Fan-Adventures: LucasArts <span class="type">User-Artikel</span>

Fan-Adventures: LucasArts User-Artikel

Der Stoff, aus dem Fan-Träume sind

TheLastToKnow / 10. Oktober 2021 - 11:46 — vor 2 Wochen aktualisiert

Teaser

In diesem Artikel interessieren wir uns für Indie-Indys, erleben amüsante Affeninsel-Amateur-Abenteuer, haben ein Meeting mit Mr. McKracken und reisen schließlich ins realitätsbeugende Ronville.
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!
Der Titel hat es bereits verraten: Im dritten und letzten Teil der Fan-Adventures-Serie stelle ich euch ambitionierte Amateur-Projekte vor, die auf einer LucasArts-Marke basieren. In den ersten beiden Teilen Fan-Adventures: Sierra und Fan-Adventures: Klassiker & Crossover war schon so manche Software-Perle dabei. Schaffen es auch die LucasArts-Liebhaber, ihren großen Vorbildern gerecht zu werden? Wenn ihr euch an die entsprechenden AGS-Remakes erinnert, wisst ihr bereits, dass es bis auf ein paar Ausnahmen noch nicht viele solcher Vorhaben bis zur Veröffentlichung geschafft haben. Ob das auch hier der Fall ist, erfahrt ihr in diesem Artikel.
 

Indiana Jones

Wir beginnen mit einem gewissen Dr. Henry Walton Jones jr., auch bekannt als Indiana Jones oder kurz "Indy", womit direkt einer der flachen Einstiegsgags aus dem Teaser geklärt wäre. Seinen ersten Auftritt hatte er im Film Jäger des verlorenen Schatzes, der 1981 nach einer Idee von George Lucas in die Kinos kam. Zum dritten Teil der Filmreihe Indiana Jones und der letzte Kreuzzug aus dem Jahr 1989 erschien im selben Jahr unter dem Namen Indiana Jones and the Last Crusade - The Graphic Adventure das erste Point-and-Click-Adventure aus dem Hause Lucasfilm Games, in dem ihr Indy als Hauptfigur auf der Suche nach dem Heiligen Gral steuern durftet. Mit Indiana Jones and the Fate of Atlantis folgte 1992 ein weiteres Adventure, das seinen Vorgänger auf viele Arten sogar noch übertreffen sollte. Fate of Atlantis (FoA) wurde von vielen Fans so verehrt, dass sie sich nichts sehnlicher wünschten, als eine weitere Fortsetzung in Point-and-Click-Manier. Leider wurden diese Hoffnungen nie erfüllt, sodass über die Jahre hinweg einige Indy-Abenteuer-Anhänger eigene Hobby-Projekte rund um den peitschenschwingenden Archäologen starteten.

Da wäre zum Beispiel mit The Fountain of Youth von Screen 7 ein Titel, in den die Fans seit dem Beginn der Arbeiten zu Beginn des neuen Jahrtausends große Erwartungen gesetzt haben und der in der über 20-jährigen Historie viele Höhen und Tiefen miterlebt hat. Damals trug das Spiel noch den Titel Indiana Jones and The Fountain of Youth, dies änderte sich allerdings mit der Neuausrichtung im Jahr 2019, um einem potentiellen Rechtsstreit mit dem Lizenzinhaber Disney aus dem Weg zu gehen. Aufgrund der extrem langen Entwicklungszeit, die sogar die 14 Jahre lange Warterei auf Duke Nukem Forever (zum Test) in den Schatten stellt, wurde das Projekt mehrfach für tot erklärt. Doch es gibt immer wieder Lebenszeichen, sei es in Form von Screenshots, Demo-Versionen (2003, 2006 und 2011) oder den Mini-Ablegern Indiana Jones and the Temple of Spheres (zum Download) und Indiana Jones and the Passage of Saints (zum Download). Laut der Facebook-Seite wird immer noch an dem Spiel gearbeitet, zuletzt musste man aber den Weggang von wichtigen Teammitgliedern kompensieren.

