WoW Classic ist online – und wie! User-Artikel

Zurück nach Azeroth

AlexCartman / 8. September 2019 - 15:25
Steckbrief
MacOSPC
MMO
MMO-Rollenspiel
12
Vivendi Games
11.02.2005
Amazon (€): 49,95 (PC & Mac), 19,90 (PC)
Seit kurzem ist World of Warcraft Classic online, und wie vor 15 Jahren brachen die Server unter dem Spieleransturm zunächst zusammen. Was treibt Menschen dazu, ein so "altes" Spiel erneut zu spielen?
World of Warcraft ab 19,90 € bei Amazon.de kaufen.
World of Warcraft Classic läuft. Und das, wenn man den Warteschlangen beim Einloggen, die ich selbst zu Original-Vanilla-Zeiten nie so erlebt habe, eine Bedeutung beimessen möchte, extrem erfolgreich. Selbst die Entwickler der US-Spieleschmiede Blizzard sind vom Erfolg offensichtlich überrascht worden, denn nur so lässt sich erklären, dass sie zunächst mit einer deutlich zu geringen Anzahl an Classic-Servern ins Rennen gegangen sind – und nun hektisch nachgebessert haben. 
 

Was ist eigentlich World of Warcraft Classic?

World of Warcraft ist ein sogenanntes MMORPG ("Massively Multiplayer Online Role Playing Game" - deutsch etwa "Viele-Spieler-Online-Rollenspiel"). Ihr steuert eine Spielfigur durch eine persistente Welt, die auch nach eurem Ausloggen weiterexistiert und erlebt zusammen mit von anderen Mitspielern gesteuerten Figuren Abenteuer. Durch Kämpfe und das Lösen von Aufgaben erhält eure Figur Erfahrungspunkte. Mit genügend Punkten steigt sie Stufe um Stufe auf und erhält dabei neue Fähigkeiten. Gegner in der Spielwelt lassen, wenn sie besiegt werden, Beute wie Ausrüstungsgegenstände und Waffen fallen, mit denen ihr eure Figur zusätzlich verbessern und so auch schwierigere Aufgaben angehen könnt.
So prachtvoll sieht eure Spielfigur zum Beginn von Classic sicher nicht aus.


World of Warcraft wurde 2004 vom US-amerikanischen Entwickler Blizzard veröffentlicht und durch inzwischen sechs Erweiterungen kontinuierlich weiterentwickelt. Umgangssprachlich wird die ursprüngliche Spielversion (also vor der Veröffentlichung der ersten Erweiterung) als "Vanilla" bezeichnet. Im Laufe der Jahre wuchs der Wunsch vieler Spieler, dieses "Vanilla-World-of-Warcraft" erneut erleben zu können.

Nachdem Blizzard dem Fanwunsch zunächst ablehnend gegenüber stand, nahmen Amateur-Entwickler die Sache selbst in die Hand und programmierten eigene Versionen von Vanilla. Was streng genommen illegal ist – da die Spielwelt und sonstigen Mechaniken geistiges Eigentum von Blizzard sind – war dennoch so erfolgreich, dass Blizzard 2017 die Bereitstellung eigener Vanilla-Server offiziell ankündigte. Ende August 2019 war es dann soweit: World of Warcraft Classic wurde veröffentlicht.

Ob sich das Classic-Experiment für Blizzard auch wirtschaftlich lohnt, weiß natürlich nur
Ob sich das Experiment lohnt, weiß natürlich nur Blizzard selbst.
der Entwickler selbst. Erst mal kostet World of Warcraft Classic ja nichts extra: Wer ein "normales" Abo hat, kann jetzt zusätzlich auch noch die Classic-Ausgabe spielen. Ich kann aber immerhin zwei Anekdoten beisteuern. Erstens: Meine Freundesliste aus Wrath of the Lich King-Zeiten (so hieß die dritte Erweiterung aus dem Jahr 2007), deren Mitglieder jahrelang durch Online-Abstinenz glänzten, ist plötzlich wieder mit Leben erfüllt. Offenbar hat eine ganze Reihe alter Fahrensmänner (m/w/d) zum ersten Mal seit Jahren wieder ein Abo abgeschlossen. Und als ich selbst für mich und meine Frau am Vorabend der Veröffentlichung von Classic die Abos erneut starten wollte, waren die Server überlastet und schlicht nicht erreichbar. Da hatten offenbar viele Ex-Spieler dieselbe Idee wie wir.
 
