19966 EXP20 Gold-Gamer @ 20000

Status auf GamersGlobal.de

Kein Premium (Infos)
GGG: GamersGlobal-Gulden sind die interne Währung bei uns. Für jeden EXP (Erfahrungspunkt) erhältst du auch einen GGG, zudem gibt es Bonus-GGG für Medaillen und Erfolge. Mit GGG kannst du Premium verlängern, deine Chancen bei unseren "großen" Gewinnspielen erhöhen sowie Talentstufen (etwa Reporter-I) erwerben. Und wenn du wissen willst, für was es alles EXP gibt (und damit GGG), folge diesem Link. 20556 GamersGlobal Gulden

SPIELE AKTUELL Spiele aktuell: Du kannst zehn Spiele deiner persönlichen Spielesammlung (ab Rang 6, du kommst zur Sammlung, indem du auf "SPIELE AKTUELL" klickst) als aktuell von dir gespielt kennzeichnen. Um Spiele zu bewerten (ab Rang 8, über die Spielesammlung oder direkt unter Tests oder in Spiele-Steckbriefen), müssen sie in deiner "Spiele aktuell"-Liste stehen.

WARTE AUF Warte auf: Du kannst zehn Spiele deiner persönlichen Warteliste hinzufügen (ab Rang 6, klicke einfach auf "SPIELE AKTUELL", um zur Sammlung zu kommen) als "Wartespiele" – klicke einfach auf den entsprechenden Link im Steckbrief eines Spiels.

Besitze

PC, Laptop, PS2, PS3

Lieblings-Plattform / Lieblingsspiel

PS3 / now: Far Cry Collection / all-time: Thief 1,2,2X,3, Blood, Undying, Legacy of Kain, FFX, Space Channel 5, Ratchet & Clank, Sly Cooper, Jak & Daxter

Status Status: Was machst du gerade, was spielst du, was hast du vor? Deinen Status sieht jeder, der auf dein Profil kommt oder der irgendwo deinen Usernamen mit dem Mausszeiger berührt. Häufige Updates lohnen sich...

Freylis hoffentlich geht es München heute wieder besser, alles Gute an euch alle! vor 14 Stunden
Bild von Freylis

MEDAILLEN Medaillen: Du erhältst sie für bestimmte Leistungen auf GamersGlobal.de, die meisten davon schenken dir 100 (Bronze), 500 (Silber) oder 1000 (Gold) Bonus-GGG. Wenn du wissen willst, welche Medaillen es gibt und wie nahe du dran bist, sie zu erhalten, klick einfach auf das rote Wort "MEDAILLEN".

News-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Schreiber: Hat Stufe5 der Schreiber-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtVeteran-Poster: Seine Forumsposts brachten ihm 2000 EXPDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenRedigier-Veteran: Verdiente 1000 EXP durch Edits fremder News/ArtikelStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenTop-News-Veteran: Hat mindestens 50 Top-News geschriebenFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientAzubi-Redigierer: Hat 100 EXP beim Verbessern fremder News verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenVielschreiber-Azubi: Hat mindestens 50 veröffentlichte News geschriebenTop-News-Schreiber: Hat mindestens 5 Top-News geschrieben

EXP verdient durch EXP: Woher kommen deine EXP? Hier und bei der "genauen Auflistung" siehst du es! Aber was sind eigentlich EXP? Du erhältst sie für fast alles, was du auf GamersGlobal machst, etwa fürs Schreiben von Comments oder Ausfüllen deines Profils. Eine genaue EXP-Punkteliste findest du hier.

  • 8996d. Kommentare zu News/Artikeln
  • 1400d. Korrekturen fremder Inhalte
  • 2881d. Beiträge im Forum
  • 3645d. Schreiben eigener News
  • 0d. neue Steckbriefe/Screenshots
  • 29d. Profiländerungen
  • 0d. Videos
  • 650d. Schreiben eigener Artikel
  • 0d. direkte Vergabe der Redaktion
  • 2135d. Erreichen von Erfolgen
  • 0d. GGG-Umwandlung
  • 230aus anderen Elementen

60 Erfolge Erfolge: Für viele Aktionen auf GamersGlobal erhältst du als registrierter Nutzer Erfolge gutgeschrieben -- wie die Achievements bei Xbox 360 oder die Trophäen bei PS3. Es gibt deutlich über 100 solcher Erfolge. Manche sind kinderleicht zu erhalten, manche nur durch großen Fleiß. Manche belohnen ernsthafte Mitarbeit, andere eher witzige Aktionen. Erfolge bringen auch EXP und GGG.

Ohne die Jäger-Talentklasse fischt du allerdings im Trüben: Du kannst dann nur bei anderen Usern im Profil nachsehen, welche Erfolge sie haben, und aus dem jeweiligen Namen Rückschlüsse ziehen. Denn den Mouseover-Text, was hinter einem Erfolg steckt, sieht man immer nur im eigenen Profil. Wenn du einen Erfolg erzielst, erfährst du das kurz darauf auf der Startseite.

