Eine Zeitreise

10 Perlen der DOS-Ära User-Artikel

CharlieDerRunkle 3. Februar 2019 - 15:49 — vor 15 Wochen aktualisiert
Kennen Sie Twibbles?
Anzeige

Crystal Caves

Apogee. Ich weiß nicht, wem es auch so geht, aber immer, wenn ich irgendwo dieses Wort lese, höre ich in Gedanken so eine lustige Pieps-Melodie.
 
Crystal Caves ist wieder einmal ein Jump'n'Run, allerdings ein sehr innovatives. Unsere Aufgabe ist es, in jedem Level alle Edelsteine einzusammeln. Dabei kommen uns natürlich diverse Gegner in die Quere, derer wir uns mithilfe einer Pistole erwehren können. Allerdings sollten wir unsere Munition nicht verschwenden, denn diese ist rar gesät. Verlieren wir alle unsere Herzen (unsere Hitpoints), müssen wir das Level komplett von vorne beginnen. Dafür hat man aber unendlich viele Leben. Zudem können wir frei entscheiden, welches Level wir spielen wollen.
 
Es handelt sich bei diesem Spiel also in gewisser Weise um ein Trial-and-Error-Game. Es ist durchaus möglich, dass wir in einer ausweglosen Situation landen und das Level von vorne beginnen, beispielsweise wenn wir eine Glaswand zerschießen müssen, um weiter zu kommen, uns aber die Munition ausgegangen ist.
 
Über diese merkwürdigen Schränke erreichen wir das jeweilige Level.
Besonders hervorzuheben ist das Reverse-Gravity-Level. Denn der Name ist Programm. Das Level ist um 180 Grad gedreht, das bedeutet, springen wir nach oben, springen wir eigentlich nach unten. Klingt kompliziert, ist es auch, denn es erfordert, dass wir eben genau anders herum denken müssen, um voran zu kommen. Dass ich humortechnisch einfach gestrickt bin, dürfte bereits klar sein. Nach über 20 Jahren habe ich dieses Spiel für den Artikel gespielt und dabei fiel mir wieder etwas ein, was ich verdrängt hatte: In jedem Level gibt es einen Kasten, auf dem "AIR" steht – ein Sauerstoff-Generator. Ich sehe diesen Kasten, schieße darauf, die Spielfigur verreckt, und ich lach mich kaputt! Denn durch das Zerstören des Kastens dringt Vakuum ein, die Figur bläht sich auf und zerplatzt in einer liebevoll gestalteten Animation. Überhaupt ist die Sterbeanimation in diesem Spiel ganz nett anzusehen; fast wie eine kleine Entschädigung, wenn man draufgeht.
 
Abschließend würde ich behaupten, dass Crystal Caves ein Spiel ist, das beweist, dass es damals schon qualitativ hochwertige Spiele gab, die es auch heute noch wert sind, zumindest angespielt zu werden. Wobei das sowieso niemand bezweifeln würde.
Die Welt steht Kopf.
Steffi Wegener 19 Megatalent - P - 17462 - 3. Februar 2019 - 12:35 #

Von mir als Retro-Forschungsreisende alle drei Daumen hoch, obwohl ich bis auf Keen von keinem Spiel je gehört habe.

guerillero 11 Forenversteher - P - 567 - 3. Februar 2019 - 12:59 #

In der Tat kannte ich ebenfalls nur Keen von der Liste. Aber so unterschiedlich ist eben die Spielersozialisation.

BA-Baracus 16 Übertalent - P - 4210 - 3. Februar 2019 - 13:17 #

Geht mir genauso. Obwohl ich in der Zeit sehr aktiv gespielt habe.
Trotzdem ein schöner User-Artikel.
Vielen Dank dafür!

LRod 16 Übertalent - - 5291 - 3. Februar 2019 - 16:46 #

Ja, ich kannte auch nur Keen - ich meine ich hatte sogar Teil 1 und 4 (also die beiden freien). Die fast komplette Sammlung (ein Teil fehlt leider) gibt es übrigens auf Steam ;-)

Schön geschrieben, Retro-Artikel, besonders solche aus der DOS-Ära, lese ich immer gerne :-)

euph 26 Spiele-Kenner - P - 69164 - 3. Februar 2019 - 17:02 #

Ich kannte auch nur Keen. Da hat jemand tief im Spielekeller gegraben :-)

funrox 12 Trollwächter - P - 1139 - 3. Februar 2019 - 17:52 #

Commander Keen habe ich damals stundenlang gespielt. Und bin unendliche Male gescheitert bis ich es endlich geschafft habe...
Die anderen Spiele sind auch an mir vorbeigegangen.

Q-Bert 18 Doppel-Voter - P - 12080 - 3. Februar 2019 - 12:56 #

Sachen gibt's... mein einziges Shareware-Spiel war glaub ich Moorhuhn (was endlich mal ne Folge auf Stayforever verdient hätte).

Sehr schöner, flockiger Schreibstil!

Danywilde 24 Trolljäger - - 52815 - 3. Februar 2019 - 12:57 #

Schöner Artikel, von den Spielen kenne ich Commander Keen, Crystal Caves und Astro Chicken.

Aber ein „cd gamersglobal“ war unter den 8+3 Zeichenbegrenzungen von DOS natürlich nicht möglich. :)

Claus 30 Pro-Gamer - - 241706 - 3. Februar 2019 - 14:10 #

Wunderbarer Artikel, toll!

Sind die Astro-Chicken Spiele auch direkt erhältlich gewesen, oder waren die immer nur "Spiel im Spiel" eines Space Quest Titels?

Ich war so frei, die fehlenden Steckbriefe anzulegen. Bis auf den fürs Astro Chicken, da ich dort nur die Space Quest Info zu finden konnte.
Und, naja, zu Arcy fand ich nur Arcy 2.
:)

LordJohn75 05 Spieler - 40 - 5. Februar 2019 - 20:21 #

Sierra hat mal ein paar Mini-Spiele veröffentlicht. Die Weltall-Hühnchen waren eines davon. War im Prinzip eine Auskopplung aus Space Quest. Shareware ist es allerdings nicht gewesen.

Claus 30 Pro-Gamer - - 241706 - 5. Februar 2019 - 20:27 #

Super, danke für die Info!
:)

Danywilde 24 Trolljäger - - 52815 - 5. Februar 2019 - 20:36 #

Ich meine, das war in der Space Quest CD Collection enthalten.

Deathsnake 20 Gold-Gamer - 22388 - 3. Februar 2019 - 13:33 #

Ahso Shareware :D

Hätte sonst ne Menge besserer DOS Spiele aufgezählt.

