Werbespiele der 90er Jahre

Werbespiele der 90er Jahre User-Artikel

Das große 7-Seiten-Special

Nischenliebhaber / 18. Februar 2024 - 11:29 — vor 8 Wochen aktualisiert

Teaser

Nischenliebhaber nimmt euch mit auf eine Zeitreise in die 90er Jahre, in der Werbespiele für Privatwirtschaft und Politik geworben haben. Wie kam es zu diesen Trend? Und welche Spiele gab es?
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!
Wir befinden uns im Deutschland der frühen 90er Jahre: Die deutsche Entwicklerszene war in Aufruhr, als der 1984 gegründete Publisher Rainbow Arts in finanzielle Schwierigkeiten geriet. Dort hatte sich in den 80er Jahren alles versammelt, was Rang und Namen hatte: von Chris Hülsbeck über Manfred Trenz bis Armin Gessert. Von Martin Gaksch über Thomas Hertzler bis zu Teut Weidemann. Klassiker, die bis heute für warme Nostalgie sorgen, wurden in Gütersloh entwickelt: Turrican, Mad TV, M.U.D.S., Logical, und natürlich die legendären Giana Sisters. Rainbow Arts gehörte zeitweise sogar zu den größten Publishern in Europa und war der kreative Schmelztiegel der deutschen Branche. Die finanziellen Probleme begannen, als sich die DOS-PCs gegenüber den Heimcomputern von Commodore immer stärker durchsetzten und die Konsolen von Nintendo und Sega relevanter wurden. Das Management versäumte es schlichtweg, sich auf das neue Marktumfeld einzustellen, und so verließen viele kluge Köpfe das Unternehmen, um eigene Firmen zu gründen.

Darüber hinaus gab es noch ein Problem: Spieleentwicklung war schon damals nicht billig. Büros mussten angemietet, Mitarbeiter bezahlt, die Spiele selbst produziert und in die Läden gebracht werden. Und während es heute europaweit gute Publisher aus dem Indie- und AA-Bereich gibt, war die europäische Branche damals selbst noch in der Findungsphase. Zwar gab es drüben auf der Insel bereits erfolgreiche Firmen wie Ocean oder Psygnosis, von einer europaweiten Vernetzung war die Branche jedoch weit entfernt. Das Geld musste also vor Ort in Deutschland aufgetrieben werden.
Sunny Shine on the Funny Side of Life war (vermutlich) das erste deutsche Werbespiel.
Da kam das Konzept der Werbespiele gerade recht: Kunden wie Hersteller aus den Bereichen Essenserzeugung, Autos oder auch tabakhaltige Genussmittel übernahmen die Entwicklungs- sowie die Vertriebskosten eines Spiels. Sehr früh engagierten sich zudem Bundesministerien und Bundesämter im Markt. Erste Versuche derartige Titel zu produzieren, gab es bereits 1990. Das wohl erste deutsche Spiel in diesem Bereich war Sunny Shine on the Funny Side of Life. Es war ein Point & Click Adventure, hergestellt für den Zigarettenhersteller Philip Morris und wurde von Boris Schneider-Johne, damals kurzzeitig bei Rainbow Arts, geschrieben. Aus heutiger Sicht ein interessantes Experiment, um es diplomatisch auszudrücken. Große Verbreitung fand das Spiel nie.

Gleichzeitig gründete der damals erst 17-jährige Abiturient Thorsten Rauser die Agentur COMAD, die später in Rauser Advertainment umbenannt wurde. Mit einem wachsenden Netzwerk von externen Entwicklern und Firmen wurden Computerspiele für namhafte Werbekunden entwickelt. Das erste bekannte Spiel war sicherlich das Adventure Das Erbe aus dem Jahr 1991, das für das Umweltbundesamt entwickelt wurde. Ein heute eher krudes Adventure, in dem es darum ging ein heruntergekommes Haus umweltfreundlich zu sanieren. Es wurde damals als Freeware - also kostenlos - veröffentlicht und es war explizit gewünscht, dass die Spieler dieses Spiel auf Disketten kopieren und etwa auf dem Schulhof verbreiten. Diese Strategie ging auf und so verbreitete sich das Spiel in den folgenden Wochen.

