Die Scheibenwelt (1)

Die Scheibenwelt (1) User-Artikel

Alle Versoftungen im Überblick

TheLastToKnow / 2. Dezember 2023 - 0:44 — vor 8 Wochen aktualisiert

Teaser

Die Geschichten von der Scheibenwelt gehören wohl zu den bekanntesten Werken des britischen Fantasy-Schriftstellers Terry Pratchett. In diesem Artikel stelle ich euch alle Computerspielumsetzungen vor.
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!
Der erste Scheibenwelt-Roman The Colour of Magic von Terry Pratchett (1948-2015) erblickte im Jahr 1983 das Licht der Welt. Zwei Jahre später erschien die erste deutsche Ausgabe des Buchs unter dem Namen Die Farben der Fantasie. Erst 1992 gab es dann eine deutsche Übersetzung, die sich mit Die Farben der Magie enger am Originaltitel hielt. Zum 40jährigen Jubiläum dieses Meilensteins der Fantasy-Literatur möchte ich euch zum Thema Scheibenwelt "alle Versoftungen im Überblick" präsentieren. Mittlerweile sind bereits über 40 Romane erschienen - aber wie sieht es mit den Computerspielumsetzungen aus?
 
Was ist die Scheibenwelt?
Grob zusammengefasst ist die Scheibenwelt Pratchetts Fantasy-Universum, in dem er seine abstrusen Persiflagen auf das Genre erzählen konnte. Allein die Mythologie der Welt liest sich äußerst bizarr: Die Scheibenwelt besteht aus einer riesigen flachen Scheibe, die auf vier gigantischen Elefanten thront, welche wiederum von einer noch riesigeren Schildkröte durch das All getragen wird.

Ihre Bewohner sind auf den ersten Blick typische Fantasy-Charaktere wie Zauberer, Hexen, Trolle und Zwerge, bei näherem Hinsehen sind die wichtigsten Figuren aber auf eine besondere Art "anders". Die Geschichten, die Pratchett in seiner Welt erzählte, sprühten vor Wortwitz (der leider in der deutschen Übersetzung manchmal verloren geht), einfallsreichen Ideen und spannenden Handlungsbögen voller Humor.
 

The Colour of Magic

Das erste Buch der Scheibenwelt-Reihe war zugleich auch die Vorlage für die erste Umsetzung als Spiel. Wie für das Jahr 1986 nicht unüblich, erschien The Colour of Magic als Textadventure für die damals gängigen 8-Bit-Computer Amstrad CPC, Commodore 64 und ZX Spectrum. Erstellt wurde es mit dem "Adventure Writing System" The Quill, mit dessen Hilfe in den 1980ern hunderte von Textadventures entstanden. Dazu gehörte unter anderem auch die Der Herr der Ringe-Parodie Bored of the Rings (basierend auf dem gleichnamigen Buch von 1969, das in Deutschland als Herr der Augenringe erschien) von Delta 4 Software aus dem Jahr 1985.
The Colour of Magic (1986): Cover Art


Delta 4 Software wiederum wurde ein Jahr zuvor vom damals 15jährigen Fergus McNeill in seinem Jugendzimmer gegründet. Noch während seiner Schulzeit begann er gemeinsam mit Schulfreunden und Hilfe von The Quill, eigene Adventures zu erstellen und zu vertreiben. Zunächst erstellten die Freunde eine Textadventure-Trilogie namens Dragonstar und danach Adventure-Parodien wie das oben genannte Bored of the Rings oder auch Robin of Sherlock.

Darauf wurde auch das Label Piranha Software aufmerksam, das 1985 vom bekannten Verlag Macmillan Publishers als Versuch, in das Computerspielegeschäft einzusteigen, gegründet wurde. Der Ansatz von Piranha Software war es, mit lizenzierten Buchumsetzungen Geld zu verdienen. Sie einigten sich mit Fergus McNeill, dass Delta 4 die Spiele entwickeln sollten und überliessen ihm die Entscheidung, welches Buch er als erstes umsetzen wollte. Die Wahl fiel auf The Colour of Magic, und anders als Mike Woodroffe (zum User-Artikel) gelang es ihnen, an die Rechte für die Umsetzung des ersten Scheibenwelt-Romans zu gelangen.