Einen ähnlichen Verlauf hat das Projekt Raiders of the Seven Cities of Gold von Binary Legends genommen. Es startete im Jahr 2009, veröffentlichte 2010 eine Demoversion (zum Download) und brachte 2020 mit Indiana Jones and the Relic of the Viking (zum Download) ein Kurzabenteuer heraus. Und wie bei Fountain of Youth gab es auch hier zwischenzeitlich eine Umbenennung, nachdem das Spiel lange Zeit unter dem Namen Indiana Jones and the Seven Cities of Gold bekannt war. Die Entwickler halten euch ebenfalls bei Facebook auf dem Laufenden, der letzte Eintrag stammt aus dem Juni 2021.

Einen erfrischend neuen Ansatz verfolgt Reddit-Userin n_a_sally mit ihrem vor kurzem angekündigten Sophia Hapgood and the Goddess of Atlantis. Wie der Titel bereits verrät, schlüpft ihr diesmal in die Rolle von Sophia Hapgood und erlebt die Geschichte von FoA aus der weiblichen Perspektive. Es handelt sich um das erste eigene Adventure-Projekt von n_a_sally, die als Ziel angibt, "ein spannendes Abenteuer mit Sophia in der Hauptrolle zu erschaffen, das sich nicht zu weit von der ursprünglichen Geschichte entfernt und dem berühmten LucasArts-Look-and-Feel gerecht wird." Ich konnte das erste Kapitel bereits anspielen und wurde 45 Minuten lang bestens unterhalten. Die Grafiken und Sounds stammen zum Großteil aus FoA, wurden aber äußerst liebevoll zusammengestellt und angepasst. Das fertige Spiel soll aus fünf Kapiteln bestehen, von denen zwei zeitlich vor den Geschehnissen von FoA spielen. Die Entwicklerin verriet mir außerdem, dass sie das Spiel komplett alleine erschafft und für das erste Kapitel ungefähr vier Wochen Vollzeitarbeit gebraucht hat. Es ist ihr meiner Meinung nach im ersten Kapitel bereits sehr gut gelungen, das Look-and-Feel des Vorbilds einzufangen.

Mit Indiana Jones and the Gold of Genghis Khan (zum Download) kann ich euch abschließend ein zwar kleines, aber immerhin fertiggestelltes Indy-Abenteuer aus dem Jahr 2014 präsentieren. Das Spiel von AGS-User Gabarts setzt direkt nach den Geschehnissen von Indiana Jones und der letzte Kreuzzug ein und handelt von der Suche nach dem Schatz von Ulaanbaatar. Es orientiert sich grafisch an Indy 3 und sollte euch für gut 30 Minuten unterhalten können.
 
Kurioses und Wissenswertes
Ironischerweise arbeitete LucasArts insgeheim an dem so von den Fans herbeigesehnten Fate-of-Atlantis-Nachfolger, das Projekt Indiana Jones and the Iron Phoenix wurde aber aus unterschiedlichen Gründen eingestellt. Die nachfolgenden Spiele legten den Fokus größtenteils auf Action, ein offizielles Point-and-Click-Adventure von LucasArts wird es wohl nicht mehr geben.

Weitere ambitionierte Indy-Projekte, die wohl ebenfalls nie das Licht der Welt erblicken werden, waren Indiana Jones and the Fate of Atlantis 2 von AmberfishArts (Funkstille seit 2013), Indiana Jones and the Secret of Pandora (Einstellung nach internen Problemen im Jahr 2010), Indiana Jones and the Shade of Odysseus (keine Rückmeldung seit 2010) sowie Indiana Jones and the Raiders of the Lost Ark von Lucasfan Games (mit der Schließung der Webseite im Jahr 2005 begraben). Das gleiche Schicksal hat auch Indiana Jones and the Crown of Solomon (kein Lebenszeichen seit 2006) ereilt, immerhin gibt es aber eine spielbare Demoversion (zum Download).

Ebenso darf man berechtigte Zweifel haben, dass es das Remake-Projekt Indiana Jones and the Fate of Atlantis Special Edition jemals zur Veröffentlichung bringt, vor allem da schon die Disney-Anwälte in den Startlöchern stehen. Die Indie-Entwickler möchten Dr. Jones in vorgerenderten 3D-Kulissen sein altes Atlantis-Abenteuer neu erleben lassen, haben dabei aber aus meiner Sicht leider auch den Charme des Pixel-Originals aus den Augen verloren.

