Die Rückkehr des Purpur Tentakel User-Artikel

Von der Entstehung einer Fortsetzung

schlammonster / 15. August 2018 - 10:12 — vor 5 Wochen aktualisiert
Den Erfolg von Return of the Tentacle hätten sich die Entwickler noch vor Kurzem nicht im Traum vorstellen können. Im User-Interview berichten sie über die Entstehung ihres Fan-Projekts.
Auf einer kleinen Launch-Party Mitte Juli in Berlin, während David noch mit dem Upload der störrischen 64-bit-Version für Windows kämpfte, witzelte einer der Gäste: "Passt auf, morgen habt ihr über 20.000 Downloads!" – Alle wünschten es sich, aber keiner wollte es wirklich glauben. Nur eine Woche nach der Veröffentlichung waren es bereits über 80.000 Downloads und die Tendenz steigt weiter. Doch beginnen wir am Anfang...
 

Aller Anfang ist schwer

"Ich kann nicht genau sagen, seit wie vielen Jahren es das Projekt schon gibt", beginnt Stefanie Enge das Gespräch. "Die ersten Arbeiten an dem fanproduzierten Nachfolger zu Day of the Tentacle begannen bereits vor 15 Jahren oder noch früher", schätzt sie. "Als ich, noch Schülerin, mich 2006 für das Projekt bewarb, hieß es noch Day of the Tentacle 2", führt sie weiter aus. "Beworben habe ich mich als Grafikerin. Zum Glück hab ich das dann nicht gemacht, das Spiel sieht jetzt so viel besser aus als es mir möglich gewesen wäre." Stefanie koordiniert gemeinsam mit David Schornsheim das aktuelle Team und die Aufgaben rund um das Projekt. David kam 2008 als "Mann für die Sounds" dazu und musste sich in der Anfangszeit erst einmal seine Sporen verdienen: "Ich bekam schwarz-ausgemalte Animationen vor einem weißen Hintergrund und sollte dazu ein Geräusch machen, das war bisschen komisch."
 
Screenshot einer frühen Version des Fan-Projektes auf Basis der Visionaire-Engine. Die Qualität des Bildes ist dem Video geschuldet, andere Quellen waren nicht mehr verfügbar.

Damals waren auch noch viel mehr Leute dabei, wissen die beiden zu berichten. Es lief, wie Fan-Projekte mit freizeitbasierte Beteiligung laufen: Personen kamen und gingen wieder. "Man fängt damit an, wenn man in der Schule oder im Studium ist, dann kommen Arbeit und Familie, Freizeit, irgendwas was dann doch mal wichtiger ist", sagt Stefanie. "Deswegen gab es in der Vergangenheit sehr viel Teams und Konstellationen. Da das Projekt nur als Spaß an der Freude in der Freizeit entsteht, ist man immer Nummer 17 auf der Prio-Liste." Und meistens wurde bei der Neuorganisation des Teams auch gleich die zugrundeliegende Technik ausgetauscht.

Anfänglich auf Basis des für die Entwicklung von Adventures spezialisierten Visionaire Studios, wurde mit der nächsten Umstrukturierung auf die frei verfügbare Engine Wintermute gewechselt. Aber auch diese bot nicht die erhofften Features oder mehr Flexibilität. "Man war festgelegt auf eine 720p- oder 1080p-Version, die man sich herunterladen konnte", erklärt David. "Und der absolute Killer dabei war, dass man nicht einmal die Projektdateien zwischen den beiden Varianten austauschen konnte." Zudem war David von der Implementierung der Soundunterstützung nicht sonderlich begeistert: "Es gab in den alten LucasArts-Adventures das iMUSE-Soundsystem, das wahnsinnig gut darin war, Übergänge zwischen Musiktiteln herzustellen." Ein Feature, dass in dieser Entwicklungsumgebung ebenfalls nur schwerlich umzusetzen gewesen wäre.
 