In den nachfolgenden Monaten wurden weitere Firmen gegründet und es entstand in der ersten Hälfte der 90er Jahre eine immer größer werdende Welle von Werbespielen der unterschiedlichsten Genres. Kein Unternehmen, kein Bundesministerium, keine Partei und kein größerer Verband, der etwas auf sich hielt, kam ohne eigenes Computerspiel aus. Für die deutsche Spieleindustrie war das ein Glücksfall, denn so konnte Geld eingenommen werden, mit dem dann kommerzielle Spiele produziert wurden. Die Gewinnmargen wurden von den Spieleherstellern bewusst etwas höher angesetzt.
"Das Erbe" (1991, Bundesumweltamt, links) und "CaWaDo" (1990, Niedersächsisches Kultusministerium, rechts) gehörten zu den frühen deutschen Werbe-Adventures.  Letzteres Spiel bot einen Text-Prompt wie in den Sierra-Adventures der 80er Jahre.

Dennoch war das Geschäftsmodell kein Selbstläufer. Der Preis für die Entwicklung dieser Spiele war häufig an die Verbreitung eines Spiels gekoppelt. Es nutzte den Firmen und Ministerien nichts, wenn sie ein paar hunderttausend D-Mark für die Entwicklung dieser Spiele investieren und am Ende würden diese von niemanden gespielt. Also mussten die Spiele ein Mindestmaß an Qualität besitzen, sonst würden die Spieler diese Spiele nicht kopieren und verbreiten. Um die Verbreitung zu messen, gab es in vielen Werbespielen ein Gewinnspiel. Am Ende eines Spiels gab es ein Lösungswort und wenn man eine Karte an den Werbetreibenden abschickte, gab es die Chance auf teils recht wertvolle Sachpreise. Auf diese Art konnten die Werbekunden den Erfolg eines Spiels zumindest grob messen.
 

Persönliche Erinnerungen an diese Zeit

Als der PC 1994 in unserem Haushalt Einzug hielt, war die erste Werbespiel-Welle auf dem Höhepunkt. Ich erinnere mich, dass ich damals viele dieser Spiele sehr gerne gespielt hatte. Diese waren zum Teil auf Shareware- und Freeware-CDs zu finden, später gab es auch immer mal wieder Spiele auf den Heft-CDs der Spielezeitschriften. So richtig beliebt waren diese Spiele in den Redaktionen der Zeitschriften jedoch nie. Zwar gab es viele Leseranfragen an PC Player, PC Games, Power Play & Co., diese Titel zu besprechen, doch kamen diese Besprechungen oft nicht über das Mittelmaß hinaus. "Zu langweilig" war ein häufiges Fazit.

Uns Kinder hat das nicht gestört! Da diese Spiele meistens kostenlos waren (nur die Titel mit höherem Produktionsbudget kosteten zwischen 10 bis 20 DM), spielten wir sie einfach. Damals waren ich und die anderen Kids in meiner Umgebung mit wenig zufrieden und begeisterungsfähig. Und so ging es wohl vielen, denn nicht umsonst erreichten einige Spiele eine für die damalige Zeit enorme Verbreitung.

Auf den folgenden Seiten möchte ich euch einige dieser Spiele und die Firmen dahinter vorstellen. Spiele, die ich selbst in meiner Kindheit gespielt habe und Spiele, die ich erst in der retrospektiven Beschäftigung mit dem Thema entdeckt habe. Natürlich kann ich auch in diesem Artikel wieder nur die Eisbergspitze ankratzen - immerhin gab es damals hunderte Werbespiele! Dennoch wünsche ich euch viel Spaß bei dieser Reise in eine Zeit, als wir uns Werbung noch freiwillig angetan haben.
Anzeige
Zwar gab es hier und da Artikel wie in der PC Player 8/94 (klickt auf das Bild für den vollständigen Scan) - bei den damaligen Redaktionen waren Werbespiele dennoch weniger beliebt. Quelle des Scans: kultmags.com
 
Harald Fränkel Freier Redakteur - P - 13774 - 17. Februar 2024 - 6:49 #

Oh, dassis ja themenmäßig ja mal eine interessante Nische. ;-)

Ich hab sofort an Tony and Friends gedacht.

Nischenliebhaber 18 Doppel-Voter - 10919 - 17. Februar 2024 - 8:52 #

Die Quiz-Spiele von Glamus wären doch mal ideal für Kinderquälen mit Retro-Spielen. :D Gibts das Format eigentlich noch?

