Interview: Duke Nukem Forever

PC 360 PS3
Bild von Jörg Langer
Jörg Langer 377566 EXP - Chefredakteur,R10,S10,C10,A10,J9
Dieser User hat uns zur Japan-Doku-2018 Aktion mit 50 Euro (oder mehr) unterstützt.Dieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2018 teilgenommenDieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2017 teilgenommenDieser User hat uns an Weihnachten 2017 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat an der Weihnachtsfeier 2016 teilgenommenDieser User hat uns an Weihnachten 2014 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2012 mit einer Spende von 12 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2010 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.

6. Oktober 2010 - 1:15 — vor 8 Jahren zuletzt aktualisiert
Duke Nukem Forever ab 19,99 € bei Green Man Gaming kaufen.
Duke Nukem Forever ab 7,98 € bei Amazon.de kaufen.
Wir haben mit Gearbox-Präsident Randy Pitchford darüber gesprochen, wie Gearbox zu Duke Nukem Forever gekommen ist, was hinter den Kulissen bei 3D Realms abgelaufen ist, und ob DN4E noch als modernes Spiel zu bezeichnen ist.

Viel Spaß beim Ansehen -- und versäumt auch nicht unseren Angetestet-Artikel zum Spiel.

Alternativ könnt ihr das Video auch auf YouTube sehen.

bolle 17 Shapeshifter - 7617 - 6. Oktober 2010 - 2:01 #

Sehr schön, sehr schön. Bei der "Was haben die eigentlich so lange getrieben" ist er leider ausgewichen, aber sonst ein schönes Interview.

Ganz ganz kleine Kritik, ganz leise gesagt, und mit großer Angst, morgen keine GG-Gulden mehr zu haben:
http://www.youtube.com/watch?v=BpB2oQDwhS8
Jörgs "conwince" ist mir aufgefallen. Aber diesen Fehler machen auch etwa 95% der Deutschen...

Koveras 13 Koop-Gamer - 1507 - 6. Oktober 2010 - 3:42 #

Also Jörg Langer spricht doch deutlich besser Englisch als Westerwelle [1] und der ist immerhin Außenminister. :D

"Bei der "Was haben die eigentlich so lange getrieben" ist er leider ausgewichen, aber sonst ein schönes Interview."

Naja, er ist doch offensichtlich mit Broussard usw. befreundet, da kann er die ja nicht beleidigen. Ich finde dieser Wired Artikel [2] hat die Frage danach, was passiert ist, am besten beantwortet. Ich kann den Artikel natürlich nicht komplett wiedergeben, aber deren Erklärung ist quasi, dass Broussard das Spiel ständig umbauen wollte, weil er in der Zwischenzeit andere Titel gespielt hatte und sich dachte "verdammt, dass brauchen wir in DNF auch!". Somit landeten sie natürlich in einer endlosen Spirale, denn irgendwann muss man ein Produkt einfach abliefern wie es ist, oder es wird halt nie was.

[1]

http://www.youtube.com/watch?v=lLYGPWQ0VjY

[2]

http://www.wired.com/magazine/2009/12/fail_duke_nukem/all/1

HerrHut 12 Trollwächter - 851 - 6. Oktober 2010 - 15:10 #

Das macht das deutsche Englisch doch erst so sympathisch ;)
Die Amerikaner lieben das.

Timbomambo (unregistriert) 6. Oktober 2010 - 9:05 #

"Aliens haben keine Lobby." ^^

Henry Heineken 15 Kenner - 3569 - 6. Oktober 2010 - 13:45 #

Geniale Aussage! xD

rapidthor 14 Komm-Experte - 2668 - 15. Oktober 2010 - 17:43 #

Noch nicht ... :D

Deathsnake 20 Gold-Gamer - 22232 - 6. Oktober 2010 - 9:38 #

Glaub der Duke ist in guten Händen. Sehr sympatisch und überhaupt net abgehoben :)
Mehr solche Entwickler PLS!!!!!!!

Freu mich echt drauf :D

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7103 - 6. Oktober 2010 - 9:51 #

Vielen Dank für das interessante Interview. Auch wenn ich kein wirkliches Interesse am Spiel selbst habe, so hat euer Angetestet-Artikel mich dazu verleitet mich auf das Interview zu freuen und ich bin nicht enttäuscht worden. Die Fragestellung und der Dialog im Interview gefallen mir sehr. Siehe Kommentare, wie ""Aliens haben keine Lobby." ^^", die mir zeigen, dass diese Interview-Form und die Ausführung durch Jörg sehr zu begeistern wissen.

