Deus Ex mit Mods User-Artikel

GMDX oder Revision?

onli / 16. Januar 2021 - 11:44 — vor 6 Wochen aktualisiert
Steckbrief
MacOSPCandere
Action
Schleich-Action
ab 18
16
Ion Storm Austin
22.06.2000
Amazon (€): 22,90 (Software Pyramide)
GMG (€): 19,99 (STEAM), 6,99 (STEAM), 4,99 (STEAM), 29,99 (STEAM), 4,99 (STEAM), 6,99 (STEAM), 14,99 (STEAM), 11,99 (STEAM), 89,99 (STEAM), 9,99 (STEAM), 11,99 (STEAM), 6,99 (STEAM), 29,99 (PSN)

Teaser

Mit Revision und GMDX gibt es mittlerweile zwei große Mod-Projekte zum mehr als zwanzig Jahre alten Kultspiel Deus Ex. Eines ist gelungen, das andere weniger. Lest hier, welches welches ist.
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!
Deus Ex ab 4,99 € bei Green Man Gaming kaufen.
Deus Ex ab 22,90 € bei Amazon.de kaufen.
Deus Ex ist ein Klassiker. Immer wieder liest man Kommentare, die es zum besten PC-Spiel aller Zeiten erklären. Mancher mag das nicht ganz ernst meinen und es stellt sich ansonsten immer die Frage, wieviel davon Nostalgie und wieviel echtes Messen an neueren Spielen ist. Aber dass es ein hochgeschätztes Spiel ist, das ist ziemlich unstrittig. Doch will man es heute wieder spielen, ist dann einer der verfügbaren Mods eine gute Wahl oder belasst ihr es lieber im Originalzustand?
 

Eine kuriose Modszene

Vielleicht erklärt Hochachtung für ein Kultspiel teilweise, warum es so wenige gute Mods für diesen Titel gibt. Ansonsten sind es wohl auch technische Gründe: Das Gerüst ist dem Vernehmen nach nicht auf Modding ausgelegt. Auch könnte es am Alter liegen - wieviele Spiele der 90er und der Nullerjahre wurden durch Mods wirklich aufgewertet? Sind Dota und Counter-Strike nicht die großen Ausnahmen? Was noch dazu keine Verbesserungen des Grundspiels, sondern völlig neue Spiele waren. Aber es könnte hauptsächlich die Erkenntnis sein, wie unheimlich schwer es sein muss, einen Klassiker wie Deus Ex zu verbessern, wenn die Änderungen sowohl neue als auch alte Spieler des Originals ansprechen sollen.

Ein wichtiges Mod-Projekt zu Deus Ex war HDTP und es veranschaulicht die Probleme ziemlich deutlich. HDTP steht für High Definition Texture Pack, was genau seine Funktion beschreibt. Doch war es ein erfolgreiches Projekt? Einerseits wurden neue Texturen erschaffen, die das alte Spiel teils deutlich aufwerten. Andererseits brauchte HDTP dafür Jahre, wovon viele einfach dafür drauf ging, dass niemand wusste, ob noch jemand an dem Projekt arbeitet und ob es jemals ein besseres Release als die erste Vorabversion geben würde. Und schließlich sind die späteren Texturen teils einfach scheußlich, auch die für die eigene Hauptfigur. Es scheint, als ob die Designentwürfe einfach nicht zur alten Engine passten und es seinen Grund hatte, warum die Figuren damals so mies aussahen.

Doch mit Deus Ex: Revision und GMDX sind mittlerweile zwei ausgewachsene Mods mit scheinbar höherer Qualität angekommen. Beide wollen Deus Ex verbessern, aus dem alten Spiel eine modernere Erfahrung herausholen. Und doch haben beide völlig unterschiedliche Ansätze. Spoiler: Revision scheitert, GMDX erreicht sein Ziel. Doch was sind die Unterschiede?
Deus Ex: Revision mit neuem Logo.
 

Deux Ex: Revision

Revision beschreibt auf der Webseite klar, was es anbietet. Zuerst Überarbeitungen: Neue Leveldesigns, neue Musik und eine neue Ästhetik. Dann Community-Inhalte, wie Grafikverbesserungen wie das oben erwähnte HDTP. Und schließlich die Verfügbarkeit via Steam und GOG.

Tatsächlich ist die einfache Verfügbarkeit ein großer Pluspunkt des Projekts. Wer Deus Ex auf Steam besitzt, kann einfach auf die Shop-Seite gehen und es in die eigene Spielesammlung hinzufügen. Dieser Komfort macht ein Ausprobieren einfach und kann sogar als Argument herhalten, das Spiel auf Steam nochmal zu kaufen und sich so die Installation des Mods zu vereinfachen.

Beim Start fallen dann die Veränderungen ins Auge. Dabei ist das Ausmaß der Änderungen anpassbar. So lassen sich die weniger gelungenen Charaktermodelle des HDTP-Projekts optional trotzdem aktivieren. Und mit Shifter und BioMod stehen zwei integrierte Mods bereit, die - wenn aktiviert - das Spiel stark verändern. BioMod bietet zum Beispiel Taschendiebstahl und verändert namensgemäß Dentons Augmentierungen stark.
 