Harald Fränkel Freier Redakteur - P - 13774 - 17. Februar 2024 - 12:03 #

Momentan is Pause. Wurde immer weniger geklickt, vermutlich weil es sich etwas abgenutzt hat, außerdem gingen mir einige Nörgler auf den Sack. Z.B. Retronerds, die sich offensichtlich persönlich beleidigt fühlen, wenn ein Kind IHR Lieblingsspiel nicht richtig zockt und zu schätzen weiß (und dolle kritisiert). Oder die, die fragen, ob überhaupt die Eltern des "Balgs" (O-Zitat) gefragt wurden, weil das Kind ja so übel zur Schau gestellt wird. Oder die, die mosern, wenn ich das Video in einem Forum verlinke, weil das ja "Spam" sei und Werbung für meinen Kanal. Oder die, die was von Jugendamt faseln, weil das Spiel nicht altersgerecht ist. Oder ...

Nischenliebhaber 18 Doppel-Voter - 10919 - 17. Februar 2024 - 12:04 #

Hater halt. :-( Ich fande euch beiden jedenfalls immer richtig dollig, aber das weißte ja! :-)

Harald Fränkel Freier Redakteur - P - 13774 - 17. Februar 2024 - 12:14 #

Danke!

Anonsten: Ja, das Internet ist ein steter Quell der Freude und Mekka der Feingeister. Die meisten haben das Konzept kapiert, und die "leiden" jetzt unter einigen wenigen Dödeln ... Es ist halt eine Sache, wenn die mich doof anmachen oder den Sohnemann, der sich dann am nächsten Tag in der Schule irgendwelchen Schwachsinn anhören muss. Vielleicht mach ich irgendwann ne Abschiedsfolge und erkläre, warum die Reihe endet, mal sehen.

Pascal Parvex 12 Trollwächter - 854 - 20. Februar 2024 - 2:02 #

Oh je, schade. Ich habe gerne reingeschaut, immer mal wieder.

Nischenliebhaber 18 Doppel-Voter - 10919 - 21. Februar 2024 - 17:05 #

So Leute wie wir, die das Format toll fanden (habe einmal auch gespendet und mir Math Rescue gewünscht. :D), sind halt einfach zu leise im Gegensatz zu den Hatern. :-/

TheLastToKnow 30 Pro-Gamer - - 125258 - 17. Februar 2024 - 7:17 #

Ganz starker Artikel! Habe damals vor allem die Werbe-Adventures gezockt. Bifi 2 ist mein Favorit, aber auch mit Vision von der LBS habe ich mich wochenlang beschäftigt. Hat ja auch immerhin 20 Mark gekostet. ;)

MicBass 21 AAA-Gamer - P - 28967 - 17. Februar 2024 - 11:45 #

Vision hat was gekostet? Ich fand das unglaublich faszinierend damals, obwohl (oder weil?) ich wegen fehlender Anleitung nicht richtig verstanden hab um was es geht.

Nischenliebhaber 18 Doppel-Voter - 10919 - 17. Februar 2024 - 12:02 #

Ja, das Spiel erschien ursprünglich sogar in einer Big Box. Später war es dann ja auch auf jeder Shareware/Freeware-CD dabei.

Der Witz ist, dass man das Spiel wie alte Dungeon Crawler mit Karopapier spielen musste, um das Labyrinth zeichnen zu können. Außerdem musste man sich Notizen machen, etwa Uhrzeiten für Treffen mit anderen NPCs, da das Spiel einen recht simplen aber effektiven Tag/Nacht-Rhythmus hat und die NPCs sowas wie einen Tagesablauf (Tagsüber sind sie an ihren Arbeitsstätten, später bspw. im Restaurant, usw.)

TheLastToKnow 30 Pro-Gamer - - 125258 - 17. Februar 2024 - 13:41 #

Genau so habe ich es gemacht. Und nebenbei durfte man nicht vergessen, pünktlich bei seinen Jobs aufzutauchen und da eine gute Figur abzugeben, um weiter aufzusteigen. Kann mich nur nicht mehr an das Ende erinnern. Musste man da eine Verschwörung aufdecken?!

Nischenliebhaber 18 Doppel-Voter - 10919 - 17. Februar 2024 - 13:50 #

Ja, im letzten Drittel wandelte sich das Spiel von der Lebens-Sim zu eine Art Adventure. Irgendwie ein ziemlich wildes Ding, genauso wie Vision 2. Würde heute leider niemand mehr so machen, solch eine Genre-Mischung. Für die damalige Zeit war das schon sehr innovativ.

