Dating-Sim für Erwachsene

User-Artikel: Hunie Pop User-Artikel

CBR 12. Dezember 2015 - 11:33
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!
Bereits beim ersten Treffen lassen sich beliebige Fragen zum Profil der jeweiligen Dame stellen. Welche Möglichkeit auch immer gewählt wird: Sie wird freudig und wahrheitsgemäß beantwortet werden.
Anzeige


Weiter mit der Story

Ausgestattet mit diesem wertvollen Wissen geht es nun auf die Suche nach den Zielobjekten. Der Wahl der Startlocation folgt das Erscheinen einer der Damen vor dem passenden Hintergrund – grafisch ganz im Stil einer Visual Novel. Bei der ersten Begegnung gibt es noch einen kurzen Hinweis von Kyu, welcher Typ Frau das ist und wie das optimale Verhaltensmuster ihr gegenüber sein sollte. Dann startet eine kurze Konversation. Nach dem Austausch weniger Belanglosigkeiten findet die Frau einen toll und stellt sich mit Namen vor. Damit ist sie automatisch im mobilen Computer, dem HunieBee, erfasst. Im Folgenden spielen sich die weiteren Begegnungen mit ihr immer gleich ab: Es wird geredet, die Frau beschenkt oder ein Match-3-Date absolviert. Wenn die Frau vor Hunger nicht mehr kann, verliert sie sowohl die Lust an Konversation als auch auf ein Date. Dann ist es an der Zeit, sie entweder zu füttern oder – viel einfacher – mittels HunieBee zur nächsten Dame zu wechseln. Mit dieser geht es dann weiter: reden, schenken, spielen.

Ist das Kunst oder kann das weg?

Für jede erfolgreich absolvierte Spielrunde, derer es fünf pro Dame gibt, winkt als Belohnung ein Sammelbildchen ebenjener, das zunehmend anzüglicher ausfällt. Unabhängig davon, ob die Bilder dem persönlichen Geschmack entsprechen, kommt es hier leider zu einem grafischen Stilbruch. Die Figuren sind detailreicher und die Farben kräftiger. Durch die Verwendung von Schatten fallen sie obendrein plastischer aus. Dadurch wirken die Bilder in dem sonst so stilsicher geratenen Spiel deplatziert. Glücklicherweise ist ihre spielerische Relevanz minimal, obwohl das Spiel in der öffentlichen Wahrnehmung oftmals – zu Unrecht, aber von den Designern durchaus gewollt – auf diese Bilder reduziert wird.
 

Ermüdende Kommentare, aber...

Die anfangs noch unterhaltsam wirkenden und allesamt voll vertonten Kommentare der Damen ermüden spätestens ab der Hälfte des Spieles, wenn sie anfangen, sich zu wiederholen. Auch sind schnell alle Kostüme und alle Schauplätze gesehen, womit die Treffen in Routine ausarten.
 
Im Alpha Mode ist Hunie Pop deutlich anspruchsvoller.
Packend bis zuletzt bleibt das Match-3, das durch das Ineinandergreifen mehrerer Mechanismen eine motivierende Komplexität erreicht. Die knappen Ressourcen stellen einen vor die Wahl, welcher Bonus denn als nächstes erhöht werden soll – der maximale Multiplikator, die monetäre Belohnung oder doch etwas ganz anderes? Bis alle Dinge maximal verbessert sind, vergeht so manche Spielstunde. Aber selbst danach steht vor jeder Spielrunde die Frage, welche Gegenstände in das begrenzte Inventar aufgenommen werden sollen. Diese wollen gut aufeinander abgestimmt und an die Vorlieben der zu Betörenden angepasst sein, um wirklich die benötigten, hohen Punktzahlen erreichen zu können.
 
Wer alle Spielrunden bei jeder der acht Dame erfolgreich abgeschlossen hat, kann sich noch auf die Suche nach den vier versteckten Charakteren begeben. Danach wartet der Alpha Mode. In diesem wird der Schwierigkeitsgrad unabänderlich auf schwer festgelegt und die zu erreichende Punktzahl kontinuierlich erhöht, ohne dass neue Hilfsmittel freigeschaltet werden.
 

