GDC-Doku Uncut #8: Julian Eggebrecht über besondere Treffen

Der Julian-Faktor

Jörg Langer / 3. Mai 2020 - 13:25 — vor 43 Wochen aktualisiert
Aktion: GDC-Doku (Latebird)
11440€
 
9000
Dank Crowdfunding ist die Doku frei für alle! Du kannst noch "Latebird" werden.
 
12000
5€ = "Danke!" & 1080p in HQ | 10€ = plus Making of (36min) | 35€ = plus 10 komplette Interviews | 50€ = alles in 4K/60
 

Smartphone-Nutzer: Bitte Querformat nutzen, um den ganzen Balken zu sehen.

Klickt auf eine der Medaillen, um via PayPal (per Guthaben, Lastschrift oder Kreditkarte) zu zahlen. Pro Medaille werden GGG (was ist das?) vergeben: für 5 Euro 100 GGG, 10 Euro 200 GGG, 25 Euro 500 GGG, 50 Euro 1000 GGG. Zur Registrierung geht es hier.

zahle 5€
zahle 10€
zahle 25€
zahle 50€

Alternativ könnt ihr uns auch eine Überweisung direkt auf unser Konto schicken; schreibt "GDC-Doku (Latebird)" hinter eure Usernummer (siehe Profil):

Ihr könnt den Betrag auch via Lastschrift über GoCardless bezahlen:

zahle 5€
zahle 10€
zahle 25€
zahle 50€

Teaser

Julian erzählt auf Englisch von Traumprojekten, die leider nie zustande kamen, und wie sich auf der GDC die für Factor 5 später so wichtigen Publisher-Kontakte ergaben.
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!
Die 66min-Doku Die Geschichte der GDC ist ab 5.5.2020 kostenlos sichtbar, für Spender bereits jetzt. Um dieses Uncut-Interview und die neun anderen sehen zu können, müsst ihr auf 35 Euro Spendensumme kommen (4K: 50 Euro). Ihr könnt über den Kasten oben jetzt noch einsteigen oder euren bisherigen Betrag erhöhen, indem ihr euch den Zielbetrag aus einzelnen Medaillen-Werten zusammenstellt.

Fünf ehemalige Rainbow-Arts-Angestellte schlossen sich einst in Köln als Factor 5 zusammen. Factor 5 brachte Turrican auf Amiga und Atari ST, entwickelte Super Turrican für das SNES. Nachdem sich die Firma für die Zusammenarbeit mit LucasArts unter Julians Leitung ins Silicon Valley verlegte, machte sie sich mit der Reihe  Star Wars - Rogue Squadron verdient und entwickelte darauf  vorrangig Chipsets für Nintendo und Sony. Die Games-Geschichte von Factor 5 endet nach der schwierigen Entwicklung des verrissenen Lair, dessen Entstehung Julian im Spieleveteranen-Podcast aufrollte. Heute arbeitet er zusammen mit anderen ehemaligen Weggefährten von Factor 5 bei Epic Games Cologne. Julian war nicht zuletzt Teil des Advisory Boards der GDC während einer besonderen Zeit in der Geschichte der Konferenz.

Wie immer seht ihr im Uncut-Interview Teile des Plauschs auf Deutsch nach und vor der Aufnahme für die Doku und könnt den Wechsel ins Englische für das eigentliche Interview miterleben. Julian erzählt von seiner ersten Computer Game Developers Confererence in der Frühphase der Konferenz. Er verrät, welche wichtigen Kontakte dort entstanden und welche Pläne er einst mit der legendären Dani Bunten (M.U.L.E., Seven Cities of Gold) ausheckte.

Auch dieses "Uncut"-Interview ist umfangreich bearbeitet, um Bild und Ton zu verbessern und insbesondere das Bild zwischen den drei Kamerawinkeln auszugleichen.  Die 4K-Download-Variante ist wiederum nur für 50-Euro-Spender. Wie bei fast allen Uncut-Interviews ist der praktische Nutzen von 4K natürlich begrenzt, weil nur Personen zu sehen sind. Bei der eigentlichen Doku sieht das anders aus!
Jörg Langer 3. Mai 2020 - 13:25 — vor 43 Wochen aktualisiert
Jörg Langer Chefredakteur - P - 420547 - 3. Mai 2020 - 13:29 #

Allen berechtigten Crowdfundern/Latebirds viel Spaß beim Ansehen!