Shareware war damals bei mir Doom EP1, Wolf3D - die Shareware Version gabs ja trotzdem obwohl da auch schon die Hakenkreuze drin sind, Raptor gabs glaub ich auch ne Shareware Version. Halloween Harry - Alien Carnage von 3D Realms auch EP1. Death Rally Shareware - irgendwie alles 3D Realms :D

KornKind 14 Komm-Experte - P - 2091 - 3. Februar 2019 - 14:15 #

Liegt daran, dass Apogee die erste Firma war die das Shareware-Vertriebskonzept auf den Markt brachte und dies dann auch sehr erfolgreich betrieb. 3D Realms ist ja auch quasi das selbe wie Apogee.

Houellebecq 13 Koop-Gamer - P - 1271 - 3. Februar 2019 - 13:32 #

Commander Keen war großartig! Damit habe ich einige Sonntage verbracht.

KornKind 14 Komm-Experte - P - 2091 - 3. Februar 2019 - 14:14 #

Definitiv grossartig.

Die Serie hatte auch für den PC als Spiele-Plattform insgesamt eine sehr grosse Bedeutung - Teil 1 war das erste PC-Spiel, das richtig flüssiges Scrolling zustande brachte. Sie hatten mit der Technologie erst auch einen PC-Prototypen von Super Mario Bros 3 erstellt und wollten damit Nintendo überzeugen, sie eine PC-Umsetzung machen zu lassen. Aber Nintendo wollte nicht...

Auch sonst ist so einiges interessant daran, z.B., dass Keen4 gerade mal ein Jahr nach den ersten drei Teilen erschien, dafür aber massiv besser aussieht.
Oder, dass Apogee erst ID-Spiele-Vertrieb, sie danach dann zu grossen Konkurrenten wurden. Gibt auch eine gute Stay Forever-Podcast-Folge dazu.

LRod 16 Übertalent - - 5291 - 3. Februar 2019 - 16:49 #

Und es gibt ein ganzes Buch über die Geschichte von id-Software, "Masters of Doom". Liest sich (abseits von der Einleitung) auch ganz gut und bietet viele kleine Einblicke in die Entstehungsgeschichte von Keen, Doom, Quake, Daikatana, aber auch zur Zusammenarbeit mit Raven Software etc.pp.

KornKind 14 Komm-Experte - P - 2091 - 3. Februar 2019 - 23:35 #

Klingt interessant, danke für den Tipp!

LRod 16 Übertalent - - 5291 - 4. Februar 2019 - 10:00 #

Gerne, habe sogar mal in der DU-Galerie darüber geschrieben:

https://www.gamersglobal.de/text-gallery/143177/du-42018-das-spielen-unsere-user-galerie - Seite 14

Jac 17 Shapeshifter - P - 8821 - 3. Februar 2019 - 14:34 #

Ja, fand ich auch sehr gelungen.

Sciron 20 Gold-Gamer - P - 21544 - 3. Februar 2019 - 13:39 #

Ausser Commander Keen sagt mir hier auch kein Spiel was. Ich bin, zum Glück, erst 1996 mit Sachen wie System Shock, Wacky Wheels oder Bioforge auf dem PC eingestiegen, als DOS schon am abflauen war und immer mehr Titel Win 95-kompatibel wurden.

Steffi Wegener 19 Megatalent - P - 17462 - 3. Februar 2019 - 14:13 #

Uh, bei Wacky Wheels wird mir ganz warm ums Herz. Das allererste Spiel, das ich am Abend des PC-Erwerbs gespielt habe. Nur leider nie im Splitscreen, da ich nie jemanden zum Mitdaddeln hatte... harte Kindheit!

Q-Bert 18 Doppel-Voter - P - 12080 - 3. Februar 2019 - 15:20 #

Mitte der 90er. Blonder Teenager. Findet niemanden, der mit ihr Whacky Wheels daddelt... also abseits einer einsamen Forschungsstation in der Antarktis ist das schwer zu glauben.

Whacky Wheels lief Mitte/Ende der 90er gefühlt auf jeder unserer LANs als Pausenfüller (und wurde dann ca. 2000 durch Blobby Volley abgelöst). Da hatten wir eher das Problem, die ganzen Leute unterzubrigen, die da mitmachen wollten. Wir hätten dich da ganz sicher allein nicht im Regen stehen lassen.

Steffi Wegener 19 Megatalent - P - 17462 - 3. Februar 2019 - 15:33 #

Finde mal in den 90ern ein Mädchen, das lieber Rennspiele mit Comicfiguren spielt, als Robbie, Howie, Mark und Co. anzuhimmeln.
Blobby Volley war übrigens mein Prokrastinationsspielchen während des Abis.

CBR 20 Gold-Gamer - P - 23395 - 4. Februar 2019 - 10:31 #

Anfang der 90er gab es eine ganze Reihe, die mehr auf Axl standen. Schöne Zeit.

Steffi Wegener 19 Megatalent - P - 17462 - 4. Februar 2019 - 16:13 #

Diesen ungepflegten Zausel mit der Eunuchenstimme?!?

CBR 20 Gold-Gamer - P - 23395 - 5. Februar 2019 - 12:03 #

Genau der. Den fanden nicht wenige echt toll und fingen an zu schmachten.

Stimmlich halte ich den für völlig überbewertet, auch wenn er noch so viele Oktaven kann. Auf den Alben klingt das zwar ganz passend, aber live ist der so viel schlechter, dass die Ohren schmerzen.

johnchrono 08 Versteher - 165 - 8. Februar 2019 - 8:05 #

Ich hab eine gefunden, zwar erst ein paar Jahre später, aber ich habe bis heute keine Chance gegen sie bei Super Mario Kart. Vielleicht auch einer der Gründe, warum ich sie geheiratet habe. :)

Zum Thema: Richtig schöner Artikel. Kann man gut lesen und sogar noch einige Spiele kennen lernen, die man bisher noch nicht kannte, obwohl man die Epoche mitgemacht hat.

lolaldanee 13 Koop-Gamer - 1560 - 3. Februar 2019 - 16:47 #

ooooh, Whacky Wheels, da regt sich bei mir auch die Nostaligie!

Ich finde übrigens, die gezeigten Spiele sehen heute geradezu scheußlich aus! Wie konnten wir sowas je ertragen? Bis auf Commander Keen, das kann man immer noch anschaun!

misc 17 Shapeshifter - P - 7845 - 3. Februar 2019 - 15:15 #

Ich glaube in frühen Teeny- und vor Internet-Zeiten wird der Geschmack eher von den bei den Freunden vorhandenen "Kopien" beeinflusst. In meiner Liste wäre z.B. "Epic Pinball" enthalten.

KornKind 14 Komm-Experte - P - 2091 - 3. Februar 2019 - 16:13 #

Wacky Wheels war eigentlich schon ein eher frecher Mario Kart-Klon. Habe aber auch viel Zeit damit verbracht.