Anzeige
Die Instanz "Das Scharlachrote Kloster" wurde für Classic in ihren Urzustand zurückversetzt.
timeagent 18 Doppel-Voter - - 9950 - 8. September 2019 - 11:08 #

Schöner Artikel. Mich hat es auch wieder nach Azeroth gezogen - auch wenn ich nie der Hardcore WoWler war. Hatte damals von Burning Crusade bis Lich King gespielt. Raids und das Endgame hatten mich dabei nie interessiert. Mir hatte das aufleveln von Charaktern Spaß gemacht. Doch spätestens mit Lich King hat man niemanden mehr zum richtigen Spielen der Inis gefunden, alle wollten nur noch schnell schnell gezogen werden. Dazu noch das immer stärkere Gleichmachen der Klassen. Mir hat es dann einfach keinen Spaß mehr gemacht.

Von WoW Classic habe ich mir in erster Linie etwas Nostalgie gewünscht und diese bisher auch im Zehnerpack bekommen. Gestern war ich zum ersten Mal wieder in Unterstadt gewesen. Anfangs konnte ich mich nicht mehr an den Eingang erinnern, doch nach und nach kamen die ganzen Erinnerungen zurück. Einfach ein schönes Gefühl. Die angenehme Atmosphäre auf den Servern kann ich bisher bestätigen.

Wie lange ich dabei bleiben werde, weiß ich nicht, zumal mich der ganze Raid-Kram immer noch nicht interessiert. Wenn ich jedoch ein, zwei spaßige Monate erleben kann, sage ich nicht nein.

CptnKewl 21 Motivator - - 25782 - 8. September 2019 - 12:07 #

Das Bild mit den alten Gefährten kann ich nur bestätigen. Bei mir sind viele aus der BC-MoP Zeit wieder on - die auf die Entwicklung keinen Bock mehr hatten. Die Freude hält bei vielen doch an. Ich hatte befürchtet, dass man schnell die lust verliert. Aktuell gehts ans PreGear für MC und Co farmen (wir sind halt keine APES und Co)

Die Hilfsbereitschaft der Spieler in /1 ist auch enorm. Find ich gut. Hoffentlich denkt Blizzard darüber nach im nächsten WoW Addon eine Kurskorrektur vorzunehmen. Dann spiel ich auch wieder Retail.

AlexCartman 18 Doppel-Voter - P - 12244 - 8. September 2019 - 12:40 #

PreGear für MC? Ich bin gerade mal Level 17. ;)

CptnKewl 21 Motivator - - 25782 - 8. September 2019 - 12:56 #

Ich hatte mir ne Woche Urlaub zum Leveln genommen. Durchschnitt ist bei uns aktuell 42 - aber der harte Kern fängt schonmal an

Weryx 19 Megatalent - 13607 - 8. September 2019 - 16:14 #

Musst jetzt nicht krass skilled sein um MC ohne full Pre-Raid BiS zu clearen. Nützlich ist es dennoch, einige blaue Items sind ja ewig BiS und die Anzahl von Epics die in MC droppt ist auch leider sehr überschaubar.

Melecatius 13 Koop-Gamer - P - 1701 - 8. September 2019 - 17:01 #

Ich stimme dir zu 100% zu.
Dennoch eine Frage: BfA ist echt nix dolles, ganz klar, aber wie stellst du dir den Kurswechsel vor?
Ich finde es unglaublich schwer das Spielgefühl von Classic in Retail n eu aufleben zu lassen. Außer natürlich sie machen ein WoW 2.0.
Neue Wirtschaft etc.

