Hogwarts Legacy: Technikvergleich mit PC, PS5 und Xbox Series X

Hogwarts Legacy: Technikvergleich mit PC, PS5 und Xbox Series X

Grafikmodi und Raytracing

Hagen Gehritz / 11. Februar 2023 - 12:41 — vor 1 Jahr aktualisiert

Teaser

Welche Eigenheiten die PC- und Nextgen-Versionen von Hogwarts Legacy mit sich bringen, führt euch Hagen in diesem Video vor Augen.
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!
Hogwarts Legacy ab 39,99 € bei Amazon.de kaufen.
Der Open-World-Titel Hogwarts Legacy erscheint in mehreren Schüben. Aktuell können auf PC, PS5 und Xbox Series S|X die Zauberstäbe gezückt werden – bevor später in diesem Jahr Versionen für Xbox One, PS4 und Switch folgen. Hagen hat zwar nicht jeden Stein in Hogwarts umgedreht, doch sich in den Pre-Release-Fassungen für Rechenknechte, die Sony-Konsole und Series X sehr genau umgesehen.

Im Video seht ihr nicht nur Vergleiche in puncto Auflösung, Sichtweite und Raytracing-Effekte, sondern Hagen lässt euch auch an mancher Kuriosität teilhaben. Für die PC-Aufnahmen wurde in diesem Fall Hagens Rechenknecht mit RTX 3070 (8GB), i5-136000KF-Prozessor, 32 GB RAM (DDR5-5200) und einer NVME-SSD benutzt (bald wird übrigens auch ein neuer Rechner die Redaktionshallen erreichen).

Viel Spaß!
Hagen Gehritz 11. Februar 2023 - 12:41 — vor 1 Jahr aktualisiert
Hagen Gehritz Redakteur - P - 168155 - 11. Februar 2023 - 12:41 #

Viel Spaß mit dem Video!

Green Yoshi 22 Motivator - P - 35799 - 11. Februar 2023 - 12:58 #

Danke für das Video. Ich habe mich auf der PS5 für den "Ausgeglichen"-Modus mit 40-fps-Lock entschieden.

Hoffentlich wird das Spiel in zwei Monaten auch auf PS4 und Xbox One sauber laufen.

Golmo (unregistriert) 11. Februar 2023 - 13:16 #

Jep, Spiele auch in diesem Modus. Dazu die Kamerabewegung in den Einstellungen etwas schneller gestellt, fühlt sich damit wesentlich flüssiger an.

Cyd 20 Gold-Gamer - P - 22532 - 11. Februar 2023 - 13:21 #

Auf der PS5 hat es diesen milchigen, superhellen Look, wärhend es auf der XBox oftmals kontrastreicher, dunkler, (für mich) viel besser aussieht. Liegt das an den Versionen, andere Einstellungen oder an was anderem?

Q-Bert 25 Platin-Gamer - P - 56254 - 11. Februar 2023 - 14:03 #

Mir gefällt die höhere Farbsättigung auf der XBX tatsächlich auch besser als die ausgewaschenen Farben auf PS5/PC, aber eigentlich sollte das einstellbar sei. So krasse Farb-Unterschiede sollte es gerade zwischen PC und XBX nicht geben.

de_vipp 15 Kenner - P - 3312 - 11. Februar 2023 - 13:23 #

Mhm sehr interessant. Wusste erst nichma dass es noch nen Fidelity RT Modus auf der XSX gibt ^^ Vielen Dank für den Vergleich.

R3n3RealK 11 Forenversteher - 796 - 11. Februar 2023 - 13:43 #

ich spiele es auf der SX wegen dem Dolby Vision und das ist 5 mal schoener als auf meiner PS5 mit HDR,furchtbar
:LG CX 65 :
ich verstehe es nicht warum sich Sony weigert Dolby Vision einzusetzen,
Gotham Knights sah dort auch schlechter aus

Moriarty1779 19 Megatalent - - 17126 - 11. Februar 2023 - 15:50 #

Bei der Konsole, die auch ohne DV die meistverkaufte ist, ist der Druck, gewinnmindernde Zusatzfeatures einzubauen, wohl nicht so hoch…

Hendrik 28 Party-Gamer - P - 99668 - 11. Februar 2023 - 14:01 #

Ich empfinde die Grafik der Konsolen teilweise als deutlich schöner. Die Pc Version hat irgendwie immer einen leicht milchigen Touch. Oder liegt das am Video?
Ansonsten mal ganz ehrlich, wenn man das wirklich wie im Video langsam betrachtet mag RT interessant sein, aber wer achtet schon wirklich darauf?
Der Mehrwert von RT wird auch nach der bisherigen Zeit für mich nicht wirklich ersichtlich. Zb das Spiegeln der zufallenden Holztür wird doch im Normalfall nie jemand wahrnehmen der nicht explizit drauf achtet.

