Logitech G903 und PowerPlay im User-Test User-Artikel

Teure Präzision

Daniel Gast / 9. Dezember 2017 - 14:55 — vor 49 Wochen aktualisiert
Für zusammen stolze 270 Euro bietet Logitech mit der Gaming-Maus G903 und dem Mauspad „Powerplay“ für kabelloses Aufladen momentan zwei neue Produkte im Highend-Bereich an. Im User-Test sagt euch Daniel Gast, ob sich der Kauf lohnt.

Oben: Schon beim Auspacken präsentiert Logitech ihre Highend-Gaming-Maus wie auf einem Thron.

Unten: Zusätzliche Individualisierungsmöglichkeiten bieten das 10-Gramm-Gewicht und die verschiedenen Seitentasten. Diese können beliebig ein- und ausgebaut werden.
Im Lieferumfang enthalten sind Maus, Kabel, USB-Adapter, ein 10-Gramm-Gewicht und optionale Seitentasten. Eine bebilderte Anleitung erklärt wortlos den richtigen Anschluss der Maus. Genauere Infos und Details zu den einzelnen Features findet ihr in einer ausführlichen Installationsanleitung, die online verfügbar ist.
 
Die G903 könnt ihr sowohl mit als auch ohne Kabel nutzen. Der komplett kabellose Direktanschluss an den PC funktioniert per USB-Empfänger. Eine bessere Verbindung verspricht der Anschluss via Adapter an das Kabel, das dann vor die Maus in bis zu 20 Zentimeter Abstand gelegt wird. Falls ihr einen Gaming-Laptop verwendet, ist die Kabel-Variante überflüssig, da der Empfänger ohnehin nah genug an der Maus sitzt. Je nach Verwendungszweck und persönlichem Geschmack könnt ihr die G903 mit keiner, zwei oder vier Tasten nutzen. Dank des 10-Gramm-Gewichts ist die Maus auch in punkto Haptik individualisierbar. Das Wechseln funktioniert denkbar einfach mithilfe von Magneten. Wenn ihr also „etwas mehr in der Hand“ braucht, erlebt ihr durch das Einsetzen des Gewichts einen spürbaren Unterschied.
 

Das „hyperschnelle“ Mausrad

Insgesamt liegt die Maus sehr gut in der Hand und ist auch für größere Hände durchaus geeignet. Die Verarbeitung in mattem Schwarz ist sehr gut gelungen und fühlt sich hochwertig an. Das „G“-Logo leuchtet in den RGB-Farben und kann mit einer Software farblich angepasst werden. Außerdem könnt ihr den Widerstand des Mausrades per Tastendruck einstellen. Während der Standard-Modus einen gewohnten und angenehmen Widerstand zeigt, ist der „hyperschnelle“ Modus durchaus gewöhnungsbedürftig. Um langsam zu scrollen, benötigt ihr hier viel Fingerspitzengefühl. Für den Gaming-Bereich sollte der Modus mit mehr Widerstand empfehlenswerter sein.
 

Auch kabellos präzise?

Der Pixart-PMW-3366-Sensor ermöglicht hohe Präzision mit einer Auflösung von bis zu 12.000 DPI.
Laut Hersteller reagiert die G903 mit einer Verzögerung (Latenz) von gerade einmal einer Millisekunde. Somit soll sie bis zu achtmal schneller als herkömmliche Mäuse sein. Der Selbstversuch bestätigt, dass im Prinzip keine Latenz festgestellt werden kann – sowohl kabelgebunden als auch kabellos. Eingaben werden direkt und nahezu ohne Verzögerung am Bildschirm umgesetzt, was im Spiel durchaus entscheidend sein kann.
 
Für hohe Präzision sorgt auch der verbaute Sensor „Pixart PMW 3366“ mit einer Auflösung von bis zu 12.000 DPI. Mithilfe von zwei Tasten könnt ihr zwischen fünf unterschiedlichen DPI-Profilen wechseln,  drei LEDs zeigen die eingestellte Stufe an.
 

Mauspad „Powerplay“: Nie wieder leerer Akku

Kabellos höchstmögliche Bewegungsfreiheit genießen und gleichzeitig die Maus nie aufladen oder den Akku wechseln? Davon träumen wohl viele Gamer, die daher aktuell auf kabelgebundene Mäuse setzen. Um diesen Traum zu verwirklichen, bietet Logitech zusätzlich ein Mauspad namens „Powerplay“ an. Das lädt die G903 mithilfe einer neuen Technologie über die Mauspad-Oberfläche. Zwar langsamer als per Kabel, jedoch durchgehend, sodass der Akku immer geladen bleibt. Diesen Vorteil lässt sich Logitech allerdings auch gut bezahlen: Stolze 129 Euro verlangt Logitech aktuell für dieses neuartige Mauspad.
 
Natürlich könnt ihr die G903 auch ganz normal per Kabel laden. Bei vollständiger Ladung hält die Maus etwa 24 Gaming-Stunden am Stück durch. Ohne RGB-Beleuchtung könnt ihr die Laufzeit noch einmal verlängern.
 

