Untitled Goose Game User-Artikel

Die Rache der Gans?

SupArai / 3. Juli 2021 - 13:11 — vor 4 Wochen aktualisiert
Steckbrief
MacOSPCPS4SwitchXOne
Action
Taktik-Action
3
House House
House House
20.09.2019
Link

Teaser

Gemeinhin werden Gänse ihrer Daunen wegen bei lebendigem Leib gerupft oder als Festtagsbraten serviert, neben Klößen und Rotkohl. In Untitled Goose Game dreht die Gans den Spieß um.
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!
Untitled Goose Game steht schon länger auf meiner Anspielliste, da der Titel doch einiges an Aufmerksamkeit erhalten hat. Grafisch wenig aufwendig, auf den ersten Blick mit stressfreiem Gameplay und kein überbordendes User-Interface: Klingt nach genau dem richtigen Spiel für einen Handheld. Da ich die altehrwürdige Playstation Vita unlängst durch eine Switch Lite ersetzt habe, erwarb ich eine physische Version von Untitled Goose Game für Nintendos Konsole und schlüpfte in das Federkleid einer Gans.
 

Gefangen in der Pastelllandschaft

Unwissend, was mich erwartet, schwimmt meine Gans zu Spielbeginn friedlich im Kanal. Die Landschaft erinnert mich in ihren pastellfarbenen Tönen eher an ein Gemälde, denn an ein Videospiel. Besonders detailreich ist die Spielwelt dabei nicht gezeichnet. Klare Formen bestimmen das Bild und ich erkenne auf den ersten Blick, was das Dargestellte ist, sehe auf den zweiten aber viel Potential zur Verschönerung der Umgebung.

Meine Gans schwimmt in planem, blauen Wasser, optisch aufgelockert mit einigen Wasserpflanzen. Der Rasen ist eine grüne Fläche, mit wenigen Sprenkeln und leichten Ausfransungen an den Rändern. Eben jenen betrete ich bei der erstbesten Gelegenheit, watschele einen Weg entlang und stoße auf ein Gartentor. Schlagartig wird Untitled Goose Game zu einem richtigen Spiel mit thematischen Arealen, die sich wesentlich detailreicher zeigen, und einer To-Do-Liste, die es abzuarbeiten gilt.
Noch schwimmt ihr in grafisch trister Kulisse - die weiteren Gebiete werden optisch abwechslungsreicher.
 

Die Waffen einer Gans

„Geh in den Garten“, „Mach den Gärtner nass“ und „Mach ein Picknick“? Im ersten Moment ist mir nicht klar, wie ich die gestellten Aufgaben ohne Hände bestehen soll. Aber statt den üblichen Greiforganen nutze ich die Waffen meiner Gans: Mit dem Schnabel greife ich kleinere Gegenstände und trage sie von A nach B, verstecke sie diebisch wie eine Elster in einem Beet oder versenke sie im Teich, ziehe Schweres mühsam an einen anderen Ort - oder bediene einen Wassersprinkler. Zur Abschreckung dringt aus meiner Kehle ein lautes Schnattern und wenn das noch nicht reicht, breite ich meine Flügel imposant und ehrfurchtgebietend aus. Außerdem kann meine Gans einen Turbo einlegen und schneller laufen, aber auch in den Schleichmodus wechseln.
 

Die Krone der Schöpfung

In jedem Areal treffe ich auf menschliche Bewohner und meine Checkliste weist sie als Ziel der meisten Störaktionen aus. Prinzipiell haben die Zweibeiner nichts gegen meine Anwesenheit in ihrem Habitat. Erst wenn ich beginne, für Unordnung zu sorgen, geraten sie in Aufruhr und stellen penibel den ordnungsgemäßen Zustand wieder her. Neben dem normalen Piesacken aus reinem Spaß an der Freude, arbeite ich die Aufgaben der To-Do-Liste ab, um den Zugang ins nächste Gebiet freizuschalten. Also gilt es, meine Opfer und ihre Gewohnheiten zu beobachten, im richtigen Moment zuzuschlagen oder sich mit Ablenkungsmanövern einen zeitlichen Vorteil zu verschaffen.
 
Viele Aktionen enden in Gemeinheiten mit hohem Slapstick-Faktor. Verstärkung erhält der Klamauk durch die musikalische Untermalung: Während des Spielens begleitet euch ein Klavier, ruhig und melodisch in den Phasen des Friedens. Treibt ihr euren Opfern jedoch die Zornesröte ins Gesicht, werden eure Aktionen mit kräftigen Schlägen auf die Tasten quittiert. Sprachausgabe erwartet euch in Untitled Goose Game nicht, neben wenigen Soundeffekten ertönt noch euer Geschnatter, das ihr per Knopfdruck auslöst.
Der Ladenbesitzerin wird es zu bunt und wenn ich nicht freiwillig flüchte, bekomme ich ihren Besen zu spüren.
 