Harry67 20 Gold-Gamer - - 24040 - 11. Februar 2023 - 14:16 #

Kein milchiger Touch bei mir. Die Grafik ist wirklich toll. RT bringt realistischere Schatten, bildet aber auch genauer ab, wie z.B. das Licht durch die Fenster auf den Boden fällt. Das macht schon einen deutlich realistischeren und einnehmenderen Eindruck.
Es ist ja dann auch nicht nur die eine zufallende Holztür. Holzgeländer, Treppenstufen, überhaupt die vielen unterschiedlichen Materialien in den vielfach verwinkelten Raümen mit vielen Fenstern und Lichtquellen, das wirkt beim Durchlaufen schon sehr lebendig und gibt Raumgefühl. Nicht unbedingt plakativ aber sehr facettenreich.

Hendrik 28 Party-Gamer - P - 99668 - 12. Februar 2023 - 11:15 #

Aber es ist doch nix was man wirklich bewusst wahrnimmt. Oder zumindest ich nicht. Für sowas bin ich eher blind. :D

Harry67 20 Gold-Gamer - - 24040 - 12. Februar 2023 - 11:25 #

Wirkt auch unbewusst gut. Ohne fehlt dann einem plötzlich was ;)

Hendrik 28 Party-Gamer - P - 99668 - 12. Februar 2023 - 11:45 #

Wenn ich HL irgendwann mal spiele, teste ich es nochmal aus. :)

mario128 (unregistriert) 11. Februar 2023 - 14:21 #

Hast Du mal Videos vom Spider-Man Spiel gesehen, in dem ganze Hochhausglasfassaden schön spiegeln? In der RTX-off Variante ist nur undefinierbarer hässlicher Matsch an derselben Stelle zu sehen.

Hendrik 28 Party-Gamer - P - 99668 - 12. Februar 2023 - 11:16 #

Hab beim schwingen eigentlich nie auf die Fassaden geachtet. :)

floppi 24 Trolljäger - P - 52578 - 11. Februar 2023 - 17:53 #

Raytracing merkst du vor allem dann, wenn du es (bei flüssiger Bildrate) mal hast und dann abschaltest. ;)

Berndor 19 Megatalent - - 14169 - 11. Februar 2023 - 18:09 #

Um zu sehen, was Raytracing wirklich kann, empfehle ich die Metro Exodus Enhanced Edition. Klar, echtes Pathtracing ist noch weit, weil die Rechenleistung fehlt, aber 3D wie wir es kennen, war ja mit der ersten 3dfx Voodoo-Karte auch noch nicht möglich. ;-)

Harry67 20 Gold-Gamer - - 24040 - 11. Februar 2023 - 18:36 #

Komisch. Gerade bei Metro Exodus finde ich das RT gar nicht mal so augenfällig. Bin aber von der Grafik eh nicht so angetan.

Hendrik 28 Party-Gamer - P - 99668 - 12. Februar 2023 - 11:17 #

Ich hatte es flüssig bei Control. Hab es dann aber abgeschaltet, weil mich die Spiegelei voll genervt hat.

Harry67 20 Gold-Gamer - - 24040 - 12. Februar 2023 - 11:28 #

In der Hinsicht war Control auch schon sehr demonstrativ als Showcase aufgezogen. Ein einzelner plakativer Effekt nutzt sich dann halt schnell ab.

Aladan 25 Platin-Gamer - P - 57121 - 11. Februar 2023 - 14:32 #

Schade, dass die Raytracing Spiegelungen nur so lala sind, Schatten und Ambient Occlusion sind dafür wirklich gut gelungen. Sieht schon echt verdammt gut und ist ein gute Upgrade gegenüber den Konsolen. (persönlicher Vergleich zwischen Highend PC, PS5 und Xbox Series S).

