ChrisL Unendliches Abo - P - 179193 - 2. Februar 2020 - 14:00 #

Viel Spaß beim Austauschen! Und auch hier nochmal ein großes Dankeschön vor allem an die Autoren der fast 1.100 Beiträge! In Kürze wird es einen kleinen User-Artikel geben der ein paar Infos/Statistiken zum DU-Projekt umfasst. :)

Zille 19 Megatalent - P - 17153 - 2. Februar 2020 - 14:28 #

Danke auch dir dafür, dass du diese Dinge durch deine Arbeit erst ermöglichst!

Thomas Schmitz Freier Redakteur - P - 8829 - 2. Februar 2020 - 14:29 #

Oh ja!

Labrador Nelson 30 Pro-Gamer - - 159173 - 2. Februar 2020 - 18:38 #

Super, wie sich das Projekt entwickelt hat. Danke auch dir Chris! Ohne dich wärs nix! :)

tailssnake 17 Shapeshifter - P - 8919 - 2. Februar 2020 - 19:03 #

Danke für deine ganze Arbeit bei diesem Projekt.

paschalis 23 Langzeituser - - 42951 - 2. Februar 2020 - 21:42 #

Vielen Dank für die Zusammenstellung der Galerien in all den Jahren!

Q-Bert 19 Megatalent - P - 17662 - 3. Februar 2020 - 17:06 #

Auch von mir vielen Dank für 5 Jahre DU!

Thomas Schmitz Freier Redakteur - P - 8829 - 2. Februar 2020 - 14:29 #

Dennis denkt offenbar nur an Rita...

Labrador Nelson 30 Pro-Gamer - - 159173 - 2. Februar 2020 - 18:40 #

Zurecht! ;) Nur sollte er sich jetzt nicht von The Witcher 3 abhalten lassen. Wäre eine echte Schande, dieses Meisterwerk ungespielt in der Ecke versauern zu lassen. Bleibt am Ball Dennis! :)

Dennis Hilla Redakteur - 93963 - 4. Februar 2020 - 13:01 #

Ungespielt isses ja nicht :P Aber keine Sorge, ich habe schon definitiv fix vor, das zu beenden!

Ganon 24 Trolljäger - P - 55935 - 2. Februar 2020 - 18:50 #

Charmanter kleiner "Tippfehler". ;-)

ChrisL Unendliches Abo - P - 179193 - 2. Februar 2020 - 18:57 #

Upps ... ;)

Player One 14 Komm-Experte - - 2525 - 2. Februar 2020 - 14:33 #

Danke für die Beiträge. Das was LRod bei seinen Berichten schildert, unterschreibe ich eins zu eins.

LRod 17 Shapeshifter - - 8155 - 2. Februar 2020 - 17:12 #

Oh, danke! Irgendwas spezielles oder betrifft das einfach allgemein das Fazit zu den Titeln?

Labrador Nelson 30 Pro-Gamer - - 159173 - 2. Februar 2020 - 18:41 #

Operencia wollt ich mir auch noch antun. Irgendwie scheints ja schon was zu haben.

LRod 17 Shapeshifter - - 8155 - 3. Februar 2020 - 0:11 #

Joah, teilweise sind das wirklich sehr schon Umgebungen (gerade im ersten Gebiet war ich sehr angetan), teilweise wirken sie allerdings auch etwas billig. Bei mir ist der Funke einfach nicht übergesprungen, was einerseits am Kampfsystem und andererseits an dem gezwungenen Humor lag.

Wenn du JRPG-Kampfsysteme magst, selbst wenn sie etwas unpassend in einen nach Dungeon Master aussehendes Spiel gezwängt werden, dann könnte dein Urteil auch besser ausfallen.

LRod 17 Shapeshifter - - 8155 - 3. Februar 2020 - 0:42 #

Vielleicht noch eine Ergänzung zu The Outer Worlds: Parvatti von der hier einige so geschwärmt hatten, fand ich jetzt nicht so besonders, aber der Bordcomputer war ein echtes Highlight. Schade, dass der später nicht mehr so viel zu sagen hatte.

Zille 19 Megatalent - P - 17153 - 2. Februar 2020 - 14:57 #

FTL ist wirklich so ein Spiel, bei dem ich mir auch nicht sicher bin. Klar, ich könnte es studieren und mir gute Vorgehensweisen online abschauen. Aber das ist nicht das, was ich in meiner begrenzten Zeit machen möchte.

