Like a Dragon - Ishin Letsplay Folge 41

Like a Dragon - Ishin Letsplay Folge 41

Nochmal durch die Straßen Kyos

Hagen Gehritz / 21. Juni 2023 - 23:43 — vor 1 Jahr aktualisiert

Teaser

Bevor Hagen sich zum Shogun aufmacht, trifft er nochmal ein paar alte Gesichter.
Like a Dragon - Ishin! ab 32,17 € bei Amazon.de kaufen.
Dieses Letsplay wird durch unsere Community per Crowdfunding finanziert. Wenn zum Ende einer Staffel á zehn Folgen die Finanzierung der nächsten steht, geht es mit Volldampf weiter. Wenn ihr euch beteiligen wollt, scrollt einfach weiter nach unten, da findet ihr den Crowdfunding-Balken.

Hagen zieht mit Katana und Revolver los, um das historische Japan aufzumischen im neuesten Teil von Like a Dragon (aka Yakuza). Wo stehen wir zu Spielbeginn? Als Samurai von niederem Stand in seine Heimat zurückgekehrt, muss unser Held feststellen, dass immer noch die hochrangigen Samurai in der Tosa-Region das einfache Volk und die niederen Samurai behandeln, als stünden sie meilenweit unter ihnen. Der Versuch, zwei dieser Gestalten Verstand einzuprügeln, bringt ihm allerdings ein Kopfgeld ein. Wie sich außerdem herausstellt, organisiert sein Ziehvater (der Magistrat von Tosa) heimlich einen Samurai-Aufstand zur Veränderung des Systems in Tosa – doch die Lage wird bald eskalieren.

Wo stehen wir in Staffel 3? Ryoma hat sich gemacht, unter falschen Namen auf der Flucht spielte er erst einen Taugenichts, um nicht aufzufallen. Doch als er erfuhr, dass der exotische Kampfstil des Mörders seines Ziehvaters ausschließlich von Kommandanten der Shinsengumi praktiziert wird, hat er die Aufnahmeprüfung bei diesem bewaffneten Arm der Bakufu-Regierung bestanden und wurde unversehens direkt zum Kommandanten gemacht. Er hat nun einen Trupp, einen schicken Mantel und weil er zwanghaft die Probleme anderer Leute übernehmen muss, hat er nun auch ein Landhaus und eine Art Adoptivnichte (die Kennern der Reihe sehr vertraut ist). Trotzdem lebt er noch in der Herberge, jetzt sogar mit einem alten Leibwächter seines Ziehvaters als Mitbewohner, der ebenfalls den Mörder finden möchte. Aber nicht alles ist eitel Sonnenschein: Sein quasi-Bruder Takechi arbeitet in der alten Heimat nun als Nachfolger der Position des Ziehvaters mit den Männern zusammen, die am wahrscheinlichsten als Auftraggeber für den Mord an ihm in Frage kommen, da er so besser die Loyalisten-Bewegung anführen und das Land umkrempeln kann, wie es der Ziehvater der beiden wollte. Er wollte Ryoma von seiner Rachemission abbringen, doch der kann nicht fassen, dass Takechi ernsthaft so weit gegangen ist, weil es seinen Zielen nützt und so kam es zum Bruch der beiden. Dazu musste Ryoma nun als Shinsengumi den hochrangigen Loyalisten Izo verfolgen – er rettete zwar sein Leben, doch was passiert, wenn das Bakufu Izo foltert, um Takechi als Kopf der Loyalisten zu überführen?

