Japan-Dokus 2018: Das Kau-Interview (Bonus-Video 4K-Spender)

Kau im "verschollenen" ersten Interview

Jörg Langer / 10. November 2019 - 13:19 — vor 2 Wochen aktualisiert
Japan-Dokus 2018: Paket-Angebot

16 Videos (Spielzeit 6h 12m). Das Paket gibt's auf japandoku.de auch ohne Registrierung!

Jetzt für 19,90 € kaufen
(auf das Icon klicken)
  • 16 Doku-Videos in 1080p/60
  • Beste Qualität über unseren Server
  • Auch Download oder YouTube
  • 5 Galerien Jörg in Japan (PDF, 230 S.)
  • Silber-Medaille (fürs GG-Profil)
  • Nur 1,24€ pro Folge – du sparst 27,80€*
Jetzt für 29,90 € kaufen
(auf das Icon klicken)
  • 16 Doku-Videos in 4K & 1080p
  • Beste Qualität über unseren Server
  • Auch Download oder YouTube
  • 5 Galerien Jörg in Japan (PDF, 230 S.)
  • Extra: Jörgs Japan-Tricks (PDF, 70 S.)
  • Blütenrosa-Medaille (fürs GG-Profil)
  • Nur 1,89€ pro Folge – du sparst 50€**

Zur PayPal-Zahlung bitte auf eines der Icons klicken. Alternativ per Überweisung zahlen (auch hierzu ist ein GamersGlobal-Account nötig):

* Ersparnis zum Einzelkauf (2,99€ pro Video, 4,99€ pro 4K-Video). Alle Preise inkl. MwSt.

Als kleines Dankeschön an die bisherigen Nutzer des 4K-Pakets der Japan-Dokus erhaltet ihr hier (quasi analog zu den GDC-Uncut-Interviews) Einblick in ein komplettes Interview für die Japan-Dokus.
Hinweis: Dieses halbstündige Video ist exklusiv für 4K-Paket-Käufer aus dem ursprünglichen Crowdfunding sowie der Latebird-Aktion. Wer ab dem 10.11.2019 zum  neuen, vergünstigten Preis das 4K-Paket erwirbt oder darauf upgradet, kann dieses Bonus-Video nicht sehen (außer, er würde statt auf 30 auf 45 Euro erhöhen, das geht). Zur Erklärung: Gerade die "Vollpreis-Zahler" der 4K-Fassung haben zum großen Erfolg der Japandoku beigetragen, wieso sie noch mal ein nachträgliches Bonbon erhalten.


4K-Qualität: Wer sich die Luxusvariante gönnt, sieht die Folge in UHD mit 2160p und 60 fps (4K-Beispiel-Bild). Für die beste Qualität und 4K-TV-Kompatibilität nutzen wir den h.265 Codec. Dafür benötigen Win 10 und einige Browser ein HEVC-Plugin (kostenloser Win10-Codec). Macs spielen HEVC ab, nicht aber Safari.

Ich erinnere mich noch gut an den August 2018, kurz nach der GamesCom: Zehn Tage Urlaub auf Mallorca mit meiner Familie inklusive meiner Eltern. Die Familie: vergnügt sich am Strand oder erholt sich in der Finca. Ich: sitze auf der Terrasse oder im Strand-Café und skype mit Planerin/Guide/Übersetzerin Keimy, weil immer noch etliche Interview-Termine und damit ganze Episoden der Japan-Dokus unsicher sind.

Das ist natürlich etwas übertrieben dargestellt, insgesamt gab es "nur" vier solcher Skype-Konferenzen während des Urlaubs (und eine mit Cutter René Jacob), aber der Grund, dass ich euch das erzähle, ist einfach: Zu jenem Zeitpunkt, nur zwei Wochen vor der Abreise nach Japan im September, ist es höchste Zeit, endlich alles fest zu zurren.  Entsprechend konzentriert und lang und teils auch etwas unangenehm sind die Skype-Konfis, denn ich werde mehrmals relativ direkt und fordernd, nach dem Motto: Ich bezahle dich, du musst jetzt liefern.

Am Ende haben wir für zwei der problematischen Dokufolgen (Cosplayer und Messe-Hostessen) eine Sicherheitslösung: Die halb chinesisch-, halb japanischstämmige Kau wird unser Joker sein: Da sie sowohl auf der Messe als Stand-Hostess arbeitet als auch professionelle Cosplayerin ist, können wir sie zur Not für beide Dokufolgen nehmen. Dementsprechend vereinbaren wir auch zwei Interview-Termine mit ihr: Einen im Vorfeld der Messe (abends, nach dem Filmen der Maid Cafés und vor meinem Umzug nach Chiba, zur TGS), und zwar in "Zivil". Den zweiten dann, verkleidet, auf der Messe.

Dieses Bonus-Video zeigt euch das erste Interview ohne Kürzungen. Ich bin nicht sonderlich stolz darauf, denn meine Versuche, Kau aus der Reserve zu locken, bleiben relativ erfolglos. Vielleicht war ich auch einfach schon zu müde an dem Tag, außer zwei Maid Cafés hatten wir auch noch das Sento-Bad besucht, aus der "Onsen"-Folge, und direkt vor diesem Interview waren wir in eine Shinzo Abe-Kundgebung geraten (sieht man im Maid-Cafe-Video). Insofern erlebt ihr mich not at my best, inklusive einer etwas peinlichen Prahlerei gegen Ende in Sachen Einnahmen aus einer Twitch-Folge. Keine Ahnung, was mich da geritten hat!