Alter Hase 17 Shapeshifter - - 8287 - 11. Februar 2023 - 15:06 #

Ich schätze mal das wird nichts für die Switch.

Green Yoshi 22 Motivator - P - 35799 - 11. Februar 2023 - 17:10 #

Ja, diese Version dürfte den Entwicklern ziemlich viele Kopfschmerzen bereiten. Wahrscheinlich wird es auf der Switch deutlich mehr Ladezeiten geben, damit es mit den 4 GB RAM irgendwie läuft. Zusätzlich könnte man noch die Anzahl Schüler:innen in Hogwarts reduzieren und einige Wandgemälde entfernen.

Googenspritzer 11 Forenversteher - 573 - 11. Februar 2023 - 18:47 #

Wird auf der Switch ungefähr so laufen, wie Cyberpunk damals auf der PS4/XBO - also ziemlich bescheiden.

Bruno Lawrie 22 Motivator - - 32464 - 11. Februar 2023 - 22:10 #

Die Switch bekommt Witcher 3 ganz gut hin, von daher...

Die Frage ist eher, wie Hogwarts Legacy auf PS4 und XBO läuft. Wenn es dort vergleichbar zu Witcher 3 läuft (was ich nicht glaube), wäre ein passabler Switch-Port schon denkbar.

Die Switch-CPU ist nicht weit vom Level einer PS4 entfernt und das RAM ist immerhin halb so groß. Nur die GPU ist viel langsamer, was man aber mit vielen Kompromissen hinbekommt, siehe Witcher 3.

Und Hogwarts Legacy ist technisch eher ein Lastgen-Spiel und nicht mal in der Lastgen-Spitzenklasse. Daran ändert auch eine Raytracing-Option nichts.

Ich denke aber auch eher, dass die Versionen für PS4, Xbox One und Switch alle ziemlich furchtbar sein werden. :-)

Green Yoshi 22 Motivator - P - 35799 - 12. Februar 2023 - 9:09 #

Wenn selbst das Steam Deck das Spiel vernünftig zum Laufen bekommt und es technisch eh mehr ein Lastgen-Spiel ist, sollte es auch auf PS4 und Xbox One vernünftig laufen. Haben sich ja auch extra zwei Monate mehr Zeit genommen anstatt es irgendwie bis zum 10. Februar fertigzustellen. Da die Entwicklung bereits zwischen 2017 und 2018 begann, waren am Anfang wahrscheinlich PS4 und Xbox One sowieso die Zielplattformen.

Harry67 20 Gold-Gamer - - 24040 - 12. Februar 2023 - 9:53 #

Ich würde "Lastgen" nicht unterschreiben. Es ist abwärtskompatibel, ja. Das kann man heute auch (noch) erwarten. Level- und Objektdetail, moderne Texturshader und insbesondere Raytracing heben das Ding definitiv auf Nextgen Niveau.
Meinem Eindruck nach werden Artstyle und Technik oft nicht auseinandergehalten.

Green Yoshi 22 Motivator - P - 35799 - 12. Februar 2023 - 9:59 #

Der Artstyle ist super, keine Frage. Die Beleuchtung finde ich im Vergleich zu God of War - Ragnarök ziemlich blass, aber das Problem habe ich mit vielen Unreal-Engine-4-Titeln. Vielleicht liegt es auch am HDR.

Harry67 20 Gold-Gamer - - 24040 - 12. Februar 2023 - 10:38 #

Letztlich sind dramatische Lichtsituationen mit starken Schattenkontrasten immer schon leichter beeindruckend darzustellen gewesen. Das war unter 256 Farben schon nicht anders und macht auch heute noch im sehr avancierten FS 2020 einen großen Unterschied. Alles wirkt plastischer und das Raumgefühl bekommt Tiefe
In Hogwarts sind solche Lichtverhältnisse zugunsten einer englischen Dunstigkeit eher zurückhaltend verwendet, sobald da die Sonne ins Treppenhaus scheint hat man aber denselben Effekt.
Ich kann jetzt nur für die PC Version sprechen, aber da ist die Bildkalbrierung für HDR schon sehr gut umgesetzt. Auf jeden Fall besser als in Ubisoft Spielen oder in Cyberpunk 2077.