Eher in die Kategorie "Joke-Games" fallen die Titel Indiana Jones - Coming of Age (zum Download), Indiana Jones and the Secret Chamber of Schloss Brunwald (zum Download) und Indy Bones - The Book of Gods (zum Download), die zwischen 2008 und 2010 innerhalb der AGS-Community veröffentlicht wurden. Erwartet hier bitte keine grafischen und spielerischen Wunderwerke.
 
Indiana Jones und seine vielfältigen Abenteuer: Relic of the Viking, Shade of Odysseus, Fountain of Youth, Passage of Saints, Raiders of the Lost Ark, FoA Special Edition, Temple of Spheres, Raiders of the Seven Cities of Gold, Secret of Pandora, Goddess of Atlantis, Gold of Genghis Khan.
 

Monkey Island

Die ersten Monkey Island-Teile werden für immer zu meinen Lieblingsspielen gehören und damit bin ich gewiss nicht allein. Sowohl The Secret of Monkey Island und Monkey Island 2 - LeChuck's Revenge aus der Feder von Ron Gilbert als auch The Curse of Monkey Island von Jonathan Ackley und Larry Ahern gelten als Genre-Highlights. Die augenzwinkernden Abenteuer von Möchtegern-Pirat Guybrush Threepwood dienten in der Folge häufig als Vorlage für ambitionierte Amateur-Abenteuer, von denen sogar schon einige veröffentlicht wurden.

Ein interessantes Beispiel ist The Tale of Lonkey Island (zum Download) aus dem Jahr 2016 von AGS-User Cmdr, der 2005 in der Adventure-Treff-Community seine ersten Gehversuche mit dem AdventureGameStudio unter dem Namen MonkeyIsland-Klon (zum Forumsbeitrag) präsentierte. Aus der Idee entstand mit den Jahren eine Parodie auf den LucasArts-Klassiker mit der Spielzeitlänge eines Vollpreistitels. Die Grafiken sind zum Großteil aus den Vorbildern entnommen und gespiegelt worden. So steuert ihr also in diesem Spiegeluniversum den jungen Grisush Thriftweed, der auf der karibischen Insel Miele Island Feuerwehrmann werden will und sich dabei mit dem Zombiepiraten ElChoco herumschlagen muss...

Ebenfalls von einem Adventure-Treff-Community-Mitglied stammt LeChuck Stories (zum Download) aus dem Jahr 2006. Mister L hat hier aus den Grafiken von LeChucks Festung aus Monkey Island 2 - LeChuck's Revenge mithilfe von AGS ein gelungenes kleines Abenteuer zusammengeschustert, in dem ihr euch als Zombie-Pirat LeChuck mit alltäglichen Problemen in seinem Zuhause herumschlagen dürft. Aus dem gleichen Jahr stammt auch Monkey Island - Carnival of the Damned (zum Download) von AGS-User Dualnames, der euch darin seine Version der Geschichte zwischen dem zweiten und dritten Spiel der Hauptreihe erzählt. Wer noch weiter in der Fangame-Historie zurückgehen möchte, kann sich Night of the Hermit (zum Download) von AGS-User Roy Lazarovich aus dem Jahr 2001 anschauen. Hier spielt ihr den Einsiedler aus Monkey Island, Herman Toothrot, mit der Mission, euer rechtmäßiges Erbe als Herrenhausbesitzer anzutreten.

Frisch erschienen ist hingegen The Fan Game - The Secret of Monkey Island Recoded, eine Neuerzählung des ersten Monkey-Island-Teils. Am 1. Oktober veröffentlichte Daniele Spadoni (siehe auch Fan-Adventures: Klassiker & Crossover) sein Quasi-Remake, bei dem er sowohl alte Grafiken wiederverwendet als auch neue hinzugefügt hat. Die Geschichte orientiert sich grundsätzlich am Original (drei Prüfungen bestehen, Gouverneurin Marley retten, LeChuck besiegen), die Rätsel sind aber größtenteils neu oder abgeändert worden. Die Steuerung ist eine seltsame Mischung aus einem Sierra-artigen Interface und einem LucasArts-artigen Inventar am unteren Bildschirmrand. Leider gibt es ein paar ärgerliche Kleinigkeiten wie selbst ablaufende Gespräche anstelle von Multiple-Choice-Dialogen und wenige Rückmeldungen bei Aktionen. Aber davon einmal abgesehen muss man den Hut vor Herrn Spadoni ziehen, denn seine Leidenschaft für das Genre ist unbestreitbar. Ihr findet den englischsprachigen Download kostenlos auf seiner DeviantArt-Seite.
 