Das ist eine ganz ernst gemeinte Frage. Ich finde es immer super interessant Ideen zu hören und darüber nachzudenken.

CptnKewl 21 Motivator - - 25782 - 8. September 2019 - 17:10 #

Zu erstmal, sollten Sie aufhören alles für jeden zu instanzieren (inkl erze). Dann sollten Sie bei den Rassen/Klassen dazu übergehen, das klassiche Tank/Heal/DD Konstrukt zu fördern.

Phasing sollte nur noch zum Fortschritt der Welt, nicht aber zur Abschottung anderer genutzt werden.

LRod 17 Shapeshifter - - 6596 - 8. September 2019 - 18:56 #

Vor allem sollte auch der Schwierigkeitsgrad angehoben werden. Hatte das neulich ausprobiert und mit den Instanzen von früher (gerne nicht Classic sondern die besseren, kürzeren aber immer noch anspruchsvollen aus BC) hat das nichts zu tun.

Ich war als Heiler mit und habe meist Schaden gemacht, es sei denn es wurden drei statt zwei Gruppen gepullt. Nach dem letzten Boss war ich bei 100% Mana - mit grün-blauem Equipment zum Leveln wohlgemerkt.

Weryx 19 Megatalent - 13607 - 8. September 2019 - 21:09 #

Tschuldigung, aber level Instnazen kannste nicht als Maßstab nehmen. Der Schwierigkeitsgrad ist in M+ deutlich höher als er je in Instanzen war. In Classic kannste mit 4 DDs über jede level Ini drüber fahren. BC normal Instanzen waren auch nicht grade anspruchsvoller, Heroics wären wieder Endgame und mit level Instanzen im jetzigen Retail nicht zu vergleichen. tbh sind einige Classic Ini Bosse schneller tot als au Retail.

LRod 17 Shapeshifter - - 6596 - 9. September 2019 - 6:58 #

Warum sollte das kein Maßstab sein? Ich habe nach langer Abstinenz mal wieder reingeschaut und die Instanzen haben nicht ansatzweise Spaß gemacht weil alle nur wortlos durchgerusht sind. Das spricht nicht für gutes Spieldesign.

Weryx 19 Megatalent - 13607 - 9. September 2019 - 10:13 #

Ist dann eben ein Äpfel und Birnen Vergleich. Letztere haste auch grade in Classic, die Instanzen sind nicht wirklich schwerer als im Retail (während der Levelphase), da wird gern mal mit 4 DDs durchgerannt, weil der eingeladenen "Tank" lieber mit 2h rumrennt.

Akki 17 Shapeshifter - P - 6204 - 8. September 2019 - 15:17 #

Schöner Artikel! Ich selbst werde vielleicht im Urlaub auch mal vorbeischauen, es hängen ja doch viele nostalgische Gefühle dran. Aber ich habe auch keineswegs vergessen, wie mühsam, langatmig und zeitraubend das Spiel damals war - daher wird es wohl bei ein paar Stündchen bleiben.

BruderSamedi 17 Shapeshifter - P - 8252 - 8. September 2019 - 16:02 #

Ich halte das ja für ein Strohfeuer und bin gespannt, wie lange das brennt. Viele werden sich die fehlenden Komfortfunktionen und unhandlichen Skills wohl nicht lange antun. Gleichzeitig kann Blizzard daraus vielleicht etwas lernen und die Neuerungen, die die Community kaputt gemacht haben (z.B. DungeonBrowser und gemeinsame Server) auch in der Hauptversion zurücknehmen.

Blacksun84 18 Doppel-Voter - P - 10607 - 9. September 2019 - 7:34 #

Yeah, abends wieder zwei Stunden nach einer Gruppe suchen. Zum Glück gibt es privat keine Fortschritte, sonst könnte es sein, dass manche Spieler mit Beruf und Familie keine Zeit mehr für lange Wartezeiten samt fünf Stunden in einer Instanz mehr haben. Das WoW heute passt vielleicht nicht mehr zum arbeitslosen Suchtie, aber dafür zum arbeitenden Menschen mit ggfls Familie. Genau die richtige Entwicklung.