  • Abstimmer
  • Aktueller Spieler
  • Allrounder
  • Archäologe
  • Bestseller
  • Bleispritze
  • Branchenanalyst
  • Bronze-User
  • Diablo
  • Einschleimer
  • Eitler Pfau
  • Fleißige Ameise
  • Fleißige Biene
  • Flinker Reporter
  • Flüsterer
  • Forumsaktiver
  • Forumsexperte
  • Forumsgott
  • Forumsuser
  • Forumsveteran
  • Frequent Surfer
  • Geheimniskrämer
  • GG-Fan
  • GG-Loyalist
  • Gleichgesinnter
  • Kaufsüchtiger
  • Kritischer Fan
  • Lobt extrem oft
  • Lobt gern andere
  • Massenflüsterer
  • Nachteule
  • Nachwuchsschreiber
  • News-Abstauber
  • News-Redigierer
  • News-Übernehmer
  • Platinum Surfer
  • Popstar
  • Profil-Profi
  • Profil-Updater
  • Rastlos
  • Rückkehrer
  • Schnapps-Kommentierer
  • Schreibtalent
  • Senator Surfer
  • Serien-Abhängiger
  • Serien-Fan
  • Serien-Süchtiger
  • Siegertreppe
  • Silber-User
  • Sniper
  • Sozialpädagoge
  • Sparschweinchen
  • Striker
  • Test-Junkie
  • Video-Junkie
  • Volljähriger
  • Zitiermeister
  • Zwitscherbaron
  • Zwitscherer
  • Zwitscherkönig

Klassen

Reporter Reporter: Das ist eine der fünf Talentklassen von GamersGlobal, mit denen du auf Wunsch stärker mitarbeiten und dich spezialisieren kannst. Der Erwerb der ersten Stufe kostet umso mehr GGG, je mehr andere Talentklassen du bereits freigeschaltet hast.

Als Reporter spezialisierst du dich über 10 Talentstufen auf das Schreiben von News: Je höher du aufsteigst, desto mehr Rechte erhältst du, bis du irgendwann News für Top-News vorschlagen oder deine eigenen News freigeben darfst. Mehr Infos findest du auf unserer Ranglisten-Übersicht.
9
Reporter IX
Schreiber Schreiber: Das ist eine der fünf Talentklassen von GamersGlobal, mit denen du auf Wunsch stärker mitarbeiten und dich spezialisieren kannst. Der Erwerb der ersten Stufe kostet umso mehr GGG, je mehr andere Talentklassen du bereits freigeschaltet hast.

Als Schreiber spezialisierst du dich über 10 Talentstufen auf das Schreiben von längeren Artikeln: Je höher du aufsteigst, desto mehr Rechte erhältst du, bis du irgendwann User-Artikel zum Top-Artikel vorschlagen oder sogar redaktionelle Artikel einreichen darfst. Mehr Infos findest du auf unserer Ranglisten-Übersicht.
7
Schreiber VII
Cutter Cutter: Das ist eine der fünf Talentklassen von GamersGlobal, mit denen du auf Wunsch stärker mitarbeiten und dich spezialisieren kannst. Der Erwerb der ersten Stufe kostet umso mehr GGG, je mehr andere Talentklassen du bereits freigeschaltet hast.

Als Cutter spezialisierst du dich über 10 Talentstufen auf das Veröffentlichen von Videos: Je höher du aufsteigst, desto öfter darfst du Videos veröffentlichen, und desto länger dürfen sie sein. Später kannst du fremde User-Videos freigeben oder sie für den Top-Status vorschlagen. Mehr Infos findest du auf unserer Ranglisten-Übersicht.
0
Kein Rang
Archivar Archivar: Das ist eine der fünf Talentklassen von GamersGlobal, mit denen du auf Wunsch stärker mitarbeiten und dich spezialisieren kannst. Der Erwerb der ersten Stufe kostet umso mehr GGG, je mehr andere Talentklassen du bereits freigeschaltet hast.

Als Archivar spezialisierst du dich über 10 Talentstufen auf das Hochladen von Screenshots und Anlegen von Spiele-Steckbriefen – letzteres ist sozusagen das Rückgrat von GamersGlobal, weil darüber alle Inhalte verknüpft werden! Je höher du aufsteigst, desto mehr Rechte erhältst du, so darfst du irgendwann fremde Steckbriefe verändern oder freigeben. Mehr Infos findest du auf unserer Ranglisten-Übersicht.
0
Kein Rang
Jäger Jäger: Das ist eine der fünf Talentklassen von GamersGlobal, mit denen du auf Wunsch stärker mitarbeiten und dich spezialisieren kannst. Der Erwerb der ersten Stufe kostet umso mehr GGG, je mehr andere Talentklassen du bereits freigeschaltet hast.