Erneuter Reboot, die Unity-Engine und ein neuer Name

Die Arbeitsumgebung von Return of the Tentacle in der Unity-Engine.
Bereits sehr bald nach ihrem Einstieg fragten sich Stefanie und David, ob man "nicht irgendwas machen kann, dass das mal fertig wird." Das Team schrumpfte weiter, der bisherige Hauptkoordinator verabschiedete sich ins Studium und als auch noch ein Programmierer das Projekt verließ, nutzten sie Anfang des Jahres 2015 ihre Chance. Stefanie und David hatten konkrete Vorstellungen davon, wie das Projekt zu einem Abschluss gebracht werden konnte und unterbreiteten ihre Idee den verbliebenen Teammitgliedern. Nicht alle waren von dem neuen Konzept überzeugt und weitere Beteiligte verließen DotT 2.

Zum letzten Neustart war das Team von Return of the Tentacle, wie das Projekt nun hieß, damit auf vier Mitglieder geschrumpft. Stefanie und David für das Story- und Puzzle-Design und die Koordination sowie Nathanael Schneider als Programmierer und Marvin Hribsek für alles, was mit Grafik und Animation zu tun hatte. Da Nathanael als einzig übrig gebliebener Programmierer auch nicht sonderlich an der Wintermute-Engine hing, wurde beschlossen, auch noch einmal den technischen Unterbau auszutauschen und auf die Unity-Engine zu wechseln. "Wir sind auf Unity über Game-Jams aufmerksam geworden und waren begeistert davon, wie flexibel sie war und wie schnell man mit ihr Ergebnisse erzielen kann", begeistert sich Stefanie. "Mit Unity können wir sogar Dinge machen, die nicht vorgefertigt sind und uns unsere eigenen Tools bauen!" Dass die neu gewonnene Vielfalt jedoch auch ihre Tücken hat, sollte dem kleinen Team jedoch bald klar werden.
 
Der Visual-Scripting-Editor RiddleMaster, mit dem Return of the Tentacle entstand.

Return of the Tentacle sollte, wie es auch bereits Ron Gilbert für Thimbleweed Park formulierte, im Stil der alten Adventures umgesetzt, dabei aber der aktuellen Technik gerecht werden. Es gab den neuen Namen, eine neue Story samt Puzzle-Design und Gags sowie die neue Engine, für die Nathanael im Laufe der Zeit auch eigene Tools wie einen eigenen Visual-Script-Editor schuf. Dieser erlaubt es, das Spiel in einer Art abstraktem Ablaufdiagramm zu definieren, ohne irgendwelche Programmierkenntnisse besitzen zu müssen. "Das war damals total angesagt, jeder wollte so etwas haben", weiß Stefanie zu berichten. "Aber letztendlich wäre es doch einfacher gewesen, das Ganze selber im Code zu programmieren", steuert David bei. "Immerhin haben wir alle Informatik-Erfahrung, es hätte uns eine Menge Zeit gespart." Zumal damit nicht nur das eigentliche Spiel, sondern auch die Tools als Fehlerquelle in Frage kommen konnten.
 
Anzeige
Während der Einführung in Return of the Tentacle könnt ihr wählen, ob ihr ein kurzes Tutorial spielen wollt, das euch in die Bedienung des Titels einführt.
xan 17 Shapeshifter - P - 8085 - 15. August 2018 - 9:44 #

Sehr schöner User-Artikel, der einen guten Eindruck in den Aufwand und den Hintergrund von solchen Fan-Projekten gibt. Vielen Dank dafür. Du scheinst da ja sehr engagiert zu sein.

euph 25 Platin-Gamer - P - 62235 - 15. August 2018 - 10:01 #

Wunderbarer Artikel, vielen Dank dafür.

Pro4you 19 Megatalent - 14133 - 15. August 2018 - 10:08 #

Toller Artikel. Wenn man bedenkt wie lange sie für den Knapp 1 bis 2 Stündigen Prolog gebraucht haben, will ich nicht wissen wie lange sie fürs fertige Spiel brauchen. Die Voice im Spiel ist wirklich sehr gut und der Gastauftritt war wirklich schön. Da Dott Teil meiner Kindheit war, war der Prolog etwas ganz besonderes für mich. Ich hoffe wirklich das da noch mehr kommt.