BruderSamedi 17 Shapeshifter - P - 8252 - 9. September 2019 - 15:37 #

Unter diesem Aspekt ja. Wobei ja selbst die Serverzusammenlegungen nicht so viel an den Warteschlängen geändert haben, warum auch, solange man immer Tank und Heiler braucht, sich diese verantwortungsvolleren Rollen aber keiner antun will? Warteschlangen von >30min als DD für 15min Instanz waren schon nervig und ja, 2h im /2 spammen will sich wohl auch keiner mehr antun. Gleichzeitig ist dieses "man sieht sich eh nur einmal"-Gefühl zusammen mit der schwindenden Serverzugehörigkeit durchaus mitverantwortlich für asoziales Verhalten. Es ist keine einfache Aufgabe...

Melecatius 13 Koop-Gamer - P - 1701 - 8. September 2019 - 16:53 #

Ich habe schon lange nicht mehr so viel Spass, in einem Spiel, gehabt, wie in den letzten Zwei Wochen. (ok, nicht ganz fair, denn Dead Cells fesselt mich derzeit genauso trotz über 50 Stunden Spielzeit.)

Dennoch denke ich das wir in ein Paar Monaten nicht mehr so schönes Gruppen Questen haben und auch die Geselligkeit in den unteren Levelphasen wird sich ändern.

Teilweise sind lowlevel Quests nur in der Gruppe machbar (was ich sehr schön finde) und momentan gibt es auch mehr als genug Spieler, aber wie sieht es aus, wenn die meisten 60 sind. Klar, Twinks, aber das gleiche wird das von der Menge her nicht sein.

Egal. Ich nehme mit was geht und fühle mich erneut sehr wohl in Azeroth und kann auch erneut verstehen warum mich das Spiel vor 15 Jahren eine Zeit lang süchtig gemacht hat.
Gut, dass man heute deutlich mehr "Anker" hat, die ein völlig obsessives Spielverhalten nicht mehr erlauben würden. :)

Wir sehen uns in Azeroth. Everlook.

Hyperbolic 18 Doppel-Voter - P - 11191 - 8. September 2019 - 17:10 #

Bin auch wieder am spielen. Macht wirklich Spass. Ich geniesse das Gefühl solange es andauert.
Ich finde es übrigens bemerkenswert das Classic (natürlich abgesehen von den Abo Gebühren) nichts kostet wenn man WoW schon besitzt.

Karsten Scholz Freier Redakteur - P - 13077 - 8. September 2019 - 17:24 #

Ich hab die These in den letzten Jahren immer wieder in Artikeln aufgestellt: Richtig gute MMORPGs, die den Spielern die optimalen Rahmenbedingungen an die Hand zu geben, um ein soziales Miteinander zu erschaffen, das es in der Art und Weise und mit dem Potenzial für viele tolle, erinnerungswürdige, emotional aufgeladene Momente nur in diesem Genre geben kann, müssen in Teilen unkomfortabel, zeitfressend und frustrierend daherkommen, den Spielern Stöcke in die Beine werfen und sie immer wieder zwingen, sich zu Gruppen zusammenzuschließen. Nur dann tun sich die Spieler tatsächlich zusammen. Nur dann fühlen sich kleine und große Erfolge wie Loot, ein neuer Talentpunkt oder ein gefallener Boss richtig wertvoll an.

WoW Classic beweist das gerade wunderbar. Derart viele, positive soziale Interaktionen hatte ich in Spielen seit vielen Jahren nicht, in keinem Genre, in keinem modernen Online-Rollenspiel. Schade, dass heutzutage niemand mehr den Mut oder die Möglichkeiten hat, mit dieser Erkenntnis, aber moderner Technik ein MMORPG zu entwickeln, das uns Fans komplett umhaut.