Tasmanius 20 Gold-Gamer - - 22601 - 3. Februar 2019 - 21:28 #

Wacky Wheels haben wir auch rauf und runter gespielt. Ich war immer der Elch :-)

Ganon 24 Trolljäger - P - 50861 - 5. Februar 2019 - 17:50 #

Der hat die lustigsten Geräusche gemacht. :-)

Tasmanius 20 Gold-Gamer - - 22601 - 5. Februar 2019 - 23:19 #

Echt? So genau erinnere ich micht mehr. Ich kann mirch nur noch an eine Lava Rennstrecke, Igel und Teufel erinnern. Und natürlich die Ölflecken :-). Was gabs denn noch für Avatare? Ein Elefant, ein Kamel, ... da hörts bei mir dann auf.

Steffi Wegener 19 Megatalent - P - 17462 - 6. Februar 2019 - 0:07 #

+Tiger, Ente, Hai, Waschbär und selbstverständlich den Dopefish.

Tasmanius 20 Gold-Gamer - - 22601 - 7. Februar 2019 - 14:52 #

Ahh, da werden Erinnerungen wach :-)

Slaytanic 24 Trolljäger - P - 50916 - 3. Februar 2019 - 14:36 #

Sehr gut zu lesender User-Artikel. Auch bei mir ist aber Commander Keen der einzige Titel von dem ich je was gehört habe und obwohl ich schon seit 1990 oder 91 einen Pc hatte. ;)

jqy01 15 Kenner - 3540 - 3. Februar 2019 - 14:50 #

Schöner und interessanter Artikel. Ich hoffe er bekommt genug Aufmerksamkeit, auch wenn er nicht ganz prominent auf der Seite platziert ist.

Steffi Wegener 19 Megatalent - P - 17462 - 3. Februar 2019 - 15:29 #

Der bekommt noch die nötigen Top-Votes und dann kommen ein paar Tausend Klicks dazu.

Drapondur 30 Pro-Gamer - - 131265 - 3. Februar 2019 - 14:59 #

Schöner Artikel! Wie bei vielen vor mir hier, kenne ich nur Commander Keen. :)

Evoli 17 Shapeshifter - 8171 - 3. Februar 2019 - 15:14 #

Ich bin erst mit Windows-Spielen auf dem PC eingestiegen, vorher war ausschließlich Nintendo angesagt :)

BruderSamedi 17 Shapeshifter - P - 8106 - 3. Februar 2019 - 16:08 #

Nach dem Lesen der Kommentare bin ich froh, dass ich nicht der einzige bin, dem außer Commander Keen kein einziges Spiel was sagt.

Wenn ich an die Zeit zurückdenke lande ich bei einigen Adventures, deren Fortsetzungen auch heute noch bekannt sein dürften (Monkey Island, Indy, Sam&Max, Simon) sowie bei Pushover, Comanche, Transport Tycoon, Magic Carpet, C&C, NFS,...

andima 14 Komm-Experte - P - 2162 - 3. Februar 2019 - 17:06 #

Oh ja, die ganze LucasArts Palette, Sim City 2000, Lemmings und auch Pushover. Pushover habe ich in wirklich guter Erinnerung, schön dass das auch sonst noch wer in Erinnerung hat.

Otorno 15 Kenner - - 2921 - 3. Februar 2019 - 17:45 #

Toller Artikel, ich kenne sogar ein Spiel mehr als Commander Keen. Das waren noch Zeiten.. :-)

Severin (unregistriert) 3. Februar 2019 - 17:56 #

Hach, Commander Keen. Herrlich. Da werden Erinnerungen wach. :)

Janosch 24 Trolljäger - - 55831 - 3. Februar 2019 - 19:11 #

Da merke ich mal wieder, dass ich erst 1990/1991 zu den DOS-Spielen gestoßen bin, ich kenne nur Commander Keen

Herachte 19 Megatalent - P - 14793 - 3. Februar 2019 - 19:13 #

Commander Keen: Episode 4 ist das einzige Spiel auf der Liste das ich tatsächlich kenne und auch das einige aus der ganzen Serie!

Aladan 24 Trolljäger - - 51497 - 3. Februar 2019 - 19:35 #

Schöner Artikel, hat sich gut gelesen.

TSH-Lightning 20 Gold-Gamer - P - 22084 - 3. Februar 2019 - 20:28 #

Ein schöner Artikel, aber das sind schon arge Nischenspiele! Da kenne ich nur Crystal Caves; Commander Keen hab ich nur einen anderen Teil gespielt. Bei mir gab es unter DOS da eher Bundesligamanager Hattrick (BMH), Dune 2, Command + Conquer, Monkey Island (2), LHX, Oil Tycoon, Ports of Call, Wolfenstein 3D, RotT, F14 Tomcat, Silent Service II, Comanche, North and South, Warcraft, Historyline 1914-1918, MadTV, Transport Tycoon. Irgendwie haste da was verpasst ;)

Claus 30 Pro-Gamer - - 241706 - 3. Februar 2019 - 20:56 #

Ich bin mir irgendwie ziemlich sicher, dass der Autor diese Titel ebenfalls kennt, und der Hinweis bzgl. des "was verpasst" ganz dezent in Richtung der Leser gemacht wurde.
:)

TSH-Lightning 20 Gold-Gamer - P - 22084 - 3. Februar 2019 - 21:14 #

Das siehst du richtig, hab mich da wirklich trotz "Zwinkersmiley" etwas undeutlich ausgedrückt.

Claus 30 Pro-Gamer - - 241706 - 3. Februar 2019 - 22:15 #

Ne, neh, passt schon, ich krieg einfach meinen großen Klugscheißer-Chip immer so schlecht unter Kontrolle.
:)

Alain 16 Übertalent - P - 4725 - 3. Februar 2019 - 23:33 #

Das erinnert mich daran, dass ich letztens noch die 5 1/4 Zoll Originaldisketten von HL1914 im Keller wieder gefunden habe...

paschalis 18 Doppel-Voter - P - 11061 - 3. Februar 2019 - 23:37 #

Das klingt auch eher nach meiner Sozialisation, nicht alles, aber doch einiges davon.

Elfant 21 Motivator - P - 30406 - 3. Februar 2019 - 21:56 #

So viele nette (und scheinbar auch noch vielen unbekannte) Perlen.
Bei Animal Quest muss ich aber in einem Punkt widersprechen: Der Bär ist die schrecklichste "Klasse"! Andauert frisst mir da nämlich irgendein anderes Tier mein Futter weg! Die Maus meine Beeren, die Schlange meine Maus und der Luchs die Schlange, um nur eine Kette zu nennen. Da bin ich lieber die Maus und muss vor allen anderen Tieren fliehen.

