Concrete Genie User-Artikel

Malen ohne Zahlen

SupArai / 24. November 2019 - 13:48 — vor 2 Wochen aktualisiert
Steckbrief
PS4
3D-Actionadventure
12
Pixelopus
09.10.2019
Link
Amazon (€): 24,00 (PlayStation 4)
Von Concrete Genie habe ich mir einen bunten, phantasievollen und innovativen Exklusivtitel für die Playstation 4 versprochen. Kann das Action-Adventure diese hohen Erwartungen erfüllen?
Concrete Genie ab 24,00 € bei Amazon.de kaufen.
Die Playstation 4 ist meine erste Sony-Konsole und zufrieden konstatiere ich, dass sich die Investition aufgrund der vielen tollen Titel und den unzähligen Stunden Spielspaß definitiv gelohnt hat. Trotzdem befindet sich meine PS4 gefühlt bereits in einer Art Vorruhestand: Das Nachfolgemodell ist angekündigt, die letzten großen Titel sind erschienen und ich habe das Gefühl, in dieser Generation alles Gute gesehen und gespielt zu haben. Mit Concrete Genie wartete noch ein Titel, auf den ich mich sehr gefreut hatte. Darin schlüpft ihr in die Rolle eines Jungen namens Ash, ein Außenseiter wie er im Buche steht: Seine Leidenschaft ist das Malen, Freunde scheint er nicht zu haben und obendrein wird er von einer fünfköpfigen Nachwuchsgang drangsaliert.

Ash schwelgt zu Spielbeginn im heruntergekommenen Denska in Erinnerungen an den einst blühenden Küstenort, seine Eltern müssen mal wieder länger arbeiten und zu allem Überdruss wird er Opfer eben erwähnter Jugendbande – gewöhnt euch an diese ungezogenen Zeitgenossen, denn sie werden Ash eine ganze Weile durchs Spiel mobben. Unfreiwillig landet er beim Leuchtturm der Stadt und trifft hier auf die phantastische Luna, einen euch freundlich gesinnten Geist. Für und mit Luna beschließt Ash, Denska wieder schön zu machen und das Örtchen von der Finsternis, die den Ort bedroht, zu befreien.
Am Leuchtturm beginnt eure Reise.
 

Das Gameplay

Ash erhält von Luna einen übergroßen Pinsel, fortan seine „Hauptwaffe“, mit dem er Wände in der Stadt bemalen kann. Es ist nun eure Aufgabe, damit die Finsternis zu entfernen und durch das Aktivieren von Lichterketten für Beleuchtung in den einzelnen Stadtteilen zu sorgen. Dies gelingt einerseits, indem ihr Wände mit Bildern verziert. Einige der Wände sind jedoch mit einer Art Finsternisschimmel befallen, den ihr nur mit Superfarbe entfernen könnt. Leuchten alle Lichterketten in einem Gebiet, ist der Abschnitt fast geschafft und es wartet nur noch das Vollenden eines sogenannten Meisterwerkes auf euch, für das ihr ebenfalls Superfarbe benötigt.

Superfarbe erhaltet ihr von euren Dschinns. Diese Wesen – nennen wir sie Wandgeister – könnt ihr an bestimmten Stellen im Spiel zum Leben erwecken. Bei der Gestaltung wählt ihr aus verschiedenen Vorlagen die Form sowie mehreren optischen Verzierungen aus. Die Dschinns sind euch freundlich gesinnt, sie können sich nur an zusammenhängenden Wänden fortbewegen und helfen euch beim Lösen kleinerer Aufgaben. Zum Beispiel infiltrieren sie an einem Tor den Stromkastens oder verschieben eine Kiste, damit ihr eure Reise forsetzen könnt. Nochmal zurück zur Superfarbe: Die Dschinns beschenken euch nur damit, wenn ihr sie glücklich stimmt. Hierzu erfüllt ihr ihre Wünsche nach bestimmten Wandverzierungen. Eine sehr einfache Aufgabe, da über ihren Köpfen Gedankenblasen erscheinen, die euch zeigen, welches Objekt ihr ihnen malen sollt.