Bruno Lawrie 22 Motivator - - 32464 - 12. Februar 2023 - 13:07 #

Die extra Zeit ist doch kein positives Signal, sondern ein ganz massives Warnsignal! :-)

Die Lastgen-Konsolen haben auch keine SSD und wenn ich mir ansehe, wie oft das Spiel bei Türen auf meiner Xbox Series X mit schneller SSD und 16GB RAM eine Ladepause einlegt oder dass immer wieder mal klassische Nachladeruckler kommen, wenn man in ein Areal kommt, wo viel gestreamt werden muss, sehe ich eher ein zweites Cyberpunk 2077 auf uns zukommen.

Rein von der Optik sollte die Lastgen das schaffen, Top-Spiele wie z.B. Days Gone sehen in jeder Hinsicht besser aus als Hogwarts Legacy. Aber das heißt nicht viel, gibt ja auch schönere Spiele als Cyberpunk 2077 darauf.

Green Yoshi 22 Motivator - P - 35799 - 12. Februar 2023 - 14:17 #

Ich schätze mal, dass die Unreal Engine 4 besser skalierbar ist als die RED-Engine von Cyberpunk 2077. Und die Spielwelt ist auch nicht so groß wie bei Cyberpunk 2077. Am Ende hängt es auch davon ab, wie viele Entwickler:innen für den Port auf Last Gen abgestellt werden und was für Verkaufszahlen man sich auf den alten Konsolen erhofft.

Vampiro Freier Redakteur - - 119469 - 11. Februar 2023 - 15:19 #

Rein vom Screenshot finde ich XSX mit weitem Abstand am besten. Gut für mich. Bin später auf das Video gespannt.

Moriarty1779 19 Megatalent - - 17126 - 11. Februar 2023 - 15:48 #

Habe im Wohnzimmer eine XBX und im Arbeitszimmer im Dach seit kurzem eine XBS. Cross-Save per Cloud funktioniert eigentlich immer, so kann ich abends schön angefangene Games weiterzocken, wenn der Rest der Family den Fernseher nutzen will…

Bei HL habe ich aber einen seltsamen Bug: nach dem Speichern und Laden auf der jeweils anderen Konsole kann ich mich manchmal nicht mehr bewegen, sprich: der L-Stick funkt nicht mehr (im Menu aber schon).

Das schlimme: danach klappt das Savegame auf keiner der beiden Konsolen mehr. Habe dadurch seit Freitag schon einen Save geschrottet und musste die ersten zwei Stunden neu spielen.

Mal sehen, hoffentlich ein Einzelfall… oder schnell per Patch behoben.

Michael D. 20 Gold-Gamer - - 22879 - 11. Februar 2023 - 23:20 #

Ich habe genau die gleiche Konstellation, danke für den Hinweis.
Habe gestern zuerst auf der X ein paar Stunden, dann gestern Abend auf der S und heute wieder auf der X gespielt. Bei diesen zwei Downloads des Savegames aus der Cloud ist zum Glück nichts schief gegangen, aber ich werde ab jetzt zusätzlich einen manuellen Save anlegen beim Wechsel. Hoffentlich fixen sie das schnell.

Moe90 21 AAA-Gamer - - 25421 - 11. Februar 2023 - 18:16 #

Interessant wie unterschiedlich die Versionen aussehen... Die Xbox Fassung sieht m.E. am besten aus.

Gorkon 21 AAA-Gamer - - 29175 - 11. Februar 2023 - 19:23 #

XsX sieht am besten aus. Auch weil ich darauf spiele. ;-)

rofen 16 Übertalent - P - 4114 - 11. Februar 2023 - 19:53 #

Danke! Interessantes Video.

Tasmanius 21 AAA-Gamer - - 28699 - 11. Februar 2023 - 20:27 #

XSX gefällt mir im Video am besten. Bin gespannt, wie es sich dann letztendlich bei mir auf dem PC präsentieren wird.

Bruno Lawrie 22 Motivator - - 32464 - 11. Februar 2023 - 21:54 #

Was ist im Video eigentlich mit "2K-Niveau" gemeint?

2560x1440? Das dann bitte nicht als 2K bezeichnen, das ergibt keinen Sinn. Irgendwie etabliert es sich gerade immer weiter, 2560x1440 als 2K zu bezeichnen, aber das ist falsch, keine Ahnung wo dieser Käse herkommt. Ich fände es schön, wenn GG sowas nicht fördert.

