Cyberpunk 2077: Trotz Patch 1.3 ein Konsolen-Trauerspiel

Cyberpunk 2077: Trotz Patch 1.3 ein Konsolen-Trauerspiel

Man will gar nicht hinsehen

Hagen Gehritz / 24. August 2021 - 23:12 — vor 2 Jahren aktualisiert

Teaser

Hagen hat sich angesehen, wie es nach Update 1.3 um Cyberpunk 2077 auf den Standard-Modellen von PS4 und Xbox One bestellt ist.
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!
Cyberpunk 2077 ab 31,97 € bei Amazon.de kaufen.
In einem anderen Video haben wir bereits vorgestellt, was Patch 1.3 und die vorhergehenden Updates für Cyberpunk 2077 auf dem PC am Spielgefühl verändert haben.

Ihr habt es so gewollt und so hat Hagen sich auch auf den Basis-Varianten von PS4 und Xbox One wieder nach Night City begeben. Alle Fassungen von Cyberpunk 2077 erhalten dieselben Updates. Den Patch Notes waren aber stets auch ein paar konsolenspezifische Anpassungen zu entnehmen (drei bei Patch 1.1, über 20 bei Patch 2.2 und neun bei Patch 1.3).

Trotz laut Patch Notes verbesserter dynamischer Auflösung, Bildrate und überarbeitetem Streaming von NPCs, Autos und Lichtern hat Hagen Schreckliches gesehen. Seht das Grauen selbst und startet das Video mit Klick auf den Videoplayer oben – wenn ihr euch traut!

Update: Nach der nochmal eingehenderen Beschäftigung mit der Spielerfahrung auf PS4 und Xbox One anlässchlich des Erscheinens von Patch 1.3 kamen wir zu dem Schluss, dass die Abwertung der Konsolen-Version aufgrund dessen Auswirkungen auf Immersion, Gameplay und Spielfluss noch gravierender ausfallen sollte – ungeachtet der inzwischen behobenen Quest-Bugs und der verbesserten Stabilität. Die Konsolen-Fassung erhält daher auf PS4 und Xbox One von uns eine 4.0. Mehr Infos dazu und wieso wir auf dem PC eine ganz grandiose Zeit mit dem SF-Rollenspiel hatten, entnehmt ihr unserem Test zu Cyberpunk 2077 (Note 10.0).

Viel Spaß!
Hagen Gehritz 24. August 2021 - 23:12 — vor 2 Jahren aktualisiert
Hagen Gehritz Redakteur - P - 173929 - 24. August 2021 - 23:12 #

Viel Spaß mit dem Video, ihr Street-Samurais!

Die "Optimierung" des Spiels für die Grundversionen der Konsolen ist seltsam. Es entsteht durch die miserable Auflösung und die hemdsärmeligen Lösungen, damit es überhaupt läuft, der Eindruck, eine kaputte Version zu spielen.

Danywilde 30 Pro-Gamer - P - 163008 - 24. August 2021 - 23:36 #

Dann schauen wir doch mal, ob die alten Konsolen noch brennen können.

Und jetzt ab ins Bett, Hagen! Danke für das späte Video! :)

Edit: Das sieht ja fürchterlich aus und von Texturnachladern kann man da schon nicht mehr sprechen, das sind ja Weltennachlader.

Ich freue mich trotzdem auf dem PS5-Patch, dann drehe ich auch nochmal eine zweite Runde in Night City.

jguillemont 25 Platin-Gamer - - 63401 - 25. August 2021 - 7:54 #

Bedeutet miserable Auflösung, dass die Konsolen intern das Spiel mit niedriger Auflösung berechnen oder beziehst du dich einfach auf die matschige Darstellung?

Im übrigen wieder ein sehr gutes Video, gut hat mir auch der Vergleich mit GTA V gefallen. Da sieht man Mal wieder, das weniger manchmal mehr sein kann. Ich denke, dass die ganzen Lichteffekte, die GTA V nicht hat, die Performance zu sehr einbremsen.

LRod 19 Megatalent - - 18637 - 25. August 2021 - 17:03 #

Nein, mehr ist mehr. Also mehr Leitung und RAM als die alte PS4 ;)

Das Spiel für die Generation einfach nicht zu veröffentlichen wäre aber die bessere Entscheidung gewesen. Dafür war aus finanzieller Sicht aber der Zeitpunkt ziemlich schwierig, denn wer hat zu Weihnachten schon eine PS5 bekommen?

Lefty 14 Komm-Experte - 2621 - 24. August 2021 - 23:19 #

Was heisst eigentlich "Basismodelle"?

Danywilde 30 Pro-Gamer - P - 163008 - 24. August 2021 - 23:22 #

Ich denke doch, die PS4 ohne Pro und die Xbox One ohne X.

Hagen Gehritz Redakteur - P - 173929 - 24. August 2021 - 23:23 #

Just das, die ersten Ausführungen, die Standardmodelle, ohne Pro, ohne X, ohne Firlefanz.

Lefty 14 Komm-Experte - 2621 - 24. August 2021 - 23:28 #

Ah, danke. Ich hab' keine Ahnung von Konsolen, deshalb frage ich :)

zfpru 18 Doppel-Voter - 10896 - 24. August 2021 - 23:20 #

Ja. Unangenehme Aufgaben haben wir halt alle.

Elfant 25 Platin-Gamer - 63208 - 24. August 2021 - 23:35 #

Sehen wir es positiv: Es läuft, aber man sollte besser zum PC greifen.

Q-Bert 25 Platin-Gamer - P - 56354 - 24. August 2021 - 23:37 #

Wie Wing Commander 3 auf einem 386er... da können die Patchen so viel sie wollen, das wird einfach nix mehr. Am besten wäre es, CD Project begräbt die "Basismodellversionen" für immer in der Wüste New Mexicos und die Spieler warten mit CP77, bis sie eine aktuelle Konsole oder PC haben.

Danywilde 30 Pro-Gamer - P - 163008 - 24. August 2021 - 23:45 #

Lief das überhaupt auf einem 386er? Ich kann mich noch gut an den Moment erinnern, als mir aus der frisch geöffneten Packung ein Intel Pentium Prospekt entgegengeflattert ist, an den Slogan werde ich mich wohl bis ans Ende meines Lebens erinnern, er lautete „der Intel Pentium, können sie ohne ihn überleben?“. Das fand ich schon fies.

Nun gut, ich habe WC3 auf meinem treuen 486 DX2-66 durchgespielt.

Bluff Eversmoking (unregistriert) 24. August 2021 - 23:47 #

Es lief. "Unerträglich".

-> https://www.kultboy.com/index.php?site=t&id=15156&s=4

Danywilde 30 Pro-Gamer - P - 163008 - 24. August 2021 - 23:49 #

Hehe, ich erinnere mich, dass ich es auch Amin VGA-Auflösung gespielt habe. SVGA ging nicht mehr, wenn mehr als zwei Raumschiffe auf dem Bildschirm waren. ;)

Bruno Lawrie 22 Motivator - - 33445 - 25. August 2021 - 16:15 #

Ich hab das damals auf einem 486DX-2 66 Mhz gespielt und in VGA-Auflösung war es im All problemlos spielbar.

Aber die Planetensequenzen... meine Güte...

Frage mich ernsthaft, wie ich damals die finale Mission mit dieser Framerate geschafft habe.

Unabhängig von der Performance ist die letzte WC3-Version wohl das übelste Spielende, was ich je gespielt habe, aber das ist wieder ein anderes Thema.

Q-Bert 25 Platin-Gamer - P - 56354 - 25. August 2021 - 0:35 #

Wooot, nur eine 89 ?! Ich hätte schwören können, Jörg hätte damals eine 93 vergeben! oO

Bluff Eversmoking (unregistriert) 25. August 2021 - 11:49 #

Das war Ultima 8 :-)

Q-Bert 25 Platin-Gamer - P - 56354 - 25. August 2021 - 0:30 #

Fairerweise muss man aber sagen, dass auf der Packung als Mindestvoraussetzung ein "486er mit 50 MHz" steht. Das hab ich mit meinem DX4-100 locker verdoppelt, hehe :]

Claus 31 Gamer-Veteran - - 421603 - 25. August 2021 - 0:31 #

Das war die CPU, die schneller als der Pentium 60 war. :)

Bluff Eversmoking (unregistriert) 25. August 2021 - 11:50 #

Aber auch nur bei Integer-Berechnungen.

Harry67 20 Gold-Gamer - - 24302 - 25. August 2021 - 5:29 #

WC2 lief auf dem 386/20 meiner Eltern schon eher wie eine Diashow.

thoohl 20 Gold-Gamer - - 23461 - 25. August 2021 - 9:04 #

Ich hatte hinter einem Patch für PS4 von CP2077 auch eher einen automatisierten Deinstallationsvorgang vermutet...

Gorkon 21 AAA-Gamer - - 30179 - 25. August 2021 - 9:00 #

Am besten neben E.T. vergraben. Die freunden sich sicher an. :-p

Elton1977 21 AAA-Gamer - - 28894 - 25. August 2021 - 9:05 #

Ich würde sagen, dass ist schon eher vergleichbar mit der damaligen Wing Commander-Portierung für den Basis-Amiga 500.

JensJuchzer 21 AAA-Gamer - P - 28203 - 24. August 2021 - 23:46 #

Puh, bis auf das verwaschene fand ich das grafisch nicht so schlecht, aber der Wahnsinn sind ja die nachladezeiten für Texturen oder die plötzlich aufpoppenden Hindernisse... Meine Güte. Da hat Hagen den Spannungsaufbau des Videos top gemacht. Ich hatte am Anfang nämlich tatsächlich noch gerätselt was daran so schlimm sein sollte. Am Ende des Videos weiss man es :)

Weryx 19 Megatalent - 15436 - 25. August 2021 - 0:42 #

Oh ja, bis zu der Stelle fand ichs auch okay. Klar nicht sonderlich zeitgemäß, aber okay. Aber ab 3:45 wurde es richtig schlimm.

n8mahr 10 Kommunikator - 472 - 25. August 2021 - 8:32 #

Sehe ich genau so.
Habe erst die mäßige Grafik gesehen und gedacht: "Hey, die PS4 ist 8 Jahre alt, was erwartet ihr?" .. dann, später, die aufploppenden Hindernisse sowie die zu spät erscheinenden Schuss-Effekte gehen gar nicht. Da muss CDP noch mal ran.

Sie haben sich ganz offensichtlich übernommen.. und ich bezweifle wirklich, dass die mit der 8 Jahre alten Hardware (die PS4 hat 8 GB Ram ...) besseres hinbekommen.

toreyam 27 Spiele-Experte - P - 83684 - 25. August 2021 - 9:27 #

Richtig, 8GB RAM für CPU und GPU gemeinsam. Ausserdem hat eine gekaufte PS4 eine HDR, keine SSD. Wobei ein paar schnell gefundene Benchmarks bei einem Tausch eher nur 10% Verbesserung zeigen.
CDPR hat intern simpel und einfach nie/viel zu spät mit solcher Hardware intern getestet und sich auf das LoD verlassen. Die Skalierung funktioniert auch hervorragend. Leider können Menschen das auch wahrnehmen. :-p

Ganon 27 Spiele-Experte - - 83893 - 26. August 2021 - 22:16 #

Genau, am Anfang fand ich die Kommentare auch übertrieben, dass das alles so furchtbar aussehen soll. Aber dann kamen die Fahrsequenz mit den Tunneln und die ewig nachladenden Texturen... au weia!

Jac 19 Megatalent - P - 15595 - 25. August 2021 - 12:07 #

Ja, das ist wirklich übel und hätte für mich auch massive Auswirkungen auf den Spielspaß. Zumindest auf den "alten Konsolen" definitiv immer noch nicht zu empfehlen.

rofen 16 Übertalent - P - 4182 - 25. August 2021 - 13:17 #

Wollte ich auch sagen. Ich spiele keine modernen Spiele mehr, keine Zeit. Daher ist für mich alles der letzten 10 Jahre tolle Grafik. Aber die Nachladezeiten ... Geht gar nicht!

calleg 15 Kenner - 3734 - 24. August 2021 - 23:49 #

Ich weiss, das wird Reaktionen triggern, aber... die Grafik ist bei diesem Spiel nicht das Hauptproblem. Es ist spielmechanisch einfach kaputt. Für den einen oder anderen hats die Story nochmal rausgerissen. Fuer mich leider nicht, ich find das Spiel strunzlangweilig. Technisch liefs immer bei mir.

AlexCartman 20 Gold-Gamer - 22087 - 25. August 2021 - 8:06 #

Was genau ist denn „spielmechanisch kaputt“?

derbeoida 09 Triple-Talent - 263 - 25. August 2021 - 18:16 #

Der Skilltree enthält Fähigkeiten, welche in der Spielwelt keine Anwendung finden und Skills die schlichtweg nicht richtig funktionieren.
Das Gunplay und der Nahkampf fühlen sich hektisch an und es gibt kaum Trefferfeedback.
Das Balancing ist gefühlt oft nicht vorhanden. Zuviele Builds die möglich sind, sind broken.
Die Physikengine spielt regelmäßig verrückt.
An vielen Stellen der Spielwelt, kann V sich nicht mehr richtig bewegen, stolpert über seinen eigenen Fuß.