Wenig Adventure, wenig Action

Die To-Do's auf eurer Liste entspringen nicht der hohen Adventure-Schule. Neben dem gelegentlichen Um-die-Ecke-Denken bei der Übersetzung der Aufgaben schnattert ihr im richtigen Moment oder interagiert mit einem Gegenstand. Untitled Goose Game ist aus meiner Sicht weniger klassisches Adventure, es ist vielmehr ein Tyrannei-Sandkasten mit Mini-Rätseln.
 
Die Menschen bewegen sich zudem auf immer gleichen Bahnen und spulen ihre Routinen ab. Panisch reagieren sie auf euer anarchisches Tun und korrigieren jedwede Unordnung pedantisch: Alle Gegenstände werden sofort an ihren Platz zurückgebracht, Ordnung muss schließlich sein! Anschließend verfallen die Bewohner wieder in ihren Alltagstrott – ganz schön realistisch...
 

Wer zuletzt schnattert...

Ich bin froh, dass mir bei all den Gemeinheiten, die ich den „armen“ Menschen angetan habe, kein Antagonist an die Gurgel gegangen ist. Ich hätte es verdient. Viele Aktionen sind herrlich komisch, hinterhältig und fies. Schwächen und jede Unachtsamkeit werden ausgenutzt. Es bleibt aber stets ein cartoon-hafter Klamauk, wozu auch die musikalische Untermalung beiträgt. Im Vordergrund steht die reine Freude am Spiel, nicht die anspruchsvolle Gameplay-Mechanik.

Untitled Goose Game bietet euch einige Stunden Spielspaß und eignet sich gerade für eine Konsole wie die Switch Lite gut: Die Bedienung ist übersichtlich, es gibt keine komplizierte Geschichte und dank der thematischen Areale mit festen Zielen könnt ihr eine schnelle Runde mit dem Handheld einlegen.

Für ein überschwängliches Lob fehlt mir im Untitled Goose Game aber so einiges. Zum einen kann ich mich nur schwer mit der Optik anfreunden. Sie ist funktional, erfüllt ihren Zweck, sie ist okay. Das Gameplay ist anfangs durchaus vielversprechend, offenbart aber relativ schnell seine Schwächen und der Gänsemarsch fühlt sich trotz der neuen Aufgaben in den insgesamt fünf Gebieten (plus Bonusdurchgang nach dem erstmaligen Durchspielen) repetitiv an, es fehlt dem Titel schlicht an weiteren Ideen. Außerdem wird das anarchische Potential meiner Meinung nach nicht ausgeschöpft - Untitled Goose Game könnte gemeiner und böser sein, die Rachetour der Gans bleibt mir zu zahm.
Anzeige
Wo hat sich die Gans wohl versteckt und wer wird sie gleich in den Biergarten tragen?
SupArai 3. Juli 2021 - 13:11 — vor 4 Wochen aktualisiert
Sven Gellersen 23 Langzeituser - - 40183 - 3. Juli 2021 - 13:11 #

Vielen Dank für den interessanten User-Test! Bei mir steht das Spiel auch schon seit längerem in der To-buy-Liste und ich denke, ich kann mit dem Werk einigen Spaß haben.

SupArai 23 Langzeituser - P - 41241 - 3. Juli 2021 - 13:36 #

Gerne uns danke.

Wünsche dir viel Spaß mit dem Titel und vielleicht schreibst du deinen Eindruck vom Spiel untereinander diesen User-Artikel... ;-)

Sven Gellersen 23 Langzeituser - - 40183 - 3. Juli 2021 - 13:50 #

Wie ist denn so die Spieldauer?

SupArai 23 Langzeituser - P - 41241 - 3. Juli 2021 - 15:10 #

Da ich die wirkliche Spielzeit überhaupt nicht einschätzen kann (habe häufig in der Bahn für rund 20 Minuten gespielt, abends auf dem Sofa oder im Bett ne Runde eingelegt) habe ich mich mal vertrauensvoll an "How long to beat" gewandt. Da es auf der Switch keine Erfolge gibt, sollte der Completionist rausfallen und sollten zwischen 3,5 - 5 Stunden realistisch sein.