2K kommt eigentlich aus der Filmwelt und bezeichnet relativ viele Auflösungen, die meistens 2048 (aber nie 2560) Pixel Breite haben, siehe:
https://de.wikipedia.org/wiki/2K_(Film)

Wenn man "2K" ähnlich lax wie "4K" (=4096x2160, 3840x2160 ist UHD) verwendet, was ich persönlich durchaus ok finde, wäre es im Prinzip 1920x1080, da es ja um die Breite in Pixeln geht. Das wird im Spielebereich aber fast immer als 1080p bezeichnet, 2K ist dafür ungebräuchlich.

Die Fachbezeichnung für 2560x1440 ist WQHD. Aber das kennt zugegebenermaßen keiner. Ich fände 1440p am sinnvollsten, auch wenn das durch Ultrawidescreens ebenfalls nicht eindeutig ist. Aber Hauptsache nicht "2K"...

rammmses 22 Motivator - P - 32506 - 11. Februar 2023 - 22:31 #

Alles richtig, wobei noch hinzukommt, dass die native Auflösung kaum noch eine Rolle für die tatsächliche Bildqualität spielt. Zum einen wegen vieler Techniken zur Kantenglättung wie Supersampling, aber auch weil fast alle modernen Spiele mit dynamischen Auflösungen arbeiten.

Bruno Lawrie 22 Motivator - - 32464 - 12. Februar 2023 - 12:59 #

Die Stelle, wo im Video von 2K die Rede ist, dreht sich um dynamische Skalierung. :-)

Ich würde auch nicht sagen, dass es keine Rolle mehr spielt. Wenn ein Spiel statt in nativen 4K in 1440p läuft, sehe ich das sofort. Besonders störend finde ich es aber nicht mehr, während ich die meist 900p der Xbox One auf meinem damaligen 1080p-TV ziemlich unerträglich fand.

1440p ist ja auch ziemlich genau die halbe 4K-Auflösung (vielleicht kommt daher das fälschliche "2K"?), da geht schon echt viel verloren. Die Hälfte der Bildinformationen kann keine Glättung ausgleichen.

Interessanter sind eher so Dinge wie DLSS. Die Artefakte dadurch finde ich selten wirklich störend (eigentlich nur bei Haaren) und generell profitiert das Bild in anderer Hinsicht sogar, da man Antialiasing gratis dazubekommt und Mipmapping weniger stört.

rammmses 22 Motivator - P - 32506 - 12. Februar 2023 - 17:07 #

1440p ist schon eine sehr niedrige Auflösung, aber das gängige 1800p kann man kaum von natives 2160p unterscheiden, wenn es gut gemacht ist.

Hagen Gehritz Redakteur - P - 168155 - 13. Februar 2023 - 8:32 #

Ging darum, dass die Auflösung in Bereiche von 1440p sinkt.

4K als Schlagwort kommt denke auch daher, weil es als kurze Werbeformel oft in den Raum geworfen wurde und 2K wiederum bei laxer Verwendung mit zwei Buchstaben vermittelt: Auf halbem Weg zwischen HD und 4K. Unter der Annahme wirkt es für mich nicht verwunderlich, wo es herkommt, auch wenn es mit der eigentlichen Definition von 2K nichts am Hut hat.

Bruno Lawrie 22 Motivator - - 32464 - 13. Februar 2023 - 14:24 #

Vielleicht kommt es daher, dass es von der Pixelzahl her fast halbe 4K-Auflösung ist und Leute dann dachten, dass halbes 4K dann halt 2K ist. :-)

Bei 4K ist eigentlich kompletter Wildwuchs. Mein Fernseher und mein Monitor verwenden korrekt UHD im Produktnamen, ein mobiler UHD-Monitor von mir hat aber nur 4K im Namen und auf der Verpackung der Xbox Series X steht auch 4K. Finde ich aber auch egal, sind halt in etwa 4000 Pixel Breite, egal ob es nun 4096 oder 3840 sind, den Unterschied sieht eh niemand. Ich sag auch 4K zu beidem.

1440p hat aber (sehr grob gerundet) fast die doppelte Pixelmenge wie 2K.