Drapondur 30 Pro-Gamer - - 161754 - 17. Februar 2024 - 12:14 #

Ich bin mir sicher, dass ich für das LBS-Spiel nichts bezahlt habe. Kann mich dunkel erinnern, dass ich damals in die hiesige LBS-Zweigstelle gedackelt bin und nur ein Formular ausgefüllt habe.

TheLastToKnow 30 Pro-Gamer - - 125258 - 17. Februar 2024 - 13:35 #

Vielleicht war das zu einem späteren Zeitpunkt? Ich habe es zum Erscheinen für den Amiga gekauft und eine schöne Big Box mit ein paar Disketten bekommen. Kann natürlich sein, dass die LBS das später verschenkt hat.

Drapondur 30 Pro-Gamer - - 161754 - 17. Februar 2024 - 15:41 #

Puh, ich meine zu Release. Hab davon gelesen in irgendeiner Zeitschrift (Internet gab es ja in dem Sinne noch nicht) und da die Zweigstelle nur 10 Minuten Fahrradweg entfernt war, bin ich da mal hingegangen. Kann mich noch erinnern, dass keiner der dort Anwesenden wusste, wovon ich sprach und erst jemand aus dem Backoffice kommen musste. :) Er hat aus einem Karton, der in der Ecke stand, eins der Spiele entnommen und dann habe ich da so ein Formular ausgefüllt. War eine komplette Spielebox. Kann auch sein, dass ich was bezahlt habe, ich meine aber nicht.

Frohgemuet 15 Kenner - - 3920 - 17. Februar 2024 - 8:22 #

Danke für den Artikel. Einerseits ein Trip die Nostalgiestraße entlang, andererseits auch viel neues Kennengelernt. Wilde 90er waren das.

Ich erinnere mich an Dig Dogs, auf dem Schul PC, aber auch daheim auf einer Diskette unter Kumpels. Die Schuhkette Reno hatte damals ein Jump and Run, Helikoptermission, Energiemanager,... irgendwie alles bei uns gelandet damals.

Auf dem Weg nach Europa haben wir damals auch endlos gespielt (mein Grundwissen dankts!), aber mir war bis eben gar nicht bewusst, dass das ebenfalls eine Auftragsarbeit war.

Michi 14 Komm-Experte - P - 2550 - 17. Februar 2024 - 9:11 #

Sehr schöner Artikel, vielen Dank.
Finde, dass einige retrobezogene User-Artikel sehr gern in die Retro Gamer dürften!

RoT 21 AAA-Gamer - P - 26097 - 17. Februar 2024 - 9:44 #

Habe ja in korrektur erst 2,5 Seiten lesen können, die waren toll :D

ich werfe mich voller Vorfreude in die restlichen 4,5 Seiten :D

Nische du bist ma zu schnell :D

Danke schonmal im Voraus, für den tollen Artikel.

advfreak 22 Motivator - - 32082 - 17. Februar 2024 - 10:06 #

Die Rangliste:

1. Dunkle Schatten 2
2. Bifi 2 - Action Hollywood
3. Das Telekomando kehrt zurück
4. Das schmutzige Erbe
5. Dunkle Schatten

:D

ds1979 20 Gold-Gamer - P - 21386 - 17. Februar 2024 - 17:59 #

Die goldene Mähne des Samson konnte es von der Qualität mit jeden Sierra und Lucas Arts Adventure aufnehmen. Ist das an dir vorbeigegangen? Außerdem wurde man kaum von dem Werbetreibenden Irgendein Zigarettenhersteller genervt.

advfreak 22 Motivator - - 32082 - 20. Februar 2024 - 13:51 #

Das hatte ich leider nie, müsste ich mir mal ansehen... :)

Edit: Das mit LucasArts und Sierra aufnehmen war aber Satire oder? xDDD

Nischenliebhaber 18 Doppel-Voter - 10919 - 20. Februar 2024 - 14:01 #

Mit Sierra / LucasArts ist das Spiel nicht mal ansatzweise zu vergleichen. ^^
Technisch war das Spiel damals aber schon sehr nett umgesetzt (insbesondere da es eine 3D-Engine besitzt, das auf nem 286er läuft!) und das Rätseldesign ist ebenfalls gut gemacht. Auch einige Minispiele sind hübsch gemacht.

advfreak 22 Motivator - - 32082 - 22. Februar 2024 - 10:36 #

Das stimmt, aber es ist erstens in der Ego-Perspektive und zweitens sah selbst Zak McKracken besser aus optisch und technisch. Aber für ein Werbeadventures durchaus ansprechend. Persönlich sind aber trotzdem alle Titel in meiner Rangliste höher bewertet als dieses hier. ;)

Janosch 27 Spiele-Experte - - 86762 - 17. Februar 2024 - 10:45 #

Am Ende habe ich den ganzen Artikel gelesen und dabei war mein erster Gedanke, das interessiert Dich nicht. Danke für diesen Einblick.