Delta 4 bemühte sich, den Wortwitz von Pratchett möglichst beizubehalten, dementsprechend schwer war es für Nicht-Muttersprachler, die raffinierten Texte vollständig zu verstehen. Das Spiel bot einfache Grafiken als Illustration, die im oberen Bildschirmdrittel angezeigt wurden. Die Navigation durch das Spiel findet nicht über die bekannten Himmelsrichtungen statt, sondern verwendet die von Pratchett erfundenen Richtungen (Hubward, Rimward, Turnwise, Widdershins). Sonst spielt es sich größtenteils so, wie ihr es von einem Textadventure aus dieser Zeit erwarten würdet.

Entsprechend der Vorlage befindet ihr euch in der Stadt Ankh-Morpork und spielt den Magier Rincewind, der durch einen "Unfall" mit einem mächtigen Buch nur einen einzigen Zauberspruch in seinem Geist aufnehmen konnte, und seitdem versucht, eben diesen unter Verschluss zu halten. Immerhin seid ihr als der schnellste Magier bekannt, denn sobald nur ein Hauch von Gefahr abzusehen ist, rennt Rincewind um sein Leben. Im Laufe des in vier Kapiteln aufgeteilten Spiels trefft ihr aus der Vorlage bekannte Gestalten wie Zweiblum (Twoflower), den Touristen, Truhe (Luggage), die Truhe oder den personifizierten Tod.

Das fertige Spiel hat Pratchett zwar gefallen, mit dem Marketing war er aber überhaupt nicht zufrieden. Genaue Verkaufszahlen wurden nach der Veröffentlichung nicht bekannt, aber sie blieben definitiv hinter Terry Pratchetts Erwartungen zurück.
 
Pressespiegel: The Colour of Magic (1986)
In der ASM 01/1987 (via archive.org) vergab Martina Strack 9 von 12 Punkten und schrieb: "Mein Urteil: Wer wirklich einen "dicken Brocken" sucht, an dem man sich die Zähne ausbeißen kann (und das nicht nur der "fremden Sprache" wegen), dem sei The Colour of Magic wärmstens empfohlen."
 
The Colour of Magic: Twoflower heuert Rincewind als Fremdenführer an.
 

Discworld MUD

Bei Discworld MUD handelt es sich nicht um ein kommerzielles Spiel, in dem ihr euch im Schlamm der Scheibenwelt wälzt, sondern um ein Fan-Projekt für Discworld-Fans auf der ganzen Welt, das 1991 gegründet wurde. Dabei steht MUD für Multi-User-Dungeon, manchmal auch für -Domain oder -Dimension. Dies wiederum kommt vom 1978er MUD1, aus dem später über den Ableger AberMUD eine Engine für Adventure Soft (zum User-Artikel) entstand...

Stellt euch das Ganze wie eine Art textbasiertes Second Life vor, in dem ihr die Rolle eines Scheibenwelt-Bewohners übernehmt und mit anderen Spielern online interagiert. Das Online-Spiel hat sich mehrere Jahre immer weiter entwickelt und erlangte zumindest so große Bekanntheit, dass Pratchetts Anwälte darauf aufmerksam wurden. Doch nachdem ihnen klar wurde, dass das Projekt nicht-kommerziell von Fans betrieben wird, wurden die Unterlassungsschreiben zurückgezogen.

Wenn ihr möchtet, könnt ihr Discworld MUD sogar heute noch spielen. Eure Anlaufstelle dafür ist: http://discworld.starturtle.net/lpc/
Dies soll als kleine Randbemerkung erst einmal reichen, auf Seite 2 kommen wir nun endlich zum ersten Grafik-Adventure der Scheibenwelt.
 