Fazit: Logitech G903 und „Powerplay“-Mauspad

Die G903 von Logitech ist meiner Meinung nach hochwertig verarbeitet, bietet euch viele Individualisierungsmöglichkeiten und selbst kabellos höchste Präzision. Ergänzt ihr die Maus durch das „Powerplay“-Ladesystem wird sogar das Aufladen zur Nebensache. Neue Technologien im Highend-Bereich haben jedoch ihren Preis. Für die sehr ambitionierten Spieler unter euch könnten diese jedoch spielentscheidend sein.
Anzeige
Die Logitech G903 ist sowohl kabellos als auch kabelgebunden einsetzbar.
Daniel Gast 9. Dezember 2017 - 14:55 — vor 49 Wochen aktualisiert
Extrapanzer 16 Übertalent - P - 4340 - 9. Dezember 2017 - 11:55 #

In der News-Übersicht fehlt mir irgendwie ein Bezug zum Hersteller und Modell im Titel.

ChrisL Unendliches Abo - P - 153829 - 9. Dezember 2017 - 12:12 #

Es handelt sich hierbei um einen User-Artikel.

Punisher 20 Gold-Gamer - P - 20250 - 9. Dezember 2017 - 12:07 #

Is klar... also im Ernst, das ist teurer als eine Geforce 1060. Teurer als ein Core I7-3770. Dafür krieg ich ein komplettes Einsteiger-Notebook - wenn ich die 129 Euro für das Ladepad dazu nehme sogar ein recht passables, für Alltagsaufgaben.

Aber wahrscheinlich reicht einfach meine Professionalität im Gaming nicht aus, um das zu verstehen.

Aber - muss ich noch anmerken - der Kurztest dazu liest sich gut. :)

firstdeathmaker 17 Shapeshifter - P - 7037 - 9. Dezember 2017 - 14:00 #

Naja, kommt halt darauf an, wie viel man mit seiner Profession als Gamer verdient. Ich bleib lieber beim Gaming als Hobby.

Punisher 20 Gold-Gamer - P - 20250 - 9. Dezember 2017 - 14:28 #

Also... hm. Wäre natürlich zu beweisen, dass man als Pro mit der Maus dann am Ende tatsächlich besser spielt als mit den Modellen von z.B. Razer oder den anderen, auch dreistelligen Modellen von Logitech.

firstdeathmaker 17 Shapeshifter - P - 7037 - 10. Dezember 2017 - 9:34 #

Man muss als Pro nicht unbedingt besser spielen. Bzw. besser ist halt relativ. Ziemlich viele Youtuber zeigen ja, wie man professional spielt ohne wirklich gut in den Spielen zu sein, die man spielt. Es geht da nur um Unterhaltungswert. Die können sich durchaus so eine Maus kaufen um zu zeigen, wie erfolgreich sie sind und weil sie keine Lust haben, ihre immer wieder aufladen zu müssen. Und dann noch einen schönen Amazon-Referral Link auf das Produkt und schon kann sich das ganze ziemlich lohnen ;)

Ich denke, die Idee mit der Induktiven Ladung über das Mauspad ist cool, aber mir nicht so viel Geld wert. Und mich würde interessieren, wie die Tasten innen mechanisch aufgebaut sind. Denn das ist bei meinen Mäusen Hauptgrund nummer 1, dass sie irgendwann "kaputt" gehen, weil sie nur noch Doppelklicks produzieren. Meine G500 konnte ich fixen, indem ich innen ein kleines Stück Metall zurück gebogen habe. Ich werde mir aber keine teuren Mäuse kaufen, die nach etwa zwei Jahren irgend welche Schwächen haben.

Punisher 20 Gold-Gamer - P - 20250 - 10. Dezember 2017 - 10:13 #

Als Statussymbol kann man immer alles möglich kaufen... ich sprach ja explizit von irgendeinem Vorteil gegenüber anderen Mäusen, die man spielerisch hat, damit sich die Anschaffung lohnt. Die Zielgruppe sollen ja (Pro-)Gamer sein, und nicht Leute, die damit Marketing machen wollen.

knusperzwieback 12 Trollwächter - 956 - 9. Dezember 2017 - 15:00 #

Jo, fast 300 Flocken für ne Maus. Wenns bei mir mal so weit ist, dann weist mich bitte ein. *g*

Mazrim_Taim 15 Kenner - 3642 - 9. Dezember 2017 - 19:01 #

Ohne Ironie :
Früher hatte ich mir ein Spass gemacht mit "Billig" Ausrüstüng auf Lan-Partys gegen andere mit teueren Equipment zu zocken.
Wobei früher die teuereste Maus ~80DM gekostet hat was aber heutzutage max. der Einstiegslevel ist.
Heutzutage hat das alles nichts mehr mit Professionalität oder Qualität zu tun sondern mit Ego.

akoehn 16 Übertalent - - 4976 - 9. Dezember 2017 - 19:28 #

Ich habe mir damals eine der ersten optischen Mäuse für ~80 Mark gekauft, von Genius & noch PS/2. Sie verrichtet noch immer ihren Dienst, jetzt allerdings bei meinen Eltern.
Den Kauf habe ich nie bereut.

