Dreams: Arts Traum zeigt, was der Baukasten kann

Viele Genres in kurzer Zeit

Dennis Hilla / 20. Februar 2020 - 16:33 — vor 1 Jahr aktualisiert
Steckbrief
PS4
Kinderspiel
12
Media Molecule
16.04.2019
Link
GMG (€): 6,99 (STEAM), 6,99 (STEAM), 9,99 (STEAM)

Teaser

Media Molecule bietet mit Dreams nicht nur einen umfangreichen Editor, sondern zeigt mit diesem Solo-Abenteuer auch gleich, was er kann. Als eigenes Spiel taugt Arts Traum aber nur bedingt.
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!
Dreams ab 6,99 € bei Green Man Gaming kaufen.
Alle Screenshots und Videoszenen stammen von GamersGlobal

In unserem letzten Video zum PS4-Baukasten Dreams haben wir euch bereits gezeigt, was der neue Titel der Little Big Planet-Schöpfer überhaupt ist und warum wir ihn so super finden. Weil Media Molecule wohl selbst demonstrieren wollten, zu was ihr Tool imstande ist, hat das Studio mit Arts Traum einen kleinen Singleplayer-Modus mitgeliefert. Und auch, wenn die Kampagne gerade einmal zwei bis drei Stunden lang ist, so gibt es doch etwas erwähnenswertes an ihr: Sie wurde komplett in Dreams kreiert. Dazu vereint sie kleine Spiele vieler Genres in sich. Ob Bullethell, Autorunner, Jump-and-Run oder Point-and-Click, über zu wenig Abwechslung rein an der Art der enthaltenen Elemente kann man sich definitiv nicht beschweren. Und trotzdem ist bei Weitem nicht alles Gold was glänzt. Denn als Proof of Concept, was mit dem Editor möglich ist, ist die Geschichte von Art perfekt geeignet, als eigenständiges Spiel eher weniger. Warum und weshalb, das erfahrt ihr in diesem 4K-Video.
Egal wie ihr dem armen Tropf antwortet, einen Einfluss auf den Verlauf der Story wird es nicht haben.

Gegenwart und Vergangenheit
Dabei klingen die Eckdaten (abgesehen von der kurzen Spieldauer) auf den ersten Blick mehr als gut. Denn anstatt euch einfach ein fixes Genre vorzusetzen hat Media Molecule eine Vielzahl von Spieltypen verbaut. In Sequenzen, in denen ihr Art selbst steuert, kriegt ihr ein Point-and-Click-Adventure vorgesetzt, bei dem der aus dem Baumenü bekannte Wichtel als Ersatz für euren Mauszeiger fungiert. Immer wieder kontrolliert ihr aber auch Figuren aus Arts Kindheit. Sowohl in den Abschnitten mit Foxy und Francis als auch in denen mit den Robotern Ele-D und D-Bug kriegt ihr einen 3D-Plattformer vorgesetzt.

Doch auch, wenn jeder der Charaktere über seine eigenen Fähigkeiten verfügt, so spielen sich die Abschnitte meist ziemlich gleich. Lediglich an der einen Stelle, an der Foxy und Francis E-Gitarren in die Hand gedrückt bekommen und das Spiel zum Twin-Stick-Shooter wird, werden die Levels mit den Geistern der Vergangenheit etwas aufgelockert. Umso schöner sind die Abschnitte mit Art, auch weil sie die emotionale Story um den Kontrabass-Spieler weiterspinnen. Dieser leidet unter starken Selbstzweifeln und Albträumen und hat daher seine Band verlassen, wodurch es ihm noch schlechter geht. Die Inspiration ist ebenfalls futsch, kommt aber in Form eines ihm bekannten Drachen wieder, den es aber zu befreien gilt.
Anzeige
Der Schaffner mag ein gemeiner Kerl sein, seine Künste am Banjo schmälert dieser Umstand aber nicht.

Musikalische Genüsse
Was Arts Traum immer wieder auflockert und -wertet sind die musikalischen Einlagen. Besonders wenn euch der böse blaue Schaffner etwas vorsingt ist das nicht nur gut gemacht, sondern auch sehr unterhaltsam und hat sogar Ohrwurmpotenzial. Und auch an anderer Stelle werden Gesang und Elemente gekonnt eingesetzt und passen so perfekt zum Thema des Solo-Modus.

Insgesamt ist Arts Traum aber mehr als Inspirationsquelle für kreative Köpfe zu sehen, beziehungsweise als Anreiz, dass diese sich noch intensiver mit Dreams befassen. Denn wie lange Media Molecule trotz tiefgehender Kenntnisse der Entwicklungsumgebung an Arts Traum gesessen ist kann ich mir vermutlich kaum vorstellen. Auch wenn die einzelnen Spielchen für sich genommen gut funktionieren, so kommen sie in ihrem jeweiligen Genre nicht über das Mittelmaß hinaus.

Was Dreams genau ist haben wir euch bereits erklärt, in einem dritten Video zu dem PS4-Exklusivtitel zeigen wir euch in Kürze noch unsere liebsten User-Kreationen aus dem „Traumiversum“.
 
