das glaub ich jetzt eher nicht, sonst könnt' ich mir auch ein Stück altes Draht zurecht biegen und wie ein Lenkrad vor mich hinhalten. Das Teil wird wohl ähnlich funktionieren wie z.B. der Dual Shock Controller von Sony. Mit dem lassen sich ja auch einige Titel per Neigung steuern (auch wenns nicht gescheit funktioniert).

Gecko 13 Koop-Gamer - 1518 - 9. Juni 2011 - 17:30 #

Gefällt mir, könnte eine gute Alternative zum herkömmlichen Lenkrad werden.

Ist dann sicher auch eine Frage wie geschickt es von den Entwicklern angesteuert werden wird, wovon ja auch die Sensivität abhängen wird.

Akira2007 08 Versteher - 228 - 10. Juni 2011 - 9:11 #

Zum einen ist ein Lenkrad ohne ForceFeedback eh fürn Allerwertesten.

Und zum anderen hatte ich das gleiche Problem schon bei Mariokart Wii
Wenn man da die Wiimote (mit Lenkradaufsatz) wie ein Lenkrad hält isses am Anfang zwar ganz nett, aber ermüdet auf Dauer und die Rundenzeiten sind damit schlechter wie wenn ich mit Nunchuckstick und Wiimote spiele.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
Age