Als Jäger spezialisierst du dich über 10 Talentstufen auf das Aufspüren von Erfolgen. Diese Talentklasse ist ideal für User, die an einer Mitarbeit über News schreiben etc. weniger interessiert sind, und die dennoch einige Zeit auf GamersGlobal verbringen. Der Jäger ist aber auch eine beliebte Zweit- oder Dritt-Klasse für etablierte User. Für die Jägerklasse gibt es eine EXP-Spezialregel – mehr dazu findest du auf unserer Ranglisten-Übersicht.
1
Jäger I

Meine Inhalte nach Zeit

Meine Inhalte nach Lesern

Meine News-Vorschläge

Meine Daten

Privat

Cape Elizabeth (South Portland), ME 04107, USA

Privat
weiblich
http://www.amazon.de/Marburg-bei-Nacht-Anekdoten-studentischen/dp/1492934283

Ich über mich

-
*** AM I BEAUTIFUL? ist live!! ***
-
Die strapaziöse Zeit des Redigierens hat sich nun endlich ausgezahlt. Mein neuer Science-Fiction-Thriller 'Am I Beautiful?' ist jetzt auf Amazon live als Taschenbuch und Kindle-Version. Leider wird die deutsche Fassung noch bis zum Herbst warten müssen, weil mir momentan einfach die Kraft zum übersetzen fehlt und erst mal Sommer, Sonne, Sand und Meer auf dem Programm stehen. Wer des Englischen mächtig ist, kann aber gerne schon einmal reinschauen, um zu sehen, ob es ihm zusagt und es selbstverständlich auch bei Amazon Deutschland auf Englisch anfordern (die von Amazon publizierte Leseprobe hört natürlich mal wieder ungefähr an der Stelle auf, wo es so langsam an die Buletten geht, aber was soll man machen, lol). Hier schon mal der Link zu Amazon.de, gefolgt von Amazon.com's offiziellem Handlungsabriss und offizieller Buchbeschreibung:
-
http://www.amazon.de/Am-Beautiful-G-F-Bileck/dp/1530156238
-
Am I Beautiful? – by G.F. Bileck
-
Plot Summary: Sometime in the distant future. Along the edges of known space. Two lovers are stranded on a forgotten planet, trapped in the bowels of a decommissioned mining colony. Desperately searching for a means to escape the confines of their dying world, they must first uncover the dark secrets of the abandoned installation and come face to face with the unnameable horror that haunts it. Out of the shadows, a living nightmare has emerged that is strangely connected to their past and may well be the key to their future.
-
About the novel: G.F. Bileck's "Am I Beautiful?" takes you on a surprisingly deep and enthralling trip through the murky abyss of man's darker side. It's a brilliant, mind-bending Sci-Fi thriller that will keep you spellbound until you've turned the very last page. Bileck burns down a pitch-black firework of ideas so richly detailed and conceptualized that you'll often find yourself wondering whether you're reading fiction or a convincing historic novel set on a distant planet. Revolving around two main characters, bound together by fate and their enigmatic past, the narrative explores the dichotomy of man's startling technological advancements on one side, and the never-ending search for spiritual answers on the other. Make no mistake, it's a gripping survival horror story at heart. A story about mystery and intrigue in a time when the worst enemy of mankind, sterilized by its own apathy and blind inventiveness, is mankind itself. Bileck sends her protagonists off on a thrilling, thought-provoking ride through their own personal hells that will stick with you for a long time. If you dare enter. And enter you must, because this dramatic, action-packed roller coaster of a novel is an experience best understood by participating in it.
-
- ***Fette Eigenwerbe für meine sonstigen Schwarten auf Amazon***
-
Marburg bei Nacht
-
... wurde auf Amazon gerade zum Indie-Kultbuch gekürt. Ich darf mit stolzgeschwellter Brust zitieren: „Marburg bei Nacht”, das inzwischen zum Kulthit avancierte Erstlingswerk von G.F. Bileck („Die Herrin von Untertag”, „Charly und Marlies Abenteuer im Weltraum”), sucht nicht nur in Marburg und Umgebung seinesgleichen. Die wohl einzigartige, bodenständig deutsche Verquickung von hessischem Lokalkolorit, Marburger Partykultur und Lovecraft-inspiriertem Grusel hat seit ihrem Erscheinen die Gemüter bewegt wie kaum ein anderer deutschsprachiger Indie-Roman. Die Erzählung sprüht nur so von abgefahrenen Ideen, fantastischen Schauplätzen und liebenswerten, oftmals skurrilen Charakteren. Das Buch liest sich nicht zuletzt aufgrund seines einzigartigen