Witzige Spiele

Witzige Spiele User-Artikel

Der kommt sehr flach

CharlieDerRunkle / 2. Januar 2022 - 13:21 — vor 2 Wochen aktualisiert
Steckbrief
AndroidiOSLinuxMacOSPCPS3PS4Switch360XOne
Simulation
Lebens-Simulation
16
Koch Media
01.04.2014
Link
Amazon (€): 1,39 (), 6,98 ()
GMG (€): 4,99 (STEAM), 4,99 (STEAM), 8,19 (STEAM), 22,46 (STEAM)

Teaser

Irgendjemand hat einmal gesagt, dass ein Tag, an dem man nicht gelacht hat, ein verlorener Tag sei. Daher werde ich euch ein paar humorvoll-bekloppte Spiele vorstellen, die dabei helfen können.
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!
Goat Simulator ab 4,99 € bei Green Man Gaming kaufen.
Goat Simulator ab 1,39 € bei Amazon.de kaufen.
Lachen ist die beste Medizin – ein ziemlich Sinn befreiter Satz, wie ich finde. Genauso wie „Jeder ist seines Glückes Schmied!“ – kann ich mich drüber kaputtlachen. Aber damit sind wir schon beim Thema. Ich möchte euch ein paar Titel zeigen, die mich, als ich sie gespielt habe, sehr zum Lachen gebracht haben.
Natürlich hat jeder lustige Erlebnisse und Anekdoten, wie beispielsweise diese berühmten Battlefield-Momente, in denen total bescheuerte Sachen passieren. Es kann also in eigentlich ernsten Spielen Situationen geben, die auch gerne unfreiwillig komisch sind. Ein Beispiel: Star Wars - Jedi Knight - Jedi Academy. In einem Level, das es auch in der Demo-Version gab und das ich daher rauf und runter gespielt habe, gibt es eine tiefe Schlucht. Zwei Sith stehen auf einer Plattform, sehen mich, springen zu mir herauf und attackieren mich. Zumindest war das so vorgesehen. Ein Mal ist es mir jedoch gelungen, im richtigen Moment einen Macht-Schub einzusetzen, sprich: Der Sith wird im Sprung mitten in der Luft gestoppt und stürzt in die Schlucht. Und ich vor Lachen fast vom Stuhl.
 
Natürlich gibt es auch Spiele, die dafür ausgelegt sind, witzig zu sein. Dafür besonders bekannt sind natürlich die Adventures. Neben Spielen wie der Monkey Island-Reihe gibt es auch eher unbekanntere Vertreter wie beispielsweise So Blonde. An einer Stelle müssen wir eine Kanone abfeuern. Die Kanone wird geladen und gezündet, es gibt einen lauten Knall. Man erwartet, dass das Ding bis sonstwohin geflogen ist und dann kullert die Kanonenkugel einfach aus dem Rohr und plumpst ins Wasser. Ich weiß nicht, wieso, aber irgendwie hat mich das damals voll erwischt. Das ist so dämlich, dass ich darüber lachen muss.
Armed & Dangerous: Da lachen ja die (Robo-)Hühner!

Manchmal sind es aber auch einfach nur die Möglichkeiten, die einen zum Lachen bringen können, weil man es nicht fassen kann. In Traumschiff Surprise Periode 1 bekommen wir als Spucky eine alte, pappige, abgelaufene Kopfschmerztablette. Und wir finden ein leeres Pralinen-Papier. Beides lässt sich kombinieren. Ich denke nur noch: „Das wäre jetzt echt witzig, wenn ich das an jemanden verfüttern könnte.“ Ich rechne natürlich nicht damit, dass das geht, trotzdem gebe ich dem Captain diese „Praline“ – und er zieht sie sich tatsächlich rein! Vor allem kommentiert Spucky das noch vorher: „Also, wenn ich die esse, wird mir schlecht.“ Und dann gibt er sie ohne Skrupel dem Captain. Das war sehr unerwartet. Und das Raumschiff sieht aus wie ein riesengroßer Pimmel (Libre Office kennt dieses Wort, verrückt).
 
