TheA500 Mini: Videotest des Emulators

TheA500 Mini: Videotest des Emulators
Teil der Exklusiv-Serie Retro

Retro-Lust oder Emu-Frust?

Dennis Hilla / 6. April 2022 - 17:44 — vor 6 Wochen aktualisiert
Steckbrief
andere
Hardware
Konsole
12
Retro Games
Koch Media
08.04.2022
Link
Amazon (€): 129,99 ()

Teaser

Auch wenn Miniatur-Ausgaben von Retro-Computern sich konstanter Beliebtheit erfreuen, schwankt ihre Qualität teils stark. Was wird Original-Hardware-Kenner Rüdiger Steidle zum kleinen Amiga 500 sagen?
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!
TheA500 Mini ab 129,99 € bei Amazon.de kaufen.
Nach dem C64 und dem VC-20 haben die britischen Emulator-Experten von Retro Games Limited einen weiteren Mini-Computer in der Pipeline: den Amiga 500. Rüdiger Steidle ist jedoch skeptisch, wenn es um den THEA500 Mini (der Name hat rechtliche Gründe) geht. Ist die Schrumpfkur gelungen oder wird hier nur mit Nostalgie Kasse gemacht? Im Video packt Rüdiger das Gerät aus, stellt Computer und Zubehör vor und gibt eine Tour durch ein paar Spiele.

Genau wie seine Vorgänger ist auch der THEA500 Mini, wie der aus Copyright-Gründen etwas sperrige volle Name des wenig mehr als handgroßen Nachbaus offiziell lautet, im Innersten seines Wesens ein moderner Einplatinencomputer mit ARM-Prozessor (Allwinner H6 V200 mit Mali T-720), der sich mithilfe eines Emulators (Amiberry) als Vertreter der Homecomputing-Ära ausgibt. Ja, das ist nur ein Emulator, aber ein richtig guter, der im Gegensatz zu WinUAE und Konsorten vom Anwender keinerlei Vorkenntnisse verlangt, in einem niedlichen Gehäuse steckt und gleich das passende Zubehör in Form eines Gamepads, einer Maus und HDMI-Kabels mitbringt. Vorinstalliert sind außerdem 25 Spiele, darunter einige wahre Klassiker. Per WHDLoad könnt ihr außerdem eigene Titel vom USB-Stick aus starten.

Das Hauptmenü ist aufgeräumt und selbsterklärend. Mit den Richtungstasten blättert ihr in der Liste, die Spieleschachteln, Screenshots sowie kurze Beschreibungen der installierten Titel darstellt. Mit dem Feuerknopf wird das ausgewählte Programm gestartet. Die Ladezeiten sind dabei herrlich kurz, viel flotter als damals von Diskette und sogar geschmeidiger, als Rüdiger das etwa von seinem Raspberry-Emulator oder seinem hochgerüsteten Original-Amiga kennt.

Dank der Amiberry-Emulation bringt der A500 Mini einige Komfortfunktionen und Optionen mit. Natürlich werden alle Programme hochskaliert und in 720p-Auflösung ausgegeben, wobei das ursprüngliche Seitenverhältnis erhalten bleibt. Schwarze Balken rechts und links gehören also dazu. Neben einer weitgehend originalgetreuen Darstellung stehen zwei Zoom-Stufen sowie ein CRT-Filter zur Wahl, der allerdings nicht sonderlich toll ist. Die vier Spielstände pro Titel sind hingegen super und nützlich.

Nachfolgend findet ihr noch eine Liste aller vorinstallierten Spiele.
Dennis Hilla 6. April 2022 - 17:44 — vor 6 Wochen aktualisiert
Dennis Hilla Redakteur - P - 162960 - 6. April 2022 - 17:31 #

Viel Spaß beim Ansehen!

xan 18 Doppel-Voter - P - 11410 - 6. April 2022 - 17:35 #

Ui, ist es das erste Rüdiger Video? Ich freue mich auf jeden Fall.

Maikeru 13 Koop-Gamer - P - 1327 - 6. April 2022 - 18:10 #

Rüdiger in Video Form. Da kommen bei mir glatt ein paar PC Powerplay Erinnerungen hoch.

Maverick 33 AAA-Veteran - - 782466 - 6. April 2022 - 18:19 #

Japp, mir als Käufer der PC Powerplay auch. ;)

Maestro84 19 Megatalent - - 15652 - 6. April 2022 - 18:23 #

Dito. Wobei ich darauf gewartet habe, dass er seine Vodooperücke anzieht. Hach ja, ich vermisse regelmäßige Inhalte von Rüdi und Mick.

Rüdiger Steidle Freier Redakteur - P - 13812 - 6. April 2022 - 18:51 #

Ich glaube, die Perücke tragen heute bestenfalls noch Motten und Läuse. ;)

Sierra 27 Spiele-Experte - 84468 - 7. April 2022 - 21:16 #

Meister, er hat Energie gesagt!

guerillero 13 Koop-Gamer - P - 1307 - 6. April 2022 - 18:04 #

Tolles Video und lustiger Anfang :)

JensJuchzer 21 AAA-Gamer - P - 25572 - 6. April 2022 - 20:58 #

FAnd ich auch gut, auch wenn ich es nicht auf anhieb gecheckt hatte. War etwa abgelenkt :)k

Player One 16 Übertalent - P - 4372 - 7. April 2022 - 16:04 #

Sehr erfrischender Einstieg in das Video, das hat mir auch gut gefallen. Vor allem der Karton eines Atari ST, ach wie schön.
Vom Rüdiger darf gern mehr kommen.

rofen 15 Kenner - P - 2757 - 7. April 2022 - 19:54 #

Fand ich auch gut. Ich hatte die Seite schon länger offen und fast wieder vergessen dass es um Amiga geht. Ich hatte mich ganz kurz schon gefreut ... Auch schön dass Rüdiger wohl für alle Fälle ein T-Shirt hat. :-D

BOP 15 Kenner - P - 2805 - 6. April 2022 - 18:12 #

Letztes Jahr im August schon vorbestellt, nach dem Video freue ich mich noch mehr darauf. :)
Danke für das Video. <3

Wobei es mal schön wäre meinen A1200 oder den A600 mal wieder anzuschließen, naja wer weiß vielleicht kommt das ja dann noch bei mir.

v3to 17 Shapeshifter - P - 7325 - 6. April 2022 - 18:20 #

Das mit der höheren Geschwindigkeit hat vermutlich weniger mit A500 vs A1200 zu tun, sondern mit der Bildwiederholfrequenz. Beim Einrichten der Konsole hat man die Möglichkeit zwischen 50Hz und 60Hz zu wechseln.

Die zweite Variante gab es so beim Original so nicht, bildet aber einen Kompromiss für US-Nutzer, dass man quasi NTSC-Tempo mit PAL-Eigenschaften bekommt (und man dort auch Spiele mit höherer Auflösung spielen kann). So wirklich empfehlenswert ist das mMn allerdings nicht, da die Spiele vom Gameplay auf 50fps ausgelegt waren, was bei manchen Titeln auf Kosten der Spielbarkeit geht.

Rüdiger Steidle Freier Redakteur - P - 13812 - 6. April 2022 - 18:49 #

Der Emulator baut tatsächlich einen 68020 nach, keinen 68000er. Mit welcher Frequenz die CPU emuliert wird, kann ich nicht genau sagen (Sysinfo lief nicht), aber anhand von Alien Breed 3D und vor allem Frontier würde ich auf 25-30 MHz tippen, wobei das von Titel zu Titel etwas zu schwanken scheint. Es gibt also schnellere Emus und Turbokarten, aber ein 020 mit 30 MHz reicht für 99 % der Originalsoftware vollkommen aus.

v3to 17 Shapeshifter - P - 7325 - 6. April 2022 - 19:28 #

Die Geschwindigkeit der Spiele wurde damals nach dem Screen-Blanking bemessen, nicht unbedingt nach der CPU-Taktung. Relevant war die Pixelverschiebung per Frame und da waren 50 Hz ausschlaggebend (Zool ist zb auf dem A1200 nicht schneller, sondern bekam eine Parallax-Ebene). Es gab im EU-Raum weder 30 noch 60 fps bei Amiga-Spielen.

Rüdiger Steidle Freier Redakteur - P - 13812 - 6. April 2022 - 19:46 #

Ich spreche hier von 3D-Spielen, bei denen der Unterschied deutlich zu sehen ist. Frontier ist auf einem originalen 500er ein Ruckelfest. Auf einem unaufgerüsteten 1200er ist es ganz gut spielbar. Auf meinem 1200er mit 020/28 läuft es ungefähr so schnell wie auf dem A500 Mini. Mein 500er mit 030/50 stellt es allerdings noch mal sichtbar flüssiger dar.

v3to 17 Shapeshifter - P - 7325 - 6. April 2022 - 19:51 #

Also im Video kam der Tempo-Vergleich, während du Zool gezeigt hast :)
(im Video läuft es tatsächlich auch schneller, als ich es von Original-Hardware kenne)

Rüdiger Steidle Freier Redakteur - P - 13812 - 6. April 2022 - 20:08 #

Stimmt, da hätten andere Szenen besser gepasst. Ich bitte das zu entschuldigen, ich habe den Kollegen von GG im Wesentlichen einen Berg Rohmaterial aufgehalst und wenige Schnittanweisungen mitgegeben.

calleg 15 Kenner - P - 2824 - 6. April 2022 - 22:27 #

Super Video, super Schnitt. Alles gut, danke

v3to 17 Shapeshifter - P - 7325 - 7. April 2022 - 1:39 #

Alles gut. Ich bin da auch nur reingegrätscht, weil auf mich die Stelle missverständlich wirkt.

Maverick 33 AAA-Veteran - - 782466 - 6. April 2022 - 18:18 #

Der Einstiegsgag war klasse! ;-)

Ein informatives und schönes Video (nur der Farbton passt nicht so ganz) zum The Amiga 500 Mini und das positive Fazit habe ich natürlich gerne gehört. :) Meiner ist bei Amazon vorbestellt und sollte am am Freitag eintreffen, also wird am Wochenende der kleine Amiga gleich mal ordentlich bedaddelt. ;)

Rüdiger Steidle Freier Redakteur - P - 13812 - 6. April 2022 - 18:50 #

Sorry wegen der Farben, da ballern zwei große Scheinwerfer auf mich drauf, und ich habe keine Ahnung von Kameratechnik. Im Prinzip steht alles auf "Auto".