Blacksun84 18 Doppel-Voter - P - 10607 - 9. September 2019 - 7:31 #

Da der Höhepunkt von WoW mit Wrath kam, waren die Veränderungen nach Classic wohl doch sinnvoll. Classic war halt doch noch sehr rumpelig, wenn auch weniger als ein DAOC oder EQ. Und die heutigen Kinder und Jugendlichen spielen nunmal keine MMOGs, sondern Fortnite & Co.

SupArai 17 Shapeshifter - - 7957 - 9. September 2019 - 8:40 #

Was bedeutet denn Höhepunkt? Die höchste Spielerzahl bis dato?

Blacksun84 18 Doppel-Voter - P - 10607 - 9. September 2019 - 9:11 #

Ja. Müssten am Ende von Wrath die knappen 12 Millionen gewesen sein. Danach war aber wohl auch für so viele alte WC3-Fans die Story erzählt, zumindest ging da meine Gilde den Bach runter und viele Freunde hörten auf.

SupArai 17 Shapeshifter - - 7957 - 9. September 2019 - 9:28 #

Ok, spielerisch war Lich King aus meiner Sicht nicht der Höhepunkt, sondern der Anfang vom Ende für mich.

Der Sommerschlussverkauf war früher auch ein Höhepunkt im Verkaufsjahr, wenn auch ein zweifelhafter... ;-)

SupArai 17 Shapeshifter - - 7957 - 9. September 2019 - 18:48 #

Mmmhhh, ich versuche mal meine Gedanken zu sortieren und möglichst prägnant wiederzugeben.

Ich habe WoW erst Ende 2006 begonnen und war mit Erscheinen von BC noch keine 60. Den Lich King habe ich noch mitgenommen, dann aufgehört und nach einiger Zeit wieder reingeschaut. Das Ini-Gruppen-Tool gab es dort bereits und verwundert habe ich festgestellt, dass ich auch nach 10 Bier noch völlig problemlos 5er Instanzen mit meinem Paladin "tankrushen" konnte. Mit Ende des Katers endete auch meine WoW-Karriere. Wobei es eine kleine Karriere war: Karazhan ist mein Höhepunkt, das hatten wir sicher "Clear". Ab und an mal 25-Raids, aber die waren mir schon zu aufwändig. Alles nach BC war eigentlich nur noch max. Lvl erreichen, bisschen PvP und kleine Instanzen. Neben dem LFG-Tool erinnere ich mich an immer mehr Marken, eintauschbar gegen andere Marken, für die man Marken... Ich habe das System ehrlich gesagt nicht verstanden.

Vorletzten Freitag habe ich mich dann mit einem Freund wieder in WoW Classic eingeloggt. Mittlerweile habe ich 2 Chars um Lvl 10. Horde, so ist das Spiel für mich fast richtig "neu". Einige meiner Eindrücke:
1. WoW ist ein "Gefühl" und derzeit fühlt es sich wohlig gut an. Ich glaube das liegt an den positiven Erinnerungen. Ich bin auch beeindruckt, wie vernebelt und verklärend Erinnerung sein kann. Unzählige Stunden vor dem Monitor, unzähliges Abfarmen der ewig gleichen Routen, Stunden des Fliegens von A nach B und des Wartens auf den Tank, "Man ey, wo bleibt der nur?!?" im Teamspeak. Ok, da konnte immerhin die Fertigpizza in Ruhe gegessen werden.
2. Werde ich, oder möchte ich, WoW wieder spielen wie früher? Gott bewahre, nein!!! Ich möchte definitiv nicht mehr so viel Zeit in ein Spiel investieren, das schaffe ich einmal "logistisch" nicht, welches derart wenig Spiel bietet. Vergleich es mal mit echten Spielen, WoW ist für mich eine "Spielsimulation", vor allem später eine ständige Wiederholung von Routinen.
3. Werden jüngere Spieler WoW Classic zu neuem Glanz verhelfen? Kann ich mir nicht vorstellen. Altbacken, lahmarschig, zäh wie eine alte Schuhsohle. Das schmeckt nur mit Blick auf die Erinnerung und, "Wir hatten doch nichts anderes...". Nehme ich das Gefühl weg, bleibt ein echt grenzwertiges Spielerlebnis.
4. Old-School-Mmorpgs, gibt's da aktuell welche? Ich kenne mich nicht wirklich aus. Also Spiele, die Spieler zur Zusammenarbeit zwingen. Und wenn nein, warum gibt es die nicht?
Ich stelle mal die These auf, dass sich heutzutage kein Spieler mehr zu etwas zwingen lassen will! Außer er entscheidet sich freiwillig dazu, das nennt sich dann WoW Classic... ;-)

