Vampire the Masquerade - Shadows of New York: Neuer Trailer veröffentlicht

CaptainKidd / 31. Juli 2020 - 12:52 — vor 3 Tagen aktualisiert
Steckbrief
LinuxMacOSPCPS4SwitchXOne
Draw Distance
Draw Distance
3. Quartal 2020

Teaser

Draw Distance hat kürzlich den ersten Trailer zur im April angekündigten Visual Novel Vampire the Masquerade - Shadows of New York veröffentlicht. Hierbei handelt es sich um eine Standalone-Erweiterung zu Vampire the Masquerade – Coteries of New York (im Artikel von Rüdiger Steidle) aus dem letzten Jahr; Kenntnis des Vorgänger-Titels ist laut den Entwicklern jedoch nicht vonnöten. 

Im Spiel schlüpft ihr in die Rolle der Vampirin Julia aus dem mysteriösen und mächtigen Lasombra-Clan und untersucht den Tod des Anarch Baron von New York City, womit ihr die Chance erhaltet, euch einen Namen in der Stadt zu machen.

Vampire the Masquerade - Shadows of New York ist noch ohne festen Termin, laut Steam-Shopseite (Preis 19,99 Euro) soll es im dritten Quartal 2020 für PC, MacOS, Linux und die aktuellen Konsolen (PS4, Switch und Xbox One) zeitgleich erscheinen.
CaptainKidd 31. Juli 2020 - 12:52 — vor 3 Tagen aktualisiert
sigug 13 Koop-Gamer - P - 1433 - 31. Juli 2020 - 15:17 #

Visual Novels, oder News dazu, sollten verboten werden bzw. ausfilterbar sein. Erst freut man sich wenn man "Vampir" liest, und dann wird man schnell erinnert, achso, es ist kein Spiel, sondern ein Standbild wo man Text drauf weiterklicken kann.

Lacerator 16 Übertalent - 5056 - 31. Juli 2020 - 18:55 #

Das ist mir persönlich auch deutlich zu wenig Spiel, obwohl ich das Universum toll finde.

Aber scheinbar hat sich Coteries of New York oft genug verkauft. Offenbar interessieren sich genug dieser seltsamen Menschen, die diesen ganzen japanischen Erotik-Kram auf Steam konsumieren, auch für Vampire. Vielleicht kaufen sie's auch nur und stellen dann entsetzt fest, dass Augen und Brüste der Figuren viel zu klein sind.

rammmses 20 Gold-Gamer - P - 22959 - 1. August 2020 - 11:11 #

Ich hab Coteries gekauft, hab auch kein Problem mit Visual Novels. Der Vorwurf "das ist aber zu wenig Spiel" ist aber in etwa so, wenn man einem Film vorwirft, dass er zu wenig interaktiv sei. Visual Novels sind keine Spiele, sondern wie der Name auch sagt, Romane, die audiovisuell untermalt werden und zumindest hin und wieder ein paar Entscheidungen ermöglichen.

TheRaffer 20 Gold-Gamer - P - 24600 - 1. August 2020 - 19:45 #

Ähm...ok, ich bin auch drauf reingefallen. :P