Stils erfrischend anders als vergleichbare Genrevertreter, was diesen brillanten Underdog unter den Gruselnovellen für jeden empfehlenswert macht, dem es bei kreativ festgefahrener Verlagsliteratur inzwischen nur noch im Halse würgt. --- Zum Plot: Soziologiestudent Marco Baumann ist ein Vampir. Das war nicht immer so. Es gab eine Zeit, als er sich beim Anblick einer hübschen Frau in einer schummrigen Disco zuerst nach ihrer Augenfarbe fragte – und nicht nach ihrer Blutgruppe. Obendrein hockt Marco lebendig eingemauert im tiefsten Kerker von Marburg. Auch das war nicht so geplant. Aber natürlich hatte der Reiseführer mit keinem Sterbenswörtchen erwähnt, dass das unscheinbare Lahnstädtchen einen geheimnisvollen Untergrund hat, der einigen Auserwählten ewiges Leben schenkt, anderen hingegen den Tod bringt. Als wenn Marco als Neusauger nicht schon genug daran zu knabbern hätte, dass selbst Stars wie Dieter Bohlen zu den Langzähnen gehören und sich die meisten vermeintlichen „Fakten“ landläufiger Vampirkunde als Ammenmärchen entpuppen, wird er in einen Strudel düsterer Ereignisse hineingerissen, der ihn – wieder einmal – das Leben kosten könnte. Im Marburger Landgrafenschloss hat sich nämlich eine rechtslastige Studentenverbindung eingenistet und mittels eines verbotenen Rituals ein längst vergessenes Unheil heraufbeschworen, das danach trachtet, Deutschland zurück ins finsterste Mittelalter zu stürzen, als Vampire nicht ganz so nett waren wie heute.
-
Die Herrin von Untertag
-
... erzählt die fesselnde Geschichte der 16-jährigen Ina, deren Leben komplett auf den Kopf gestellt wird, als sie erfährt, dass sie das Blut einer Dämonin in sich trägt und die Fähigkeit besitzt, Dinge wahrzunehmen, die anderen Menschen vorenthalten bleiben. Was folgt, ist eine atemberaubende Reise, die Ina immer tiefere Einblicke in die ungeahnte und doch schockierend reale Unterwelt gewährt, die nicht nur der Schlüssel zu ihren eigenen Fragen sein könnte, sondern auch zum Schicksal unserer Welt. In bester Manier des Autors, dürfen Leser sich auf liebenswerte Protagonisten, unglaubliche Kreaturen und eine faszinierende Geschichte voller düsterer Wunder freuen, die man trotz ihrer abgründigen Schrecken so schnell nicht wieder aus dem Kopf bekommt und über deren sozialkritische Seitenhiebe man noch lange nach Abschluss des letzten Kapitels nachdenkt. --- Zum Plot: Eigentlich, findet Ina, hat man mit sechzehn schon genug am Hals. Da wäre die Schule zu nennen, ihr treuloser Freund Omar, ihre Erzfeindin Jennifer und ganz nebenbei noch die unumstößliche Tatsache, dass es in ihrem Haus spukt. Aber als ihr eigener Vater ihr dann auch noch beichtet, dass ihre angeblich verschollene Mutter ein Sukkubus aus der Unterwelt ist, ist es mit ihrer Engelsgeduld endgültig vorbei. Sicher, an die Hörner und den Schwanz kann man sich nach einiger Einarbeitungszeit gewöhnen. Und dass Ina jetzt verhasste Rivalinnen in Besitz nehmen und nach Herzenslust vorführen kann, findet zumindest ihre beste Freundin „Raven“ einfach nur genial. Aber als in ihrem verwunschenen Haus noch ganz andere Kreaturen erwachen, die keinesfalls so nett sind wie sie, holt sie der Ernst der Lage schnell ein. Eine furchterregende Invasion der Menschenwelt ist im Anzug. Und nur Ina kann sich als „Halbbrut“ der bevorstehenden Apokalypse entgegenstellen. Auf den Spuren ihrer Mutter, führt sie der Weg direkt in das Dämonenreich Untertag, wo sich nicht nur das Schicksal der Welt entscheiden wird, sondern auch ihr eigenes. Denn wie kann man die Saat bekämpfen, die man selbst in sich trägt?
-
- Charly und Marlies Abenteuer im Weltraum
-
Eigentlich wollten die beiden Küken Charly und Marlie vom modernen Planeten Kükeninus ja nur ein gemütliches Picknick im Weltraum verbringen. Doch als sie sich mit ihrem Raumschiff, der „Langweiligen Röhre“ auf die Reise machen, werden sie schon bald in die verrücktesten Abenteuer verstrickt. Zu allem Überfluss taucht plötzlich auch noch der berüchtigte Walross-Künstler Heini Heißwurst auf. Dieser galaktische Gauner plant, das Universum mit Ramba-Zamba, Lawinen und vier kalten Jahreszeiten zu überziehen! Werden Charly und Marlie zusammen mit ihren neuen außerirdischen Freunden das Weltall vor Heinis frostigen Plänen retten können?
-
--== Neues vom E-Spocht ==--
-
South Park - The Stick of Truth