PS: Ich bin mir gerade nicht sicher, aber befinden sich diese Spiele nicht alle auf der Gamesparadies - CD?

rsn47362 10 Kommunikator - 379 - 3. Februar 2019 - 22:05 #

Vielen Dank für diesen genialen Beitrag!

rsn47362 10 Kommunikator - 379 - 3. Februar 2019 - 22:09 #

Paganitzu 1 bis 3 hätte ich noch erwähnt.

Unregistrierbar 17 Shapeshifter - F - 7991 - 3. Februar 2019 - 23:39 #

Schön, dass das nicht der zwanzigste Aufguss der immer gleichen DOS-Titel war. Bis auf Commander Keen war mir nichts bekannt. Ich verbinde mit der Shareware-Ära meinen Einstieg in die PC-Welt und somit das Eintauchen in endlose Ressourcen - endlich nicht mehr Disketten löschen müssen, um neue ... Sicherungskopien drauf zu machen, keine Limitierung auf 8 popelige Farben bei 160 x 200 beim C64 bzw. 32 bei 320 x 200 wie beim Amiga, keine Beschränkung auf 4 Stimmen usw.
Und irgendwie, wenn ich diese Grafik sehe, weckt das Erinnerungen an dieses befreite Gefühl jener Zeit.

Schöner Artikel, Danke dafür!

Claus 30 Pro-Gamer - - 241706 - 3. Februar 2019 - 23:47 #

Ich habe C64 und Amiga geliebt, und während meiner aktiven Zeit mit diesen Maschinen nicht einen Tag (wirklich, nicht einen einzigen Tag) darüber geklagt oder verzweifelt, das nur die vorhandenen Auflösungen oder Farben vorhanden waren. WEIL - MAN - GRADE - DAS nie gemerkt oder vermisst hatte.
Was ein Problem war, war die irgendwann mangelnde Geschwindigeit. Explizit beim C64 und Amiga aber niemals (!) nicht der Sound. Oder die Farben.
Da waren folgende Dos-Jahre dagegen auch keine Befreiung, sondern Rückschritte ohne Ende. Config.sys, Autoexec.bat, Memmaker und Co. lassen zusammen mit belegten IRQs und fehlenden hohen Speicher grüßen, in Tateinheit mit im Vergleich zum Amiga und C64 lausigen Sound- und Grafikkarten. Was die PCs der 90er im Vergleich zu Commodores Klassikern hatten waren stumpfe, brutale Rechenleistung. Sonst nichts. Nicht mal eine bessere GUI.

Unregistrierbar 17 Shapeshifter - F - 7991 - 4. Februar 2019 - 9:30 #

Natürlich hat man im Vergleich gesehen, wie viel mehr Ressourcen der Amiga gegenüber dem C64 und der PC wiederum gegenüber dem Amiga hatte und natürlich hat einem das dann gefehlt.
Ich habs doch gesehen bei meinem Kumpel, der zunächst den Amiga und dann einen PC hatte. Bessere Auflösung, mehr Farben, das hat mich damals von meinem heißgeliebten Amiga zum PC geführt. Was den Sound angeht, gilt dasselbe. 4 Stimmen - was haben wir getrickst, um in irgendwelche Tracker noch eine fünfte oder gar sechste Stimme zu quetschen. Und dann konnte man mit der Soundblaster 32 Stimmen polyphon abspieken, WAV-Dateien dann sowieso ohne Limitierung.
C64 und Amiga waren zz ihrer Zeit tolle Maschinen, aber die PCs haben sie nicht deshalb abgelöst, weil sie etwa tumbe Rechenmonster gewesen wären, sondern weil man auf ihnen Spiele spielen konnte, die besser aussahen und besser geklungen haben.
Aber natürlich ist etwas Nostalgie erlaubt und ich bereue es, dass ich meinen Brotkasten nicht mehr habe.

Claus 30 Pro-Gamer - - 241706 - 4. Februar 2019 - 9:40 #

Ich habe ja ebenfalls alle diese Rechner gehabt, häufig auch gleichzeitig.
Arbeitsspeicher, Festplatte und fixe CPU waren das Plus beim PC.
Mehr Farben oder vermeintlich besserer Sound hätten mich persönlich nicht zum Systemwechsel gebracht, erst recht nicht Anfang der 90‘er Jahre.

Unregistrierbar 17 Shapeshifter - F - 7991 - 4. Februar 2019 - 12:41 #

Ich denke, die Millionen Gamer, die von Heimcomputern auf PCs umgestiegen sind, sehen das anders.
Aber ich gebe Dir Recht, dass die autoexec.bat und config.sys-Fummelei nervig war, wenn auch nicht viel nerviger als die Fummelei mit Turbo-Tape, Turbo-Tape 48,5-K, Hypra-Load und Disketten-Lochern.
Am Anfang habe ich das auf dem PC von einem Freund machen lassen, später konnte ich es dann selbst. Bis dann Win95 kam und ich erkennen musste, dass meine Mühe umsonst gewesen war :)

Hyperbolic 18 Doppel-Voter - P - 10171 - 4. Februar 2019 - 11:35 #

Und trotzdem klingt die Musik von Monkey Island besser auf dem Amiga als alle PC Versionen mit Ausnahme der Roland Version.

Unregistrierbar 17 Shapeshifter - F - 7991 - 4. Februar 2019 - 12:37 #

Hm. Jetzt stell Dir mal all die ganzen PC-Spiele vierstimmig wie beim Amiga vor. Oder als mehrstimmige Samples, aber mit maximal 1 MB Umfang.
Ich habe höchsten Respekt vor dem Ausreizen gerade auch des SID auf dem C64, aber bei 3 (Amiga: 4) Stimmen sind halt irgendwo Grenzen. Z.B. die Pseudo-Akkorde, welche eigentlich Arpeggios waren. Das war kreativ, das hat sich als Stilmittel ins Gedächtnis eingebrannt und lebt heute als akustische Pixel-Art weiter, aber es funktioniert bestenfalls als schöne Erinnerung. Wir reden ja nicht von Nostalgie oder dem bewussten Einsatz als Retro-STil hier und da - wir reden von einem direkten Vergleich und da müsste man sich streng genommen mal sämtliche Spiele in diesem Stil vorstellen.
Das fände ich furchtbar und ich bin mir sicher, da wäre ich Teil der überwiegenden Mehrheit.