Mehr davon. = )

Bernd Wener 19 Megatalent - 13833 - 6. Oktober 2010 - 11:08 #

Nice, danke für das Interview. Was freu ich mich auf den Duke!

ping 11 Forenversteher - 638 - 6. Oktober 2010 - 11:29 #

Vielen Dank! Sehr unterhaltsam. Mehr davon :).

Ukewa 15 Kenner - 3689 - 6. Oktober 2010 - 13:17 #

Hat sehr gut unterhalten und ich finde Jörgs Art die Fragen durchzuziehen gut. 0% Langeweile.

Fischwaage 17 Shapeshifter - 6765 - 6. Oktober 2010 - 13:27 #

Wirklich sehr gutes, sehr interessantes Interview! Man könnte meinen Herr Langer macht sowas schön länger. ;)

Einziges Manko: Tonqualität

Blaine 13 Koop-Gamer - 1289 - 6. Oktober 2010 - 14:29 #

das spiel wird einfach duke!

super interview! auch wenn der komische pitchford teils doch bissi in sein bart genuschelt hat. :)

Rondidon 15 Kenner - 2980 - 6. Oktober 2010 - 22:43 #

Der Randy erinnert mich ein wenig an den Michael Galuschka von der frühen Gamestar.

Ich freu mich riesig auf das Spiel. Endlich wieder ein Shooter mit Augenzwinkern, Humor und natürlich "balls of steel" :D

Ganon 24 Trolljäger - P - 46806 - 6. Oktober 2010 - 15:12 #

Sehr cooles Interview. Die Untertitel sind auch löblich. Normalerweise würde ich sagen, ich brauche das nicht, aber da die Tonqualität nicht die beste war, sind sie gar nicht mal so falsch. Nur ein Übersetzungsfehler ist mri aufgefallen. Da wurde "winking" mit "blinzeln" übersetzt, besser wäre aber "zwinkern". Kann mal passieren, ich denke, jeder weiß, was gemeint war, wollte ich aber dennoch erwähnt haben.

nathan-summers 12 Trollwächter - P - 1014 - 6. Oktober 2010 - 17:52 #

Sehr symphatischer Typ!

Atlas (unregistriert) 6. Oktober 2010 - 20:47 #

Wo hat denn das Interview stattgefunden? Auf dem Presse Event in München oder ist der gute Herr Langer extra in die USA getingelt? :)

Jörg Langer Chefredakteur - P - 377566 - 6. Oktober 2010 - 21:55 #

In München, siehe auch den Angetestet-Bericht.

Haggy 09 Triple-Talent - 242 - 6. Oktober 2010 - 22:59 #

Ich kann mich noch an die Videos im Gamestar erinnern. Ich kann es kaum erwarten, daß es rauskommt

PARALAX (unregistriert) 6. Oktober 2010 - 23:26 #

Haha..."Balls of Steel". Vielleicht einer der neuen Sprüche im DN4Ever? Bisher konnte "You face...you ass, what's the difference?" aus dem klassischen DOS-Netzwerkspiel nichts toppen. ;-)

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - 30302 - 6. Oktober 2010 - 23:49 #

Zu viel Duke! Der Hype hat mich wieder - musste mir die Atomic-Edition vorhin bei GOG kaufen weil ich nicht genug Geduld hatte, das Original im Keller zu suchen + die DOSBox zu konfigurieren (oder nen Oldie-Rechner zu basteln). Und was soll ich sagen - bringt immer noch mehr Spaß als 90% der aktuellen Shooter (auch wenn die Steuerung nach heutigen Maßstäben verboten gehört..).

Rondidon 15 Kenner - 2980 - 7. Oktober 2010 - 20:18 #

Hol dir die neuesten Community Patches und den HD-Texturenmod. Danach spielt sichs von der Steuerung her wie Half-Life 1 mit besserer Grafik und neuen Gegnermodellen in 3D.

Sh4p3r 15 Kenner - 3600 - 7. Oktober 2010 - 0:27 #

Schönes Interview, Fragen waren sehr gut gewählt.

Einzig was man noch hätte fragen können wäre, ob es beim neuen Duke wieder einen Level Editor geben wird. Wirds aber sicher nicht geben, das Zauberwort heisst ja in der Moderne "DLC" :(

Aber immerhin gut zu wissen das es zum Grossteil doch ein Spiel von "3D Realms" ist. Hatte schon die Befürchtung das man nur den guten Namen hernehmen würde, auch wenn der Ruf an "Forever" nicht grad der Beste war xD Und Dank Gearbox wird man es auf den Konsolen spielen können :)

MasterBlaster 09 Triple-Talent - 299 - 7. Oktober 2010 - 0:38 #

Der Informationsgehalt hält sich in Grenzen. Geht eher in Richtung Smalltalk. Ein nettes Pläuschchen über DNF. Das soll aber gar nicht als Kritik gemeint sein, mehr als Feststellung. War die 15 Minuten auf jeden Fall wert.