10vorne 12 Trollwächter - P - 1063 - 8. September 2019 - 20:11 #

Ich finde sehr schade, dass Blizzard bisher keinen einzigen deutschsprachigen Rollenspiel-Server eröffnet hat, obwohl in den Foren wirklich darum gebettelt wird. Warum man sich damit so schwer tut, ist mir ein Rätsel. Schon zu Vanilla-Zeiten wurden die Rollenspieler von Blizzard eher stiefmütterlich behandelt, obwohl "Aldor" auch heute noch ein prall gefüllter Retail-Server ist.

Natürlich zeigt Classic auch, dass viele Spieler den butterweichen Kurs in Sachen Schwierigkeitsgrad bei Retail nicht mitmachen möchten. Es geht dabei nur noch um Erledigungen machen und das möglichst schnell und einfach. Das Erarbeiten von Erfolgen und das mit Hilfe von anderen Mitspielern wird wohl doch höher eingeschätzt als Blizzard das je vermutet hat.

Was die Weiterentwicklung von Classic angeht würde ich es sehr spannend finden, wenn andere Story-Zweige erforscht würden. Warum die Classic-Welt nicht in eine andere Richtung erweitern und doch im Kanon der Retail-Version bleiben? Wenn eine Spieleschmiede die Chance hat, das selbe Spiel wieder an den Mann zu bringen, dann gibt es doch sicher kreativere Möglichkeiten als alles wieder so zu machen wie vorher - wenn auch mit diversen, spielmechanischen Anpassungen. Mit dem bronzenen Drachenschwarm könnte man sicher spannende Dinge erkunden, von mir aus zurück in die Welt von Warcraft 3. Oder man hilft in einem kompletten Addon den Draenei bei der Flucht.

Aber hier scheitert es wohl sicher auch an der Manpower, zwei WoWs vollkomemen unabhängig zu pflegen - das ist sicher selbst für Blizzard too much. Spannend wäre es trotzdem.

Blacksun84 18 Doppel-Voter - P - 10607 - 9. September 2019 - 7:28 #

Mich hat Classic schnell abgeschreckt, wenn BfA echt nicht gut ist, aber WoW wurde doch besser in all den Jahren. Vor Allem aber habe ich Classic so bis zur Vergasung gespielt, das muss heute nicht nochmal sein. Bin halt keine Anfang 20 als Azubi ohne Freundin mehr.

Rumi 18 Doppel-Voter - 9995 - 9. September 2019 - 8:54 #

schöner Artikel, aber ich werd´s trotzdem nicht spielen

wizace 14 Komm-Experte - P - 1982 - 9. September 2019 - 15:04 #

Es fehlt noch ein Spielertyp. Ich habe WoW wegen Studium nicht angefasst und hatte immer Interesse. Mittlerweile erschien mir das Ganze aber viel zu weit gedreht, um noch einzusteigen. Ich bin nun kurz davor, es mir herunterzuladen und auszuprobieren. Mag old style Spielmechanik auch viel lieber als moderne Spiele, die sich praktisch von selbst spielen...