Anzeige
Discworld MUD: Ein weiteres Beispiel für ein beeindruckendes Fan-Projekt.
TheRaffer 23 Langzeituser - P - 40004 - 2. Dezember 2023 - 3:26 #

Wieder sehr schön gemacht, werter TheLastToKnow. :)

Am Discworld Adventure bin ich ebenfalls in den ersten Anläufen gescheitert. Wahrscheinlich genau in die beschriebene Falle getappt. ;)

Herr der Augenringe steht sogar bei mir im Regal. War aber nicht sooo gut, wie es der Anmachertext verspricht.

Hendrik 28 Party-Gamer - P - 99658 - 2. Dezember 2023 - 7:30 #

Schön geschrieben.
Ich bin das erste mal mit der Psx Version von Discworld auf der Scheibenwelt angekommen. Ich habe das Spiel geliebt, und verflucht.
Die Rätsel waren teilweise richtig abstrus. Aber das machte das Spiel mit seiner liebevollen Aufmachung mehr als wett. Habe danach angefangen die Romane zu lesen, und liebe seitdem die Scheibenwelt.

Jürgen 27 Spiele-Experte - 87213 - 2. Dezember 2023 - 7:45 #

„Thunder rolled…
It is said that the gods play games with the lives of men. But what games, and why, and the identities of the actual pawns, and what the game is, and what the rules are - who knows?
Best not to speculate.
Thunder rolled...
It rolled a six.“

Alain 24 Trolljäger - P - 47169 - 2. Dezember 2023 - 9:19 #

Über die Spiele Previews und Tests bin ich überhaupt aufmerksam auf die Scheibenwelt Bücher geworden (wie auch bei Dune).

Während ich die Bücher verschlungen habe, bin ich erst um 2000 an die Saturn Version gekommen und hab leider recht fix aufgegeben. Stellte sich später heraus, dass ich einen Ausgang nicht gefunden hatte und somit einfach des Rätsels Lösung nicht gefunden hatte. Und danach bin ich durch Spielüberfluss auf Saturn und PSX nie wieder zurück zum Discworld Adventure.

Heute würde ich gern nochmal reinschauen...

Altior 17 Shapeshifter - - 8876 - 2. Dezember 2023 - 10:30 #

Schöner Artikel!
Man kann das Spiel online spielen:
https://playold.games/play-game/discworld/

MicBass 21 AAA-Gamer - P - 28873 - 2. Dezember 2023 - 9:31 #

Danke für diesen kurzweiligen Ausflug in die geniale Scheibenwelt. Mich hat damals im Studium ein Freund angefixt, der war ganz ungläubig dass ich noch nie von Terry Pratchett gehört hatte. Seitdem biegt sich das Bücherregal. Freue mich schon auf den zweiten Teil!

euph 30 Pro-Gamer - P - 129495 - 2. Dezember 2023 - 9:57 #

Discworld habe ich auf der PSX gespielt und fand das sehr gut, manche Rätsel waren echte Kopfnüsse, aber das ganze Drumherum hat super unterhalten.

Bobafetta1895 12 Trollwächter - P - 863 - 2. Dezember 2023 - 10:12 #

Ich liebe die Scheibenwelt- aber die Spiele kenne ich nicht. Ist aber auch nix für mich...

Nienlic 20 Gold-Gamer - P - 20389 - 2. Dezember 2023 - 10:28 #

Ich mag die Discworld wirklich sehr, daher vielen Dank für den Artikel! Allerdings habe ich bisher nur die Bücher gelesen. Mein Lieblingstitel ist Night Watch. Wie sieht es bei Euch aus?

Brunt 15 Kenner - 3549 - 2. Dezember 2023 - 10:46 #

Ich könnte kein Buch einzeln herausheben da so viele genial sind.
Vielleicht abseits der Romane mit den Stadtwachen, Hexen oder Tod finde ich Going Postal (Ab die Post) sehr sehr lustig.

