Maverick 30 Pro-Gamer - - 611758 - 13. April 2020 - 6:34 #

Kards - The WW2 Card Game werde ich mir bei Gelegenheit mal anschauen, ein TCG mit dem Szenario sieht man auch nicht alle Tage. ;) Danke für die neue Vorschau-Galerie, Captain Kidd. :)

TheRaffer 21 Motivator - - 29234 - 13. April 2020 - 7:22 #

Deadside - Postapokalypse ohne Zombies? Das geht?
Fallout 76 - Na, dann packen wir das mal auf die Wishlist
Merchant of the Skies - da muss ich mich nochmal genauer zu einlesen. Der Look ist aber erstmal leider nicht meins. :(

Vielen Dank für die Zusammenstellung!

JensJuchzer 20 Gold-Gamer - P - 23680 - 13. April 2020 - 8:25 #

ISt jetzt nicht so spannend. Bis auf das Deadliest Catch, aber auch nur weil das überrasschend war dass man daraus ein Spiel macht :)

Baumkuchen 17 Shapeshifter - 8860 - 13. April 2020 - 9:14 #

Für mein Fallout 76 werde ich wohl irgendwann wieder PS+ besorgen müssen. Oder falls mal wieder was Gescheites im Abo-Dienst kommt, das ich nicht schon ungespielt hier liegen habe... Aber wie man merkt, es eilt nicht ;)

Admiral Anger 26 Spiele-Kenner - P - 74082 - 13. April 2020 - 13:28 #

Danke für die Übersicht. Merchant of the Skies klingt eigentlich ganz interessant.

AntiTrust 18 Doppel-Voter - P - 10564 - 13. April 2020 - 17:44 #

Auch wenn ich es wahrscheinlich nie selbst spielen werde: Die Grundidee hinter Deadliest Catch klingt interessant!

Drapondur 30 Pro-Gamer - - 147216 - 13. April 2020 - 18:07 #

Hm, vielleicht schaue ich irgendwann mal in Fallout 76 rein. Mal sehen. Danke für die Aufstellung!

methylenblau 10 Kommunikator - 458 - 14. April 2020 - 0:13 #

Fallout 76 bei Steam?

Nachdem Bethesda auch noch den letzten Fan bis aufs letzte gemolken hat und die meisten anderen Spieler vergrault hat (ich sage nur Fallout first) will man nun wieder die saftigen Weiden von Steam abgrasen. Und wenn ich hier einige Kommentare sehe, dann funktioniert das ja auch.

Leute!
Ich erinnere nur an all die Lügen die Bethesda und Todd Howard uns aufgetischt haben.("... 16 times the detail!", "...all new rendering, lightning and landscape technology" "...4 times the size of Fallout 4") usw, usf.
Um dann dieses Wrack von einem bugverseuchten Spiel zu veröffentlichen. Nicht mal die Bugs die schon in Fallout 4 waren wurden beseitigt.

Dann der Versuch die Leute mit der Tasche aus Billigplastik in der Collectors Edition zu bescheißen, obwohl in der Werbung eindeutig von einer Tasche aus Leinenstoff die Rede war.
Als nächstes der Beschiss mit der Nuka Cola Rum Flasche bei der ein Billigfusel in einer Billigplastik Flasche zu horrenden Preisen verkauft wurde.
Die Einführung von pay to win Artikeln im in-game-shop
Ich könnte noch lange so weiter machen.
Was ich damit nur sagen will:

FINGER WEG VON DEM DRECKSSPIEL!

Nur dann wird Bethesda einsehen das sie endlich ihr Verhalten ändern müssen, sonst machen sie immer weiter mit der verarsche.