Falls ihr bis jetzt noch nicht ausgestiegen sein solltet, sei euch versichert: Im Verlaufe dieses Artikels wird das Humor-Niveau so ungefähr gehalten. Na ja, es wird stellenweise auch in Richtung Keller gehen, aber da ist es auch schön. Da bleibt das Bier schön kühl. Und keine Sorge, mit Fips Asmussen habe ich es nicht so, von wegen Prostata-Tätowierte und so‘n Blödsinn. Kalauer müssen nicht sein, ich mag eher den total dämlichen Slapstick-Humor. Und bösen Humor. Sehr, sehr bösen Humor. Und ja, ich hatte sehr viel Spaß dabei, diesen Artikel zu schreiben. Und ihr hoffentlich sehr viel Spaß, den Käse hier zu lesen. Und falls nicht, dürft ihr euch gerne beschweren. Das wäre allerdings wie...

... Mit Mörsern auf Heinzel schießen

Wer Heinzel oder Weihnachtsmann-ähnliche Zwerge nicht leiden kann, ist hier an der richtigen Adresse. In vier verschiedenen Leveln (Oder Levels? Keine Ahnung…) nehmen wir die friedlichen kleinen Burschen aufs Korn. Es gibt zwei Spielmodi: Das klassische Zeitschießen, das man auch von den Moorhuhn-Spielen kennt, sowie ein Punktemodus, bei dem es darum geht, eine bestimmte Anzahl von Heinzeln mit möglichst vielen Punkten zu erlegen.
Heinzeljagd: Mit dem Mörser schießen wir alles kurz und klein. Vor allem die Heinzel.

Heinzeljagd bedient einen sehr merkwürdigen Humor. Zum einen sind die Heinzel nicht ganz so niedlich, wie sie auf dem ersten Blick erscheinen. Um genau zu sein, haben sie ein ziemlich widerliches Mundwerk. So kommentieren sie das Geballere mit: „Hier bin ich!“, „Daneben!“, „Bist du bescheuert, du Drecksau?“, „Du spinnst doch wohl, du Arsch!“ oder auch "Komm her! Dann furz ich dich ins Koma!". Wenn sie beschossen werden, suchen sie hinter Objekten Schutz. Manchmal kicken sie sich auch gegenseitig aus der Deckung. Werden sie zu lange beschossen, kriegen sie einen Herzanfall und sterben („Das war zu viel für mein kleines Heinzelherz.“). Man kann sie aber auch einfach nur bei ihrem Treiben beobachten – sie laufen und springen herum, machen Kniebeugen und kacken manchmal auf die Wiese, was sie mit „Und wieder ein bisschen abgenommen!“ kommentieren.

Zum anderen haben wir neben der normalen Flinte auch ein Scharfschützengewehr, ein MG sowie einen Mörser. Und ja, wenn wir damit die Heinzel unter Beschuss nehmen, hat das üble Folgen. Heinzel können Arme, Beine und sogar den Kopf verlieren. Ich muss zu meiner Schande gestehen, dass ich einen Lachkrampf hatte, als ich das herausgefunden habe. Damals gab es die Demo des Spiels und ich war es gewohnt, dass man lediglich ein Gewehr hat und in einer bestimmten Zeit damit möglichst viele Hühner oder Vergleichbares erlegt (Kennt jemand noch Chicken Shoot? Egal.). Dass man auch die Waffe wechseln und die Heinzel regelrecht massakrieren kann, war eine echte Innovation. Wie man schon merkt, ist das Spiel politisch nicht so ganz korrekt, eigentlich war es schon damals echt übel. Es fallen auch gerne mal Sprüche wie „Hau ab, du alte Tunte!“. Untermauert wird das Ganze durch die nette Musik in den Menüs mit schönen Texten zum Mitsingen:

Im sicheren Versteck
hat Schießen keinen Zweck!
Wer sucht hier Schutz mit einem Satz?
Ein Tritt macht wieder Platz!
Beginnt der Sommer friedlich,
der Heinzel niedlich tobt.
Schon brennt der Wald,
tief fliegt das Blei,
das Leben ist vorbei!
Und schützt uns mal der Wald,
wird alles abgeknallt!
Es steht kein Baum, es steht kein Stein,
überleben tut kein Schwein!