Nischenliebhaber 18 Doppel-Voter - 10919 - 17. Februar 2024 - 11:35 #

Danke für das besonders schöne Lob! :-)

Janosch 27 Spiele-Experte - - 86762 - 17. Februar 2024 - 14:56 #

Voll gerne, es kam von Herzen.

RoT 21 AAA-Gamer - P - 26097 - 17. Februar 2024 - 18:37 #

Ich spüre die Liebe <3

Janosch 27 Spiele-Experte - - 86762 - 18. Februar 2024 - 10:43 #

Herz/Liebe, Du kennst mein Herz nicht… ;)

Koffeinpumpe 15 Kenner - 3823 - 17. Februar 2024 - 13:49 #

Das nenne ich mal Nische!
Diese Kategorie ist wirklich völlig an mir vorbeigegangen. Das es solche Spiele gab, ist mir völlig neu. Aber Marken und Werbung gingen mir schon immer am Hintern vorbei, vielleicht deshalb.

spooky74 16 Übertalent - P - 4070 - 17. Februar 2024 - 13:57 #

Das waren Zeiten.. Ich muss man gucken welche ich hatte und gespielt habe:
Bis auf die Glamus Reihe alle.

Firvin 10 Kommunikator - P - 412 - 17. Februar 2024 - 16:59 #

Oha, den einen oder anderen Titel habe ich damals auch gespielt wie ich gerade gesehen habe. Wusste zum Teil gar nicht, das das Werbespiele waren. Sind ja meist auf irgendwelchen Shareware-CDs oder so drauf gewesen.

TSH-Lightning 26 Spiele-Kenner - - 65103 - 17. Februar 2024 - 17:23 #

Hey davon habe ich sogar welche gespielt!
-Victor Loomes hab ich durchgepielt :)
- Das Nesquick Spiel wollte bei mir nie laufen...
- Energie-Manager hab ich gespielt, aber die Computergegner haben immer perfekt gebaut und minimal bessere Restaurant als ich gehabt; warum hab ich nie rausgefunden.
- Auf dem Weg nach Europa war auch ganz nett, aber die Fragen kannte man sehr schnell auswendig.
- Moorhuhn klar, weil man da so einige Secrets finden konnte.
- Helikopter Mission. Das war für mich so das beste der genannten :)

TheRaffer 23 Langzeituser - P - 40303 - 17. Februar 2024 - 17:55 #

Wie geil, vielen Dank für all die Erinnerungen. :)
Manche der Point&Clicks waren gar nicht sooo schlecht.

Slaytanic 25 Platin-Gamer - - 62100 - 17. Februar 2024 - 20:06 #

Bis auf Tony and Friends, das ich wirklich sehr gerne gespielt habe, und Moorhuhn ist der Rest tatsächlich an mir vorbeigegangen oder ich habe es einfach verdrängt. ;)

Maestro84 19 Megatalent - - 18460 - 17. Februar 2024 - 20:07 #

Als armer Schüler gehörte ich zur Zielgruppe dieser Spiele.

nummer47 13 Koop-Gamer - 1749 - 17. Februar 2024 - 21:34 #

Schönes Thema, danke dafür.
Mein liebstes Werbespiel ist "Tom Long - The Time Adventure" von McCain.

Nischenliebhaber 18 Doppel-Voter - 10919 - 17. Februar 2024 - 21:41 #

Da gab es nicht einmal Pommes Frites drin! Hätte es dieses Logo im Intro nicht gegeben, hätte man es gar nicht gemerkt, dass es ein Werbespiel ist. :D

nummer47 13 Koop-Gamer - 1749 - 18. Februar 2024 - 3:17 #

Vielleicht war es deswegen mein liebstes Werbespiel, weil keine Werbung drin war ;D

SPrachschulLehrer 15 Kenner - P - 3235 - 17. Februar 2024 - 22:27 #

Ich glaube, wir hatten „den rasenden Reporter“. Auf jeden Fall kann ich mich an ein Spiel in diesem Szenario erinnern, für gut befunden. Schöner Artikel wieder einmal.