Wohl hätte ich persönlich "spielmechanisch kaputt" nicht unbedingt als Bezeichnung für CP 77 gewählt, denke aber, dass ich weiß was gemeint ist. Eher würde ich CP 77 als unfertig, gerade in Bezug auf die Spielwelt und ihre Mechaniken, beschreiben.

AlexCartman 20 Gold-Gamer - 22087 - 25. August 2021 - 18:45 #

Vielen Dank und willkommen bei uns!

Claus 31 Gamer-Veteran - - 421603 - 24. August 2021 - 23:50 #

Habe zum Glück keine der hier getesteten Konsolen bzw. Konsolenversionen des Spiels.
Ist aber schön herausgearbeitet worden, wo da der Schuh kneift.
Prima Video.

Bluff Eversmoking (unregistriert) 24. August 2021 - 23:51 #

Jetzt mal keine Unkenrufe, die Richtung stimmt. Die Autofahrten haben durchaus 'ne solide GTA4-Qualität, wenn man von der PS3 / 360 ausgeht.

Vampiro Freier Redakteur - - 121612 - 25. August 2021 - 0:13 #

Sind da auch Objekte auf der Straße aufgeploppt die man erst gesehen hat, wenn man schon dagegen gefahren ist?

Bluff Eversmoking (unregistriert) 25. August 2021 - 0:53 #

Bin mit Buggy Boy und ähnlichem aufgewachsen, das macht mir nix ;-)

Shake_s_beer 19 Megatalent - - 19073 - 25. August 2021 - 0:03 #

Danke für das Video!
Hab mich jetzt länger nicht mehr mit den Konsolenfassungen des Spiels beschäftigt, aber das sieht ja wirklich immer noch grausam aus. Und rund läuft's auch nach wie vor nicht.
Da mach ich weiter einen großen Bogen drum. Die hätten die Version für die alten Konsolen besser vor Release einstampfen sollen. Hätte zwar auch einen riesigen Shitstorm ausgelöst, aber besser wär's wahrscheinlich gewesen. Wirtschaftlich gesehen wäre das aber natürlich schön blöd gewesen, das ist mir natürlich ebenso klar.

Claus 31 Gamer-Veteran - - 421603 - 25. August 2021 - 0:10 #

Habe ich schon erwähnt, wie klasse es ist, dass du dich hier auf GG angemeldet und dazu auch direkt ein Abo abgeschlossen hast?
Was du hier schreibst und in dein Profil eingetragen hast klingt so, als wenn du schon immer hier gewesen wärst. Oder bei der Geburt vertauscht wurdest.
Ganz prima! :)

Shake_s_beer 19 Megatalent - - 19073 - 25. August 2021 - 8:51 #

Danke für die Blumen :)
Na ja, die 5 € im Monat tun mir nicht weh und so habe ich immerhin das Gefühl, dass ich für die Inhalte, die ich konsumiere, auch eine Gegenleistung erbringe. Da mache ich das gerne.
Hat bei mir zugegebenermaßen auch einige Zeit gedauert, bis ich verstanden habe, dass es vollkommen legitim ist, wenn journalistische oder Unterhaltungsangebote im Internet auch etwas kosten.
Ist ja eigentlich schon seltsam, da Printangebote seit jeher Geld kosten, online man aber der Meinung war, das müsse kostenlos sein.
Das kommt dann davon, wenn man in den 90ern die Entwicklung des Internets zum Massenmedium miterlebt hat und es damals eigentlich nicht anders kennen gelernt hat:D

Vampiro Freier Redakteur - - 121612 - 25. August 2021 - 9:10 #

Man hat ja schon irgendwo gezahlt. Denn Anzeigen/Werbung waren eine große und gut bezahlte Sache, man hat sozusagen bisschen mit seiner Privatsphäre gezahlt ;) . Darum kamen ja auch Blocker auf. Erste Schritte, den Kunden noch genauer seinen Interessen entsprechend zu "bedienen". Da kam offensichtlich genug Geld rein, auch ohne monetäre Kosten für den Kunden.

Außerdem sind die Kosten für die Bereitstellung online glaube ich geringer. Klar, man braucht einen gescheiten Server. Aber im Vergleich zu Print? Papier, Druckerei, Vertrieb, LKW, Post usw.

Shake_s_beer 19 Megatalent - - 19073 - 25. August 2021 - 9:22 #

Das ist natürlich richtig. Und ich glaube auch, für viele Jahre konnte man über die Anzeigen bei einem Online-Angebot ein gutes Geschäft machen.
Nur wurde die Werbung nach meinem Gefühl über die Jahre auch immer penetranter, was sicherlich auch das Aufkommen der Adblocker gefördert hat. Heute gehört der ja zur Standardausrüstung der meisten User. Von daher vermute ich, dass Angebote wie dieses hier rein über Anzeigen schon lange nicht mehr wirklich finanzierbar sind. Und das wird zukünftig auch nicht besser werden. Siehe jetzt auch das Schicksal von 4players.

Vampiro Freier Redakteur - - 121612 - 25. August 2021 - 9:49 #

Da hast du völlig recht. Werbung wurde immer penetranter und es ergab sich eine Spirale. Dazu sanken die Werbeeinnahmen pro Anzeige auch immer mehr (irgendwann wurde gemerkt, dass die Leute nicht plötzlich wie wild online shoppen durch die Anzeigen).

Werbefinanzierung trägt das Geschäft auf jeden Fall nicht. Jörg (also GG-Jörg) berichtet auch von den immer weiter sinkenden Werbeeinnahmen. Auch bei youtube sind die doch vor paar Jahren mal massiv gesunken glaube ich.

Denke, das vorhandene Werbebudget fließt jetzt halt auch mehr zu Influencern, Twitch, Insta, product placement.

Shake_s_beer 19 Megatalent - - 19073 - 25. August 2021 - 10:59 #

Stimmt, Dein letzter Absatz kommt noch hinzu. Die jüngere Generation holt sich ihre Infos immer weniger bei solchen klassischen Portalen. Die konsultieren lieber auf YouTube, Twitch und ähnlichem ihre Lets Player, Influencer usw. Da ist es in der Tat dann nur logisch, dass die Unternehmen die Verteilung ihres Werbebudgets dem Umstand auch anpassen.

Elfant 25 Platin-Gamer - 63208 - 25. August 2021 - 10:33 #

Jein. Die nervige Werbung (Laute Videos) waren einer der wohl dümmsten möglichen Versuche das alte Konzept noch zu retten.
Mach der Goldgräberzeit am Anfang, wurden zwei Dinge offenkundig: 1. Funktioniert Werbung im Netz nicht wie in anderen Medien (zu heterogen/ zu leicht zu ignorieren) und sie sind deutlich betrugsanfälliger (heute noch geschätzte Schäden in Milliardenhöhe). Deswegen fielen die Anzeigenpreise immer weiter ab.

Shake_s_beer 19 Megatalent - - 19073 - 25. August 2021 - 11:01 #

Das kann auch sein. Ich könnte es heute gar nicht mehr benennen, was zuerst da war: die übermäßig nervige Werbung oder die Adblocker. Sicher ist aber, dass sich beides gegenseitig bedingt.

Vampiro Freier Redakteur - - 121612 - 25. August 2021 - 11:47 #

Und es funktioniert ja auch. Siehe der Shadowdrop von (falls ich mich richtig erinnere) Apex Legends mit zahlreichen eingekauften Streamern.

Elfant 25 Platin-Gamer - 63208 - 25. August 2021 - 10:48 #

Ich bin mir nicht mehr sicher wie es war, aber wenn ich mich recht erinnere, bezahlte damals bei Print die Werbung die Produktion und die Kunden waren für Redaktion und Gewinn zuständig.

Vampiro Freier Redakteur - - 121612 - 25. August 2021 - 0:11 #

Puh, wie krass ist das denn. Das 1.3 PC-Video wirkte ja schon wie ein "Bug"fest, aber das?

Wobei, hier können immerhin keine Gegner verschwinden, wenn man sich umdreht ;-)

Die 6.0 sind ja echt immer noch mehr als gnädig gewesen. Ist aber sogar so ungefähr der Metascore.

Claus 31 Gamer-Veteran - - 421603 - 25. August 2021 - 0:14 #

Richtig übel fand ich ja im Videos, dass die Autos aus der Ferne beim HERANKOMMEN an den Betrachter plötzlich verschwanden. Wenn das passiert, während die wegfahren, ist das zwar auch nicht schön, aber irgendwie noch eher verschmerzbar.

Vampiro Freier Redakteur - - 121612 - 25. August 2021 - 0:16 #

Das ist halt die Zukunft. Dieses Feature hätte ich gerne mal im Stau oder im Notfall bei Geisterfahrern ;-)

Ja, es ist einfach nur richtig krass. Dass Sony das wieder in den Store genommen hat, nun ja.

Claus 31 Gamer-Veteran - - 421603 - 25. August 2021 - 0:28 #

Kann man ja machen, aber dann besser nicht zum Vollpreis, oder einer kostenlosen Upgrade-Möglichkeit für diese oder die nächste Konsolengeneration.

Vampiro Freier Redakteur - - 121612 - 25. August 2021 - 9:11 #

Immerhin gibt es das kostenlose Upgrade :) Irgendwann. Wobei mir die Version auch bescheiden scheint, nach Ansicht des PC-Videos.

Noodles 26 Spiele-Kenner - P - 75314 - 25. August 2021 - 0:51 #

Grafisch find ich es okay, aber die Popups, ewig langen Texturnachlader und Einbrüche der Framerate sind natürlich absoluter Mist.

joker0222 29 Meinungsführer - 114715 - 25. August 2021 - 2:08 #

Da kann ich mangels PS5 wohl nur hoffen, dass es in den Gamepass kommt und es dann über die Cloud spielen.

euph 30 Pro-Gamer - P - 130071 - 25. August 2021 - 6:50 #

Übel.

AlexCartman 20 Gold-Gamer - 22087 - 25. August 2021 - 8:05 #

Vielen Dank!

Tr1nity 28 Party-Gamer - P - 110367 - 25. August 2021 - 8:06 #

Ich versteh immer mehr den Unmut der entsprechenden Konsolen-Besitzer, die sich diese mangelhafte Ware gekauft haben.

euph 30 Pro-Gamer - P - 130071 - 25. August 2021 - 8:27 #

Immerhin hatten die das Glück, das Spiel entsprechend zurückgeben zu können - ist bei Spielen ja eher selten, diese Option.

Tr1nity 28 Party-Gamer - P - 110367 - 25. August 2021 - 8:35 #

Schon. Sinn der Sache ist es halt nicht bzw. das Galama hat der Kunde. Zumal noch zuvor seitens CD Red verkündet wurde, daß das Spiel auf Konsole super läuft.

euph 30 Pro-Gamer - P - 130071 - 25. August 2021 - 8:55 #

Da hast du vollkommen Recht, dass das eigentlich nicht Sinn der Sache ist. Bleibt auch das einzig positive, dass es die Refund-Aktion gab.

Kristantras 09 Triple-Talent - 308 - 25. August 2021 - 8:23 #

Habe das Spiel damals zum Glück direkt auf der Series X spielen können und bis auf seltsames NPC-Verhalten und ein paar kleineren Grafikbugs (Glitches etc) musste ich mich nicht ärgern.
Mit der Veröffentlichung auf den (zum damaligen Zeitpunkt bereits 7 Jahre alten Konsolen) hat sich CDPR keinen Gefallen getan. Aber Geld ging damals wohl vor Vernunft.

Harry67 20 Gold-Gamer - - 24302 - 25. August 2021 - 9:48 #

Ich denke auch, sie hätten es einfach bleiben lassen sollen. Das ist wie ein 911er auf Opel Basis ;)

1000dinge 17 Shapeshifter - P - 8816 - 25. August 2021 - 8:31 #

Vielen Dank für den Check Hagen! So weit wie befürchtet, leider... Wie Hagen schon sagt, man muss davon ausgehen das Spieler mit den alten Konsolen mit diesem Zustand leben müssen.

Ich hoffe mit dem NextGen-Patch wird es halbwegs rund, so dass es zumindest auf den neuen Konsolen optisch erträglich wird.

bitcrush 15 Kenner - 3760 - 25. August 2021 - 9:53 #

Da ich nicht bereit bin, weder für eine neue Grafikkarte, noch für eine Next Gen Konsole irgendwelche Fantasiepreise zu bezahlen, hab ich Cyberpunk zuerst auf einem TV mit GeForce Now und dann nochmal auf Stadia durchgespielt. Und ich bin von beiden schwer begeistert. Am 4K TV mit 2,5 Meter Abstand merkt man nicht (oder nur ganz selten), dass man streamt. GeForce Now sieht dank Raytracing und hardwareseitiger Hochskalierung richtig toll aus. Stadia muss sich mit nativem 4K , besserer Menüführung aber ohne Raytracing aber auch nicht verstecken.
Wenn es die Spiele gäbe, wäre ich mittlerweile bereit, komplett auf streaming zu setzen.

yankman 17 Shapeshifter - P - 7439 - 25. August 2021 - 9:09 #

Ist für mich völlig unverständlich, was sich CDP dabei gedacht hat.
Das Spiel wurde doch explizit auch für die XBox und PS4 entwickelt... und das ist der Zustand 9 Monate nach Release... und es wird vermutlich bis auf Bugfixes auch nicht mehr besser werden.
Da halte ich selbst die abgewertete Wertung für Konsolen immer noch für zu hoch.