Maverick 33 AAA-Veteran - - 782466 - 6. April 2022 - 20:51 #

Alles gut. :) Es hat mich jetzt auch nicht großartig gestört beim Schauen. Mir ist es halt nur aufgefallen und daher habe ich das noch miterwähnt. ;)

Bruno Lawrie 20 Gold-Gamer - - 24818 - 11. April 2022 - 14:54 #

Hast du von Amazon auch eine 0,01€-Gutschrift bekommen, weil der Preis von 129,99€ auf 129,98€ gesenkt wurde? :-) Mein WTF-Moment des Wochenendes.

Hachja, die lustigen Effekte der Online-Preisvergleichs-Schlachten. O tempora, o mores.

Claus 31 Gamer-Veteran - - 344138 - 6. April 2022 - 18:34 #

Tolles Video vom Rüdiger. Und ich schließe mich dem Lob um des Einstieggags definitv an. Alles wirklich ganz prima!

Shake_s_beer 17 Shapeshifter - - 6263 - 7. April 2022 - 13:39 #

Dem möchte ich ebenfalls beipflichten. Ein rundum tolles und informatives Video mit sehr angenehmer und fachkundiger Präsentation. Danke dafür!
Der Einstiegsgag ließ mich ebenfalls grinsen. :)

Altior 16 Übertalent - - 5465 - 6. April 2022 - 18:46 #

Sehr schöner Videobericht, Danke Rüdiger!
Hatte Rüdiger nicht mal eine Retrokolumne mit Video?

Labrador Nelson 30 Pro-Gamer - - 217608 - 6. April 2022 - 19:05 #

Ein super Test! Hat mir sehr gut gefallen. Gerne mehr davon.

Rüdiger Steidle Freier Redakteur - P - 13812 - 6. April 2022 - 19:06 #

Gern! Mal schauen, wann der Atari ST Mini kommt. Oder der Amstrad CPC Mini. ;)

Player One 16 Übertalent - P - 4372 - 6. April 2022 - 19:20 #

Einen ST mini würde ich sofort kaufen aber ich befürchte, dass die Gesamtanzahl an Käufern sehr übersichtlich bliebe.

Maverick 33 AAA-Veteran - - 782466 - 8. April 2022 - 14:39 #

Ein ST Mini mit so feinen Titeln wie Dungeon Master, Oids, Sundog - Frozen Legacy, Blood Money oder einem Ranarama und ich wäre mit dabei. :)

Jörg Langer Chefredakteur - P - 439560 - 8. April 2022 - 19:59 #

Sundog! Heute nichts Tolles mehr, aber was hätte ich damals für dieses Spiel auf C64 oder Amiga gegeben!

Hermann Nasenweier 20 Gold-Gamer - P - 21297 - 9. April 2022 - 22:59 #

Oids, einfach eines der besten Spiele für den ST. Dragonflight gehört aber auch drauf, alleine schon wegen der Musik. Und natürlich Starglider. Ansonsten gabs ja noch einige coole S/W Games für den ST, da sollte der ST Mini auch ein oder zwei mitbringen,

Claus 31 Gamer-Veteran - - 344138 - 10. April 2022 - 0:06 #

Oids war genial. Die Sega-Choplifter-Version gemixt mit dem dunklen Look der originalen Vorlage und Thrust.

Hermann Nasenweier 20 Gold-Gamer - P - 21297 - 10. April 2022 - 0:52 #

Thrust liebe ich auch, obwohl das so hart ist. Ich komme da nie besonder weit. Hab die C64 Disk Version vor langer, langer Zeit mal für 10DM bei Quelle in der Grabbelkiste gefunden und mitgenommen. Und ja, selbst heutzutage spiele ich das immer mal wieder ;)

Jürgen 26 Spiele-Kenner - P - 66716 - 6. April 2022 - 19:58 #

In 664-Optik würde ich wohl schwach werden :)

v3to 17 Shapeshifter - P - 7325 - 6. April 2022 - 20:00 #

... ich allerdings auch. War der erste Rechner bei uns damals zu Hause.

paschalis 30 Pro-Gamer - - 209342 - 6. April 2022 - 21:18 #

Ich nehme auch einen Beitrag vom The 90er-Jahre PC Mini.

sauerkraut 10 Kommunikator - P - 387 - 6. April 2022 - 19:25 #

Super Video! Oster Geschenk für mich: check!

Zwetschgenfleck 15 Kenner - P - 3612 - 6. April 2022 - 19:31 #

Ich plädiere für mehr Rüdiger-Videos auf GG! :)

Player One 16 Übertalent - P - 4372 - 7. April 2022 - 13:25 #

Dito

Cyd 20 Gold-Gamer - P - 21048 - 6. April 2022 - 19:51 #

Schönes Video!

Das Gerät? Da wird es wohl bei den anderen Minis bei mir sein. Große Vorfreude, die sich beim Auspacken steigert, scrolle dann glücklich durch die Spiele, spiele alle mal für 7-8 Minuten an und das wars dann im Großen.

Eingebaute Cheatmöglichkeiten à la God-Modus würden meine Langzeitmotivation wohl steigern können. Aber so? Er reizt aber doch schon etwas... verdammt.

Rüdiger Steidle Freier Redakteur - P - 13812 - 6. April 2022 - 20:07 #

Generell sind Spiele aus der 16-Bit-Ära gut gealtert, meiner Meinung nach besser als viele 8-Bit-Klassiker. Viele der Spiele, die man als ADF oder WHDLoad-Pakete im Netz findet, sind gecrackte Versionen, die oft Trainer mitbringen. Ansonsten hatten viele andere Titel auch "eingebaute" Cheats. Es ist also nicht unmöglich, bei Run-and-guns, Beat-em-ups und Konsorten mit relativ wenig Aufwand mehr Leben, bessere Waffen und so weiter zu bekommen, wenn die Games einem sonst zu schwierig sind. Ich kann das nachvollziehen, ich habe auch nicht mehr die Reaktionen von damals. Ich bin bei Project X trotz einem Abend üben echt nicht weit gekommen. :-/

Cyd 20 Gold-Gamer - P - 21048 - 6. April 2022 - 20:26 #

Ja, die 16bit Technik ist nicht das Problem, die Spiele sehen auch heute noch klasse aus. Ich merke nur, dass ich nicht mehr die Ausdauer, die Reaktion, den Biss, die Motivation oder was auch immer habe, um mich wie früher durch diese Spiele durchzuschlagen. Wenn es aber theoretisch möglich ist Cheats zu nutzen, dann wäre das schon sehr reizvoll. Wäre dann sowas wie ein Nachteilsausgleich fürs Alter. ;) Danke dir für die Infos, werde ich mal etwas weiter verfolgen.

Akki 17 Shapeshifter - 7367 - 6. April 2022 - 19:52 #

Ich.will.dieses.Shirt!

Maverick 33 AAA-Veteran - - 782466 - 6. April 2022 - 20:49 #

Nimm.doch.beide!

paschalis 30 Pro-Gamer - - 209342 - 6. April 2022 - 21:16 #

Von Rüdiger gewaschen oder ungewaschen?

ds1979 17 Shapeshifter - - 6989 - 6. April 2022 - 19:52 #

Meiner kommt am Freitag, seufzt eine weitere Mini Konsole. Ich bin ein Opfer der Industrie.

Bruno Lawrie 20 Gold-Gamer - - 24818 - 6. April 2022 - 20:35 #

Du bist nicht alleine…

Meiner kommt auch am Freitag und reiht sich dann neben den Miniversionen von C64, NES, SNES, PSX und Megadrive ein. :-)

Ich finde, dass Nostalgiegefühl ist bei denen schon ein paar Dimensionen höher als bei einem Raspberry Pi mit RetroPi und 8Bitdo-Controller. Und das Nostalgiegefühl macht die Hälfte des Spaßes aus.

Freue mich auf meinen ersten Amiga. Wollte als Kind immer einen haben, aber konnte ihn mir nicht leisten.

Jetzt fehlt eigentlich nur noch ein Dreamcast mini.

Claus 31 Gamer-Veteran - - 344138 - 6. April 2022 - 22:05 #

Ach, wir Opfer sind doch aber irgendwie auch dankbar dafür. Stockholm-Syndrom, sozusagen.
Ich freu mich schon auf diesen Mini Amiga. Kommt zu den anderen Schmuckstücken. Nur die Playstation habe ich ausgelassen.

Bruno Lawrie 20 Gold-Gamer - - 24818 - 7. April 2022 - 6:24 #

Bei der hast du auch nicht viel verpasst. Wobei man sie mit ein bisschen Gebastel gegenüber ihrem miesen Originalzustand deutlich verbessern kann, aber auch damit ist sie das Schlusslicht aller Mini-Konsolen.

ds1979 17 Shapeshifter - - 6989 - 7. April 2022 - 11:35 #

Selbst die habe ich. Am Anfang wollte Sony 100 Euro. Dank der schlechten Qualität sank der dann bald auf 50 Euro. Bei einem Abverkauf im Media Markt für 20 Euro bin in schwach geworden. Also 20 Euro ist genau der Preis der das Ding wert ist.

euph 29 Meinungsführer - P - 114817 - 7. April 2022 - 12:57 #

Schon als einfach zu handhabende, dafür aber ganz schicke, Emulator-Kiste ist das die 20 Euro wert. Nur aus dem Grund habe ich die wohl am meisten der "Minis" genutzt.

CaptainKidd 22 Motivator - P - 33912 - 6. April 2022 - 19:59 #

Tolles Video! Gerne mehr von Rüdiger!