Durch die fehlende Speicherfunktion wird "ausprobieren" in der Regel eher bestraft, als belohnt. Viele Dinge werden nicht gut erklärt und die Lernkurve besteht in der Regel aus einer Geraden, die direkt im 90° Winkel an der nächsten Wand endet.

Aber trotzdem hat FTL eine Menge toller Mechaniken und spielt sich auch gut. Darum krame ich es immer mal wieder für ein paar Stunden raus, bevor ich es dann doch wieder leicht frustriert deinstalliere.

Ich habe mir in dem Zusammenhang mal Crying Suns vorgemerkt, das zuletzt von Rüdiger in seiner Top 5 2019 genannt worden ist. Jörg hat dazu 2018 auch mal in einem Jörg Spiel berichtet.

TSH-Lightning 22 AAA-Gamer - - 31498 - 2. Februar 2020 - 18:27 #

Krame FTL auch immer mal wieder raus, aber ich vermeide den hohen Schwierigkeitsgrad. Man findet in dem Spiel aber immer öfter was neues einzigartiges und ist erstaunt mit welchen "Mühlen" man doch bis in den letzten Sektor kommt. Da kann man auch einfach mal experimentieren. Zuletzt: Einfach lange genug durchhalten... Gatlingkanone läuft und schießt so schnell, dass selbst die 3 Endlevel kein Problem darstellen (Immer drauf auf den Drecks Multi-Raketenwerfer!).

Zille 19 Megatalent - P - 17153 - 3. Februar 2020 - 12:24 #

Hmm, ich scheitere gerne schon im Easy-Mode. ;-)

Thomas Schmitz Freier Redakteur - P - 8829 - 3. Februar 2020 - 12:27 #

...und beim Posten von Kommentaren ;-) *unddiebeineindiehandnimmt*

Noodles 24 Trolljäger - P - 56901 - 3. Februar 2020 - 15:07 #

Ich hab seinen Fehler korrigiert, jetzt ergibt dein Kommentar keinen Sinn mehr. :D

Thomas Schmitz Freier Redakteur - P - 8829 - 3. Februar 2020 - 18:07 #

:D Darfst du gerne löschen!

Zille 19 Megatalent - P - 17153 - 3. Februar 2020 - 21:41 #

Ömm, es gab wohl zwei Versionen, aber wo bin ich denn da gescheitert? ;-)

Edit im Zug ist immer etwas problematisch, wegen dem super 4G-Netz ;-)

AlexCartman 19 Megatalent - - 13891 - 2. Februar 2020 - 15:01 #

Tolle Galerie mit vielen interessanten Spielen. Aber was macht der wilde Hund beim Witcher?

Thomas Schmitz Freier Redakteur - P - 8829 - 2. Februar 2020 - 15:06 #

Das meinte ich mit meinem Beitrag um 14.29 Uhr: Dennis ist im Rita-Fieber!

John of Gaunt 27 Spiele-Experte - 77358 - 2. Februar 2020 - 15:01 #

In Halo Reach habe ich auch reingeschaut, hab aber nach drei Missionen schon keine Lust mehr gehabt. Kann alles unterschreiben, was Sokar dazu sagt: schaut nicht toll aus, spielt sich nicht toll, hört sich nicht toll an, außerdem fehlt dem Ding ganz massiv eine gewisse Wucht. Und die Story war auch völlig belanglos.

Zustimmung auch bei SupArai, Edith Finch hat mich ziemlich beeindruckt und sehr überrascht. In der Tat das perfekte Spiel für einen schönen Abend!

Zu Silent Hill haben Stay Forever einen meiner Meinung nach sehr hörenswerten Podcast gemacht. Kenne das Spiel nicht selbst, aber da haben sie so schön erzählt, dass ich es mir wirklich lebhaft vorstellen und die Faszination voll nachempfinden konnte.

Sehr feine Galerie ist das mal wieder geworden!

Thomas Schmitz Freier Redakteur - P - 8829 - 2. Februar 2020 - 15:05 #

Edith Finch ist eines der besten Spiele der letzten Jahre.

Noodles 24 Trolljäger - P - 56901 - 2. Februar 2020 - 15:36 #

Ich hatte den Stay Forever Podcast zum Anlass genommen, mir mal wieder den Film anzuschauen. :D

TheLastToKnow 19 Megatalent - - 15275 - 3. Februar 2020 - 13:56 #

Edith Finch fand ich auch sehr nett. Habe das in zwei kurzen Spielesessions durchgespielt und fand es sogar noch etwas besser als das vergleichbare Gone Home.

