Das Early-Access-Phänomen

Vampire Survivors User-Artikel

SupArai 1. Oktober 2022 - 8:14 — vor 16 Wochen aktualisiert
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!
 
In den ersten Minuten ist das Geschehen auf dem Bildschirm noch überschaubar und es geht darum, dass ihr euch ein schlagkräftiges Waffenarsenal aufbaut.
Anzeige
 

Einfaches Spielprinzip, das trotzdem motiviert

Den Spaßfaktor verorte ich in feinen, kleinen Kniffen, die Vampire Survivors geschickt nutzt: Ein extrem einfaches Spielprinzip, das mich nach jedem gescheiterten Versuch belohnt und kleine Erfolgserlebnisse ermöglicht. Dauerhaften Fortschritt gibt es zudem auch neben den freischaltbaren Power-ups. So erhalte ich anfangs ständig neue Spielcharaktere, schalte neue Gebiete, Skills und Quality-of-Life-Optionen frei. In den Abschnitten stoßt ihr in den ersten Runs zudem auf kleinere Events, die eine Story andeuten – aber wirklich nur andeuten, eine sich entwickelnde Geschichte existiert (bislang) nicht.

Vampire Survivors wurde seit dem Start des Early Access dann auch um so viele Features erweitert, dass es mit der rudimentären „Vanilla“-Version nichts mehr zu tun hat: Beinahe jeder Angriffs-Skill kann mit einer passiven Fähigkeit kombiniert werden und wird dann zu einer Super-Version mit mächtigen Spezialeigenschaften. Und seit der Einführung des Randomazzo verstärkt ihr im Verlauf eines Runs mit verschiedenen Karten bestimmte Parameter oder Waffen und verfeinert euren Build so weiter.

Die stetigen, kleinen Freischaltungen gaukeln mir sogar gekonnt Abwechslung vor. Natürlich bleibt das Spielprinzip stets gleich und endet immer im Wahnsinn: Hunderte Gegner auf dem Bildschirm, die Spezialeffekte meines Waffenarsenals blitzen und pulsieren in alle Himmelsrichtungen, irgendwo mittendrin mein Charakter, während sich der Death-Counter in den hohen Zehntausenderbereich schraubt. Das ist herrlich absurd over-the-top.
 

Balancing wird überbewertet

In euren ersten Runs steht ihr der Menge an Gegnern schnell chancenlos gegenüber und aufgrund zu geringen Schaden-Outputs werdet ihr einfach überrollt. Verschwendet in diesen Momenten keine Gedanken an die besten Build- oder Waffenkombination. Startet einfach einen weiteren Run, verdient Gold und schaltet die nächsten Power-ups frei. Anfangs chancenlos, seid ihr im Midgame ebenbürtig und spätestens im Endgame gnadenlos overpowered.

Das fehlende Balancing ist dem Entwickler auch bewusst. In dem bereits weiter oben verlinkten Artikel bei PCGamer.com gibt er hierzu an, sich keine großen Gedanken darüber gemacht zu haben. Er sehe in Vampire Survivors ein Spiel, mit dem die Leute einfach Spaß haben sollen. Wichtig sei ihm, dass alle Waffen funktionieren und die Spieler entscheiden, ob sie lediglich die stärkeren nutzen oder durch die Auswahl der schwächeren eine zusätzliche Herausforderung für sich schaffen. In meinen Durchläufen kristallisierten sich – vor allem in Verbindung mit dem Randomazzo – sehr starke und eher schwache Builds heraus: Mit ersteren spielt sich Vampire Survivors irgendwann alleine. Mit letzteren erreiche ich das 30-Minuten-Limit nicht immer.

Tut das fehlende Balancing meinem Spielspaß Abbruch? Die Antwort ist einfach: Nö! Vampire Survivors macht nie einen Hehl daraus, dass es ein einfach gestricktes Spiel ist – das schnell durchschaut ist, mir jedoch genug Variationen an die Hand gibt. In dem ich Just-for-Fun einen neuen Run mit einem anderen Charakter starte, um eine andere Waffenkombination auszuprobieren. Das mich für ein halbes oder ganzes Stündchen in eine stimmungsvoll designte Welt eintauchen lässt.
Die Power-ups sind DAS bestimmende Roguelite-Element in Vampire Survivors. Ohne sie habt ihr keine Chance, länger durchzuhalten.
 