Ich stimme deiner Aussage zum Unterschied früher-jetzt aber nicht zu:
Erstens gab es schon immer Quatsch, der zu viel Geld gekostet hat und zweitens ist heute vieles gute billiger als früher. Wir haben ein Fractal Design Gehäuse für 75€ gekauft, das soooo viel besser ist als das (15 Jahre alte) Xaser II, welches ich mal für ~130€ gekauft hatte. Mit Inflation habe ich also für 1/3 des Preises deutlich besseres bekommen. Oft verklärt man einfach die Vergangenheit.

Tr1nity 28 Endgamer - P - 103524 - 9. Dezember 2017 - 12:07 #

Also mir ist die viel zu teuer, zu häßlich und vor allem zu viele eckige Kanten. *knuddelt ihre MX-518*

Sebastian 27 Spiele-Experte - P - 82721 - 9. Dezember 2017 - 13:09 #

Davon habe ich zwei zerschlissen. Mit Haltbarkeit ist es bei meinen nicht so weit her gewesen.

Tr1nity 28 Endgamer - P - 103524 - 9. Dezember 2017 - 13:18 #

Du mußt sie nur mehr lieb haben und pflegen :). Aber mal Spaß beiseite, meine hat nach all den Jahren (weiß schon gar nicht mehr wieviele) zwar auch schon so ihre leichten Abnutzungserscheinungen, flutscht aber sonst noch wundervoll übers Pad. Solange sie so prächtig in Schuß ist, kommt mir nix anderes unter meine Samtpfoten ;).

ChrisL Unendliches Abo - P - 153829 - 9. Dezember 2017 - 13:33 #

Meine "Logitech Click! Optical"-Maus -- http://img.tomshardware.com/de/2003/10/25/neue_maeuse_trends_amp_technologien/logitechoptical.jpg -- hält mir "seit Anbeginn der Zeit" die Treue. :)

Tr1nity 28 Endgamer - P - 103524 - 9. Dezember 2017 - 13:45 #

Das war halt noch spitzen Qualitätsarbeit :).

Shawn 13 Koop-Gamer - 1219 - 9. Dezember 2017 - 14:22 #

Geht mir genauso, Tr1n. - Ich liebe meine MX-518. Bin wirklich überzeugt von dem Produkt, auch, wenn ich sie öfter kaufen muss.

Tock3r 18 Doppel-Voter - P - 11175 - 9. Dezember 2017 - 19:12 #

Bei meiner ging nach 8 Jahren die rechte Maustaste nicht mehr *schnief* Weggeschmissen habe ich sie nicht, aber seit 2011 dient mit jetzt eine G400

Inso 16 Übertalent - P - 4952 - 9. Dezember 2017 - 19:50 #

Für reines Arbeiten geht nichts über die MX Master - mittlerweile hab ich selbst zum abendlichen Proggen eine daheim :)

Jac 17 Shapeshifter - P - 8468 - 9. Dezember 2017 - 12:14 #

Mal wieder ein User-Test und dann noch für Hardware, das freut mich und ich finde den Artikel sehr gelungen!
Für mich selbst ist diese Maus deutlich zu teuer, aber das ist letztlich Geschmackssache. Es werden ja auch andere Dinge im "Luxusbereich" verkauft, also scheint es einen Markt dafür zu geben.

FastAllesZocker33 15 Kenner - P - 3951 - 9. Dezember 2017 - 13:09 #

Ich habe nun seit 3 Jahren eine Zowie EC1 für 60 EUR. Bin immer noch hochzufrieden. Mauspad Tipp dazu: SteelSeries QcK Gaming Mauspad. Das nutzt sich nur sehr wenig ab.

Maulwurfn Community-Moderator - P - 20873 - 9. Dezember 2017 - 13:05 #

Spielentscheidend auf dem Altar des Geldspeichers

Harry67 17 Shapeshifter - P - 7154 - 9. Dezember 2017 - 13:10 #

Danke für einen Hardware Artikel :)

Ich bin nicht mehr ganz so der Logitech-Highend-Maus-Fan. Die Akkulaufzeit meiner ansonsten ordentlichen G700s ist definitiv ein extrem schlechter Witz. Kann eigentlich nur festverkabelt funtionieren ...

In der hier vorgestellten Preisklasse würde ich wahrscheinlich erstmal andere Hersteller ins Auge fassen wollen.

Q-Bert 16 Übertalent - 5877 - 9. Dezember 2017 - 16:11 #

Ich hab immer 4 Akkus in Rotation für meine G700s. Mindestens ein Akku ist ständig im Ladegerät, einer natürlich in der Maus und 2 voll geladen in Griffnähenbereitschaftdienst.