JensJuchzer 21 AAA-Gamer - P - 28206 - 18. Februar 2024 - 11:38 #

Cool dass du auch die Vision spiele mit aufgenommen hast, die habe ich sogar gespielt und fand die damals glaub sogar richtig gut :)

Berndor 19 Megatalent - - 14285 - 18. Februar 2024 - 11:48 #

Spiele zwar seit 1992 am (eigenen) PC, habe aber tatsächlich keines der genannten Spiele angerührt, obgleich sie natürlich medial sehr präsent waren. Aber vielen Dank für die sehr interessante Geschichte drumherum, Nischenliebhaber. ;-)

Nischenliebhaber 18 Doppel-Voter - 10919 - 18. Februar 2024 - 11:52 #

Warum eigentlich nicht? Gerade die Adventures und die Platformer hatten damals ja bereits nen recht guten Leumund unter den Spielern. Oder hat es abgeschreckt, dass sie nicht von klassischen Publishern finanziert wurden?

Berndor 19 Megatalent - - 14285 - 18. Februar 2024 - 12:20 #

Zu den Adventures kam ich schon durch Level 9 auf dem Schneider CPC und dann war Magnetic Scrolls auf dem Atari ST das Maß der Dinge. Auf dem PC war ich dann aber erstmal mit Dynamix- und Lucasfilm-Flugsimulatoren beschäftigt, irgendwie hat sich das dann später einfach nie ergeben.

invincible warrior 15 Kenner - 3244 - 18. Februar 2024 - 12:55 #

Ich bekam meinen ersten PC erst 1995, da war die große Schwämme ja schon zu Ende. Ich war aber fasziniert von Bifi2, weil das wirklich kostenlos sein sollte, denn das Spiel hatte (zumindest am Anfang) schon Produktionsqualitäten eines guten Point & Click. Das zerfasert ja erst ab der zweiten Hälfte, davor wird man ja quasi von den ganzen Hollywoodgags geblendet.

Dann gab es da natürlich noch CaWaDo, das bei uns in der Schule auf den heillos veralteten Rechnern auch noch 98 das absolute Highlight war (erst in 99 gabs wieder Budget für neue PCs). CaWaDo hatte ich damals um 94 auf dem Kennenlerntag das erste mal gespielt, war auch direkt fasziniert. An sich auch gutes Adventure. Durchspielen konnte ich es erst vor paar Jahren, weil ich auch erst ab 99 überhaupt in den PC Raum durfte.

Das Kellogs Jump and Run hatte ich auf ner Shareware CD gefunden und war echt über die Qualität und den Umfang des Spiels überrascht. Das war echt so gut gemacht, dass es sich nicht vor den Konsolen Jump & Runs verstecken musste.

Und dann ist da noch Dunkle Schatten. Dunkle Schatten 2 hatte ich irgendwoher bekommen, vermutlich durch die kostenlose Verteilung. Das Spiel war echt gut gemacht, hatte gute Grafik und Rätseldesign. Die Geschichte war auch sehr gut gemacht. Dunkle Schatten 1 hatte ich dann auch nachgeholt, das war aber bis auf die stärkere Geschichte, nicht so eine hohe Produktionsqualität.
Hatte mich echt auf Dunkle Schatten 3 gefreut. Und was war das für eine Enttäuschung, ein seelenloser Abklatsch im Stil von Gabriel Knight 2... halt nur 5 Jahre zu spät. Allgemein ein gruselig schlechtes Spiel!

maddccat 19 Megatalent - 14116 - 18. Februar 2024 - 14:21 #

Interessant. Bis auf Moorhuhn gingen die aufgeführten Titel alle an mir vorbei - oder ich habe sie bewusst ignoriert(?). Dank Powerplay, ASM, PC Player etc. wusste man ja, was gespielt werden sollte.

Olipool 19 Megatalent - P - 13529 - 18. Februar 2024 - 14:26 #

Hut ab vor deinem Mammutwerk! Ich habe gute Erinnerungen an die Werbespiele (wir hatten ja nix) und werde mir den Sonntag mit dem Artikel würzen :)

Teilweise erinnern mich die Spiele mit ihrem "Lehrauftrag" an SimRefinery und Co. von Maxis Tochterfirma Business Simulations.

