DSA - Blackguards – Stunde der Kritiker
Teil der Exklusiv-Serie Stunde der Kritiker

Christoph Vent / 22. Januar 2014 - 23:34 — vor 4 Jahren aktualisiert

Teaser

Das Schwarze Auge - Blackguards ab 8,95 € bei Amazon.de kaufen.
Update: Unter diesem Link könnt ihr euch eine 10-Minuten-Preview zu der aktuellen Stunde der Kritiker anschauen.

Nur wenige Tage nach unserer letzten Stunde der Kritiker zu X Rebirth folgt bereits heute die nächste Ausgabe. Und auch dieses Mal geht es um ein Spiel einer deutschen Entwicklerschmiede. Doch keine Sorge: Bei Das Schwarze Auge - Blackguards von Daedalic stehen die Vorzeichen für die beiden Kritiker Jörg Langer und Heinrich Lenhardt deutlich positiver. Der Titel basiert auf dem Regelwerk der Pen-&-Paper-Vorlage Das Schwarze Auge und ist ein klassisches Rundentaktik-Spiel, allerdings mit starken RPG-Elementen. Zu Beginn steht ein Ausbruch aus dem Gefängnis auf dem Plan – doch soll sich dieser für die beiden Spieleveteranen innerhalb ihrer ersten 60 Minuten noch als das kleinste Problem entpuppen – schließlich stellen sich ihnen auf einem Friedhof scheinbar unbesiegbare Asseln in den Weg.

Zu Beginn des dieses Mal knapp 35-minütigen Videos stellen Langer und Lenhardt das Spiel vor und teilen euch mit, welche Vorerfahrungen sie mit der Serie haben, und welche Erwartungen an Blackguards. Danach geht es ans Eingemachte: Die Beiden spielen unabhängig voneinander die erste Stunde und kommentieren das Spielgeschehen live. Die spannendsten, aber auch die peinlichsten Szenen, schneiden wir für euch zusammen. Abschließend geht es zum Fazit, in dem die Spielekritiker ihre Eindrücke der vergangenen 60 Minuten Revue passieren lassen, bevor sie die Frage der Fragen beantworten: Würden Jörg Langer und Heinrich Lenhardt Das Schwarze Auge - Blackguards nach der ersten Stunde freiwillig in ihrer privaten Freizeit weiterspielen?

Abonnenten können dieses Video sofort sehen, wenn euch das auch interessiert (oder einer der vielen anderen Abo-Vorteile), dann traut euch doch! Ihr könnt auch erst mal ein einmonatiges Probeabo abschließen, für nur 99 Cent. Es läuft automatisch aus, wenn ihr nichts unternehmt.

134 Kommentare

Danke für dein Interesse an diesem Premium-Inhalt! Du hast zwei Möglichkeiten, ihn zu nutzen: Erstens kannst du bis nächsten Monat warten und darauf spekulieren, dass wir ihn in unsere kostenlosen Beispiele aufnehmen.

Zweitens kannst du ein Premium-Abo (ab 4,99 Euro, Probemonat nur 99 Cent) abschließen, siehe unten. Du sicherst dir damit über 20 exklusive Vorteile und unterstützt unsere unabhängige Redaktion. Außerdem bieten wir dir hier als kostenloses Beispiel einen Inhalt dieser Premium-Kategorie an (allerdings kannst du nicht die Kommentare sehen oder selbstkommentieren):

Veröffentlicht am 21.07.2020: Der Schnurrbart-tragende Nintendo-Markenbotschafter kann weit mehr als nur hüpfen und rennen, das hat er in zahlreichen Spin-Offs bereits bewiesen. Kann sein neuestes Papier-Abenteuer überzeugen?

Du kannst dir auch mehrere weitere Premium-Inhalte kostenlos ansehen: Jeden Monat aktualisieren wir unsere Premium-Beispiele mit kompletten Inhalten aus dem Vormonat. Im folgenden listen wir unsere Abo-Varianten auf, du kannst hier auch direkt ein Abo abschließen.

Unregistriert
Registriert
Premium-
Abo
Premium-<br/>Abo
Premium
Gold
Premium<br/>Gold
Monatspreis bei jährl. Zahlung
Fair-play*
Fair-play*
4,99 €
9,99 €
Monatspreis regulär
 
 
5,50 €
11,00 €
   
 

Laufzeit

Zahlungsart

Du bist zurzeit nicht angemeldet.

Bevor du ein Abo abschließen kannst, musst du dich auf GamersGlobal registrieren oder mit deinen Zugangsdaten anmelden.

Die unten aufgeführten Abo-Bedingungen habe ich gelesen und akzeptiert.

(alle Preise in Euro inkl. MwSt. sowie von uns zu tragenden Zahlgebühren, z.B. PayPal)

* Fair-Play-Prinzip: Bitte lasse bei kostenloser Nutzung sowie beim (nicht kostendeckenden!) Fairness-Abo deinen Adblocker auf GamersGlobal aus.

** Ein ausgelaufenes Diamant-Abo wird zu einem kostenlosen Platin-Monat, ein Platin-Abo zu einem Gold-Monat, ein Gold-Abo zu einem Premium-Monat, ein Premium-Abo zu einem Fairness-Monat (sofern das jeweilige Abo aus mind. 3 bezahlten Monaten bestand).

Christoph Vent 22. Januar 2014 - 23:34 — vor 4 Jahren aktualisiert
Um über diesen Inhalt mitzudiskutieren (aktuell 134 Kommentare), benötigst du ein Premium-Abo.