Gorkon 21 AAA-Gamer - - 30179 - 25. August 2021 - 9:25 #

Nein, das Spiel wurde explizit für PC als Plattform entwickelt und dann auf die Konsolen portiert. Meistens ist das umgekehrt. Man könnte sage CDP hätten keine Erfahrung mit einem Konsolenport und hätten es lieber extern vergeben. Wie dem auch sein: "Der Drop ist gelutscht." ;-)

Vampiro Freier Redakteur - - 121612 - 25. August 2021 - 9:52 #

Es wurde schon auch "für" Konsolen entwickelt. Weil man es von Anfang an auf Konsole rausbringen wollte. Es ist nicht nachträglich entschieden worden, das Spiel zu portieren (z.B. Battle Brothers für die Switch). Das ist schon ein Unterschied. PC war halt die Lead Plattform, entwickelt (und beworben) wurde es auch direkt für die Konsolen.

Angesichts der richtig krassen Defizite der PC-Version auf Highend Maschinen selbst bei Patch 1.3 glaube ich nicht, dass ein "Portstudio" es zwingend so viel besser hätte machen können.

Gorkon 21 AAA-Gamer - - 30179 - 25. August 2021 - 11:33 #

Richtig, war falsch ausgedrückt. Ich meinte natürlich, dass der PC die Leadplattform war.

Vampiro Freier Redakteur - - 121612 - 25. August 2021 - 11:47 #

Passt :)

Tr1nity 28 Party-Gamer - P - 110367 - 25. August 2021 - 9:58 #

Wo hast du denn das für den explizit für den PC entwickelt her? Mal davon ab, daß jedes Spiel eigentlich an einem PC entwickelt wird. CP77 wurde von Anfang an - und bis zum Schluß - für PC, XOne und die PS4 beworben und auch entsprechend entwickelt. Da war von der jetzigen Generation der Konsolen noch nicht mal die Rede (mit der man bis dato auch nur die Last-Gen-Variante des Spiels spielen kann, bis irgendwann mal das "Upgrade" kommt). Klar ist der Drops jetzt gelutscht, die Welt dreht sich ja weiter, aber zu behaupten CP77 war nur für den PC gedacht und die Last-Gen war nur eine Port-Zugabe, ist schlichtweg falsch.

yankman 17 Shapeshifter - P - 7439 - 25. August 2021 - 9:56 #

Da habe ich mich falsch ausgedrückt. Es wurde explizit für die Konsolen angekündigt, also nicht erst nach Release oder so. Damit sollte man die Konsolenfassung auch während der Entwicklung schon berücksichtigen.

1000dinge 17 Shapeshifter - P - 8816 - 25. August 2021 - 9:57 #

Wenn ein Hersteller ein Produkt für PS4 und PC anbietet und bewirbt und verkauft sind beide Plattformen Entwicklungsplattformen. Auch wenn das eine am Ende ein Port ist. Der Hersteller weiss das sein Produkt auf beiden laufen muss, seine Entwickler wissen das, seine QA weiss das. Von Anfang an.

Aber ihr habt beide Recht, sie haben sich verhoben und ja "Der Drops ist gelutscht".

HarazzenFord 12 Trollwächter - 916 - 25. August 2021 - 10:43 #

Genau das! Hab das Spiel zu Release auf meiner One X gespielt und dann auch irgendwann genervt aufgehört und refunded. Habe dann viel auf reddit mitgelesen und immer wieder kam das Argument auf, was man denn bei den alten Konsolen erwartet hätte und das ging mir einfach nicht in den Kopf. Wie kann man das noch verteidigen? Mittlerweile hab ich eine Series X und könnte CP auch in „solide“ spielen, aber vermutlich warte ich noch ein paar Jahre.
Man hat mir wenige Tage vor Release noch versprochen, dass es auf der Last Gen funktionieren wird und ich dachte naiv, dass ich mit meiner Zwischengen-Konsole da noch besser wegkommen werde, aber letztlich war der ganze Release eine einzige Enttäuschung. Man war sich ja bewusst, dass es schlechter aussehen bzw. laufen wird, aber DAS war sicher nicht vorhersehbar für den Kunden.

Letztendlich habe ich die letzte Hoffnung in diese Industrie verloren. Ich war davor schon ein Verfechter der „no preorder“-Bewegung, aber ich dachte damals bei Good guy CDPR macht man nichts falsch - tja, das hat man davon. Immerhin gabs das Geld zurück. Und ich bin in soweit schlauer geworden, dass ich seitdem wirklich gar nichts mehr vorbestellt habe - nicht mal den einen Tag vorher für den preload.

JensJuchzer 21 AAA-Gamer - P - 28203 - 28. August 2021 - 10:42 #

Ich denke auf der Zwischenkonsole läuft es auch viel besser. DAs Video ist ja von den uralt Konsolen.
Die Frage ist aber tatsächlich wie blind CD Project hier gewesen ist. Die müssen doch selber checken dass es auf den Urkonsolen einfach nicht läuft.
Da es aber auf der Zwischengen. ja halbwegs läuft hätte man bei einem Verzicht auf die alten Konsolen wohl auch auf die Zwischenkonsoleneinnahmen verzichten müssen...

Am Ende war es wohl eine Entscheidung mit Augen zu und durch, mit de rHoffnung es noch hinzukriegen. ABer genau das scheint ja nicht zu funktionieren. Schade...

Pro4you 19 Megatalent - 16342 - 25. August 2021 - 10:49 #

Versteh nicht wie Leute den Anspruch haben, dass sie Top Aktuelle Titel mit sehr guter Grafik auf ihrerer fast 10 Jahren Hardware spielen wollen und dann wenn sie das Angebot bekommen es tun zu können sogar noch enttäuscht sind. Das Spiel reizt die alte Generation mehr als aus, da ist es doch kein Wunder, dass dazu empfohlen wird es auf aktueller Hardware zu spielen.

Tr1nity 28 Party-Gamer - P - 110367 - 25. August 2021 - 10:54 #

Auch für dich in der letzten Reihe: Es geht nicht um die Grafik.

Davon ab, es geht. Andere Spiele haben das bewiesen.

Pro4you 19 Megatalent - 16342 - 25. August 2021 - 10:56 #

Mit Grafik meinte ich auch mehr das ganze Spielerlebnis. Performance ist da natürlich auch nicht besser.

Tr1nity 28 Party-Gamer - P - 110367 - 25. August 2021 - 11:00 #

Den Anspruch, daß es, natürlich mit prinzipbedingten Abstrichen, spielbar ist dürfen sie wohl haben. Zumal, wie schon x-mal erwähnt, das Spiel für diese Konsolen-Generation mit entwickelt und vor allem angekündigt wurde.

Pro4you 19 Megatalent - 16342 - 25. August 2021 - 11:11 #

Ich behaupte, dass die Konsolen Versionen nicht mit entwickelt sondern schlecht geportet wurden. Die Entwicklungsplattform war auf jeden Fall der PC. Und da der Titel von Anfang an vorallem mit Grafik vermarktet wurde und dies eines der Hauptmerkmale war, haben sie auch viele Ressourcen darauf aufgewandt. Die Konsolen hätten die Entwicklung aufgehalten, da sie so schon unter Zeitdruck waren. Dann kommt hinzu, dass so eine neue Konsolengeneration erst einmal erschlossen werden muss. Genau das machen sie ja jetzt erst nach release, deswegen dauert das Next Gen Update auch solange. Im Endeffekt war der Fokus von Anfang an am PC. Den maximalen Profit bekommst du natürlich aber erst dann, wenn du das Geld durch die etablierten Konsolen Gemeinschaft Xbox One und vorallem Playstation 4 $.$ erhälst. Also muss halt in vergleichweise kurzer Zeit aus der PC Version auch noch eine Konsolenversion geschustert werden. So zumindest erkläre ich mir das Resultat : PC Geil. Konsolen Mies. Next Gen: gerade in der Mache.

HarazzenFord 12 Trollwächter - 916 - 25. August 2021 - 11:16 #

Ändert nix an der Tatsache: Wenn du für die alten Konsolen entwickelst, dann liefer auch zumindest ein bisschen ab.
Jedem mit alter Konsole war bewusst, dass es schlechter aussehen/laufen wird, aber dieser Release war eine einzige Frechheit.
Deshalb liegt die einzige Schuld bei CDPR und nicht beim Kunden.
Wenn CDPR jetzt gesagt hätte, dass alte Konsolen nicht mehr drin sind, dann wäre das für viele zwar schade gewesen, aber letztendlich der richtige Schritt. Du kannst nicht einfach hingehen und den maximalen Profit ohne Leistung einsacken und dann sagen „jo sorry, ist doch klar, weil das alte Konsolen sind.“.
Und wenn sie meinen, dass die Userbase aktuell noch zu klein ist bei der Nextgen, dann ist das deren Problem. Dann bring das Ding später raus. Finds super weird wie dieses absolut ekelhafte Vorgehen von vielen noch verteidigt wird, da platzt mir echt was weg. Ist nicht direkt gegen dich Pro4you, nur musste ich das mal loswerden :D

Gorkon 21 AAA-Gamer - - 30179 - 25. August 2021 - 11:40 #

Naja, im Prinzip war niemanden bewusst, dass CP77 auf alten Konsolen so aussehen würde. Es gibt genügend Spiele, welche auch noch auf den alten Konsolen a) super aussehen und b) super laufen. Ich denke CDPR haben es nicht auf die Reihe bekommen, ihr Spiel für die alte Konsole richtig zu optimieren. Das Problem ist in meinen Augen doch, dass sie die Konsolenversion wissentlich in diesem schlechten zustand veröffentlicht haben und diese besseren Wissens nicht verschieben bzw. einstampfen wollten.

Pro4you 19 Megatalent - 16342 - 25. August 2021 - 11:55 #

Da ist die Engine aber auf die Konsolen zugeschnitten. Sony entwickelt ja nicht ohne Grund erst mal nur Konsolen Exklusiv, dann kannst du natürlich auch hervorragend optimieren und kommst erst gar nicht an Hardware Grenzen.

Sven Gellersen 23 Langzeituser - - 45111 - 25. August 2021 - 12:21 #

Wusste gar nicht, dass GTAV von Sony ist.

euph 30 Pro-Gamer - P - 130071 - 25. August 2021 - 12:45 #

Kannst du mal sehen!

Pro4you 19 Megatalent - 16342 - 25. August 2021 - 12:56 #

Ich habe Sony als Beispiel genommen. Könnte auch Nintendo nennen, aber da laufen die Hauseigenen Titel auch nicht rund. Was GTA angeht ist es ja das Gegenbeispiel zu Cyberpunk. Aber da ist das Kerngeschäft auch die Konsolengemeinde. Der PC kommt hinten ran

Sven Gellersen 23 Langzeituser - - 45111 - 25. August 2021 - 22:14 #

Nee, weder kannst Du bei einem Multiplattformtitel Nintendo-, noch Sonytitel als Vergleich heranziehen. GTAV ist auch nur ein Beispiel von mir, ich könnte auch AC Unity nennen, welches auch hauptsächlich Stadtarchitektur hat. Das lief seinerzeit zwar auch nicht perfekt (Stichwort Framerate), aber von den Problemen eines CP2077 war es meilenweit entfernt. Heißt für mich, CP2077 hätte unter anderen Voraussetzungen sehr wohl richtig gut auf den Basismodellen der Vorgängergeneration aussehen und laufen können.

Gorkon 21 AAA-Gamer - - 30179 - 26. August 2021 - 9:37 #

Heisst eventuell aber auch, dass die verwendete Engie mit dem Spiel einfach überfordert ist. Vielleicht hätten sie lieber eine lizensiert...

Sven Gellersen 23 Langzeituser - - 45111 - 26. August 2021 - 11:45 #

Das meine ich mit „unter anderen Voraussetzungen“, wobei ich mich bewusst nicht festlegen möchte, wie die aussehen sollten bzw. könnten. Da bin ich absoluter Laie. Ich kann nur sagen, dass ich den Eindruck habe, ein CP2077 hätte durchaus ordentlich auf der Basis-PS4 und Basis-X1 laufen können.

Bluff Eversmoking (unregistriert) 25. August 2021 - 14:15 #

Ich weiß nicht, ob Spieleentwickler auch nur im Ansatz mit der Hardware der Zielplattform zu tun haben. Die Zeiten, als Spiele in Assembler programmiert wurden, sind schon seit einigen Jahrzehnten vorbei.

Tr1nity 28 Party-Gamer - P - 110367 - 25. August 2021 - 11:30 #

Mit der Behauptung liegst du falsch:

“We knew we are developing the game for PC, PS4, and Xbox One. And we started the process of optimization right at the start. So that’s why what you see running on the demo is a PC, which is like i7 and 1080 Ti,” Maciej Pietras, the lead cinematic animator of Cyberpunk 2077, said. “We are from scratch thinking about optimization, about how the streaming works, how to introduce global illumination, for instance, without overwhelming the CPU,” Pietras added.

https://www.cgmagonline.com/2018/08/27/cyberpunk-2077-confirmed-for-pc-ps4-and-xbox-one-optimization-at-the-start

Anno August 2018

Und da war die jetzige Konsolen-Generation (PS5 etc.) noch nicht mal im Fokus geschweige denn angekündigt. Das Spiel erschien auch - nach mehreren Verschiebungen - gerade mal ein paar Wochen nach den (jetzigen) Konsolen-Generationen.

