Volle Kraft in Richtung ESL?

User-Artikel: Rainbow Six - Siege User-Artikel

CK 13. Oktober 2015 - 16:45 — vor 5 Jahren aktualisiert
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!

"Platziere Sprengladung!" – Die Antiterroreinheit bei der Infiltration des Konsulates
Anzeige


Von Herzschlagsensor bis Vorschlaghammer

Besonders positiv fiel mir das Charaktersystem von Rainbow Six - Siege auf. Grundsätzlich werden die Operators in Angreifer und Verteidiger eingeteilt. Im Gegensatz zu Battlefield und Co. gibt es keine wirklichen Charakterklassen, sondern eine Vielzahl einzigartiger Operators, von denen jeder über eine einzigartige Spezialfertigkeit verfügt. So kann zum Beispiel die Angreiferin IQ, eine Spezialistin für Elektronik aus den Reihen der deutschen Spezialeinheit GSG-9, mit ihrem am Handgelenk befestigten Scanner innerhalb eines begrenzten Radius nach Signaturen von elektronisch betriebenen Geräten suchen. Der Verteidiger Smoke, ein Mitglied der britischen Eingreiftruppe SAS und Spezialist für chemische Kampfstoffe, verfügt hingegen über eine Gasgranate mit toxischen Chemikalien. Die kann er an einer beliebigen Stelle anbringen und dann aus sicherer Entfernung fernzünden. Insgesamt hatte man in der Beta Zugriff auf vierzehn Charaktere, im Hauptspiel werden es allerdings mehr sein.

Taktik, Taktik und noch mehr Taktik

"Wer braucht schon Sprengstoff?!" – Der Operator Slegde kann mit seinem Vorschlaghammer Wände einschlagen.
Die kluge Wahl der Charaktere innerhalb des Teams erwies sich auf dem Schlachtfeld als von entscheidender Bedeutung, denn jeder Operator bringt neben wählbaren Gadgets, wie unter anderem dem NATO-Stacheldraht, Störsendern gegen Drohnen oder diversen Granaten auch seine einzigartige Spezialfähigkeit mit. Genau hier entfaltet Rainbow Six - Siege sein volles Potential. Da jeder Charakter nur einmal ausgewählt werden kann, spielt die vorausschauende Auswahl der Klassen eine extrem wichtige Rolle. Teams, die sich mit ihren Fähigkeiten gegenseitig ergänzen, und sie mit Bedacht an der richtigen Stelle und zum richtigen Zeitpunkt einsetzen, haben später im Gefecht Oberwasser. Hierbei ist es natürlich vorteilhaft, wenn man vor jeder Runde im Team Absprachen trifft. Die gut funktionierenden Features des Sprach- und Textchats bieten hierzu genügend Möglichkeiten, wenn ihr mit zufälligen Mitspielern spielt. Den absoluten Spielspaß erlebt ihr aber, wenn ihr euch mit euren Freunden (im Idealfall zu fünft) ins Gefecht stürzt.
 

Teamplay im Vordergrund

Bevor man sich mit den zahlreichen Operators vergnügen darf, muss man sie jedoch erst freischalten. Hierzu dient die im Spiel geltende Währung, die sogenannten Renown Points. Diese RP lassen sich durch nahezu jede Aktion, die ihr auf dem Schlachtfeld ausführt verdienen. Zur Bewertung dient das spieleigene Punktesystem, das die Aktionen der Spieler belohnt. So erhaltet ihr zum Beispiel für das Verbarrikadieren einer Tür fünf Punkte. Am Ende jeder Runde erhaltet ihr noch Punkte für den Sieg  oder die Niederlage. Je mehr Punkte ihr am Ende verdient habt, desto höher ist die Anzahl der RP, die gutgeschrieben werden. Besonders positiv aufgefallen ist, dass für das Team wichtige Aktionen wie zum Beispiel ein Kill-Assist oder die Markierung von Gegnern mit den auf der Karte verteilten Überwachungskameras meines Erachtens deutlich besser belohnt werden als in anderen Shootertiteln. So lässt sich auch mit Operators, die eine eher unterstützende Rolle spielen eine hohe Punktzahl erreichen, ohne einen einzigen Kill zu erzielen. Hier wird eine Fokussierung auf die Kills verhindert und das Teamplay in den Vordergrund gestellt. Dieses System funktioniert sehr gut, da es zur Teamarbeit animiert und Einzelgänge weniger verlockend macht.
"Und ... Zugriff!" – Sprengladungen sind ein beliebtes Gadget, um neue taktische Perspektiven zu eröffnen


mrkhfloppy 22 AAA-Gamer - 34274 - 13. Oktober 2015 - 17:47 #

Schöner Artikel, ich freu mich auch wie Schnitzel auf das Ding. Ich hoffe, dass das Spiel ein Erfolg wird, habe aber meine bedenken. Hier ist mal ein Spiel, das Neues wagt, aber ich habe das Gefühl, dass Ubisoft nicht die volle PR-Bandbreite gibt. Vll. täusche ich mich da aber auch und es liegt daran, dass Siege zu speziell ist und deswegen die Resonanz eher verhalten ist. Ich drücke die Daumen.

Gumril 12 Trollwächter - 866 - 13. Oktober 2015 - 18:30 #

Hat mich auch positiv überascht, das Spiel...aber warte erstmal ab ob die Bug´s wirklich am Ende nicht mehr drin sind :).
Auch denke ich kann das Spiel recht schnell frustig werden wenn man Random gegen eine eingespielte 5 Gruppe spielt.

keimschleim (unregistriert) 14. Oktober 2015 - 6:35 #

Bin eigentlich sehr angetan vom Spiel, aber dass es keine Dedicated Server gibt verhagelts mir doch gehörig. Schade, hätte mal wieder Bock auf einen neuen MP-Shooter.

Der Marian 20 Gold-Gamer - P - 24532 - 14. Oktober 2015 - 7:29 #

Klingt ja interessant, auch wenn das überhaupt nicht mein Genre ist. Schade, dass der Artikel hier wohl ein bisschen untergehen wird.

rammmses 20 Gold-Gamer - P - 23707 - 14. Oktober 2015 - 22:05 #

Schöner Artikel! Schade, dass der nur in der Fußzeile zu finden ist. Hätte fast übersehen. Ich warte mal ab, auf öffentlichen Servern kann man sich das Spiel bestimmt Schenken.

Slaytanic 24 Trolljäger - - 57223 - 15. Oktober 2015 - 14:30 #

Jep, finde ich auch schade das das so leicht zu übersehen ist. Verdammt wenige Leser, wie ich finde, bislang.