GDC-Doku Uncut #5: Bob Bates über Fortschritte und Verluste

Die Legende von Legend

Jörg Langer / 3. Mai 2020 - 13:23 — vor 42 Wochen aktualisiert
Aktion: GDC-Doku (Latebird)
11430€
 
9000
Dank Crowdfunding ist die Doku frei für alle! Du kannst noch "Latebird" werden.
 
12000
5€ = "Danke!" & 1080p in HQ | 10€ = plus Making of (36min) | 35€ = plus 10 komplette Interviews | 50€ = alles in 4K/60
 

Smartphone-Nutzer: Bitte Querformat nutzen, um den ganzen Balken zu sehen.

Klickt auf eine der Medaillen, um via PayPal (per Guthaben, Lastschrift oder Kreditkarte) zu zahlen. Pro Medaille werden GGG (was ist das?) vergeben: für 5 Euro 100 GGG, 10 Euro 200 GGG, 25 Euro 500 GGG, 50 Euro 1000 GGG. Zur Registrierung geht es hier.

zahle 5€
zahle 10€
zahle 25€
zahle 50€

Alternativ könnt ihr uns auch eine Überweisung direkt auf unser Konto schicken; schreibt "GDC-Doku (Latebird)" hinter eure Usernummer (siehe Profil):

Ihr könnt den Betrag auch via Lastschrift über GoCardless bezahlen:

zahle 5€
zahle 10€
zahle 25€
zahle 50€

Teaser

Bob Bates hielt mit Legend Entertainment noch lange die Fackel der Textadventures hoch. Im Interview erzählt er unter anderem von seiner Organisationsarbeit für die GDC Europe.
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!
Die 66min-Doku Die Geschichte der GDC ist ab 5.5.2020 kostenlos sichtbar, für Spender bereits jetzt. Um dieses Uncut-Interview und die neun anderen sehen zu können, müsst ihr auf 35 Euro Spendensumme kommen (4K: 50 Euro). Ihr könnt über den Kasten oben jetzt noch einsteigen oder euren bisherigen Betrag erhöhen, indem ihr euch den Zielbetrag aus einzelnen Medaillen-Werten zusammenstellt.

Die lange Karriere von Bob Bates nahm ihren Anfang beim altehrwürdigen Genre der Textadventures. Seine ersten Spiele über Sherlock Holmes und König Arthus erschienen unter Infocom. Als die große Textadventure-Schmiede die Pforten schloss, gründete Bates mit Mike Verdu Legend Entertainment. Dort arbeitete er unter anderem mit dem ebenfalls für die GDC-Doku interviewten Steve Meretzky weiter an Text-Adventures wie Spellcasting 101 und hob als Autor und Designer Unreal 2 - The Awakening aus der Taufe. Nach dem Ende von Legend war Bates zunächst als Berater tätig und nach einem Zwischenspiel bei Zynga kehrte er zuletzt mit dem per Crowdfunding finanzierten Thaumistry: In Charm's Way zu seinen Adventure-Wurzeln zurück.

In der Branche machte er sich als Vorsitzender der International Game Developers Association verdient, die 2010 sein Lebenswerk ehrte. Aber auch Bates' Position im Advisory Board der GDC Europe macht ihn zum wertvollen Gesprächspartner für die Doku. Im Interview spricht Bates unter anderem über sein nie erschienenes drittes Spiel für Infocom, was ihn an Thaumistry wurmt und was die von ihm betreute GDC Europe in Leipzig von der damaligen amerikanischen Konferenz unterschied. Bei der jüngeren Entwicklung der GDC sieht er sowohl Licht, als auch Schatten.
 
Auch dieses "Uncut"-Interview ist umfangreich bearbeitet, um Bild und Ton zu verbessern und insbesondere das Bild zwischen den drei Kamerawinkeln auszugleichen.  Die 4K-Download-Variante ist wiederum nur für 50-Euro-Spender.
Jörg Langer 3. Mai 2020 - 13:23 — vor 42 Wochen aktualisiert
Jörg Langer Chefredakteur - P - 420324 - 3. Mai 2020 - 13:28 #

Allen berechtigten Crowdfundern/Latebirds viel Spaß beim Ansehen!

Danywilde 24 Trolljäger - - 105385 - 3. Mai 2020 - 17:40 #

Die Einzelinterviews werde ich mir über die nächsten Wochen in Ruhe neben WH2 und Sekiro anschauen, jetzt geht es erstmal an die finale Doku.

Slaytanic 24 Trolljäger - - 57598 - 6. Mai 2020 - 0:57 #

Ich habe es gerade mit dem anschauen geschafft. ;)

JensJuchzer 20 Gold-Gamer - P - 23392 - 19. Mai 2020 - 20:52 #

AUch ein schönes Interview. Was hier aufgefallen ist dass du gerne die Sätze der Leute vervollständigst bzw. sie nicht ausprechen lässt. Manchmal hat das zu weiteren Infos geführt hier fand ich das eher kontraprodutkiv. Mich persönlich stört das mehr als die hää's.