Wenn ich also einen Multiplattform-Titel entwickle, ankündige und bis zum Schluß für diese auch bewerbe, dann sorge ich auch dafür, daß es auf diesen Plattformen entsprechend läuft und lüge die entsprechende Klientel nicht an. Das muß man nicht verteidigen.

Pro4you 19 Megatalent - 16342 - 25. August 2021 - 11:56 #

Nennt sich Marketing und ist an den Entwicklern und dem Entwicklungsprozess vorbei kommuniziert.

Tr1nity 28 Party-Gamer - P - 110367 - 25. August 2021 - 12:03 #

Vorbei kommuniziert kann man das geschönt auch nennen.

Pro4you 19 Megatalent - 16342 - 25. August 2021 - 12:09 #

Es sind nicht Entwickler die mit der Presse sprechen. Und Marketing ist immer so orientiert, dass sie alles beschönigen und Dinge außenvorlassen die Vorbehalte usw. beinhalten. Natürlich will das auch keiner der interessierten Käufer hören, schon gar nicht bei so einem Hype. Also wird alles so konstruiert und schön geredet. Ähnlich wie bei einem Arbeitszeugnis

Tr1nity 28 Party-Gamer - P - 110367 - 25. August 2021 - 12:21 #

Ersetze beschönigen in diesem Fall hier durch dreist anlügen, das paßt eher. Du magst das weiterhin verteidigen, andere halt nicht.

Vampiro Freier Redakteur - - 121612 - 25. August 2021 - 11:49 #

Wie man aber selbst in der PC Version im 1.3 (!) Video sehen kann, ist die komplette Engine eigentlich ein Witz. Man dreht sich um und die Leute sind weg. Lol.

JensJuchzer 21 AAA-Gamer - P - 28203 - 28. August 2021 - 10:46 #

Sagt der der bei Battle Brothers jeden Glitch mit der rosaroten Brille ansieht...

Ja das ist jetzt fies, aber das passt nicht zusammen :)

Am Ende war das von den Designer auch eine bewusste Entscheidung, die ziemlich dumm ist. Vielleicht hatte es aber auch ganz pragmatische und technische Gründe.

Orgonon 15 Kenner - P - 3002 - 25. August 2021 - 10:42 #

Konsolenversion (nach 1 Stunde spielen) zurückgegeben und die PC-Version gekauft. Bin nach wie vor vom Spiel begeistert und würde (wie Jörg) dem Spiel 10 von 10 Punkten geben. Eine der besten Spiel-Erfahrungen, die ich in meiner inzwischen 40jährigen "Gamerkarriere" machen durfte.

Mclane 22 Motivator - P - 33113 - 25. August 2021 - 10:48 #

Schönes Video! Ich finde in der Konsolenversion ist alles so schön leer. Da kommt das dystopische viel besser rüber.

Cyd 20 Gold-Gamer - P - 22598 - 25. August 2021 - 10:50 #

"Läuft überraschend gut" war mein erster Gedanke, als ich das Video sah. Doch dann ging es los. Da warte ich weiter auf den Next-Gen Patch oder Gamepass-Version, sollte sie kommen.

Pro4you 19 Megatalent - 16342 - 25. August 2021 - 10:54 #

Hier gehts um die Basismodelle da wirds keinen Next Gen Patch geben, die alten Konsolen sind doch so schon überfordert

Tr1nity 28 Party-Gamer - P - 110367 - 25. August 2021 - 10:56 #

Er meint damit das Upgrade für die PS5 etc. Die spielen derzeit ja auch nur die Last-Gen-Version.

Pro4you 19 Megatalent - 16342 - 25. August 2021 - 10:58 #

Wobei die Versionen besser als die der Basismodelle laufen. Ich habs bis jetzt deswegen auch noch nicht angefangen.

Cyd 20 Gold-Gamer - P - 22598 - 25. August 2021 - 11:16 #

genau das meinte ich, danke. :) Wobei es mittlerweile ja ein Current-Gen-Patch wäre.

Wotan der Greise 12 Trollwächter - 1162 - 25. August 2021 - 11:16 #

Ich habe den Patch mal zum Anlass genommen, das Spiel am Wochenende am (hinreichend ausgestatteten) PC endlich ernsthaft anzufangen.

Klar, die PS4/Xbox One sehen im Vergleich dazu ziemlich armselig aus, aber ehrlich gesagt verstehe ich den diesbezüglichen Über-Shitstorm (wie meistens bei Gaming-bezogenen Shitstorms) nicht wirklich. Hätte ich bloß eine PS4, ich hätte sicher trotzdem meinen Spaß mit dem Spiel.

Nebenbei: Viel schlimmer als die leeren Straßen sind die, freundlich formuliert, dezent übergenauen Questmarker. Kann mal wieder nur vermuten, dass Hinterlaufen im Allgemenien vielen irgendeine Art von mir vollkommen unverständlicher Freude bereitet... Wozu lässt man da überhaupt den Spieler noch Knöpfchen drücken? Hier spielt der PC seine wirkliche Stärke aus. Mod installiert und weg mit damit. :)

Zille 21 AAA-Gamer - - 26486 - 25. August 2021 - 20:03 #

Ich glaube, so eine Mod brauche ich auch. Wie heißt die denn?

In Witcher 3 konnte man die meisten Hinweise auf der Automap direkt im Menü abschalten.

Wotan der Greise 12 Trollwächter - 1162 - 25. August 2021 - 22:23 #

Limited HUD: https://www.nexusmods.com/cyberpunk2077/mods/2592
Außerdem wird noch ein Script-Compiler benötigt: https://www.nexusmods.com/cyberpunk2077/mods/1511

Die Installation ist etwas krude (manuelles .ini-Editieren inklusive), unbedingt die Anleitung lesen! Aber die Mühe lohnt. Anschließend lässt sich detailliert einstellen, was vom HUD zu welchen Gelegenheiten sichtbar sein soll. Per Tastendruck komplett Ausschalten lässt es sich auch, nett für Spaziergänge/-fahrten.

Zille 21 AAA-Gamer - - 26486 - 26. August 2021 - 9:22 #

Danke!

el_Matzos 19 Megatalent - - 13166 - 25. August 2021 - 13:24 #

Danke, dass ihr es auch noch auf den "alten" Konsolen getestet habt.

Sieht so aus, als ob ich erst mal meinen PS5-oder Xbox-Series-Entscheidungsprozess voranbringen muss, ehe ich Cyberpunk 2077 spielen kann.

Zup 15 Kenner - P - 2891 - 25. August 2021 - 15:42 #

Es gibt Videos, die müssten aufgrund der Leidensfähigkeit des Redakteurs eigentlich extra honoriert werden. Das hier ist so ein Fall. Die Konsolenversion ist ein Schlag ins Gesicht für jeden Gamer. Nach neun Monaten immer noch so ein Trauerspiel vorzufinden, ist echt eine Frechheit.

Gedracon 19 Megatalent - - 19528 - 25. August 2021 - 15:50 #

Ich bezweifle, dass es jemals ein gutes Spiel auf der Hardware wird. Hatte es zum Release auf der PS4 Pro versucht (ziemlich ernüchternes Ereignis) und war froh es auf dem PC spielen zu können, wo es zumindest bei mir stressfrei lief.

Kendrick 11 Forenversteher - 616 - 25. August 2021 - 17:27 #

Der ganze CD-Project-Hype kommt ja auch von einer Spiele-Kultur, die den PC an erster Stelle sehen will, was als "ohne Kompromisse" für die Art der Spiele interpretiert wird...
Ich find's auch komisch, wenn Konsolen immer irrelevanter werden, dass es da immer mehr "Solidarität" gibt. Wobei ich nichts gegen die habe, sie sind mir nur ziemlich egal.

vgamer85 (unregistriert) 25. August 2021 - 17:33 #

Schade...ich liebe dieses Meisterwerk am PC ×)

Hendrik 28 Party-Gamer - P - 105026 - 25. August 2021 - 19:21 #

So schlecht sah es nun nicht aus. Allerdings sind die Popups echt übel.

thoohl 20 Gold-Gamer - - 23461 - 25. August 2021 - 20:19 #

Ich hatte es mir eigentlich (auch) schlimmer vorgestellt...

rammmses 22 Motivator - P - 32634 - 25. August 2021 - 20:21 #

Hoffe es gibt irgendwann mal eine investigative Reportage, was da schief gelaufen ist. Man darf ja nicht vergessen, dass sie vorher mit Witcher 3 einen sehr hübschen und runden Konsolenport für die gleiche Harware gemacht haben und Cyberpunk viele Jahre dafür in Entwicklung war eigentlich, das ist alles ziemlich verrückt und offensichtlich kriegen sie ihre Engine auch nicht mehr in den Griff.

Harry67 20 Gold-Gamer - - 24302 - 25. August 2021 - 22:02 #

Wenn "Engine" zum Pseudo-Technik Buzzword wird ... "offensichtlich kriegen sie ihre Engine auch nicht mehr in den Griff"

Wie kommst du darauf, dass Witcher 3 und CP2077 die gleichen Hardwarevoraussetzungen haben könnten? Alleine das Beleuchtungsmodell ist doch schon völlig anders gestrickt ...

Dass man sich darüber ärgert, dass CP2077 überhaupt für die PS 4 angeboten wird: Völlig nachvollziehbar.

Die PS4 zum Maßstab für 2021 zu machen und bei höheren Hardwareanforderungen von "offensichtlich" technischen Unfähigkeiten der Entwickler auszugehen finde ich mindestens fragwürdig.

rammmses 22 Motivator - P - 32634 - 25. August 2021 - 22:46 #

Nein, ich fange die Diskussion jetzt nicht nochmal an ;) Und ja das ist ein Höchstmaß an technischer Unfähigkeit, wenn ein AAA-Spiel Ende 2021 schlechter aussieht und läuft als ein PS3 Spiel von 2013, von PS4 Titeln mal ganz zu schweigen. Da gibt es nichts schönzureden.

Harry67 20 Gold-Gamer - - 24302 - 26. August 2021 - 9:56 #

Du weißt doch nichts, aber auch gar nichts über die verwendete Technik und sprichst von technischer Unfähigkeit? Wilde Vergleiche zwischen GTAs, Witchers und CP?

Technische Unfähigkeit wäre "offensichtlich", wenn CP2077 auf einem aktuellen Gaming PC so aussehen und laufen würde wie auf einer ollen PS4. Eventuell, je nach Strenge des Blickwinkels auch schon, wenn es auf einem Gaming PC nicht besser aussehen würde als GTA V.

"Engine nicht im Griff" ist wirklich eine der schwurbeligsten Buzz Aussagen, die ich hier vernommen habe. Absolut bedeutungslos und ohne Kontext.
Wie heißt es so schön: Begriffe ohne Anschauung sind leer ...

Wieso bleibst du nicht bei der gerechtfertigen Kritik an der Marktpolitik? Die ist wenigstens fundiert.

Gorkon 21 AAA-Gamer - - 30179 - 26. August 2021 - 11:53 #

Das Marketing hat sicher einen grossen Anteil daran, wie CP77 aufgenommen wurde. Aber letztendlich war es halt "nur" ein gutes Spiel. Es wurde halt vielfach den Ansprüchen nicht gerecht. Das dann entsprechend schwere Bugs und Glitches dazu kamen hat dann sein übriges getan.

Ich persönlich denke, dass die Engie war für Witcher gut für, taugte aber in der Urfassung nur bedingt für Cyberpunk. Und dann sind sie schlicht an ihren eigenen Ansprüchen gescheitert und mussten Kompromisse bzgl. der technischen Limitierung eingehen.

Ich vermute einfach mal, wenn sie sich nicht so weit aus dem Fenster gelehnt hätten, hätte das Spiel nicht so grosse Wellen geschlagen.

Harry67 20 Gold-Gamer - - 24302 - 26. August 2021 - 14:55 #

Nee, ich meinte schon die strategische Entscheidung, eine so ambitionierte Vision abwärtskompatibel gestalten zu wollen.
Klar: Zeiten mit Generationswechseln sind immer knifflig. Siehe die alten Wing Commanders, Skyrim, DA:I ... Nicht alle haben die neueste Hardware und mitten im Zyklus hat man es leichter als am Ende bzw. Anfang.
Aber eine etwas längere Entwicklung und konsequentes NextGen hätten viel Ärger erspart.

Nachdem die Engine auf einem aktuellen Gaming PC das zeigt, was sie soll verstehe ich deinen Punkt mit der Limitierung nicht.

Vampiro Freier Redakteur - - 121612 - 26. August 2021 - 15:49 #

Naja, abwärtskompatibel? Das Spiel wurde über 8 Jahre entwickelt, mehrfach verschoben, sollte eigentlich erscheinen, als die aktuelle Generation glaube ich noch nichtmal angekündigt war.

Cyberpunk war gar nicht für die Zeit des Generationenwechsels geplant. Und eine Version für die aktuelle Konsolengeneration gibt es bis heute nicht. Wenn überhaupt ist die Version der 8. Konsolengeneration, die darauf nicht läuft, aufwärtskompatibel :D

Tr1nity 28 Party-Gamer - P - 110367 - 26. August 2021 - 16:08 #

Yup. CP77 sollte ursprünglich im April 2020 erscheinen, letztendlich wurde es Dezember. Die PS5 z.B. wurde im Oktober 2019 angekündigt und erschien im November 2020. CD Red konnte also groß gar nicht CP77 für diese Konsolen-Generation konzipieren/entwickeln, das war schon immer neben dem PC die PS4 und Co. Und die PS5-Besitzer und Co. warten ja immer noch auf ihr Upgrade.

