Das Fortschrittsanzeigen-Drama User-Artikel

100 Prozent? Träum weiter!

Jürgen / 2. Mai 2021 - 12:06 — vor 1 Woche aktualisiert
Steckbrief
PS4PS5
16
Insomniac Games
07.09.2018
Link
Amazon (€): 24,97 (PlayStation 4)

Teaser

Früher konnte ich ein Spiel noch komplett abschließen. Lasst uns darüber reden, warum das heute immer schwieriger wird und mich das manchmal ziemlich stört.
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!
Spider-Man ab 24,97 € bei Amazon.de kaufen.

Ich beende selten Spiele. Zum einen sind viele von den Dingern zu lang oder gerne auch mal zu schwer für mich. Zum anderen sorgen andere Interessen und Familienmitglieder dafür, dass ich bei einigen Spielen gerne mal wegen wochenlanger Pausen die Controller-Belegung vergessen habe. Zuletzt stand ich bei Yakuza Kiwami wie der klassische Ochs vor dem Berg und wusste nicht mehr, was ich vor über einem Jahr gelernt hatte. Irgendwas mit Fahrrädern. Aber wie ging das noch mal?
 
Umso schöner also, wenn ich tatsächlich mal ein Spiel beende und den Abspann genießen kann. So eine komplett durchlebte Story ist schon was Feines. Wenn es sich nicht gerade um Telltale-Adventures oder My name is Mayo handelt, ist auch das Erreichen des Abspanns eine in meinen Augen durchaus respektable Leistung. Aber sie wird in vielen Spielen einfach nicht so gewürdigt, wie ich mir das wünschen würde. Spätestens mit der Einführung des Open-World-Prinzips bieten Videospielwelten immer mehr Möglichkeiten, sich in eben dieser Welt zu verlieren. Nebenaufgabe reiht sich plötzlich an Nebenaufgabe, Sammel-Quest an Sammel-Quest. Und die Story? Klar, ist wichtig. Aber nicht wichtig genug, um der zentrale Gradmesser des Spielfortschritts zu bleiben. Und ich sage es ganz offen: Das ärgert mich! Es folgen zwei Beispiele, die ich besonders extrem fand.
 

Lego City Undercover

Nach vier Jahren On/Off-Spielzeit habe ich vor einigen Tagen tatsächlich Lego City Undercover (im Test) beendet. Während zwei meiner Kinder ihre Zocker-Zeit gerne damit verbracht haben, durch die Metropole zu brausen und sich an den entsprechenden Stationen Fahrzeuge zu bauen, habe ich daneben gesessen und ob der Ziellosigkeit vor mich hin gelitten. Schon wieder ein freischaltbarer Charakter, an dem sie achtlos vorbei gefahren sind! Und da: Ein großer Spezial-Baustein! Da oben auf dem Dach! Aber weil ich mich ja nicht ständig einmischen kann, habe ich auf meine abendliche Chance gewartet und das Spiel an zwei Abenden endlich beendet. Schöne Story mit einigen lustigen Filmzitaten. Passt. Und dann schaue ich auf meine Fortschrittsanzeige: 30,8 Prozent. Weil der Story-Fortschritt mal wieder nur ein kleiner Teil des ganzen Spaßes ist. Es fehlen noch rote Steine, goldene Steine, gelöschte Feuer, gegossene Blumen, kanonierte Schweine, freizuschaltende Charaktere… Es ist ein Graus! Wie kann das sein? Ich habe gerade die Stadt gerettet und mit einem dramatischen Showdown auch den letzten Vorgesetzten davon überzeugt, dass ich eine coole Socke bin. Und das dankt mir Lego City mit 30 Prozent?
Es ist zum Heulen!
 

Spider-Man

Anderes Beispiel: Ich habe Stunden um Stunden in Spider-Man (im Test) damit verbracht, durch New York zu schwingen und manchmal auch zu schleichen. Selten machte die Reise von einem Punkt der Karte zum Ziel so einen Spaß wie hier. Die Schnellreise-Funktion habe ich nur fünfmal genutzt – weil es ein Achievement dafür gab (Ja, ich weiß). Ansonsten: Schwing! Weil ich bei Spielen mit vielen Nebenaufgaben dazu neige, vor lauter Ablenkung das Spiel erst gar nicht zu beenden, habe ich nur die nötigsten Dinge gemacht und nur Nebenaufgaben erledigt, die höchstens ein oder zwei Blocks entfernt waren. Rucksäcke gesucht oder einen Einbruch vereitelt. Kleinigkeiten eben. Während mir die Missionen, die Harry mir an seinen Umweltstationen gab und die Sucherei nach den Tauben schon nach kurzer Zeit einfach zu ablenkend waren. Also habe ich die Sachen links liegen lassen und mich weiter am Hauptstrang durch New York gehangelt. Im Gegensatz zu Assassin's Creed Odyssey (im Test) war am Ende meiner Spieleabende auch immer ein Fortschritt zu erkennen. Herrlich! Aber beim Stand von ungefähr 50 Prozent hatte ich langsam das Gefühl, in die Zielgerade einzubiegen. Und siehe da: Nur wenig später flimmerte der Abspann über den Bildschirm.

Einerseits war ich glücklich. So ein schönes Spiel. Andererseits verriet mir ein kritischer Blick auf die Anzeige unter dem Spielstand, dass ich gerade einmal 59,8 Prozent des Spiels gesehen hatte. Neben diversen noch nicht eingesammelten Rucksäcken und anderem Klimmbimm fielen mir hier natürlich die Nebenmissionen auf die Füße, die ich noch nicht angegangen war. Und klar könnte ich mich jetzt freuen und „Herrlich! Noch mehr Inhalt!“ rufen. Aber in mir nagt stattdessen dieses (zugegeben) lächerliche Gefühl, dass ich das Spiel doch verdammt nochmal beendet habe und das Spiel das doch bitte auch würdigen soll. Noch schlimmer wird es bei den Spidey-DLCs, weil viele dort enthaltene Aufgaben so gar nicht mein Ding sind. Speziell die Screwball-Challenges gingen mir einfach nur auf die Nerven, weshalb ich sie großräumig umschwungen habe. Aber das bedeutet natürlich wieder, dass mir das Spiel mein Versagen bei jedem Laden des Spielstands gnadenlos vor Augen geführt hat.
 
Was ich nicht verstehe: Speziell Spider-Man protokolliert in jedem Stadtteil ganz genau die Anzahl der erledigten Aufgaben. Wie viele Türme habe ich synchronisiert? Wie viele Rücksäcke gefunden? Wie viele versteckte Bilder? Wie viele was-auch-immer? Da steht doch schon alles schwarz auf weiß! Wäre es nicht schöner, dem Spieler eine solche Auflistung ins Poesiealbum zu kleben und mir dort das Gefühl zu geben, ständig irgendetwas abhaken zu können? Und gleichzeitig hätte selbst ein notorischer Nicht-Alles-Macher wie ich das schöne Erfolgserlebnis, eine Story zu hundert Prozent abgeschlossen zu haben.
 