Was ich allerdings kritisieren muss, ist die Tonqualität. Die ist grottig, sorry. Viel zu dumpf, schlecht gepegelt und schlecht gemischt. Klingt fast so als wäre nur ein billiges Mikro benutz worden, das zu nah an Randy und zu weit weg von Jörg platziert wurde. Das könnt ihr besser. ;)

Jörg Langer Chefredakteur - P - 377566 - 7. Oktober 2010 - 10:55 #

Jeder hatte ein Ansteckmikrofon, das von Randy war ein wenig zu sensibel eingestellt. Mäßige Tonqualität, etwas zu dumpf, an einigen Stellen übersteuert? Ja, gebe ich sofort zu.

Grottige Tonqualität? Nein. Man kann alles wunderbar verstehen.

Ich finde solche Kommentare immer witzig -- sie scheinen davon auszugehen, dass wir nicht nur Redakteure sind, sondern ausgebildete Tontechniker. Das sind wir aber nicht, und wir haben auch gar nicht den Anspruch.

Außerdem liegt solchen Kommentaren der Irrglaube zugrunde, wir hätten bei solchen Events die Möglichkeit, die Technik lang und breit einzurichten, umfangreiche Tests zu fahren etc. Die Realität sieht da leider meist ganz anders aus: Du kommst in einen Raum, hast 15 Minuten Zeit, und musst quasi sofort mit dem Interview beginnen.

Gut, das weißt du vielleicht alles nicht. Dass du aber auch noch den Informationsgehalt kritisierst, verstehe ich überhaupt nicht: Randy verrät diverse Infos, die zumindest mir bislang nicht bekannt waren -- dir aber schon?

MasterBlaster 09 Triple-Talent - 299 - 7. Oktober 2010 - 13:00 #

Du findest die Tonqualität nicht grottig? Gemessen an welchen Maßstäben? Für ein Amateurvideo auf YouTube wärs OK aber bei professionellem Journalismus erwarte ich schon mehr. Videoqualität und -schnitt sind völlig in Ordnung aber den Ton habt ihr, auf gut Deutsch gesagt, verkackt.

Man muss kein ausgebildeter Tontechniker sein, um ein Mikrofon so einzupegeln, dass es nicht zu Übersteuerungen kommt. Besonders bei einem statischen Mikro wie einem Ansteckmikro. Wenn man sein Equipment ein bisschen kennt, dann ist das eine Sache von zehn Sekunden. Man muss auch kein Tontechniker oder übermäßig audiophil sein, um zwei Audiospuren in der Nachbearbeitung so zu mischen, dass sie annähernd gleich laut sind. Dass Randys Mikro so dumpf klingt, verglichen mit deinem, muss wohl an der Qualität des Geräts liegen. Das ist aber leider der störendste Punkt von allen. Hier und da mal eine kleine Übersteuerung kann man verschmerzen, aber durchgehend dumpfer Ton ist sehr anstrengend und unangenehm.

Ich weiß übrigens sehr wohl wovon ich rede, da ich selber schon als Videojournalist gearbeitet und viele Interviews gemacht habe. Das Equipment aufbauen und konfigurieren dauert nicht länger als fünf Minuten und die Bedingungen waren eh gut; ein ruhiger Raum mit unproblematischer Akustik. Du bist ja nicht erst seit gestern dabei und hast schon das eine oder andere Interview gemacht. Zumindest die absoluten Grundlagen der Ton- und Videotechnik sollten da schon vorhanden sein, selbst wenn du eigentlich eher ein Schreiberling bist. Es gehört nun mal zum Job dazu.

Ich muss allerdings dazusagen, dass ich diese Kritik auch bei diversen anderen Vertretern der Spielepresse anbringen kann. Da hab ich schon wesentlich Schlimmeres gesehen und gehört. Eine gewisse Technikaffinität sollte man eigentlich schon haben wenn man sich beruflich mit dieser Materie (Gaming, Internet, Multimedia etc) beschäftigt. Ein 15-minütiges Videointerview muss natürlich keine Hochglanzproduktion sein, aber Anfängerfehler wiegen da halt in meinen Augen (und Ohren) schon schwer.