Obgleich ich im Sommer wegen Outdoor Activities nicht allzu viel Zeit zum Zocken habe, arbeite ich dennoch an diesem Kleinod der respektlosen Gesellschaftskritik. Zuerst wollte ich eigentlich die Charakterklasse "Jew" wählen, weil die "David's Slingshot" Attacke einfach nur goldig aussieht und man als Jude automatisch mehr Kohle und einen höheren IQ für gute Magie hat. Aber dann habe ich doch den "Thief" genommen, weil man sonst dauernd von Cartman gedisst wird, der doofe Rassist. Jetzt bin ich schon mittendrin im Abenteuer. Mit der kompletten Gang weiter die Gegend unsicher gemacht, aufmüpfige Obdachlose "relokalisiert", ein Meth-Lab nebst seiner bösen Mixer und Dealer in die Luft gejagt und auf Manbearpig Jagd gegangen (Al Gore höchstpersönlich ist der Auftraggeber dieser kranken Sidequest). Kenny überzeugt immer wieder mit seinem RTL 2 mässigen Möpse-Ablenkungsmanöver - und das Beste: Wir haben Jesus gefunden! Ja, kein Witz. Die Sidequest kam direkt vom lokalen katholischen Pfaffen: "Find Jesus, my son!". Das haben wir dann auch getan. Jesus hielt sich überraschenderweise in der Kirche versteckt und guckte wie ein Maulwurf auf Speed mal hier und mal da zwischen den Bänken hervor, wobei er mainzelmännchenverdächtige Geräusche von sich gab. "Oh dang, you found me! Ah crap! But next time it won't be so easy!". Tatsächlich werden wir später vom Pfarrer erneut auf Jesus-Suche geschickt. Wieder mal die Kirche... so sonderlich einfallsreich ist der Arme ja nicht gerade. Diesmal können wir ihn zwar hilflos kichern hören, aber zu sehen ist der kleine Racker immer noch nicht. Erst als wir beide Scheinwerfer vorne auf den Altar ausrichten, wird sein Schatten gnadenlos ans Kreuz projiziert - da hat er sich doch glatt hinter dem Altar versteckt gehalten! Happy ist er natürlich nicht, dass wir ihn wieder mal so schnell gefunden haben. Eine mittelschwere Fluchtirade später beglückwünscht er uns jedoch und bietet sich uns hinfort einmal täglich als Special Power an, falls wir beim Arschtreten der verfeindeten Elfenhorde mal ins Hintertreffen geraten. Schon cool, wenn man in einem RPG Jesus auf seiner Seite hat. Da kann eigentlich nicht mehr viel schief gehen. Als South Park Fan weiß man ja, dass kein Stein auf dem anderen stehen bleibt, wenn der sauer wird und seine Guerilla Granaten und Submachine Guns auspackt...
-
- FAR CRY 3
-
Anfang des Jahres war bei mir Far Cry 3 angesagt, weil es in Portland gerade leicht frostig ist und man deshalb gerne mal einen Abstecher ins Tropische macht. Nebenbei rette ich noch die Welt und verderbe Vaas den Spaas, um meine total oberflächlichen, saublöden Beverly-Hills-Kumpel, die eigentlich grandios in Vaas hirnlose Drogengarde passen würden, wenn er nur daran gedacht hätte, ihnen neben dem Organspendeformular auch noch ein Bewerbungsformular in die Hand zu drücken, vor selbigem zu retten. Nebenbei bemerkt, ist Vaas einer der besten Spiel-Saftsäcke der Geschichte, obwohl man im Laufe der Story zunehmend Sympathie für ihn entwickelt. Wenn man auf seiner einsamen Insel gemütlichen Drogengeschäften nachgehen will und es dauernd nur Yuppies an Fallschirmen regnet, die nach Zimmerservice verlangen und Comodo Dragons für Charaktere aus einem MMORPG halten, stellt sich der Wahnsinn früher oder später selbstverständlich ein.
-
SHADOWS OF THE DAMNED (Teil 4 - Ende)
-
Wie schön, wir haben die finstere Bibliothek durchquert und einige weitere Spielminuten mit der chillenden Sushilampe verbringen dürfen. Die Operettenfürstin ist hinüber, die drei sensenschwingenden Heulsusen entkörpert und nach einem tollen Rätselraum (sinnigerweise "Fucked up Room" genannt) und einem gemütlichen Gang durch die Schlossgärten sind wir auch schon ganz oben in Flemings Palast. Wenig später ist er hinüber, was ich bei meinem filigranen Aufleveln der Waffen auch verdammich nochmal verdient habe! Und dann die total unsägliche Wendung: Garcias Freundin ist selbst Dämonin! Potzblitz! Das könnte erklären, weshalb er sie in einer Mulde gefunden hat, weshalb sie nie stirbt, wenn Fleming sie um die Ecke bringt, ihre verschiedenfarbigen Augen, ihr perfekter Sukkubus-Körper! Und überhaupt!! - Naja. Happy End? Pustekuchen! Leider ist sie trotz ihrer Rettung jetzt sauer. Garcia ist jetzt alles in Schuld! Was hat der denn so lange gebraucht, um sich zu ihr durchzukämpfen?! Und dann nicht mal ein paar Klunker von Tschibo!? Scheiss Männer! Ein weiteres Boss-Battle später gibt sie jedoch endlich wieder Ruhe und kommt mit nach Hause, Essen kochen. Ein romantisches, mexikanisches Dinner für zwei mit extra viel Tequila und Augenaufschlägen zum Steinerweichen! - Doch da passiert es! Als es an der Tür klingelt sind es leider(!) nicht die Zeugen Jehovas... to be continued. - Best Game Ever!