Warum machen Spiele das nicht? An den Achievements kann es nicht liegen. Die sind im Gegensatz zum Fortschritt ja in zig kleine Belohnungen zerteilt und poppen bei Beendigung einzelner Kapitel, beim Erreichen eines Zwischenziels, einer besonders hohen Punktzahl oder von mir aus auch bei jeder einzelnen abgeschlossenen Challenge auf. Liebe Hersteller: Wenn ihr schon „For the Players“ produziert, dann powered doch bitte meinen Dream und gebt mir die Chance auf hundert Prozent. Dann macht das Beenden gleich noch mal so viel Spaß.
Anzeige
Aus kleiner Prozentzahl folgt großer Frust.
Jürgen 2. Mai 2021 - 12:06 — vor 1 Woche aktualisiert
Drapondur 30 Pro-Gamer - - 146804 - 2. Mai 2021 - 11:58 #

Das Problem kenne ich. Wenn ich nicht jeden Stein umgedreht habe, habe ich das Gefühl was verpasst zu haben. Das hatte ich auch beim ersten Tomb-Raider-Reboot-Spiel. Da stand 70 Prozent und ich dachte noch, Du hast jetzt noch ein Drittel vor Dir. Plötzlich war das Spiel zu Ende. Häh? Ja, war etwas unbefriedigend, mit der Konsequenz (siehe oben), dass ich seitdem jedes Fragezeichen zumindest aufdecke und ich versuche ein Spiel auf 100 Prozent zu bringen. Klappt zwar auch nicht immer, manche Aufgaben sind mir dann doch zu nervtötend oder für mich nicht schaffbar, aber dann habe ich am Ende das Gefühl, wirklich alles gesehen zu haben und kann das Spiel beruhigt zur Seite legen. Ein Teufelskreis...
Schöner Artikel!

Bruno Lawrie 19 Megatalent - - 18200 - 2. Mai 2021 - 12:24 #

Das Completionist-Problem hab ich auch und es nervt mich. Nur wenn ein Spiel es wirklich komplett übertreibt, wie bspw. Assassin's Creed Odyssey, kann ich das einigermaßen ignorieren.

Wobei es auch (sehr wenige) Spiele gibt, wo es kaum stört. Ein schönes Beispiel ist Ghost of Tsushima. Da macht man auch viel sinnloses Zeug, aber das Gameplay außenherum ist so gut, dass ich es dort nicht als Belastung empfunden habe. Das ist sogar mein erstes Spiel auf der PS4 mit Platin-Trophäe und dafür muss man wirklich viel sinnloses Zeug machen, Stichwort Sly Cooper. :-)

Ich freu mich mittlerweile am meisten über modernisierte Klassiker wie bspw. Resident Evil 2 Remake. Schön kurz und den Sammelkram dort kann ich problemlos ignorieren, da er einem nicht das Gefühl gibt, man würde was verpassen.

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 84511 - 2. Mai 2021 - 12:06 #

Wieder ein sehr schöner Artikel. Ja, die verdammten 100 Prozent. Mich kann man ja sehr schön damit ködern, als fanatischer Komplettierer kenn ich das Dilemma nur zu gut. Gerade Lego ist hier echt übel, aber mein Favorit für übertriebenen Sammelkack ist eindeutig AC. Wenn ich an Unity zurück denke, wo vor lauter Sammel und Nebenkram die Map nicht mehr sichtbar war....

Sven Gellersen 23 Langzeituser - - 38911 - 2. Mai 2021 - 12:09 #

Bei AC habe ich schon lange aufgegeben, die Platin erreichen zu wollen. Das ist mir einfach zu mühselig.

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 84511 - 2. Mai 2021 - 12:10 #

Ich geb dir lieber nicht den Link zu meiner AC Statistik. :D

Sven Gellersen 23 Langzeituser - - 38911 - 2. Mai 2021 - 12:07 #

Schön, dass aus dem Thema sogar ein User-Artikel geworden ist, auf die Problematik hattest Du ja letztens schon in den Kommentaren von Irgendwas hingewiesen :)
Ich bin auch der Meinung, dass man den Fortschritt zumindest in Story und Optionales aufteilen sollte und Ersteres prominent platziert gehört. Ein Spiel ist durchgespielt, wenn die Story beendet wurde, zumindest in story-fokussierten Games wie Spider-Man. Und das gehört meiner Meinung nach auch entsprechend dargestellt.

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 84511 - 2. Mai 2021 - 12:09 #

Ich wäre dafür dass Nebensachen erst nach der Story freigeschaltet werden. Wobei bei Spidey Sammelkram ja durchaus was gebracht hat. Schlimm finde ich wenn Sammelkram nur eingebaut wird um Spielzeit zu strecken.

Noodles 24 Trolljäger - P - 63868 - 2. Mai 2021 - 15:14 #

Das fänd ich ja total blöd. Ich mach ja gern (spaßigen) Nebenkram, aber wenn ich in nem Spiel mit der Story durch bin, ist die Luft raus bei mir, da mach ich dann nicht auf einmal noch zig Nebenaufgaben, die will ich (wie ihr Name schon sagt) nebenbei machen. :P

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 84511 - 2. Mai 2021 - 16:41 #

Nebenkram sollte für Leute bleiben die nach der Story noch nicht genug haben. Und ich meine ausschließlich unwichtigen Kram, keine Nebenquesten!

Noodles 24 Trolljäger - P - 63868 - 2. Mai 2021 - 16:49 #

Nein, Nebenkram sollte Nebenkram sein, den man nebenbei zur Story macht oder auch nicht. Und ab wann ist denn Nebenkram unwichtig? Ist nur Sammelkram unwichtig? Oder ist z.B. auch schon das Ausräumen eines Lagers in Assassin's Creed unwichtig? Also sollten alle nicht für die Story relevanten Lager bis nach der Story gesperrt sein, oder wie? Und Sammelobjekte werden auch erst nach der Story in der Welt verteilt, so dass man die dann nochmal komplett ablatschen kann und nicht mal während der Story nebenbei ein paar einsammeln kann? Aufs gezielte Suchen kann man ja verzichten, wenn man da keine Lust drauf hat. Gibt ja auch interessanten Sammelkram und wenn ich zufällig welchen finde, nehm ich ihn natürlich gern eben mit. Ich find deinen Vorschlag jedenfalls nicht sinnvoll.