BruderSamedi 19 Megatalent - P - 13602 - 14. Februar 2023 - 18:54 #

Hab ich in der Bedeutung aber auch noch nicht gehört. Für mich ist 2k die Hälfte von 4k (von den Seitenlängen her), also 1080p/FHD. So habe ich es oft gehört und hätte es auch im Video so interpretiert.

calleg 15 Kenner - 3724 - 12. Februar 2023 - 8:28 #

Auf dem Steam Deck läufts in Mittel und FSR2Q in 30 fps super. Hätte ich echt nicht gedacht und sieht super aus

BBPrediger 19 Megatalent - - 14923 - 12. Februar 2023 - 17:19 #

Danke für den ausführlichen Test. Ich habe das Spiel jetzt für einige Stunden mit unterschiedlichen Einstellungen, mit und ohne DLSS ausprobiert. Ich kann die teilweise genannten Störungen nicht nachvollziehen. Auch das angesprochene Rauschen bei RT ist bei den Lichteinfällen nicht wirklich sichtbar. Ich spiele mit einer RTX4090 mit 5120x1440 auf 120Hz (120FPS fest eingestellt) und einem 5900X mit 64GB. Das Spiel ist so detailreich und von der Stimmung top. Die 4090er kann da richtig was rausholen. Gerade auch mit DLSS und den hohen FPS Zahlen.

SupArai 25 Platin-Gamer - - 61034 - 13. Februar 2023 - 9:36 #

Wow, wat ne Maschine!

Vampiro Freier Redakteur - - 119469 - 13. Februar 2023 - 10:32 #

Hammer!

Worth2die4 14 Komm-Experte - 1852 - 13. Februar 2023 - 18:15 #

Gutes Video!

Ich persönlich hab das für mich angenehmste Verhältnis aus Grafik und Flüssiger Wiedergabe auf der PS5 im "ausgeglichen" Modus auf dem 120HZ 4K OLED TV.

Bislang macht es viel Spaß

BruderSamedi 19 Megatalent - P - 13602 - 14. Februar 2023 - 18:56 #

War es in den Vorgänger-Generationen eigentlich auch so, dass selbst Grafik-Top-Titel über 2 Jahre nach Erscheinen der aktuellen Generation noch für Last Gen erscheinen? Hat mich gerade sehr verwundert, das im Video zu hören.

Vampiro Freier Redakteur - - 119469 - 14. Februar 2023 - 23:16 #

Ich glaube nicht. Die Plattform der alten Konsolen ist aber halt auch groß, die Verwandtschaft eng (Downgrades tendenziell leichter als zB auf PS3), die Krise groß, die neuen Konsolen teuer und immer noch schwer verfügbar. PS5, deren Preis sogar erhöht wurde, gibt es bei Amazon gerade nicht (erst recht nicht ohne Bundle), dazu die Series X nur im Bundle, und zwar in vermutlich 1 bis 2 Monaten!

BruderSamedi 19 Megatalent - P - 13602 - 15. Februar 2023 - 7:15 #

Ich frag mich halt, inwieweit es noch Konsolenspieler gibt, die zwar noch immer keine CurrentGen (ich nenne das jetzt mal absichtlich nicht mehr NextGen) haben (gab es die wenigstens zwischendurch nicht mal besser?), sich aber dann direkt die neuen Titel fürs alte System holen werden. Und insbesondere, inwieweit diese Überlegungen bei der Entwicklung eine Rolle spielen - schließlich geht es nicht nur um ein paar Grafikeffekte weniger, sondern vielleicht auch um Hintergrundberechnungen für NPCs, allgemeine Größe der Spielwelt, etc. Anders gefragt: ist das, was wir aktuell sehen, wirklich schon CurrentGen, oder nur LastGen+?

rammmses 22 Motivator - P - 32506 - 15. Februar 2023 - 9:26 #

Die Spiele werden kaum komplexer, weil da vor 10 Jahren die Fahnenstange erreicht wurde. Das wird einfach zu teuer und aufwändig in der Entwicklung. Dementsprechend ist theoretisch jedes aktuelle Spiel auf PS4 portierbar. Und dann macht man es halt, wenn es noch genug Käufer gibt. Es ist natürlich komfortabler nur für starke Hardware zu entwickeln, da spart man sich Aufwand bei der Optimierung, aber nach 3 Jahren "Next Gen" muss man klar sagen, dass es da keine neuen Konzepte gibt, die nicht auf PS4 möglich gewesen wären bzw ja sind.