User-Fazit

Der überfallartige Einstieg hat es mir nicht leicht gemacht, in das Spiel mit all seinen Möglichkeiten zu finden. Nachdem diese Hürde überwunden war, hat es mir so manche viel zu kurze Nacht bereitet. Ich wollte nur noch die eine Spielrunde schaffen, nur noch eben das gewonnene Geld investieren und die verbesserten Boni dann in nur noch einer weiteren Runde ausprobieren. Aus diesem Teufelskreis konnte ich erst ausbrechen, als ich alle Charaktere freigeschaltet und sämtliche Spielrunden absolviert hatte. Einzig das Endlosspiel hat mich stoppen können, weil Endlosspiele schlicht nicht meines sind. Damit war ich bereits mehrere Stunden gut unterhalten und kann das Spiel jedem ans Herz legen, der Match-3-Spiele mag.

Die englische Sprache – das Spiel unterstützt keine andere – sollte niemanden abschrecken. Die Damen lesen nur vor, was auch geschrieben steht. Das sprachliche Niveau ist simpel und es geht ohnehin erst auf Mausdruck weiter, so dass notfalls Zeit zum Übersetzen bleibt.

Einzig wer empfindlich auf geschlechterspezifische Platitüden und Klischees reagiert, sollte Abstand wahren, denn gänzlich übergehen lassen sich die mitunter grenzwertigen Gespräche nicht. Immerhin ist es möglich, die Belohnungsbildchen zu übersehen.
 
CBR 12. Dezember 2015 - 11:33
Jörg Langer Chefredakteur - P - 430956 - 12. Dezember 2015 - 11:36 #

Viel Spaß beim Lesen!

Olphas 24 Trolljäger - - 61811 - 12. Dezember 2015 - 11:46 #

Schöner Artikel. Ich hab Hunie Pop vor ein paar Monaten mal gespielt und hatte doch ein paar unterhaltsame Stunden damit. Der Match-3 Part ist zumindest für eine Weile überraschend unterhaltsam und hat eine ordentliche Spieltiefe.

Sierra 27 Spiele-Experte - 84449 - 12. Dezember 2015 - 11:48 #

Sehr amüsant und kurzweilig geschrieben. Klingt ganz so, als möchte dieses bislang mir unbekannte Stückchen Software von mir gespielt werden.

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 85964 - 12. Dezember 2015 - 12:19 #

Das Spiel hatte ich gar nicht auf dem Schirm als Match 3, und hielt es bisher wenn es mal auf Steam gezeigt wurde tatsächlich für eine Visual Novel, welche nicht wirlich meins sind.
Aber als Match 3 Liebhaber sollte ich es mir dann wohl doch mal näher betrachen.
Ansonsten, guter Test !

Desotho 17 Shapeshifter - P - 7302 - 12. Dezember 2015 - 12:40 #

Mir hat es viel Spaß gemacht. Natürlich sollte man irgendwie was mit dem Bejeweled Spielprinzip anfangen können und keinerlei feministische Veranlagung besitzen.
Die Fassung auf Steam ist zensiert (kA ob patchbar), auf mangagamer gibt es aber auch eine ungeschnittene Version.

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 85964 - 12. Dezember 2015 - 12:49 #

Es gibt anscheinend einen Patch :
https://steamcommunity.com/app/339800/discussions/0/616198900649668367/?l=german

CBR 20 Gold-Gamer - P - 24833 - 12. Dezember 2015 - 14:54 #

Es ist sogar so, dass lediglich die Version auf Steam geschnitten ist und alle anderen Versionen (u.a. auch HumbleBundle) nicht. Ursprünglich gab es den Patch direkt beim Entwickler. Den konnte ich aber nicht finden. Allerdings hatte ich ohnehin die HB-Version und hatte nur Interesse halber geschaut, ob dem wirklich so ist.