Hyperbolic 18 Doppel-Voter - P - 10171 - 4. Februar 2019 - 13:45 #

Ehrlich, wenn es heute noch so wäre, dann würde sich keiner daran stören. Weil man es nicht anders wüsste.
Ansonsten kann ich nur sagen das sich die Technik weiterentwickelt hat und ich immer noch die Musik der 80er auf alten Plattformen geniessen kann weil ich weiss das sich die Komponisten der damaligen Zeit genauso viel Mühe (wenn nicht noch mehr wegen der begrenzen Resourcen) gemacht haben wie die heutigen Bombast Arrangeure.
Und so macht mir die Musik von Burger Time auf dem Intellivision zu Monty On The Run auf dem 64er und Turrican II auf Amiga genauso viel Spass wie der Orchester Sound von World Of Warcraft.
Hier der Vergleich zwischen den Versionen von Monkey Island: https://www.youtube.com/watch?v=xo2_ksqxbiQ

Severin (unregistriert) 4. Februar 2019 - 18:34 #

Die PC-Speaker Version ist dabei noch immer mein persönlicher Favorit, auch wenn ich selbst Monkey Island damals erst zur VGA-Version mit SoundBlaster im PC zum ersten mal erlebt habe.

Die Urversion ist immer noch mein Telefon-Klingelton.

Claus 30 Pro-Gamer - - 241706 - 4. Februar 2019 - 17:48 #

Stimmt, die Rolandkarte oder später die SB16 mit augesetzten Wavetable („Waveblaster“) klang in der Tat besser als der Amiga. Die Adlib, Soundblaster / Soundblaster pro oder auch Pro Audio Spektrum Karten nicht, oder wenn nur selten bis kaum wahrnehmbar.
Das änderte sich erst später. Die ersten PC Soundkarten bzw. die dazu veröffentlichten Titel klangen nicht besser als die zur gleichen Zeit veröffentlichten Amigaspiele.
Was ob der Vielzahl der Standards am PC nicht mal überrascht.

TSH-Lightning 20 Gold-Gamer - P - 22084 - 4. Februar 2019 - 18:33 #

Subjektiv "gehört" hast du Recht. Hatte zwar einen Soundblaster in meinem 386DX2/66 aber z.B. in North and South hat sich das auf dem A500 immer besser angehört. Wobei Patrizier hatte Musik vom CD-ROM LW und da kam der A500 nicht dagegen an.

Später hat sich das dann alles geändert, da hatte ich eine SB16 AWE32. Die hatte ich in mein "Retro-System" PIII @500 Mhz eingebaut und die Karte hat gegen die Onboard ESS SOLO-1 auch im DOS-Modus kein Land gesehen. Hatte auch mal Nvidia Soundstorm und eine Audigy2ZS im Einsatz. Aber bis auf den Retro PC und meine aktuelle X-Fi Titanium ist alles schon vor Ajhren auf dem Wertstoffhof gelandet.

Admiral Anger 25 Platin-Gamer - P - 57190 - 7. Februar 2019 - 13:25 #

Ich empfehle diesen schönen Direktvergleich. ;)
https://www.youtube.com/watch?v=a324ykKV-7Y

Artorias 19 Megatalent - P - 18362 - 8. Februar 2019 - 9:48 #

Ich finde diesen Vergleich viel prägnanter:
https://youtu.be/65O_T4AOcSo?t=16

paschalis 18 Doppel-Voter - P - 11061 - 3. Februar 2019 - 23:42 #

Schönen Dank für den Artikel und vor allem die Idee, auch mal Retrospiele abseits der üblichen Verdächtigen, (vermeintlicher) Hidden Gems und wichtiger Wegbereiter vorzustellen.

Über den Startbildschirm von Ms. Astro Chicken habe ich mich gut beömmelt. Absurder Titel und noch absurderes Titelbild ^^

CharlieDerRunkle 12 Trollwächter - 1043 - 3. Februar 2019 - 23:46 #

ein kleiner Nachtrag von mir:

Erstmal danke für die vielen Kommentare. Es freut mich, dass der Artikel ganz gut ankommt, auch, wenn diese Spiele - wie schon erwähnt - eher Nischenspiele sind. Warum ich aber gerade diese Titel mit DOS verbinde statt DOOM und Co. liegt einfach daran, dass ich damals keine Ahnung hatte, dass es da noch mehr geben könnte. Wie bereits angedeutet hab ich die 80er mit C64, NES etc. verpasst, ich bin Jahrgang '90. Dass ich überhaupt mal an dem beschriebenen PC spielen durfte, war eher die Ausnahme. Spiele wie DOOM oder *hier beliebigen weiteren typischen DOS-Vertreter einfügen* gabs ja Anfang der 90er auf Diskette, was dann gerne auf dem Schulhof getauscht wurde. Als ich ungefähr ab dem Jahr 2000 anfing, mich für PC-Spiele zu interessieren, kamen diese auf CD und DVD, wenn dann gabs die also im Laden. Und dann waren es eher Age of Empires oder Anno 1602. Kurz gesagt, war ich einfach zu jung, um die eigentlichen DOS-Klassiker noch mitzubekommen (was nicht heißt, dass ich diese nicht nachgeholt habe).

Die hier aufgelisteten Spiele gab es auf den CDs, die das Teaser-Bild zeigt, einzige Ausnahme ist Crystal Caves.

Der Bär in Animal Quest ist für Kinder super, die es hassen, zu verlieren, da ist es auch egal, wenn die doofe Maus einem was wegfrisst :)

und für diejenigen, die einen Hang zur Pedanterie haben (zu denen ich gelegentlich auch gehöre): ja, die Zeile

cd gamersglobal

führt zu einer Fehlermeldung bezüglich der Länge, es müsste eigentlich heißen:

cd gamers~1

;) :)

Elfant 21 Motivator - P - 30406 - 4. Februar 2019 - 1:31 #

Ok Kompromiss: Am schlimsten ist der Bergpuma, weil einem der Bär alles wegfrisst und einen auch noch selbst Jagd. Ansonsten darfst Du ein anderes der 50 Tiere auswählen.

Jak81 16 Übertalent - F - 5934 - 4. Februar 2019 - 0:42 #

Lustig, ich kenne keines der Spiele. Denn von Commander Keen kenn ich nur die ersten drei Teile. :D

Funatic 17 Shapeshifter - P - 7166 - 4. Februar 2019 - 1:12 #

Crystal Caves! Das hab ich früher gesuchtet! Danke für die Hirnauffrischung. Ich hatte damals bei Vobis, wer kennt ihn noch, von meinem Vater immer die Mustang Shareware Cds gekauft bekommen. Waren glaub immer 101 Spiele nach Genre geordnet drauf. Damals fand ich am besten, dass die CDs keinerlei Fsk-Prüfung unterlagen bzw. sich niemand drum geschert hat. Somit hatte ich nicht nur zugriff lustige Knobel und Hüpfspiele (wie von Papa gedacht) sondern auch auf die ersten Levels von Doom. Mein Bruder und ich haben Wochen damit verbracht wirklich jedes Spiel anzuspielen. Den ersten, und leider einzigen Level, von Raptor hab ich glaube ich 1000 mal gespielt. Hachja, das kann sich die Jugend von heute gar nicht mehr vorstellen. ;-)

Dexter594 11 Forenversteher - F - 640 - 4. Februar 2019 - 8:25 #

Mir sind nur die letzten beiden Artikel ein Begriff und diese habe ich als Kind/Jugendlicher auch excessive gespielt.