Grafik und Sound von Vorvorgestern

Castlevania-Hommage?
Die Ähnlichkeiten zu Konamis Castlevania-Serie sind unübersehbar. Warum dies kein Problem darstellt und wie es dazu gekommen ist, lest ihr in einem weiteren Artikel bei PCGamer.com.

Roguelike- und Castlevania-Freunde, denen Vampire Survivors optisch zusagt, sollten sich auch mal CvRL: Serenade of Chaos bei itch.io anschauen.
Optisch orientiert sich Vampire Survivors deutlich an einem längst vergangenen Computerzeitalter. Die Grafik ist pixelig, die feindlichen 2D-Modelle bewegen sich wie auf Schienen. Auch die Level strotzen nicht vor Details. Sie bestechen durch Endlosigkeit, aus der euch die Gegnermassen entgegenschlurfen. Hier und da versperren euch Bäume und Pflanzen sowie Gebäudestrukturen wie Stufen oder Wände den Weg. Trotz aller Karg- und Einfachheit gefällt mir der Grafikstil von Vampire Survivors richtig gut.

Die Soundeffekte und der Soundtrack erinnern mich ebenfalls an die Jahre, als ich mit einem Atari ST oder Amiga meine Freizeit verbrachte. In Vampire Survivors bestehen nämlich alle Geräusche aus einfachen Soundeffekten, ein ständiges Ploppen und Zischen. Dabei begleitet euch ein aus mehreren Stücken bestehender Chiptune-Soundtrack – reinhören könnt ihr auf poncels YouTube-Kanal. Ich finde, dass Soundkulisse und Musik stilistisch perfekt zu Vampire Survivors passen. Allerdings schalte ich sie mittlerweile meistens ab und lausche stattdessen meiner Lieblingsmusik oder einem Podcast.
 

Mein Blutdurst ist noch nicht gestillt

Es fällt mir schwer zu erklären, was mich an Vampire Survivors begeistert. Objektiv ist der Titel spielerisch unterdurchschnittlich und eintönig. Er ist technisch veraltet, bietet im Kern ganz wenig Abwechslung und der Punkt „Balancing“ ist auf der To-Do-Liste untergegangen. Trotzdem sorgte in den letzten Monaten jedes neue Update für ein Lächeln auf meinem Gesicht und die neuen Steam-Achievements, die ihren Weg dadurch ins Spiel fanden, habe ich direkt freigespielt.

Vampire Survivors ist kein Spiel, in dem ich ein ganzes Wochenende versinke, über dessen Mechaniken ich länger grübele, an dem ich mir die Zähne ausbeiße. Ich starte es und erfreue mich an dem visuell überbordenden Irrsinn auf meinem Monitor. Vampire Survivors zeigt gut, worauf es mir beim Spielen ankommt: Dass ich einfach Spaß habe.
In den letzten Minuten wird es sehr unübersichtlich - und es zeigt sich, ob euer Build genug Damage verursacht oder ob euch die Horde auf "den letzten Metern" doch noch überrennt.
SupArai 1. Oktober 2022 - 8:14 — vor 16 Wochen aktualisiert
Unregistrierbar 18 Doppel-Voter - 10736 - 1. Oktober 2022 - 6:28 #

Ich liebe es und habe in einer der letzten DU-Galerien schon kurz dazu geschrieben. Danke für den Artikel. Das Spiel wäre auch locker das Doppelte des Preises wert.

SupArai 25 Platin-Gamer - P - 56701 - 1. Oktober 2022 - 8:27 #

Viel Spaß beim Lesen.

Danke an Admiral Anger und Q-Bert für das Korrigieren und die Unterstützung. :-)

Faerwynn 19 Megatalent - P - 17068 - 1. Oktober 2022 - 8:51 #

Ein feines Spiel, hätte nicht gedacht, dass ich das so lange und immer wieder spiele.

Deadpool 17 Shapeshifter - - 6186 - 1. Oktober 2022 - 14:02 #

Hab auch schon über 70 Spielstunden auf der Uhr und muss einfach sagen, dass das für mich das Spiel des Jahres ist.