Spitter 13 Koop-Gamer - P - 1746 - 4. Mai 2020 - 0:25 #

Erledigt .

Tasmanius 20 Gold-Gamer - - 26328 - 4. Mai 2020 - 5:46 #

Darf ich fragen, warum ihr das Interview auf englisch führt?

Patorikku 16 Übertalent - 4741 - 4. Mai 2020 - 7:15 #

Glaub das war der ursprüngliche Plan wegen Internationalität und so, nur bei Roland gab's wohl den Ausrutscher ;)

Tasmanius 20 Gold-Gamer - - 26328 - 4. Mai 2020 - 7:54 #

Aber die ganze Doku ist doch auf deutsch? Wurde der Plan verworfen?

euph 28 Endgamer - P - 103706 - 4. Mai 2020 - 8:05 #

Also die Doku die ich gestern gesehen habe, war größtenteils auf englisch - mit deutschen Untertiteln. Bis auf die Ansagen aus dem Off und das Interview mit Roland ist doch alles auf englisch.

schlammonster 30 Pro-Gamer - P - 209146 - 4. Mai 2020 - 9:05 #

Kann ich bestätigen ;) Bis auf die Untertitel, da gibts Probleme. Bis auf Youtube und den Quicktime-Player (wer nutzt eigentlich sowas noch?), sind die wohl nur umständlich bis gar nicht zu haben. Infos im Kommi-Bereich unter dem Video:
https://www.gamersglobal.de/video/die-geschichte-der-gdc

euph 28 Endgamer - P - 103706 - 4. Mai 2020 - 9:07 #

Hab mir die Doku über Youtube angesehen, da ging das in der Tat ohne Probleme mit den UT - wobei Roland´s deutsche Aussagen in einem Abschnitt trotzdem Untertitel hatten und in anderen nicht.

Ganon 24 Trolljäger - P - 62846 - 4. Mai 2020 - 9:08 #

"und den Quicktime-Player (wer nutzt eigentlich sowas noch?)"

Vermutlich Mac-User...

schlammonster 30 Pro-Gamer - P - 209146 - 4. Mai 2020 - 13:05 #

*seufz* Randgruppen werden immer gerne übersehen - anscheinend auch von mir.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 420547 - 4. Mai 2020 - 9:28 #

Die Doku ist so, wie sie geplant war: Mit deutschem Kommentar und deutschen Untertiteln :-) Zu den je nach Player auftretenden Problemen mit den eingebetteten Subs habe ich eine Lösung gefunden (extra zu ladende SRT-Untertitel).

Roland Austinat Freier Redakteur - 3790 - 4. Mai 2020 - 21:48 #

Mist! Hätte ich auf Englisch antworten sollen? ;)

Hannes Herrmann Community-Moderator - - 20279 - 5. Mai 2020 - 6:26 #

Magst du dich selbst nachsynchronisieren?

JensJuchzer 20 Gold-Gamer - P - 23403 - 5. Mai 2020 - 9:45 #

Bitte nicht. Das klappt meistens eh ned so gut.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 420547 - 5. Mai 2020 - 10:10 #

Denk an die Untertitel! Roland spricht bereits auf Deutsch wie ein Schnellzug!

Patorikku 16 Übertalent - 4741 - 6. Mai 2020 - 19:18 #

Extrem interessant, Julian hätte ruhig mehr Redezeit bekommen können !;) Aber glaub dann wäre die Doku abendfüllend gewesen und man hätte sie ins Kino bringen können (würd ich auch befürworten).

JensJuchzer 20 Gold-Gamer - P - 23403 - 20. Mai 2020 - 22:26 #

Irgendwie finde ich es uncool, dass er da mit Sonnenbrille rumsitzt und er war mir am Anfang auch echt unsympathisch. DAs hat sich dann im Laufe des Interviews verändert. Ich glaube das war einfach nur seine Ausstrahlung und Erscheinung. Ansonsten ganz interessant, bisser länger hätte es aber wirklich sein dürfen.