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 84511 - 2. Mai 2021 - 16:58 #

Es ist ja auch nur ein Vorschlag. Natürlich darf der Mist sein. :)

Claus 30 Pro-Gamer - - 303431 - 2. Mai 2021 - 12:10 #

Jürgens, das User-Artikel-Maschinengewehr von GamersGlobal.
Respekt, ganz prima, and keep'em coming!

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 84511 - 2. Mai 2021 - 12:11 #

Ach was, der Kerl beschwert sich über Sammelkram und grindet hier Schreiber X! XD

Jürgen 25 Platin-Gamer - P - 61300 - 2. Mai 2021 - 12:54 #

Das wären noch 9 Artikel. Ich hab Jahre für die ersten 11 gebraucht :)

Sciron 20 Gold-Gamer - P - 23442 - 2. Mai 2021 - 12:44 #

Vom Komplettierungs-Wahn hab ich mich zum Glück mittlerweile gelöst. Ein wirkliches Gefühl der Befriedigung stellt sich am Ende eh nicht ein. Das geht dann mehr darum so zwangstechnisch was abzuarbeiten. Mir tun schon Spieler leid die in GTA IV irgendwie alle 200 Tauben unbedingt entdecken wollten oder was das genau war. Das hat dann auch nichts mehr mit interessanten Spielmechaniken zu tun.

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 84511 - 2. Mai 2021 - 13:17 #

Da geb ich dir Recht. Ich bin einer dieser bekloppten alle Tauben Sammler.

BIOCRY 16 Übertalent - P - 5409 - 2. Mai 2021 - 16:48 #

Das fand ich bei GTA 4 auch total schlecht gelöst, da man ja auf die Dinger schießen musste. Somit hatte ich sehr häufig die Cops am Ar...! GTA 3 und Vice City hatten ja jeweils "nur" 100 Päckchen die es einzusammeln galt. Fand ich wesentlich entspannter und die 200 Tauben bei GTA 4 habe ich nie komplett geschafft.

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 84511 - 2. Mai 2021 - 17:00 #

Ja, das mit den Cops hatte ich oft, und das nervte teilweise massiv. Wobei mich bei den Tauben auch noch nervte, dass man die ohne Guide wohl nur findet wenn man ein fanatischer jeden Stein Umdreher ist. Teilweise waren die ja wirklich total blöd versteckt.

Elfant 24 Trolljäger - P - 55261 - 3. Mai 2021 - 10:49 #

Lösen die Schüsse auf die Tauben wirklich den "Alarm" aus? Ich habe nur einmal auf eine zufällig entdeckte Taube geschossen und war erstaunt, daß es trotz der Passanten Drumherum keine Reaktion der Spielwelt gab.

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 84511 - 3. Mai 2021 - 14:30 #

Das ist scheinbar rein zufällig.

Baumkuchen 17 Shapeshifter - 8720 - 3. Mai 2021 - 13:44 #

Ich habs 3-4x versucht. Auf der 360 und am PC. Irgendwann, nachdem ich wieder vergessen habe, welche Ecke ich nun schon von Tauben befreit habe, war es mir dann doch egal.

Auch schön war Assassins Creed 1 auf der 360. Ich hatte alle Templer und alle Flaggen aufgesammelt. Bis auf eine. In dem Teil gibt es einen Bug, der eins der Dinge nicht im Spiel auftauchen lässt. Hab vergessen was genau es von den beiden war. Hab mich grün und blau geärgert. Zuvor dumm und dusselig gesucht, dann im Internet nach Bugs gesucht und fündig geworden. Hätte ja sein können, dass ich an anderer Stelle ein Ding vergessen habe und das Teil schon vorher aufgehoben oder getötet.

CBR 20 Gold-Gamer - P - 24663 - 3. Mai 2021 - 10:42 #

Bei den 200 Tauben habe ich mich dann auch verabschiedet.

rammmses 20 Gold-Gamer - - 25138 - 2. Mai 2021 - 12:50 #

Da bin ich immun, ich versuche möglichst den "Quality Content" auszuschöpfen, aber ihre Beschäftigungstherapien mit Sammelkram usw. können sie komplett behalten. Ob da irgendwo "nur 67%" steht, ist mit völlig egal, solange ich alles Relevante gesehen habe.

Slevin 11 Forenversteher - P - 706 - 2. Mai 2021 - 13:52 #

Genauso geht's mir auch. Miles Morales war das allererste Spiel, welches ich zu 100% beendet habe. Das lag aber daran, dass die meisten Sammelobjekte auch irgendeine kleine Geschichte geboten haben, die mich einfach interessiert hat. Bei Spider Man habe ich ein paar nervige Sachen auch einfach übersprungen. Bei The Witcher 3 habe ich mit Sicherheit 60-70% aller Fragezeichen nicht aufgedeckt – aber wen juckt's? Ich hatte 40-50 Stunden großen Spaß mit dem Spiel. Nun reicht's aber auch und mein Spielspaß wird/wurde nicht dadurch getrübt, dass mir das Spiel nun durch eine Prozentzahl attestiert, ich hätte nicht alles gesehen. Habe ich nicht, ist aber auch völlig ok :-)

Ich bin ein großer Freund von kurzen, linearen Spielen. Daher spiele ich auch die meisten Open-World-Spiele nach diesem Schema: Hauptstory spielen, meinetwegen noch ein paar interessante Nebenquests und dann ist auch gut. Ich hätte sicher noch 50h mehr Spaß haben können, aber ich möchte ja auch gerne mal andere Sachen spielen und die Zeit ist halt nun mal begrenzt. Umso besser, dass es mich persönlich dann auch nicht stört, wenn nach dem Abspann noch irgendwo eine Prozentzahl steht.

Player One 15 Kenner - P - 3476 - 3. Mai 2021 - 18:12 #

Ganz genau, ich beende die Story, decke in einer Open World die komplette Karte auf und dann ist es auch gut.

Maestro84 19 Megatalent - - 13482 - 2. Mai 2021 - 12:51 #

Nach dem Erreichen von 100% bei Zelda-OoT hatte ich von dem Thema für alle Zeiten genug. Heute würde ich da eh nur wahnsinnig werden.

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 84511 - 2. Mai 2021 - 13:16 #

Das war doch verglichen mit heute total harmlos.

Maestro84 19 Megatalent - - 13482 - 2. Mai 2021 - 13:20 #

Gerade die hundert Skulltullas waren mir echt genug.

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 84511 - 2. Mai 2021 - 13:35 #

Wobei die meines Erachtens nicht schwer zu finden waren. Speziell wenn man das Rumble Pack hatte.

Maestro84 19 Megatalent - - 13482 - 2. Mai 2021 - 14:41 #

Ohne Pack und mit 13 Jahren war das gar nicht so einfach.