Just my two cents 16 Übertalent - 5328 - 13. Dezember 2015 - 0:51 #

Alle Versionen außer Mangagamer und per Humble Widget (!) direkt beim Entwickler gekauft sind Cut auch die im Humble Store oder bei GOG. Es lassen sich aber alle durch eine leere Datei freischalten, der Content ist komplett vorhanden.

Noodles 24 Trolljäger - P - 66348 - 13. Dezember 2015 - 0:58 #

Gut, dass man die Zensur so einfach aushebeln kann, aber irgendwie auch lächerlich, dass das für die Shopbetreiber, also Valve usw. ausreichend ist, dass das Spiel dann so verkauft werden darf. So richtig kümmern tut die das dann anscheinend nicht. :D

mihawk 19 Megatalent - P - 15708 - 12. Dezember 2015 - 14:52 #

Sollte das Spiel jemals von USK oder PEGI geprüft werden, wird wohl mindestens ein 18er Rating fällig, ist doch sehr freizügig gegen Ende hin.

immerwütend 22 AAA-Gamer - 31895 - 12. Dezember 2015 - 15:03 #

"Ist das Kunst oder kann das weg?"
Soweit es mich betrifft kann, kann es gerne weg :-)

Makariel 19 Megatalent - P - 18120 - 12. Dezember 2015 - 16:59 #

Tjo, die ganzen Match-3-Spiele verursachen bei mir leider nur einen herzhaften Gähn-Reflex, insofern lass ich da die Finger davon, auch wenn es grad auf GOG.com im Sale zu haben wär ;-)

Noodles 24 Trolljäger - P - 66348 - 12. Dezember 2015 - 17:20 #

Bin kein Fan von Match-3-Spielen, daran ändert auch nichts, dass man hier Bilder von nackten Manga-Frauen freischalten kann. :D Aber schön geschriebener Artikel. :)

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9372 - 12. Dezember 2015 - 19:27 #

Ich nehm die 2te von rechts!

Ein richtig gutes Dating Spiel war Azure Dreams^^

CBR 20 Gold-Gamer - P - 24833 - 12. Dezember 2015 - 20:19 #

Oha. Allein wegen der Stimme habe ich mich gerne mit der unterhalten.

Jürgen 25 Platin-Gamer - P - 62706 - 12. Dezember 2015 - 21:11 #

Danke, aber nein danke.
Match3 habe ich zur genüge, da reißt es das hier jetzt auch nicht mehr raus.

Aber der Artikel war sehr gut geschrieben, vielen Dank!

Slaytanic 24 Trolljäger - - 59442 - 12. Dezember 2015 - 22:13 #

Schöner Artikel, hat mir gut gefallen.

Freylis 20 Gold-Gamer - 23126 - 13. Dezember 2015 - 7:45 #

Auch ein netter Artikel - und sehr redegewandt formuliert, las sich sehr gut! Zum Spiel: Sexy ist immer Kunst. :]
PS: Fand ich witzig, dass man tatsaechlich auf das Gesagte achten muss und sich nicht zu sehr durch aeussere Reize ablenken lassen darf. Genau wie beim Daten im richtigen Leben. Je mehr Mann(!) zuhoert, desto gefuehlt besser das Date von weiblicher Seite her. Ansonsten kommen diese unbehaglichen Momente, wo die Themen ausgehen (zumindest zu Beginn, spaeter braucht man ja im Idealfall nicht mehr zu reden) ;)

Moriarty1779 16 Übertalent - P - 5514 - 14. Dezember 2015 - 19:40 #

Schöner Artikel!

Generell: Eigentlich seltsam, dass ein solches Game (habe es ca. 15 Stunden gezockt und alle Protagonistinnen "freigeschaltet") selbst in der zahmen Steam-Version von vielen Gamern und Kritikern sofort in die Schmuddelecke gepackt wird, was dann zumeist mit schlüpfrigen Witzchen und nicht ernst gemeinter Berichterstattung quittiert wird. Aussagen über solche Spiele folgen dann meist dem Schema "Dank Spielelement XY gut, TROTZ der eindeutig schlüpfrigen Sequenzen. ZUM GLÜCK sind diese selten...."