Versteh das jetzt bitte nicht als Klugscheißerei und Genörgel, sondern als konstruktive Kritik. So ist es nämlich gemeint.

Was den Informationsgehalt betrifft: Ich hatte ein bisschen mehr Bezug zum eigentlichen Spiel erwartet. Stattdessen lag der Fokus des Gesprächs mehr auf den Hintergründen. Dass er das Spieltempo mit dem von HL2 verglichen hat fand ich zB sehr aufschlussreich. Bei der Frage nach dem Verhältnis von Traditionalismus und Moderne hat er dann wieder zu sehr um den heißen Brei geredet. Schon klar, dass er nicht viel Neues ausplaudert. Das wird er dann wohl beim nächsten groß angekündigten Mega-Exklusivinterview mit Magazin XY tun. Aber ein paar konkretere Aussagen hätte ich mir schon erhofft. Ich bin keineswegs enttäuscht von dem Interview! Hatte nur einen anderen inhaltlichen Fokus erwartet.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 377566 - 7. Oktober 2010 - 13:13 #

Gut, dass du noch mal betonst, dass das keine Klugscheißerei sein soll. In diesem Sinne Danke für die konstruktive Kritik, die ich hier und da tatsächlich erkennen kann.

Rondidon 15 Kenner - 2980 - 8. Oktober 2010 - 1:53 #

Meine Meinung: Wenn jemand "Hochglanz"-Spielejournalismus mit oberflächlicherem Fokus, dafür aber Massentauglichkeit will, kann auf beispielsweise Giga Games zurückgegriffen werden. GamersGlobal hingegen zeichnet sich durch anderes aus: Auch mal hinter Dinge zu blicken, ungewöhnlichere Sichtweisen anzusprechen, den Tellerrand über den gewöhnlichen Sensationsjournalismus auszudehnen. Wie in diesem Interview, das übrigends von der Tonqualität her verbesserungswürdig, aber gut verständlich war und zudem in dieser ausfühlichen Form auf keiner anderen Spielewebseite zu finden ist. Lob.

bolle 17 Shapeshifter - 7617 - 8. Oktober 2010 - 8:37 #

Außerdem haben wir den Flachwitzer.

Larnak 21 Motivator - P - 27818 - 7. Oktober 2010 - 1:58 #

Klingt ein bisschen so, als hätte das 3D Realms Team 12 Jahre verzweifelt versucht, die Welt zu retten - wäre dann fast gescheitert und in allerletzter Minute von Gearbox gerettet und unterstützt worden, sodass wir nun endlich wieder ruhig schlafen können :)

Cloud 17 Shapeshifter - 7698 - 7. Oktober 2010 - 8:05 #

Leider zu schlechte Tonqualität, als dass ich mir das anhören wollen würde. Da wäre es besser gewesen, man hätte das Interview in einem Artikel auf die Seite gebracht.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 377566 - 7. Oktober 2010 - 10:47 #

Ach was, es ist ganz am Anfang und zweimal mittendrin kurz übersteuert (wenn Randy lacht/laut wird), ansonsten tadellos zu verstehen.

Timbomambo (unregistriert) 8. Oktober 2010 - 9:07 #

Man man man immer dieser selbsterklärten Hi-Fi-nisten, die rummemmen wenn ne Tonspitze nicht ihre perfekte Ohrmuschel streichelt ....

GamerGasse 10 Kommunikator - 431 - 7. Oktober 2010 - 15:17 #

Sehr nettes Interview, Randy scheint mir sympathischer, als ich nach dem Präsentationsvideo gedacht hätte.

Ich fand die Tonqualität voll in Ordnung, habe mit meinen bescheidenen Englischkenntnissen alles verstehen können. Zusätzlich gab's doch Untertitel, also man kann GG nicht vorwerfen, sie hätten sich keine Mühe gemacht.

Porter 05 Spieler - 2981 - 7. Oktober 2010 - 15:41 #

also in etwa ist es das 3D Realms Spiel welches in Entwicklung war aber Gearbox hat auch viel Rausschmeissen und abändern müssen damit es überhaupt ENDLICH Marktfähig wird :)

alles klar!

Seine Antwort auf die Frage wie man den Charakter "Duke Nukem" zu sehen hat fand ich vor allem klasse, OK er hat damals schon an Duke3D gearbeitet aber wenn er spricht merkt man dass er mit mit viel Hingabe über das schnöde Franchise redet :)

uLu_MuLu 14 Komm-Experte - 1932 - 11. Oktober 2010 - 17:09 #

Absolut geniales Interview. Danke für die Arbeit, war echt interessant.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)