Harry67 20 Gold-Gamer - - 24302 - 26. August 2021 - 16:17 #

Du siehst doch an der PC Version genau den Stand auf den das Spiel im Lauf der Zeit ausgerichtet wurde. Den hätte man auch (ebenfalls im Prozess - sowas scheint es für manche ja nicht zu geben) an der Konsole anvisieren sollen. PS4 canceln, Entwicklungsressourcen auf Next-gen fokussieren.

Dann würdest du heute über das böse CDP meckern, das die armen PS4 Spieler verraten hat, und keinen würde es groß mehr interessieren ;)

Gorkon 21 AAA-Gamer - - 30179 - 26. August 2021 - 16:42 #

Ich möchte an dieser Stelle doch einfach mal provozieren und sage, WENN CDP die PS4 oder XBOX ONE als Leadplattform anstelle des PC's genommen hätten, HÄTTEN wir jetzt a) eine Konsolenversion die so funktioniert, wie sich das CDP wohl vorgestellt hat UND b) eine PC-Version, welche wohl nicht zwingend schlechter ausgesehen hätte als die jetzige.

Aber strategisch hätten sie während der Entwicklung klamm und heimlich die Konsolenversionen canceln sollen. Aber sie konnten wohl den Hals nicht voll genug bekommen. ;-)

Provokation Ende.

rammmses 22 Motivator - P - 32634 - 26. August 2021 - 18:16 #

Kein Investor hätte das als reine PC Entwicklung unterstützt. Man darf auch nicht vergessen, dass das Teil bei Messen immer groß auf Microsoft PKs für Xbox One beworben wurde. Dann High End PC als Leadplattform zu nehmen und in den letzten Monaten mal gucken, wie man das skaliert beiommt auf den Konsolen, ist grob fahrlässig und zeugt eben von technischer und wirtschaftlicher Unfähigkeit, noch dazu, und weil sie anscheinend meinten, damit durchzukommen, auch von unglaublicher Dummheit.

Vampiro Freier Redakteur - - 121612 - 26. August 2021 - 16:46 #

Da ja selbst die PC Version immer noch echte Schrottmomente hat (siehe Video), wäre es tatsächlich (für das Spiel! Geld keine Ahnung, burn rate und so) besser gewesen, das Spiel erst im Frühjahr 2021 nur für PC und Series und PS5 zu bringen, dazu vllt. eine Streaming-Partnerschaft mit xcloud und PSNow (statt Stadia, die sicher gezahlt haben)für die jetzt "old gen" Spieler. Die gesparten Ressourcen für eine weiterhin kaputte Version hätte man dafür verwenden können, dass die PC Version besser ist, als sie jetzt ist, und Nextgen wäre vllt. auch draußen.

Elfant 25 Platin-Gamer - 63208 - 26. August 2021 - 0:42 #

Einen Witcher 3 Port bei dem die Spielerschaft großteilig geschrien hat, daß es ein Downgrad gab und es in den Trailer noch viel besser aussah. Wenn ich mich recht erinnre war es hauptsächlich andere Filter und nur ein paar detaillierte Herabstufungen.

Ihre "Engine" haben sie, wie man auf dem PC sehen kann, im Griff. Das Problem liegt eher im in der Projektleitung, wo viel zu spät auf die jetzige Lastgen geachtet wurde... eventuell in der Hoffnung doch noch auf die Currentgen setzen zu können.

Was sie jetzt versuchen, ist ihre leistungshungrigen Systeme runterzuschrauben, was nichts werden wird. Was sie tun müssten, liefe auf eine komplette Neuentwicklung hinaus und was sie hätten tun sollen: Es für die alten Konsolen absagen.

Weryx 19 Megatalent - 15436 - 26. August 2021 - 2:14 #

Naja, sie haben sie fürn PC in Griff, wie man sehen kann ist dies für die PS4 und Xbox One nicht der Fall.

Hendrik 28 Party-Gamer - P - 105026 - 26. August 2021 - 6:03 #

Dann hätte man weniger gierig und lieber ehrlicherweise wenigstens dazuschreiben sollen dass das Spiel für Last Gen unter Pro/X nicht geeignet ist. Klappt beim Pc doch auch, nennt sich Mindestanforderungen.

Shake_s_beer 19 Megatalent - - 19073 - 26. August 2021 - 8:08 #

Moralisch wäre das die gute Variante gewesen . Hätte ihnen auch mordsmäßig Karmapunkte gebracht.
Nur wird das betriebswirtschaftlich keine Option gewesen sein. Ich weiß nicht wie hoch der Anteil an Pro / One X Konsolen an der Gesamtmenge der Last Gen ist, aber das wird ja die Minderheit sein. Sprich, ein Großteil der installierten Hardwarebasis der Last Gen sind eben die alten Geräte. Und diesen vielen Millionen potenziellen Kunden sagen sie dann "Sorry, kaufts euch lieber nicht, es läuft absolut beschissen auf euren Konsolen und wir kriegens jetzt auch nicht mehr besser hin".
Damit hätten sie sich ja massiv ins eigene Knie geschossen wirtschaftlich. Denn ich denke mal, so wie es jetzt letztendlich gelaufen ist, hat es sich für CDPR trotzdem gelohnt. Trotz Shitstorm und Refund haben sie wahrscheinlich über Pre-Order und Day-One Käufer irrwitzige Umsätze generiert. Und nicht jeder unzufriedene Spieler wird auch den Refund in Anspruch genommen haben.
Womit CDPR jetzt aber leben muss, ist, dass sie sich ihr ehemals hervorragendes Image bei vielen Spielern nun kaputt gemacht haben. Da wird sich noch zeigen, ob sich das zukünftig noch rächt.

Elfant 25 Platin-Gamer - 63208 - 26. August 2021 - 8:51 #

Wobei ich nicht weiß, ob dies möglich ist. Steht Sonys Wort noch, daß die Ur - PS4 gegenüber der Pro nicht benachteiligt wird?

Sven Gellersen 23 Langzeituser - - 45111 - 26. August 2021 - 9:05 #

Mir ist kein Spiel bekannt, welches nur für die Pro veröffentlicht worden ist. Alle Spiele laufen sowohl auf der Pro als auch auf dem Basismodell.

Harry67 20 Gold-Gamer - - 24302 - 26. August 2021 - 9:22 #

Exklusiv NextGen, dann aber richtig und nicht mit späterem Upgrade.
Das wäre aus Spielersicht das richtige gewesen.

Elfant 25 Platin-Gamer - 63208 - 26. August 2021 - 9:49 #

Jetzt wo der Endkunde weiß wie es sonst aussieht. In unser beiden Alternativen Realität hätten dann alle geschrien: Warum den nicht für die Pro? ;-)

Harry67 20 Gold-Gamer - - 24302 - 26. August 2021 - 11:10 #

Klar. Aber das wären dann "die paar" Pro Spieler gewesen. Bei der One X wäre der Aufschrei eventuell noch etwas lauter geworden.

Wobei andererseits ja gerade die Pro Besitzer irgendwie ja ein gewisses Verständnis von Hardwarelimitationen haben sollten - sonst hätten sie sich ja gar nicht erst das technisch bessere Modell gekauft ;)

Elfant 25 Platin-Gamer - 63208 - 26. August 2021 - 8:49 #

Zu wenig Rechenleistung auf den alten Konsolen. Wenn ich mir die Mindestanforderungen am PC anschaue, sind es grob das dreifache an Leistung.
Ich weiß nicht, wieviel Spielraum sie noch zur Optimierung haben, aber sie können nicht einfach beliebig Untersysteme ausschalten oder Systeme gegen ältere austauschen.

Kurz wenn sie das Spiel auf der Technikseite komplett neu bauen, wird das nichts mehr und es hätte nie für die Urversionen der Lastgen verkauft werden sollen.

Bruno Lawrie 22 Motivator - - 33445 - 26. August 2021 - 9:07 #

Die ganze Beleuchtung wirkt bei Witcher 3 billiger als in den ersten Screenshots. Auch beim LoD-System wurde viel runtergeschraubt.

Man kann das alte Setup auch noch ansehen, CD Projekt hat tatsächlich die deutlich hübscheren alten Screenshots bei Steam als Screenshots für das Spiel eingestellt und die sind bis heute noch da, obwohl das Spiel nie so gut aussieht.

Grenzt eigentlich auch schon an Betrug, kann sich auch nicht jede Firma erlauben.

Harry67 20 Gold-Gamer - - 24302 - 26. August 2021 - 9:26 #

Wobei die gemaxte PC Version von Witcher 3 auch um einiges hübscher aussieht als die Konsolenversion. Auf der PS4 fand ich es im Vergleich grafisch relativ flach. Auch wenn es letztlich im Spiel dann immer mehr in den Hintergrund rückte.

Vampiro Freier Redakteur - - 121612 - 26. August 2021 - 10:40 #

Wenn man sich das 1.3 Video auf GG ansieht, haben sie ihre Engine nicht im Griff. Man dreht sich um und die NPC sind weg? Mal als ein Beispiel.

Hannes Herrmann Community-Moderator - P - 42931 - 26. August 2021 - 10:44 #

Das wird das (wahrscheinlich notwendige) aggressive Speicher-Freiräumen sein. (8GB shared RAM sind, wenn man die Constraints nicht gleich mit einbaut/berücksichtigt wohl einfach zu wenig für die Vision des Spiels)
Hätten sie dies Berücksichtigt wäre evtl das Endprodukt am PC weniger gut.

Harry67 20 Gold-Gamer - - 24302 - 26. August 2021 - 11:18 #

Man kann an den späteren Spielen im PS4 Zyklus ja auch sehr schön sehen, wo die Beschränkungen bereits sehr hart (und teilweise großartig kreativ) ausgelotet wurden.

Irgendwann ist dann auch einfach Schluss. Ich finde Watchdogs Legion ist ein sehr gutes Beispiel, an dem dann schon ganz deutlich die limitierten Details auffällig wurden.

Vampiro Freier Redakteur - - 121612 - 26. August 2021 - 11:22 #

Sorry, habe mich nicht klar ausgedrückt. Ich wollte mich auf das 1.3 Video zur PC Version beziehen, wo u.a. genau das gezeigt wurde. Darum haben die meiner Meinung nach auch dienPC Engine nicht im Griff.

yankman 17 Shapeshifter - P - 7439 - 26. August 2021 - 11:43 #

Das sind natürlich wilde Spekulationen, aber ich vermute daß hat nichts mit "Engine nicht im Griff" zu tun, sondern das war eine bewußte Entscheidung.
Viele Spieler scheint es ja auch nicht zu stören, aber für mich ist das ein absoluter Killer für die Immersion.
Eventuell hätten sie dem Spiel die Metaebene Spiel in der Simulation geben sollen. Dann hätte man argumentieren das die Leute eh virtuell sind und ohne Bedeutung. Aber zu versuchen eine echte Welt darzustellen, Leute weglaufen zu lassen und wenn sie aus dem Viewport verschwinden einfach zu löschen... was haben die sich bloß dabei gedacht?
Dann lieber weniger Leute auf den Straßen, aber mehr Persistenz.

Sven Gellersen 23 Langzeituser - - 45111 - 26. August 2021 - 11:47 #

„Aber zu versuchen eine echte Welt darzustellen, Leute weglaufen zu lassen und wenn sie aus dem Viewport verschwinden einfach zu löschen... was haben die sich bloß dabei gedacht?“

Naja, also das ist nun wirklich nicht unüblich in Open Worlds. Normalerweise bleiben konkrete NPCs nur länger im Speicher, ehe sie gelöscht werden und nicht mehr auffindbar sind.

yankman 17 Shapeshifter - P - 7439 - 26. August 2021 - 12:17 #

ich hätte vielleicht vor löschen noch unmittelbar platzieren sollen. Es geht mir, wie gesagt, um die Immersion einer echten Welt und da ist es auch wichtig, dass man als Spieler nicht mitbekommt das Leute gelöscht werden. Das Leute gelöscht werden müssen ist natürlich klar.

Tr1nity 28 Party-Gamer - P - 110367 - 26. August 2021 - 11:53 #

Der Unterschied bei den anderen Open-Worlds ist, daß man das nicht so offensichtlich mitkriegt. Auch hier spawnen/despawnen NPCs, allerdings nicht im unmittelbaren Umfeld, geschweige wenn man sich umdreht, sondern gehen/fahren noch "ihren Weg" und verschwinden dann (sofern man nicht in deren Nähe bleibt), um die Ressourcen für die nächsten freizugeben.

Vampiro Freier Redakteur - - 121612 - 26. August 2021 - 13:07 #

Ich denke eher es ust eine peinliche Notlösung weil ihre Engine es nicht schafft, die direkt hinter V stehenden NPC im Spiel zu lassen.

Harry67 20 Gold-Gamer - - 24302 - 26. August 2021 - 18:12 #

Oh mann, bitte ;)
Spekulation und Technik geht echt nicht gut zusammen. Wirklich noch nie was mit Programmieren zu tun gehabt? Es hat nichts mit der Engine zu tun, sondern ist eine reine Entwicklerentscheidung, wie gesteuert wird, wann was aus dem Speicher fliegt. Wir reden hier doch nicht über festverdrahtete Toaster ...