Ich meine, es wundert mich ein wenig. Solche Games - die es in anderen Kulturen wie Japan sogar zu eigenen Genres geschafft haben - sind ja primär nicht entwickelt, um TROTZ der Pornografie Spass zu machen, sondern GERADE DESWEGEN. Wäre also verlichbar mit dem Urteil über einen Shooter: "Schönes Spiel, aber zuviel Geballer".

Selbst die älteren Semester unter den Zockern und Testern sollten die Sexuelle Revolution der 1968er zumindest passiv mitbekommen haben, so dass mich die generelle Verklemmtheit und der Reflex, bei jedem Bericht über Schlüpftiges sofort betonen zu müssen, wie kalt einen selbst sowas ja lässt, sehr wundert.

Ist wohl das digitale Pendant zum "Playboy wegen der Berichte lesen": HuniePop wegen des einzigartigen Spielprinzips spielen ;-)

Freylis 20 Gold-Gamer - 23126 - 14. Dezember 2015 - 19:57 #

"Ich meine, es wundert mich ein wenig. Solche Games - die es in anderen Kulturen wie Japan sogar zu eigenen Genres geschafft haben - sind ja primär nicht entwickelt, um TROTZ der Pornografie Spass zu machen, sondern GERADE DESWEGEN. Wäre also verlichbar mit dem Urteil über einen Shooter: "Schönes Spiel, aber zuviel Geballer".
Selbst die älteren Semester unter den Zockern und Testern sollten die Sexuelle Revolution der 1968er zumindest passiv mitbekommen haben, so dass mich die generelle Verklemmtheit und der Reflex, bei jedem Bericht über Schlüpftiges sofort betonen zu müssen, wie kalt einen selbst sowas ja lässt, sehr wundert."

Ganz, grosse klasse! Das fasst es m.E. sehr gut zusammen. :)
Und wer pruede ist, soll halt Klostersimulator 3 spielen.

CBR 20 Gold-Gamer - P - 24833 - 14. Dezember 2015 - 23:27 #

Hallo,
ich habe versucht, in diesem Punkt so neutral wie möglich zu sein. Bei mir war es umgekehrt so, dass mich in den Rezensionen auf Steam genervt hat, dass das Spiel nur auf die Bildchen reduziert wurde. Dabei ist der Anteil dieser Bilder am gesamten Spielerlebnis ziemlich minimal. Die schlüpfrigen Gespräche und auch die Vertonung (von Jessie) fand ich hingegen sehr gut - zu absurd und übersteigert, um ernst genommen zu werden und darum genau richtig. Ein Match 3 ohne irgendein Drumherum möchte ich nicht spielen.

"Schönes Spiel, aber zuviel Geballer"
In die gleiche Kerbe schlägt bei mir Doom oder ein Quake 2, wo wir uns über die - völlig überzogen dargestellte - Gewalt amüsieren konnten und auch heute noch lachen können. Japp, das ist politisch nicht ganz korrekt. Aber das ist so gewollt und macht in der dargestellten Form auch Spaß.

Freylis 20 Gold-Gamer - 23126 - 14. Dezember 2015 - 23:27 #

Ich glaube nicht, dass er die Kritik auf deinen Artikel bezogen hatte. Er meinte wohl "generell" die Doppelmoral und oft uebertriebene Political Correctness bei der Behandlung von Titeln mit erotischen Gehalten.
PS: Ich wollte mit meiner Zustimmung auf jeden Fall keine Kritik an deinem Artikel ueben, den ich sehr gelungen fand. :)

CBR 20 Gold-Gamer - P - 24833 - 15. Dezember 2015 - 0:00 #

Danke für die Klarstellung. Ich war mir wegen drohender Betriebsblindheit einfach nicht sicher, wie sich mein Artikel liest. :-)

immerwütend 22 AAA-Gamer - 31895 - 15. Dezember 2015 - 17:26 #

Also ich habe die sexuelle Revolution der 1968er sehr aktiv mitbekommen - macht mich das jetzt zu einem uralten Semester unter den Zockern? ^^

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 85964 - 15. Dezember 2015 - 18:48 #