In einigen Abschnitten absolviert ihr Hüpf- und Kletterpassagen. Eine Herausforderung stellen diese jedoch nicht dar und solltet ihr doch einmal euer Ziel verfehlen oder abstürzen, erfolgt der Respawn an Ort und Stelle. Einen Verlust an Spielfortschritt müsst ihr nie befürchten. In den Stadtteilen begegnet ihr notgedrungen immer wieder der Nachwuchsgang. Mit einem Ruf könnt ihr sie jedoch weglocken und verschafft euch so ein Zeitfenster, um den gewünschten Ort zu erreichen. Werdet ihr von den Rüpeln geschnappt, findet ihr euch im Mülleimer wieder und euren Pinsel müsst ihr danach schon mal suchen. Im letzten Spieldrittel rückt das Malen in den Hintergrund, und aufgrund eines Storytwists steht das Kämpfen im Mittelpunkt. Zudem könnt ihr später durch die Level „farbskaten“, was die Fortbewegung deutlich beschleunigt.
Die Dschinns sind individuell gestaltbar, hier seht ihr eine kleine Auswahl.


Viele Strecken von A nach B könnt ihr in Denska auch über die Dächer zurücklegen, die begehbaren Areale der Stadt sind nahezu komplett erkletterbar. Das Erkunden der Dächerwelt ist gewissermaßen auch unabdingbar, hier findet ihr nämlich weitere Schablonen für euer Zeichenbuch und Merkmalskarten für die Dschinns. Außerdem sind überall in der Welt optionale Malerarbeiten zu entdecken, die euch kleine Geschichten offenbaren. Oder eure Dschinns fordern euch zu Interaktionen mit Gegenständen auf. Es handelt sich hierbei um nette, kurzweilige Szenen.
 

Malen nach Zahlen...

... müsst ihr in Concrete Genie zwar nicht, aber das Gebotene ist ähnlich bieder: Eine freie künstlerische Entfaltung ist in dem Spiel nicht möglich. Für eure Malarbeiten wählt ihr aus vorgegebenen Schablonen die Gewünschte aus und werft sie mit eurem Pinsel, beziehungsweise Controller, an die Wand. Malen ist mit der Steuerung über die Sensorleiste des Joypads möglich, nach etwas Eingewöhnungszeit ging mir dies gut von der Hand. Optional könnt ihr den Pinsel aber auch mit dem rechten Analogstick schwingen.

Wo ich schon einmal bei der Malmechanik bin: Auch die Interaktion mit euren Dschinns ist lediglich ein oberflächliches Spielchen. Ihr wählt die gewünschte Schablone aus und malt diese an die Wand. Trotzdem zwingend notwendig, denn um Superfarbe zu erhalten, müsst ihr sie glücklich machen.
 
Anzeige
Diese Szene stammt aus dem Startgebiet des Spiels, verdeutlicht das Malsystem aber gut: Links seht ihr die Schablonen, rechts Luna und ihren Malwunsch.
xan 18 Doppel-Voter - P - 9711 - 24. November 2019 - 11:17 #

Vielen Dank für den sehr ausführlichen Artikel! Ist ja leider wohl nicht das Wahre.

SupArai 18 Doppel-Voter - - 10494 - 24. November 2019 - 12:17 #

Vielen Dank an Admiral Anger fürs Gegenlesen, er findet wirklich jeden Hänger im Text, und ChrisL!

Alain 18 Doppel-Voter - P - 9236 - 24. November 2019 - 12:32 #

Danke für den test.

Wohl ein Exklusiver zum vermeiden.

Hyperlord 17 Shapeshifter - P - 8083 - 24. November 2019 - 12:33 #

Richtig schöner Test, habe ihn komplett gelesen und zwischendrin sogar kurz Lust aufs Spiel bekommen. Weiter so!

Drapondur 30 Pro-Gamer - - 136897 - 24. November 2019 - 13:56 #

Danke für den interessanten Artikel! Die Ansätze vom Spiel klingen gut.

Slaytanic 24 Trolljäger - - 53630 - 24. November 2019 - 16:04 #

Schönen Dank für den User-Artikel.

hex00 18 Doppel-Voter - 9828 - 24. November 2019 - 19:30 #

Danke für den Artikel. Sehr fein geschrieben.

Sh4p3r 16 Übertalent - P - 4121 - 24. November 2019 - 19:58 #

Ich hatte CG ja auf meinem Schirm, war mir aber bisher nicht sicher ob ich mir das Spiel zusagen wird, und jetzt oder später holen sollte - es wird später sein, in einem Sale. Danke für den Artikel!