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 84511 - 2. Mai 2021 - 16:40 #

Dann ja. :)

advfreak 18 Doppel-Voter - - 11860 - 2. Mai 2021 - 13:55 #

Ob ich jemals alle 1000 IQ Points schaffen werde bei Indiana Jones and the Fate of Atlantis... :(

Q-Bert 21 Motivator - - 27240 - 2. Mai 2021 - 14:18 #

Prozentanzeigen interessieren mich nicht die Bohne. Aber ich kann einfach an keinem Fragezeichen auf ner World-Map vorbei gehen...

TheRaffer 21 Motivator - - 28885 - 9. Mai 2021 - 20:20 #

Witcher 3 war ganz knapp davor mich von diesem Drang zu kurieren... ;)

Noodles 24 Trolljäger - P - 63868 - 9. Mai 2021 - 21:03 #

Dabei macht es The Witcher 3 einem so einfach, dass man dem Drang gar nicht nachgehen muss, indem man die Fragezeichen in den Optionen komplett deaktivieren kann. :P Wer sich bei dem Spiel über die Fragezeichen beschwert, ist selber Schuld. ;)

TheRaffer 21 Motivator - - 28885 - 9. Mai 2021 - 21:16 #

Ich sagte ja auch nur, dass es kurz davor war. ;)
Die Option zum Abschalten finde ich übrigens sehr löblich! Wobei ich mir dann wünschen würde, dass dort eine Unterteilung in "sinnloser Sammelkram" und "mit Quest verbunden" mitgeliefert würde...

Noodles 24 Trolljäger - P - 63868 - 9. Mai 2021 - 23:35 #

Dass du kurz davor warst, klingt für mich so, als hätten dich die Fragezeichen schon ziemlich gestört. Und darum sag ich selber Schuld. :P

Und ja, ich wünsche mir für jedes Spiel mit Fragezeichen eine Option zur Deaktivierung. Seh jetzt nur den Sinn einer Unterteilung nicht. Ein Fragezeichen verdeckt einen Ort. Wenn eine Quest mich an diesen Ort führt, entdeck ich ihn durch die Quest oder vielleicht schon vorher durch eigenes Erkunden. Sammelkram entdeck ich bei deaktivierten Fragezeichen halt nur noch durch eigenes Erkunden.

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 84511 - 10. Mai 2021 - 8:55 #

Sind es denn echt soviele beim Witcher? Der müsste sich schon echt anstrengen um die AC Unity Map zu schlagen.

Noodles 24 Trolljäger - P - 63868 - 10. Mai 2021 - 13:32 #

Keine Ahnung, ich hab die Fragezeichen ja nicht gesehen, da deaktiviert. :P Ich kann nur sagen, dass die Inhalte, die hinter den Fragezeichen stecken, größtenteils uninteressant sind. Denn entdeckt hab ich so einiges von dem Kram beim eigenen Erkunden natürlich trotzdem. ;) Von dem von mir entdeckten Kram her zu urteilen kommt es aber bei weitem nicht an Unity ran, da war die Map vor lauter Symbolen ja gar nicht mehr zu sehen. :D

rammmses 20 Gold-Gamer - - 25138 - 10. Mai 2021 - 13:41 #

Nein, da sind kaum welche. Und AC Unity ist in Sachen "zugemüllte Karte" ja fast schon Realsatire, da ist ja jede einzelne Kiste verzeichnet.

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 84511 - 10. Mai 2021 - 16:46 #

Jep, das ging mir damals richtig auf den Keks.

rammmses 20 Gold-Gamer - - 25138 - 10. Mai 2021 - 16:54 #

Es gab immerhin eine Filterfunktion für die große Map, aber auf der Minimap war immer noch jeder Müll und lenkte von der tollen Spielwelt ab

TheRaffer 21 Motivator - - 28885 - 10. Mai 2021 - 20:17 #

Unity habe ich nicht lange genug gespielt, um es zu erleben. ;)

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 84511 - 11. Mai 2021 - 12:58 #

Das war doch schon beim Start so.

TheRaffer 21 Motivator - - 28885 - 11. Mai 2021 - 17:11 #

Interessant, dann ist es mir nicht negativ aufgefallen...

TheRaffer 21 Motivator - - 28885 - 10. Mai 2021 - 20:19 #

Die Fragezeichen markierten sowohl sinnlosesten Sammelkram, als auch kleine Ereignisse, die dann in kleinere Quests mündeten. Das war immerhin interessant...

Faerwynn 19 Megatalent - - 14207 - 2. Mai 2021 - 14:26 #

Das geht mir anders, bei Spider-Man habe ich viel Spaß damit gehabt neben der Story all die Sachen zu machen und mich in die Challenges reinzuarbeiten. Das ging auch als zweifacher Vater und als am Ende die Platinum-Trophy kam habe ich mich auch sehr gefreut. Ich mag es, wenn mir ein Spiel gefällt dann hol ich über sowas noch einige Stunden Spaß raus. Wenn es mir keinen Spaß macht, dann halt nicht. :)

Alain 19 Megatalent - P - 14739 - 2. Mai 2021 - 15:09 #

Hehehehe...

Bei Lego City Undercover war ich nach vermutlich nochmal 50 Stunden losen Rumgelaufe NACH dem Abspann dann mal bei 72,3%.

Ich verstehe deinen Schmerz. Ich glaube ein gutes Mittel wäre ein Prozentsatz für die Story und dann noch Prozente für andere Dinge? GTA IV und V haben das glaube ich so gemacht.

Und mein erstes Spiel wo mir das so richtig aufgefallen ist war Super Mario World. Nachdem man damals Bowser besiegt hatte, musste man ja in jedem Level noch die 3 großen goldenen Münzen sammeln! Und die ganzen Geheimgänge auf der Karte! Hat mich damals (tm) sehr gut und lang beschäftig.

War aber sicherlich nicht das erste Spiel was noch massenweise Geheimnisse nach dem ersten Durchspielen geboten hat.

Noodles 24 Trolljäger - P - 63868 - 2. Mai 2021 - 15:10 #

Solche Fortschrittsanzeigen jucken mich glücklicherweise nicht. Wenn ich ein Spiel durchgespielt hab und auch für mich entschieden hab, dass ich nun damit fertig bin, ist es mir total egal, ob da nun 50 % oder 100 % stehen. Ich hab viel eher ein Problem damit, Inhalte auf der Map zu ignorieren, vor allem Fragezeichen. Es nervt mich, nicht zu wissen, was dahintersteckt, deswegen muss ich es zumindest aufdecken. Wenn es dann aber ein Inhalt ist, der mir keinen Spaß macht, bin ich mittlerweile immerhin in der Lage, den zu ignorieren, das war auch mal anders. :D

Blöd ist es halt nur bei Nebenquests, da kann ja leider nicht vorher wissen, ob es eine gute oder schlechte Quest ist und in den meisten Spielen gibt es beides, so dass ich jede Quest machen muss, auch wenn nicht jede Spaß macht. ;)

Am liebsten ist mir auf jeden Fall, wenn ein Spiel gar nix von selber auf die Map packt, sondern erst dann, wenn ich es selber entdeckt hab. Deswegen hab ich z.B. die Fragezeichen in The Witcher 3 ausgeschaltet und es hat sich für mich viel angenehmer gespielt als beispielsweise Assassin's Creed Odyssey.

