Kingdom Come - Deliverance Letsplay #13: Der zweite Versuch (jetzt für alle)
Teil der Exklusiv-Serie Spender-Serie

Jörg Langer / 27. März 2018 - 10:00 — vor 37 Wochen aktualisiert
Steckbrief
LinuxMacOSPCPS4XOne
Open-World-RPG
18
Warhorse Studios
Deep Silver
13.02.2018
Link
Amazon (€): 57,98 (PC), 16,90 (Xbox One), 16,90 (PlayStation 4)
GMG (€): 29,99 (STEAM), 26,99 (Premium)
Aktion: Kingdom Come LP [beendet]
4420€
 
1200
10 Folgen
 
2200
20 Folgen
 
3200
30 Folgen
 
3700
35 Folgen
 
4200
40 (live!)
 

Smartphone-Nutzer: Bitte Querformat nutzen, um den Balken voll zu sehen.

Vergessen ist die Wut und Frustration aus Folge 12, Kingdom Come - Deliverance zeigt sich Jörg im 13. Kapitel des Letsplay erstaunlich fehlerfrei. Von einer fast kopflosen Lady einmal abgesehen...
Kingdom Come - Deliverance ab 29,99 € bei Green Man Gaming kaufen.
Kingdom Come - Deliverance ab 16,90 € bei Amazon.de kaufen.
Dieses Video war 48 Stunden exklusiv für Teilnehmer der Crowdfunding-Aktion.

Die Crowdfunder haben entschieden, Jörg zieht für ein neues Let's Play in das mittelalterliche Böhmen. Kingdom Come - Deliverance ist unser sechstes großes Letsplay nach Yakuza 5Dark Souls 3Deus Ex - Mankind Divided, Yakuza 0 und The Surge. Bis zur 20. Folge (13.4.) habt ihr noch die Chance, für neue Folgen zu spenden und euch so noch mehr Geschichtsstunden mit Jörg zu sichern. Siehe dazu unsere Crowdfunding-Seite.

Beim zweiten Mal klappt vieles besser, und so ist es nach den Entbehrungen und Schrecken der Folge 12 nur folgerichtig, dass in dieser 13. Ausgabe unseres Kingdom-Come-Deliverance-Letsplays eigentlich alles glatt läuft. Gut, manche Gesprächspartnerin wirkt schon mal etwas kopflos, aber ansonsten könnt ihr einem gut gelaunten Jörghein dabei zusehen, wie er in Talmberg Station macht, sich dort gleich mal eine neue Quest anlacht, nach Uschitze weiterreitet und dieses Mal tatsächlich von Quest- und Plot- und Speicherstoppern verschont bleibt. Wer hat den hinkenden Heinz ermordet? Na, wer war’s? Die Schwytzer, äh, falsche Werbung. Jedenfalls redet Jörghain mit einem Pfarrer, der seinen Job jedoch zu ernst nimmt.

Kingdom Come - Deliverance ist ein Rollenspiel in einem realistischen Mittelaltersetting. Während andere Genre-Vertreter sich zwar eines ähnlichen Szenarios bedienen, dieses aber um Drachen, lebende Tote und andere Fantasy-Elemente erweitern, setzt der Titel auf historische Exaktheit. Angesiedelt im Jahr 1403 im ehemaligen Böhmen schlüpfen wir in die Haut des Schmiedesohnes Heinrich. Durch die Machthungrigkeit des Königs von Ungarn, Sigismund, wird unser Recke seiner Familie beraubt und kann dem eigenen Ableben nur knapp entfliehen.

Ab sofort gilt für alle zukünftigen Folgen (mit Ausnahme der Twitch-Sonderfolge) der folgende Veröffentlichungszyklus: Das Letsplay wird für Spender jeweils am Dienstag, Freitag und Samstag einer Woche veröffentlicht, alle anderen User sehen es mit zwei Tagen Verzögerung.