Inzwischen sind wir ein eingespieltes Team, meine Maus, die Akkus und ich... :)

Harry67 17 Shapeshifter - P - 7154 - 9. Dezember 2017 - 18:09 #

So war es bei mir auch bis ich die Nerven verlor und das Kabel anschloss - also zuerst weil ich dachte, so könnte ich bequem laden, bis ich dann merkte, dass die Akkulaufzeit damit noch kürzer wurde o_O

Die kleine Logitech M185 läuft mit einem Akku ein gutes halbes Jahr.
Ich merke schon: Ich bin da immer noch nicht durch ...

Hedeltrollo 19 Megatalent - P - 14097 - 13. Dezember 2017 - 6:56 #

So ungefähr läuft das bei meiner G700 auch. Lange habe ich das mitgemacht, bis einmal zu oft dem Akku mitten im Spiel der Saft ausgegangen ist. Akku raus, Kabel dran. Trotzdem eine gute Maus und schade, dass deren Nachfolger so hässlich ist.

Spiritogre 19 Megatalent - 13237 - 9. Dezember 2017 - 13:13 #

Habe noch immer meine G5. Ist ca. 10 Jahre alte und war mit 50 oder 60 Euro die teuerste Maus, die ich je gekauft haben werde. Hoffe, die hält noch sehr, sehr lange.

CH64 14 Komm-Experte - 1801 - 9. Dezember 2017 - 14:06 #

Ich benutze auch immer noch meine G5. Funktionieren tut sie noch, aber manchmal macht sie komische Geräusche beim Klicken.Besser nicht darüber nachdenken.

Boris 17 Shapeshifter - P - 7182 - 9. Dezember 2017 - 14:29 #

Bei meiner hat das Mausrad irgendwann angefangen zu hackeln und beim Versuch das zu reparieren habe ich den Gummiring nie wieder um das Rad bekommen.
Das Rad geht zwar jetzt wieder besser, aber ohne das Gummi ist das Rad sehr glatt. Hatte schon nach einem Nachfolger geguckt, aber wenn man die Auswahl sieht und ne Weile mit dem Rad gearbeitet hat, dann gewoehnt man sich dran. Mal gucken wie lange das noch haelt

John of Gaunt 26 Spiele-Kenner - P - 75127 - 9. Dezember 2017 - 16:01 #

Bei mir hat das Mausrad irgendwann auch den Dienst verweigert, hat gar nicht mehr funktioniert. Und da ich keine Ahnung hab, wie ich das hätte reparieren können, hab ich dann eben zu was neuem gegriffen. Die G5 war aber wirklich eine starke Maus. Bin mit der G402, die ich jetzt habe, aber auch sehr zufrieden, hat auch ein nicht ganz so futuristisches Design ^^

TSH-Lightning 20 Gold-Gamer - P - 21158 - 9. Dezember 2017 - 16:45 #

Die G5 Refresh ist bei mir immer noch im Einsatz und voll funktionstüchtig. Hab schon öfter nach einer neuen für die Arbeit geschaut, aber irgendwie gibt es keinen tollen Nachfolger. Ich will nur ein bequeme Form, 2 Daumentasten, mit Kabel und vernünftigem und knickbaren Mausrad.

Jonas S. 19 Megatalent - P - 16894 - 9. Dezember 2017 - 13:16 #

Ich werde nie verstehen, warum ich für eine Maus soviel Geld ausgeben soll. Ich habe seit 4 Jahren eine Sharkoon Drakonia, für 30€ und bin super zufrieden. :-)
Das ist wohl einfach so eine Prestige-Sache.

Akki 16 Übertalent - P - 5341 - 9. Dezember 2017 - 13:17 #

Warum muss eigentlich jede "Gamer"-Hardware aussehen, als hätte man sie aus einem Block schwarzen Marmors herausgesprengt. Der Kram soll doch stundenlanges komfortables Spielen ermöglichen, bin ich denn der Einzige, den die ganzen Kanten nerven?
Habe hier die MX Master, eigentlich eine Office-Maus, dafür ein echter Handschmeichler.

Tr1nity 28 Endgamer - P - 103524 - 9. Dezember 2017 - 13:22 #

So sehe ich das auch. Im Büro habe ich z.B. die M500, liegt wie meine MX 518 ziemllich gleich und bequem unter der Hand. Sollte meine MX518 mal das Zeitliche segnen, kaufe ich mir eher die M500, als irgendein überteuertes Stück, wo einem schon beim Anschauen die Hand weh tut.

Akki 16 Übertalent - P - 5341 - 9. Dezember 2017 - 13:30 #

Noch ein anderer Aspekt: Wie halten die Leute das Zeug sauber? Ich hatte eine Zeitlang eine Razer Orochi, die überraschend bequem zu halten war (wenn auch etwas zu klein)... aber in den Kanten und Spalten hing ständig Dreck. Ich bin von einem Putzfimmel weit entfernt, aber das hat sogar mich genervt.

Tr1nity 28 Endgamer - P - 103524 - 9. Dezember 2017 - 13:43 #

Absolut. Ich will nicht wissen wieviel Staub und sonstige Partikel in all diesen Ritzen, Furchen und "offenen Stellen" reinkommt und festhängt bzw. umständlich zu säubern ist.