Kurioses und Wissenswertes
AGS-User monkey_05_06 brachte 2009 als Reaktion auf die I Wonder What Happens in Tales of Monkey Island-Videos von Marius "Majus" Winter (zum Interview) ein Spiel namens IWWHIIWWHITOMIROTPG - The Game! (zum Download) heraus, was ausgeschrieben wohl einer der längsten Titel der Videospielgeschichte sein dürfte: I Wonder What Happens In I Wonder What Happens In Tales of Monkey Island Rise of The Pirate God - The Game!

So manche Affeninsel-Amateur-Anstrengung war bisher leider vergebens. So schaffte es zum Beispiel das deutsche Indie-Projekt Sherman Bragbone - A Cupful of Trouble leider nie bis zu Veröffentlichung. Dabei war das 2003 als Sherman Toothrot (zur alten Webseite via archive.org) gestartete Projekt mit seinen schön gezeichneten Kulissen sehr vielversprechend. Ähnliches gilt für The Carnival of Monkey Island, hier gab es das letzte Lebenszeichen im Jahr 2015 auf Facebook. Und das ist wirklich nur die Spitze des Eisbergs von gescheiterten Monkey-Island-Fan-Projekten.

Einen ähnlichen Ansatz wie The Tale of Lonkey Island verfolgte auch Lebostein mit seinem Spiel Der Herr der Löffel, mit dem er 2003 begann. Auch er verwendete zunächst Grafiken aus kommerziellen Spielen, programmierte aber seine Engine selbst. Später entschied er sich auch dazu, die Grafiken selbst zu erstellen. 2008 gab es noch kurz die Meldung, dass er seine eigene Engine aufgegeben hat, danach schien das Projekt zumindest auf Eis gelegt worden zu sein.
 
Anzeige
Eine Auswahl an Monkey Island Fan-Adventures: Sherman Bragbone - A Cupful of Trouble, The Carnival of Monkey Island, Night of the Hermit, Der Herr der Löffel, The Fan Game - The Secret of Monkey Island Recoded, The Tale of Lonkey Island, LeChuck Stories, IWWHIIWWHITOMIROTPG - The Game! und Monkey Island - Carnival of the Damned.
Player One 15 Kenner - P - 3996 - 10. Oktober 2021 - 10:40 #

Artikel wie dieser erinnern mich immer schmerzlich daran, dass ich für jegliche Art von Adventure zu dämlich bin. Meistens komme ich schon nach wenigen Minuten nicht mehr weiter und wenn ich dann in eine Lösung schaue, dann verstehe ich die Welt nicht mehr. Die Lösungsansätze der Rätsel sind für mich so gut wie nie nachzuvollziehen. Aber ich beneide die Spieler die diesem Genre verfallen sind. Ich würde auch gern dazu gehören aber es ist mir nicht gegeben.
Schöner Artikel.

TheLastToKnow 25 Platin-Gamer - - 55262 - 10. Oktober 2021 - 13:36 #

Vielen Dank, und ich gebe dir Recht, dass man sich für manche Adventures eine gewisse Logik "antrainieren" muss, um auf die Lösungen mancher Rätsel zu kommen. Die Einstiegshürde, gerade bei klassischen Adventures, ist sicherlich hoch. Aber vielleicht wären manche "moderneren" Adventures etwas für dich. Ich fand zum Beispiel die Wadjet Eye Spiele vom Schwierigkeitsgrad immer angenehmen.

Player One 15 Kenner - P - 3996 - 10. Oktober 2021 - 15:55 #

Nie davon gehört, werde ich mir mal anschauen.

rofen 14 Komm-Experte - P - 2196 - 12. Oktober 2021 - 21:11 #

Also ich habe keine Hemmungen, mir immer gleich die Komplettlösung dazu zu holen und die einfach durchzuspielen. Macht mir immer noch Spaß.