TheLastToKnow 27 Spiele-Experte - - 81838 - 2. Oktober 2022 - 6:01 #

Ich mag das Spiel auch, habe aber nur wenige Stunden gespielt. Werde es aber ab und zu sicherlich noch einmal anwerfen. ;)

TheLastToKnow 27 Spiele-Experte - - 81838 - 24. Oktober 2022 - 11:06 #

Seitdem ich das Steam Deck habe, spiele ich das täglich zwischendurch für ein paar Minuten oder länger. Macht süchtig. :)

SupArai 25 Platin-Gamer - P - 56701 - 24. Oktober 2022 - 17:36 #

Ja, schreckliches Suchtspiel! :-)

Welche Version des Steam Deck haste dir denn gegönnt? Mir juckt es ja auch in den Fingern. So langsam nervt es mich, dass die Switch Lite grafisch so limitiert ist.

TheLastToKnow 27 Spiele-Experte - - 81838 - 26. Oktober 2022 - 0:43 #

Die kleinste Version plus eine 500 GB MicroSD im Sale. So lag ich insgesamt bei ca. 450 Euro und bin damit super zufrieden. Das entspiegelte Glas der teuersten Variante interessiert mich nicht und der Speicherplatz lässt sich perfekt mit MicroSDs erweitern.

SupArai 25 Platin-Gamer - P - 56701 - 26. Oktober 2022 - 7:26 #

In meinem Kopf rattert es schon. Werde mal nach Möglichkeiten zur Gegenfinanzierung (= nicht mehr Genutztes verkaufen) suchen. ;-)

Ganon 26 Spiele-Kenner - - 74053 - 2. Oktober 2022 - 13:02 #

Der aktuelle Hype um Vampire Survivors erinnert mich an den um Loop Hero im letzten Jahr. Grobe Pixelgrafik (ok, VS ist immerhin nicht ganz so veraltet hässlich ;-) ), Roguelike-Elemente, weitgehend automatisch ablaufender Spielablauf - alles daran schreit: "Halte dich von mir fern!" Aber das bin vielleicht nur ich, wenn viele damit Spaß haben, ist das ja was Schönes.

Der Artikel hat das Phänomen aber schön beschrieben, aber das kennt man von SupArais Texten ja. :-)

SupArai 25 Platin-Gamer - P - 56701 - 3. Oktober 2022 - 13:52 #

Ja, vieles an Vampire Survivors schreit: "Finger weg!":
Wenig aussagekräftige Trailer und Bilder, ein sehr niedriger Preis.

Da ich mir einfach nicht vorstellen konnte, was Vampire Survivors sein möchte, musste ich es selbst ausprobieren.

Ein ähnlich schöne Erfahrung hatte ich auch mit Valheim. Das Spiel nervt stellenweise auch, hat mir aber auch sehr viel Spaß gemacht.

Loop Hero hab mich einige Stunden auf der Lite ganz passabel unterhalten. Aber nicht annähernd so gut wie die beiden vorgenannten Titel.

"Der Artikel hat das Phänomen aber schön beschrieben, aber das kennt man von SupArais Texten ja."
Das freut mich sehr, danke. :-)

Calmon 13 Koop-Gamer - P - 1798 - 5. Oktober 2022 - 22:14 #

Wer Vampire Survivor mag kann sich auch Brotato anschauen. Mit dem habe ich seit 2 Tagen meinen Spass: https://store.steampowered.com/app/1942280/Brotato/

EddieDean 16 Übertalent - P - 5332 - 12. Oktober 2022 - 16:47 #

Sehr guter Tipp, vielen Dank. Habe gerade kurz reingespielt und direkt die fünf Euro ausgegeben. Gefällt mir aufgrund der health bar sogar besser als Vampire s..

SupArai 25 Platin-Gamer - P - 56701 - 14. Oktober 2022 - 23:31 #

Ich habe mit 20 Minutes Till Dawn geliebäugelt.
https://store.steampowered.com/app/1966900/20_Minutes_Till_Dawn/

Das ist auch für Android erschienen - vielleicht kann das Magic Survival ablösen.

Audhumbla 19 Megatalent - - 13440 - 26. November 2022 - 19:27 #

Habe ich jetzt auch auf der Box begonnen. Wirklich herrlich!

EvilNobody 15 Kenner - 3062 - 4. Dezember 2022 - 10:11 #

Mein Spiel des Jahres!