Maverick 30 Pro-Gamer - - 482674 - 2. Februar 2020 - 15:02 #

Was für eine Monster-DU Galerie zum Jubiläum, klasse! :) Heute Abend mal in Ruhe die Beiträge durchstöbern. :)

funrox 13 Koop-Gamer - P - 1700 - 2. Februar 2020 - 15:12 #

Wow! Wieder mal eine tolle Galerie! Vielen Dank an alle Beteiligten.
Ich kann SupArai und Labrador Nelson nur zustimmen: Edith Finch ist ein tolles Spiel, das auch nicht länger sein darf.
Und A Plague Tale habe ich selbst erst jetzt gespielt. Ich könnte mir vorstellen, dass ich es irgendwann nochmal spiele. Es hat mich genauso mitgenommen wie beschrieben. Mein Spiel des Jahres 2019.

John of Gaunt 27 Spiele-Experte - 77358 - 2. Februar 2020 - 15:15 #

Plague Tale ist momentan auch im PC Gamepass, ist also eine gute Gelegenheit es zu spielen. Ich habs auch schon geladen und will es demnächst angehen.

rammmses 19 Megatalent - P - 19279 - 2. Februar 2020 - 16:17 #

Mammut-Galerie, die sehr schön die enorme Bandbreite der Videospiele demonstriert, schon verrückt, was es alles so gibt. Und ein paar interessante Geheimtipps dabei, von denen ich noch nie gehörte habe. The White Door werde ich mir mal anschauen denke ich.

Thomas Schmitz Freier Redakteur - P - 8829 - 2. Februar 2020 - 16:37 #

Wie ich schrieb: Kostet regulär bei Steam 3,29 Euro. Aber da fand ich die Steuerung stellenweise arg anstrengend. Im App-Store kostet es 3,49 Euro. Die ist es allemal wert. Und wenn einem das hochgelobte "Florence" gefallen sollte (war unter anderem bei einigen Preisverleihung Mobile Game des Jahres), dann gefällt auch "The White Door".

Noodles 24 Trolljäger - P - 56901 - 2. Februar 2020 - 16:49 #

The White Door hab ich noch nicht gespielt, jedoch schon gekauft. Aber ich kann auf jeden Fall die anderen Spiele des Entwicklers empfehlen, die es auf Steam gibt. Haben alle Rusty Lake im Titel und sind sehr surreale kleine Adventures, haben mir gut gefallen. Weswegen ich mir The White Door direkt zu Release gekauft hab. :)

Thomas Schmitz Freier Redakteur - P - 8829 - 2. Februar 2020 - 16:57 #

Nachtrag: Ich hätte da auch schon was für die Februar-Galerie...

tailssnake 17 Shapeshifter - P - 8919 - 2. Februar 2020 - 17:55 #

Danke!
Hab nicht alles gelesen, die VR Sachen hab ich meistens geskippt. Ist ziemlich viel drin diesmal. Hab irgendwie verpasst,dass es eine Jubil Galerie ist.

timeagent 18 Doppel-Voter - - 11358 - 2. Februar 2020 - 18:42 #

Das ist mal eine Mammut-Galerie. Leider hatte ich es mal wieder verpeilt. Aber kein Problem, hätte eh nur Elite beitragen können.

Jedenfalls hat mir Drapondurs Beitrag Mut gemacht, dass Fallen Order doch etwas für mich sein könnte. Der "Story"-Modus würde mir entgegenkommen.

Der Beitrag von crux zu Star Wars hingegen... das Spiel habe ich noch vor mir und meine Frusttoleranz ist nicht gerade hoch. Mal sehen.

Ganon 24 Trolljäger - P - 55935 - 2. Februar 2020 - 18:53 #

KotOR fand ich damals hochgradig genial. Ich spiele nicht viele RPGs, aber das war klasse (viel besser als das spätere Mass Effect, würde ich sagen). Wie das heute wirkt, kann ich aber nicht sagen. Hatte den Anfang gar nicht so langatmig in Erinnerung, aber damals war ich vermutlich noch geduldiger als heute. ;-)

timeagent 18 Doppel-Voter - - 11358 - 2. Februar 2020 - 21:41 #

Besser als Mass Effect? Geht doch gar nicht. ;)
Ich glaube aber das Spiel wird nicht umsonst so einen guten Ruf haben. Vielleicht schaffe ich es dieses Jahr noch. Wenn da nur nicht die ganzen anderen Sachen wären, die eigentliche eine höhere Prio hätten...