wizace 14 Komm-Experte - P - 1982 - 9. September 2019 - 15:14 #

PS.: Habe gerade die Kommentare hier gelesen und muss dem Autoren doch Recht geben. Die Aussicht, auf all die Geistesgrößen zu treffen, die damals wegen dem Spiel Studium und Leben vernachlässigt haben und teils auf Hartz IV das Spiel "gesuchtet" haben, fand ich schon damals so abschreckend, dass ich einen Bogen darum gemacht habe. Es sind Sätze von Menschen, die eindeutig zu viel Zeit mit einem Spiel verbracht haben und die Aussicht, auf diese zu treffen, die mich überlegen lassen, obs mir die Monatsgebühr wert ist...
"Musst jetzt nicht krass skilled sein um MC ohne full Pre-Raid BiS zu clearen. Nützlich ist es dennoch, einige blaue Items sind ja ewig BiS und die Anzahl von Epics die in MC droppt ist auch leider sehr überschaubar."

CptnKewl 21 Motivator - - 25782 - 9. September 2019 - 15:53 #

BIS = Best in Slot - das ist jetzt kein WoW typischer Sprech.

Lad dir doch die Trial herunter und probiere es einfach mal aus.

wizace 14 Komm-Experte - P - 1982 - 9. September 2019 - 16:44 #

Bin dabei. 61GB. WoW. Da stecke ich doch lieber Mal das Ethernetkabel zur Glasfaser... Ah, schön, 30MB/Sec. Mal sehen, ob es unter Linux läuft.

SupArai 17 Shapeshifter - - 7957 - 9. September 2019 - 17:12 #

Für Classic gibt es meines Wissens aber keine Trial.

Der Trial-Modus ist nur für die Retail-Version verfügbar und da auch nur bis Lvl 20. Oder?

Und von der Testversion Rückschlüsse auf Classic zu ziehen, könnte enttäuschen...

CptnKewl 21 Motivator - - 25782 - 9. September 2019 - 17:30 #

Jo die Classic ist nur ein paar GB groß! Du ziehst den falschen Client

Weryx 19 Megatalent - 13607 - 9. September 2019 - 16:52 #

Muss man sich hier beleidigen lassen, weil man unter einem Artikel zu einem Game, in dessen Gamerslang mit jemand anderen redet?

SupArai 17 Shapeshifter - - 7957 - 9. September 2019 - 17:03 #

Also, man(n) muss jetzt nicht sehr sehr sehr besondere Fähigkeiten haben, um in der Instanz Molten Core, auch ohne die besten Gegenstände für die Schlachtzüge ausgerüstet zu haben, bestehen zu können. Nützlich ist es aber bereits vorher einige blaue Gegenstände zu haben, da diese sehr lange zu den besten Gegenständen gehören werden. Vor allem droppen im Molten Core leider nur wenige Gegenstände der Stufe "Episch".

Ich hab's versucht... ;-)

Dennis Hilla Redakteur - F - 87463 - 9. September 2019 - 18:30 #

Versuche dich doch bitte in deiner Wortwahl zu mäßigen. Wer wie World of Warcraft spielt bleibt jedem selbst überlassen, wenn du was dagegen hast wie manche ihr Leben gestalten kannst du das sicher auch in weniger arroganter und beleidigender Sprache äußern. Und wenn du dich wegen Kommentaren aufregst, die unter einem Artikeln zu einem MMORPG geschrieben werden und eben übliche Begriffe nutzen, dann bist du in eben dieser Kommentarsektion vielleicht auch falsch aufgehoben. Denn darüber mit Gleichgesinnten diskutieren ist gewünscht und gut, einfach nur beleidigende Kommentare in Richtung irgendwelcher Spielergruppen hingegen nicht.

wizace 14 Komm-Experte - P - 1982 - 9. September 2019 - 18:41 #

Sorry, Weryx. Ein bisschen Spaß muss doch sein. Ich bin eh zu blöd und brings nicht ans Laufen. Muss ich morgen noch einmal schauen...

Dennis Hilla Redakteur - F - 87463 - 9. September 2019 - 19:39 #

Falsch, nicht Weryx. Dennis.