-
Shadows of the Damned (Teil 3)
-
Von unserer Ex-Freundin gehetzt, die von Fleming, dem Höllenboss, Dick-tator und einzigen Typ auf dem Wahlzettel mal eben zombifiziert wurde, suchen wir erst einmal Schutz in einer Evil-Dead-verdächtigen Hütte, was Garcia sogleich vermuten lässt: "Why do I feel like I'm in a fucking movie?!". Leider rennt uns die Gute aber die Wände ein, die Hütte ist daraufhin so im Arsch wie Donald Trumps Toupe nach dem fünften Live-Auftritt und wir landen unsanft im Keller. Da liegt zum Glück ein Buch: die Biographie von Stinky Crow, die uns von Protagonist Garcia vorgetragen wird, der sich mit dem englischen Text aber leider einen abbricht und von seiner im Vergleich recht intellektuellen Dämonenwaffe Johnson oft korrigiert werden muss. Kurz darauf auch schon der Bosskampf mit Dämon Stinky in Form einer riesigen Krähe, die (genau wie in seinem irdischen Leben) dauernd FUUUCK YOUUUUU! schreit - ein Bosskampf der etwas anderen Art. Und danach haben wir endlich das Rotlichtviertel der Hölle erreicht, das optisch und musikalisch Blade-Runner-mässig in Szene gesetzt ist. Nach mehrmaligem Eintauchen in strategisch günstige, weibliche Bereiche auf Plakatwänden und dem Erklimmen einer gigantischen Kopie von Garcias bis aufs Höschen relativ klamottenlosen, splitterfaserunbekleideten Freundin, die in puncto Motion-Capturing so ziemlich alles im Regen stehen lässt, was man jemals zuvor an Lap-Dancing gesehen hat (ihr kleinen japanischen Schelme, ihr!) erreichen wir eine Telefonzelle. Das ist gut, denn Johnson braucht eine Runde RTL Werbung nach 10, um zu seinem nächsten Upgrade anzuschwellen. Gerade noch rechtzeitig, denn in der Skyline watscheln godzillagrosse Hellmonkeys, die mit einem beherzten Kopfschuss erledigt werden müssen. Gefühlte 20 schweisstreibende Anläufe später (als wenn man/frau nach all dem Softporn nicht schon genug dehydriert wäre) sind wir mit der 3. Wave davon fertig und das Spiel wird plötzlich aur Abwechslung kurzfristig zum Jump & Run.
-
Shadows of the Damned (Teil 2):
-
Habe mich weiter durch die lebendige Dunkelheit gekämpft und unterwegs ordentlich Feuerwerke gezaubert, um selbige kurzfristig zu verbannen. Der Dämon Christopher, der in einem hübschen Schrebergarten mit leuchtenden Blumen lebt und so aussieht, als könnte er mir locker den Kopf abbeissen, ist jetzt mein bester Kumpel und Waffenlieferant. Und dann wäre da noch die Sushi-Lampe zu nennen, meine treue Begleiterin, die nicht nur die Fieslinge aufspürendes Licht spendet, sondern dabei auch noch zu Techno, Trip-Hop und Reggae abrockt. Inzwischen habe ich den Friedhof durchquert. Der war offenbar nur für mich bestimmt, da in der Hölle eigentlich niemand beerdigt wird, wie Johnson, meine labernde Waffe, sogleich treffend bemerkte. Glücklicherweise konnte ich den Dunkelheit-kotzenden Obermotz und seine Unterlinge dort besiegen und schreite nun mutig weiter ins Ungewisse. Leider ist die Sushi-Lampe von dannen geschleimt und ich muss derzeit mit New-Age Gitarrenmusik vorlieb nehmen. Hoffentlich kommt das kriechende Dingens bald zurück. Ich brauche meine Sushi-Lampe!
-
Shadows of the Damned (Teil 1 - The Beginning):
-
Ich bin als Demon Hunter Garcia Fucking Hotspur mal eben ratzfatz in die Hölle (Hölle, Hölle, Hölle, Hölle!). Und weshalb? Da hat mir doch glatt so ein sechsäugiger Tortenarsch die Freundin gekapert und droht, mit ihr Sachen anzustellen, die selbst Dämonen zu blöd wären. Und darauf hat selbst sie keine Lust und das geht schon mal gar nicht! Also dalli-dalli direkt über den Highway in die Unterwelt (stand ja glücklicherweise im Internet, das sowas geht) und durch die eklig-kultige Grufti-Stadt mit Rotlichtflair durch. Ich bin der Harley-Quinn-artigen Opernsängerin und ihrem Säbelmann entkommen, habe den fetten Fuzzi mit der verschluckten Mundharmonika auf dem "Jahrmarkt" besiegt und freue mich schon auf das nächste, geisteskranke, Triphop-Mukke unterlegte LSD-Level.
-
Lord of The Rings - War in the North (inzwischen beendet)
-
Es geht mit fliegenden Fahnen weiter nach Carad-Dum (oder wie auch immer das Dingens oben im Norden heisst, wo einst der Hexenmeisterkopp von Ansgar in der Nase popelte, bevor er von den fiesen Elben entthront wurde), wo sich jetzt zur Abwechslung der gemeine Aggenbauer (oder so ähnlich) eingenistet hat. Der ist übrigens der Böse und muss wech. Hoffentlich wird sein Name noch einmal erwähnt, bevor es in den Bosskampf geht, damit ich am Ende wenigstens weiss, vor wem ich Mittelerde gerettet habe. Könnte ja mal später jemand nachfragen, das könnte peinlich werden. Im Zweifel natürlich immer Sauron. Da macht man nichts verkehrt. Teures chinesisches Geschirr ist ja auch meistens Ming Dynastie. Passt schon.