Das Telekommando habe ich auch noch gespielt und hier auf die Schnelle nicht gesehen, es war... naja... wir hatten ja nix ;)

Altior 17 Shapeshifter - - 8904 - 18. Februar 2024 - 15:02 #

Tolle Arbeit, wie immer schön geschrieben und herrlich zu lesen, Chapeau!

advfreak 22 Motivator - - 32082 - 18. Februar 2024 - 15:16 #

Sämtliche Werbespiele von damals gibt's übrigens hier zum downloaden:

https://werbespiel.blogspot.com/

:)))

Nischenliebhaber 18 Doppel-Voter - 10919 - 18. Februar 2024 - 15:33 #

Und dreimal darfst Du raten, wer damals diesen Blog angelegt und gepflegt hat. :D

advfreak 22 Motivator - - 32082 - 18. Februar 2024 - 18:22 #

Wow, Respekt - Gratuliere und natürlich riesigen herzlichen Dank fürs Pflegen und Erhalten. Wäre traurig wenn dieses Stück Zeitgeschehen nicht mehr erhältlich wäre. :*****

Hannes Herrmann Community-Moderator - P - 42940 - 18. Februar 2024 - 18:31 #

Ach krass, der Axel aus dem Forum dieses einen Podcasts. Die Verbindung hatte ich jetzt nicht hergestellt.

Also jetzt, nach diesem UA, hatte ich da schon drüber nachgedacht. Wie dem auch sei: Schön, dass du jetzt seit einiger Zeit hier bist.

MicBass 21 AAA-Gamer - P - 28967 - 19. Februar 2024 - 0:15 #

Super Arbeit, ein richtiges Stück Computerspielgeschichte. Vision hab ich mir gleich mal runtergeladen, mal sehen ob die Faszination noch da ist.. Danke dafür!

Rainman 25 Platin-Gamer - - 55815 - 20. Februar 2024 - 6:21 #

Hey, da kann man ja sogar spenden! :)
Bookmark gesetzt, schaue ich mir mal genauer an. ;)

Harry67 20 Gold-Gamer - - 24312 - 18. Februar 2024 - 18:04 #

Wir hatten ja sonst nichts ...!
Ich habe einige gespielt und alle wieder vergessen :)
Schöner Rundumblick, danke!

Hannes Herrmann Community-Moderator - P - 42940 - 18. Februar 2024 - 18:33 #

Ich habe als Kind ja öfter so ein Werbespiel von TDK (?) gespielt. Man war irgendwie ein Roboter und musste Disketten einsammeln.

Irgendwie könnte es Magnetic Planet sein, aber in meiner Erinnerung war es minimal hübscher und etwas düsterer.

Marulez 16 Übertalent - 4682 - 18. Februar 2024 - 19:29 #

Viele davon aufm Amiga gespielt. Danke für den tollen Artikel!

Noodles 26 Spiele-Kenner - P - 75314 - 18. Februar 2024 - 20:13 #

Schöner Artikel. :) Die allermeisten der genannten Spiele gingen an mir vorbei, gespielt hab ich davon nur das Kelloggs-Jump&Run sowie Moorhuhnjagd. Mir ist aber ein nicht im Artikel genanntes Werbespiel aus den 90ern in Erinnerung geblieben und zwar 2 Fast 4 You, das wirbt auch für Bifi und ist ein Fun-Racer im Stil von Mario Kart. Fand ich damals recht spaßig und hab es ne ganze Weile gespielt. :)

andima 16 Übertalent - P - 5275 - 18. Februar 2024 - 20:17 #

Kennt noch jemand Pushover von Ocean? Fand ich großartig!

...habe plötzlich unerklärlichen Appetit auf Kartoffelchips...

Deklest 13 Koop-Gamer - 1539 - 18. Februar 2024 - 20:40 #

@Nischenliebhaber, das ist ein bomben Artikel. Was für eine grandiose Arbeit deinerseits.
Ich habe von den ganzen Titeln nie eins gespielt und ich kenne nur Moorhuhn von Hörensagen, aber da waren ja richtig gute Spiele dabei.

Spitter 14 Komm-Experte - - 2255 - 18. Februar 2024 - 21:07 #

Toller Artikel

Aro & Elmi hatten wir damals in Informatik auf den Schul PC´s .
Was wir auch hatten und in der Auflistung fehlt (ich sehe es nicht) ist 2Fast4u Bi-FI Race !
Was haben wir das auf den Rechnern gepielt .. :) .

ButterKnecht 11 Forenversteher - 605 - 18. Februar 2024 - 21:11 #

Oh ja. Vor allem waren einige erstaunlich gut. Woran ich mich noch dunkel erinnern kann ist das es eine Art Detektivspiel von Conrad gab.