Darum geht es in Ishin
Anders als die Hauptreihe von Like a Dragon spielt Ishin nicht in der Gegenwart, sondern versetzt uns ins Japan der 1860er. Seit dem Ende der Zeit der streitenden Reiche im Jahr 1600 herrscht das Tokugawa-Shogunat über das Land, die Kaiser sind entmachtet. Doch die Machtstrukturen im Land sind erschüttert, nachdem die schwarzen Bote des Commodore Perry mit der "Kanonenboot-Politik" die Öffnung der japanischen Häfen für westliche Mächte erzwangen. Diese politische Schwäche des Shogunats gibt Akteuren Rückenwind, die den Status Quo hinterfragen und es regen sich auch Kräfte, welche die Amerikaner und Europäer wieder aus dem Land werfen wollen. Heute nennt ist dieser Abschnitt der japanischen Geschichte als die Bakumatsu-Ära bekannt und wir wissen: Sie läutet das Ende des Shogunats und auch der besonderen Rolle der Samurai ein – gewissermaßen wie Red Dead Redemption während des Niedergangs der Cowboys spielte. Mitten in dieser turbulenten Zeit betritt unser Spielheld die Bühne: Ryoma Sakamoto wird zu unrecht eines Verbrechens bezichtigt, flieht aus seiner Heimatregion in die Kaiserstadt Kyo und schleust sich auf der Suche nach der Wahrheit hinter seinem Unglück in die Shinsengumi ein, den Schutztrupp des Shogunats. Wenig überraschend geraten wir so mitten ins Zentrum der Umwälzungen in Japan

So spielt sich Ishin
Wie in der Reihe üblich setzt Like a Dragon - Ishin auf eine sich langsam entfaltende Drama-Geschichte als Story-Kern. Drum herum gibt es dagegen brachiale Action-Kämpfe mit übertriebenen Spezialangriffen. Noch abgedrehter wird es gerne in absurden Nebenquests, die einen schönen Kontrast zur überwiegend ernsten Hauptgeschichte bilden. Es gibt also einiges zu entdecken und dank vier Kampfstilen, in denen bloße Fäuste, Katana und Revolver zum Einsatz kommen, gibt es auch Abwechslung beim Austeilen vom Maulschellen. Ishin ist dabei ein Remake eines gleichnamigen PS3-Spiels, dass nun in Unreal Engine 4 neu gebaut und etwas überarbeitet wurde, im Kern aber ist es wohl ungefähr noch das Spiel, das seinerzeit zwischen Yakuza 5 und Yakuza 6 entstand.
Aktion: Ishin
5260€
 
1000
Folgen 1-10
 
2000
Folgen 11-20
 
3000
Folgen 21-27, 28-30 LIVE
 
4000
Folgen 31-40
 
5000
Folgen 41-50
 
6000
Folgen 51-60
 

Smartphone-Nutzer: Bitte Querformat nutzen, um den ganzen Balken zu sehen.

Klickt auf eine der Medaillen, um via PayPal (per Guthaben, Lastschrift oder Kreditkarte) zu zahlen. Pro Medaille werden GGG (was ist das?) vergeben: für 5 Euro 100 GGG, 10 Euro 200 GGG, 25 Euro 500 GGG, 50 Euro 1000 GGG, 100 Euro 2000 GGG. Zur Registrierung geht es hier.

zahle 5€
zahle 10€
zahle 25€
zahle 50€
zahle 100€
zahle 250€

Du kannst auch mit dem folgenden Button die Überweisungsdaten anfordern:
.

Als Überweisungszweck reicht „Ishin, xy“ (xy = User-ID oder exakter Username). Du kannst mehrere Medaillen mit einer Überweisung kaufen, z.B. 40 Euro für die ersten drei.

Hagen Gehritz 21. Juni 2023 - 23:43 — vor 1 Jahr aktualisiert
Hagen Gehritz Redakteur - P - 184493 - 21. Juni 2023 - 23:46 #

YT-Verarbeitung endlich geschafft und damit viel Spaß!

TheRaffer 23 Langzeituser - P - 40560 - 22. Juni 2023 - 19:13 #

Ich freu mich auch auf Folge 51.

Elfant 25 Platin-Gamer - 63208 - 25. Juni 2023 - 13:37 #

Hanuka zur Kinderarbeit zu schicken, kann ich als Lutheraner noch verstehen, aber extra schlecht zu kochen, damit Hanuka dann ihr Erbrochenes ißt? Muss ich mich nachdem Gläubiger etwa auch um Hagen kümmern?