Janosch 22 AAA-Gamer - - 37234 - 15. August 2018 - 10:11 #

Danke für die doppelte Erinnerung. Sehr gute und schöne Artikel! Ich würde mich über mehr schlammige Nachrichten freuen!

Ridger 19 Megatalent - P - 15351 - 15. August 2018 - 10:13 #

Interessantes Making of... Das Spiel muss ich mir auch langsam mal anschauen.

Toxe 22 AAA-Gamer - P - 35097 - 15. August 2018 - 10:48 #

Guter Artikel und wirklich beeindruckende Arbeit, aber ich muss für mich persönlich dann doch feststellen daß mich solche Fan Projekte wirklich jedes mal komplett 100%ig kalt lassen. Das war damals bei den Mods schon so, die neuen Content zu Gothic hinzugefügt haben, und war bisher auch bei allen anderen Projekten der Fall.

Es ist dann einfach nicht mehr die Vision der ursprünglichen Designer und ich denke mir dann halt immer, daß diese Projekte eine Interpretation von Fans sind, aber nicht zwingend auch das, was die originalen Entwickler erdacht oder gewollt hätten. Und das zieht mich einfach raus.

Das soll solche Fan Projekte jetzt nicht schlecht machen oder sowas, aber für mich persönlich waren die bisher noch nie interessant. Das gleiche gilt für Fan Faction.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 12662 - 15. August 2018 - 12:06 #

also Zak McKracken and the Alien Mindbenders als auch Baphomets Fluch 2.5 fand ich ja super. und solche vollwertigen fan-games stören mich da auch nicht, da offizielle fortsetzungen ja ebenfalls oftmals nichts mit der vision der ursprünglichen schöpfer zu tun hat.

Toxe 22 AAA-Gamer - P - 35097 - 15. August 2018 - 12:53 #

Aber es ist dann halt trotzdem noch die offizielle Vision, auch wenn es andere Entwickler sind. Davon ab kann es durchaus vorkommen daß die Entwickler Zugriff auf weitere Hintergrundinfos haben, die Fans verwehrt sind.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 12662 - 15. August 2018 - 21:25 #

offiziell oder inoffiziell ist da für mich kein wesentliches merkmal an dem ich mich störe. sagt ja schlussendlich nichts über die qualität aus. im wesentlichen reduziert sich das ja dann nur darauf, dass die einen eine offizielle lizenz haben und es kommerziell ist und bei den anderen ein freeware-game. zumal hier ja auf offizieller seite auch keine fortsetzung mehr zu erwarten ist und daher so ein fangame ohnehin nicht mit der konitinuität brechen kann.

euph 25 Platin-Gamer - P - 62235 - 15. August 2018 - 13:10 #

Haben mir beide auch gut gefallen, auch wenn es nichts offizielles war. Aber das muss ja nicht jedem so gehen.

thatgui 11 Forenversteher - 716 - 15. August 2018 - 20:55 #

Als Gegenbeispiel möchte ich das inoffizielle Remake von Metroid 2 ins Feld führen, bei dem der Enthusiast in Sachen Leveldesign wesentlich näher am Orginal ist, als das von Nintendo bauftragte Entwicklerteam für das offizielle Remake (und in beiden Fällen ist es eine Interpretation des Orginals, keine stumpfe 1 zu 1 Neuauflage des Orginals).

Steffi Wegener 16 Übertalent - 4532 - 15. August 2018 - 10:49 #

Zeigt mal, was das für eine unbeschreibliche Arbeit ist. Allein beim Anblick des Visual-Scripting-Editors wird mir schon schlecht. Und da beschweren wir uns über zu hohe Spielepreise...

euph 25 Platin-Gamer - P - 62235 - 15. August 2018 - 10:56 #

Profiteams, die ausschließlich Spiele entwickeln, für die ist das wohl eine andere Hausnummer, als so ein Projekt nebenbei in der Freizeit zu stemmen.

NordishBen 15 Kenner - P - 2843 - 15. August 2018 - 12:01 #

Super geschrieben. Dieses hin und her bei den Konzepten und Tools kenne ich aus meinen Studienprojekten auch noch zu gut. Da kann man vor dieser Leistung echt nur den Hut ziehen.