Larnak 21 Motivator - P - 27818 - 9. Dezember 2017 - 14:34 #

Total furchtbar dieser Trend. Weiß auch überhaupt nicht, was das soll ...

knusperzwieback 12 Trollwächter - 956 - 9. Dezember 2017 - 15:07 #

Hersteller denken wohl Hardware die ausschaut als wäre sie nicht für Menschen, sondern für Aliens gemacht sieht extrem cool aus = $$$. *g*

Q-Bert 16 Übertalent - 5877 - 9. Dezember 2017 - 16:18 #

Das sind in Wahrheit auch gar keine Mäuse.

Sondern Transformers! Immer, wenn man grade nicht hinschaut, dann verwandeln die sich in Decepticons. Aber im Augenwinkel sieht man: Sie bewegen sich! ;)

Crizzo 18 Doppel-Voter - P - 12690 - 9. Dezember 2017 - 16:17 #

Wer sagt denn, dass die kantige Optik nicht eine gute Ergonomie hat? Vielleicht erstmal anfassen, bevor man hier so abhatet ;) Beim Radsattel kann so ein Spalt in der Mitte auch bequemer sein, als ein durchgehender Sattel.

knusperzwieback 12 Trollwächter - 956 - 9. Dezember 2017 - 17:18 #

Hab so Dinger mal beim Media Markt ausprobiert und mich gefragt wie man so was bequem finden kann. Darf also über ein Design abhaten das ausschaut und sich anfühlt wie zerschottete Dosenöffner. ;-)

Akki 16 Übertalent - P - 5341 - 9. Dezember 2017 - 17:41 #

Von Abhaten kann ja hier wohl keine Rede sein. Abgesehen davon glaube ich nicht, dass Du weisst, wieviele Mäuse unterschiedlichster Bauart ich schon niedergespielt habe. Meine Lieblingsmaus war übrigens die aus dem Wireless Laser Desktop 7000 von Microsoft, etwas so bequemes habe ich leider nie wieder gefunden.

Crizzo 18 Doppel-Voter - P - 12690 - 9. Dezember 2017 - 18:02 #

Das ist ein ganzer Kommentarstrang, wo sich User über ein Maus auslassen, die noch keiner in der Hand hatte, dass sie vom Bild her sicherlich nicht ergonomisch ist und daher auf eine 6 Jahre alte Maus schwören, deren Stand der Technik überholt ist. Im Artikel dagegen sagt der Autor, dass sie gut in der Hand liegt.
Und das ist dann nicht Abhaten? Sachlich und fundiert ist die Diskussion allerdings auch nicht. ;)

Akki 16 Übertalent - P - 5341 - 9. Dezember 2017 - 18:11 #

Mein Kommentar bezog sich aber eben nicht auf diese Maus, sondern auf die Designsprache an sich. Sie wird herstellerübergreifend verwendet und opfert meines Erachtens Ergonomie zugunsten der Optik. Ob man mit einer sechs Jahre alten Maus schlechter spielt, sei mal dahingestellt, ich aber weiche lieber auf die Office-Mäuse aus, die mir häufig bessere Ergonomie bieten und auf Schnickschnack verzichten, den ich als Amateur sowieso nicht angemessen nutzen kann.

Jonas S. 19 Megatalent - P - 16894 - 9. Dezember 2017 - 18:57 #

Weil es ja bei der Technik der Mäuse, bahnbrechende Entwicklungen gab. xD

Bluff Eversmoking 15 Kenner - P - 3272 - 9. Dezember 2017 - 19:36 #

Meinste, die Evolution hat der Menschheit in den vergangenen 6 Jahren andere Hände verpaßt, so daß Mäuse von 2011 heute "überholt" sind?

Bruno Lawrie 17 Shapeshifter - P - 7520 - 9. Dezember 2017 - 17:07 #

Schau mal die Razer Deathadder an. Vom bescheuerten Namen mal abgesehen, hat die eine klassische, ergonomische Form und ist eine wirklich exzellente, sehr präzise Gamermaus.

Akki 16 Übertalent - P - 5341 - 9. Dezember 2017 - 17:42 #

Richtig, die ähnelt auch sehr stark meiner Orochi von damals.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 12964 - 9. Dezember 2017 - 19:51 #

bei solchen mäusen denkt man, sie könnten sich jederzeit in einen außerirdischen kampfroboter transformieren.

Hedeltrollo 19 Megatalent - P - 14097 - 13. Dezember 2017 - 6:57 #

Nein, bist nicht der Einzige.

Daniel Gast 12 Trollwächter - 1042 - 22. Dezember 2017 - 5:37 #

Also an den Stellen, wo ich die Maus tatsächlich berühre, ist sie rund :)

Drapondur 30 Pro-Gamer - - 125547 - 9. Dezember 2017 - 13:25 #

Für jemanden der professionell Spiele spielt und damit auch sein Geld verdient bestimmt interessant. Für mich ist das nichts.

Zottel 16 Übertalent - 4549 - 9. Dezember 2017 - 13:53 #

Und dann geht das Teil nach spätestens 3 Jahren kaputt, wie alle Logitech Mäuse die ich besessen habe. Nein danke.