CBR 20 Gold-Gamer - P - 24663 - 3. Mai 2021 - 10:44 #

Bei den LEGO-Spielen ist das ganze Gedöns auf der Karte zu sehen. Wenn Du dann ein paar Fragezeichen abarbeitest, erscheinen einfach neue!

LRod 18 Doppel-Voter - - 10741 - 2. Mai 2021 - 15:31 #

Bei Lego City Undercover bin ich eigentlich ganz froh über die Vielzahl an Objekten. Mein Sohn fährt auch am liebsten durch die Stadt, freut sich aber über jede zufällig gefundene Figur. Das passt also eigentlich. Einen Spielstand habe ich mit Guide dann aber auch auf 100% gebracht ;)

Ansonsten gebe ich dir aber Recht. Weniger Sammelkram und mehr Story sind mir weitaus lieber als generisch befüllte Riesenkarten.

PS: Das schlimmste Beispiel ist übrigens Batman Arkham Knight. Da gibt es am Ende der Hauptstory nur die halbe Endsequenz, die volle dagegen nur bei 100%. Das hat mich schon echt geärgert - die habe ich dann auf YouTube geguckt.

Noodles 24 Trolljäger - P - 63868 - 2. Mai 2021 - 16:15 #

Ich hab letztes Jahr Arkham Knight durchgespielt und ich hab sogar gar kein Ende bekommen, das war mies. :D Ich hab nämlich alle Nebenaufgaben gemacht, nur nicht alle Riddler-Rätsel. Und in dem Fall, dass man nur noch eine einzige Nebenaufgabenreihe offen hat (in meinem Fall halt Riddler, könnte aber auch was anderes sein) bekommt man gar kein Ende.

Hab dann nachgeschaut, ob das irgendwie ein Bug ist und dann die Antwort gefunden, das ist vom Entwickler so gewollt. Wenn man nämlich schon bereit war, fast alles zu machen, dann soll man gefälligst den Rest auch noch erledigen, um das beste Ende zu bekommen. Der Entwickler hat das als Motivation gesehen. :D Ich dagegen hab mich ziemlich verarscht gefühlt. ;) Hätte ich nur eine Nebenaufgabe weniger abgeschlossen, hätte ich das normale Ende bekommen, was ein Blödsinn.

Jürgen 25 Platin-Gamer - P - 61300 - 2. Mai 2021 - 16:26 #

Davon höre ich gerade zum ersten Mal. Das ist ja eine unglaubliche Frechheit.

LRod 18 Doppel-Voter - - 10741 - 2. Mai 2021 - 17:58 #

Dass man zuviel freischalten kann, um auch nur die erste Hälfte des Endes zu sehen ist mir auch neu. Zumal diese Riddler-Quests die mit den völlig unfairen Hindernisrennen aus der Hölle waren.

Noodles 24 Trolljäger - P - 63868 - 2. Mai 2021 - 19:09 #

Hier was der Entwickler dazu gesagt hat:

"To provide some clarification on how Knightfall works:

If you have completed 7-12 Most Wanted missions, then you are able to see half of the Knightfall sequence, but not the full ending – which can only be seen with all Most Wanted missions completed.

However, if you are at 13 Most Wanted missions complete, we conciously designed it so you’ll need to hit 14 missions completed to initiate Knightfall.

Getting to that point is a big achievement, and we really wanted to encourage players to make that last little push to finish off the last of Gotham's Most Wanted and experience the ending in its complete true form."

Für mich waren die ganzen restlichen Riddler-Rätsel (hab zwar recht viele erledigt, aber halt bei weitem nicht alle) kein "last little push". :D Aber auch völlig bescheuert, dass es im Spiel keinen Hinweis darauf gibt und ich erstmal dachte, das wäre ein Bug, dass ich das Ende nicht auslösen kann.

LRod 18 Doppel-Voter - - 10741 - 3. Mai 2021 - 23:50 #

Auf dem Papier klingt das total logisch.

In der Praxis ist das wohl einer der dämlichsten Einfälle bzgl. des Designs eines Spielendes überhaupt :D

Naja, gibt ja zum Glück YouTube...

Noodles 24 Trolljäger - P - 63868 - 4. Mai 2021 - 0:06 #

Ja, auf Youtube hab ich dann auch zugegriffen. :D Trotzdem unbefriedigend, nicht einmal das normale Ende bekommen zu haben. ;)

LRod 18 Doppel-Voter - - 10741 - 4. Mai 2021 - 13:43 #

Ja, absolut. Das macht das Erfolgsgefühl am Ende der Story total kaputt.

Elfant 24 Trolljäger - P - 55261 - 3. Mai 2021 - 10:57 #

Unfair wären die Rennen nicht, aber die Fahrzeugsteuerung war ein Graus, aber nach dem ich sowieso schon die Minen beseitigt hatte....

Mein Problem war eher, daß die Qualität der Riddler - Rätsel noch weiter abgenommen hat.

LRod 18 Doppel-Voter - - 10741 - 3. Mai 2021 - 23:48 #

Ja, hast Recht, die Fahrzeugsteuerung mit den 2 völlig verschiedenen Fahrmodi war aus der Hölle - und wurde im letzten Rennen gnadenlos abgeprüft :/

Und ja, im ersten Teil habe ich viele noch gemacht, bei Knight wusste ich oft gar nicht, was sie von mir überhaupt wollten.

rammmses 20 Gold-Gamer - - 25138 - 4. Mai 2021 - 9:03 #

Ja das war Irrsinn. Habe das "richtige" Ende dann auf YouTube geschaut. Nie im Leben wäre ich diese bekloppten Batmobil Parkoure abgefahren oder wirklich alle Türme befreien uns Rätsel lösen und was sie sich nicht haben einfallen lassen. Leute, respektiert meine Lebenszeit. Aber bis zu diesem Punkt war es ein tolles Spiel.