Evoli 17 Shapeshifter - 6031 - 15. August 2018 - 12:09 #

Sehr schöner Artikel und Wahnsinn, wie viel Arbeit und Liebe in dem Projekt steckt :)

Jürgen 23 Langzeituser - P - 43360 - 15. August 2018 - 13:22 #

Toller Artikel, Herr Monster! Vielen Dank für die Einblicke in die Entwicklung.

roxl 13 Koop-Gamer - P - 1606 - 15. August 2018 - 13:32 #

Cool, werde ich mir abends gönnen. vielen dank, schlammonster.

CBR 20 Gold-Gamer - P - 22720 - 15. August 2018 - 14:06 #

Sehr schöner Artikel. Vielen Dank dafür - und die Erinnerung, dieses Spiel zu spielen. Dank einiger Kickstarterprojekte habe ich über die Updates schon so manchen Einblick in andere Projekte erhalten und kann sagen, dass der Hergang - abgesehen von der beeindruckenden Gesamtlaufzeit des Projekts - zumindest bei Studios bis mittlerer Größe nicht ungewöhnlich ist. Umso größer ist daher immer die Freude, wenn ein Projekt trotz solcher Schwierigkeiten zu einem erfolgreichen Abschluss gebracht werden kann.

Als Fan des Originals, welches für mich eines der besten Spieler aller Zeiten ist, musste ich unbedingt einmal hereinschauen.

Spielerisch gefällt es mir bislang sehr gut und erinnert bis in die Animationen sehr stark an das Original. Allerdings ist die Synchronstimme von Purpurtentakel etwas gewollt böse und an die Bezeichnung "Tollhaus" werde ich mich wohl nie gewöhnen.

bender79 13 Koop-Gamer - 1466 - 15. August 2018 - 14:21 #

Schönes Projekt! Fängt den Charme des "Originals" sehr gut ein!

Viel Erfolg wünsch ich denen!

RXD_PRO_TV (unregistriert) 15. August 2018 - 16:13 #

Heftig, was da so an Arbeit drinsteckt... denkt man auf den ersten Gedanken nicht.

doom-o-matic 16 Übertalent - P - 5384 - 15. August 2018 - 17:04 #

Das muss ich mir holen!

Crazycommander 14 Komm-Experte - 2649 - 15. August 2018 - 17:17 #

Hui, da steckt ja richtig Arbeit drin. Im fantastischen Projekt und natürlich im Artikel ;)

Nur spielen muss ich es jetzt noch.

funrox 11 Forenversteher - P - 611 - 15. August 2018 - 17:34 #

Ein toller Artikel! Danke.
Wieso hortet Disney die ganzen Lizenzen, ohne sie sinnvoll zu nutzen oder zu verkaufen? Dann hätten wir alle mehr Adventure-Spaß!

Drapondur 29 Meinungsführer - - 115204 - 15. August 2018 - 18:26 #

Schöner Artikel! :)

Admiral Anger 24 Trolljäger - P - 54261 - 15. August 2018 - 18:50 #

Was für ein fantastischer Inhalt! Ich durfte ja schon vorher spicken, aber der Artikel zeigt mMn, dass die Beteiligung von engagierten Usern eine wahnsinnige Bereicherung für GamersGlobal darstellt. Solche Sachen findet man sonst selten.

euph 25 Platin-Gamer - P - 62235 - 15. August 2018 - 20:21 #

Dem stimme ich mal vollkommen zu

zuendy 15 Kenner - 2700 - 15. August 2018 - 18:50 #

Schöner, schöner Artikel. Die Aussicht, das dieses Projekt mit aller Wahrscheinlichkeit nicht fortgeführt wird, stimmt mich traurig. War sofort wieder Feuer und Flamme, als ich es spielte.

TheRaffer 18 Doppel-Voter - - 10693 - 15. August 2018 - 19:33 #

Guter Artikel. Habe ich gerne gelesen und die Einblicke in so ein Projekt sind für mich sehr interessant! Sehe solche Editoren etc. zum ersten Mal und ich habe dann doch einiges über den Streß hinter Spielen verstanden. :)

thatgui 11 Forenversteher - 716 - 15. August 2018 - 21:03 #

Sehr schöner Artikel, vielen Dank

Slaytanic 24 Trolljäger - P - 48758 - 15. August 2018 - 21:05 #

Ein sehr lesenswerter User-Artikel!