Fünf Stunden hätte ich auch grob geschätzt, wobei mir die Spielzeit im Nachgang nicht als "kurzweilig" in Erinnerung gebleiben ist... ;-)

Ich verbringe meistens aber auch viel mehr Zeit in Spielen, als zum Beispiel Freunde oder Kollegen. Keine Ahnung, ich hänge (und verzweifle) auch schon mal an vermeintlichen Kleinigkeiten - oder vergnüge mich mit Belanglosigkeiten und Optionalem.

Edit: Wobei ich den zweiten Durchlauf - da sind alle Gebiete freigeschaltet und es gibt neue Aufgaben - nicht weit gespielt habe.

paschalis 28 Endgamer - - 165888 - 3. Juli 2021 - 15:44 #

Ich bin äußerst lahmarschig und schaue gerne einmal in jede Ecke, bei mir waren es 7,5 Stunden.

Sven Gellersen 23 Langzeituser - - 40183 - 3. Juli 2021 - 16:08 #

Vielen Dank euch beiden für die Rückmeldungen. Da werden es bei mir wohl auch so sieben Stunden sein, bin auch ziemlich lahm :)

euph 28 Endgamer - P - 105861 - 3. Juli 2021 - 14:03 #

Mir ging es ähnlich wie dir, auch wenn ich die Optik durchaus passend fand. Aber nach anfänglichem Spaß ist das bei mir recht schnell in Langeweile ungeschlagen. Letztlich bot mir das Spiel zu wenig Abwechslung, um mich länger an die Konsole zu fesseln.

advfreak 18 Doppel-Voter - - 12281 - 3. Juli 2021 - 14:37 #

Cool, das hab ich zusammen mit einem Freund gespielt und es war anfangs echt lustig, auf Dauer war es uns dann aber zu anstrengend.. Macht aber so 3 Stunden lange echt Spaß, für nen Zehner kann man sich das auf alle Fälle holen. :)

paschalis 28 Endgamer - - 165888 - 3. Juli 2021 - 15:13 #

Als es im Game Pass gewesen ist, habe ich Untitled Goose Game gespielt. Durch das entspannte Gameplay fand ich es ganz unterhaltsam und auch die naiv-harmlose Welt hat mir gefallen. Satire oder mehr Bösartigkeit habe ich daher nicht vermisst. Harte Knobel- und Geschicklichkeitskost wird sicher nicht geboten, aber um gemütlich einen Abschnitt zu erledigen, es ein paar Tage liegen zu lassen und dann weiterzumachen reicht es locker. Alles in allem ein nettes kleines Spiel, aber auch sicher nicht mehr. Deswegen ist mir auch nicht klar, warum es einige Preise wie Game of the Year bei den GDC-Awards abgeräumt hat.

Q-Bert 21 Motivator - - 28586 - 3. Juli 2021 - 16:23 #

Toller und knackiger Artikel aus der Reihe "...was es nicht alles gibt" :) Gans (sic) großes Kino!

SupArai 23 Langzeituser - P - 41241 - 3. Juli 2021 - 17:42 #

Auch bei diesem User-Artikel geht ein "Danke schön! ;-)" an Q-Bert und Admiral Anger: Fürs Gegen- sowie Korrekturlesen und Aufmerksammachen auf die ganz unrunden Stellen im Text.

TheLastToKnow 22 AAA-Gamer - - 37189 - 3. Juli 2021 - 19:15 #

Schöner Artikel zu einem richtig tollen Spiel. Mir hat es deutlich besser gefallen als dir. Selten so viel bei einem Spiel gelacht. Auch der Koop Modus ist toll.

Labrador Nelson 30 Pro-Gamer - - 200974 - 4. Juli 2021 - 17:59 #

Danke für den Einblick. Ist wohl nix für mich. :)

Slaytanic 24 Trolljäger - - 58972 - 4. Juli 2021 - 22:39 #

Dem möchte ich mich komplett anschliessen. :)

Bluff Eversmoking 16 Übertalent - P - 5970 - 5. Juli 2021 - 11:24 #

Coole Sache, daß heute noch Spiele für den Atari ST erscheinen.

Rohrkrepierer 16 Übertalent - P - 4416 - 5. Juli 2021 - 21:17 #

Nicht umsonst meine Überraschung 2019. Voll platiniert und im Koop erneut mit einer Freundin durchgespielt. Manche Aufgaben sind timingtechnisch durchaus anspruchsvoll, aber nie unfair. Am meisten hat mir UNTITLED GOOSE GAME aber beim reinen, spielfreudigen Ausprobieren gemacht, ohne in die Aufgaben zu schauen.
So überrascht einen das Spiel immer wieder mit seinen Reaktionen auf meine Aktionen.

TheLastToKnow 22 AAA-Gamer - - 37189 - 5. Juli 2021 - 22:40 #

Ah, I See You're a Man of Culture As Well ;-)