2Dark: Trailer zum neuen Spiel des "Alone in the Dark"-Entwicklers

schlammonster / 27. Oktober 2015 - 6:09 — vor 3 Jahren aktualisiert
Steckbrief
LinuxMacOSPCPS4XOne
Survival-Horror
18
Gloomywood
10.03.2017
Link
Amazon (€): 17,70 (PlayStation 4), 16,69 (Xbox One), 11,96 (PC-Spiel)
GMG (€): 4,99 (STEAM), 4,49 (Premium), 24,99 (STEAM), 22,49 (Premium)
2Dark ab 24,99 € bei Green Man Gaming kaufen.
2Dark ab 11,96 € bei Amazon.de kaufen.
Frédérick Raynal schreibt Computerspiele seit den frühen Tagen der Homecomputer. Sein erstes war Laser, das er im Jahr 1979 für den damals populären Spectrum ZX 81 entwickelte. Zu seinen bekanntesten Spielen gehören Little Big Adventure sowie das erste Alone in the Dark, die er Anfang der neunziger Jahre in Zusammenarbeit mit namhaften Publishern wie beispielsweise Electronic Arts veröffentlichte.

Sein neustes Werk ist 2Dark, ein Survival-Horror-Spiel, in dem ihr in der Rolle von Mr. Smith Kinder aus den Klauen grausamer Serienkiller befreien sollt. Bestellen könnt ihr das Spiel bereits auf der Homepage, was euch die Teilnahme an der Beta garantiert. Veröffentlicht werden soll das Spiel im Laufe des nächsten Jahres für den PC.
schlammonster 27. Oktober 2015 - 6:09 — vor 3 Jahren aktualisiert
Kirkegard 19 Megatalent - 17602 - 27. Oktober 2015 - 9:23 #

Putzig, aber danke nein ^^

Nefenda 14 Komm-Experte - 2109 - 27. Oktober 2015 - 18:25 #

Der teppich aufm ersten screenshot schreit förmlich nach google bildersuche. Alone in the dark war damals fazinierend und gut. Aber nichts wofür ich blind ein spiel mit dieser optik kaufen würde. Da gibt es weit schöneres von Leuten die ich noch nie gehört habe.
Sorry das is einfach traurig.

zuendy 15 Kenner - P - 3522 - 27. Oktober 2015 - 23:12 #

Findest du? Anfänglich war ich auch der Meinung WTF?, aber so ab der Hälfte fand ich es schon interessant.

Nefenda 14 Komm-Experte - 2109 - 28. Oktober 2015 - 8:43 #

Find den style einfach scheußlich zusammengekloppt. Als hätte der typ von shakes and fidget die chars gezeichnet und jemand dann die allgmeine landschaft aus google bildern zusammen gehauen wie bei catlady (da stört mich das auch total mag sein das dort nix geklaut is, aber es ist so abartig hässlich). Dazu dann wieder jemand der die skyline bissel einfach pinselt. Das halt mein ersteindruck. Und wenn nen indiegame sich mir so präsentiert klick ich meist direkt weiter. Auch kleine teams sollten Homogenität im artDesign beherrschen. Gerade unter so einem alten Hund.

Makariel 19 Megatalent - P - 16403 - 28. Oktober 2015 - 14:33 #

Finde den Style ebenfalls nicht gelungen. Das hat nichts mit Pixel-look zu tun sondern sieht einfach nur verwaschen und zusammengewürfelt aus.