Maddino 18 Doppel-Voter - P - 9343 - 4. Februar 2019 - 8:31 #

Guter und interessanter Artikel! Danke dafür :) Vor allem weil ich, bis auf Commander Keen keines der Spiele kannte. Wenn ich mich für mein liebstes Spiel aus der DOS-Ära entscheiden müsste, wäre es bei mir wohl BattleTech: The Crescent Hawk's Inception. Da hätte ich immer noch gerne ein Remake.

Ansonsten noch Ultima 6, durch das ich besser Englisch gelernt habe, als in der Schule, Zak McKracken und Maniac Mansion dürfen natürlich auch nicht fehlen.

Zup 12 Trollwächter - P - 966 - 4. Februar 2019 - 10:09 #

Danke für den Artikel. Ich dachte aber, da kämen jetzt so legendäre Perlen wie Duke Nukem, Rebel Assault, Quake, Wing Commander, Leisure Suit Larry, etc.. Von deinen Perlen kannte ich auch nur Commander Keen :)

Kirika 15 Kenner - 3582 - 4. Februar 2019 - 10:17 #

Crystal Cave und Commander Keen bis zum Abwinken gespielt :D

Habe damals dann aber schon eher die "moderneren" Spiele gespielt unter DOS, wie Siedler 1, Legend of Kyrandia, Monkey Island 1 und 2, Aladdin, König der Löwen etc :)

CBR 20 Gold-Gamer - P - 23395 - 4. Februar 2019 - 10:39 #

Du Grafikhure! :-D

Kirika 15 Kenner - 3582 - 4. Februar 2019 - 10:54 #

ja, verwöhntes Kind :D

Severin (unregistriert) 4. Februar 2019 - 18:40 #

Das war man in der Tat. Mein Vater hatte sich schon damals (Nach der S3 Ära) immer nur Matrox Karten geholt, obwohl er selbst mit Spielen gar nix am Hut hatte. Da war man verwöhnt. :D

Claus 30 Pro-Gamer - - 241706 - 4. Februar 2019 - 19:16 #

Die S3-Karten! Oh Man! Hieß der Chip nicht irgendwas wie "Virge" oder so?
Die waren echt übel, so eine hatte ich in meinem 486DX33er Nachfolge-PC (mit 1MB Vesa Local Bus Grafikkarte) auch drin. Die Karte mit einem Cyrix P133+ Prozessor war eine Kombination des Todes...

Danywilde 24 Trolljäger - - 52815 - 4. Februar 2019 - 19:21 #

Achja im meinem ersten PC 386DX40 hatte ich eine fantastische Tseng ET4000, die war der Hammer!

Claus 30 Pro-Gamer - - 241706 - 4. Februar 2019 - 19:28 #

Den Hersteller meiner VLB-Karte kenne ich nicht einmal. Der war damals total egal (gefühlt), wichtig waren Speicher und Bus-Standard.
:)

Artorias 19 Megatalent - P - 18362 - 5. Februar 2019 - 19:33 #

Der ET4000 müsste nur der Chip gewesen sein und kam m.W. auf vielen Karten zum Einsatz.

Severin (unregistriert) 4. Februar 2019 - 21:32 #

Die ersten Chips/Karten hatten noch einfach nur Nummern, danach war es der Virge, ja. Gegen Matrox hatte S3 dann aber alsbald keine Chance mehr, und spätestens mit nVidia und 3dfx hat man dann nur noch ein Nischendasein gefristet.

Ein kleines Aufbäumen gab es noch mit dem Kyro Chip, der richtig gut war, und Features wie Objektverdeckung in Hardware beherschte. Dummerweise waren die Treiber größter Müll. S3 hatte auch eine relativ revolutionäre Methode, "hochauflösende" Texturen zu packen, das sah damals in UT gigantisch aus.

Hachja, das waren noch Zeiten. :)

Claus 30 Pro-Gamer - - 241706 - 4. Februar 2019 - 21:40 #

Ja, stimmt, man, ist das lange her, und was sind wir alt dabei geworden.
Mein erste Grafikkarte, die was konnte, war die Nvidia Riva 128, das war bei mir die Nachfolgerin auf den S3, und gem. Gamestar damals die beste 2D/3D Karten Kombo, die es mit der 3dfx im 3D-Bereich aufnehmen konnte.

Ganon 24 Trolljäger - P - 50861 - 5. Februar 2019 - 17:54 #

S3 Virge war meine erste 3D-Karte, die war richtig schlecht. :D
Hatte dann später eine Voodoo 2, die brauchte ja noch eine 2D-Karte zusätzlich, dafür taugte die Virge dann noch.

CBR 20 Gold-Gamer - P - 23395 - 4. Februar 2019 - 10:39 #

Sehr schön geschriebener Artikel. Daumen hoch!

Kristalle sammeln mit Apogee - das Konzept wurde so ausgenudelt und hat jedes Mal wieder riesigen Spaß gemacht. Das ist heute auch noch gut spielbar.
Gleiches gilt für Bomber. Wir hatten da ein ähnliches Spiel mit anderem Titel. Flieger fliegt von unten nach oben und muss alles abschießen, was da kommt, darf aber nicht getroffen werden. Immer wieder großartig. Zuletzt in Jamestown. Es gab damals Spiele diesen Typs mit quitschebunter Grafik. Aber ich fürchte, das war auf dem ST - unserem Schulcomputer.
Von Ant Attack und Commander Keen hatte ich bisher nur gehört, aber selbst noch nicht gespielt.

Die anderen Spiele - gerade Astro Chicken - klingen nach den 80ern, wo viel Kurzweiliges herauskam. Ich erinnere mich da an einen Tap-Simulator.

Auch wenn die Spiele heutzutage gewöhnungsbedürftig sind, weil sie Augen und Ohren auf Dauer doch stark strapazieren, so werden bei mir sofort wohlige Erinnerungen an vergangene Zockertage getriggert.

Markus K. 13 Koop-Gamer - 1274 - 4. Februar 2019 - 11:18 #

Sehr schön ausführlich und eine tolle Reise in die Vergangenheit. Vielen Dank!

Hyperbolic 18 Doppel-Voter - P - 10171 - 4. Februar 2019 - 11:22 #

Perlen ist hier schon ein weitgedehnter Begriff!