Ganon 24 Trolljäger - P - 55935 - 2. Februar 2020 - 22:43 #

Bei Mass Effect habe ich mich jedenfalls gefragt, warum das Crew- und Inventar-Management so schlecht ist, wenn es in KotOR doch schon besser ging.

crux 16 Übertalent - P - 5183 - 2. Februar 2020 - 19:49 #

KotOR war eigentlich bisher nicht besonders frustig, aber es gab halt diesen einen Kampf, wo irgendwie zwei Dutzend Versuche jedesmal sehr schnell abgeschmiert sind. Offenbar gibt's da Variationen, je nachdem welchen Planeten man zuerst besucht, und man liest oefter mal, dass die dunkle Seite staerker ist (was ich bisher vermieden habe). Kann also bei dir ganz anders laufen. Mein Hauptcharakter ist auch irgendwie suboptimal, weil ich ungespoilert reingegangen bin, ohne zu wissen, was auf Dantooine passiert.

Aber irgendwie hatte ich insgesamt keinen guten Monat. Wolfenstein: TNO habe ich mir im Sale geholt und es wurde der erste Titel, den ich tatsaechlich gerefundet habe. Das war mir zuviel Inszenierung, zuviele Moorhuhn/QTE-Einlagen, und die Grafik war zwar besser als in Rage, aber die Engine ist immer noch nicht toll. Oft kamen Einblendungen, ich solle irgendwas aufheben, aber im Grafikbrei konnte ich gar nicht sehen, was.

Kentucky Route Zero Act V war der einzige Lichtblick, aber ploetzlich war es schon vorbei - nach vielleicht 30-60 Minuten. Klar, ist halt nur der Abschluss, aber nach der Wartezeit war das erst mal ein Schock.

Noodles 24 Trolljäger - P - 56901 - 2. Februar 2020 - 20:27 #

Wie lang hast du Wolfenstein denn gespielt? Der Einstieg ist nicht so gelungen, später wird es besser und offener.

crux 16 Übertalent - P - 5183 - 2. Februar 2020 - 21:03 #

Eine Stunde. Ich hatte eine Cutscene mit dem General, und sollte dann auf irgendwelche Feuerduesen einschlagen. Habe ich versucht, nichts ist passiert, und irgendwie hat es mir dann gereicht.

Noodles 24 Trolljäger - P - 56901 - 2. Februar 2020 - 21:45 #

Das ist ja dann echt noch die erste Mission. Ist für viele der klar schwächste Teil des Spiels.

Sven Gellersen 22 AAA-Gamer - - 34165 - 2. Februar 2020 - 21:55 #

Kann ich bestätigen. Der Einstieg war total doof, der Rest dann um so besser.

Ganon 24 Trolljäger - P - 55935 - 2. Februar 2020 - 22:40 #

Komisch, ich fand auch die Auftaktmission klasse. Furchtbar war nur die Mission auf der zerstörten Brücke.

Ganon 24 Trolljäger - P - 55935 - 2. Februar 2020 - 21:28 #

Ich hab ja auch geschrieben, dass ich die Grafik von TNO nicht so toll fand, aber Grafikbrei ist schon übertrieben. Mit dem Anvisieren von Objekten zum Einsammeln hatte ich allerdings auch öfter Probleme. Glaube das ist ein bisschen verbuggt, nicht wegen schlechter Grafik.
Ein Moorhuhn/QTE-Spiel ist es überhaupt nicht, eigentlich fühlt es sich als Shooter angenehm klassisch an und nicht zu schlauchig. Kann sein, dass der Anfang etwas mehr durchinszeniert ist, wobei es generell viele Storysequenzen während der Missionen gibt. Fand ich aber eigentlich gut gelungen.

timeagent 18 Doppel-Voter - - 11358 - 2. Februar 2020 - 21:39 #

Ok gut, das hört sich doch schon besser an, danke. :)

Labrador Nelson 30 Pro-Gamer - - 159173 - 2. Februar 2020 - 18:50 #

Wahnsinnsgalerie! Ganz tolle Titel und Beiträge dabei! Ein würdiges 5-Jahres-Jubiläum!

@MicBass: Ein wirklich schöner Reisebericht, der mich nur daran erinnert Elite - Dangerous wieder zu installieren, das ich aus Zeitmangel von der Platte geputzt habe.