Cat Toaster 12 Trollwächter - - 1101 - 6. April 2022 - 20:10 #

Plus Eins

Slaytanic 25 Platin-Gamer - - 60204 - 7. April 2022 - 0:51 #

Das sehe ich auch so. :)

TheLastToKnow 25 Platin-Gamer - - 61592 - 6. April 2022 - 20:04 #

Sehr schönes Testvideo! Bringt alte Erinnerungen zurück. Aber ich werde darauf verzichten - wäre zu Schade, wenn nach der A500 Mini nach ein paar Wochen zum Staubfänger degradiert werden würde.

Cat Toaster 12 Trollwächter - - 1101 - 6. April 2022 - 20:14 #

Ich hatte nie einen Amiga aber nach der tollen Videovorstellung habe ich große Lust bekommen. :-) Auch sehr angenehmes Sprechtempo, bei manchen Video-Reviews habe ich das Gefühl (ganz zu Anfang!) Du würdest mit zweifacher Geschwindikeit durch den Text hasten.

Jetzt schaue ich mal wo, wann und zu welchem Preis man das Ding kaufen kann. OK, Freitag isser da. Das war ungewohnt einfach.

Brunt 15 Kenner - P - 2730 - 6. April 2022 - 21:00 #

Danke für das tolle Video.
Ich muss auch sagen das die Spiele erstaunlich gut aussehen.

Drapondur 30 Pro-Gamer - - 151651 - 6. April 2022 - 21:06 #

Danke für das informative Video! Schönes Teil, aber mehr als einen Abend würde mich das nicht beschäftigen. Hab schon lange keinen Emulator mehr angeschmissen.

Hannes Herrmann Community-Moderator - P - 31550 - 6. April 2022 - 21:23 #

Ok, dank des videogenen Rüdigers steht der A500 Mini jetzt auch auf meiner Wunschliste.

direx 22 Motivator - - 31726 - 6. April 2022 - 21:23 #

Ich hadere noch mit mir. Der Amiga war mein Einstieg in die Welt der Computerspiele und ich habe sehr gute Erinnerungen daran. Es ist aber davon auszugehen, dass meine Erinnerungen ein klein wenig mit Nostalgie verklärt sind und ich bin mir ziemlich sicher bei einem Spiel wie "Cadaver" recht schnell frustriert aufzugeben.
Deshalb bleibe ich dem Gerät wohl fern ...

paschalis 30 Pro-Gamer - - 209342 - 6. April 2022 - 21:23 #

Schönes und interessantes Video, vielen Dank. Nur das sich nach dem Vorspann einer der Inserts vor Rüdigers Gesicht geschoben hat war etwas unglücklich, sah fast so aus, als ob er plötzlich anonymisiert werden musste :-)

Gedracon 18 Doppel-Voter - - 9447 - 6. April 2022 - 21:30 #

Schönes Video zum A500 Mini, nicht zu lang und gab mir nen guten Überblick. Den Gag zum Start fand ich klasse, man muss ja die alte Rivalität Atari oder Amiga hoch halten.

Gorkon 19 Megatalent - P - 16144 - 6. April 2022 - 21:43 #

Ich schliesse mich hier mal an: Wirklich ein schönes und informatives Video. Amiga und ich werden aber keine Freunde. Ist nicht so meine Welt, weil ich auch keinen Bezug zum Original habe. In meinem Freundeskreis geisterte eher der C64 rum.

Harry67 20 Gold-Gamer - - 21729 - 6. April 2022 - 22:34 #

Schönes Video. Trockener Einstiegsgag - super!

Pascal Parvex 12 Trollwächter - 826 - 6. April 2022 - 23:52 #

Rüdiger, altes Haus! Gleich mal gucken. Bist du noch im PCX-Forum aktiv? Ich bin mir nicht mehr sicher. Gruss auf jeden Fall!

Rüdiger Steidle Freier Redakteur - P - 13812 - 7. April 2022 - 10:01 #

Huch, jetzt kommen die Veteranen aus ihrem Versteck. *winke* Nein, im PCX-Forum bin ich schon seit vielen Jahren nicht mehr unterwegs, ich habe mich generell aus Foren fast völlig zurückgezogen.

Pascal Parvex 12 Trollwächter - 826 - 7. April 2022 - 10:51 #

Schade, aber ist halt kaum noch was los.

Und schönes Video, habe es ganz geschaut.

Crizzo 19 Megatalent - P - 16101 - 7. April 2022 - 13:06 #

Ich bin da mitm Handy mal hin, kannst du quasi nicht bedienen. Ist schon sehr Retro das Ganze.

Pascal Parvex 12 Trollwächter - 826 - 7. April 2022 - 20:06 #

Ja natürlich, das Grundgerüst des Forums stammt von 1996(!). Für die mobile Ansicht existiert https://m.pcx-forum.com/

AlexCartman 19 Megatalent - P - 19024 - 7. April 2022 - 0:21 #

Der erste Mini, der mich wirklich interessiert. Aber faktisch lohnt er sich trotzdem nicht. Aber ich habe mich wohlig an meinen A4000 zurückerinnert, den ich zum Schluss hatte ...

Chris_R76 09 Triple-Talent - P - 250 - 7. April 2022 - 1:09 #

Sehr schönes Video. Ich warte allerdings auf einen A500 Maxi. Schon bei dem C64 Mini hat mich die Fake-Tastatur einfach gestört. Ich weiß auch nicht. Bei den Minikonsolen finde ich die kleinen Gehäuse sehr gut und praktisch. Bei Mini Computern mag ich es nicht. Wenn ich da eine USB Tastatur bei Bedarf anschließen muss, fühlt es sich für mich nicht mehr nach Amiga an.Meinen C64 Mini habe ich daher auch schnell wieder verkauft. Mit dem C64 Maxi spiele ich dagegen sehr gerne und relativ häufig.

Was ich auch schade finde, ist, dass kein ordentlicher Joystick dabei ist. Hast Du mal Kick Off 2 angespielt? Ich kann mir gar nicht vorstellen, dass das mit dem Gamepad gut geht. Da hätte mir ein guter (!) Competition Pro Nachbau besser gefallen.

Rüdiger Steidle Freier Redakteur - P - 13812 - 7. April 2022 - 10:13 #

Ich würde vermuten, ob ein Maxi kommt, hängt hauptsächlich vom Erfolg des Minis ab. Kick Off 2 habe ich nicht ausprobiert, aber generell lieber mit meinem Arcade-Stick als mit dem beigelegten Pad gespielt. Das ist leider eines von den "Wipp"-Modellen, mit denen ich generell nicht gut klarkomme, also ohne getrennte Richtungstasten wie beim PlayStation-Controller. (Ich hoffe, es ist verständlich, was ich meine, besser kann ich es nicht formulieren.)

Nachtrag: Ein Maxi dürfte generell schon deshalb schwieriger zu bauen sein, weil der Amiga 500 wesentlich größer ist als der C64 und die Schachtel für den Amiga Maxi wahrscheinlich zu groß für viele Einzelhändler wäre. Wir reden da von einem Produkt für 100-150 Euro, das aber mehr Regalplatz frisst als eine PlayStation 5 oder Xbox Series X und weit weniger große Stückzahlen umsetzt. Ich glaube also, die Chancen stehen diesmal wesentlich schlechter; es sei denn, der Mini wird wirklich ein Renner.

v3to 17 Shapeshifter - P - 7325 - 7. April 2022 - 10:29 #

Es gab vor ein paar Monaten ein Post von Retrogames zu dem Thema, was verhalten pessimistisch rüberkam. Das Ding ist wohl, dass im Gegensatz zum TheC64 bei A500 Mini keine Vorfinanzierung wie die Indigogo-Kampagne stattfand. Das war seinerzeit mit ein Grundstock für die Entwicklung des Gerätes. Ein A500 Maxi hängt wohl, wie du auch sagst, daher rein vom Verkaufserfolg des Mini ab. Und naja - der Amiga war zwar in Europa verbreitet, nur in den USA nicht so wirklich erfolgreich. In der Nachricht wirkte das so, als ob die Aussicht auf einen A500 Maxi auf wackeligen Beinen steht.

euph 29 Meinungsführer - P - 114817 - 7. April 2022 - 12:54 #

So lange insbesondere die PS5 kaum zu bekommen ist, wäre doch Platz im Regal :-).

Q-Bert 23 Langzeituser - - 38739 - 7. April 2022 - 1:33 #

Tolles Video - es hätte sogar gerne noch ein paar Minuten länger dauern dürfen (für mehr Spielszenen). :]

Ich hatte damals den A2000 mit 2. Diskettenlaufwerk, was gewisse "Anwendungsszenarien" spürbar erleichtert hat *hust*. Leider muss ich aus heutiger Sicht sagen, dass mich die Amiga-Spiele nicht mehr reizen. Ganz anders als die C64-Games, wo ich regelmäßig ins Retrofeeling verfalle. Lediglich ein paar CinemaWare-Games (Defender of the Crown, Wings, Rocket Ranger) lade ich ab und zu im Emulator.

Wenn ich mir die Top 100 der besten Amiga-games auf Lemonamiga anschaue:
https://www.lemonamiga.com/games/votes_list.php
dann sind da natürlich geniale Spiele dabei! Großartige Klassiker der Spielegeschichte. Aber vieles davon gibt es auch für den PC auf GOG, da verbinde ich jetzt nicht unbedingt den Amiga mit den Spielen.

Harald Fränkel Freier Redakteur - P - 13419 - 7. April 2022 - 7:14 #

Keine funktionierende Tastatur, kein Interesse. Eine große Fassung würde ich wollen.

Gorkon 19 Megatalent - P - 16144 - 7. April 2022 - 9:24 #

Für die grosse Fassung: ebay plus viel Geld für alte Hardware. :-P

Harald Fränkel Freier Redakteur - P - 13419 - 7. April 2022 - 9:47 #

Ich hab hier noch nen neuwertigen Amiga 500, das ist nicht der Punkt.

Gorkon 19 Megatalent - P - 16144 - 8. April 2022 - 8:40 #

Sondern?

Harald Fränkel Freier Redakteur - P - 13419 - 8. April 2022 - 8:48 #

Ich möchte moderne "alte" Hardware, die sich schnell anschließen lässt, will aber nicht auf die Haptik des Originals verzichten. Mal abgesehen von der Disketterei, die brauch ich nicht unbedingt.