Mr. Tchijf 17 Shapeshifter - - 6437 - 18. Februar 2024 - 21:19 #

Ganz toller Beitrag. Scheinbar haben wir in etwa das gleiche Alter, denn ich habe einen Großteil der Spiele wahnsinnig gerne gespielt und DigDogs tatsächlich total gerne :D

Q-Bert 25 Platin-Gamer - P - 56357 - 18. Februar 2024 - 23:10 #

Außer Moorhuhn kenne ich nichts davon, aber "Captain Gysi" ist an Skurilität kaum zu toppen :) Danke für diese wundebare Unterhaltung, lieber Axel!

Nischenliebhaber 18 Doppel-Voter - 10919 - 19. Februar 2024 - 11:25 #

Ja, das kann den guten Gregor niemand nehmen - ein für einen deutschen Politiker doch guten Humor sich selbst in nem Werbespiel ein wenig zu verarschen. :D

Faerwynn 20 Gold-Gamer - P - 20270 - 19. Februar 2024 - 13:17 #

Sehr umfassend und schön, vielen Dank. Ich habe einen guten Teil davon auch gespielt, Victor Loomes habe ich tatsächlich bei der örtlichen LBS-Filliale gekauft. Aber die ganzen "typisch deutschen" Aufbau- und Wirtschaftsspiele hab ich ausgelassen, das war mir zu langweilig. Managementtätigkeiten mache ich, wenn ich dafür bezahlt werde, da gebe ich doch kein Geld (und auch keine Zeit) für aus. ;)

cruzha 10 Kommunikator - 412 - 19. Februar 2024 - 14:37 #

Vielen Dank für diesen herrlichen Nostalgietrip. Dunkle Schatten habe ich damals als 12jähriger gespielt, hoch und runter, hin und her - damals standen wir Teenies alle unter dem Eindruck von Rostock-Lichtenhagen, Mölln und vor allem Solingen. Eine sehr prägende Zeit.

bierpumpe 12 Trollwächter - 1147 - 19. Februar 2024 - 15:02 #

Wo ich den Screenshot der PC Player sehe und darauf "Helikopter Mission" von der Bundeswehr. Was war ich damals(tm) heiß auf das Spiel in der Hoffnung, es wäre so ähnlich wie Desert Strike auf dem Amiga.
Wurde hart enttäuscht. :(

Kann man hier mal testen:
https://www.dosgamesarchive.com/download/helicopter-mission

Tasmanius 21 AAA-Gamer - - 28818 - 19. Februar 2024 - 22:45 #

Aber desert strike gab's doch auch für PC, oder nicht? Zumindest bilde ich mir ein, eine Shareware-Version gespielt zu haben.

bierpumpe 12 Trollwächter - 1147 - 20. Februar 2024 - 7:09 #

Doch, doch, das gab es für MS-DOS, aber erst später, als auf dem Amiga.

DerBesserwisser 17 Shapeshifter - P - 7897 - 20. Februar 2024 - 8:28 #

Ja gab es, aber sicher keine Shareware-Version. Eventuell eine Verwechslung mit Seek & Destroy von 1996?

bierpumpe 12 Trollwächter - 1147 - 20. Februar 2024 - 8:38 #

Es gab eine Demo.

Alter Hase 17 Shapeshifter - - 8393 - 23. Februar 2024 - 17:06 #

Wenn ich mich recht erinnere, bekommt man erst einmal alles ausführlich erklärt und bei einem kleinen Fehler ist alles vorbei. Und geschossen wurde auch nicht.

CharlieDerRunkle 17 Shapeshifter - 7454 - 20. Februar 2024 - 6:22 #

Die Captain-Gysi-Spiele waren mir zwar bekannt, aber ich glaube, ich muss mir das echt mal geben. Im zweiten Teil synchronisert er sich ja sogar selbst. Und das hat er gar nicht mal schlecht gemacht :D sehr vielseitig, der Mann. Wir brauchen mehr Politiker wie ihn, die die Hauptrollen in Adventures spielen und sich selbst synchronisieren können :D

slickric88 12 Trollwächter - P - 1025 - 5. März 2024 - 15:01 #

Super Artikel! Das Kellogg's Spiel hatte ich damals sogar in der Cornflakespackung. Müsste mir die Captain-Gysi Abenteuer anschauen. Ich finde die sehen immer noch super aus.