Inso 16 Übertalent - P - 4952 - 9. Dezember 2017 - 14:18 #

Ich finde mittlerweile die Ergonomie bei weitem wichtiger als alles andere. Und da fehlt mir hier der Vergleich mit anderen Mäusen von Logitech usw. Höhe, Länge, Bogen, am besten ein Vergleichsfoto mit der 4er und 5er-Reihe usw.
Ansonsten wird halt viel auf Werte eingegangen, die mir persönlich nix bringen (mehr als 4k DpI merkt man imo eh nicht).
Liest sich imo mehr wie eine Werbeseite als ein Hands-On.
Nichts desdo trotz danke für deinen Test ;)

knallfix 14 Komm-Experte - 1905 - 9. Dezember 2017 - 14:26 #

Wie lange funktionieren denn die Maustasten einwandfrei, so ohne Doppelklicks zu fabrizieren oder gar nicht reagieren, etc?

Darum kaufe ich keine Logitech Mäuse mehr.

Inso 16 Übertalent - P - 4952 - 9. Dezember 2017 - 14:32 #

Hatte ich bisher erst einmal bei Logitech, bei meinem zehn Jahre alten Trackball. Neuen Microswitch für 3€ / 5 Stck eingelötet - auf die nächsten zehn Jahre^^.
Das schöne bei Logitech ist imo, das bei denen halt wirklich nur die Switches irgendwann durch sind, während Razer Sollbruchstellen hat, bei denen man dann nach 2-3 Jahren wirklich nen Problem hat..

Bluff Eversmoking 15 Kenner - P - 3272 - 9. Dezember 2017 - 14:34 #

Sowas kenne ich nur von meinen bisherigen Razer-Mäusen, ziemlich pünktlich zum Ablauf der Gewährleistung.

IMO wäre es mal wieder Zeit für eine anständige Maus von Microsoft, ohne den ganzen branchentypischen Pro-Gäm0r-Kinderkram (pulsierende Tribal-Symbole in Regenbogenfarben)

Inso 16 Übertalent - P - 4952 - 9. Dezember 2017 - 15:34 #

Da muss ich dir recht geben, so ungern ich ja vieles von MS kaufe, aber PC-Hardware können sie echt herstellen. Ich denke immer noch gerne an mein Sidewinder-Headset zurück, das den Umschalter für den Tisch dabei hatte, mit dem dicken Mute-Button - so was wird heute einfach nicht mehr hergestellt^^.
Auch die X6-Tastatur hat mir viele Jahre treue Dienste geleistet..

Crizzo 18 Doppel-Voter - P - 12690 - 9. Dezember 2017 - 16:13 #

Den Tod sind meine letzten 3 Logitech Mäuse gestorben, seit dem bin ich auf SteelSeries Mäuse umgestiegen und die laufen wirklich 1a.

Q-Bert 16 Übertalent - 5877 - 9. Dezember 2017 - 16:28 #

Das Prellen/Doppelklicken ist kein Grund, die Logis zum Alteisen zu werfen. Oft reicht ein wenig Druckluft (gibts für 2,- Euro auf Amazon), mit der man die Schalter kräftig durchpustet.

Ich muss das bei meiner G700s so ca. 1x pro Jahr machen, dann funzt sie wieder absolut präzise. Nur nervig, dass man die Maus dazu aufschrauben muss.

Bloomqvist 11 Forenversteher - 755 - 9. Dezember 2017 - 14:47 #

Hab eine G502 und die reicht auch. Die liegt gut in der Hand und bietet genug Schnickschnack für den Preis.

marcw11 12 Trollwächter - P - 911 - 9. Dezember 2017 - 15:14 #

Hab auch die G502. Hat mir fast schon zu viel Einstellbarkeit. Hab vor dem Kauf ewig zwischen den Mäusen im MMarkt hin und her probiert. Die hat halt am besten gepasst. Bei Handballerhänden ist das schon manchmal ein Problem. Früher (Anfang 90er) gabs mal MouseMan Right. Hab seitdem nix besseres in der Hand gehabt.

akoehn 16 Übertalent - - 4976 - 9. Dezember 2017 - 15:17 #

Die habe ich mir auch letztens gekauft, da meine intellimous explorer zu wenig dpi und zu wenig Tasten hatte. Bin wirklich zufrieden damit (insbesondere die angenehme Programmierbarkeit), aber sie könnte noch ein bisschen größer sein.

Richtig große Mäuse baut leider niemand :-(

Akki 16 Übertalent - P - 5341 - 9. Dezember 2017 - 18:19 #

Guck dir mal die Func MS-3 an, die ist für große Hände gemacht.

Sciron 20 Gold-Gamer - P - 20564 - 9. Dezember 2017 - 15:02 #

"bis zu 12.000 DPI"

Wer sich von solchem Marketing-Bullshit beeindrucken lässt, gehört direkt mit dem nicht vorhandenen Kabel gewürgt.