Hinweis an unsere Abonnenten: Aufgrund der Größe und Zahl der Let's-Play-Folgen haben wir diese von unserem Download-Server entfernt. Die YouTube-Fassungen bleiben natürlich online.
Jörg Langer 27. März 2018 - 10:00 — vor 37 Wochen aktualisiert
Jac 18 Doppel-Voter - P - 9064 - 27. März 2018 - 10:05 #

Klingt spannend!

smerte 17 Shapeshifter - - 7609 - 27. März 2018 - 11:05 #

Freud mich das Jörg wieder Spaß hat, da macht das zuschauen auch mehr Freude.
Zum praktischen Schwertkampftraining kannst du zu Hauptmann Bernard in Rattay gehen. Den findest du normalerweise beim Kampfplatz am östlich von Rattay (dort wo du schon einmal mit ihm geübt hast). Der bringt dir auch ein paar neue "Tricks" bei.

euph 26 Spiele-Kenner - P - 71771 - 27. März 2018 - 11:05 #

Die kopflose Herrin erinnert mich sehr an AC Unity :-)

vgamer85 19 Megatalent - - 16341 - 29. März 2018 - 13:29 #

An genau das dachte ich auch in dem Moment ;-)

andreas1806 17 Shapeshifter - 7520 - 27. März 2018 - 12:09 #

Ein Pfarrer der seinen Job zu ernst nimmt? So war das damals :)

PatStone99 17 Shapeshifter - - 6035 - 27. März 2018 - 13:04 #

Bin gerade in der 10. Minute der Wiedergabe & möchte kurz einwerfen, dass ich die Steuerung per Controller in diesem Fall als komfortabler empfinde. Insbesondere der Schwertkampf geht bei Block- & Schlagrichtungen flüssiger von der Hand & auch das Schlösserknacken-Minispiel fällt mir mit Controller deutlich einfacher, wenn man die Analogsticks eines X-One-Controllers mit Daumen & Zeigefinger bedient.

Einen Probelauf mit dieser Bedienungsart kann ich dir, Jörg, nur empfehlen. Z.B. beim Schwerttraining mit Bernard, sowie an einer unbeobachteten, verschloßenen Kiste der einfacheren Art.

Kleiner Tipp: Wenn man sich tagsüber in die Privaträume des Waffenverkäufers im Südwesten von Rattay verirrt, kann man satte 3.200 Groschen aus einer schwer zu öffnenden Kiste herausholen. Eventuell ist diese Summe abhängig davon, dass ich ihm in der Vergangenheit Dinge immer wieder für 5-10 Groschen günstiger ( durch Feilschen ) verkauft habe.

LegionMD 15 Kenner - P - 2974 - 27. März 2018 - 14:52 #

Bzgl des letzten Absatzes: So gut wie jeder Händler in Rattay hat sein Vermögen in einer Truhe/ einem Schrank. Leider ist man deshalb auch unendlich reich, sobald man sehr schwere Truhen knacken kann.

ganga Community-Moderator - P - 20441 - 27. März 2018 - 15:22 #

Man muss sie ja nicht ausrauben.

LegionMD 15 Kenner - P - 2974 - 27. März 2018 - 15:37 #

Der Geist ist willig, aber das Fleisch ist schwach...

xan 18 Doppel-Voter - P - 9365 - 27. März 2018 - 22:00 #

Dann haben sie e auch eine ganze Weile kein Geld, um Gegenstände anzukaufen. Ist nicht weiter tragisch, aber wollte ich erwähnen.

Hyperbolic 18 Doppel-Voter - P - 10290 - 27. März 2018 - 14:55 #

Ob das wohl ein Deja Vu Erlebnis wird?

Slaytanic 24 Trolljäger - P - 51754 - 27. März 2018 - 18:18 #

Das war jetzt mal wieder eine interessante Folge mit der richtigen Länge. ;)

Magnum2014 16 Übertalent - 5084 - 27. März 2018 - 18:21 #

Mache zur Zeit eine spielpause. Nach den letzten Folgen von Jörgs LP und meinen ähnlichen Erlebnissen mit Bugs und unlogischen spieleelementen ist mir die Lust erstmal vergangen. Habe genauso mich geärgert wie Jörg und habe zum Teil echt viel geflucht und mich geärgert über das unfertige Spiel. Mal sehen ob ich vielleicht irgendwann mal wieder Lust bekomme. Welche Wertung würde Jörg dem Machwerk persönlich geben? Das würde mich mal interessieren.

Hyperbolic 18 Doppel-Voter - P - 10290 - 27. März 2018 - 19:04 #

Ein tiefenentspannter Jörg. War sehr erbaulich.