-
*** Relativ aktuell ***
-
Der glückliche Gewinner des grossen "10000. Profilklick" Wettbewerbs (den ich so ganz schamlos ins Leben gerufen hatte, um noch viel schamloser für meine Bücher zu werben, die sonst garantiert niemand freiwillig lesen würde, der noch Scham kennt) ist unser beliebter GG-User und Genosse Dennis Hillor (a.k.a. Psychofrog)! Yay!! Ein nigelnagelneues, formschönes Exemplar von "Marburg bei Nacht" ist unterwegs in die alte Welt, um alsbald an seiner Haustüre zu erscheinen. --- Und nicht vergessen: "Marburg bei Nacht", "Die Herrin von Untertag" und "Charly und Marlies Abenteuer im Weltraum" - nur bei Amazon!! - Leider. Amazon kann ja neuerdings scheinbar keiner mehr ausstehen. Als ob wir Indie-AutorInnen was dafür können, dass die angeblich so boooiiiiihhhhse(TM) sind... ;)
-
*** Nicht mehr so Top ***
-
Mein Schätzchen und ich haben die zwei Wochen Pride Portland erfolgreich überstanden. Ich kann nur sagen, dass es wahrscheinlich die besten und ereignisreichsten Tage meines Lebens waren - von wenigen, bewegenden Ereignissen mal abgesehen. Das Rooftop Movie "But I'm a Cheerleader" war eine goldige Lachnummer und das "Rock & Bowl" Bowling Event ein unerwarteter Hochgenuss, weil ich so betüdelt war, dass ich zur Abwechlung plötzlich drolligerweise unsäglich zielsicher kegeln konnte (wie man mir am nächsten Morgen versichert hat). Die Parade sowie das anschliessende Deering Oaks Park Festival waren so gut besucht wie nie zuvor und die Dance-4-Life-Party in der Port City Music Hall dank des genialen DJs aus Boston eine einzige, psychedelische Achterbahnfahrt durch nahezu zwei Dekaden Techno und House, die ich niemals vergessen werde. Einzig die "Tea-Party" auf Peaks Island, das gewöhnlich letzte Clubbing Event der Pride-Saison, fiel wegen Hurricane-artigem Schmuwetter wortwörtlich ins Wasser. Stattdessen hatten Liddy, Jim und ich den "Brunch of the Century"(TM) und haben uns Tarantino-Klassiker gegeben (Django Unchained, anyone?) --- Und was ist mit dem Zocken? Momentan nicht viel, aber: Nebenbei spiele ich RISEN 3, wann immer ich Zeit habe. Dort mache ich als geweihter Demon Hunter (Huntress) immer noch Tacarigua unsicher, was kein Problem ist, zumal ich mich auf Calador, der fiesesten Insel, bereits ausreichend gestählt habe und insofern die hiesige Fauna und untote Belegschaft derart plätten kann, dass sie unterm Teppich Fallschirm springen können!! Rune-Magic ist schon was Feines! Teleportieren statt abrollen finde ich übrigens auch sehr stilvoll. :]
-
*** Weniger aktuell ***
-
Mit Alien-Inflammation bin ich inzwischen durch. Eine Achterbahnfahrt des Schreckens, die eigentlich fast durchgängig spassig (im Sinne von traumatisch) war. Ich will mal nichts spoilern, aber lasst euch das eine gesagt sein: Spintverstecker haben kurze Lümmel! Leute mit Style, richtigen Cojones oder Melonen kriechen sportlich unter Tische oder werfen dem Viech einfach nonchalant eine Rohrbombe in die Sekundärprothese!!! So!!!
-
*** Relativ un-neu ***
-
Charly und Marlies Abenteuer im Weltraum gibt es immer noch auf Deutsch, auf Englisch, als TB und auf KINDLE. Hier mal der Link zur Kindle-Version:
http://www.amazon.de/Charly-Marlies-Abenteuer-im-Weltraum-ebook/dp/B00TRR9KDA/ref=tmm_kin_swatch_0?_encoding=UTF8&sr=8-1-fkmr0&qid=1424457808
-
-
Liebe Grüße,
Frey