Bluff Eversmoking 15 Kenner - P - 3272 - 9. Dezember 2017 - 15:44 #

Warum sollte es kein Vorteil sein, mit einer Mausbewegung von 2,54cm 12000 Pixel zurücklegen zu können? Bei einer typischen Bildbreite von 1920 Pixeln sind das doch nur 6,25 Bildschirme, die man von ganz links nach ganz rechts durchfahren kann.

Ein krass0r Gam0r weiß das sicher zu schätzen, und holt sich gleich 16000 Dehpehie.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - 30302 - 9. Dezember 2017 - 16:34 #

Er meint wohl eher das "bis zu", da Logitech nur interpoliert und der Sensor eben rein technisch gar nicht so hoch auflöst.

Eine flotte Maus mit hoher DPI-Zahl ist aber schon sinnvoll. Du vergisst beispielsweise, dass immer mehr 4K-Monitor verkauft werden, Multi-Monitor-Setups und auch Ultrawide-Bildschirme arg im Trend sind.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 12964 - 9. Dezember 2017 - 19:56 #

noch absurder wird es, dass manch ein modell dann auch noch ein gyroskop-sensor hat. also falls du mal deine maus am kabel durch die gegend schleudern solltest, kannst du dir immerhin dabei sicher sein noch präzise zu zielen. top! xD

gnuelpf 14 Komm-Experte - P - 1886 - 9. Dezember 2017 - 15:06 #

Ich hab das Vorgänger Modell G900. Die beste Maus die ich bisher hatte. Ja war Teuer. Aber ist ihr Geld wert. Als Linkshänder ist es nicht einfach eine gute Maus zu finden. Liegt fantastisch in der Hand, sehr präzise und genug Tasten die man zum Teil von Rechts nach links verlegen kann. Mir gefällt auch das Design. Die kaufe ich mir wenn sie kaputt geht wieder. Ausser sie verreckt zu früh. Dann fang ich wieder an zu suchen.

Aladan 24 Trolljäger - P - 49512 - 9. Dezember 2017 - 16:30 #

Schönes Ding, danke für den Artikel. Bleibe aber Razer treu, die liegen mir einfach besser in der Hand. :-)

Pro4you 19 Megatalent - 14398 - 9. Dezember 2017 - 17:09 #

Bei dem preis noch plastik anzubieten..ist wohl die selbe Zielgruppr wie für diese 7.1 Headsets. Man kann Geld natürlich auch in die falsche Richtung ausgeben

Maulwurfn Community-Moderator - P - 20873 - 9. Dezember 2017 - 18:03 #

Ja, V4A sollte es dann schon sein.

Pro4you 19 Megatalent - 14398 - 9. Dezember 2017 - 19:04 #

Witzig.

John of Gaunt 26 Spiele-Kenner - P - 75127 - 9. Dezember 2017 - 21:25 #

Was sollte man denn sonst nehmen?

Pro4you 19 Megatalent - 14398 - 9. Dezember 2017 - 21:35 #

Einen nierdrigeren Preis

Desotho 17 Shapeshifter - 6060 - 9. Dezember 2017 - 17:15 #

So neu finde ich das nicht. Gab schon vor vielen Jahren Induktionsmäuse die kein Kabel hatten und der Strom über das Pad kam.

Sh4p3r 15 Kenner - 3602 - 9. Dezember 2017 - 17:51 #

Ich habe vor ein paar Monaten meine G5 durch eine Roccat Kone EMP ersetzt. Von der Größe, Form und Gewicht optimal, kabelgebunden. Und im Gegensatz zu meiner alten Maus ist jetzt das Mausrad schön leise.

Labrador Nelson 30 Pro-Gamer - P - 126362 - 9. Dezember 2017 - 17:59 #

Guter Artikel, informativ, kurz und bündig. Danke dafür. Ich hätte aber was den Titel angeht auch empfohlen, die Modellbezeichnung in die Überschrift und den "Flaggschiff"-Satz in den Untertitel zu packen. Aktuell sieht es nämlich etwas komisch aus, so nach Clickbait oder gewollt, nur nicht gekonnt, oder häh, um was gehts?

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 12964 - 9. Dezember 2017 - 19:58 #

ne danke, zu teuer. war zufälligerweise vor kurzem auf der suche nach ner neuen maus, aber über 50€ wollte ich nicht ausgeben dafür. ist dann eine Logitech G403 geworden, die gerade im angebot für 40€ war (sonst 70€). ist dank gleichen sensors genauso präzise wie die vorgestellte hier und hat nicht so ein transformer-design.

Makariel 19 Megatalent - P - 15854 - 9. Dezember 2017 - 20:05 #

So ergonomisch wie ein schlecht gelaunter Igel. Da krieg ich beim hinsehen schon nen Krampf in den Fingern.

akoehn 16 Übertalent - - 4976 - 9. Dezember 2017 - 20:29 #

Wer hätte gedacht, dass ein Test einer Maus mehr Kommentare nach sich zieht als so mancher Spieletest?

Anscheinend hat sich hier viel Meinung aufgestaut, die jetzt raus musste.