ADbar 17 Shapeshifter - - 7454 - 27. März 2018 - 20:32 #

Ach, ich finde es auch erbaulich, wenn Jörg sich wegen allerlei Ungereimtheiten aufregt.
Als professioneller Spieletester kommt man wohl auch nicht umhin, dass einem diverse Mängel quasi ins Gesicht springen. Von daher habe ich vollstes Verständnis für seine Art dieses und andere Spiele anzugehen. Und das spricht ja auch für die Qualität, wie auf dieser Seite gearbeitet und getestet wird.

Genau genommen hat diese Art meinen Blick auch etwas geschärft.
Früher wären mir noch viel weniger Sachen aufgefallen, oder ich hätte sie einfach so hingenommen. So bemerke ich doch immer wieder einiges und kann bewußt darüber schmunzeln. Z.B. das mein Heinrich ohne weiteres 120 Pfeile mit sich herumtragen kann. Guybrush lässt grüßen...

Bitte weiter so Herr Langer!

EDIT: Und ich bin schon gespannt darauf, wie Jörg die Sequenz mit dem Pfarrer findet. :)

euph 26 Spiele-Kenner - P - 71771 - 28. März 2018 - 6:23 #

Vieles von dem, was Jörg in seinem Folgen als Ungereimtheiten und Fehler entdeckt ist auch mir beim spielen aufgefallen. Einiges davon nehme ich mit einem Schmunzeln zur Kenntniss, anderes finde ich auch mal nicht gut gelöst und solchze Dinge, wie mit der fehlenden Speichermöglichkeit würden mich auch sehr aufregen. Aber insgesamt bin ich dann doch froh, das ich mich in solche Dinge nicht so reinsteigere, das ich mir selbst den Spaß am Spiel kaputt mache.

Hermann Nasenweier 18 Doppel-Voter - P - 10765 - 28. März 2018 - 20:02 #

Manche Dinge finde ich sogar in ihrer unlogischen Art besser gelöst.

So kann man mit Questgebern ja in fast allen Situationen reden. Sei es wie beim Gebet im Video, oder mitten in der Nacht. Es ist sicherlich nicht realistisch dass ein normalsterblicher sich mitten in der Nacht ins Zimmer von Herrin Stefanie schleicht und sie dann im Nachthemd mit ihm redet nachdem er sie aufgeweckt hat.

Allerdings erhöht dass dann doch die spielbarkeit für mich, weil ich halt nicht andauernd nach Questgebern suchen und abwarten muss um mit ihnen zu reden.

Insgesamt sollte man bei dem Spiel eh nicht auf den Realismus und die Logik achten, die funktioniert im Detail fast nie. Aber wenn man sie einfach auf sich wirken lässt, ergibt sich eine recht gute Illusion eines realistischen Spiels. Und mir zumindest reicht das auch.

Jac 18 Doppel-Voter - P - 9064 - 29. März 2018 - 12:02 #

"Aber wenn man sie einfach auf sich wirken lässt, ergibt sich eine recht gute Illusion eines realistischen Spiels."
Dieser Satz hat was!

Zerberus77 16 Übertalent - P - 5892 - 27. März 2018 - 22:04 #

Das kann niemals Jörg gewesen sein. Er hat nicht ein Tier gejagt! Wahrscheinlich hat er nach der letzten Folge hingeschmissen und Christoph + Dennis haben übernommen - um die Spendenkohle zu retten - und seine Stimme/sein Gesicht per Videobearbeitung reingeschnitten. Genug Material / Kenntnisse haben sie ja.
Hmm, wo kommt plötzlich die Akte-X-Musik her?

Hyperbolic 18 Doppel-Voter - P - 10290 - 27. März 2018 - 22:38 #

pruuust

Hermann Nasenweier 18 Doppel-Voter - P - 10765 - 28. März 2018 - 20:04 #

Ich glaube eher Dennis und Christoph benutten jetzt Stock-Material während in Salmdorf und Umgebung die Hasenpopulation erzittert.

ganga Community-Moderator - P - 20441 - 28. März 2018 - 20:29 #

Der Vertipper hat mich jetzt echt zum schmunzeln gebracht :D

Hermann Nasenweier 18 Doppel-Voter - P - 10765 - 28. März 2018 - 21:24 #

Du bist auch noch so fies und verhinderst jetzt dass ich es ändere :)

Ich schiebs jetzt mal nicht auf die Autokorrektur, sonst fragst Du noch warum die bei mir solche Wörter kennt.

euph 26 Spiele-Kenner - P - 71771 - 29. März 2018 - 6:57 #

Sehr gut, ja :-) Danke für die Edit-Sperre ;-)

Crizzo 19 Megatalent - P - 13348 - 28. März 2018 - 22:36 #

:D :D
Ganz großes Tennis! :>

Kannst du das auch deklinieren?