Danywilde 30 Pro-Gamer - - 132879 - 8. April 2022 - 9:59 #

Dann modifizier doch Deinen 500er mit einem Gotek-Floppyemulator, das ist der einfachste Weg. WHDLoad am 500er benötigt dann schon sinnvollerweise 2MB RAM.

Q-Bert 23 Langzeituser - - 38739 - 8. April 2022 - 15:16 #

Das Problem sind auch die modernen Fernseher. Das analoge Signal über TV-Tuner ist unterirdisch, andere Anschlüsse fehlen in der Regel. Also braucht man nen RGB-HDMI-Wandler... geht bestimmt alles irgendwie, ist aber frickelig. :]

Danywilde 30 Pro-Gamer - - 132879 - 8. April 2022 - 15:21 #

Ja und die Kondensatoren und die Batterie der Speichererweiterung nicht zu vergessen. Den Zustand des Netzteils sollte man auch checken,,obwohl das nicht so schlimm zu sein scheint wie das Original 64er Netzteil.

Rüdiger Steidle Freier Redakteur - P - 13812 - 7. April 2022 - 10:14 #

Beim C64 Mini gab es ein, zwei Wahnsinnige, die die Micro-Tastatur doch funktionsfähig gebastelt haben, wenn ich mich richtig erinnere. Ist natürlich nur ein Gimmick.

Nienlic 14 Komm-Experte - P - 2114 - 8. April 2022 - 14:09 #

Das wäre doch ein super Projekt für unseren Tastatur-Modder Dennis, oder?

Maverick 33 AAA-Veteran - - 782466 - 8. April 2022 - 14:41 #

Dann entweder als Video oder Galerie+-Inhalt. :)

Danywilde 30 Pro-Gamer - - 132879 - 7. April 2022 - 10:03 #

Schönes Video, ich freue mich auch schon auf mein Exemplar.

Du hättest vielleicht noch erwähnen können, dass man die Belegung des Controllers anpassen kann und z.B. Keyboardtasten wie z.B. Space oder F1 auf die Buttons legen kann. Damit muss man dann nicht jedesmal, das virtuelle Keyboard aufrufen.

Rüdiger Steidle Freier Redakteur - P - 13812 - 7. April 2022 - 10:05 #

Ja, das ist richtig. In dem begleitenden längeren Artikel für Retro Gamer ist die Button-Konfiguration erwähnt.

Slaytanic 25 Platin-Gamer - - 60204 - 7. April 2022 - 10:40 #

Auf den Artikel freue ich mich jetzt richtig! :)

Juuunior 14 Komm-Experte - P - 2355 - 7. April 2022 - 10:48 #

Unerwartet dass von Rüdiger so ein Video kommt. Umso überraschter war ich, dass es so gut ist :-) Beim Einstiegsgag bin ich tatsächlich getappt und dachte kurz ich hab versehentlich das falsche Video gewählt;-) Ansonsten super Video, super Produkt und ich denke die Nostalgie wird es mir wert sein.

bluemax71 18 Doppel-Voter - - 9830 - 7. April 2022 - 10:55 #

Schnöner Test, vielen Dank. Hm die Bubble-Bobble Diskette sah aber auch nicht nach einer Orginal Disk aus ;-)
Für mich leider nichts. Hab eh so wenig Zeit und da zocke ich lieber aktuelle Sachen.

Gentleman77 17 Shapeshifter - P - 6099 - 7. April 2022 - 10:57 #

Eine Frage in die Runde: ich besitze noch zwei perfekt funktionierende Competition Pro-Joysticks von damals, logischerweise mit dem alten DB9-Anschluss. Nach Recherche im Internet hab ich gesehen, dass es USB-Adapter für diesen Anschlusstyp gibt, aber eher ausgerichtet für den Betrieb an Emulatoren am PC.

Ich habe Vesalia mal kontaktiert, die haben solch einen Adapter im Sortiment. Dazu meinten sie, dass sich so ein Adapter als "Joystick-HID am Computer anmeldet". Das Betriebssystem erkennt dann ohne zusätzliche Treiber den Joystick. Wenn der Amiga Mini also mit Joystick-HID klarkommt, sollte der Adapter funktionieren, so die Aussage.

Ich würde einfach gerne die alten Competitions nutzen, da sie quasi unverwüstbar und vom Spielgefühl viel authentischer sind als die Neuauflage mit USB.

Kann dazu jemand was sagen bzw. kann mir jemand einen Adapter nennen der am Amiga Mini funktioniert?

ds1979 17 Shapeshifter - - 6989 - 7. April 2022 - 11:48 #

Der USB Adapter von Retronics funktioniert am C64 Mini für die alten Competitions, dann dürfte der auch am A 500 Mini laufen.

Rüdiger Steidle Freier Redakteur - P - 13812 - 7. April 2022 - 12:03 #

Ja, da sollte eigentlich jeder beliebige DB-USB-Adapter funktionieren. Wobei es vom Competition Pro für unter 30 Euro auch eine "native" USB-Variante gibt - ist am Ende vielleicht die günstigere Wahl, wenn man das Originale Spielgefühl sucht. Aber Achtung: Der Competition Pro hat zu wenige Tasten. Das heißt, man kann damit zwar die Spiele spielen (zumindest fast alle), aber nicht alle Funktionen im Menü nutzen. Dafür müsste man das mitgelieferte Gamepad verwenden.

ds1979 17 Shapeshifter - - 6989 - 7. April 2022 - 12:13 #

Ich denke er kennt die neuen USB Fabrikate. Aber die Hardcore Fans wollen immer ihre alte Knüppel mitschleppen. Kann ich auch nicht verstehen, ich hab in der Regel ein modernes Gamepad angeschlossen, aber jeder wie er will. Ich spiele jetzt schon so viele Jahre auf den bequemen Gamepads das mir von der originalen Hardware schon nach wenigen Minuten die Finger schmerzen. Ich bin halt verweichlicht was Controller angeht.

Gentleman77 17 Shapeshifter - P - 6099 - 7. April 2022 - 13:00 #

Danke für den Hinweis mit den Tasten, daran hab ich noch gar nicht gedacht.

Aber gut, müsste man Joystick und mitgeliefertes Gamepad parallel anschließen, würde doch funktionieren, oder?

Rüdiger Steidle Freier Redakteur - P - 13812 - 7. April 2022 - 13:52 #

Ich bin mir sicher, dass ich beim Test zeitweise zwei Gamepads parallel angeschlossen hatte, und mir sind keine Probleme aufgefallen.

Gentleman77 17 Shapeshifter - P - 6099 - 7. April 2022 - 21:07 #

Super, danke für die Info!

Gentleman77 17 Shapeshifter - P - 6099 - 7. April 2022 - 12:56 #

Danke, dein Tipp hat ziemlich ins Schwarze getroffen!

Hab gerade bei Retronic vorbeigeschaut, die bieten ganz aktuell eine Firmware für ihre USB-Adapter an, speziell für den A500 Mini.

Der Sitz von Retronic ist nur leider in Kanada, muss ich mir überlegen, ob es mir das wert ist bezüglich Versandkosten, Lieferzeit, etc.

Trotzem vielen Dank, hast mir schon weitergeholfen!

Sothi 13 Koop-Gamer - P - 1595 - 7. April 2022 - 11:42 #

Ich bin ja hin- und hergerissen. Ich mag ja den Amiga sehr und normalerweise würde ich bei so einen Nachbau keinen Gedanken verschwenden und sofort zuschlagen, aber mich haben dann doch wieder Zweifel geplagt:

Zum einen, weil ich mit WinUAE und den gängigen Retro-Pies sowas eigentlich gar nicht brauche. Zum anderen, weil ich, anders als Rüdiger, die Spieleauswahl grade noch ok und nicht besonders reichhaltig finde:

Zur Quantität: 25 Titel sind für Homecomputer-Verhältnisse (anders als bei Mega Drive Mini oder SNES Mini, da kann ich das nachvollziehen) nicht wirklich viel. Ich verlange ja nicht, dass man da 500 ;) Titel reinpackt, aber die Anzahl fand ich schon bei der Ankündigung ernüchternd. Ja, man kann natürlich Zeug reinladen, aber mit dem Argument hätte man auch gar kein Spiel dazu packen können -- schließlich geht's hier auch ein bisschen (oder vielleicht sogar hauptsächlich) um den Besitz der "Originale" / Lizenzen. Und wenn man schon Pinball Dreams reinpackt, warum kann man die beiden Nachfolger nicht auch mit dazu tun?

Zur Qualität: Es sind sicherlich ein paar echte Klassiker dabei. Offensichtlich konnte man sich irgendwie mit den Bitmap Brothers einigen, sofern es die in irgendeiner Form noch gibt. Das ist sicherlich ein dickes und wichtiges Standbein.

Aber es sind auch ein paar Titel dabei, die interessieren eigentlich niemanden. Wäre bei 100 Spielen egal, aber bei 25 Spielen sollte eigentlich so gut wie jedes Spiel ein Treffer sein. Und da rede ich nicht mal von Ultra-Klassikern wie Turrican 2, die man eigentlich in einem Atemzug mit dem Amiga nennt.

Gäbe aber noch soviel anderes. Ich brauch kein Qwak, Dragons Breath, Sentinel (das ich damals auf nem CPC gespielt habe und für mich ohnehin ein 8-Bit-Titel ist) etc. sondern ein North&South, IK+, Lotus Turbo Challenge (2!), Rainbow Island, Rick Dangeorus, Mega Lo Mania, Defender of the Crown oder oder oder. Mir ist klar, dass da bestimmt Titel wie Lemmings oder Populous gibt, an die man nicht ran kommt, aber da wäre sicherlich viel mehr drin gewesen.

