Fire Emblem Three Houses – Doppelstunde der Kritiker
Teil der Exklusiv-Serie Stunde der Kritiker

Dennis Hilla / 25. Juli 2019 - 20:02 — vor 2 Wochen aktualisiert
Der neuste Teil der Rundentaktik-Reihe bietet weit mehr als nur Kämpfe. Das findet Heinrich in dieser etwas anderen Doppelstunde der Kritiker heraus, wohingegen Jörg einen neuen Ansatz wagt.
Aktueller kostenloser Premium-Inhalt.
Fire Emblem - Three Houses ab 46,49 € bei Amazon.de kaufen.
Seit nunmehr knapp 30 Jahren gibt es die Fire Emblem-Reihe nun schon. In ihr stehen kernige Rundentaktik-Kämpfe ebenso auf dem Spielplan wie eine ausgefeilte Story, die kein Anime besser hinbekommen könnte. Mit Fire Emblem - Three Houses schlägt Entwickler Intelligent Systems nun in einigen Punkten neue Wege ein, es bleibt aber auch genug Altbewährtes. So seid ihr nun als Dozent an einer Uni tätig und schließt euch einem von drei Häusern an. Dazu kommt, dass die heiß geliebte Pixelgrafik einer 3D-Optik weichen musste. Wie viel sich im Vergleich zu den Vorgängern getan hat, dem gehen unsere Stundenkritiker und Serienkenner Jörg Langer und Heinrich Lenhardt fachmännisch auf den Grund.

Doch weil 60 Minuten mit einem Fire Emblem meistens nicht viel weiter reichen als bis zum Ende des Prologs haben wir uns für eine Doppelstunde der Kritiker entschieden. Das heißt also, dass Jörg und Heinrich jeweils satte 120 Minuten mit dem Spiel verbracht haben, aus denen wir die Highlights für euch herausgepickt haben. Zum Schluss folgt dann noch die altbekannte Frage, würden sie freiwillig in ihrer privaten Zeit weiterspielen?

Allerdings ist diese Stunde der Kritiker nicht nur insofern besonders, da es sich um eine Doppelstunde handelt, auch in einem anderen Punkt unterscheidet sie sich von den typischen Ausgaben. Denn während Heinrich tatsächlich seine ersten 120 Minuten mit dem Spiel verbringt, hat Jörg für den Test schon einige Dutzend Stunden mehr investiert. Also geht er die Doppelstunde so an, dass er in der Kombi Schwer+Permadeath spielt und sich auch für ein anderes Team entscheidet. So gewinnt er neue Erkenntnisse und kann sein Erlebnis gleichzeitig noch um wertvolle Informationen ergänzen, die er im Testzeitraum sammeln konnte.

Dementsprechend solltet ihr euch auch Jörgs ungeschnittene Doppelstunde nicht entgehen lassen, die wir an diesem Wochenende veröffentlichen werden. In dieser gibt es noch einmal deutlich ausführlichere Informationen und Tipps zum neuen Fire Emblem.

Viel Spaß beim Anschauen!
Dennis Hilla 25. Juli 2019 - 20:02 — vor 2 Wochen aktualisiert
Um über diesen Inhalt mitzudiskutieren (aktuell 71 Kommentare), benötigst du ein Premium-Abo.