@Dennis: Schön, dass dich der dritte Witcher wieder gepackt hat. Wünsch dir viel Spaß dabei! Und gib dir auch alle Addons, es lohnt sich. :)

@ChrisL: Ich weiss, ich weiss, die Zeit. Aber das Spiel und vor allem diese wunderschöne und beruhigende mittelalterliche Welt in KCD wird noch ganz toll wenn du es nur schaffst etwas Zeit dafür zu erübrigen. Ich drück die Daumen! :)

MicBass 19 Megatalent - P - 15719 - 2. Februar 2020 - 22:17 #

Danke! Hab Elite in den letzten Wochen soviel gespielt, jetzt ist auch erstmal wieder Zeit für ne kleine Pause. Der Rückflug kommt dann ein anderes mal dran.

Mo von Wimate 18 Doppel-Voter - P - 11162 - 3. Februar 2020 - 12:22 #

Nachdem ich vor gefühlt 100 Jahren schon so viel Zeit in Elite II: Frontier versenkt habe, hat mich dein Bericht mal wieder daran erinnert, dass ich auch Dangerous unbedingt mal anzocken möchte.

LRod 17 Shapeshifter - - 8155 - 2. Februar 2020 - 19:04 #

@Makariel: Sehr schöner Bericht, danke! Ich habe bis vor zwei, drei Jahren noch ziemlich intensiv gespielt, aber irgendwie seitdem kein Spiel mehr gemacht. Kill Team wäre sicher ein guter Wiedereinstieg. Seit einer Woche habe ich auch mal wieder etwas gemalt, allerdings an den noch unfertigen Minis von Warhammer Quest Silver Tower.

Makariel 19 Megatalent - P - 17368 - 3. Februar 2020 - 13:53 #

Wenn dir 40k generell gefällt ist Kill Team auf jeden Fall einen Blick wert! Ich habe schlicht keine Zeit mehr um ganze Wochenenden nur mit Tabletop verbringen zu können und einen ausreichend großen Tisch in die Wohnung zu stellen wäre schon schwierig genug. Mit Kill Team ist das aber kein Problem, das passt gut auf einen normalgroßen Tisch und ist in den meisten Fällen in weniger als einer Stunde vorbei. Mein IKEA Jokkmokk-Tisch in der Küche ist schon groß genug für das Spielfeld + Teekanne & Tassen daneben (bzw. Bier, je nach dem mit wem ich spiele ;-)). Es braucht auch für alle möglichen Kill Teams nur eine Box Miniaturen. Für z.b. Chaos Space Marines, Grey Knights, Custodes oder Deathwatch kommt man gut mit nur einer Einheit Truppen aus, während man im regulären 40k ein paar hundert Euro hinlegen muss nur um loslegen zu können.

Mit Warcry gibts auch eine Fantasy-Variante aber die hab ich selbst nicht gespielt. Wenn dir Fantasy mehr liegt als 40k dann wär das eventuell auch eine Option.

LRod 17 Shapeshifter - - 8155 - 3. Februar 2020 - 15:05 #

An Miniaturen fehlt es nicht, habe hier mehrere Tausend Punkte an Emperor's Children, Thousand Sons, Chaos Dämonen, Dark Eldar und sogar einige Harlequins.

Als GW angefangen hat, die Marines auf etwas größere Bases zu stellen und meine Chaos-Armeen plötzlich nicht mehr regelkonform waren (bzw. mit einem riesigen Aufwand auf neue Bases gestellt werden müssten) und gleichzeitig der Hintergrund sehr seltsam wurde mit deren neuen Super Space Marines bin ich ausgestiegen.

Insofern, ja, ich sollte mir wirklich mal die Kill Team-Regeln holen. Danke für die Anregung in Form dieses schönen Beitrags!

thhko 15 Kenner - P - 3244 - 2. Februar 2020 - 19:05 #

Sehr schöne Galerie, da ist ja einiges dabei. Sogar ausnahmsweise einiges, was ich selbst kürzlich gespielt habe (Hellblade am Mittwoch beendet, ich fand die Runensucherei übrigens auch nervig... aber nach Anfangsschwierigkeiten ging´s dann. Ansonsten sehr gut.), Plague Tale (vorgestern installiert, gestern deinstalliert... ich hatte viel Zeit ;) ebenfalls sehr gut, wenn man von einigen Kleinigkeiten absieht)

ganga 20 Gold-Gamer - P - 20731 - 2. Februar 2020 - 20:09 #

Ach Mist. Hätte eigentlich über Spiderman und the elder scrolls blades schreiben können. Freu mich auf die Galerie.

paschalis 23 Langzeituser - - 42951 - 2. Februar 2020 - 21:06 #

Schöne, abwechslungsreiche Galerie, ich habe mich gerne durchgeklickt. A Plague Tale habe ich mir schon vorgenommen in nächster Zeit zu spielen und Senua werde ich, trotz der Warnungen vor dem Gameplay, auch noch ansehen.

euph 27 Spiele-Experte - P - 85026 - 3. Februar 2020 - 6:49 #

A Plague Tale spiele ich aktuell und Hellblade steht schon in den Startlöchern, insofern war es interessant, etwas hier darüber zu lesen.