Kurz noch zum Video: Das fand ich richtig klasse. Tolle Länge, sehr angenehm vorgestellt. Rüdiger, das kannst du gerne öfter machen :)
Und jetzt die Pointe: Das Video hat mir so gut gefallen, dass ich doch wieder darüber nachdenke, mir einen Amiga Mini, pardon TheA500 Mini, zu holen ;)

Rüdiger Steidle Freier Redakteur - P - 13812 - 7. April 2022 - 12:06 #

25 Titel klingt tatsächlich nach etwas wenig, aber ich vermute, dass es gute Gründe dafür gibt, dass es nicht mehr sind. Schließlich konnte die Firma beim C64 Mini und beim VIC20 Mini noch mehr Lizenzen ergattern. Vielleicht ist es der Preis, vielleicht die Rechtslage, ich weiß es nicht. Solange man eigene Titel leicht hinzufügen kann, bin ich happy. Und das geht ja wirklich vorbildlich einfach (präparierter USB-Stick, dann einfach die WHDLoad-Pakete draufziehen).

Crizzo 19 Megatalent - P - 16101 - 7. April 2022 - 14:15 #

Rüdiger mit seiner YT-feindlichen schweren Literatur^^

--
Coole Einstiegs-Gag, gutes, informatives Video! :)

Robokopp 17 Shapeshifter - - 7195 - 7. April 2022 - 17:02 #

Tolles Video, mein A500 sollte morgen geliefert werden.

Tungdil1981 19 Megatalent - P - 16516 - 7. April 2022 - 19:40 #

Schönes Video. Die Auswahl der Spiele finde ich aber eher arm. Zu wenig für eine solche Mini Konsole / Computer. Auch wenn es die Möglichkeit gibt selber welche hinzuzufügen.

Ich fände einen Amiga 500 in originaler Größe, wie bei C64 besser.

rofen 15 Kenner - P - 2757 - 7. April 2022 - 19:56 #

F-16 Combat Pilot ... ach ja. Völlig unterschätztes Spiel!

Lars 20 Gold-Gamer - - 20853 - 7. April 2022 - 20:31 #

Sehr schönes Video! Hat mich glatt zum Bestellen bewegt! :-)

Benni2206 14 Komm-Experte - P - 2543 - 7. April 2022 - 20:35 #

Ein sehr schöner und knackiger Test. Ich bin noch unentschlossen. Habe den Amiga 500 hier stehen mit einem GoTek USB Laufwerk und bin eigentlich auch damit zufrieden. Natürlich ist es dort nicht ganz so komfortabel, aber es erfüllt seinen Zweck. :) Ich schau mal.

Baumkuchen 18 Doppel-Voter - 9704 - 7. April 2022 - 20:59 #

Ich denke, wir sollten langsam weg von diesen Software-basierten Emulatoren hin zu Plattformen wie MiSTer oder eben den Analogue-Geräten, die zuoberst mal Hardware authentisch zu emulieren versuchen, aber dann auch mit entsprechenden Anschlüssen aufwarten. Ich sehe da sonst kaum noch einen Mehrwert im Vergleich zu Retropie & Co, außer so ein kleines Gerät aus Nostalgiegründen zu kaufen.

... und dann ist da nicht einmal Lotus oder Alcatraz drauf :p

ds1979 17 Shapeshifter - - 6989 - 8. April 2022 - 8:03 #

Nur das wir bei einer FPGA Lösung dann von 200 Euro aufwärts reden und die Chips nicht verfügbar sind. Ich denke da ist die Käuferschiene zu klein.

v3to 17 Shapeshifter - P - 7325 - 8. April 2022 - 8:34 #

Der MiSTer steht bei mir demnächst auf dem Plan. Wird allerdings ein teurer Spaß werden. Dafür bekommt man schon fast 4 TheA500 Mini...

ds1979 17 Shapeshifter - - 6989 - 8. April 2022 - 10:31 #

Meiner brauchte fast 7 Monate, bis der ankam. Wie sind die momentanen Lieferungszeiten?

v3to 17 Shapeshifter - P - 7325 - 8. April 2022 - 11:14 #

Keine Ahnung. Als ich kürzlich geschaut habe, waren nach Monaten bei ein-zwei Händlern wieder welche auf Lager.

Claus 31 Gamer-Veteran - - 344138 - 7. April 2022 - 21:59 #

Ich war mal so frei, RetroGames auf den Test hinzuweisen.
Der ist jetzt dort auch auf der Facebook-Seite verlinkt.

Maverick 33 AAA-Veteran - - 782466 - 8. April 2022 - 14:42 #

Nice! :)

Claus 31 Gamer-Veteran - - 344138 - 9. April 2022 - 1:50 #

Koch Media hat jetzt auch einen Trailer zum Release-Start veröffentlicht:
https://www.youtube.com/watch?v=xECd0avvCJU

Maverick 33 AAA-Veteran - - 782466 - 9. April 2022 - 8:34 #

Gerade angeschaut, ist nett aufgemacht. ;)

MicBass 20 Gold-Gamer - P - 22052 - 7. April 2022 - 22:06 #

Vielen Dank für das tolle Video! Ich hatte nie einen Amiga sondern bin vom C64 direkt zum PC gewechselt, und hab immer extrem neidisch auf die tollen Spiele der Amigabesitzer gekuckt.

kraftw33rk 14 Komm-Experte - 1912 - 7. April 2022 - 23:14 #

Ein schöner Anfang. Die passende Maus hab ich bestellt, aber ich hatte noch nie viel für nicht erweiterbare Mini-Systeme über und warte auf ein evtl. Maxi-Modell...

Audhumbla 16 Übertalent - - 4108 - 8. April 2022 - 0:12 #

Ich bin ja gerade noch sehr am Evercaden...aber hört sich doch verlockend an...

Danywilde 30 Pro-Gamer - - 132879 - 8. April 2022 - 10:02 #

Mein A500mini befindet sich nun in der Auslieferung, freu!

Der USB-Stick mir meinen Top Games in der WHDload-Variante liegt auch schon bereit.

ds1979 17 Shapeshifter - - 6989 - 8. April 2022 - 11:28 #

Ist ja kein Problem, als alter Amigaveteran hat man selbstverständlich alles im Orginal (hust) zuhause. Jetzt wird halt die Diskettenbox durch den USB-Stick abgelöst.

Danywilde 30 Pro-Gamer - - 132879 - 8. April 2022 - 12:14 #

Selbstverständlich, meine Amiga Lieblinge habe ich als Original eingelagert. Teilweise noch von damals, aber einige auch für sehr günstiges Geld Anfang der 2000er nachgekauft.

AlexCartman 19 Megatalent - P - 19024 - 8. April 2022 - 14:05 #

Auf dem Amiga bin ich dank Ausbildungsvergütung dann schon dazu übergegangen, die Spiele tatsächlich im Original zu kaufen, meist aus Großbritannien, weil das Pfund damals recht schwach war. Leider habe ich die meisten Spiele dann zusammen mit dem A500 und A2000 wieder verkauft.

Maverick 33 AAA-Veteran - - 782466 - 8. April 2022 - 14:48 #

Meiner auch, viel Spaß beim Daddeln, Dany! :) USB-Stick und Games-Favoriten muss ich mir noch zusammenstellen, einige Kandidaten sind aber bereits schon vorgemerkt. ;)

Danywilde 30 Pro-Gamer - - 132879 - 9. April 2022 - 7:18 #

Danke, Dir und allen anderen auch!

Edit: Der A500mini ist angekommen und wurde auch schon etwas getestet. Bei den mitgelieferten Spielen ist mir bei 1-2 Spielen aufgefallen, dass ein Intro oder Titelscreen fehlt (z.B. Pinball Dreams), wenn mich mein Gedächtnis nicht täuscht. Von meinen geladenen WHDLoad Spielen funktionieren zwar viele, aber ausgerechnet Turrican 2 nicht. :( Wenn ich die Fehlermeldung richtig interpretiere, liegt dafür wohl keine Konfiguration vor und ich muss wohl auf eine Aktualisierung des internen WHDLoad Packages warten.

Wir haben gestern jedenfalls schon viel Spaß mit Pinball Dreams & Lotus 2 gehabt. Das Gehäuse sieht ja nur knuffig aus und das Joypad ist auch ganz ok, aber ein USB-Competition funktioniert ebenfalls einwandfrei.

Harald Fränkel Freier Redakteur - P - 13419 - 9. April 2022 - 9:11 #

Meinst du die Cracker-Intros? ;)

Nienlic 14 Komm-Experte - P - 2114 - 9. April 2022 - 10:19 #

Die gehören doch dazu, oder?

Danywilde 30 Pro-Gamer - - 132879 - 9. April 2022 - 11:54 #

Hehe, die meinte ich aber nicht. Pinball Dreams startet z.B. direkt mit der Tischauswahl, da fehlt der Vorspann und das Titelbild.

v3to 17 Shapeshifter - P - 7325 - 9. April 2022 - 18:01 #

... da fehlt ja dann die tolle Titelmusik. Schade eigentlich.

Maverick 33 AAA-Veteran - - 782466 - 9. April 2022 - 19:42 #

Ja, das ist mir heute auch aufgefallen. Battle Chess startet ebenso ohne Title-Screen. ;)

Claus 31 Gamer-Veteran - - 344138 - 9. April 2022 - 21:52 #

Wow. Das ist schade. Um nicht sch(w)ach zu sagen.

Gentleman77 17 Shapeshifter - P - 6099 - 9. April 2022 - 12:56 #

Hi Dany, kannst du mir einen Tipp zum USB-Competition geben? Muss man den nochmal gesondert konfigurieren oder an einem bestimmten USB-Port einstecken?

Hab ihn am Port 1 angeschlossen, ich kann auch durch das Hauptmenü scrollen, aber die Buttons sind z.B. nicht aktiv. Parallel hab ich noch das Gamepad angeschlossen, damit kann ich die Spiele auswählen und auch starten.

Bei selbst installierten Spielen kann man ja noch Spieleinstellungen vornehmen, hab bei Joystick-Anschluss 1 auch "Joystick" ausgewählt, aber haut trotzdem nicht richtig hin.

Vielleicht hast du noch eine Idee, gerne auch per PN.

Danywilde 30 Pro-Gamer - - 132879 - 9. April 2022 - 13:02 #

Ich checke das nachher mal, wenn ich zuhause bin. Ich hatte den Competition vom thec64 Maxi genommen, das lief einfach.