 
Ja, ich gebe es zu, das Spiel ist übel. Ich liebe es. Muss auch heute immer noch drüber lachen. Vor allem über eine Sache: Die USK hat sich gesagt: „Lasst uns noch einen oben drauf setzen!“ und das Ding kurzerhand ab sechs Jahren freigegeben. Hätte es damals schon die Känguru-Geschichten von Marc-Uwe Kling gegeben, hätte ich gedacht: „Das war definitiv ein Anschlag des asozialen Netzwerks! Anders ist das nicht zu erklären...“. Gute Arbeit, liebe USK!
Heinzeljagd: Kackende Heinzel sind in Videospielen eindeutig unterrepräsentiert.
 

Shoot the Roach

Selbes Konzept, anderer Titel. Wir schießen auf die ekeligen Insekten, die in diesem Spiel zum Glück vermenschlicht wurden. So haben wir kleine Kerlchen, die mit Brille, Krawatte und Aktenkoffer wohl zur Arbeit gehen und uns zum Opfer fallen. Oder in diesen kleinen Karton gehen, vor dem eine Kakerlake mit blonden Haaren steht. Man kann und sollte nicht darum herumreden: Es ist ein Bordell. Es gibt zudem Soldaten, die mit Stahlhelmen auf dem Kopf überall auftauchen oder an einem Fallschirm ins Bild schweben. Zudem gibt es neben der Hippie-Kakerlaken auch die normale Version. Diese klauen gerne Kekse und schleppen sie durchs Bild. Großer Fehler.
 
Es gibt immer wieder vom jeweiligen Level abhängige Ereignisse und Gelegenheiten, zusätzliche Punkte zu machen. Im Labor können wir Flaschen mit Chemikalien zerschießen oder heißen Dampf ausströmen lassen. Im Winter-Level steht ein Rasenmäher, an dem immer wieder eine Kakerlake herumfummelt. Schießen wir im richtigen Moment auf den Schalter, wird er aktiviert und zieht die Kakerlake ins Innere und zerhäckselt diese.
 
Uns stehen mehrere Waffen zur Verfügung. Eine normale Pistole ist die Standardwaffe, mit der wir auf kleine Zielscheiben schießen können, die immer wieder aufploppen. Treffen wir alle drei, erhalten wir vorübergehend andere Waffen wie beispielsweise ein Scharfschützengewehr.
 
Zugegeben, Shoot the Roach ist wenn dann nur ein Spiel für Zwischendurch, aber ein paar Minuten kann man schon Spaß haben damit. Wenn man die Musik mag (ich kann den Song aus dem Menü nur empfehlen) und gerne dabei zusieht, wie Kakerlaken in den Puff gehen. Um sie dann abzuschießen. Oder dabei zuzusehen, wie sie in einem Mähdrescher das Zeitliche segnen.
Anzeige
Shoot the Roach: Mit einem gezielten Schuss machen wir ein Kakerlaken-Smoothie.
Player One 16 Übertalent - P - 4237 - 2. Januar 2022 - 14:19 #

Schöner Artikel aber bei Spielen verstehe ich leider keinen Spaß, das ist mir schon zu Zeiten von Earthworm Jim bewusst geworden. Wobei ich letztens Guardians of the Galaxy teilweise lustig fand und mich davon auch nicht gestört fühlte.

LRod 18 Doppel-Voter - P - 12739 - 3. Januar 2022 - 12:50 #

Ja, die Sprüche der Guardians waren ganz witzig. Ansonsten zündet Humor in Spielen leider in der Tat viel zu selten. Das genannte Monkeys Island und überhaupt die LucasArts-Adventures waren positive Ausnahmen.

Noodles 26 Spiele-Kenner - P - 67504 - 3. Januar 2022 - 14:22 #

Mir hat auch der Humor der Daeadalic-Adventures gefallen, genauer gesagt der der Edna- und der Deponia-Reihe.