Ein neues Leveldesign

Manche der neuen Szenen sehen sehr viel moderner inszeniert aus.
Doch auch ohne diese Änderungen von Spielmechaniken ist Revision eine deutlich wahrnehmbare Überarbeitung des Originals. Denn das neue Leveldesign ist unübersehbar. Statt dass die großen Level wie in der Stunde der Kritiker noch kritisiert relativ leer sind, sind sie jetzt deutlich voller. Um die Freiheitsstatue herum sind beispielsweise lauter Bäume platziert und viele neue Holzkonstruktionen verändern die Landschaft. Dadurch sind dann auch Gegner nicht mehr an den vorherigen Stellen, was bei einen neuen Durchgang vieles weniger altbekannt wirken lässt.

Diese starken Änderungen des Leveldesign sind aber auch eine Gefahr für solch ein Projekt. Hier wird ja nicht irgendein Spiel angepasst. Sondern ein Kultspiel, dessen absolute Stärke eben das Leveldesign und die vielen enthaltenen Lösungsmöglichkeiten waren. Und genau das wird Revision zum Verhängnis.

Am Anfang sind die Änderungen noch erfrischend. Das Level um die Freiheitsstatue ist aufgelockert und aufgehübscht, aber es funktioniert noch wie vorgesehen. Auch das Unatco-Hauptquartier und beim folgenden Abschnitt um Castle Clinton herum sind die Änderungen tiefgreifend, aber nicht zerstörerisch. Aber dann folgt New York und damit ein gravierendes Beispiel für die Schwachstelle des Mods.
 

Neue Abgründe in New York

Anstatt in einer leicht abgewandelten Variante des Stadtlevels die gleichen Aufträge zu erledigen, hat sich dieser Abschnitt so sehr verändert, dass das originale Spieldesign nicht mehr funktioniert. Vorher haben viele möglichen Kontaktpersonen euch zum Waffenhändler Smuggler verwiesen, dessen Hauseingang fast direkt neben der Metrostation lag. Es war also gut möglich, dass dort vorher ein Zugang schon versucht, aber mangels Passwort nicht möglich war. Smuggler hat dann Ausrüstung, Kommentare zur Hauptmission und eine tolle Nebenmission zu bieten.

In Revision dagegen wurde sein Eingang verlegt. Er ist nicht mehr neben der Metrostation leicht zu finden und damit an einem Ort, der zu einem Waffenhändler mit Laufkundschaft passen würde. Stattdessen ist der Eingang zu seinem Kellergeschäft am Ende mehrerer Straßenschluchten, in die der Spieler nicht organisch vom Spiel geführt wird, sodass ihn eigentlich nur finden kann, wer im Internet einen Guide durchliest. Zudem ist der Eingang nicht wie zuvor einfach die Tür samt Sprechanlage, bei der ein Passwort benötigt wird. Stattdessen ist da eine Ruine, bei der hinter Kisten Bretter einen Zugang verstecken, durch den man in einen Keller gelangt wo dann wiederum die bekannte Tür positioniert ist.

Aus einem organisch ins Spiel eingebauten Zusatzinhalt wurde ein unmöglich zu findender gemacht, wobei diese Platzierung sogar die Glaubwürdigkeit der Spielwelt beschädigt. Denn wie bitte soll das ablaufen? Immer wenn ein Kunde sich einen neuen Raketenwerfer gekauft hat, geht Smuggler nach draußen und hämmert neue massive Holzplanken an den Eingang der Hausruine unter dem Hochhaus in dessen Keller er lebt, woraufhin sich der nächste Kunde mit einem Brecheisen a la Gordon Freeman wieder den Weg freimachen muss?

Und dazu kommt: Welches Ziele wurde durch diese Änderung erreicht? Ist das Finden Smugglers nun spaßiger? Realistischer? Inwiefern hilft es dem Spiel? Gar nicht ist leider die Antwort, was eben genau die Gefahr ist, wenn Änderungen scheinbar um der Änderung willen umgesetzt werden. Mit solchen Leveländerungen vergrault Revision Veteranen des Originals.
Anzeige
Der Weg zu Smuggler in Revision
Erst das Hochaus finden, dann das Loch in der Wand hinter den Kisten.
Das Hochaus in der Ferne. Der unscheinbare Eingang. Kisten verdecken ein Loch inder Wand. Hinter den Kisten sind Holdbretter. So gelangt ihr in einen Keller. In dem dann wie zuvor das Passwort bekannt sein muss.
Jörg Langer Chefredakteur - P - 420543 - 16. Januar 2021 - 11:47 #

Interessanter, angenehm kritischer Text!

onli 16 Übertalent - P - 5116 - 16. Januar 2021 - 12:03 #

Danke :)

Doktorjoe 16 Übertalent - P - 5725 - 16. Januar 2021 - 14:45 #

Ich finde es immer schade, wenn Spiele „schwer“ modbar sind. Bei einem meiner Lieblingsspiele LA Noire scheint das auch so zu sein... :-(

Arno Nühm 16 Übertalent - - 5134 - 16. Januar 2021 - 15:47 #

Schöner Artikel. Habe mir gleich mal GMDX heruntergeladen :-)

Harry67 19 Megatalent - - 17741 - 16. Januar 2021 - 16:24 #

Danke für den hilfreichen Artikel! Wollte eigentlich demnächst mit der Revision Mod spielen, wurde aber gerade eines besseren belehrt. Klasse mit dem Thema auseinandergesetzt!