StefanH 21 Motivator - - 25933 - 10. Oktober 2021 - 12:12 #

Wie immer ein richtig toller Artikel! Vielen Dank :) Gerade bei den Indy Spielen habe ich doch unvernünftig oft auf die Download-Links geklickt... Alte Fan-Verehrung rostet nicht! ;)

TheLastToKnow 25 Platin-Gamer - - 55262 - 10. Oktober 2021 - 13:37 #

Ja, man kann ja mal einen Blick riskieren. ;)
Meine Hoffnungen ruhen derzeit auf Goddess of Atlantis, das erste Kapitel fand ich schon richtig gut.

Slevin 11 Forenversteher - P - 786 - 10. Oktober 2021 - 12:30 #

FoA habe ich damals auf dem Amiga gespielt. 11 Disketten mussten ständig ausgetauscht werden, aber damals hat einen das noch nicht so sehr gestört. War trotzdem schön, als es irgendwann auf der Festplatte installiert werden konnte :-)

Ich habe es mit Sicherheit 3-4 durchgespielt und dann vor einigen Jahren nochmal die Steam-Version. Ich verbinde so viele schöne Erinnerungen mit dem Spiel, das gabs bisher bei keinem anderen. Wobei da auch viele Nachmittage dazu zählen, an denen ich mit Freunden vor dem Bildschirm saß und wir gemeinsam rätselten.

TheLastToKnow 25 Platin-Gamer - - 55262 - 10. Oktober 2021 - 13:40 #

Mir geht es genauso, Amiga mit 11 Disketten und kein zweites Laufwerk... :D
Und ja, ich war auch froh, dass ich irgendwann Anfang der 1990er mir auf der Kölner Amiga Messe eine Festplatte geleistet und dann dort direkt als erstes FoA installiert habe. ;)
Auch das gemeinsame Rätseln kenne ich noch sehr gut, das ist einer der Hauptgründe, warum ich das Genre auch heute noch mag. Schöne Erinnerungen.

LRod 18 Doppel-Voter - P - 12030 - 10. Oktober 2021 - 13:41 #

Vielen Dank, LucasArts geht immer! Mal schauen, ob ich in ein, zwei der hier vorgestellten Titel nicht demnächst mal reinspiele :)

TheLastToKnow 25 Platin-Gamer - - 55262 - 10. Oktober 2021 - 13:48 #

Warum nicht? Du kannst ja zum Beispiel in das Kurz-Abenteuer aus dem Teaser-Bild reinspielen: Indiana Jones and the Relic of the Viking.

Jürgen 25 Platin-Gamer - P - 62747 - 10. Oktober 2021 - 13:57 #

Wieder einmal wunderbar. Es gibt einfach kein besseres Genre :)

TheLastToKnow 25 Platin-Gamer - - 55262 - 10. Oktober 2021 - 15:18 #

Virtueller Adventure-High-Five! ;)

mario128 09 Triple-Talent - 289 - 10. Oktober 2021 - 14:53 #

Wieder ein toller Artikel! Um ehrlich zu sein, das ist die beste Artikelserie seit Monaten auf GG. Nichts gegen die Redaktion und deren Leistungen in anderen Bereichen, aber diese Userartikelserie ist bei mir ganz weit vorne und ein primärer Grund auf GG zu browsen.

TheLastToKnow 25 Platin-Gamer - - 55262 - 10. Oktober 2021 - 15:21 #

Ja, nur eine Frage der Zeit bis zum Pulitzer-Preis!