Gentleman77 17 Shapeshifter - P - 6099 - 9. April 2022 - 13:05 #

Cool, danke! Vielleicht kriegen wir's ja hin.

Danywilde 30 Pro-Gamer - - 132879 - 9. April 2022 - 16:52 #

Ich hab’s jetzt noch einmal bewusst getestet, eingesteckt sind das mitgelieferte Joypad und der Competition pro vom thec64maxi.

Mit beiden kann ich im Menü die Spiele auswählen, der hauptjoystick ist dann immer der, der das Spiel mit feuerknopf aus dem Menü heraus gestartet hat. Das funktioniert mit beiden Geräten.

Im Falle eines 2 Spieler Spiels, wie z.B. Speedball 2, kannst Du den zweiten Spieler dann mit dem Joystick steuern, der das Spiel aus dem Menü NICHT gestartet hast.

Ich hoffe, das hilft Dir!

Hübschi 11 Forenversteher - P - 784 - 8. April 2022 - 10:46 #

Schöne Büchersammlung!

vgamer85 21 AAA-Gamer - P - 28211 - 8. April 2022 - 13:26 #

Schönes Video!Das sieht doch interessant aus um es nachzuholen. Ich hatte damals nur eine asiatische NES..nie in den Genuss gekommen.

Nienlic 14 Komm-Experte - P - 2114 - 8. April 2022 - 14:22 #

So, mein im letzten Sommer (nach dem Artikel auf GG) vorbestellter TheA500 ist heute bei uns in Berlin angeliefert worden und wird heute Abend getestet, hurra! Ich denke, ich werde beim A500 ohne Tastatur auskommen. Die meisten Spiele starten ja ohne große Tastatureingaben. Das war beim C64 anders, daher bin ich da auch auf die Maxi-Version gegangen. Mal schauen, was ich aus meinem Fundus nachladen muss. Auf jeden Fall Wings, Sensible Soccer, Firepower, North&South und vielleicht noch Ports of Call. Den A500 immer am Fernseher im Wohnzimmer anzuschließen, das 2. Diskettenlaufwerk aufzubauen, usw. ist leider für ein schnelles Spiel zu umständlich gewesen und nun freue ich mich auf den einfacheren Zugang!

Ausserdem war das ein super Video und ein toller Test. Vielen Dank Rüdiger. Mich hat es echt weggeschmissen als Du mit dem Atari ST angefangen hast. Ich finde dieses epische Battle muss ab und zu wiederbelebt werden. Ehrlicherweise habe ich damals neidisch auf die Kombattanten geschielt, während ich verzweifelt versucht habe, mich mit meinem CPC noch mit irgendwelchen C64er Anhängern anzulegen.

-Stephan- 14 Komm-Experte - P - 2068 - 8. April 2022 - 16:56 #

Ich geh da größtenteils mit Rüdiger konform, schöner Testbericht :)

Das Gamepad hats mir moch nicht wirklich angetan. Ich habe seinerzeit immer den Quickjoy 2 Rutbo, später das Mega Drive Pad genommen, denke ich werde das vom Mini auch wieder anstöpseln. Das beiliegende ist okay, aber gerade diagonal finde ich es etwas ungenau.

Zu den Spielen: Ein paar Klassiker sind dabei, aber ehrlich, ich denke die meisten werden sich Google bedienen ;) Bei mir wären tatsächlich noch zwei Kartons Originalspiele vorhanden, aber die umzuwandeln..

Ich hätte mir vier statt drei USB Slots gewünscht. Gerade der Amiga hat ja Maus und Tastatur bei vielen Spielen vorausgesetzt, beispielsweise Civilization. Die virtuelle Tastatur ist wohl eher für kleinere Angaben gedacht,auch das Gamepad kann man ja mit ein paar Tastenbefehlen hinterlegen. Dennoch, ein USB Slot für den Stick, einer Gamepad und einer Maus..da muss dann schon ab und an geswitcht werden.

Insgesamt bin ich zufrieden. Allerdings auch deswegen, weil man unkompliziert weiterere Titel runterladen und spielen kann. Die 25 Titel alleine wären mir die Investition dann doch nicht wert gewesen, da fehlen dann schon viele Klassiker.

Rüdiger Steidle Freier Redakteur - P - 13812 - 9. April 2022 - 9:45 #

Richtig, ein USB-Slot mehr wäre vorteilhaft, wenn man eigene Spiele vom Stick startet. Immerhin scheint ein USB-Hub für Tastatur/Maus bei mir zu funktionieren, ist sogar ein passiver (also ohne eigenes Netzteil).

Cat Toaster 12 Trollwächter - - 1101 - 9. April 2022 - 10:26 #

Super-Hinweis!

Bruno Lawrie 20 Gold-Gamer - - 24818 - 9. April 2022 - 10:32 #

Ist es bei Spielen, die viel mit der Tastatur machen, nicht generell angenehmer, die einfach in einem Emulator auf dem PC laufen zu lassen?

Ansonsten gibt es ja auch viele "Hometheater-PC-Tastaturen" wo in der Tastatur noch Touchpad oder Trackball eingebaut sind. Oder den Universal-Dongle von Logitech, wo Maus und Tastatur über einen USB-Dongle laufen.

Ich hab gestern mit meinem Mini-Amiga eine Weile herumgespielt und muss sagen, dass sie zumindest einiges vom Mini-C64 verbessert haben. Dort war der Joystick einfach übel, aber man musste ihn verwenden, da er noch Zusatztasten für die Menüs und die Onscreen-Tastatur hatte. Man konnte zwar den USB-Competition-Pro oder ein Gamepad anschließen, aber dann waren direkt beide USB-Ports belegt und man hatte keinen mehr für USB-Sticks mit Diskimages frei, das ging nur mit Hub.

Der Amiga hat immerhin drei statt zwei USB-Ports und das Gamepad ist ganz ordentlich, da hab ich kein Bedürfnis was anderes anzuschließen. Bin auch froh, dass sie auf Gamepad gegangen sind, finde ich um Welten besser als Joysticks, auch wenn diverse Sportspiele damit schwierig sind.

Bruno Lawrie 20 Gold-Gamer - - 24818 - 9. April 2022 - 10:47 #

Frage an die Leute, die damals einen echten Amiga hatten:

Hab gestern ne Stunde mit dem Mini-Amiga herumgespielt und was mir sehr negativ aufgefallen ist, ist ein ziemlich massives Lag zwischen Steuerung und Anzeige. Der Fernseher ist so konfiguriert, dass er praktisch kein Lag hat (selbst ohne Gamemode ist sein Lag kaum wahrnehmbar), das kann ich ausschließen. In den Menüs, wo die Emulation noch nicht läuft, merke ich auch kein Lag. Nur in den Spielen.

Bei Spielen wie Simon the Sorcerer fühlt sich die Maus wie Gummi an, da sie stark verzögert reagiert. Gefühlt würde ich sagen sind das so etwa 300-500ms Lag. Da wirkt selbst Maussteuerung bei Geforce Now richtig direkt im Vergleich.

Auch mit Gamepad hab ich in Spielen wie Titus the Fox ein deutlich spürbares Lag. Wenn ich springe, kann ich die Verzögerung bis die Figur springt, sehen, so massiv ist sie.

Es scheint mit den Bildsettings zusammenzuhängen, wenn ich z.B. CRT-Scanlines abschalte, wird es etwas besser, ist aber immer noch übel.

Wie war denn der Amiga damals und wie gehen Emulatoren mit so Dingen wie Rasterstrahl-Synchronisierung um? Sprich, war vielleicht die Originalhardware bei der Maus schon nicht ideal oder haben Amiga-Emulatoren generell ein Lag?

Kann mir beides schwer vorstellen, da ich bei der Emulation von anderen Geräte aus dieser Zeit (C64, NES, SNES) kein so massives Lag je hatte. Ich merke je nach Spiel (Uridium!) zwar schon die Kompromisse zwischen Rasterstrahl-Anzeige und Vollbild-Anzeige, aber in den meisten Spielen sind sie nicht besonders relevant.

Finde den Mini-Amiga dadurch mehr oder weniger unerträglich gerade, sowas wie Titus the Fox oder Zool ist durch das extreme Lag eine einzige Qual. Aber in Tests schneidet er in Hinsicht auf Lag immer gut ab, hab auf YouTube sogar Vergleiche mit einem echten Amiga gesehen, wo das Lag zum Original sehr gering war.

Hab das Ding übrigens direkt out of the box angeschlossen. Muss mal nach Firmware-Updates schauen.

Achja, ich benutze ihn mit 50 Hz und mein Fernseher kann auch 50 Hz. Muss auch mal mit 60 Hz ausprobieren, auch wenn er an sich ja mit 50 Hz besser bedient sein sollte.

Harald Fränkel Freier Redakteur - P - 13419 - 9. April 2022 - 11:11 #

Ich vermute, es könnte an der Emulation liegen. Aber v3to kann dazu sicher Genaueres sagen.

Bruno Lawrie 20 Gold-Gamer - - 24818 - 9. April 2022 - 12:37 #

Update:

Hab eben den 60-Hz-Mode ausprobiert und das Lag ist komplett verschwunden. Schätze, das ist ein Spezialfall mit meinem Fernseher. Bisher hab ich den nur mit PAL-Videos bei 50 Hz verwendet und da fällt ein Lag natürlich nicht auf. Postprocessing o.ä. ist nicht aktiv. Seltsam. Sind auch echte 50 Hz und keine interne Umkonvertierung, Videos mit 25 oder 50 fps laufen perfekt und ohne 2:1-Ruckler.

Ein Firmware-Update gibt es übrigens noch nicht, das hatte ich im Zuge der Problemlösung auch mal gecheckt. Wobei ich aber auch nicht denke, dass meine Probleme mit 50 Hz am Mini-Amiga liegen, da ich auch YouTuber gesehen habe, die mit 50 Hz kein Lag hatten.

Nienlic 14 Komm-Experte - P - 2114 - 11. April 2022 - 0:34 #

Danke für den Tip, bei mir war es genauso. Erst nach dem Umschalten auf 60 Hz hatte ich kein Lag mehr und bin bei Supercars 2 nicht ständig in die Bande gefahren.

