Retro Snippets #102: Batterien in Modulen austauschen

Scorp.ius / 17. Juni 2011 - 8:22 — vor 2 Jahren aktualisiert
Steckbrief
andere
Hardware
Handheld
Nintendo
Nintendo
21.04.1989
Link
Leider sind Speicherbatterien in alten Modulen irgendwann einmal leer, und damit alle erspielten Speicherstände zerstört. Auch ein neues Speichern ist nicht mehr möglich. Aber man kann die Batterien mit ein klein wenig Aufwand natürlich austauschen. Wie das auch ohne seltene oder teure Lötfahnenbatterien geht, zeigt euch dieses Video. 

 
Scorp.ius 17. Juni 2011 - 8:22 — vor 2 Jahren aktualisiert
Arkon 20 Gold-Gamer - P - 23037 - 17. Juni 2011 - 9:24 #

wie sieht es bei der Wire Glue Lösung mit dem entfernen der Batterie aus? Lässt sich diese überhaupt wieder entfernen, oder ist die dann für immer mit dem Modul "verklebt"?

Scorp.ius 17 Shapeshifter - 8253 - 17. Juni 2011 - 9:31 #

nene, die Klebekraft dieses Zeugs darfste echt nicht überbewerten... das rupfst du einfach wieder ab und dann isses restlos entfernt.

Arkon 20 Gold-Gamer - P - 23037 - 17. Juni 2011 - 10:11 #

ok, danke für die Info

Raven 13 Koop-Gamer - 1526 - 17. Juni 2011 - 9:47 #

Yäy, es wird wieder gebastelt! Ich sollte mal meine SNES-Module auch checken :D

Sgt. Nukem 16 Übertalent - P - 4206 - 17. Juni 2011 - 12:59 #

Mein Zelda:ALTTP hat leider letztes Jahr den Geist aufgegeben. Mit meinem allerersten Durchspiel-Spielstand!! *heul*
Wieso kriegen alle diese Selbstbau-Bits hin nur ich nicht?!?
Und da ich sonst nix bei play-asia.com bestellen will, ist mir der Versand irgendwie zu teuer...

Scorp.ius 17 Shapeshifter - 8253 - 17. Juni 2011 - 14:13 #

schau mal hier das 2. Video ;) da findeste ne kurze Anleitung, wie de das Modul auch ohne son Spezialdreher oder Bit aufkriegst :P ist in 20 Sekunden getan.
http://circuit-board.de/forum/viewtopic.php?f=40&t=3954

Raven 13 Koop-Gamer - 1526 - 17. Juni 2011 - 18:14 #

Die Methode ist ja mal cool! :D

anonymer Onkel (unregistriert) 17. Juni 2011 - 21:17 #

Genial!

CptnKewl 21 Motivator - - 25788 - 17. Juni 2011 - 21:49 #

Vielen Dank für den Tipp. Ich hoffe ich kann damit meine alten SNES-Module reparieren... <3 und Kudos für dich

Punkbanana 13 Koop-Gamer - 1377 - 18. Juni 2011 - 17:58 #

mal ne frage wo bekomem ich den schraubendreher her

Scorp.ius 17 Shapeshifter - 8253 - 18. Juni 2011 - 18:11 #

das schraubendreherset gibt es beispielsweise bei wolfsoft. wie du ein GB Modul aber ganz fix eben aufmachen kannst, auch ohne steht hier in den Kommentaren schon verlinkt ;)

Punkbanana 13 Koop-Gamer - 1377 - 19. Juni 2011 - 11:45 #

ja ich weiss jedoch wäre es mit nem schraubendreher besser

vetterka 12 Trollwächter - 942 - 19. Juni 2011 - 9:30 #

Kleine Anmerkung: mAh, also die Milliamperestunden ist nicht die Kapazität
sondern die Ladungsmenge in einer Batterie. Die Kapazität ist die Größe die Kondensatoren beschreibt. Da du den "Fehler" zweimal machst, äußere ich mich mal dazu. im allgemeinen Sprachgebrauch ist das aber schon richtig.

Scorp.ius 17 Shapeshifter - 8253 - 19. Juni 2011 - 10:35 #

Die Ladung der Batterie wird umgangssprachlich aber eben so genannt, daher würde ich nicht von einem Fehler sprechen. Auch das Wort Batterie an sich wäre ja sonst ein Fehler :P

Hexer92 13 Koop-Gamer - 1546 - 21. Juni 2011 - 5:24 #

haha ich schätze mal final fantasy war dir dann doch etwas zu riskant ? x)

Scorp.ius 17 Shapeshifter - 8253 - 21. Juni 2011 - 6:12 #

Inwiefern? Das hat natürlich ne neue Batterie bekommen. Und riskant ist da eigentlich nix???

Konsolen Chris 16 Übertalent - 4684 - 15. Juli 2011 - 1:51 #

Armes Donkey Kong Country. Dank Onkel Scorp bekommen wir dich wieder ganz gesund. Echt traurig, wenn so ein Modul nicht mehr speichert. Hab mir dein Video nochmal dazu angeschaut. Mal sehen was sich machen lässt. ;-)

TheSushiFly 16 Übertalent - P - 4000 - 19. Juli 2011 - 12:12 #

Hmm, ich glaube ich muss da auch mal ein paar alte Spiele reparieren