SupArai 17 Shapeshifter - - 7957 - 9. September 2019 - 16:36 #

Also, ich würde WoW niemandem wegen seiner tiefgründigen Spielmechanik empfehlen. Und im Endeffekt spielt sich WoW fast von alleine. Paar Tasten im richtigen Moment drücken, bzw. spammen, bzw. bewegen. Das war's, oder habe ich was wesentliches verpasst?

Weryx 19 Megatalent - 13607 - 9. September 2019 - 16:51 #

Nö, die meisten kriegens trotzdem nicht hin. Classic ist aber deutlich einfacher diesbezüglich als BfA. Zumindest wenn man es auf einen "guten" Nivau machen will.

wizace 14 Komm-Experte - P - 1982 - 9. September 2019 - 16:54 #

Niveau ;)

Weryx 19 Megatalent - 13607 - 9. September 2019 - 16:56 #

Gott hab mich vertipp, deshalb flamen, srsly? Sonst nichts zu tun?

SupArai 17 Shapeshifter - - 7957 - 9. September 2019 - 18:13 #

Ich bezog mich auch nur auf Classic, hatte das vergessen zu schreiben. Und auch eher auf das grundlegende Spiel. Ob es in den 40er Raids anders ist, kann ich nicht beurteilen.

Weryx 19 Megatalent - 13607 - 9. September 2019 - 18:18 #

Für das grundlegende Spiel würd ich das auch unterschreiben, auch im Retail.

CptnKewl 21 Motivator - - 25782 - 9. September 2019 - 17:33 #

Wenn man die Bosse (bis PdoC) immer erst nach dem Nerf legt, passt das. Ansonsten gehört doch etwas mehr dazu. MC ist meist nur Spank and Tank aber BWL und AQ40 haben hier doch andere Mechaniken

Weryx 19 Megatalent - 13607 - 9. September 2019 - 17:50 #

BWL ist auch nicht grade der Inbegriff von Anspruch, auch wenn schon deutlich schwerer als MC. Ab AQ gehts so langsam richtig los und in Naxx sowieso.

CptnKewl 21 Motivator - - 25782 - 9. September 2019 - 18:24 #

Valestraz, Razorgore, sowie NEF und der blöde Köter verlangen schon etwas Koordination

Weryx 19 Megatalent - 13607 - 9. September 2019 - 18:57 #

Ja sicher, aber im Vergleich zu heutigen Bossen sind sie mechanisch gesehen eher leicht. Denke der Großteil der Community, hat durch ihre Erfahrung nicht mehr das Problem mit diesen Bossen. Wie du aber auch ansprichst, kann die Koordination von 40 Leuten, einige sicher vor eine Herausforderung stellen.

CptnKewl 21 Motivator - - 25782 - 9. September 2019 - 19:05 #

Hab BfA nur die ersten 6 Bosse geraidet. Aktueller Content Patch nimmer - für mich war Ulduar inkl Firefighter und Yogg + 2 das schwerste. Danach war es relativ billig

Jac 18 Doppel-Voter - P - 9684 - 9. September 2019 - 20:51 #

Bei mir ging es damals nicht, weil "mein" Internet nichts taugte. Dafür habe ich ab Ende 2012 dann 2 Jahre lang SWTOR gespielt, als es besser war.
WOW hat mich danach nie gelockt, aber WOW Classic gebe ich jetzt mal eine Chance. Gut, dass ich grinden mag ;)

TheRaffer 19 Megatalent - P - 19956 - 10. September 2019 - 6:58 #

Vielen Dank für den Artikel. Habe WoW nie angefangen, aber viele Freundschaften daran verloren. Ich lese in deinem Artikel nun endlich mal einen Teil der Gründe, warum das Spiel damals so ein Straßenfeger war.

Ganon 24 Trolljäger - P - 53249 - 15. September 2019 - 21:17 #

Toll geschrieben! Ich bin kein WoW-Spieler, finde den Erfolg von Classic aber recht faszinierend. Und auch diesen Artikel fand ich daher sehr interessant. :-)