Aber mal im Ernst: vielen Dank für dein Lob und schön, dass dir die Reihe gefallen hat. :)

Labrador Nelson 30 Pro-Gamer - - 205700 - 10. Oktober 2021 - 15:30 #

Danke für die umfangreiche Artikel-Reihe! Jedes einzelne hat Spaß gemacht zu lesen und hat schöne Erinnerungen geweckt. Auch wenn es mich wahrscheinlich nicht wieder zu Point&Click zurückbringt, so haben die gut recherchierten Berichte mir Einblicke in eine "fremde" Szene gewährt. thx4that! :)

TheLastToKnow 25 Platin-Gamer - - 55262 - 10. Oktober 2021 - 18:39 #

Vielen Dank und sehr gerne. :)

Doktorjoe 18 Doppel-Voter - - 9306 - 10. Oktober 2021 - 17:40 #

Vielen Dank, Artikel wie diese zeigen, wie wertvoll die Community-Arbeit hier auf GG ist.

Zum inhaltlichen:
Gefühlt handeln die Artikel von 90% eingestellten Projekten, die sehr unterschiedlich weit gediehen waren. Die Gründe scheinen ähnlich, und schlussendlich erwische ich mich bei dem Gedanken: was wäre, wenn die Personen sich mit einem vernünftigen Projektmanagement an EINEM Projekt versucht hätten statt jeder jahrelang vor sich hin zu dümpeln.
Wenn ich den Gedanken weiter spinne, könnten all diese unabgeschlossenen Projekte auch zeigen, wie wichtig nicht nur Künstler und Programmierer, sondern auch auch ein PM für das Gelingen ist. Ersetzt PM meinetwegen auch durch „jemanden, der kontrolliert und alles in die richtige Richtung lenkt“. Irgendwie muss ich nun an Star Citizen denken… :-)

TheLastToKnow 25 Platin-Gamer - - 55262 - 10. Oktober 2021 - 18:39 #

Gut zusammengefasst.

Ernie76 12 Trollwächter - 1027 - 10. Oktober 2021 - 18:21 #

Ein Artikel der im Grunde sagt:"Fangt ja kein Fan Adventure an, es wird eh nie fertig". Und es scheint beim Autoren ein enorme Abneigung gegen 2.5 und 3D Adventures zu geben.

TheLastToKnow 25 Platin-Gamer - - 55262 - 10. Oktober 2021 - 18:40 #

Oh, bist du mein erster Troll oder soll ich da ernsthaft drauf antworten? Wäre beides okay für mich. ;)

Faerwynn 19 Megatalent - - 15687 - 10. Oktober 2021 - 19:31 #

„Fan“dango, herrlich. Made my day.

TheLastToKnow 25 Platin-Gamer - - 55262 - 11. Oktober 2021 - 14:56 #

Aha, noch ein Flachwitz-Liebhaber. :D

thoohl 18 Doppel-Voter - - 10146 - 10. Oktober 2021 - 20:32 #

Sieht klasse aus und gut zu lesen.

TheLastToKnow 25 Platin-Gamer - - 55262 - 11. Oktober 2021 - 14:58 #

Danke! Ich wurde auch gut vom Schreiber-Team unterstützt, die meinen Hang zu kilometerlangen Sätzen etwas einschränken konnten. ;)

advfreak 19 Megatalent - - 15646 - 10. Oktober 2021 - 22:24 #

Danke für die tollen Adventure - Artikel, ich lwse jeden, ich komme bloß nicht zum kommentieren, ich bin grad auf Urlaub. Großartig!! :D

TheLastToKnow 25 Platin-Gamer - - 55262 - 11. Oktober 2021 - 14:58 #

Aha, im Urlaub also weniger Zeit als sonst? Kenne ich. ;)

AmigaMaster 10 Kommunikator - 418 - 10. Oktober 2021 - 23:13 #

Ich gestehe: Ich bin Maniac Mansion Mania süchtig und seit der Ankündigung im Maniac Mansion Mania Forum warte ich schon sehnsüchtig auf den Artikel.

Die Spielauswahl der besten Episoden kann ich bestätigen, muss aber einfach eine bereits erwähnte Episode insbesondere und im Speziellen hervorheben. Das einfach aus dem Grund weil sie für jeden, der auch nur einen klitzekleinen Funken Interesse an Maniac Mansion pflegt, eine absolute Pflichtepisode ist:

Episode #70: Maniac Mansion Begins von Mister L

Zwar sind alle Episoden von Mister L hervorragend aber mit der Idee (und seiner brillianten Umsetzung), die Vorgeschichte des ursprünglichen Maniac Mansion zu erzählen, hat er sein Meisterstück abgeliefert. Wer also schon immer wissen wollte, was mit Ted passiert ist, oder wie Grün- und Purpurtentakel zum Leben erweckt worden sind, dann führt kein Weg an dieser Episode vorbei. Runterladen und Zocken. Und wer jetzt noch die Ausrede hat zu dämlich zu sein, dem wird mit einer Komplettlösung (übrigens auch als einzelnes PDF mit Lösung für alle 100 Episoden verfügbar) oder ganzen Longplays bzw. Let's PLays auf YouTube geholfen.