Noodles 24 Trolljäger - P - 63868 - 4. Mai 2021 - 14:30 #

Das Befreien der Türme und Aufheben dieser Kontrollposten hat mir sogar Spaß gemacht, da jeder davon eine andere Herausforderung geboten hat, hatte dann dadurch nicht so ein Gefühl "Kennst du ein Lager, kennst du alle" wie in nem Assassin's Creed. :D Allgemein haben sie die Nebenaufgaben meiner Meinung nach in nem angenehmen Rahmen gehalten. Bis auf die Riddler-Rätsel halt.

rammmses 20 Gold-Gamer - - 25138 - 4. Mai 2021 - 15:49 #

Also die Nebengeschichten mit Firefly usw. waren super, das hat sich gelohnt zu spielen. Aber Minenräumen/Panzerschlachten, diese Verfolgungsjagden oder eben ewig viele Türme, das war alles zu viel. Hab da ein paar jeweils von gemacht und dann merkt man ja, dass es nur noch copy-and-paste Spielzeitstreckung ist. Schade eigentlich, wenn man da einfach viel weniger von reingepackt hätte, wäre es ein runderes Spiel gewesen.

Noodles 24 Trolljäger - P - 63868 - 4. Mai 2021 - 17:52 #

Ja das stimmt schon. Aber hier haben mir die Spielzeitstreckungsmaßnahmen immerhin mehr Spaß gemacht als in manch anderem Open-World-Spiel, sonst hätte ich ja sicher nicht fast alles gemacht. :)

Hyperbolic 19 Megatalent - P - 15506 - 2. Mai 2021 - 15:55 #

Lego City Undercover habe ich auf der WiiU tatsächlich auf 100% geschafft.
Ansonsten kenne ich das Gefühl. Besonders bei japanischen RPG. Fange alle Fische, bekomme alle Seiten des Poesiealbums usw. Und das schlimme, war man nicht zur rechten Zeit am rechten Ort, gibt es keine Möglichkeit das passende Item zu bekommen.
Auch das Steuerungsproblem ist mir nicht unbekannt. Einmal einen Monat ausgesetzt und schon ist man völlig raus. Ist mir unter anderem bei Zelda - Breath of the Wild passiert.

Telefon-Desinfizierer 11 Forenversteher - F - 753 - 3. Mai 2021 - 8:19 #

Einige LEGO-Spiele habe ich auf 100% abgeschlossen (z.B. das erste Marvel Superheroes, beide Harry Potter, Jurrassic Park, Undercover auf der WiiU, Ninjago). Da war das Thema und die Levelgestaltung interessant genug, um am Ball zu bleiben.
Bei LEGO-Spielen mit für mich uninteressanten Franchises oder die wegen der älteren Technik/Optik nicht mehr ansprechend genug sind, tue ich mich schwer. Beim Spiel zum LEGO Movie gab es zwei Quicktime-Spiele, die mir letzendlich zu schwer sind (Alter=>Reflexe). Das erste Batman wird auf meinem Laptop immer mal wieder gestartet, aber voran komme ich nicht.
Die frühen 3D-GTAs, das erste Assassin Creed, das erste Batman Arkham waren für das 100% achievement wesentlich besser designed.
Die Nachfolger haben Masse mit Klasse verwechselt und waren längst nicht so motivierend.
Bei der AC-Reihe empfinde ich es als negativ, dass Missionen mit allen Zusatzoptionen gelöst werden müssen, um auf 100% zu kommen. Damit hat hat Ubisoft meiner weiteren Karriere als Komplettierer einen Riegel vorgeschoben. Ich bin nicht bereit, frustrierende Missionen immmer wieder neu anzugehen und meine Zeit darauf zu verschwenden, egal was damit auch noch zusätzlich freigeschaltet werden muss.

Sven Gellersen 23 Langzeituser - - 38911 - 3. Mai 2021 - 8:22 #

Die Zusatzziele in den Missionen in der AC-Reihe gibt es allerdings seit einigen Spielen nicht mehr.

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 84511 - 3. Mai 2021 - 9:01 #

Und selbst wenn, so schwierig wären die nu auch nicht. Zumal ab Black Flag du ja nicht mal mehr alle innerhalb der Mission schaffen müsstest.

Telefon-Desinfizierer 11 Forenversteher - F - 753 - 3. Mai 2021 - 17:06 #

Spiele gerade erst AC:3 (Remastered) von meinem Backlog. Bei den beiden Vorgängern habe ich in Erinnnerung, wie man in den verlassenen Dungeons und Kirchen unter Zeitdruck das Kletterlabyrinth überwinden, oder unbemerkt zum Missionsziel vordringen musste, um mit 100% abzuschliessen. Für mich bedeutete das immer mehrere Anläufe, bis ich die Situationen durchschaut und ins Muskelgedächtnis einfliessen lassen konnte. Ab einen gewissen Zeitpunkt war das zuviel Zeitaufwand oder die Konzentration war nicht mehr da.
Will ja irgendwann mal Valhalla erreichen, deshalb kann ich mich nicht mehr darauf einlassen.
Und bei Yakuza werde ich niemals ein gutes Ergebnis bei den diversen Minispielen erreichen wie z.B. Karaoke.

Elfant 24 Trolljäger - P - 55261 - 3. Mai 2021 - 18:20 #

In Yakuza verzweifle ich auch immer an Karaoke. Ich würde es ja liegen lassen, aber diese perfiden, schwer gestörten Entwickler bauen ja auch immer eine Nebenmission davon bei mit Haruka ein.

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 84511 - 3. Mai 2021 - 19:41 #

Ich hab mich darauf eingelassen, zusätzlich noch alle MP Erfolge geholt und mir fehlen nur noch die drei neuen AC, sowie AC 3 Remastered. :)

Noodles 24 Trolljäger - P - 63868 - 3. Mai 2021 - 20:11 #

"Nur noch". :D

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 84511 - 3. Mai 2021 - 22:49 #

Wenn man bedenkt dass es gesamt bisher 23 gibt von denen ich 16 komplettiert habe, dann ja, nur! :D

Noodles 24 Trolljäger - P - 63868 - 3. Mai 2021 - 23:07 #

Okay, stimmt schon, aber dennoch sind die neuen auch die drei größten Teile, für die man schon zum normalen Durchspielen länger braucht als für das Komplettieren der anderen. ;) Hast da jedenfalls noch einige hundert Stunden vor dir. :D

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 84511 - 4. Mai 2021 - 8:29 #

Stimmt schon, aber das ist eh ein Langzeitprojekt von mir.

Noodles 24 Trolljäger - P - 63868 - 4. Mai 2021 - 14:32 #

Ja und dadurch, dass sie immer in relativ kurzen Abständen den nächsten Klopper raushauen, verlängert sich das Projekt immer wieder. ;)

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 84511 - 4. Mai 2021 - 19:37 #

Na ja, so relativ kurz isses auch nicht. Wenn ich Gas geben würde wäre ich Ende des Jahres mit allen durch.

Noodles 24 Trolljäger - P - 63868 - 4. Mai 2021 - 20:20 #

Dann viel Erfolg dabei. ;)

Jürgen 25 Platin-Gamer - P - 61300 - 4. Mai 2021 - 20:47 #

Macht er ja nicht. Da ist ja immer noch Neverwinter :D

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 84511 - 4. Mai 2021 - 21:12 #

NW läuft derzeit auf Sparflamme.