Nienlic 20 Gold-Gamer - P - 20389 - 2. Dezember 2023 - 11:19 #

Ja, absolut, Du hast recht! Großartig wie Moist von Lipwig für Lord Vetinari, startend mit der Post, nacheinander die maroden Staatseinrichtungen sanieren muss. Und das als ausgewiesener Betrüger und Hochstapler! Und Lord Vetinari, wenn er jemandem mitteilt, dass er wartet, gleichzeitig ausrichten lässt, „dass keine Eile besteht“.

Hendrik 28 Party-Gamer - P - 99658 - 2. Dezember 2023 - 17:24 #

Jep, Ab die Post ist auch mein persönlicher Favorit.

Jürgen 27 Spiele-Experte - 87213 - 2. Dezember 2023 - 11:12 #

Einfach göttlich und Die Nachtwächter. Wobei der zweite natürlich nur funktioniert, wenn man die restlichen Wachen-Romane gelesen hat.

Nienlic 20 Gold-Gamer - P - 20389 - 2. Dezember 2023 - 12:25 #

Tatsächlich habe ich vor ca. 15 Jahren Die Nachtwächter im Original (also Night Watch) von meinem Bruder geschenkt bekommen. Das war mein Wiedereinstieg in die Scheibenwelt und ich habe dann im Nachgang alle anderen Bücher mit Sam Vimes gelesen (und Moist von Lipwig und alle anderen auch…). Von daher bin ich der Meinung, dass Night Watch auch für sich funktioniert.

Kirkegard 20 Gold-Gamer - 20856 - 2. Dezember 2023 - 11:27 #

Kann mich kaum dran erinnern. Habe einige in den 80ern gelesen. Aber Nightwatch war klasse, da ist was hängen geblieben ;-)

MicBass 21 AAA-Gamer - P - 28873 - 3. Dezember 2023 - 22:15 #

Ich liebe alles mit den Hexen.

Brunt 15 Kenner - 3549 - 2. Dezember 2023 - 11:06 #

Die geniale Scheibenwelt, herrlich.
Habe alle Bücher gelesen und die drei letzten Spiele natürlich wie alle Bücher im Regal, neben Kalendern und Landkarten.
Die real Verfilmungen sind auch nicht schlecht.
Bin schon traurig das Pratchett viel zu früh von uns gegangen ist.

BruderSamedi 19 Megatalent - P - 13602 - 2. Dezember 2023 - 11:16 #

Interessant, dass ich von den Adventures noch nie gehört hatte. Allerdings hatte ich lange nichts von der Scheibenwelt gehört (was vielleicht daran lag, das mein Vater stets alles abgeblockt hat, was in Richtung SciFi/Fantasy geht), bis ich vor mittlerweile 5 Jahren damit angefangen hatte und mich aktuell mit Tiffany Aching so langsam dem Ende nähere.

xan 18 Doppel-Voter - P - 11639 - 2. Dezember 2023 - 12:19 #

Ich habe es wirklich nicht mit Retrospielen, aber bei den Adventures könnte ich schwach werden als großer Freund der Bücher.

xcascariellex 14 Komm-Experte - - 2143 - 3. Dezember 2023 - 19:20 #

muss mir auch mal wieder die zeit nehmen zu lesen... lol... aber die freizeit is so begrenzt und da kommen dann einige dinge einfach zu kurz... :///

Bruno Lawrie 22 Motivator - - 32453 - 17. Dezember 2023 - 12:39 #

Der Workaround dafür sind Hörbücher, die man bei hirnlosen Tätigkeiten wie Einkaufen und Haushalt dann hören kann. :-)

Deklest 13 Koop-Gamer - 1447 - 3. Dezember 2023 - 19:39 #

Leider nur ein paar Scheibenwelt-Romane gelesen. Aber die haben mir alle gefallen.

Epic Fail X 18 Doppel-Voter - P - 10399 - 4. Dezember 2023 - 22:50 #

Oha! Da hat Jörg damals bei der Wertung ein Stück daneben gegriffen. Das ist auf jeden Fall ein 80er.
Ja, der Schwierigkeitsgrad geht gelegentlich ins Absurde. Aber die Kritik an Grafik und Humor lass ich nicht gelten.