Vampiro Freier Redakteur - - 121612 - 27. August 2021 - 0:31 #

Doch, ich habe sogar schon Kleinigkeiten programmiert, anno dazumal :D

Aber warum entscheiden sie sich für solchen Immersionsstörenden Mist? Würden sie garantiert nicht machen, wenn es die Engine besser könnte. Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass die Designer sich gedacht haben: Hey, wie wäre es, wenn einfach die fliehenden Passanten verschwinden, wenn man sich kurz umdreht? Ja, wow, was eine coole Idee, so machen wir das!

Harry67 20 Gold-Gamer - - 24302 - 27. August 2021 - 5:54 #

Die Frage ist doch, was du alles wegnehmen musst, damit der Speicher frei wird. Weniger Texturen, weniger Objekte, oder mehr generische Assets, rigorose Beschränkungen in der Levelarchiektur, rigrose Beschränkungen in der Lichtberechnung usw. usf.

Alleine die letzte zwei Punkte sind bei bisherigen PS4 Spielen immer zentral limitert. Leveldesign ist immer gleichzeitig ein jonglieren mit dem Speicherlimit. Bei CP ist nicht die Engine zu schlecht für die Aufgabe, sondern die Vision der Entwickler zu groß für die Hardware.

Z.B. bei Architektur und Licht sind die Entwickler sehr offensichtlich einen großen Schritt über das Bisherige hinausgegangen. Aber wenn du das änderst, dann kannst du gleich ein neues Spiel machen, da bliebe kein Stein auf dem anderen.

Solche Probleme hatten andere Spiele auch schon, wenn sie eigentlich zu krass für die Hardware waren. Deshalb gab es sicher nicht ohne Grund so viele Natur Open Worlds mit viel, viel Wiese und Wäldern. Da kannst du nämlich alle Grashalme schön raus faden, und die Bäume vermatschen, so das es tragbar bleibt und fällt etwas weniger auf. Kennen wir alle aus Skyrim etc. Da sind NPC in Städten schon undankbarer ...

Vampiro Freier Redakteur - - 121612 - 27. August 2021 - 11:53 #

Ich glaube, wir reden über zwei verschiedene Dinge.

Mit den verschwindenden Figuren beziehe ich mich auf die PC Version und das Video von Hagen dazu, nicht auf die ganz anderen technischen Limitierungen unterliegende PS4-Version. Und auf einem Highend PC darf man von einem über 8 Jahre entwickelten Spiel, an dem seit Monaten geflickt wird, erwarten, dass fliehende Gegner nicht verschwinden wenn man sich kurz umdreht. Die Engine ist schlicht zu schlecht.

Dass das Spiel auf PS4 und Xbox mehr Kompromisse macht, ist verständlich (ist ja auch bei Switch-Versionen so). Da ist aber das dargebotene (siehe das Video hier) dermaßen unterirdisch, dass es eigentlich unspielbar ist (meiner Meinung nach; Stichwort man rammt Sachen, die man nicht sieht, steht ewig vor einem Laden, bis er lädt usw.; sowas krasses habe ich noch nie gesehen). Klar, die Engine kann nicht das, was die Designer vielleicht mal wollten. Das passt alles nicht zusammen.

Meiner Meinung nach is da aber (siehe PC) einfach auch die Engine zu schlecht und die gewählten Lösungen der Designer (auf dem PC!!!) ein Witz.

Im Ergebnis haben sich Entwickler und Designer total verhoben. Gute Arbeit hat eigentlich nur das Marketing-Team gemacht. Eine Analyse mit Fabian Döhla wird es wohl leider auch nicht mehr geben. Der ist jetzt bei Sega. Vielleicht mal in einem 10 Jahre Klüger.

Elfant 25 Platin-Gamer - 63208 - 27. August 2021 - 12:33 #

Du redest jetzt wieder von der Engine. Es könnte genauso gut eine schlechte KI der Passanten oder Autos sein. Wenn ich mich recht erinnere weicht die Autos in GTA ja auch aus um weniger Staus zu generieren.
Auch möglich wären schlicht die Performance der Hardware. Das Spiel musste noch unter Annahmen und Prototypen programmiert werden bei der KI werden solche Entscheidungen relativ früh getroffen und sind eventuell auch nicht mehr einfach zu beheben.

Vampiro Freier Redakteur - - 121612 - 27. August 2021 - 13:02 #

Wieso sollten sich wegen der KI aber Passanten in Luft auflösen, die direkt hinter mir stehen?

Bruno Lawrie 22 Motivator - - 33445 - 27. August 2021 - 13:51 #

Weil sie rüber zu Witcher 3 müssen, wo sie gerade an einer Kreuzung eingeblendet werden, der sich Geralt nähert.

Elfant 25 Platin-Gamer - 63208 - 27. August 2021 - 14:25 #

Weil die KI zu schlecht ist, um flüchtende Menschen dazustellen, wäre eine Möglichkeit. Mit dem Verschwinden sobald sie nicht mehr im Sichtfeld sind, "löst" sich dieses Problem. Bei der PC - Version verbleiben meines Wissens manche Passanten in der hockenden "Erschieß mich nicht" Stellung.

Harry67 20 Gold-Gamer - - 24302 - 27. August 2021 - 14:34 #

Aber was genau soll das mit der Engine zu tun haben? Wie kommst du darauf, dass die Engine so was vorgibt? Sowas konfiguriert man selber, je nach Bedarf. Es gibt ja genug Spiele (Skyrim) wo du als Spieler technisch ähnliche Parameter einstellen kannst.

Die werden sich entschieden haben, zu Gunsten einer höheren Anzahl sichtbarer Objekte diejenigen, die als nicht mehr relevant angesehen werden, eher rauszuschmeißen. Wenn dir die Designentscheidung nicht gefällt, alles gut.

Elfant 25 Platin-Gamer - 63208 - 26. August 2021 - 23:40 #

Dann hätte sie dieses Problem auch, wenn die NPCs nicht im Flucht - Modus wäre. Zumindest meines Wissens ist dem nicht so.

Chawkean 09 Triple-Talent - 265 - 26. August 2021 - 13:40 #

Cyberpunk hat für mich nochmal die Probleme von Publisher und Consumer in der heutigen Videospielindustrie klargemacht. Die Publisher versprechen viel ohne irgendwas zu beweisen und die Consumer bestellen den Mist vor, ohne überhaupt zu wissen, was dort auf sie zukommt. Dieses eingeteile zwischen "gute" und "schlechte" Publisher und Entwickler trägt auch stark zum unüberlegten Kauf von Spielen bei. Die Gamer werden von etlichen Spieleschmieden belogen und betrogen, sie bestellen dennoch beim neuesten Game vor und wundern sich, warum sich dann nix in der Videospieleindustrie ändert, sondern es immer mehr bergab geht.

Die Publisher haben es mitbekommen und stecken mittlerweile mehr Arbeit in einen guten Prerelease-Trailer, um so viele Vorbestellungen wie möglich einzusacken und damit das sichere Geld in der Hand zu haben. Ob das Produkt am Ende gut ist, kann relativ egal sein, denn einen erheblichen Teil der Kosten wurden eh schon eingenommen und die Erinnerungskultur der heutigen Gaminglandschaft gleicht einem an Demenz erkrankten Menschen.

Im ersten Moment gibt es einen Shitstorm, im zweiten Moment verspricht der Publisher Patches um die Probleme zu fixen, im dritten Moment ist der Shitstorm schon so lange her, dass jeder das Debakel von Cyberpunk vergessen hat und sein Kauf- und Konsumverhalten nicht hiterfragt hat.

Ohne die heutigen Publisher in Schutz nehmen zu wollen, sehe ich aber auch eine klare Schuld der heutigen Gamer. Das unreflektierte Vorbestellen und Kaufen von Spielen, weil sie eine bestimmte Serie entsprechen oder von einem bestimmten Studio kommen, schadet der gesamten Industrie. Man kann keine Geduld mehr aufbringen, um auf erste Tests zu warten und dementsprechend die Entwickler durch den Kauf des Spieles zu belohnen oder durch das Aussitzen des Launches abzustrafen.

Es geht also in beiden Bereichen immer weiter bergab und wird sich so schnell auch nicht ändern. Die Geduld bringen kaum noch Gamer auf. Sie bestellen auf Glück ein Spiel vor und beschweren sich dann, wenn das Produkt nicht gut ist und ihr gesamtes Geld bereits weg ist. Teilweise nehmen Menschen Urlaub, um ein Spiel direkt bei Release zocken zu können, ohne zu wissen, was dieses wirklich bietet.

Auf der anderen Seite gaukeln Publisher und Entwickler eine Nähe zu den Gamern vor, um eine Vertrauensbasis zu schaffen und nutzen die Ungeduld aus, indem sie mehr Geld in das Marketing, statt die Entwicklung des Spieles zu stecken, um möglichst viele Vorbestellungen verzeichnen zu können.

Am Ende ziehen die Publisher allerdings nur mit den Gamern mit und passen sich deren Art und Weise an. Wenn sich die Spielelandschaft wirklich ändern soll, dann müssen wohl oder übel die Gamer den ersten Schritt legen und das Vorbestellen aussetzen und erst kaufen, wenn man klare Tests zum Endprodukt hat. Denn erst dann hat man die Möglichkeit, einen Entwickler und Publisher bei schlechter Ware abzustrafen.

-Chawkean

Vampiro Freier Redakteur - - 121612 - 26. August 2021 - 14:41 #

Sehr gut auf den Punkt gebracht.

Kinukawa 21 AAA-Gamer - P - 25703 - 26. August 2021 - 15:01 #

Genau wegen deinen Kritikpunkten bin ich inzwischen mehr zu F2P gewechselt. Da kostet das Anspielen nichts und wenn es gefällt, kann ich etwas zahlen.

TheLastToKnow 30 Pro-Gamer - - 125254 - 26. August 2021 - 15:06 #

Echt jetzt? Ich mache um F2P eigentlich immer einen riesigen Bogen. Kannst du was empfehlen?

Jörg Langer Chefredakteur - P - 469344 - 26. August 2021 - 15:35 #

Nur dass natürlich das gesamte Spielprinzip von F2P ums Zahlen kreist, was die meisten F2P-Spiele zu spielensunwertem Dreck macht in meinen Augen. Bitte nicht beleidigt sein, es gibt sicher Ausnahmen, und wenn man Cartoon-Multiplayer-Shooter oder MOBAs mag, gibt es ja nichts anderes mehr.

Hendrik 28 Party-Gamer - P - 105026 - 26. August 2021 - 17:17 #

Sorry Jörg aber es gibt weit mehr als Cartoon-Multiplayer-Shooter oder MOBAs. Nicht beleidigt sein, aber solche Aussagen erwarte ich von Leuten die von der Materie keine Ahnung haben, nicht von dir. Mal ab davon sind die meisten F2P ohne Zahlung spielbar, es dauert nur halt ewig. Wenn man sich damit arrangieren kann, kosten viele F2P genau nullkommanix. ;)

Jörg Langer Chefredakteur - P - 469344 - 26. August 2021 - 18:09 #

Ich kenne wirklich genug, unter anderem vom iPad. Was mich anwidert, ist das Spieldesign der meisten F2Ps. Es sind mehr oder weniger (oft weniger!) geschickt verpackte Suchterzeuger, die allerdings nicht auf den Spielspaß optimiert sind, sondern aufs Monetarisieren.

So, und dann arrangierst du dich also damit, und freust dich, spaßbegrenzte Kost zu spielen, die dich nichts kostet. Du bist bereit, nichtspaßige Zeit oder Zwangspausen zu investieren. Ich kann und will dir natürlich keine Ratschläge erteilen, was du mit deiner Freizeit anfängst, aber ich zahle lieber Geld für gutes Spieldesign, als dass ich kein Geld ausgebe, aber ein mehr oder weniger grässliches Monetarisierungs-Spieldesign erdulde. Ich will mich nicht „arrangieren“, verstehst du?

Natürlich gibt es Ausnahmen, darum erwähne ich explizit zwei Subgenres, die es zum Vollpreis schlicht nicht mehr gibt. Aber wenn du auf andere Genres stehst, wird es doch sehr schnell sehr dünn.

Hendrik 28 Party-Gamer - P - 105026 - 26. August 2021 - 21:24 #

Klar ist das Angebot nicht so riesig, aber es ist immerhin vorhanden.
Ansonsten wollte ich das jetzt nicht glorifizieren. Klar sind die Mechaniken doof. Aber wenn man damit klarkommt spricht imo nichts dagegen.

joker0222 29 Meinungsführer - 114715 - 26. August 2021 - 21:41 #

Also ich habe ungefähr 40 Stunden Warframe auf der PS4 gespielt und eine Menge Spaß dabei gehabt. Es wird mit der Zeit etwas repetitiv, aber wenn man sich um die ganze Lore und die Mechaniken kümmert kann man noch viel tiefer darin versinken. Ganz ohne, dass einem ständig der Bezahlbutton vor die Nase gehalten wird. Seitdem ich es gespielt habe kamen nochmal diverse inhaltliche Updates.
Ich habe mich damals sogar zu einem DU-Artikel hinreißen lassen ;-)

Sven Gellersen 23 Langzeituser - - 45111 - 26. August 2021 - 22:35 #

Hab letztens erst zufällig einen Beitrag auf YouTube zu Warframe gesehen, wie sich das über die Jahre entwickelt hat. Ich denke, das Spiel gehört mit zu den hellsten Lichtern, wie F2P kundenfreundlich (Im Rahmen dieses Konzepts) gestaltet werden kann. Es kommen ja regelmäßig neue große Updates und die Monetarisierung beschränkt sich, wenn ich mich recht erinnere, vor allem auf die optische Individualisierung des Charakters.
Ändert natürlich nichts daran, dass die weitaus meisten F2P-Games reine Kundenmelkereien sind, aber Warframe macht’s wohl wirklich ordentlich.