Aber dennoch vielen Dank für diese Spiele Archäologie!

mihawk 19 Megatalent - P - 15278 - 4. Februar 2019 - 11:25 #

Wunderbarer Artikel, toll zu lesen und mit echt ausgefallenen Spielen. Ich kenne auch nur Commander Keen und Crystal Cave. Und Bomber kommt mir vom Aussehen her auch irgendwie bekannt vor, war aber möglicherweise auch mal nur bei einer Shareware-CD dabei :)

Extrapanzer 16 Übertalent - P - 5148 - 4. Februar 2019 - 11:53 #

Spontan kannte ich wie andere nur den Commander.
Bei genauerer Betrachtung ist Crystal Caves auf der Anthology von 3D Realms mit drauf, aber ich weiß nicht, ob ich es jemals angespielt habe. Das erste Spiel, dass mich auf einem Büro-PC in Staunen versetzt hat, war Cosmos' Cosmic Adventure, ebenfalls auf der Anthology zu finden.

Artorias 19 Megatalent - P - 18362 - 4. Februar 2019 - 12:08 #

Danke für den Artikel! Hat mir meinen Morgen versüßt.

RoT 18 Doppel-Voter - P - 11890 - 4. Februar 2019 - 13:01 #

Toller Artikel, und bis auf Commander Keen, kannte ich keinen der Titel....

GeneralGonzo 14 Komm-Experte - 1864 - 4. Februar 2019 - 13:19 #

Mein DOS - all - time Titel wird wohl "Empire" bleiben, ein großartiges Strategiespiel !

MicBass 19 Megatalent - 15183 - 5. Februar 2019 - 0:14 #

Oh ja, ein wundervolles Spiel! Hat mich auch weggehauen damals. So etwas gab es bis dahin ja gar nicht. Wenn dein unentdecktes U-Boot den gegnerischen Truppentransporter angreift...und verliert! ;-)

Claus 30 Pro-Gamer - - 241706 - 5. Februar 2019 - 0:51 #

Empire - Wargame of the Century.
:D

Q-Bert 18 Doppel-Voter - P - 12080 - 5. Februar 2019 - 1:38 #

https://www.gamersglobal.de/news/133090/empire-deluxe-neuauflage-des-strategie-klassikers-auf-kickstarter

Das Spiel ist Ende 2017 erschienen und ganz das alte... im Guten, wie im Schlechten :)

Hannes Herrmann 18 Doppel-Voter - - 9323 - 4. Februar 2019 - 13:57 #

Schöner User-Artikel. Ich kannte nur Commander Keen. Der Rest war mir neu (und auch etwas fremd).

TheRaffer 19 Megatalent - - 17540 - 4. Februar 2019 - 20:19 #

Cooler Artikel, danke dafür :)
Von den Spielen habe ich "nur" Commander Keen: Episode 4 gespielt, aber das SEHR ausführlich. Würde da wahrscheinlich heute kein Bein mehr auf den Boden bekommen...

MicBass 19 Megatalent - 15183 - 5. Februar 2019 - 0:16 #

Arcy, wie schön, das hatte ich schon wieder völlig vergessen. Toller Artikel!

furzklemmer 15 Kenner - 3479 - 5. Februar 2019 - 16:23 #

Vielen Dank für diesen Artikel. So many Memories …

Leider ist ein Spiel nicht dabei, das ich immer wieder gespielt habe. Und ich habe keine Ahnung mehr, wie es heißt. Versuche ich schon seit Jahren herauszubekommen, aber niemand konnte mir bisher helfen. Meine Erinnerungen sind nebulös: Strategiespiel. Kanonen. Seltsame Farben (ich glaube magenta, gelb, schwarz). Mehr weiß ich nicht mehr.

CBR 20 Gold-Gamer - P - 23395 - 5. Februar 2019 - 16:31 #

Ballerburg? North & South?

Claus 30 Pro-Gamer - - 241706 - 5. Februar 2019 - 17:46 #

Könnte auch Rampart sein.
Oder Artillery Duell.

Ganon 24 Trolljäger - P - 50861 - 5. Februar 2019 - 18:01 #

Sehr toller Artikel. Ich erkenne mich da gut wieder. Also nicht bei diesen speziellen Spielen, aber auch ich habe in den frühen 90ern sehr viele obskure Shareware-Titel gezockt, von denen ein Großteil wahrscheinlich eigentlich überhaupt nicht gut war. ;-)
Gerade von den Apogee-Spielen war ich Fan. Commander Keen kenne ich natürlich (weiß aber nciht mehr, welchen Teil ich da gespielt hatte), Crystal Caves allerdings nicht. Aber gerade von den Platformern gab es da ja unzählige. Wie hieß das Teil, wo man als Junge mit Steinschleudern Zombies die Köpfe abschießen konnte? Das war noch in EGA. Später dann Hocus Pocus (als Zauberlehrling Blitze verschießen) Halloween Harry alias Alien Carnage (Flammenwerfer!), Duke Nukem 2 - ich glaube, ich wurde da für die spätere Ego-Shooter-Zeit geprägt, was den Gewaltgrad anging. :D
Major Stryker und Raptor waren tolle Vertikalscroller, Wacky Wheels wurde ja schon genannt.
Na ja, und abseits von Apogee gab's eben auch Massen von Zeugs, mit denen man damals Stunden verbrachte, aber heute nicht mehr mit der Keifzange anfassen würde. Mir fällt da noch der Bereich Werbespiele ein, da gab's ein paar passable Adventures und Geschicklichkeitsspiele.

CharlieDerRunkle 12 Trollwächter - 1043 - 5. Februar 2019 - 18:17 #

ich glaube das hieß Monster Bash, ist auch von Apogee... und ab 18 Jahren freigegeben, was ich aber auch mal als Kind gespielt habe ^^

Ganon 24 Trolljäger - P - 50861 - 5. Februar 2019 - 19:16 #

Ja genau, das müsste es sein. :-)

Frohgemuet 13 Koop-Gamer - 1375 - 5. Februar 2019 - 21:49 #

Sehr schöner Artikel.

Slicks 'n' Slides kenn ich - das haben wir damals ewig gespielt, mit zwei Spielern an einer Tastatur :D Dazu verschiedene Fahrzeuge mit unterschiedlichem Fahrverhalten.

Arcy hatte ich auch, aber der Rechner war glaub zu schnell, weshalb alles in x-facher Geschwindigkeit ablief glaub ich.

Das Mysterium II hatte ich auch schonmal gespielt, aber überhaupt nicht gepeilt.

Dafür hatte ich Commander Keen 1 bis 4 (als Shareware??)...

Gabs ja damals auf den ganzen "100 Tolle Spiele" oder "Stars of Shareware"-Sammlungen.