Hedeltrollo 19 Megatalent - P - 18632 - 27. März 2018 - 20:37 #

Eine sehr schöne, entspannte Folge. :) Weiter so!

Ich habe übrigens gar nichts dagegen, wenn du Kritik übst und die Punkte auch benennst, wenn es so passiert, wie hier. Das Reinsteigern muss irgendwie nicht sein. :*

Ghost0815 14 Komm-Experte - 2598 - 28. März 2018 - 12:11 #

Frage: Sollte man nur ein Quest annehmen und das dann auch Beenden oder ist es egal.
Habe irgendwo gelesen, das manche Quest zeitsensitive sind und auch wieder verschwinden können, also nur eine bestimmte Zeit angeboten werden (und scheitern, wenn nicht erfüllt werden?!?).

ganga Community-Moderator - P - 20441 - 28. März 2018 - 12:16 #

Pauschal schwer zu beantworten: es gibt zeitkritische Quests aber das sind längst nicht alle. Und da man auch mit der Schnellreise recht lange von A nach B braucht hab ich die meisten Quests immer angenommen und dann Teile davon erledigt wenn ich gerade in dem Ort war. Teilweise scheitern die Quests aber auch nicht sondern laufen nur etwas anders ab. Wenn man in der Hauptstory zum Beispiel nicht mit den anderen nach Neuhof reitet gibt es einen kleinen Rüffel und man verpasst eine Zwischensequenz und kann eine Teilaufgabe nicht mehr selbst erledigen.

euph 26 Spiele-Kenner - P - 71771 - 28. März 2018 - 12:57 #

Wie ganga schon schreibt, gibt es solche und solche. Manche Nebenaufgaben haben ein Ablaufdatum - wenn du es nicht rechtzeitig erledigst, dann scheitert diese Aufgabe ; es ist aber nicht immer erkennbar, ob man nun Zeit hat oder nicht. Sehr viele sind aber unabhängig und können erledigt werden, wann man will. Hab in der Regel einige offen und erledige die dann so nach und nach.

MachineryJoe 17 Shapeshifter - P - 6815 - 28. März 2018 - 12:17 #

Also wenn ich das richtig verstehe: Es wäre am besten nur eine Aufgabe anzunehmen und diese auch zu verfolgen und zu beenden, bevor man ein Dutzend weitere Aufgaben bekommt. Das bedeutet doch aber auch, dass es besser wäre, erst die Nebenaufgaben zu machen, weil ja die Hauptgeschichte sicher immer mit einer neuen Aufgabe endet.

Die "Gefahr" besteht natürlich darin, dass man beim Erfüllen von Aufgaben aus "Versehen" neue Aufgaben bekommt, weil ein Passant angerannt kommt und ein Gespräch beginnt.

Irgendwie ist das Konzept nicht ganz konsequent umsetzbar.

ganga Community-Moderator - P - 20441 - 28. März 2018 - 12:26 #

Hab ich auch schon gehört dass das Bugs vermeiden soll. Ich habe Nebenquests fast immer angenommen und auch erledigt, die Hauptquest hab ich glaub ich mal 10-15 Stunden gar nicht weiter gespielt. Hat bei mir bisher zu keinen Problemen geführt. Eine Quest (Steinbruch / Unfall) hab ich nicht weiter verfolgt weil hier ein User meinte dass sie buggy ist (war noch vor 1.3). Hatte aber vielleicht auch einfach nur Glück was Bugs betrifft.

euph 26 Spiele-Kenner - P - 71771 - 28. März 2018 - 12:58 #

Ich hab eigentlich auch immer alle Quests angenommen, ohne bisher dadurch Probleme zu haben.

vgamer85 19 Megatalent - - 16341 - 29. März 2018 - 13:31 #

Schöne, entspannte Folge. Hoffentlich gehts weiter so :-) Ach den ein oder anderen Bug werden wir sowieso noch sehen :D

TheRaffer 19 Megatalent - - 18590 - 1. April 2018 - 10:00 #

Na, das war doch mal sehr versöhnlich. :)
Schöne Folge, wenn auch was kopflos manchmal.