Dennis Hilla 20. Februar 2020 - 16:33 — vor 1 Jahr aktualisiert
Dennis Hilla Redakteur - 124544 - 20. Februar 2020 - 16:33 #

Viel Spaß beim Anschauen!

euph 28 Endgamer - P - 102448 - 20. Februar 2020 - 17:52 #

Den werde ich haben :-)

soulflasher 14 Komm-Experte - P - 2477 - 20. Februar 2020 - 19:19 #

Oje mal zwei.
Fast geschafft.

vgamer85 20 Gold-Gamer - - 24624 - 20. Februar 2020 - 19:22 #

Kommt da was mit alle guten Dinge sind drei?

thoohl 17 Shapeshifter - P - 6723 - 20. Februar 2020 - 19:30 #

Ich hab es in der Schublade, dass es für interessierte Kreativ-Leute ist, die in die Programmierthematik einsteigen wollen? Kein Plan ob, es dass jetzt trifft. Ich glaube die Spiele daraus würde ich jetzt auch weniger zocken. Wirkt maximal wie damals diese Pixxar Kurzfilme, oder als Art "Projektstudien"...

soulflasher 14 Komm-Experte - P - 2477 - 20. Februar 2020 - 19:42 #

*spoiler*
Irgendwas mit "Nightmare"?!

vgamer85 20 Gold-Gamer - - 24624 - 20. Februar 2020 - 20:18 #

Nightmare Dreams?

soulflasher 14 Komm-Experte - P - 2477 - 20. Februar 2020 - 20:57 #

Da wär ich nie drauf gekommen.
*wisch*
Danke!

soulflasher 14 Komm-Experte - P - 2477 - 20. Februar 2020 - 20:56 #

Klasse.

vgamer85 20 Gold-Gamer - - 24624 - 20. Februar 2020 - 22:56 #

Hab ich ja echt gut gemacht. Endlich Motivation für den Tag..nun ja für morgigen Tag. Danke dir.

Cyd 19 Megatalent - - 17329 - 20. Februar 2020 - 19:56 #

Muss es mal wieder anwerfen. Sind auch richtig grafisch aufwendigere "Spiele" dort zu finden (z.B. die von Bad Robo):

Taken By The Rust 2
https://youtu.be/bFRbPAS2wCE?t=182

Future City
https://www.youtube.com/watch?v=RzI5ra8e29o

Sh4p3r 16 Übertalent - P - 4558 - 20. Februar 2020 - 19:59 #

Doch so kurz. Einerseits schade, anderseits ist halt so das Konzept von Dreams. Dann kommt der Langzeitspaß entweder beim Level basteln, User-Level zu spielen, oder beidem. Ich werde zu den nur Spielen gehören, wenn genügend Content verfügbar sein wird. Auf Coop-Modis kann man wohl nicht hoffen!?

soulflasher 14 Komm-Experte - P - 2477 - 20. Februar 2020 - 20:36 #

Sie haben uns alles genommen...
Aber unsere Träume werden sie nicht bekommen!

sigug (unregistriert) 20. Februar 2020 - 20:45 #

Immer putzig, wenn bei Spielen von "zu kurz" o.ä. gelabert wird. Genau das ist, was ein gutes Spiel ausmacht. Eben kurz, sprich kein unnötiger Filler. Auch putzig, wie bei Eurogamer o.ä. von "Konzept" gelabert wird, eben weil es kein "klassisches" Spiel ist, sondern mehrere Genres mischt. Genau das macht es ja so großartig, eben weil es nicht das Gleiche von Anfang bis Ende ist, wie ein normales "Spiel Spiel". Viel mehr Spiele müssten/sollten mehrere Genres in einem sein.

Sven Gellersen 23 Langzeituser - - 38247 - 21. Februar 2020 - 1:16 #

Du bist auch so putzig, ich könnt' Dich den ganzen Tag lang knuddeln!

paschalis 28 Endgamer - - 136799 - 21. Februar 2020 - 23:17 #

Danach nimmst du aber bitte ein Bad. Die Wurzelbürste nicht vergessen!

Sven Gellersen 23 Langzeituser - - 38247 - 22. Februar 2020 - 18:57 #

Aye!

Green Yoshi 21 Motivator - P - 30715 - 20. Februar 2020 - 21:57 #

Also mir hat es trotz der Kürze gut gefallen, werde es noch mal auf Englisch durchspielen. Würde jedem empfehlen es erst selber zu spielen und dann Videos anzuschauen.

AufeinemBaum 11 Forenversteher - P - 621 - 20. Februar 2020 - 23:05 #

Wer mehr über das Leiden eines Kontrabassisten erfahren möchte, dem sei das Büchlein "Der Kontrabaß" von Patrick Süskind empfohlen, ein fein inszinierter, tragikomischer Monolog, der ungefähr so lange sein dürfte, wie das Spiel hier dauert ;)

MachineryJoe 17 Shapeshifter - P - 7572 - 21. Februar 2020 - 12:39 #

Ich finde solche Ansätze sehr lobenswert, bei denen verschiedene Genres gemischt werden. Klar, kann dann nicht jeder Teil davon zum neuen Genre-König werden. Bei "Beyond Good and Evil" mochte ich die Mischung aus Action, RPG und Rennsimulation und auch die vielen Mini-Spiele und Physik-Rätsel beim letzten Duke fand ich sehr unterhaltsam. Half Life 2 lebte ebenso von der spielerischen Abwechslung.

Nun habe ich keine PS4, aber das Gesehene hat mir gefallen.

Harry67 19 Megatalent - - 17703 - 23. Februar 2020 - 9:29 #

Ich fand es auch sehr beeindruckend. Ziemlich starkes Artwork. Wenn man fürs Gameplay noch einen Profi hinstellen würde, dann Hut ab!

TheRaffer 21 Motivator - - 27880 - 26. Februar 2020 - 19:12 #

Hmm...eher ernüchternd, finde ich. Irgendwie springt bei mir da kein Begeisterungsfunke über, auch wenn das wohl sehr viel Arbeit war.