Ganon 27 Spiele-Experte - - 83454 - 15. Februar 2023 - 10:12 #

Wie soll es die auch geben, wenn alles noch für die Lastgen erscheint. ;-)
Bei einigen Spielen, wie GoW Ragnarök, siond ja durchaus Limitierungen aufgefallen, die es ohne Lastgen-Version vermutlich nicht geben müsste. Neue Spielkonzepte, die nur durch mehr Hardwarepower möglich sind, gibt es ohnehin selten, aber eine noch realistischere und flüssigere Darstellung wäre sicher möglich.

Vampiro Freier Redakteur - - 119469 - 15. Februar 2023 - 21:40 #

Das weiß ich natürlich nicht. Hängt vllt. auch vom Spiel ab (zumindest bei MS ist das Upgrade glaube ich immer kostenlos, ist das nicht so eine Vorgabe?).

Ich kann mir schon vorstellen, dass es Leute gibt, die halt das neue System nicht haben oder sich nicht leisten können, aber gerade bestimmte Spiele wie Elden Ring oder Hogwart's Legacy spielen wollen. Lassen sich glaube ich (zumindest auf Xbox) auch beide kostenlos upgraden.

Und wenn man aktuell eine Series X oder PS5 einfach so bestellen will, schaut man in die Röhre.

Denke auch, dass es sich lohnt, wo möglich (bei Iron Harvest hat man aufgegeben) das Downgrade auf Last Gen zu machen. Sonst würde man es nicht machen. Wie schon jemand schrieb, soll ja möglichst viel auf die Switch und auch auf PC (da gibt es mehrheitlich vermutlich keine NVME Laufwerke, vllt. mittlerweile mehrheitlich SSD) laufen.

Außer vllt. verbesserte Grafik usw gab es gefühlt doch schon lange keine richtig großen (und im Massenmarkt ankommenden) Entwicklungssprünge mehr wie 2D --> 3D. Auch beim Sprung von 360 auf One nicht, mal als Beispiel. Mir würde zumindest nichts einfallen. Alles bisschen besser, größer, chicer. Aber revolutionär? Revolutionen oder neue Konzepte gibt es imho eher im Indiebereich.

Bruno Lawrie 22 Motivator - - 32464 - 15. Februar 2023 - 11:07 #

Teilweise ja. So stark wie bei dieser Generation aber nicht.

Die hat aber auch viele Besonderheiten, die es bei den letzten Generationen nicht gab.

Einmal die Knappheit der Hardware, wo der Anbieter nicht so viele Geräte ausliefern kann, wie er von der Nachfrage her könnte. Es ist halt ein Unterschied, ob man für eine potentielle Zielgruppe von >170 Mio. Geräten produziert oder für vielleicht 45 Mio..

Ungewöhnlich ist auch der winzige Performancesprung bei der GPU. Da die Lastgen eine Upgraderunde mit PS4 Pro und Xbox One X hatte, wo die GPUs v.a. für 4K-Auflösung schon massiv upgegradet wurden, war in den wenigen Jahren bis zur Currentgen einfach nicht viel Entwicklung da und die GPUs sind nur etwas mehr als doppelt so schnell wie bei den schnelleren Lastgen-Modellen. Also die Power, die man bräuchte, um von halbem 4K (Checkerboard-4K oder 1440p) auf volles 4K zu gehen. Oder von 30 fps auf 60 fps.
Sprünge bei der GPU-Power waren bei früheren Generationswechslen erheblich größer. Von GPU-Seite ist es also schwer, die Grafik spürbar zu verbessern. Das wird erst mit Tricksereien wie AI-Upscalern nach und nach besser werden.

Durch das GPU-Problem hat man dann nur eine massive Steigerung bei CPU und SSD. Und ein bisschen beim RAM. Spiele waren bisher aber darauf optimiert, v.a. die GPU zu verwenden. Um die Grafikqualität jetzt deutlich zu steigern, muss man v.a. auf CPU und SSD setzen, was Spieleentwickler nicht gewöhnt sind.

Dann kommt als nächstes die Switch noch ins Spiel. Lastgen-Spiele bekommt man noch halbwegs auf die Switch portiert und erreicht dann unzählige Käufer mehr. Ein Spiel, was PS5 und Xbox Series X ausreizt, wird auf der Switch nie laufen. Ist kein großer Faktor, aber war in der Form auch noch nie da.

TheRaffer 23 Langzeituser - P - 40011 - 18. Februar 2023 - 15:05 #

Schön gemacht, Hagen. :)