LRod 18 Doppel-Voter - P - 12739 - 3. Januar 2022 - 16:23 #

Richtig, Deponia war auch gut, das war mir ganz entfallen. Edna habe ich nicht gespielt..

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 87668 - 2. Januar 2022 - 17:27 #

Immer wieder schön die Artikel vom Charlie. :)

StefanH 22 Motivator - - 31481 - 2. Januar 2022 - 17:43 #

Schöner Artikel! Aber ich muss mehr über Helge und Sarah lachen :p
Die vorgestellten Spiele haben aber auch echt einen sehr... Öh... Eigenen Humor? Ich glaube, das trifft es gerade so noch.

Ganon 26 Spiele-Kenner - - 68796 - 6. Januar 2022 - 12:44 #

Die Sarah kenne ich gar nicht...

StefanH 22 Motivator - - 31481 - 6. Januar 2022 - 19:03 #

Echt nicht? Da kann geholfen werden:
https://www.youtube.com/watch?v=tPLDhVIDEDc

CharlieDerRunkle 15 Kenner - 3976 - 6. Januar 2022 - 21:11 #

ja und wegen so einem Blödsinn habe ich die drin ^^ ohne jetzt eine politische Diskussion auslösen zu wollen... ^^

Ganon 26 Spiele-Kenner - - 68796 - 6. Januar 2022 - 21:34 #

Och, die Message fand ich ganz gut. Aber lustig war's leider überhaupt nicht. Was macht das bitte auf einem Kanal namens "ZDF Comedy"?

CharlieDerRunkle 15 Kenner - 3976 - 6. Januar 2022 - 21:41 #

Gibt schlimmere Videos von der, so von wegen "Rassismus gegen Weiße gibts nicht" und "Wenn du von einem Angehörigen einer Minderheit fälschlicherweise einer Straftat bezichtigt wirst, dich dafür verantworten musst und dein (berufliches) Leben damit faktisch vorbei (=im Arsch) ist, ist das ja nicht weiter wild" ... FUNK halt... und nein, ich bin weder Querdenker noch stehe ich der AfD nahe ^^ im Gegenteil... und nein, lustig ist die nicht... oder es ist Satire, die wir einfach nicht raffen und die in Wirklichkeit zum Totlachen ist

StefanH 22 Motivator - - 31481 - 6. Januar 2022 - 21:54 #

Wie gesagt: Ich finde die unterhaltsam und lache auch ab und zu. Satire ist auch offen für Interpretationen und das bekommt man manchmal auch in den falschen Hals.
Auf die genannten Themen gehe ich aber jetzt auch nicht weiter ein. Da habe ich grundsätzlich andere Ansichten zu und die hier breitzutreten, muss nicht sein.

Ganon 26 Spiele-Kenner - - 68796 - 7. Januar 2022 - 10:42 #

Nichts gegen FUNK generell, Browser Ballett ist großartig. Aber gut, Humor ist Geschmackssache.

CharlieDerRunkle 15 Kenner - 3976 - 7. Januar 2022 - 12:02 #

FUNK hat das eine oder andere gute Format. Aber auch Käse wie "Auf Klo", was pure Propaganda einer menschenverachtenden Idiologie ist. Und das hat nichts mit Geschmack oder unterschiedlichem Sinn für Humor zu tun. Abgesehen davon, dass ich zwar die Idee hinter FUNK und der GEZ gut finde, aber die Art der Organisation der Öffentlich-Rechtlichen für dezent verfassungswidrig und nicht rechtstaatlich erachte...

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 87668 - 7. Januar 2022 - 12:32 #

Nun ja, wir haben ja dank Böhmerman gelernt dass Satire alles darf. Selbst ein unliebsames Staatsoberhaupt öffentlich als Ziegenficker hinstellen. :/

Noodles 26 Spiele-Kenner - P - 67504 - 2. Januar 2022 - 18:37 #

Ist jetzt kein Spiel dabei, das ich unbedingt spielen muss, den Artikel hab ich aber gern gelesen. :)

Faerwynn 19 Megatalent - P - 15852 - 2. Januar 2022 - 20:16 #

Von Stubbs gibt es doch glaube ich inzwischen ein Remaster.