SupArai 23 Langzeituser - P - 39993 - 14. April 2020 - 8:50 #

Du hast ja recht. Aber, falls es mal für nen Zehner zu haben ist, kann man mal reinschauen - das ist es quasi immer irgendwo (sogar noch günstiger) - um eine (meiner) PR-Blase beim platzen zuzusehen... ;-)

Der Preis für die verschiedenen Pakete ist natürlich Grütze, selbst für Neueinsteiger ist das nicht empfehlenswert. Aber irgendwer muss ja tatsächlich Geld ausgeben für den kosmetischen Schnickschnack

Man sollte Wastelanders trotzdem auch mal abwarten und schauen wie es sich spielt. Weil Spaß hatte ich mit dem Grundspiel schon. Halt nicht besonders lange...

Insgesamt glaube ich aber auch, dass Fallout 76 von Grund auf fehldesignt und liebloses Franchise-Melken ist. Ich habe es sowohl auf der Playstation - direkt nach Release (soweit das möglich war)- wie auf dem PC mehrere Stunden gespielt - war eine fixe Idee von mir und nem Freund, dass es im Coop bestimmt besser ist.

Mit Wastelanders schaue ich mir das Spiel aber nochmal an. Wirklich empfehlen kann ich Fallout 76 nicht, außer man weiß, worauf man sich einlässt und bringt genug Frustresistenz mit. Weil eins glaube ich nicht: Das Wastelanders fehlerfrei erscheint, dass die nachfolgenden zehn Patches etwas bringen werden und dass Fallout 76 durch das Update besser wird - dem Spiel fehlt es an so viel mehr, als an menschlichen NPCs und Fraktionen.

Neugierig bin ich schon.

TheRaffer 21 Motivator - - 29234 - 14. April 2020 - 8:58 #

Danke euch beiden für die Warnung. :)
Mein Gedanke war das Spiel auf die Wishlist zu packen und irgendwann, wahrscheinlich in 3-5 Jahren wie ich mich kenne, für einen extrem günstig Preis zuzuschlagen. Dann sind hoffentlich die dümmsten Bugs rausgepatcht und wenn es mich nur 10 Stunden einigermaßen unterhält, tut es mir nicht weh...

paschiang 28 Endgamer - - 146612 - 14. April 2020 - 12:08 #

Schön zusammengefasst. Im Rahmen einer Gratiswoche habe ich auch mal reingeschaut, aber im Laufe einiger Stunden ging dann doch langsam die Luft raus. Kämpfe funktionieren weder mit noch ohne VATS richtig, Quests lassen sich mal ohne, mal mit Mitspielern lösen, ohne NPCs wirkte selbst auf mich das Ödland zu öde und mit kleinen Inventaren nervt man mich sowieso immer. Auf der Habenseite fand ich Fallout 76 im Rahmen der Engine durchaus ansprechend und stimmig gestaltet und fand die Erkundung der Welt funktionierte für mich ebenfalls. Deswegen und aus Fanboytum heraus werde ich für einer 10er irgendwann noch einmal zuschlagen und reinschauen, was sich mit dem Wastelander Update so ver(schlimm)bessert hat.

Lacerator 16 Übertalent - 5133 - 14. April 2020 - 9:48 #

Solange die solchen Schindluder nur mit ihren hauseigenen Spielen treiben, soll's mir recht sein. :)

In ihrer Rolle als Publisher haben sie immerhin die Dishonored-Reihe, Prey und die neuen Wolfensteins hervorgebracht. Dafür bin ich sehr dankbar. Wolfenstein II fand ich zwar nicht mehr so gut und Youngblood bzw. Cyberpilot sind für mich wegen ihrer Co-op- bzw. VR-Ausrichtung sowieso irrelevant, aber sonst mochte ich die alle sehr gern.