Bruno Lawrie 20 Gold-Gamer - - 24818 - 11. April 2022 - 8:52 #

Auch LG-Fernseher? :-)

Nienlic 14 Komm-Experte - P - 2114 - 11. April 2022 - 9:22 #

Ich habe einen Sony.

Bruno Lawrie 20 Gold-Gamer - - 24818 - 9. April 2022 - 15:22 #

Falls jemand Probleme mit dem USB-Stick hat - das Ding kommt nicht mit jedem Stick klar.

Hab gerade eine Stunde damit verschwendet, einen Stick damit zum Laufen zu bekommen und ohne jeden Erfolg am Ende einfach einen anderen Stick genommen und jetzt geht es. Beide FAT32, MBR, eine primäre Partition, exakt identische Ordner.

Der erste war ein langsamer, billiger 1GB-Stick, der zweite ein teurer 64GB-Stick. Ansonsten kein Unterschied. Der 1GB-Stick hat bisher überall funktioniert, der Mini-Amiga ist das erste Gerät, was ihn nicht erkennt.

Hermann Nasenweier 20 Gold-Gamer - P - 21297 - 11. April 2022 - 14:21 #

Also ich bin jetzt schon begeistert von dem Teil, auch wenn ich es noch nichtmal angeschlossen hat. Sieht aber wirklich aus wie ein Baby Amiga. Das kommt dann wohl raus wenn sich zwei Amiga ganz doll lieb haben.

Mal sehen ob ich morgen dazu komme den auszuprobieren, hab den aber eher als Austellungs und Sammlerstück gekauft. Zum Spielen hab ich meinen 500er und 1200 rumstehen.

Update:

Hab jetzt mal etwas Zeit damit verbracht und sehe die Zukunft des Mini eher als Sammlerstück. Wie bei jeder Emulation gefällt mir die Bildschirmausgabe nicht, es fehlt einfach das typische Weichzeichnen des Monitors. Selbst mit den Filtern sieht grade das Dithering nicht schön aus.

An der Spieleauswähl stört mich dass man eigentlich in vielen Fällen die Tastatur vermisst. Auch der Controller ist eine unglückliche Entscheidung, auch wenn er recht gut ist. Aber z.B. Chaos Engine spielt sich ohne Joystick echt übel.

Am besten gehen Spiele mit Maus, hab die meiste Zeit in Simon und Battle Chess verbracht ;)

Ich bereue den Kauf aber nicht, kann den Mini aber auch nicht uneingeschränkt empfehlen.

Bruno Lawrie 20 Gold-Gamer - - 24818 - 11. April 2022 - 14:44 #

Es gibt ja so Phosphor-Shader, die den damaligen CRT-Look mit Unschärfe, RGB-Raster, Lightbleeding, Röhrenkrümmung usw. ziemlich perfekt imitieren.

Aber leider kosten die enorme GPU-Power, da reicht nicht mal eine integrierte GPU, sondern man braucht eine halbwegs aktuelle Grafikkarte, damit die Framerate und die Latenz nicht unerträglich werden. Und am besten verwendet man sie auch auf einem 4K-Monitor, damit genug Pixel da sind, um den Effekt möglichst gut zu simulieren.

Von daher ist das bei den Mini-Geräten mit ihren sehr schwachen GPUs ziemlich schwierig. Nintendo hat den besten Kompromiss hinbekommen, finde ich.
Den Scanline-Filter vom Mini-Amiga finde ich auch wenig überzeugend, hab ihn schnell wieder abgeschaltet. Beim Mini-SNES hab ich ihn hingegen aktiv.

Das Blöde ist nur, dass man dauerhaft mit den Kompromisslösungen unzufrieden ist, wenn man die guten Shader mal in Aktion gesehen hat. Man hat sofort den "JA! Genau so sah das damals aus!"-Effekt und danach findet man simple Scanline-Filter zu billig.

Rüdiger Steidle Freier Redakteur - P - 13812 - 11. April 2022 - 16:14 #

Mein persönlicher Eindruck ist, dass man den "wohligen" Röhren-Look eher nostalgisch verklärt. Röhren haben durchaus einige Vorteile, aber eben auch viele Nachteile, nicht nur was Platzbedarf, Gewicht, Stromverbrauch, Verschleiß, Preis und dergleichen "vernachlässigbare" Faktoren anbelangt, sondern gerade auch in puncto Bildqualität. Den eingebauten Weichzeichner-Effekt würde ich beispielsweise spätestens bei Computern der 16-Bit-Ära nicht mehr als Plus-, sondern als Minuspunkt ansehen; da gefällt mir die wesentlich authentischere Abbildung moderner LCD-Monitore deutlich besser. Und gerade auf das fürchterliche Geflimmer der alten Kisten reagiere ich inzwischen einfach super allergisch - immerhin höre ich das begleitende Fiepen altersbedingt inzwischen nicht mehr oder kann es nur noch erahnen.

Ausnahmslos alle meine Retrokisten hängen inzwischen an LCD-Bildschirmen. Im Direktvergleich ziehe ich die Bildqualität guter LCDs praktisch immer vor, besonders wenn man die jeweils bestmögliche Verbindung wählt. Mit etwas Suchen findet man beispielsweise auch heute noch Geräte, die die 15-kHz-Modi des Amiga nativ unterstützen, und mit einem RGB-VGA-Kabel sieht das Ergebnis dann einfach umwerfend gut aus. Weit besser als auf einem 1084S und dergleichen, vom wesentlich größeren Bild ganz zu schweigen.

Bruno Lawrie 20 Gold-Gamer - - 24818 - 11. April 2022 - 16:45 #

Damals wurde die Röhrendarstellung halt von Entwicklern eingeplant. Statt echter Transparenz hat man einfach immer nur jeden zweiten Pixel opaque darübergelegt (war auf dem SNES oft gesehen, wenn der Mode für echte Transparenz nicht nutzbar war). Das funktionierte zwar damals auch nicht perfekt, aber es sah zumindest mehr nach Transparenz aus als bei superscharfer pixelperfekter Darstellung heute. Das gleiche gilt für Dithering. Sowas wie Starwing/Starfox auf dem SNES sieht mit seinen geditherten Polygonfüllungen auf einem CRT besser aus.

Beim C64 hab ich damals auch selbst Grafiken erstellt und wenn man z.B. einen Stern im Nachthimmel haben wollte, nahm man einfach einen weißen Pixel auf schwarzem Hintergrund. Durch den starken Kontrast leuchtet das Weiß in die umgebenden Pixel hinein und sah nicht rechteckig, sondern rund aus. Ein dunkelgrauer Pixel auf hellgrauem Grund sah durch den geringen Helligkeitsunterschied hingegen durchaus noch eckig aus. Sowas wurde damals auch ausgenutzt und man hat bestimmte Farbkombis gewählt.

Und mit hellen Farben auf dunklem Grund konnte man bei schnellen Bewegungen Schlieren erzeugen. Das hab ich damals auch bewusst als Effekt gemacht. Das alles geht mit LCD-Darstellung nicht. Mit guten Phosphor-Shadern, die auch Nachglühen und Lightbleeding simulieren, geht es hingegen.

Für mich ist es bei Emulation aber v.a. ein Nostalgieding. Wenn ich so einen Phosphorfilter mit Super Mario World verwende, fühle ich mich viel mehr wie 1991 als wenn ich es mit der perfekten Darstellung von heutigen LCDs spiele. Auch wenn das Spiel mit beiden Darstellungen für mich gut aussieht.

Das ist auch einer der Gründe für diese Mini-Konsolen für mich. Wenn ich da ein kleines SNES mit echten SNES-Controllern vor mir habe, erzeugt das viel mehr Nostalgiegefühl als mit einem Raspberry Pi mit Xbox-Controller.

Meinen echten CRT hab ich leider vor Jahren entsorgt. Als die LCDs aufkamen, war ich auch von deren Flackerfreiheit, Schärfe und Farbsättigung begeistert. Ich hatte schon 2004 TFTs am PC und einen LCD-Fernseher. Von daher sind richtig gute Shader dann halt der beste Kompromiss. Für den einen Nostalgieflash im Jahr will ich generell auch keinen Röhrenklotz mehr in meine kleine Großstadtwohnung stellen.

Mein Traum wäre eine kleine Box mit HDMI-In und -Out, die solche Phosphoreffekte ins Bild mischt. Dann könnte man den fast perfekten CRT-Look auch mit sowas wie dem TheA500 haben, das wäre perfekt.

Rüdiger Steidle Freier Redakteur - P - 13812 - 12. April 2022 - 13:52 #

Danken für die Erläuterung und Hintergründe!

v3to 17 Shapeshifter - P - 7325 - 11. April 2022 - 16:54 #

Es hängt mMn auch davon ab, mit welchem System man es zu tun hat. Bzw für mich spielt es mehr eine Rolle, wie die Herangehensweise der jeweiligen Künstler war und ob man auf eher angerundete Pixel Wert legt. Beim Amiga gibt es gar nicht so viele Beispiele, wo über die Pixeltechnik Colorbleeding ausgenutzt wurde. Allerdings profitieren zB. Grafiken von Henk Nieborg, Dan Malone oder Franck Sauer schon ganz erheblich von der Darstellung auf CRT-Monitoren.

Auf anderen Systemen, wie C64 oder Mega Drive war es dagegen an sich schon üblich, CRT-Effekte für die Grafik auszunutzen. Speziell am C64 entstehen so Farbwirkungen, die am LCD-Screen schwer nachzustellen sind (ich kenne für C64-Emulation nicht einen Filter oder Shader, der das authentisch reproduziert bekommt - was aber auch am Farbraum liegt).

Rüdiger Steidle Freier Redakteur - P - 13812 - 12. April 2022 - 13:55 #

Da stimme ich im Großen und Ganzen zu; bei 8-Bit-Systemen kann ich die Verwendung von Röhrenmonitoren noch eher nachvollziehen. Beim Apple II beispielsweise "funktioniert" die Farbdarstellung auf LCDs einfach nicht richtig.