Daniel Gast 12 Trollwächter - 1042 - 9. Dezember 2017 - 21:19 #

Der Autor des Artikel hätte das auch nicht gedacht. Aber sag's keinem weiter. :'D

Weryx 18 Doppel-Voter - 12799 - 9. Dezember 2017 - 21:35 #

Frag mich wieso der Artikel keine Topnews ist...

Tr1nity 28 Endgamer - P - 103524 - 9. Dezember 2017 - 21:39 #

Er war es bereits, wurde wieder degradiert.

Makariel 19 Megatalent - P - 15854 - 10. Dezember 2017 - 0:54 #

Warum? Rein vom "Hot Status" her ist der Artikel im Moment weit höher als die meisten derzeitigen Top News. Es scheinen sich eindeutig mehr Leute an Mäusen zu interessieren, als dem Status von z.B. Days Gone oder Medievil oder der The Evil Within 2 Demo. ;-)

Tr1nity 28 Endgamer - P - 103524 - 10. Dezember 2017 - 1:34 #

Das mußt du die Redaktion fragen, nicht mich.

Makariel 19 Megatalent - P - 15854 - 10. Dezember 2017 - 18:44 #

Die Redaktion antwortet auf solchen Kleinkram doch nicht :-P

Maulwurfn Community-Moderator - P - 20873 - 10. Dezember 2017 - 22:02 #

MoMoCa-Frage bietet sich an.

Slaytanic 24 Trolljäger - P - 49268 - 9. Dezember 2017 - 21:46 #

...von mir gab es jedenfalls gerade den 5. Upvote zur Top-News. Bringt nur leider im Moment nichts. ;)

Aladan 24 Trolljäger - P - 49512 - 9. Dezember 2017 - 21:48 #

Ja leider wirkt das nicht. Hab trotzdem auch noch drauf gedrückt. ;-)

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 12964 - 9. Dezember 2017 - 21:50 #

bei mäusen scheiden sich die geister oder so ^^

Jac 17 Shapeshifter - P - 8468 - 10. Dezember 2017 - 0:42 #

Hardware ist schon cool ;)

Slaytanic 24 Trolljäger - P - 49268 - 9. Dezember 2017 - 22:57 #

Mir gefällt die Maus tatsächlich recht gut, auch optisch.
Mir reicht im Moment aber meine G700s (natürlich per Kabel) völlig aus.

Strangelove 15 Kenner - P - 3104 - 9. Dezember 2017 - 23:00 #

Schreibfehler in der neuen Artikelüberschrift: POWEPLAY
Ansonsten ein wirklich schöner Test mit sehr interessanten Kommentaren!
Ich hätte mir allerdings gern ein Bild und etwas mehr Details vom Mousepad gewünscht.

Daniel Gast 12 Trollwächter - 1042 - 10. Dezember 2017 - 2:24 #

Schreibfehler habe ich mal korrigiert, danke. :)

Leider hat Logitech das PowerPlay Mauspad nicht als Testmodell zur Testzeit zur Verfügung gehabt, sonst hätte ich dazu auch sehr gerne mehr geschrieben. So habe ich es wenigstens angerissen, da die Kompatibilität mit der G903 eins der "Highlights" laut Logitech ist.

Strangelove 15 Kenner - P - 3104 - 10. Dezember 2017 - 21:24 #

Kein Problem, nicht Dein Fehler. :)

Labrador Nelson 30 Pro-Gamer - P - 126362 - 10. Dezember 2017 - 4:32 #

Wer hat denn den Artikel wieder aus der TOP News genommen? Und warum?

Jac 17 Shapeshifter - P - 8468 - 10. Dezember 2017 - 23:24 #

Ich fand den da auch ganz gut.

TheronInc 12 Trollwächter - 1097 - 10. Dezember 2017 - 13:50 #

Über Hardware-Tests wie diesen freue ich mich immer. Mir ist das Teil zu teuer, aber es ist interessant, was aktuell alles verfügbar ist.

Zaroth 18 Doppel-Voter - P - 9014 - 11. Dezember 2017 - 11:14 #

Schöner Artikel! Hardware-Tests fehlen mir auf GG. Normalerweise wird (wenn überhaupt) hier eher im News-Format über neue Hardware berichtet. Ich finde den Test aber viel besser als eine "Es gibt da eine neue, teure Maus" - News.

Bei Mäusen ist es mir am Wichigsten, wie sie sich anfühlen. Ich habe recht große Hände. Da kann eine Maus noch so viele handgestreichelte DPI und mundgeblasene Gewichte haben, wenn sie zu klein ist, taugt sie mir nicht.

Slaytanic 24 Trolljäger - P - 49268 - 14. Dezember 2017 - 10:37 #

Die Maus gibt es bei Amazon gerade zum Angebotspreis von rund 105 €.

https://www.amazon.de/Logitech-Wireless-kabelloser-Powerplay-Aufladetechnologie-Lightspeed/dp/B07338LDKG/ref=lp_12555878031_1_3?m=A3JWKAKR8XB7XF&s=computers&ie=UTF8&qid=1513242255&sr=1-3

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)