Project Cars 3: Trailer "What Drives You" + Vorbestellung möglich

CaptainKidd / 3. August 2020 - 22:39 — vor 12 Wochen aktualisiert
Steckbrief
PCPS4XOne
Sport
Rennspiel
3
Bandai Namco
28.08.2020
Link
Amazon (€): 49,00 (Xbox One), 34,69 (PlayStation 4)
GMG (€): 29,99 (STEAM), 59,99 (STEAM)

Teaser

Project Cars 3 ab 59,99 € bei Green Man Gaming kaufen.
Project Cars 3 ab 34,69 € bei Amazon.de kaufen.
Publisher Bandai Namco und Entwickler Slightly Mad Studios haben anlässlich des Beginns der Pre-Order-Phase zum kommenden Rennspiel Project Cars 3 den neuen Trailer "What Drives You" veröffentlicht. Dieser widmet sich vorrangig den Individualisierungen von Fahrzeugen und Fahrern. Passend dazu kommt auch der Vorbesteller-DLC für alle früh entschlossenen Käufer des für den 28. August angekündigten Forza-Motorsport-Konkurrenten daher. Das sogenannte "Ignition Pack" enthält:
  • Zehn einzigartige Lackierungen
  • 20 Aufkleber
  • Zwei Muster
  • Zwei Felgen
  • Zwei Reifensätze
  • Vier Nummernschilder
  • Vier Startnummern
  • Zwei neue Charaktere (männlich und weiblich) mit verschiedenen Outfits und Helmdesigns
Project Cars 3 ist ab sofort zum Preis von 59,99 Euro für den PC (Steam und Bandai-Namco-Store), die PS4 und die Xbox One vorbestellbar. Die 20 Euro teurere Deluxe Edition bietet zusätzlich den Season Pass und drei Tage Vorabzugang.
CaptainKidd 3. August 2020 - 22:39 — vor 12 Wochen aktualisiert
Mersar 15 Kenner - P - 3903 - 4. August 2020 - 9:03 #

Auch dieser Trailer spricht eher dafür, dass es ein Fun-Arcade-Racer wird und die Simulation von Autos - das eigentliche Aushängeschild von SMS - hinten runter fällt. Das fände ich schade...

Insofern werde ich nichts vorbestellen und auf den Test warten. Meine Vermutung: Eine Mischung aus NFS-Heat und Forza-Horizon samt etwas Forza-Motorsport...alleine schon die XP-Einblendungen und Aufrüstungsmenüs, die im Trailer zu sehen sind, schrecken mich direkt ab.

Galford 13 Koop-Gamer - P - 1479 - 4. August 2020 - 11:25 #

Einen Vergleich mit den beiden NFS Shift Spielen könnte ich ja verstehen, aber was da jetzt so nach NFS Heat aussieht, dass es wirklich Sinn macht gerade Heat zu nennen, anstatt ein anderes Spiel, was deutlich besser als Vergleich passt, erschließt sich mir nicht. Was sieht hier nach NFS Heat aus? XP hab ich auch in Shift 1 und 2 Unleashed. Rennanzüge und Helme z.B. auch in Motorsport 7. Oder sind es die Nummernschilder? Die sind es, oder? Project Cars 3 hat ja nicht einmal eine Open World.

Mersar 15 Kenner - P - 3903 - 4. August 2020 - 12:52 #

Alles Standard-Arcade-Kost, in der man vorgegebene Rennen abspult, um "Währung" (XP, Ansehen, Follower oder was auch immer) zu generieren, die man dann in Auto-Tuning steckt, um dessen Punkte-Wertung zu erhöhen.

Mit welchem Arcade-Renner man somit das neue Project Cars letztlich vergleicht, ist mir völlig egal (man hätte auch noch GRID aufzählen können)...mit einem Anspruch auf Simulation und Realismus, den Project Cars in meinen Augen immer hatte, hat es jedenfalls aber augenscheinlich nichts mehr zu tun. Das finde ich schade und das ist die Kernaussage von mir.

Ich meine, das Zitat hier sagt ja eigentlich auch schon alles über den "Anspruch" des neuen Project Cars 3:

"Nick Pope: Principal Vehicle Handling Designer: So, for example, by removing tyre wear and fuel usage, we could in turn remove pitstops, which resulted in much closer and more consistent racing. Thus, the whole process of getting to the part that matters most—the actual racing and driving of these amazing cars and their upgrades—became a far easier and more streamlined affair. All these game design decisions have had great results in terms of the racing— with the tyres at their optimal range all the time and fuel at optimal load, there is no break in the action to stop for more fuel or new rubber. It’s pure racing action, and it’s just made Project CARS 3 into a much better racing-driver experience."

The Real Maulwurfn 15 Kenner - P - 3827 - 4. August 2020 - 13:27 #

Nick Pope versteht Racing nicht.

Harry67 19 Megatalent - - 16413 - 4. August 2020 - 16:37 #

Oha. Ich bin zwar der Meinung, dass bereits bei PC2 der Schwerpunkt eher bei Spiel als Sim lag. Aber eigentlich hätte ich eher eine Wendung zu mehr Sim erhofft.

Soll jetzt nichts gegen Arcade Racer sein, können verdammt viel Spaß machen, aber wenn man mal ein paar Runden in Assetto Corsa im VR Cockpit eines brutalen Porsche 917 überlebt hat, dann wäre es schön gewesen dieses brachiale Erlebnis auch in der schönen Project Cars Grafik zu erleben.

MachineryJoe 17 Shapeshifter - P - 7298 - 4. August 2020 - 14:01 #

Ein schöner Trailer mit nettem britischen Akzent. Ich bin definitiv Zielgruppe eines solchen Spieles, wenn es ohne Gummiband-KI und lustige Fun-Party-Kindergarten-Hintergrundgeschichte kommt :)