SupArai 25 Platin-Gamer - - 61471 - 27. August 2021 - 2:11 #

Ich habe Warframe nun bestimmt zwei Jahre nicht mehr gespielt und zum Beispiel die Open World(s) nie betreten.

Es macht durchaus Spaß (bzw hat mir ne zeitlang durchaus Spaß gemacht), ist aber im Endeffekt ne stumpfe Grinding-Mühle. Klar kann ich mir alles Prime-artige ohne Ingame-Platin-Käufe erspielen, aber das dauert - vielleicht (ich habe keine nennenswerten Erfahrungen im F2P-Bereich, außer PoE) nicht so lange wie in anderen F2P, aber immer noch "unnatürlich" lange. Und wenn du weitere Chars (mehr also 4?) haben möchtest, musst du Plätze mit Platin kaufen...

Wenn man sich festspielt, investiert man irgendwann doch. Wobei ich dass auch völlig okay finde. Wenn ich viiieeele Stunden in nem Spiel dabei bin und Spaß an der Welt und Mechanik habe, warum nicht auch ein paar Euro investieren (habe ich bei Warframe auch gemacht).

Spielmechanisch bleiben die Titel aber qualitativ meiner Meinung hinterher echten Vollpreisspielen zurück. Ich hänge jetzt schon wieder dutzende Stunden in PoE, macht auch Spaß - aber das ist so ein Kaugummi- und Spielstreckungsgameplay, unglaublich.

Ganon 27 Spiele-Experte - - 83893 - 26. August 2021 - 23:35 #

Mobil ist das eine Sache. Am PC gibt es aber meiner Erfahrung nach einige gute F2P-Spiele, in denen man ohne ständiges Nachzahlen viel Spaß haben kann. Tatsächlich finde ich das Prinzip recht praktisch. Ich spiele im Gegensatz zu früher kaum noch Multiplayer-Shooter, aber wenn mich mal ein neuer interessiert, kann ich den ohne Kauf einfach mal ausprobieren. Oder auch mal ein MMO, sollte ich das noch mal wollen. ;-)
Bei vielen guten Vertretern lohnt sich Echtgeld-Einsatz eh nur für kosmetischen Kram, den man nicht wirklich braucht. Als Feierabend-Zocker kommt man dann super ohne aus.

Q-Bert 25 Platin-Gamer - P - 56354 - 26. August 2021 - 15:06 #

Bei der Unsinnigkeit von Vorbestellungen bin ich voll bei dir. Auch der Drang, ein Spiel gleich am Releasetag spielen zu müssen, erschließt sich mir nicht... ich verliere doch nix an Spielspaß, wenn ich ein paar Wochen abwarte.

Und ja, auch die Spieler sind ein bisschen selbst Schuld, wenn sie sich endlos "hypen" lassen und den heiligen Gral erwarten, aber dann völlig enttäuscht feststellen: Oooch, ist doch nur ein Videogame. Ich fahre doch auch nicht in den Urlaub und gucke mir vorher 100 Werbe-YouTube-Videos an, um dann vor Ort völlig enttäuscht festzustellen, dass am Hotelpool leider doch keine knackigen Bikinimodels auf mich warten, um mir mit Palmwedeln Frischluft zuzufächeln, sondern alle Sonnenliegen von haarig-dickbäuchigen NPCs aus Wanne-Eickel belegt sind. Da kann ich nun meine Ferienzeit damit verschwenden zu jammern, dass das aber nicht das ist, was im Prospekt stand - oder ich geh einfach raus, genieße die Sonne, den Strand, das Meer und das Essen. Das wäre auch mein Tipp für CP77: Ignoriert die Werbeversprechen und die NPCs, genießt einfach diese tolle Spiel auf dem PC oder PS5. Und wer sich aktuell nur ein 2-Sterne-Hotel namens PS4 leisten kann, sollte sich ein anderes Reiseziel als NightCity aussuchen.

TheLastToKnow 30 Pro-Gamer - - 125254 - 26. August 2021 - 15:08 #

Also ich weiß noch, dass ich Monkey Island 3 direkt zum Release im Geschäft gekauft habe, weil ich keinen Tag länger warten wollte... wenn also Ron Gilbert doch nochmal einen Monkey Island Teil rausbringt, würde ich sogar vorbestellen. Ansonsten bin ich auch eher auf eurer Seite. ;-)

euph 30 Pro-Gamer - P - 130071 - 27. August 2021 - 7:20 #

Ich bestelle fast nie vor, kaufe aber bei bestimmten Spielen auch mal DayOne (u.a. Cyberpunkt - der Test einer gewissen Spieleseite mit Höchstnote war daran nicht unschuldig ;-) ). Und grundsätzlich hast du recht, das man keinen Spielspaß verliert, wenn man ein bisschen wartet. Im Zweifel bekommt man meist sogar noch ein besseres Spiel.

Aber es gibt für viele noch einen weiteren Aspekt darüber hinaus: Der Austausch mit anderen über das Spiel. Gerade bei Spielen, die mich wirklich vom Grunde her interessieren, tausche ich mich hier oder im alten Maniac-Forum gerne über das Erlebnis aus. Und das geht deutlich besser, wenn man es spielt, während es andere auch tun. Da kann man sich laufend Tipps holen, über Mechaniken diskustieren usw. - wenn man da "late to the Party" ist, kann man die Tipps zwar immer noch nachlesen. Viel Diskussion gibt es dann aber nicht.

Mittlerweile sollte sich auch kein Besitzer einer PS4-Version von CP2077 mehr beschweren dürfen. Der Zustand ist bekannt, man konnte es zurückgeben wenn man enttäuscht war. Das man aber als Käufer am Anfang enttäuscht sein konnte, kann ich aber mehr als nachvollziehen. Immerhin gab es ja ein paar kompetente und vertrauenswürdife Hoteltester, die bestätigt haben, dass da jede Menge knackige Bikinimodels rumliegen und kräftig mit der Palme wedeln. Niemand kam da doch zunächst auf die Idee, dass die in der zweiten Reihe noch einen anderen Hotelpool versteckt haben, an dem die dickbäuchigen NPC zuhause sind.

Bruno Lawrie 22 Motivator - - 33445 - 27. August 2021 - 9:46 #

Wenn man nur alleine das Spiel spielen will, ist der Zeitpunkt egal. Aber wenn man sich mit Freunden oder in Onlinecommunities darüber austauschen will, ist man mit Kauf am Releasetag besser bedient.

Bei manchen Titeln wie Bioshock Infinite und The Last of Us 2 sollte man auch möglichst nicht gespoilert werden und das Risiko steigt mit der Zeit.

Und bei manchen Titeln hat man halt auch so eine Art Adventskalendereffekt, da freut man sich ein Jahr lang enorm drauf und muss es dann auch sofort haben. Die sind aber eher selten geworden, zumindest bei mir.

Vorbestellungen kann ich aber auch nicht nachvollziehen. Das ist von vorne bis hinten sinnlos. Selbst wenn man exklusive DLCs bekommt, denn die sind auch durchweg nutzloser Krempel.

Benjamin Braun Freier Redakteur - 440298 - 26. August 2021 - 14:43 #

Das Beste ist Hagens Lache auf dem Off relativ am Anfang. Auch sonst sehr gut und echt grausam (auf den Last-Gen-Konsolen nie selbst angeschaut, in die PC-Version zuletzt eine Woche nach dem Launch reingeschaut), dass das immer noch so ein Trauerspiel auf PS4 und Xbox One ist. Bei der technischen Umsetzung drängt sich eben der GTA-5-Vergleich auf, und im Vergleich dazu ist der Zustand einfach richtig schlecht, neun Monate nach Release.

Harry67 20 Gold-Gamer - - 24302 - 26. August 2021 - 14:57 #

Wenn CP auf dem grafischen Niveau von GTA5 daherkäme, wäre es auch nicht akzeptabel.

Tr1nity 28 Party-Gamer - P - 110367 - 26. August 2021 - 15:01 #

Es.geht.nicht.um.die.Grafik.

Harry67 20 Gold-Gamer - - 24302 - 26. August 2021 - 15:13 #

Dann ginge es aber um die Grafik und zwar hochgekocht.

Tr1nity 28 Party-Gamer - P - 110367 - 26. August 2021 - 15:34 #

Das machen dann diejenigen, die die technischen Probleme ausblenden. Wird ja gepatcht oder so.

Bruno Lawrie 22 Motivator - - 33445 - 27. August 2021 - 14:06 #

Cyberpunk 2077 wird halt eine erweiterte Witcher3-Engine nutzen und dort hatte die Engine ganz andere Zielvorgaben als bei GTA V.

GTA V wurde hingegen mit den ganzen Erfahrungen der vorherigen GTAs entwickelt, da haben die Entwickler viele Erfahrungen mit limitierter Hardware und den Problemen. Bspw. waren Autos und NPCs weg, wenn man sich in GTA III umgedreht hat, die wurden sofort aus dem System geworfen, wenn sie die Kamera verlassen haben. Spätere Teile haben das dann besser kaschiert.

Kann mir vorstellen, dass man für eine Welt wie bei Cyberpunk die Welt ganz anders partitionieren muss als bei Witcher 3. Das stellt man nicht mal eben um.

Entschuldigt natürlich nicht, dass Spiel in dieser Form zu verkaufen. Kann mir aber auch nicht vorstellen, dass sie diese Probleme noch beheben können. Wenn man die Verschiebungen einrechnet, haben sie das in fast einem Jahr nicht geschafft, die Probleme werden sehr tief sitzen.

Hoffentlich gibt es in ein paar Jahren mal ein Post Mortem, das wäre wirklich interessant.

SupArai 25 Platin-Gamer - - 61471 - 27. August 2021 - 18:08 #

Danke für den Erklärungsansatz. In den Cyberpunk 2077-Kommentaren unter eigentlich jeder News oder jedem Artikel wird ja munter mit jedem möglichen Erklärungsansatz Ping-Pong gespielt: Engine, Unfähigkeit, Gewollte Entscheidung, Marketing-Blase.

Ich als Technik-Laie wäre für einen erklärenden Ansatz sehr dankbar. Weiß jemand, ob es ein Video gibt, in dem erklärt wird, was bei Cyberpunk grundsätzlich schief läuft? Macht Digital Foundry sowas? Normalerweise spiele ich Spiele und beschäftige mich nicht mit Technik-Kram. Bei Cyberpunk 2077 interessiert es mich aber, weil ich selten so viele Stunden in einer Welt vebracht haben, die sich einfach nur kaputt anfühlt, was ich echt schade finde.

rammmses 22 Motivator - P - 32634 - 27. August 2021 - 18:20 #

Digital Foundry hat zahlreiche Videos zu dem Spiel gemacht; die Quintessenz ist immer, Leadplattform High-End-Hardware-PC mit SSD und dann für andere Plattformen nur mit Holzhammer runterskaliert und nicht für die individuellen Spezifikationen optimiert. Was die Bugs/kaputte Welt etc. angeht, da haben sie sich wohl einfach nur übernommen mit dem Spiel; man darf ja nicht vergessen, dass sie quasi mit Null Erfahrung in dem Genre gestartet sind und alles in Eigenregie gemacht haben, während etwa ein Rockstar oder Ubisoft auf viele Jahre und Spiele Erfahrung zurückgreifen kann. Dazu eben Feature-Creep und den Anspruch, grafisch ganz oben mitzuspielen.

Bruno Lawrie 22 Motivator - - 33445 - 27. August 2021 - 19:16 #

Was technisch genau das Problem ist, wird man schwer sagen können, da man den Code nicht kennt. Die Entwickler an sich sind ja sehr fähig, sowas wie Witcher 3 bekommen durchschnittliche Entwickler technisch nicht hin.

Ein Problem, was sie selbst nennen, ist, dass sie das Spiel für den PC entwickelt und erst spät auf die Konsolen runtergezogen haben. Das war schon immer keine gute Idee. Trotzdem komisch, da sie PS4 und Xbox One gut kennen und an sich wissen müssten, wo deren Limits sind. Und sie haben ja auch schon für Xbox 360 und PS3 entwickelt und das damals beeindruckende Witcher 2 halbwegs vernünftig konvertiert bekommen.

Ich denke, dass ihnen einfach die Erfahrungen mit etwas GTA-vergleichbarem fehlen. Ich hab Cyberpunk 2077 auf dem PC wie Witcher 3 gespielt und hatte fast überhaupt keine Probleme, nur vernachlässigbare Dinge, die viele Open-World-Games in der Form haben. Leute, die es aber wie ein Sandbox-GTA spielen, haben massive Probleme. Und das ist halt genau der Bereich, wo CD Projekt noch nie ein Spiel entwickelt hat.

