Spielkonsolen sollen aus britischen Gefängnissen verbannt werden

Bild von Friedenspanzer
Friedenspanzer 93 EXP - 06 Bewerter,R1
Profiler: Hat sein Profil komplett ausgefüllt

15. Mai 2009 - 15:20 — vor 7 Jahren zuletzt aktualisiert

Seit mitte letzten Jahres gibt es in britischen Gefängnissen, im Gegensatz zu deutschen Einrichtungen, bei guter Führung aktuelle Spielkonsolen wie Xbox 360 oder Playstation 3 auf die Zelle. Doch die Sache hat einen Haken, wie nun die Serious Organized Crime Agency, eine Organisation die sich der Bekämpfung des organisierten Verbrechens widmet, behauptet. Häftlinge würden über die Onlineservices dieser Konsolen nach Außen kommunizieren und ihren dunklen Machenschaften weiterhin nachgehen können.

Her Majesty's Prison Service, die oberste Strafvollzugsbehörde in Großbritannien, findet diese Vorwürfe absolut ungerechtfertigt, da es den Gefangenen nicht gestattet sei, überhaupt Onlinedienste zu nutzen und die Konsolen nicht an das Internet angeschlossen wären. Ob der Vorwurft gerechtfertigt ist oder die Gefangenen vielleicht sogar gar keine Konsolen besitzen sollten muss sich in den nächsten Tagen und Wochen zeigen.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit