Die Quake-Serie

Eine kurze Geschichte des Bebens User-Artikel

Sokar 1. April 2024 - 11:19 — vor 6 Tagen aktualisiert
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!
Singularity war das letzte eigene Projekt von Raven Software und ein finanzieller Flop.
Anzeige


Abschwung

Nach einer längeren Pause zugunsten von Doom 3 (2003) kam 2005 der vierte Teil der Quake-Serie heraus. id Software selbst wollte mit Doom 4 noch stärker in die Richtung cineastischer Inszenierung gehen, verrannte sich damit aber. Nach der Übernahme durch Bethesda im Jahr 2009 kam es zum Reboot des Projekts, was in den hochgelobten Teil von 2016 mündete.
 
Während die Texaner es so schafften, die Kurve zu kriegen, sah es bei Raven Software in Wisconsin weniger gut aus: Es folgten einige Auftragsarbeiten, vor allem von Lizenztitel und das letzte eigene Spiel Singularity von 2010. Ein Shooter, der mich ein wenig an eine Mischung aus Half-Life und BioShock erinnerte, aber nie deren Klasse erreichte. Das gut umgesetzte Zeitreise-Gadget und der Umstand, dass das ganze Spiel sich spielte wie der beste Level aus Titanfall 2, hat nicht gereicht. Dazu empfand ich das Ende als kompletten Murks.

Heute ist Raven Software nur noch DLC-Fabrik für Activisions Call-of-Duty-Reihe, nicht mal ein Haupttitel der Reihe wurde ihnen bisher zugestanden. Aufsehen erregte seitdem nur die interne Test-Abteilung, weil sie sich im Jahr 2022 als eine der ersten gewerkschaftlich organisierte.

Noch erwähnen sollte ich Enemy Territory: Quake Wars. Dieser teambasierte Taktik-Shooter war stark an das Enemy-Territory-Addon für Return to Castle Wolfenstein angelehnt. Es war ein reines Multiplayer-Spiel, wie ich 2007 (mit einer schmalbandigen und vor allem getakteten Internetverbindung) feststellen musste. Die ganze Zeit war von einer Kampagne die Rede gewesen – doch das hieß nur, dass die Multiplayer-Karten einer Story folgten. Diese drehte sich um den initialen Angriff der Strogg auf die Erde, auf den dann in Quake 2 und 4 der Gegenangriff folgte. Der Shooter bot komplexes Gameplay und setzte auf starke Zusammenarbeit der Spieler und ihren Klassen – heute ist er  größtenteils vergessen, ich habe keine zehn laufende Server gefunden, von denen die meisten noch leer waren.
 

Neustart: Quake Champions und Neuauflagen

Mit Quake ging es erst 2017 mit dem Early-Access-Start von Quake Champions weiter. Es wollte klassische Arena-Gefechte mit Elementen moderner Hero-Shooter verbinden. Charaktere aus verschiedenen id-Spielen bekämpfen sich mit aktiven Fähigkeiten in den Arenen: B.J. Blazkowicz aus Wolfenstein feuert kurzzeitig mit zwei Waffen, Anarki aus Quake 3 injiziert sich einen heilenden Chemie-Cocktail und Ranger, der Hauptcharakter des ersten Quake, nutzt den Dire Orb, mit dem er einst den Endboss seines Spiels erledigte.

Die Koproduktion mit Saber Interactive war in der Community von Anfang an umstritten, sie konnte sich nie gegen ihren beliebten Großvater durchsetzen. Immerhin wird Quake Champions noch gepflegt und gespielt. Große Turniere wurden aber fast ausschließlich von id software selbst veranstaltet, mit dem großen Finale auf der QuakeCon, ihrer jährlichen Hausmesse mit LAN-Party. Seit dem letzten Sommer ruht der offizielle Betrieb, bisher gab es nicht mal eine Ankündigung für dieses Jahr.

Im Zuge der Renaissance von Klassikern hat id Software die beiden ersten Teile neu aufgelegt. Entwickelt wurden sie primär von den Remaster-Experten der Nightdive Studios. Aber auch Machine Games, die vor allem für den Reboot der Wolfenstein-Serie verantwortlich zeichnen, steuerten neue Levels bei. Beide wurden während hauseigener QuakeCons veröffentlicht: Quake erschien 2021, das zweite Remake folgte zwei Jahre später. Sie kamen auch für alle relevanten Konsolen heraus und wurden von Presse und Spielerschaft gut aufgenommen.
Für die neuen Levels im Remake von Quake 2 steigerte Machine Games vor allem das Gegneraufkommen.
 

Blick in die Glaskugel

Wie die Zukunft aussieht, ist aktuell nicht bekannt. Es gibt immer wieder Gerüchte, dass id Software – nachdem sie mit den DLCs zu Doom Eternal die Geschichte des Doom Slayers vorerst abgeschlossen haben –, an einem Reboot von Quake in einem ähnlichen Stil arbeiten. Das ist aber nicht offiziell bestätigt, Gekritzel an einem Whiteboard eines schwedischen Partnerstudios hin oder her.

Das Setting wird schon deshalb spannend, weil die Serie hier nie eine klare Linie verfolgte. Vielleicht geht id ja den Weg von Marvel und verknüpft einfach alle id-Universen miteinander. Die nächste QuakeCon ist beim Schreiben dieser Zeilen noch nicht angekündigt, aber es dürfte niemanden überraschen, wenn sie Mitte August 2024 irgendwo in Texas stattfinden würde.

Ob Raven Software in diesen Überlegungen eine Rolle spielt, ist nicht bekannt. Da sich im Zuge der Übernahme von Activision Blizzard durch Microsoft nun alle relevanten Studios unter demselben Konzerndach befinden, wäre eine aktive oder gar führende Rolle möglich. Andererseits wird Call of Duty auch in Zukunft DLCs brauchen...
 

Lesetipps zu Quake

Wer mehr zur Serie und ihren Machern wissen will, findet zahlreiche Ressourcen, vor allem das Buch The Masters of Doom  von David Kushner. Es erzählt die Geschichte von id software von den Anfängen bis zum Start der Entwicklung von Doom 3, mit dem besonderen Fokus auf die beiden Johns, John Romero und John Carmack. Dazu gibt es zahlreiche Vorträge und Post-Mortems, häufig von John Romero, und sein eigenes Buch Doom Guy - Life in First Person.
Die Einführung von Helden in Quake Champions wurde, wie vieles andere, von der Community von Anfang an kritisch gesehen.
Sokar 1. April 2024 - 11:19 — vor 6 Tagen aktualisiert
Jörg Langer Chefredakteur - P - 469334 - 1. April 2024 - 11:40 #

Viel Spaß beim Lesen.

Claus 31 Gamer-Veteran - - 421593 - 1. April 2024 - 13:11 #

Man könnte noch erwähnen, dass Quake 3 Arena aktuell (noch) indiziert ist. :)

Sokar 24 Trolljäger - - 48111 - 1. April 2024 - 17:45 #

Das ist eine gute Ergänzung, die ich gleichmal hinzugefügt habe, weil es auf UT99 auch zutrifft ;)

Admiral Anger 27 Spiele-Experte - P - 83410 - 1. April 2024 - 19:55 #

Die müssten dann beide wahrscheinlich nächstes Jahr vom Index fliegen oder? So lang, wie das her ist... ;)

ds1979 20 Gold-Gamer - P - 21354 - 2. April 2024 - 7:58 #

Diese Jahr am 03. Dezember ist es 25 Jahre her und damit Tschau Tschau:)

Akki 17 Shapeshifter - 8730 - 2. April 2024 - 16:04 #

Ich sehe mich schon im Dezember Q3A und UT bei Steam kaufen. Obwohl sie natürlich im Regal stehen. Seufz.

Sokar 24 Trolljäger - - 48111 - 2. April 2024 - 22:39 #

Alles außer UT3 hat Epic Dezember 2022 überall aus dem Verkauf genommen: https://www.pcgamer.com/epic-is-delisting-almost-every-unreal-game-but-making-unreal-tournament-3-free/

Gut dass ich weit vorher (und bevor es gute Altersprüfungen bzw. die Blockade für Deutsche gab) bei GOG zugeschlagen.

Akki 17 Shapeshifter - 8730 - 3. April 2024 - 6:03 #

Hmpf, ich hoffe das ändert sich noch.

ds1979 20 Gold-Gamer - P - 21354 - 1. April 2024 - 19:36 #

Indizierungen spielen im Zeitalter von Steam & Co keinerlei Rolle mehr;) Im Notfall lässt man sich das Spiel von einem österreichischen Account schenken.