Danywilde 24 Trolljäger - - 70008 - 2. Februar 2020 - 21:25 #

Es hat wie immer viel Spaß gemacht, die verschiedenen Beitrage zu lesen. Danke!

Sven Gellersen 22 AAA-Gamer - - 34165 - 2. Februar 2020 - 21:37 #

Bei Hellblade fand ich die Rätseleinlagen gar nicht so schlimm, die empfand ich als insgesamt recht gelungen. Ganz fürchterlich waren aber die öde und anstrengend zu spielenden Kämpfe. Ganz schlimm. Und das, wo Hellblade so viel richtig machte!

So langsam kann ich es nicht mehr mit meinem Gewissen vereinbaren, A Plague Tale und God of War auf meinem MoJ zu lassen. Ich denke, beide Spiele müssen bei mir zeitnah „dran glauben“.

Noodles 24 Trolljäger - P - 56901 - 2. Februar 2020 - 21:47 #

Ich fand in Hellblade auch die Kämpfe nerviger als die Rätsel, welche zwar nicht der Knaller sind, aber ich fand sie okay. Vor allem gegen Ende reiht das Spiel zu viele Kämpfe aneinander.

SupArai 19 Megatalent - - 16513 - 3. Februar 2020 - 0:28 #

Hellblade ist das Spiel, von dem ich mir wünschen würde, dass es ALLES richtig macht. Es hätte das Zeug zu einem grandiosen Spiel.

Bei den Rätseln habe ich auch meine Doofheit immer als Faktor mit einberechnet, dafür kann der Titel nichts. Aber selbst dann halte ich viele der Rätselabschnitte für schlecht designt, für fehl am Platze, für spielzeitstreckende Maßnahmen. Sorry, aber wenn ich gerade an das Illusionsrätsel mit der Brücke kurz vor Ende denke, kriege ich immer noch einen Würgereiz! Den Begriff des "Pacings" möchte ich nicht überstrapazieren, aber Hellblade bremst sich selbst an einigen Stellen unangenehm und vor allem auch ohne Grund aus.

Dazu zählen auch die Kämpfe und ich konnte mir eine Sinnhaftigkeit einreden. Aber sie bleiben ein spielerischer Unsinn und sind, bis auf zwei Bosskämpfe, skillbefreit - ICH konnte parieren! Hallo?. Die Kämpfe sind definitiv auch nervig, haben mich aber nicht aufgehalten (wie die Rätsel).

Was ich mich bis heute frage: Warum gibt's Sackgassen in dem Spiel? Völlig unnötig. Hellblade ist prädestiniert für Schlauchevel weil es abseits des Weges nichts zu holen gibt. Außer die Runensteine, die kleine Geschichten erzählen. Fand ich ein ganz wunderbares, stimmungsvolles Feature. Aber, leider habe ich nicht alle Steine und somit Teile der Geschichten gefunden, weil ich wohl mehrmals sofort den richtigen Weg eingeschlagen habe. Wer denkt sich sowas dämliches aus? Warum platziert man die nicht einfach am Wegesrand? Ärgert mich richtig.

Die letzten sechzig bis neunzig Minuten verkommt Hellblade immer mehr, wie Noodles schon schrieb unter anderem durch die Zunahme dieser beömmelten Kämpfe, aber auch vom Storytelling erinnerte es mich zunehmend an ein billiges C-Movie. Vielleicht muss das so oder ich habe etwas nicht mitbekommen, am Ende verliert das Spiel seinen Stil immer mehr und es müssen Schauwerte geliefert werden. Zum Ende schreibe ich jetzt nichts. Aber der Abschluss hat mich... milde ausgedrückt, enttäuscht.

Na ja, positiv überrascht hat mich, dass zum Abspann ein Song von VNV Nation gespielt wurde. (Ich höre die Band echt gerne, allerdings ist das musikalisch nun auch nicht sooo der Burner. Passt zu Hellblade. VNV Nation werde ich aber garantiert immer wieder hören, Hellblade nie wieder spielen.)