Und generell hatten ihre Spiele ja alle zum Launch ihre Probleme und wurden nachträglich erst richtig gut gepatcht. In der Hinsicht haben sie sich diesmal wohl auch sehr verschätzt.

Und vermutlich brauchten sie auch einfach Geld. Witcher 3 war Jahre her und danach kamen nur Kartenspiele, DLCs und Sales wo man nicht den großen Reibbach macht. Irgendwann wird das Geld dann knapp und das Spiel muss einfach raus. Die haben ja monatliche Ausgaben im Millionenbereich.

Bruno Lawrie 22 Motivator - - 33445 - 27. August 2021 - 19:30 #

Interessant ist in dem Kontext übrigens auch das Post Mortem von Half-Life 2. Das hat sich ja sich damals ja ewig verspätet und es gab so Aktionen wie das auf einer Messe noch der Launch in einem Monat bestätigt wurde und das Spiel dann erst zwei Jahre später kam.

Im Post Mortem war Valve dann erstaunlich ehrlich und da waren auch einfach Verdrängungsprozesse am Werk, wo ein Gabe Newell wusste, dass es unmöglich pünktlich fertig werden konnte und das trotzdem verkündet hat und dann selbst nicht wusste, warum.

Bei CD Projekt sieht man ähnlich Effekte in den Ankündigungen in den Monaten vor dem Launch.

Und aus meiner Programmiererzeit mit sehr stressigen Projekten kenne ich auch den Effekt, dass man sich gerade unter Druck massiv überschätzen kann. Oder bei Druck durch Vorgesetzte unbewusst zu wenig Zeit schätzt, da sie weniger wollen. Da wird man schnell unrealistisch optimistisch. Bis heute schätze ich Bereiche in IT-Projekten auch so, dass ich meine geschätzte Zeit verdreifache, dann passt es meistens ziemlich gut.

Elfant 25 Platin-Gamer - 63208 - 27. August 2021 - 19:41 #

Letzteres können wir durch die Finanzberichte zumindest teilweise ausschließen. CD Projekt hat jedes Jahr mehrere Millionen Reingewinn erwirtschaftet.

Bruno Lawrie 22 Motivator - - 33445 - 28. August 2021 - 1:20 #

Auf wieviel kamen sie denn vor dem Release so pro Jahr? Ich würde mal erwarten, dass sie pro Monat schon so 1-5 Mio. Euro an Kosten haben. Entwickler auf diesem Level sind sehr teuer, auch in Polen. D.h. pro Jahr muss da schon eine mittlere zweistellige Millionensumme an Gewinn da sein.

Beim Launchtermin werden aber auch so Dinge wie die bereits gebuchte Werbung eine Rolle gespielt haben. Bei mir in der Stadt hingen überall Cyberpunk-Plakate und diese Werbeform hat einen ziemlich langen Vorlauf. Wenn man da einen Monat vor Launch nochmal schieben will, ist das bei der Werbung nicht möglich, die kommt dann halt trotzdem, auch wenn das Spiel noch nicht da ist.

Q-Bert 25 Platin-Gamer - P - 56354 - 28. August 2021 - 1:44 #

Beachte dabei, dass CD Project über eine 100%ige Tocherfirma die Vertriebsplattform GOG.com betreibt und dadurch eine permanente Einnahmequelle hat.

2018:
Umsatz 80 Mio Euro
EBITDA 29 Mio Euro

2019:
Umsatz 114 Mio
EBITDA 48 Mio

2020:
Umsatz 470 Mio
EBITDA 313 Mio

2021: (geschätzt)
Umsatz 288 Mio
EBITDA 180 Mio

Elfant 25 Platin-Gamer - 63208 - 28. August 2021 - 8:18 #

Hmmm Irgendwie haben wir unterschiedliche Zahlen. Wenn ich Deine Zahlen außer 2018 in US - Dollar nehme, kommt es aber ihn.

Q-Bert 25 Platin-Gamer - P - 56354 - 28. August 2021 - 14:40 #

Hmm. Ich hab eigentlich Zloty in Euro umgerechnet oO

Elfant 25 Platin-Gamer - 63208 - 28. August 2021 - 17:24 #

Ich denke, ich habe es. Du hast die Zahlen nicht aus den Berichten selbst, sondern von einer Aktienseite oder? Deswegen schwankt es dann um ein paar 100.000 Zloty

Q-Bert 25 Platin-Gamer - P - 56354 - 28. August 2021 - 23:03 #

Jupp, Aktienseite - aber solange die Großenördnung stimmt... :)

Bruno Lawrie 22 Motivator - - 33445 - 28. August 2021 - 11:07 #

Das ist etwas mehr als ich erwartet hätte, aber nicht so viel mehr.

2020 und 2021 enthalten schon die Verkäufe von Cyberpunk, die kann man nicht als Maßstab nehmen. Bei 2018 und 2019 sind das dann 3,2 Mio. Euro pro Monat im Schnitt.

Elfant 25 Platin-Gamer - 63208 - 28. August 2021 - 8:13 #

Wenn Du nach Deinem Reingewinn noch die Personalkosten abziehst, müssen wir beide noch mal über den Finanzbericht reden.^^

rammmses 22 Motivator - P - 32634 - 28. August 2021 - 10:51 #

Witcher 2 war ein sehr aufwändiger Port, kam aber nur für Xbox 360; für PS3 haben sie nie entwickelt. Es war allerdings auch mal ein anderes Witcher Spiel "Rise of the White Wolf" für PS3/360 in Entwicklung, was aber gecancelt wurde, weil sie wohl technische Probleme hatten; zudem waren die Erst-Releases von Witcher 1 und 2 schwer verbuggt; also so ganz aus dem Nichts kommt das Cyberpunk-Desaster nicht.

Bruno Lawrie 22 Motivator - - 33445 - 28. August 2021 - 11:18 #

Stimmt, der war nur für die Xbox 360. Kam aber auch ein gutes Stück später, wenn ich mich richtig erinnere. Sprich man hat auch den PC als Targetplatform genommen und alles für die zu der Zeit schon schwache Konsole portiert. Die Grafik ist zwar schon deutlich schlechter als auf dem PC, aber für Xbox-360-Verhältnisse sieht es sehr gut aus und läuft auch problemlos.

Frage mich, ob sie das selbst portiert haben oder ob es vielleicht auch eine andere Firma wie beim Switch-Port von Witcher 3 war.

Dass alle ihre Spiele bisher nicht problemfrei erschienen sind, hatte ich ja selbst schon geschrieben. Auf dem Level von Cyberpunk auf den Basiskonsolen waren die aber auch nicht, da haben sie sich in Sachen Day-1-Patch und Patches kurz danach überschätzt.

Am seltsamsten ist aber eigentlich Witcher 3. Das haben sie selbst für die damals noch jungen Konsolen entwickelt und es lief überall gut und sah für damalige Verhältnisse auf den Konsolen auch wirklich gut aus. Dass dieselben Entwickler bei CP dann Crossplatform auf den Konsolen so versemmeln, ist mir ein Rätsel. Da bin ich wirklich sehr auf Post Mortems in ein paar Jahren gespannt.

rammmses 22 Motivator - P - 32634 - 28. August 2021 - 12:31 #

Ja, hoffe auch, dass wir das noch erfahren. Hat ja niemand mit sowas gerechnet.

TheRaffer 23 Langzeituser - P - 40292 - 26. August 2021 - 21:17 #

Puh, Hagen beweist echte Leidensfähigkeit! Das Spiel hätte wohl einfach nie für diese Generation Konsolen erscheinen dürfen. Ob es technisch möglich gewesen wäre, kann ich nicht beurteilen, aber in dem Zustand ist es definitiv nichts, was man verkaufen sollte...

cristoforo 14 Komm-Experte - P - 2373 - 27. August 2021 - 12:46 #

Hätte einfach nicht für ältere Konsolen erscheinen sollen. Das gab auch immer schon - nur hat es halt damals keinen interessiert. Schon mal Wing Commander auf m Amiga 500 gespielt? Glaub das waren 3FPS ;)/ hatte natürlich keine Turbokarte! Gefeiert habe ich trotzdem in meinem jugendlichen Leichtsinn. Wir hatten ja nix anderes... :)

Danywilde 30 Pro-Gamer - P - 163008 - 27. August 2021 - 13:50 #

Ich glaube, es waren mehr Farben als Frames auf dem 500er. Was es jetzt aber auch nicht besser gemacht hat. ;)

Sven Gellersen 23 Langzeituser - - 45111 - 27. August 2021 - 15:16 #

Daumenkino in bunt und in Farbe. Ist doch super :)

Bruno Lawrie 22 Motivator - - 33445 - 27. August 2021 - 13:58 #

Ich würde ja gern mal Cyberpunk 2077 auf einer PS4 mit SSD sehen. Hat das hier zufällig jemand so laufen und behebt das dieses massiv verzögerte Laden eines Objekts?

Und hat man diese Nachladerprobleme nicht auch auf einer PS4 Pro? Die Pro hat ja auch nur eine lahme HDD und CPU und RAM sind nur ein kleines bisschen besser. Der größte Sprung war bei der GPU, aber die dürfte bei diesem verzögerten Laden keine große Rolle spielen.

Defragmentiert die PS4 eigentlich ihre HDD? Ich kenne so krasse Hänger nur von PCs, wo die HDD massiv fragmentiert war.

AlexCartman 20 Gold-Gamer - 22087 - 27. August 2021 - 17:38 #

Ich habe eine PS4 Pro mit SSD, traue mich aber nicht, Cyberpunk zu kaufen. Da müsste mir schon jemand das Spiel schicken. :)

Bruno Lawrie 22 Motivator - - 33445 - 28. August 2021 - 11:32 #

Sieh es als Investment in die Wissenschaft! :-)

Wenn es das Spiel mal für 5€ im Sale gibt, kaufe ich es wohl nur aus technischem Interesse. Ähnlich wie bei Crysis für die Switch. :-)

SupArai 25 Platin-Gamer - - 61471 - 27. August 2021 - 18:27 #

Die Szene in dem Diner, die als Teaser dient, ist eine der Passagen, die mir wahrscheinlich immer in schlechter Erinnerung bleiben wird.

Man sitzt da ja einige Minuten und bespricht sich mit Johnny Silverhand.

Im Hintergrund dreht die Bedienung ihre Kreise, bleibt vor den einzelnen Tischen stehen und zieht ein Tablet aus ihrem Rücken. Bevor sie weitergeht, lässt sie es wieder im Rücken verschwinden. Das finde ich schon befremdlich. Warum die zum Beispiel am Tisch des Typen, der sich den Hamburger ins Gesicht steckt (Wie essen wirkt das auf mich nicht...) erschließt sich nicht. Wann die wenigstens ein Gespräch führen würden.

Auf mich macht die Szene einfach nur einen dilettantischen Eindruck - und solche sinnlosen Grusel-Einsprengsel gibt es ja ständig.

soulflasher 15 Kenner - 3024 - 28. August 2021 - 11:11 #

Ein Trauerspiel.
Aber kein Armutszeugnis.
Was man an den Bilanzen von CD Projekt klar erkennen kann.
Kenne viele "junge" Leute die sich keine neue PS5 oder XBox Series X, geschweige denn einen Gaming PC leisten können.
Die haben sich das Spiel hart in Euro erspart.
Für die ist eine (Cyber)Welt zerbrochen.
Sie haben brutal verstanden: Spiel=Kapital.
Der Schaden für unser geliebtes Hobby ist immens und langfristig.
Nur weil diese Seite von finanzkräftigen "älteren" Herrschaften finanziert wird sollte man diese Gamer nicht ausschliesen.
Bedanke mich ausdrücklich für dieses Video von Herr Hagen.

Elfant 25 Platin-Gamer - 63208 - 28. August 2021 - 17:25 #

Mit anderen Worten sie haben Cyberpunk in seiner Kernessenz erfahren.

MadMax1803 10 Kommunikator - 428 - 30. August 2021 - 14:15 #

Kann man sich das Spiel schon zulegen oder sollte ich noch etwas warten? Immer wieder Negativschlagzeilen machen micht etwas stutzig.

Harry67 20 Gold-Gamer - - 24302 - 30. August 2021 - 14:16 #

Für welches System?

MadMax1803 10 Kommunikator - 428 - 30. August 2021 - 16:00 #

PS4 Pro

Harry67 20 Gold-Gamer - - 24302 - 30. August 2021 - 16:20 #

Ich glaube ich würde auf den Nextgen Patch warten und bis dahin eine PS5 haben ;)
Habs selber auf Max Grafik am PC gespielt und finde dass die stimmungsvolle Grafik viel beisteuert.

Tr1nity 28 Party-Gamer - P - 110367 - 30. August 2021 - 16:38 #

Planst du, natürlich nach Verfügbarkeit, dir eine PS5 zuzulegen? Wenn ja, warte bis das Upgrade dafür "fertig" ist oder zumindest wirst du auf der PS5 ein besseres (technisches) Erlebnis haben.

Elfant 25 Platin-Gamer - 63208 - 30. August 2021 - 18:06 #

Darauf soll es laufen, aber ich würde auch sagen: Abwarten bis die Nextgen Patches.

Mein Entschluss ist es bis zur Goty zu warten, um mich dann nicht an den Platzhaltern zu stören.

Und willkommen auf GG.