Sokar 24 Trolljäger - - 48111 - 1. April 2024 - 19:39 #

Geht das noch so Problemlos? Ist schon ne Weile her, dass ich sowas zuletzt probiert habe, aber hab gehört, dass Valve mehr tut um das zu verhindern. Dass man mehrere Monat Friends sein muss oder sowas.
Aber spielte für mich weniger eine Rolle, Okaysoft sein Dank war das schon damals nicht das größte Problem. Zumindest, solange mal Volljährig ist.

Faerwynn 20 Gold-Gamer - P - 20264 - 1. April 2024 - 19:51 #

Bei Okaysoft habe ich auch über Jahre bestellt :) Danke für die Erinnerung!

Goremageddon 16 Übertalent - 4035 - 1. April 2024 - 14:22 #

Danke für den schönen Artikel. Es gab jetzt zwar keine neuen Infos für mich aber ich lese eigentlich immer gern von ID und insbesondere der Quake Serie, schon aus rein nostalgischen Gründen. Definitiv meine alltime favs im Shootersegment, zumindest 1-3 zzgl. diverser Mods.

Moe90 21 AAA-Gamer - - 30192 - 1. April 2024 - 14:36 #

Eine wirklich grandiose Spieleserie. Ein paar Gedanken zu den einzelnen Titel.

Quake 3 (und dann später Quake Live) ist m.E. das beste Multiplayerspiel aller Zeiten, auch wenn ich selbst Counterstrike lieber gespielt habe. Ungeschlagen sind die Duelle im 1on1. Wie geil es damals war, als kleiner Jung die Spiele der Top-Spieler zu verfolgen. Cooller, czm, zero4 etc. Dazu natürlich all die anderen tolle Modi wie TDM oder Capture the Flag. Genial!

Quake 4 habe ich auch im MP stark gefolgt, es war das Spiel von toxjc. Legendär wie hier auch fatal1ty wieder eingestiegen ist, und es immer mehr mit tocjx aufnehmen konnte. Das Spiel selbst habe ich auf einen kurzen Klassenfahrt ins Saarland (no comment...) im Alter von zarten 15 Jahren gekauft. Besser gesagt: Mein Chemie Lehrer hatte es mir im Laden gekauft. Guter Mann!

Quake 2 habe ich dann erst später gespielt. Und letztes Jahr auch nochmal das Quake 2 Remastered. Danach habe ich mich dann auch das erste Mal an Quake 1 gewagt. Ich war überrascht wie dunkel/düster das Spiel ist. Welt 4 (Lovecraft angehaucht) ist teilweise schon fast angsteinflößend, was mich selbst echt überrascht hatte, da ich wenig schreckhaft bin. Aber das war teilweise angsteinflößender als Dead Space und Konsorten.

Quake Champions habe ich nie gespielt, aber teilweise auch die Turniere verfoglt. Macht weiterhin Spaß, auch wenn es mit den Champions sich nochmal deutlich unterscheidet von den klassischen alten 1on1 Duels.

Zum Schluss. Im Indiana Jones Trailer wurde das nächste Quake eigentlich schon angeteased. Bin mal gespannt ob sie etwas auf der Quakecon ankündoigen werden.

Quake > Doom > Wolfenstein! Wobei selbst Wolfenstein natürlich hammer ist, insbesondere RTCW.

Timberwolf76 19 Megatalent - - 18024 - 1. April 2024 - 15:36 #

Super interessanter Artikel...danke dafür! Quake 1 fand ich optisch mit seinem grau/braun sehr eintönig. Echtes 3D hin oder her. Quake 2 fand ich aber grandios. Danach war's für mich aber vorbei mit ID Software. Im Freundeskreis haben wir im MP lieber Unreal Tournament gespielt. Und als Einzelspieler-Shooter gab's dann einfach für mich interessantere und spannendere Alternativen wie z.B. Half-Life und Medal of Honor. Dennoch unglaublich wichtige Serie.