Sven Gellersen 22 AAA-Gamer - - 34165 - 3. Februar 2020 - 1:27 #

Pah, VNV Nation werde ich dem Spiel nie verzeihen, die Band hat mich schon lange verloren. Die ersten Alben waren ganz gut, aber seit Matter + Form begann ein Abstieg sondergleichen. Brrrrrr ... ;)

SupArai 19 Megatalent - - 16513 - 3. Februar 2020 - 8:12 #

Trash zu Trash! Zum Spiel gepasst hat der Abschlusssong überhaupt nicht und somit reiht er sich in die lange Liste an Fehltritten ein... ;-)

Illusion war es, glaube ich.

Sven Gellersen 22 AAA-Gamer - - 34165 - 3. Februar 2020 - 8:22 #

Haha, stimmt. Dass der Song generell überhaupt nicht zum Spiel gepasst hat, hatte ich schon wieder verdrängt. Aber ja, genau das ging mir damals auch durch den Kopf.

Aber um nochmal zu den Rätseln zurück zu kommen:
Ich fand an denen vor allem gut, dass sie auf mich so unverbraucht gewirkt haben. Sich an die richtige Position stellen zu müssen, um verschiedene Objekte optisch zu einem Symbol "zusammen zu schieben" gibt es jedenfalls nicht so oft. Fand ich eine gelungene Idee, aber ich möchte Dich da um Gottes Willen jetzt auch nicht missionieren :)

SupArai 19 Megatalent - - 16513 - 3. Februar 2020 - 9:49 #

Prinzipiell finde ich die Art der Rätsel auch nicht schlecht, bzw. kann man das so machen und gerade am Anfang haben mich diese kurzen, irgendwann (selbst von mir) lösbaren Einlagen auch nicht gestört.

Ich bin aber irgendwann in einem größeren Gebiet hängengeblieben, wo sich mir die Logik des Rätsels zwar erschlossen hatte, ich es aber partout nicht lösen konnte. Ich musste dann bei YouTube nachgucken, was sich aber (einmal immer unangenehm anfühlt) auch als nicht so leicht entpuppte. Das ist ja ein längerer Abschnitt. Wenn ich mich richtig erinnere, versiegten sogar die Stimmen in Senuas Kopf, so lange bin ich herumgeirrt. Dafür gab es welche in meinem: In Form von Schimpftiraden in Richtung Ninja Theory... Ich bleibe dabei: Eine Mischung aus "Ich stelle mich dämlich" an und beklopptes Design. Und ähnliche Abschnitte gibt's später wieder.

Und worauf ich hinaus will und was ich so schade finde: Dieser Titel hat atmosphärisch so viel zu bieten und ist so gut erzählt. Warum muss das durch eine Aneinanderreihung von halbgaren bis katastrophalen Spielelementen, von denen es so viele gibt, (für mich) zunichte gemacht werden?

Ich will übrigens auch nicht missionieren... ;-)

Sven Gellersen 22 AAA-Gamer - - 34165 - 3. Februar 2020 - 10:32 #

Bei Deiner Beschreibung werde ich neugierig, weil ich gerade am Rätseln (haha) bin, welchen Abschnitt Du meinst. Ich tippe auf die Flucht durch das brennende Haus oder der blinde Abschnitt. Das brennende Haus hat mich auch frustriert, weil ich es total nervig fand. Den blinden Abschnitt fand ich gut, bis dann auch noch diese - was waren das? Schleimhaufen? Fleischklöpse? - „Gegner“ auftauchten, denen ich großflächig ausweichen musste. War auch nervig.

Am Ende sind wir uns ja eh einig: Das Spiel ist atmosphärisch allererste Sahne, das Gameplay aber versaut das Spiel leider bisweilen.

SupArai 19 Megatalent - - 16513 - 3. Februar 2020 - 12:47 #

Sehr weit am Anfang, ich glaube vor dem ersten Zwischenboss (Surt?). Man muss das Gebiet ablaufen und dadurch verändert sich an anderer Stelle etwas. So gelangt man schlussendlich zu einem Punkt, an dem man das "Bild" zusammensetzen kann.

Die von dir genannten Stellen "Try and Error"-Passagen habe ich milde lächelnd hingenommen. Die fand ich alle nicht schwierig zu bewältigen. Allerdings haben sie mir einmal mehr die Einfältigkeit der Entwickler vor Augen geführt - schade, dass auf Quick-Time-Events verzichtet wurde... ;-)...