ADbar 16 Übertalent - - 5753 - 15. August 2018 - 22:24 #

Toller Artikel und auch toll, dass dieses kleine Team die Lust behalten konnte, seine Vision bis zum Ende durchzuziehen. Und ich freue mich darauf, das Spiel zu erleben.

Aladan 24 Trolljäger - P - 47837 - 16. August 2018 - 6:01 #

Danke Schlammi.

Kirkegard 19 Megatalent - 16846 - 16. August 2018 - 7:18 #

Sehr schön, danke.

Akki 16 Übertalent - P - 5256 - 16. August 2018 - 7:52 #

Den Artikel durchzulesen dauert ja länger, als das Spiel zu spielen :) Naja, fast. Das Spiel ist große Klasse. Danke dafür!

euph 25 Platin-Gamer - P - 62235 - 16. August 2018 - 8:06 #

LOL, ist es so kurz? Hab es noch nicht gespielt....

zuendy 15 Kenner - 2700 - 16. August 2018 - 11:20 #

2h +-1h je nach Skills.

euph 25 Platin-Gamer - P - 62235 - 16. August 2018 - 11:24 #

Also 4 bei mir ;-)

zuendy 15 Kenner - 2700 - 16. August 2018 - 12:25 #

Und es war soo gut, bin immernoch etwas bestürzt, dass sie nicht wissen ob sie jemals die Story fortführen. Das Ding hier ist für mich wie eine Punktlandung und setzt dort an, wo das Original aufhörte. So ein Gefühl hatte ich noch bei Keinem der bisherigen Fanmades, bei absolut Keinem. Woran das nun liegt, ob eben der extremen Kürze, oder meinem Alter, ich weiß es nicht.
Bei 3h muss man wirklich schlecht drauf sein.

TheRaffer 18 Doppel-Voter - - 10693 - 17. August 2018 - 15:24 #

Verdoppelst du gedanklich auch immer angegebene Spielzeiten?
Bin aber bei Adventures recht firm und denke die 2 h passen dann.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 374143 - 16. August 2018 - 10:19 #

Dickes Lob für den Artikel, war eine schöne Frühstückslektüre heute morgen.

euph 25 Platin-Gamer - P - 62235 - 16. August 2018 - 10:56 #

Jetzt liest der Kerl schon seine eigene Webseite - als ob er nichts besseres zu tun hätte :-)

schlammonster 30 Pro-Gamer - P - 149277 - 16. August 2018 - 10:54 #

Vielen Dank euch allen für das Lob und die positiven Rückmeldungen. Das ist eine ordentliche Portion Motivation für eine Fortführung der Schreiber-Karriere :)

euph 25 Platin-Gamer - P - 62235 - 16. August 2018 - 10:56 #

Wirklich sehr gut geschriebener Bericht. Gerne mehr davon. Meine Kudos sind dir gewiss.

chrabbe 12 Trollwächter - 1113 - 16. August 2018 - 12:33 #

Vielen Dank für den gelungenen und aufschlussreichen Artikel!

Otto 11 Forenversteher - 717 - 16. August 2018 - 15:59 #

Auch von mir Daumen hoch. Guter Artikel. Tiefgründiger und damit besser als 90% von den Profi Redakteuren.

eksirf 16 Übertalent - P - 4486 - 17. August 2018 - 9:25 #

Danke für den guten Artikel.

Mata Harry 10 Kommunikator - 478 - 17. August 2018 - 10:48 #

Ein toll geschriebener Artikel, danke.
Da werde ich das Spiel wohl auch mal ausprobieren müssen.

_XoXo_ 14 Komm-Experte - P - 2185 - 17. August 2018 - 13:14 #

Guter Bericht. Weiter so.

paschalis 16 Übertalent - P - 4148 - 17. August 2018 - 19:43 #

Super Artikel, vielen Dank!

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)