Gorkon 18 Doppel-Voter - - 10898 - 16. Januar 2021 - 18:04 #

Ich Frage mich, warum es nicht einfach möglich ist, nur die Texturen anzupassen. Den Rest des Spieles finde ich auch heute noch sehr sehr gut.

onli 16 Übertalent - P - 5116 - 16. Januar 2021 - 19:21 #

Das geht! Du installierst dir dafür einfach nur HDTP, schau mal bei https://www.moddb.com/mods/project-hdtp/downloads.

Gorkon 18 Doppel-Voter - - 10898 - 17. Januar 2021 - 8:37 #

Danke. Ich hatte es nur so verstanden, dass der Mod nichts taugt, weil irgendwie unfertig. Ich werde es demnächst mal probieren.

TheRaffer 21 Motivator - - 27923 - 16. Januar 2021 - 19:10 #

Vielen Dank für den tollen Artikel. Hast du das Spiel echt mit beiden Mods durchgespielt?

Schade, dass es nicht möglich scheint bei dem Spiel einfach die Grafik aufzuhübschen und vielleicht etwas wie einen Takedown einzufügen. Mehr bräuchte es nicht...

onli 16 Übertalent - P - 5116 - 16. Januar 2021 - 19:29 #

Ich habe es mit Revision dann nicht bis zum Ende gespielt. Mit GMDX aber schon.

> Schade, dass es nicht möglich scheint bei dem Spiel einfach die Grafik aufzuhübschen und vielleicht etwas wie einen Takedown einzufügen. Mehr bräuchte es nicht...

Auch für dich wäre dann einfach HDTP interessant. Vielleicht mit einem der Patch-Mods, die es in der ModDB gibt, wobei GMDX ja schon auch sehr in die Richtung geht. Nur der Takedown, kann mir nicht vorstellen dass der umsetzbar ist.

TheRaffer 21 Motivator - - 27923 - 16. Januar 2021 - 19:31 #

Aber selbst es anderthalb mal zu spielen für einen Artikel ist schon cool. :)

Danke Dir für den Hinweis.

Francis 17 Shapeshifter - P - 7151 - 16. Januar 2021 - 21:16 #

Super Artikel, danke dafür!

Toxoplasmaa 19 Megatalent - - 13114 - 16. Januar 2021 - 22:30 #

Sehr aufschlussreich! Toller Artikel! Na da steht einem gemütlichen GMDX Abend ja nichts im Weg. *Retro Brille aufsetz*

Stabn 12 Trollwächter - P - 904 - 17. Januar 2021 - 9:55 #

Vielen Dank für den schönen Artikel. GMDX ist bisher an mir vorbei gegangen, Revision habe ich vor einiger Zeit aus den von dir erwähnten Gründen abgebrochen. Jetzt gebe ich dem Game nochmal eine Chance. Yippieh!

rofen 14 Komm-Experte - P - 1814 - 19. Januar 2021 - 15:05 #

Vielen Dank!

Deadpool 15 Kenner - - 3224 - 21. Januar 2021 - 15:16 #

Hallo, ich bin leider super doof und hol mir die Deus Ex Collection ohne zu kontrollieren ob ich die nicht schon habe. Hoffe es stört nicht wenn ich den Steam Key jetzt einfach einem Glücklichen zur Verfügung stelle: K3XG8-VWILK-IBYI2

CBR 20 Gold-Gamer - P - 24626 - 22. Januar 2021 - 11:01 #

Nee. Das stört nicht. Offen gepostete Keys werden nur oft automatisch abgegriffen.

Deadpool 15 Kenner - - 3224 - 21. Januar 2021 - 15:16 #

Hallo, ich bin leider super doof und hol mir die Deus Ex Collection ohne zu kontrollieren ob ich die nicht schon habe. Hoffe es stört nicht wenn ich den Steam Key jetzt einfach einem Glücklichen zur Verfügung stelle: K3XG8-VWILK-IBYI2

CBR 20 Gold-Gamer - P - 24626 - 22. Januar 2021 - 11:04 #

Schöner Artikel. Deus Ex habe ich damals sehr gerne gespielt und mir im Anschluss dann auch den Speedrun angeschaut. Das war beides schon beeindruckend. Leider habe ich die eigentlich ganz gute Story schon wieder vergessen.

Derrick 08 Versteher - 182 - 13. Februar 2021 - 10:29 #

Danke für den sehr informativen Artikel.Deus Ex installiert ,dann hdtp.Läuft super ohne irgendein rumgezuppe oder wilde Einstellungen die in irgendwelchen Config Dateien vorgenommen werden müssen.Ich muss wirklich sagen für ein solch ,doch schon betagtes Spiel,sieht es mit den neuen Texturen wirklich gut aus.