Labrador Nelson 30 Pro-Gamer - - 196121 - 2. Mai 2021 - 17:20 #

Ja, kann ich nachvollziehen. Es gab Spiele, da hat es mich tierisch genervt. Mittlerweile hab ich meine Spielweise und meine Ansichten diesbezüglich geändert, naja, mir blieb ja kaum was übrig um meine Nerven zu schonen. Und heute klappt es ganz gut, den ganzen Kram und die Prozente zu ignorieren. Bis eben wieder ein Spiel kommt, wo das ums Verrecken nicht klappen möchte und ich mich wieder ärgere. ;)

Rene Klein 19 Megatalent - P - 13235 - 2. Mai 2021 - 17:28 #

Bei uns ist Lego auch angekommen, es wird gerast und geballert was das Zeug hält, Story ist da Nebensache. Man schaut ab und zu über die Schulter und denkt sich " da ist ein Stein wie kommt man dran, da könnte was drunter sein ? Was ist die Folge. Kind im Bett und ich versenke Unmengen an Zeit mit Story und suchen. Wenn ich so an früher denke, hatte "Story beenden" Platz 1, Extras und secrets waren Nebensache. Das hat sich irgendwo im Alter schon geändert,es ist dann so Art Prinzip geworden, Zeit egal Hauptsache Weg dahin gefunden.

Lorin 16 Übertalent - P - 5853 - 2. Mai 2021 - 19:03 #

Der „schlimmste“ Fall bei mir war bisher the last of us.
Wochenlang gespielt, die story genossen, und am Ende hatte ich drei Trophäen, und damit einen Fortschritt von glaube ich 6 %. :-o
Das hat sich verrückt angefühlt, gerade weil das Spiel mich so intensiv abgeholt hat.

MachineryJoe 17 Shapeshifter - P - 7954 - 3. Mai 2021 - 8:26 #

Absolut nachvollziehbar. Aber was würdest Du erst zu Spielen wie Elite sagen, wo die 100 Prozent (also der Rang Elite) kaum von irgend jemand geschafft wird :)

Da muss man sich zwangsweise ganz andere Ziele setzen, z.B. das Traum-Schiff irgendwann zu besitzen und aufzurüsten oder einen bestimmten extrem weit entfernten Winkel der Galaxy zu erforschen oder endlich auch mal Passagiere zu befördern...

Mit mehr Freiheit in Spielen kommt der Punkt, wo es gar nicht mehr geht, alles zu sehen oder wie bei Elite auf jeden Planet den Fuß zu setzen. Schon wegen der realistischen Ausmaße könntest Du ja nicht einmal einen Planeten mit dem Buggy umrunden und nun gibt es Milliarden davon. :)

Jürgen 25 Platin-Gamer - P - 61300 - 3. Mai 2021 - 9:26 #

Bei solchen Kloppern habe ich dann kein Problem. Da ist der Berg so groß, dass ich schon vor dem Kauf weiß, dass ich höchstens zum Basislager gekraxelt komme :D

RyuDrake 11 Forenversteher - P - 696 - 3. Mai 2021 - 9:47 #

Ich für meinen Teil ignoriere die Trophäen. Habe ich die Story durch. War’s das i.d.r. mit dem Game.

Nur ganz wenige Games halten mich nach der Story noch bei Laune oder ermutigen mich dazu die Story noch zig hundert mal durch zu kauen. Nier z.B. ist eines der wenigen oder Diablo 1-3, Final Fantasy ganz egal welche Teile, alle wurde mehrfach durch gespielt, Breath of Fire 3 nicht zu vergessen <3

Assassins Creed z.b. der erste Teil hat mich so gepackt das ich es auch durch gespielt habe. Aber die restlichen Teile Nunja habe ich dann mal angezockt und das war’s.
War für mich zu eintönig. Valhalla habe ich auch nicht durch. Werde ich vermutlich auch nie ^^

Jürgen 25 Platin-Gamer - P - 61300 - 3. Mai 2021 - 9:52 #

Die Trophäen kann ich auch gut ignorieren bzw. motivieren mich ein paar von den Dingern, die mit wenig Aufwand erreichbar scheinen. Die Dinger Marke "Spiele das Spiel fünfmal durch" ignoriere ich.
Die Fortschrittsanzeige nervt mich dagegen. Warum auch immer.

Sven Gellersen 23 Langzeituser - - 38911 - 3. Mai 2021 - 12:21 #

Uh, sehr schön. Noch jemand, der das fantastische Breath of Fire III ebenso zu schätzen weiß wie ich. Das ist ein ganz großartiges Spiel, habe ich damals auch zig Male durchgezockt :)

CBR 20 Gold-Gamer - P - 24663 - 3. Mai 2021 - 10:51 #

Ich gehöre auch zu denen, die kein Fragezeichen auf der Map liegen lassen können. Bei den LEGO-Spielen Herr der Ringe bzw Der Hobbit laufe ich gerne noch eine Runde durch Mittelerde und sammel noch was ein. Ganz entspannt. Bei The Saboteur wurde es mir aber zuviel. Ich muss was sprengen und löse Alarm aus. Das stresst. Die Karte sah noch sehr stark weiß gesprenkelt aus, obwohl ich wirklich vieles gesprengt habe und somit nie Geldnot hatte.

Was mich aber fuchst sind Spiele, die Dir nur das Happy End zeigen, wenn Du es auf dem höchsten Schwierigkeitsgrad beendet hast. Ja, Belohnung einerseits. Aber auch einen darunter habe ich mir Mühe gegeben und würde gerne Max und Ramona lebend sehen!

Jürgen 25 Platin-Gamer - P - 61300 - 3. Mai 2021 - 11:01 #

Ja, diese Unart mit den unterschiedlichen Enden, die ich nur Stück für Stück freispielen kann, ist für mich ein Unding. Gerne ein auf mich zugeschnittenes Ende aufgrund meiner Entscheidungen im Spiel. Aber das an den Schwierigkeitsgrad zu koppeln, ist schlicht Bestrafung des Spielers.

Elfant 24 Trolljäger - P - 55261 - 3. Mai 2021 - 12:46 #

Nein schlimm ist es, wenn man den höchsten Schwierigkeitsgrad nicht gleich am Anfang auswählen kann, wie eben bei Max Payn.