Sokar 24 Trolljäger - - 48111 - 1. April 2024 - 17:54 #

Ein Grund für den Look von Q1 war die Farbpalette. Das Rendering war auf 256 Farben beschränkt, dazu wurde die Schattierung nicht dynamisch darüber gelegt, sondern wurde in 16 Abstufungen in die Textur eingebacken - was die Anzahl der verfügbaren Farben drastisch reduzierte. btw. wurde ein Set mit Azteken-Setting verworfen, weil es "zu braun" war. Farbige Lichter, die das dynamisch konnte, gab es erst in Quake 2. Man muss dabei immer bedenken, dass Quake 1 dafür entwickelt wurde, komplett von der CPU berechnet zu werden, weil es keine Grafikkarten oder allgemein sehr wenige darauf spezialisierte Chips gab. Schon gar nicht im Consumer-Segment.

Altior 17 Shapeshifter - - 8904 - 1. April 2024 - 16:20 #

Schöner Artikel, Danke!

Faerwynn 20 Gold-Gamer - P - 20264 - 1. April 2024 - 19:50 #

Mein Kommentar mit den Korrekturen scheint gelöscht zu sein daher nochmal den wichtigen Teil separat: toller Artikel, vielen Dank! Ich liebe solche Artikel sehr, da werde ich heute Abend gleich mal Quake auf dem Steam Deck starten.

Deklest 13 Koop-Gamer - 1538 - 1. April 2024 - 21:20 #

Für mich war das ein sehr interessanter Artikel. Vielen Dank dafür.

Sh4p3r 16 Übertalent - 4994 - 1. April 2024 - 22:44 #

Interessante Hintergrundinfos. Danke dafür!

Quake 1+2 stehen ja eh auf meiner All Time Fav-Liste. Spiele die mindestens ein bis zwei Mal jährlich (durch). Zur QuakeCon war immer guter Zeitpunkt ^^ Settings, Look und Gameplay finde ich da einfach zeitlos. Macht immer wieder Spaß. Zu Quake 1+2, als auch bei Doom, habe ich noch die PC Big Boxen behalten :)

Noodles 26 Spiele-Kenner - P - 75306 - 2. April 2024 - 2:44 #

Ich hab nur an der Uni Quake 3 Arena im Deathmatch gespielt, der Rest der Reihe ging an mir vorbei. ;) Bin auch kein Fan dieser Art Shooter.

zombi 18 Doppel-Voter - - 12037 - 3. April 2024 - 10:03 #

Q3DM17 legendäre Uni Deathmatches....

Toxoplasmaa 21 AAA-Gamer - - 26002 - 2. April 2024 - 10:12 #

Sehr schöner Artikel! Quake 1 und 2 waren großes Kino und wurden ja wirklich liebevoll remastered. Das macht immer wieder Laune ne Runde zu ballern.

Die Soundtracks gehören imho auch zum Besten. Der zu Teil 1 von Nine Inch Nails ist ja ein derartiges Dark-Ambience Brett, dass es eine Freude ist.

Quake 3 ist total an mir vorbei gegangen, wegen des fehlenden Singleplayer.

Bei Teil 4 haben sie dann leider das Feeling und den Stil mit den Stroggs nicht mehr hinbekommen.

Bin gespannt wie es mit dem Franchise weiter geht. Ich persönlich würde mir eine mutige Rückkehr zu den düsteren Cthulu Wurzeln, ohne den ganzen Unlock-Kram oder gar das grausige Combat Puzzle der neuen Doom's, wünschen.

thoohl 20 Gold-Gamer - - 23457 - 2. April 2024 - 8:38 #

Der Soundtrack ist die Tage auch als Vinyl in so einer Sammleredition erschienen. Hab da aber selbst nicht zugegriffen. Danke für den Artikel.

Flooraimer 15 Kenner - P - 3329 - 2. April 2024 - 9:52 #

Danke für den Überblick, Sokar.

Gorkon 21 AAA-Gamer - - 29713 - 3. April 2024 - 10:27 #

Sehr schöner Artikel. Danke dafür. :-)

Carmageddon 11 Forenversteher - 763 - 3. April 2024 - 14:17 #

Schöner Artikel! Q1 hatte ich früher angespielt aber mit Quake 2 fing meine Onlinespielzeit an. Von daher war der Übergang zu Q3 auch recht nahtlos(mit 3dfx Voodoo3).
Quake Champions ist an sich sehr gut. Leider das drumherum mit Matchmaking, Shop, fehlendem Mod Support und dedicated Server macht das ganze zu Nichte. Es könnte schon viel weiter sein als es ist.
Leider gabs danach nichts mehr. CS, BF und CoD sind nicht meine Szenarien. Aktuell hänge ich in Fortnite. ;P