FantasticNerd 19 Megatalent - - 13378 - 24. November 2019 - 21:01 #

Danke für den Artikel. Hatte CG auf meiner Liste, nun nicht mehr so sehr. Ich wundere mich eher warum es kein Check geworden ist sondern ein User-Artikel.

_XoXo_ 16 Übertalent - P - 4082 - 24. November 2019 - 21:10 #

Vielen Dank für den Artikel. Andere Tests heben die mitreißende Geschichte des Spiels hervor. Werde mir selbst ein Bild machen.

SupArai 18 Doppel-Voter - - 10494 - 24. November 2019 - 21:33 #

Das ist sowieso die beste Variante.

Nur, mitreißende Geschichte, weiß nicht was andere Tests da für Maßstäbe anlegen, aber mitgerissen hat mich das nur in den ersten 2-3 Spielstunden, da war klar, da kommt nicht mehr viel.

_XoXo_ 16 Übertalent - P - 4082 - 25. November 2019 - 3:28 #

Danke für die Antwort. Ja, es ist die beste Variante, auch wenn sie ins Geld geht.

SupArai 18 Doppel-Voter - - 10494 - 28. November 2019 - 8:02 #

Bei mir geht es nur ins Geld weil ich den Großteil der Spiele, die ich kaufe, am Ende einfach nicht spiele. Denn wenn ich sie wirklich spielen würde, käme ich nicht in Versuchung, mir ständig andere Titel zu holen. Ein Teufelskreis... ;-)

euph 27 Spiele-Experte - P - 81140 - 28. November 2019 - 8:03 #

Den habe ich mittlerweile zum Glück (fast) durchbrochen und kaufe wirklich erst dann neu, wenn ich auch wieder Zeit dafür habe. Nur bei absoluten Schnapperpreisen, lege ich mal was auf den MoJ - wo es dann oft aber auch wieder länger liegt, als nötig.

SupArai 18 Doppel-Voter - - 10494 - 28. November 2019 - 9:41 #

Welche Tugend ist dafür wichtig? Selbstdisziplin? Geduld? Ich sehe häufig einen Trailer zu einem Spiel, schaue mir Screenshots an, lese einen Artikel oder einem Kommentar und werde von unbändiger Neugierde gepackt. Die kann ich teilweise ein bisschen zügeln, aber meist nicht lang...

Hinzu kommt, dass mich ein Großteil der Spiele nicht lange unterhält, schnell zu langweilen beginnt. Ein MOB (Mountain Of Boredom).

Retail-Versionen für die Konsole kann man immerhin wieder verticken, auf dem PC hat sich ja leider ein geschlossenes System etabliert. POS oder MOJ ist ja wirklich irreführend, bezeichnender wäre "Datengrab", stapeln lässt sich da nämlich dank Wegfall einer spürbaren physischen Komponente nichts mehr.

euph 27 Spiele-Experte - P - 81140 - 29. November 2019 - 6:36 #

Ich sag jetzt einfach mal die Vernunft des Alters gepaart mit dem üblicherweise schnellen Preisverfall von Retail-Versionen ;-)

SupArai 18 Doppel-Voter - - 10494 - 29. November 2019 - 9:39 #

Dann besteht auch für mich noch Hoffnung! Das Altern ist zum Glück eine verlässliche Konstante... ;-)

euph 27 Spiele-Experte - P - 81140 - 24. November 2019 - 22:17 #

Danke für deine Meinung, ich werde mir bei Gelegenheit einen eigenen Eindruck verschaffen - bei den Black Friday Deals scheint es das ja für 19,99 zu geben.

_XoXo_ 16 Übertalent - P - 4082 - 25. November 2019 - 18:13 #

Ich hab es nur für knapp 30 EUR gesehen. Hast Du nen Link? Danke vorab.

paschalis 21 Motivator - - 25580 - 25. November 2019 - 18:27 #

Bei Amazon:
https://www.amazon.de/Sony-Interactive-Entertainment-Concrete-PlayStation/dp/B07DPJFP5Y/ref=sr_1_1?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&crid=2DDURKYJKYORC&keywords=concrete+genie+ps4&qid=1574702805&smid=A3JWKAKR8XB7XF&sprefix=concret%2Caps%2C148&sr=8-1

Das Angebot gilt noch bis Mitternacht.