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 87668 - 3. Januar 2022 - 10:10 #

Jop, gibt es.

Alain 21 AAA-Gamer - P - 25653 - 2. Januar 2022 - 20:17 #

Das letzte Spiel was mich seit längerem richtig herzhaft lachen lassen hat war / ist unMetal. Ist gerade frisch für die Switch raus.

StefanH 22 Motivator - - 31481 - 2. Januar 2022 - 21:36 #

Das ist allerdings auch wieder eine Geschmackssache. Zum Glück gibt es da eine Demo. Mein Humor war es jedenfalls nicht.

amenon 17 Shapeshifter - P - 7245 - 3. Januar 2022 - 6:15 #

Irgendwie bin ich gerade zu doof. Wie lautet denn der Titel von dem Spiel, welches im Absatz "Bewaffnet und gefährlich... und bescheuert" gezeigt und beschrieben wird?

Harry67 20 Gold-Gamer - - 20713 - 3. Januar 2022 - 7:39 #

Armed and Dangerous?

amenon 17 Shapeshifter - P - 7245 - 3. Januar 2022 - 19:00 #

Ah, Danke, war mir nicht bekannt. Ich bin auch nicht auf die Idee gekommen, die Überschrift zu übersetzen.

Ganon 26 Spiele-Kenner - - 68796 - 6. Januar 2022 - 12:46 #

Wird im Text erwähnt, aber ist vielleicht nicht ganz deutlich, dass dies das beschrieben Spiel ist.
"Wie ähnliche Genrevertreter wie Giants - Citizen Kabuto ist Armed & Dangerous ein Third-Person-Shooter, der so gar nicht ernst gemeint ist."

Noodles 26 Spiele-Kenner - P - 67504 - 6. Januar 2022 - 13:26 #

Ich bin da auch drüber gestolpert und musste es mehrmals lesen, um zu verstehen, dass das das gemeinte Spiel ist. :D

CBR 21 AAA-Gamer - P - 25366 - 3. Januar 2022 - 10:06 #

Ich fand tatsächlich den Humor in Citizen Kabuto sehr nett - nicht zu platt und nicht zu überdreht.

Eine meiner lustigsten Szenen war aber in Gothic 3, als der Held einen Arbeiter befreien will und zu ihm nur sagt:"Lauf!", woraufhin die beiden wegrennen. Nach der Flucht kam als Antwort sinngemäß:"So einen bescheuerten Fluchtplan habe ich noch nie erlebt!"

zuendy 16 Übertalent - P - 4419 - 3. Januar 2022 - 10:41 #

Ja, Citizen Kabuto war etwas, was ich zuvor schon lang nicht mehr erlebt hatte, das war echt eine Nummer für sich. Genauso die Gothic Reihe, mit ihrem tiefen platten Humor. Hat man sich darauf eingelassen, hatte man eine gute Unterhaltung.

CharlieDerRunkle 15 Kenner - 3976 - 3. Januar 2022 - 13:29 #

Citizen Kabuto habe ich auch irgendwo noch rumzuliegen, habs aber nie gespielt, war mir irgendwie zu schwer ^^ muss ich noch nachholen, genauso wie MDK...

TheRaffer 22 Motivator - P - 32750 - 3. Januar 2022 - 14:28 #

Danke für die Warnung welche Spiele ich nicht spielen möchte. ;)

Sisko 26 Spiele-Kenner - P - 65701 - 6. Januar 2022 - 10:00 #

Danke, interessanter Artikel! Gespielt habe ich davon selbst nur den Goat Simulator, der schon sehr abgedreht ist.

Ganon 26 Spiele-Kenner - - 68796 - 6. Januar 2022 - 12:47 #

Wieder mal sehr unterhaltsam. Stubbs The Zombie hatte ich mal angespielt, aber just der Humor war nicht mein Fall. Über Pipikacka kann ich nicht so wirklich lachen. ;-)