Noodles 24 Trolljäger - P - 63868 - 3. Mai 2021 - 14:56 #

In The Saboteur hab ich wirklich alles gemacht, was zu machen ging. Damals war ich aber noch nicht von Open-World-Spielen mit vollgeklatschter Karte übersättigt und mir hat das Spiel halt Spaß gemacht. Ich war nur enttäuscht von der Belohnnung, wenn man alles geschafft hat. Es gibt nämlich keine. :D

Alain 19 Megatalent - P - 14739 - 3. Mai 2021 - 11:21 #

Was halt nervt, ist dass man nirgends einfach sehen kann, "Hauptspiel Abgeschlossen, (ein) Ende gesehen".

Ich habe mir seit einiger Zeit in Steam eine Kategorie "Durchgespielt" angelegt, aber bei EPIC gibt es das nicht. Und GOG aggregiert mir mit der Galaxy alles nett zusammen und hat seine eignenen Kategorien. Aber die % Punkte sind auf alle Trophäen/Achievements/bla und somit sieht es komisch aus.

Hach ja. Leid auf hohem Niveau.

CBR 20 Gold-Gamer - P - 24663 - 3. Mai 2021 - 11:41 #

Da musste ich lachen: Die Kategorie "erledigt" habe ich mir auch angelegt - sowohl bei Steam als auch bei GoG. Das lässt die restliche Liste gleich viel erträglicher aussehen. Dazu gibt es noch die Kategorie "ToDo", in welcher die für mich aktuell interessanten Spiele sind. Wenn ich also ein neues beginnen will, schaue ich dort und werde immer fündig, auch wenn die Liste zuletzt gut geschrumpft ist.

Noodles 24 Trolljäger - P - 63868 - 3. Mai 2021 - 15:00 #

Ich hab einfach alle Spiele, die ich noch spielen will, bei mir bei Steam in die Favoriten gepackt, das geht ja auch mit Steam-fremden Spielen. Und wenn ein Spiel erledigt ist, fliegt es aus den Favoriten raus.

Eine Durchgespielt-Liste hab ich allerdings auch noch, aber in Form einer Excel-Tabelle. Die hab ich aber hauptsächlich, um mich daran zu erfreuen, wieviel ich schon durchgespielt hab. :D und außerdem schau ich gern nochmal nach, wann ich etwas gespielt hab.

Drapondur 30 Pro-Gamer - - 146804 - 3. Mai 2021 - 16:14 #

So eine Excelliste habe ich auch. Ein Tabellenblatt was noch offen ist, ein Tabellenblatt was fertig gespielt ist, inkl. Datum wann beendet. Ich liebe Statistiken. :)

Noodles 24 Trolljäger - P - 63868 - 3. Mai 2021 - 17:27 #

So ne Durchgespielt-Liste ist auch pyschologisch hilfreich. Wenn man mal wieder auf seinen PoS schaut und verzweifelt denkt, dass da viel zu viel drauf ist, schaut man auf seine Durchgespielt-Liste und freut sich, wieviel man doch schon geschafft hat. :D

CBR 20 Gold-Gamer - P - 24663 - 3. Mai 2021 - 16:15 #

Diese Tabelle durchgespielter Spiele hatte ich zu Gameboy-Zeiten. Da habe ich fein säuberlich Name, Datum und Highscore festgehalten. Das waren etwa 50 Spiele in zwei Jahren.

Beim Sprung vom Gameboy auf den PC fiel mir zuallererst auf, dass die Spiele auf dem PC deutlich umfangreicher waren und zwar meist genau jenseits der Grenze dessen, was mir Spaß gemacht hat.

TheLastToKnow 22 AAA-Gamer - P - 33390 - 3. Mai 2021 - 12:18 #

Als das ganze noch neu war, habe ich auch versucht, alle Achievements bei Team Fortress 2 oder Left 4 Dead zu bekommen. Das hat mir auch Spaß gemacht. Heute ignoriere ich das ganze weitestgehend und spiele nur so weit, wie ich auch Spaß dran habe. Wenn ich merke, dass das Spiel beginnt mich zu nerven ziehe ich konsequent nur die Hauptstory durch (wie zuletzt bei Cyberpunk) oder breche ganz ab. Dafür ist mir meine Zeit dann zu schade.

TSH-Lightning 24 Trolljäger - - 46010 - 3. Mai 2021 - 12:22 #

Och, ich mache gerne noch Platin, aber nur wenn mir das Spiel sehr gefallen hat. Es gibt natürlich eine Ausnahme und dieses Hassobjekt hat den Namen: Multiplayer Trophies! Bei Spielen die mir gut gefallen oder nur OK waren ist mir der Fortschrittsbalken sowas von egal.

Noodles 24 Trolljäger - P - 63868 - 3. Mai 2021 - 15:02 #

Ja, Multiplayer-Achievements sollten getrennt von Singleplayer-Achievements sein. Und DLC-Achievements sollten erst in der Liste auftauchen, wenn man den jeweiligen DLC auch besitzt!

Sven Gellersen 23 Langzeituser - - 38911 - 3. Mai 2021 - 18:35 #

Beides unterstütze ich kompromisslos!

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 84511 - 3. Mai 2021 - 19:42 #

Ich auch.

Goremageddon 15 Kenner - F - 3491 - 3. Mai 2021 - 16:06 #

Schon erstaunlich das es doch so viele Menschen gibt die irgendeinen Bezug zu einer belanglosen Prozentzahl haben. Für mich nicht nachvollziehbar. Ich glaube ich beachte diese Angabe eigentlich gar nicht. Wenn ich die Story beendet habe ist das Spiel in meinem Kopf abgeschlossen und fertig. Höchstens frage ich mich manchmal warum es wohl jemand darauf anlegen sollte unnötig Zeit mit einem Titel zu verbringen um 1000Federn oder goldene Tomaten zu sammeln. Da ist mir meine Zeit zu schade und vor allem zu knapp. Ich fange dann lieber ein neues Spiel an, aber so unterschiedlich können Menschen halt sein.

Imokles 16 Übertalent - P - 5368 - 4. Mai 2021 - 6:35 #

Schöner Artikel. Geht mir auch so, und stört mich auch. Ich hab mir inzwischen angewöhnt, die Fortschrittsanzeige zu ignorieren.

Jürgen 25 Platin-Gamer - P - 61300 - 4. Mai 2021 - 14:34 #

Das wäre vermutlich gesünder für mich. Ich versuche es :)

TheRaffer 21 Motivator - - 28885 - 9. Mai 2021 - 20:26 #

Leider etwas spät dran mit lesen, aber der Inhalt ist ja durchgehend aktuell. Fortschrittsbalken, die nicht die Story anzeigen, nerven einfach nur. Das führt meist zu bösen Überraschungen ala "Ich hab ja erst 60%" und kurz darauf "Ooops, vorbei!". Sehr enttäuschend.

Und ich habe gar kein Interesse daran jedes freischaltbare Kostüm/Lackierung/(hier x-beliebigen Sammelkram einsetzen) zu ergrinden!