Hermann Nasenweier 20 Gold-Gamer - P - 21297 - 12. April 2022 - 21:33 #

Wobei ich es beim Apple 2 mit keinem einzigen Monitor hinbekommen habe dass er Farben anzeigt. Ich bekomme immer nur monochrom, oder ganz kaputte Farben.

Hermann Nasenweier 20 Gold-Gamer - P - 21297 - 11. April 2022 - 19:19 #

Also ich hab an meinem 1200er parallel einen Röhrenmonitor und ein LCD dran. Beim „Arbeiten“ bevorzuge ich das LCD Display, auch aufgrund der deutlich höheren Auflösung durch die GraKa. Beim Spielen nehme ich aber den Röhrenmonitor.

Das flimmern stört mich dabei aber garnicht, ich hab früher sogar Spiele wie SimAnt im Interlace gespielt. Beim LCD stören ich aber einfach die Pixel, grade Farbverläufe im Hintergrund sehe da extrem hässlich aus. Und ich finde die Bildqualität eines Monitors mit RGB jetzt nicht so schlecht. Grad mein Iiyama 17“ ist da noch ziemlich gut.

Der Platzbedarf ist natürlich ein Argument, aber da der Monitor auf einem Mega ST steht, verliere ich da nichts :)

Desotho 17 Shapeshifter - P - 7482 - 9. April 2022 - 23:47 #

Gab Zeiten da wäre für den Anfangs "Gag" der Scheiterhaufen fällig gewesen =p

Slaytanic 25 Platin-Gamer - - 60204 - 10. April 2022 - 0:10 #

Die sind zum Glück lange vorbei. ;)

Bruno Lawrie 20 Gold-Gamer - - 24818 - 10. April 2022 - 9:41 #

Schön wärs, die kindischen "Ich hab x gekauft, deswegen ist x besser als y"-Kriege gibt es ja weiterhin.

Heute ist es halt PS5 vs XSX vs PC statt Atari ST vs Amiga.

Cyd 20 Gold-Gamer - P - 21048 - 10. April 2022 - 9:44 #

Jup, das war damals schon sowas von unnötig. Sollte eigentlich jedem klar gewesen sein, dass der Atari ST viel besser als der Amiga war!

Maverick 33 AAA-Veteran - - 782466 - 10. April 2022 - 9:49 #

Korrekturhinweis, der Satz müsste lauten:

Sollte eigentlich jedem klar gewesen sein, dass der Amiga 500 viel besser als der Atari ST war! ;-))

v3to 17 Shapeshifter - P - 7325 - 10. April 2022 - 14:52 #

Ich kann mich noch gut daran erinnern, dass ST-Coder damals schonmal über Amiga-Coder lästerten, weil man statt vernünftig programmieren zu lernen, sich auf Spezialchips verlässt. Das war allerdings nicht von der Hand zu weisen, dass die ST-Leute in der Games-Branche die größeren Allrounder waren. Irgendwo muss man ja die eingeschränkten Möglichkeiten der Hardware auch ausgleichen...

Claus 31 Gamer-Veteran - - 344138 - 10. April 2022 - 12:53 #

Kommt hat immer darauf an, was man mit dem Gerät machen will.
Damals war der ST besser fürs Studium, für Musik und konnte auch Spiele befeuern.
Der Amiga war eine Spielemaschine, die daher in dieser Teildisziplin die Nase klar vorne hatte. Videoproduktion war auch eine Amiga-Stärke. Für Studium oder Musik war das Gerät aber eher sub-optimal.
Atari hatte den Punkt "Spiele" letztlich sträflich vernachlässigt, auch der STE kam viel zu spät, um noch einen Unterschied machen zu können.
Im Verpennen der Zukunft waren dann beide Geräte bzw. deren Eigentümer gleich stark. Denn es war kein Naturgesetz, dass sich die Drecks-Dos-Maschinen, die bis Windows95 eigentlich für Anwender, die damit spielen wollten, eine einzige Zumutung waren, ich sag nur freier Speicher, Autoexec.bat und Config.sys, dir, Bootdisketten, fehlende Joystickports etc.

Cyd 20 Gold-Gamer - P - 21048 - 10. April 2022 - 13:36 #

Dat war nicht wirklich ernst gemeint. ;)

Hatte selbst weder einen ST, noch einen Amiga. Aber mein bester Kumpel hatte damals einen Amiga 500 und so erinnere ich mich an unzählige gemeinsame und schöne Zockerstunden. Bin erst später mit dem Falcon 030 eingestiegen, zusammen mit Cubase. Gespielt hatte ich auf meinem Atari in der Tat auch nie. ;)

Hermann Nasenweier 20 Gold-Gamer - P - 21297 - 11. April 2022 - 14:13 #

Ich hatte Amiga, mein Bruder ST. Daher konnte ich aus beiden Welten das beste raussuchen. Gab am ST auch einige gute Spiele.

Harald Fränkel Freier Redakteur - P - 13419 - 10. April 2022 - 19:34 #

Video 2000 schlägt sogar Chuck Norris, du hast also leider NULL Ahnung.

Maverick 33 AAA-Veteran - - 782466 - 10. April 2022 - 9:51 #

Meine Xbox One und PS4 haben sich gut vertragen zuhause und wenn ich mir die PS5 in Zukunft kaufe, wird das mit der zuhause stehenden Xbox Series X bestimmt auch so sein, Best of Both Worlds. :)

Bruno Lawrie 20 Gold-Gamer - - 24818 - 10. April 2022 - 10:04 #

So hab ich das auch immer gesehen. Damals konnte ich mir nur ein SNES leisten und hätte echt gern noch ein Megadrive gehabt. Genauso bei N64 und PSX. Danach hatte ich immer alle Systeme. Bzw. dank mieser Verfügbarkeit keines von beiden bei der Currentgen. :-)

SolidSnake 14 Komm-Experte - P - 2386 - 10. April 2022 - 11:10 #

Hallo liebe Community.
Hat sich denn jemand schon daran versucht Ambermoon zum laufen zu bekommen?
Irgendwie scheint es da mit den Saves Probleme zu geben. Ansonsten muss ich sagen, echt gelungen das kleine Dingens;-)

Danywilde 30 Pro-Gamer - - 132879 - 10. April 2022 - 11:39 #

Nein, Ambermoon hatte ich damals nicht und versuche mich jetzt auch nicht daran, sorry. :)

Lencer 18 Doppel-Voter - P - 10140 - 12. April 2022 - 12:50 #

Genau das würde mich auch interessieren! Würde also bitte jmd. Ambermoon testen? ;-)

Danywilde 30 Pro-Gamer - - 132879 - 12. April 2022 - 13:39 #

Da jetzt schon 2 Leute nachgefragt haben, habe ich es gerade mal quick & Dirty getestet.

Nach der Charaktererstellung bricht er mit einen I/O-Fehler ab. Also, es funktioniert aktuell wohl noch nicht.

Lencer 18 Doppel-Voter - P - 10140 - 12. April 2022 - 20:11 #

Mist und ein wenig schade.

Ganon 26 Spiele-Kenner - - 71374 - 10. April 2022 - 11:16 #

Schönes Bücherregal. Da erkenne ich einiges, was auch bei mir steht. ;-)
Aber auch sonst tolles Video, echt gut gemacht. Da kann gerne noch mehr von Rüdi in der Art kommen.

Sven Gellersen 23 Langzeituser - - 41663 - 10. April 2022 - 18:27 #

Dank der Sonntagsfrage habe ich mir das Video jetzt auch mal angeschaut. Sehr informativ auf jeden Fall und der Gag am Anfang war klasse :)
Aber alleine die Tatsache, dass ich nicht ein einziges der enthaltenen Spiele auch nur vom Namen her kenne (außer Worms), zeigt deutlich, dass der A500 Mini komplett an mir persönlich vorbei geht.

Mo von Wimate 19 Megatalent - P - 14565 - 11. April 2022 - 13:02 #

Oh man, da kommen Erinnerungen wieder hoch :)
Ich hatte mir ursprünglich einen Amiga gewünscht, aber einen PC bekommen. Tja, da hat meine Mutter das Ding zurück gebracht und eingetauscht. Im Nachhinein, wäre der PC natürlich besser gewesen und das Upgrade war ne super Entscheidung, aber das kindliche Herz will, was das kindliche Herz will :)

Und an den angebotenen Spielen, erinnere ich mich noch deutlich an "Lost Patrol", das ich nicht einmal ansatzweise geschafft habe. Immer an Tag 2, spätestens an Tag 3 waren alle Leute erschossen, vergiftet oder in Fallen getappt...
Das Spiel hat so stark gefrustet, dass ich es selbst heute mit mehr Erfahrung wie man Spielt nicht mehr freiwillig spielen wollen würde.

Lencer 18 Doppel-Voter - P - 10140 - 12. April 2022 - 12:59 #

Da ging es Dir so wie mir: 1000 Mal probiert, 1000 Mal gescheitert. Das Playtrough auf YT zeigt, dass man es tatsächlich regulär in 40 Minuten durchspielen konnte ... krass. https://www.youtube.com/watch?v=Gy5bOEF14WM

Bruno Lawrie 20 Gold-Gamer - - 24818 - 11. April 2022 - 14:49 #

Noch ein Tipp:

Online gibt das Handbuch zum Download:
https://retrogames.biz/support/thea500-mini/manuals/

Das ist deutlich umfangreicher als das auf Papier mitgelieferte. Z.B. wird genau erklärt, wie man Spiele via USB-Stick hinzufügt und die Steuerung dafür anpasst. Reicht nicht, einfach nur die Diskimages auf den Stick zu kopieren. Sie müssen ein bestimmtes Format haben und es muss noch eine zusätzliche Software von der TheA500-Website mit drauf.

Claus 31 Gamer-Veteran - - 344138 - 11. April 2022 - 22:09 #

Danke für den Hinweis! :)

TheRaffer 22 Motivator - - 33871 - 13. April 2022 - 18:24 #

Eine ordentliche Büchersammlung und sogar "Der Herr der Augenringe" dabei ;)

Ich finds gut, dass man "eigene" Spiele auf dem Gerät noch abspielen kann und dazu noch entsprechende Hardware anschließbar ist.