Weitere Perlen für mich: Comanche, Der Rote Baron, Ports of Call, 4D Stund Driving, Lotus,..... *träum*

CharlieDerRunkle 12 Trollwächter - 1043 - 5. Februar 2019 - 22:13 #

ja, diese "100 Spiele"- oder "150 Spiele"-Boxen gabs sehr viele, ungefähr bis zum Jahr 2000... da war dann wie bereits gesagt sehr viel Shareware drauf, oder auch sehr viel Schrott... aber Hauptsache, man kann "Yeah 100 Spiele!" drauf schreiben...

Frohgemuet 13 Koop-Gamer - 1375 - 5. Februar 2019 - 22:23 #

So '94, '95 hatte ich da ne Sammlung auf zwei Disketten. Da waren ca. 80 % Schrott, aber eben auch ein paar gute Spiele dabei, wie Slicks 'n' Slides, etc.

Ach, und mir fällt noch so viel mehr ein: Wintergames war auch ein klasse Multiplayerspiel.

CharlieDerRunkle 12 Trollwächter - 1043 - 5. Februar 2019 - 22:46 #

Es gab später auch Spiele-Sammlungen für Windows 95 und 98, das sollte dann den Eindruck vermitteln, dass das Spiele extra für Windows sind, in der Regel war das aber der gleiche Käse wie die normale DOS-Shareware, nur mit dem Unterschied, dass eine Fehlermeldung kam, wenn man versucht hat, das unter nativem DOS zu starten... manche Spiele nutzen aber sogar Grafik-Bibliotheken von Windows, sodass beispielsweise Buttons Windows-mäßig aussahen, aber ansonsten waren das Casual-Spiele die nicht so besonders waren (Ausnahmen bestätigen die Regel).

Severin (unregistriert) 5. Februar 2019 - 23:01 #

Das war halt der Unterschied zwischen irgendwelchen Billigsammlungen und den guten Sammlungen "mit Namen". Da waren halt dann auch viele namhafte und gute Spiele drin.

Das beste war ohnehin die "Bestseller Games". Günstig die Spiele auf CD, Anleitung und Lösung direkt mit im Heft. Da hab ich so manchen Klassiker erst kennengelernt.

Ich wüsste echt mal gerne, wer mir damals mein Erben der Erde geklaut hat... Zum Glück hab ichs mittlerweile auf Steam nachgekauft.

FliegenTod 13 Koop-Gamer - 1275 - 5. Februar 2019 - 22:48 #

Bomber hatte ich auf irgendeiner Shareware-CD. Wohlige Erinnerungen!

Kirkegard 19 Megatalent - 17602 - 7. Februar 2019 - 14:47 #

Danke für deine Mühe. Schöner Artikel.
Irgendwie lässt mich dieser ganze Retro Kram mittlerweile kalt. Ich habe das als junger Erwachsener damals live miterlebt (VC20, C64, ZX Spectrum) und mein erstes Videospiel an einem Videotisch (Pong) Mitte der 70er gezockt.
Ich hatte mal eine Zeit in der mich Retro aus nostalgischen Gründen geflasht hat, aber durch andauernde Omnipräsenz von ollen überbewerteten Kamellen ist das Interesse doch ganz schön abgeflaut. Bis auf ganz wenige Ausnahmen sind das einfach reduzierte Spiele mit Krebsgrafik.
Allen viel Spaß weiterhin mit ihrem Retro Hobby, ich stelle für mich persönlich fest, nur noch nett, bestenfalls ;-)

HARLEKIN XBL 09 Triple-Talent - 255 - 9. Februar 2019 - 7:15 #

Puh. 9 Seiten? Zum Lesen? Gibt's das auch als "Hörspiel"? ;-)

Ernsthaft: Ich fände es toll, wenn die Umstellung auf Video/Audio auch bei normalen Artikeln umgesetzt würde.

Ich möchte damit auch keine (emotional geladene) Diskussion auslösen sondern diesen Post einfach als Verbesserungswunsch verstehen. Wenn er nicht umsetzbar ist, oder man das seitens der Redakteure nicht möchte, habe ich eben Pech gehabt. Kein Problem.

Admiral Anger 25 Platin-Gamer - P - 57190 - 9. Februar 2019 - 11:50 #

Eigentlich sind es elf. :P
Und so lang sind die Texte pro Seite ja nun auch nicht.

Ganon 24 Trolljäger - P - 50861 - 10. Februar 2019 - 1:38 #

Na ja, das ist ein User-Artikel. Ich denke nicht, dass man da verlangen kann, dass die Autoren ihre Texte auch noch einsprechen. Oder dass ein Redakteur das übernimmt, was ja wieder Zeit für redaktionelle Arbeit wegnimmt.

CharlieDerRunkle 12 Trollwächter - 1043 - 10. Februar 2019 - 2:13 #

nette Idee, aber es hat einen Grund, warum ich hier Artikel schreibe statt beispielsweise Videos zu machen :D ernsthaft, das würde niemandem gefallen wenn ich meine Texte einlesen würde, ich werde in meinem Leben auch kein Synchronsprecher mehr :D

Suzume 14 Komm-Experte - 1959 - 12. Februar 2019 - 15:57 #

Warum nur die ollen DOS-Kamellen? Gab doch Anfang/Mitte der 90er auch schon hübscheres zu bestaunen.
Little Big Adventure, Comanche, Zone 66, Crusader: No Regret, No Remorse, Bioforge, Dungeon Keeper, Command & Conquer, Sierra und Lucas Arts Adventures... okay, die passten vielleicht alle nicht mehr auf eine Diskette. :D

CBR 20 Gold-Gamer - P - 23395 - 13. Februar 2019 - 10:38 #

Nette Liste. Mach nur noch ein wenig Text und Screenshots dazu bitte.

Ganon 24 Trolljäger - P - 50861 - 13. Februar 2019 - 11:38 #

Na ja, die Spiele kennt doch schon jeder. Hier ging es ja gerade um eher obskure Titel, die man eben gespielt hat, weil man nichts anderes hatte, aber die einem ans Herz gewachsen sind.

CharlieDerRunkle 12 Trollwächter - 1043 - 13. Februar 2019 - 17:58 #

Das ist sehr schön gesagt.

RoT 18 Doppel-Voter - P - 11890 - 16. Februar 2019 - 1:34 #

Über den Artikel wird im aktuellen Retrokompott gequatscht :)

TheRaffer 19 Megatalent - - 17540 - 16. Februar 2019 - 9:13 #

Cool, vielleicht höre ich dann mal wieder da rein :)

CharlieDerRunkle 12 Trollwächter - 1043 - 16. Februar 2019 - 12:59 #

Link?

CharlieDerRunkle 12 Trollwächter - 1043 - 22. Februar 2019 - 12:05 #

Ich beantworte mal meine eigene Frage, auch wenn's wohl keinen mehr interessieren wird... Retrokompott Folge 085 vom 15.02. ab 5:03:33