TheLastToKnow 25 Platin-Gamer - - 55262 - 11. Oktober 2021 - 15:00 #

Schön, hier einen MMM-Experten zu lesen und Danke für deine Empfehlung.

Alain 19 Megatalent - P - 16867 - 11. Oktober 2021 - 0:10 #

Schöner Artikel und schöne Reihe!

Danke!

(und ich müsste mal wieder PnC spielen...) hach

TheLastToKnow 25 Platin-Gamer - - 55262 - 11. Oktober 2021 - 15:01 #

Wenn ich dich zumindest auf den Gedanken gebracht habe, mal wieder ein Adventure zu spielen, war meine Mission erfolgreich. ;)

TheLastToKnow 25 Platin-Gamer - - 55262 - 11. Oktober 2021 - 15:03 #

Ich würde solche Fan-Games-Artikel auch gerne mal zu anderen Genres lesen. Haben wir hier vielleicht ein paar Szene-Kenner auf GG?

Danywilde 24 Trolljäger - - 117040 - 11. Oktober 2021 - 16:50 #

Wieder eine Klasse Übersicht, danke!

Was war ich damals scharf auf eine Fortsetzung von Indy4….

TheLastToKnow 25 Platin-Gamer - - 55262 - 11. Oktober 2021 - 21:37 #

Da hätte ich mich damals auch drüber gefreut...

Slaytanic 24 Trolljäger - - 59466 - 12. Oktober 2021 - 12:24 #

...da warst du nicht alleine. ;)

Vampiro 26 Spiele-Kenner - - 68330 - 11. Oktober 2021 - 19:12 #

Toller Artikel (erneut!)! Vielen Dank :)

TheLastToKnow 25 Platin-Gamer - - 55262 - 11. Oktober 2021 - 21:38 #

Danke, an deinen unglaublichen Output komme ich aber nicht ran. :)

Vampiro 26 Spiele-Kenner - - 68330 - 13. Oktober 2021 - 17:34 #

Ich hatte auch bisschen Resturlaub :) Deine Reihe ist schon ein echter Kracher :)

funrox 15 Kenner - P - 3096 - 11. Oktober 2021 - 21:35 #

Wirklich eine Wonne, Dein Artikel!
Vielen Dank für die tolle Arbeit.

Ein Fan-Adventure zu Grim Fandango kannte ich noch gar nicht. Das Original habe ich damals trotz der eigenwilligen Steuerung sehr sehr gerne gespielt!

TheLastToKnow 25 Platin-Gamer - - 55262 - 11. Oktober 2021 - 21:41 #

Ich mochte GF auch sehr gerne. Aber ich hatte damals ja sogar Monkey 4 gespielt, ohne viel zu meckern. GF hatte eine ähnlich schlimme Steuerung, aber war das bessere Spiel.

paschalis 28 Endgamer - - 185888 - 11. Oktober 2021 - 22:15 #

Ein weiterer starker Artikel einer starken Artikel-Reihe. Vielen Dank.

Christoph 17 Shapeshifter - P - 8862 - 12. Oktober 2021 - 18:22 #

Danke für die Mühe mit diesem Artikel!

...wenn ich allein an die Melodie/Musik von Monkey Island denke... schön.

The Real Maulwurfn 17 Shapeshifter - P - 6193 - 12. Oktober 2021 - 20:28 #

Benutze Tastatur mit Kommentarbereich.

paschalis 28 Endgamer - - 185888 - 12. Oktober 2021 - 22:16 #

Schau Kommentar.

RoT 19 Megatalent - P - 18739 - 12. Oktober 2021 - 22:18 #

Danke, schöner Artikel :)