Aber ihr bekommt eben auch ein echtes Uncut-Video, und wie das generell vor Ort ablief mit der Simultanübersetzung. Denn die Übersetzerin aus dem Off, das ist natürlich Keimy, und wie immer hat sie oft paraphrasiert als direkt übersetzt (weswegen dann ja Asuka und Max Harmathy ausgeholfen haben ganz am Ende der Doku-Produktion, zu sehen in Folge 16).

Ach ja, Kau als Cosplayerin haben wir dann doch nicht gebraucht, ich habe aus diesem Video am Ende nur ein oder zwei Aussagen aus dem Off unter das Messehostessen-Video gelegt, wo ihr Kau ja verkleidet erleben könnt. Und das restliche erste Interview habe ich kassiert. Bis heute...

Was mir aber an dem Video gefällt: die Qualität und die Bildkomposition. Kau und meine Wenigkeit sind schön scharf, das restliche Cafe im Hintergrund ist schön unscharf, rechts sieht man noch was von der Umgebung draußen (das Video entstand einen längeren Steinwurf entfernt von der Akihabara Station, gegen 18:30 Uhr). 
Jörg Langer 10. November 2019 - 13:19 — vor 2 Wochen aktualisiert
Jörg Langer Chefredakteur - P - 397666 - 8. November 2019 - 21:48 #

Viel Spaß beim Ansehen!

Danywilde 24 Trolljäger - - 60005 - 10. November 2019 - 13:22 #

Oh, ein unerwartet Gruß aus Japan. Klasse, das werde ich mir heute Abend anschauen. :)

JensJuchzer 19 Megatalent - P - 18046 - 10. November 2019 - 14:55 #

Echt schwierig das ganze mit dem dauernden hin und her übersetzen. Aber ich fand sie war doch sehr auskunftsfreudig... Andererseits ist sicherlich das ein oder andere auch bei der Übersetzung verloren gegangen

Rene 14 Komm-Experte - - 2453 - 10. November 2019 - 23:56 #

Ich vermute, hier sind seinerzeit in der Nachbearbeitungsphase auch nochmal die beiden japanisch sprechenden Bekannten von Jörg mit herangezogen worden um die Antworten gegenzuchecken?...

Elfant 22 AAA-Gamer - P - 37786 - 25. November 2019 - 23:04 #

Also mein Japanisch ist nun eher nicht existent, aber wenn ich mal etwas verstanden habe, ist es in der Übersetzung eher nicht aufgetaucht oder in stark veränderter Form.
Allerdings ist so eine Ad hoc - Übersetzung alles andere als einfach.

Rainman 21 Motivator - - 29280 - 10. November 2019 - 17:56 #

Schaue ich mir demnächst an. Danke! :)

KornKind 14 Komm-Experte - P - 2412 - 10. November 2019 - 20:39 #

Der 4k-Download ist als 1080 angegeben.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 397666 - 10. November 2019 - 20:55 #

Danke, wird sofort korrigiert.

paschalis 21 Motivator - - 25580 - 10. November 2019 - 21:13 #

Zitat Jörg gleich zu Beginn: "Please don't worry, we'll take only three or five or minutes..." :-)

Danywilde 24 Trolljäger - - 60005 - 10. November 2019 - 21:35 #

„Yorugu-san, what is a langer-monolog?“. Hehe.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 397666 - 19. November 2019 - 10:57 #

Fun Fact: Das bisher als "4K" eingeklebte Video war gar nicht echtes 4K: Vielmehr hatte ich das 4K-Original durch ein falsch angelegtes Projekt auf 1080p umgerechnet und dann wieder in 4K ausgegeben. Ich habe das File noch mal korrekt angelegt, einen Antiflicker-Filter drüberlaufen lassen (der 1,5 Tage gelaufen ist!) und neu rausgerendert und dann durch den liebevoll-aufwändigen JapanDoku-Renderprozess geschickt (noch mal 5 Stunden). Auch den Ton habe ich noch leicht verbessert. Im Ergebnis sieht das Interview nun besser aus, echtes 4K eben, hinten und seitlich flackern die Wände nicht mehr (kam von den Lampen, siehe zum Vergleich das unveränderte 1080p-Video), der Ton ist besser und das File nur noch 1,6 statt 7 GB groß :-) Vielleicht gibt es ja einen unter euch, der das zu schätzen weiß, ansonsten ist auch nicht schlimm: Das Ganze lief in der letzten Woche nebenher, wann immer der Mac nicht gebraucht wurde. Arbeitsaufwand etwa 1 Stunde, Renderaufwand etwa 40 Stunden.

Danywilde 24 Trolljäger - - 60005 - 19. November 2019 - 11:53 #

Dann ist es ja umso besser, dass ich mir die „alte“ Version noch nicht angeschaut habe.

Danke für den Aufwand!

Hannes Herrmann 18 Doppel-Voter - - 11210 - 19. November 2019 - 12:34 #

Gebt es zu, ihr wolltet die Heizung imSchnittraum einfach nicht anschalten ;)

Ich lade die neue Version dann mal heute Abend runter. Die ganzen 4K-Videos müssen euch ja ganz schon Bandbreite kosten...