Anders sieht's da bei den Eigenentwicklungen aus. Für Oblivion empfinde ich seit jeher regelrecht tiefen Hass wegen seiner unerträglichen Generigkeit (während alle Welt es als das beste Spiel ever feiert, obwohl es in praktisch jeder Hinsicht einen massiven Rückschritt im Vergleich zu Morrowind darstellt). Skyrim ist etwas besser aber trotzdem heftig überbewertet und in meinen Augen nach spätestens 50 Stunden schlicht langweilig, es sei denn man tut gern endlos das Gleiche. Fallout 4 hat die Reihe zum mittelmäßigen Open-World-Shooter und zum Pseudo-RPG degradiert (dafür kann man Siedlungen bauen, yeah!). TESO und F76 sind halt MP und mir daher per se egal.

Von mir aus können die weiter ihre Marken nach allen Regeln des Massenmarktes ausschlachten. Das Kind ist für mich längst in den Brunnen gefallen. Ich hoffe nur, dass dabei weiter genug rumkommt um Arkane gute Spiele machen zu lassen. Leider sind wahrscheinlich auch diese Zeiten vorbei.

Ganon 24 Trolljäger - P - 64196 - 14. April 2020 - 18:45 #

Zum Glück sind mir Rollenspiele egal, aber als Shooterfan bin ich echt happy, was die raushauen, seit sie id Software übernommen haben. Die Neuauflagen von Wolfenstein, Rage und Doom sind echt klasse.

CaptainKidd 22 AAA-Gamer - - 31424 - 16. April 2020 - 9:01 #

Da Aufwand und Abruf-/Kommentarzahlen in keinem für mich vertretbaren Verhältnis stehen, wird dies meine letzte Steam-Wochenvorschau gewesen sein. Danke an alle, die reingeschaut und kommentiert haben. ;-)

paschiang 28 Endgamer - - 146612 - 16. April 2020 - 9:10 #

Sehr schade :-(

Ganon 24 Trolljäger - P - 64196 - 16. April 2020 - 9:20 #

Schade. Ich fand's interessant, auch ohne jedes Mal kommentiert zu haben.

Tasmanius 20 Gold-Gamer - - 26392 - 17. April 2020 - 21:39 #

Den Satz hätte ich schreiben können. Danke, für die bisherigen Vorschauen!

SupArai 23 Langzeituser - P - 39993 - 16. April 2020 - 11:06 #

Ich schaue in die Galerie immer rein, eine richtige Meinung dazu habe ich aber noch nicht entwickelt. Deshalb ein paar Gedanken:

Die Idee an sich finde ich gut, allerdings ist eine "reine" Übersicht, welche Spiele erscheinen, für mich inhaltlich wenig interessant. Mir würde eine Einschätzung oder Einordnugn des Spiels gut gefallen. Was natürlich deutlich aufwändiger wäre und ich glaube, dass eine Umsetzung genau daran scheitern wird - tatsächlich zu anspruchsvoll, dass wäre ja quasi eine 1-Mann-Du-Galerie.

Gegebenenfalls ist ein wöchentliche Rythmus zu viel des Guten und die Wertigkeit der Galerie verliert dadurch. PC Gamer hat eine ähnliche Rubrik, nennt sich "Five new Steam games you probably missed". Die präsentieren halt schmissiger auf einer Seite, jeweils mit Video, und - ich verfolge die Serie eher "lose" - keine AAA-Titel.

Aufgrund der Veröffentlichungsmasse bei Steam ist das ansonsten ein Kampf gegen Windmühlen, oder anders ausgedrückt: Mir ist ehrlich gesagt schnuppe was bei Steam veröffentlicht wird, mich interessiert, welche "coolen" Spiele veröffentlicht werden. Mmmhhh, ich weiß nicht ob deutlich wird, was ich meine. Die Spiele sollten mehr in den Fokus, nicht Steam.

Eine weiterer Gedanke wäre deshalb, die Galerie mehr zu "spezialisieren". Zum Beispiel, "Leaving Early Access", "Indieproduktion mit Potential", nur Rollenspiele oder Ballerspiele, "5 neue Angelspiele bei Steam", "Wirkt spontan interessant, spielt es mal an".

Edit: Und so schlecht sind die Abrufzahlen doch garnicht, oder sehe ich das zu naiv?