Was ich anderen Spielefans sagen möchte

- Spiele sind keine Filme
- Spiele sind ernstzunehmen
- Spiele sind Freiheit
- Spiele sind Kunst
- Spiele müssen vor einigen Entwicklern geschützt werden
- Spiele müssen vor einigen Spielern geschützt werden
-
Dieses "Interview mit einem Ready at Dawn-Mitarbeiter" bezüglich der sinnlosen QTE-Orgie The Order 1886 sagt so ziemlich alles, was ich derzeit über die Branche denke:
https://www.youtube.com/watch?v=FV-u5tvQC34

Was ich an GamersGlobal gut finde – oder nicht so gut

Gut: Viele Informationen gut sichtbar aufgelistet, sodass es leicht ist, die Threads zu finden und zu diskutieren - bzw. als Reporter(in) schnell die News-History recherchieren zu können. Auch gut: Trolle bekommen recht schnell die kalte Schulter gezeigt bzw. den Maulkorb umgebunden. // Schlecht: Wüsste ich auf Anhieb immer noch nichts...

Lieblingsmusik

Momentane Lieblingssongs:
- New Order - Blue Monday (Techno Remixes)
- Muse - Dead Inside
---
Zum Abtanzen lasse ich aber weiterhin auf regulären Dancefloor nichts kommen. Es gilt fast ohne Ausnahme:
Wenn es keine Bassdrum hat: abschießen. Wenn es sich immer noch regt: nochmal abschießen. Wenn es danach noch zuckt ... ist es deutscher Schlager und leider auf ewig im God-Mode. Kamanixmache.

Lieblings TV-Shows

Ascension, BoJack Horseman, South Park, Danger 5, The L-Word, My Little Pony, The X-Files, The Red Green Show, Star Wars: The Clone Wars (Animated Series), The Walking Dead, Firefly, LEXX, Red Dwarf, Game Of Thrones, Dr. Who (die neuen!), Dune & Children of Dune, Project Runway, Star Trek: Enterprise, Hitchhiker's Guide To The Galaxy, Homestar Runner (Teen Girl Squad!!)

Lieblingsbücher

DIE HERRIN VON UNTERTAG, MARBURG BEI NACHT und CHARLY UND MARLIES ABENTEUER IM WELTRAUM natürlich ;P

und dann noch: Metro 2033, Hitchhiker's Guide to the Galaxy, Discworld-Novels und alles von H.P. Lovecraft (besonders: The Case of Charles Dexter Ward), Das kleine Gespenst, Stephen King's IT

Lieblingsfilme

So ziemlich alles von Hayao Miyazaki (Favorit: Castle in the Sky), Harry Potter und der geheime Pornokeller, Mad Max 2015, Interstellar, Jupiter Ascending, Snowpiercer, Funky Forest, Team America, Inglorious Basterds, From Dusk Till Dawn, Django Unchained, M.I.B., DORKNESS RISING (The Gamers)!!!, John Dies At The End, Scott Pilgrim vs The World, The 5th Element, Stalker, Stand By Me, Blade Runner, Aliens, Star Wars (sogar mit Jar-Jar - offscreen), Das kleine Gespenst, Allein unter Frauen, Kleine Haie, alle Helge-Schneider-Epen, Dilwale Dulhania Le Jayenge, Rab Ne Bana de Jodi (ja, die sind peinlich, aber irgendwie auch sowas von süüüß!)

Lieblingshefte / - Websites

www.youtube.de - was man als Music-Video-Junkie braucht...
www.majorgeeks.com - was man so zum Hacken braucht...
www.homestarrunner.com - was man so zum Hirnfreispülen braucht...
www.thefuckingweather.com - was man nicht braucht, aber haben muss

Meine Hobbys

Filme/Videos ansehen, Ins Kino gehen, Bücher lesen, Fitness, Sport, Zelten in der Wildnis mit Kojoten, Bären und so fort - yay!

Meine GamerTags