Wie alt warst du gleich ?

immerwütend 22 AAA-Gamer - 31895 - 15. Dezember 2015 - 21:09 #

Das ändert sich von Tag zu Tag...^^

COFzDeep 22 AAA-Gamer - - 31787 - 15. Dezember 2015 - 0:23 #

Sehr schön geschriebener Test! Ich bin mir nicht sicher ob ich dem (offenbar auch noch ziemlich komplexen) Match-3 Spielprinzip ausreichend Spaß abringen kann - ich denke ich bleibe bei konventionellen VNs, da gibt es dann auch mehr Story zu den hübschen Bildern ^^ Wobei ich selbst "Don't Take It Personally, Babe, It Just Ain't Your Story" nicht geschafft habe, zuende zu spielen, obwohl die Story ziemlich spannend war. Aber irgendwie hat es mich an einem Tag rausgehauen und dann hab ich mich nie wieder aufraffen können, weiterzuspielen. Zumal ich inzwischen auch wieder von vorne anfangen müsste...
Naja, irgendwann nächstes Jahr ist hoffentlich mein Kickstarter-Projekt "Memento of Spring" fertig, und das muss ich dann spielen, allein des investierten Geldes wegen ^^ Und die Romane dazu haben mir schon sehr gefallen, das sollte also klappen :)

Desotho 17 Shapeshifter - P - 7302 - 16. Dezember 2015 - 15:15 #

Ja. Wenn Du eine VN suchst, dann ist Hunie Pop auf jeden Fall das falsche Spiel. Der Textpart beschränkt sich auf das Fragen nach der Körbchengröße und dem Hobby.

Ganon 24 Trolljäger - - 66304 - 19. Dezember 2015 - 10:32 #

Großartig geschrieben, Glückwunsch zu Platz 2.
Das hat tatsächlich Interesse an dem Spiel bei mir geweckt. Mein letztes Match-3 war Marvel Puzzle Quest, aber das nervt mit seinen F2P-Mechanismen. HuniePop hat auch ein interessantes Drumherum... Meine Frage, wie explizit die Bildchen werden, haben einige Kommentare über mir ja schon beantwortet. ;-)

CBR 20 Gold-Gamer - P - 24833 - 25. Dezember 2015 - 9:03 #

Ich persönlich finde, dass die Bildchen, abgesehen vom jeweils letzten, alles andere als explizit sind. Höschen-Bilder zählen dabei mir mich nicht als explizit.

Slaytanic 24 Trolljäger - - 59442 - 22. Dezember 2015 - 11:16 #

Im Humble-Store ist es gerade im Angebot und ich habe es mir nach dieser Lektüre dann doch zugelegt. ;)

CBR 20 Gold-Gamer - P - 24833 - 25. Dezember 2015 - 9:04 #

Hatte ich an Deiner Signatur gesehen ;-)
Jetzt hoffe ich nur, das war für Dich kein Fehlkauf.

Slaytanic 24 Trolljäger - - 59442 - 25. Dezember 2015 - 12:22 #

Habe tatsächlich eine Foil Karte erhalten und für 1,22 € verkauft, damit sind schon fast 50% der Ausgaben wieder drin. Und ich habe es noch nicht einmal gespielt.
Also ja, es ist jetzt schon kein Fehlkauf. ;)

Peterchens Mondfahrt 12 Trollwächter - 977 - 22. Dezember 2015 - 23:07 #

Ich habe ja mal einen Ganguro-Girl-Simulator gesehen und einen reich illustrierten Bordellbetrieb-Simulator. Und einen "verführe Manga-Mädchen auf einer entlegenen Insel"-Simulator. Den gab es auch in einer Version mit einem entlegenen Raumschiff... -_-

CBR 20 Gold-Gamer - P - 24833 - 25. Dezember 2015 - 9:05 #

Die Hunie-Pop-Macher arbeiten auch einer Wirtschaftssimulation. Das dürfte in Richtung des ersten Lula-Spiels gehen. Allerdings gefällt mir der Zeichenstil nicht so sonders.