SupArai 18 Doppel-Voter - - 10494 - 25. November 2019 - 18:27 #

Bei Amazon bekommst du es für 19,99.

_XoXo_ 16 Übertalent - P - 4082 - 25. November 2019 - 18:54 #

Danke

euph 27 Spiele-Experte - P - 81140 - 25. November 2019 - 19:19 #

Danke, wollte ich auch posten.

Sh4p3r 16 Übertalent - P - 4121 - 27. November 2019 - 22:53 #

Bei otto.de gibts das auch für den Preis. Ich hatte da noch einen 10€ Gutschein, dazu Versandkostenfrei. Machte bei mir 9,99€ - da konnte ich nicht widerstehen :)
Wer noch kein Kunde ist, für den soll angeblich ein 15€ Rabattcode geben: 82105 (ungetestet, Mindestbestellwert?).

Q-Bert 19 Megatalent - P - 16229 - 25. November 2019 - 0:18 #

Ich hab gar keine PS4, aber lasse gern Kudos hier :)

SupArai 18 Doppel-Voter - - 10494 - 25. November 2019 - 7:54 #

Bedankt! :-)

paschalis 21 Motivator - - 25580 - 25. November 2019 - 8:52 #

So ist es bei mir auch. Schöner Artikel mit starkem Fazit.

Aladan 24 Trolljäger - P - 54379 - 25. November 2019 - 5:38 #

Danke für den Check. Finde das Spiel in VR sehr unterhaltsam.

SupArai 18 Doppel-Voter - - 10494 - 25. November 2019 - 8:07 #

Mmmhhh, ich habe kein VR. Habe ernsthaft überlegt mir das zuzulegen, mich aber letztlich nie zu einer Anschaffung aufraffen können.

Der VR-Modus ist aber letztlich nur ein Gimmick, oder? Bzw. ein Bonus. Oder lässt sich das komplette Spiel in VR durchspielen?

Kurz nach Spielbeginn habe ich auch darüber sinniert, dass Concrete Genie geradezu prädestiniert ist für den VR-Modus. Aber, meiner Meinung, ist dass dann auch nur eine schöne Grafik"demo". Ich bin zwar mehr am Geschehen dran, aber das Geschehen ist spielerische Sparflamme.

Jürgen 24 Trolljäger - 50025 - 25. November 2019 - 9:53 #

Sehr schön geschriebener Artikel-Test. Vielen Dank. Ich hatte das Spiel vor deinem Artikel nicht auf dem Schirm, war ein paar Abschnitte sehr interessiert und dann doch eher abgeschreckt ;)

TheRaffer 20 Gold-Gamer - P - 20363 - 25. November 2019 - 22:54 #

Schöner Userartikel und ich kann eine Faszination an dem Titel ja nachvollziehen, aber für mich ist das einfach nix.

schlammonster 30 Pro-Gamer - P - 180898 - 26. November 2019 - 22:15 #

Danke für den tollen Artikel! Und ich kenne deinen Teufelskreis nur zu gut ;) Werde dem Titel wahrscheinlich trotz deines harschen Fazits mal eine Chance geben. Der Beginn hört sich gut an und wie ich mich kenne, werde ich es nicht bis zum Kampflastigen Teil schaffen. Btw. sind die auch so locker schaffbar wie sich der Rest des Spiels liest? Nicht, dass ich ein Dark Souls erwarten würde ...

SupArai 18 Doppel-Voter - - 10494 - 26. November 2019 - 22:56 #

Danke schön :-)

Das Spiel ist insgesamt nicht sehr lang, ich habe wie immer sehr getrödelt und auch in jeder Ecke nachgesehen, ob sich da nicht noch was versteckt, deshalb habe ich bestimmt 2-3 Stunden mehr dran gesessen.

Die Kämpfe sind... die Kämpfe... die... Ich versuche nicht harsch zu klingen.

Die Kämpfe lehnen sich sehr an das vorherige Gameplay an! Du wirst Sie bestehen, sie sind seeehr leicht zu durchschauen. Sie sind nur schwerer als das was man vorher so gemacht hat. Aber da das... ach lassen wir das... ;-)