All die konventionellen Videospiel-Elemente, die Hellblade nutzt, würde ich einem Tombraider und/ oder vielen anderen Action-Adventures auch einfach so durchgehen lassen. Weil die bieten nämlich drumherum noch viel Spiel. Hellblade bietet mir auf der Ebene leider nichts gehaltvolles. Es streift sich ein "pseudowissenschaftliches", vermeintlich ernsthaftes Kostüm über, ist sich aber im späteren Spielverlauf für keine Plattheit mehr zu schade.

Ich stelle mir gerade vor, wie ich begeistert vor einem Dali stehe und bei genauerem hinschauen sehe ich die "Malen-nach-Zahlen"-Schablone durchschimmern. So geht's mir mit Hellblade...

Noodles 24 Trolljäger - P - 56901 - 3. Februar 2020 - 15:10 #

Ich empfand die Wahl des Abspannsongs als gelungen. :)

SupArai 19 Megatalent - - 16513 - 3. Februar 2020 - 0:35 #

God of War ist ein ganz tolles Spiel! :-)

Die Playstation 4 Pro ist ja meine erste Sony Konsole und deshalb hatte ich noch keine Begegnung mit Kratos. Und durch "Zufall" bin ich zu God Of War 3 Remastered gekommen und was soll ich schreiben: WOW was für ein geniales Actionspiel!

Die persönliche Messlatte für das neueste GOW lag also entsprechend hoch. Wobei die beiden Spiele zum Glück nicht miteinander vergleichbar sind, völlig verschiedene Ansätze. Na ja, der neue Teil ist auf jeden Fall eins der Spiele, bei denen ich ums loben nicht herumkomme!

Sokar 18 Doppel-Voter - P - 11855 - 2. Februar 2020 - 23:48 #

@CaptainKidd: ich fands das mit dem Signalen eigentlich ziemlich einfach, es gibt nur eine Art und es wird angezeigt, in welche Richtung ein Schienenabschnitt befahrbar ist. Im Vergleich zu dem, was einem OpenTTD aktuell bietet ist das fast schon zu simpel. Nur das verlegen von zwei nebeneinander verlaufenden Schienen ist manchmal etwas fummelig.

@AlexCartman: ich hab die GBA Teile von Fire Emblem auch, bin aber mit Awakening auf dem 3Ds eingestiegen - allein schon, weil es eine Demo im eShop gab. Und man den Permadeath ausschalten kann, mich nervt sowas in bodenlose. Kannst dir ja mal anschauen, gilt auch als einer der besten Teile.

AlexCartman 19 Megatalent - - 13891 - 3. Februar 2020 - 1:31 #

Kommt sicher irgendwann. Aber schön der Reihe nach ...

Sokar 18 Doppel-Voter - P - 11855 - 3. Februar 2020 - 9:05 #

Die fast alle unabhängige Geschichten, die musst du nicht unbedingt der Reihe nach spielen. Ich glaube nur die beiden auf dem GBA (da gibts noch ein drittes, was es aber nur in Japan gab) und GameCube und Wii bauen wirklich aufeinander auf.
Ich dachte halt, dass das neuere evtl. ein besserer Einstieg ist, da mehr Komfort und nur mit optionalem Permadeath, falls man das nicht mag.

AlexCartman 19 Megatalent - - 13891 - 3. Februar 2020 - 13:40 #

Bis jetzt geht es gut, eine Figur verloren. Das Tutorial ist nicht schlecht. Ich arbeite meist in der Reihe der Veröffentlichung ab, weil man sonst von späteren Teilen so gepampered wird, dass man die frühen nicht mehr spielen mag.

Slaytanic 24 Trolljäger - - 54122 - 3. Februar 2020 - 0:05 #

Ist diese Galerie ein dickes Ding, vielen Dank dafür. :)

Danywilde 24 Trolljäger - - 70008 - 3. Februar 2020 - 1:20 #

Sie hat doch nur schwere Knochen.

euph 27 Spiele-Experte - P - 85026 - 3. Februar 2020 - 6:50 #

LOL, Kommentarkudos :-)

TheRaffer 20 Gold-Gamer - P - 21585 - 3. Februar 2020 - 11:29 #

ChrisL, dein Problem mit der Zeit kann ich voll und ganz nachvollziehen. Vielen Dank, dass du dennoch soviel Zeit und Energie in die Galerien steckst. :)

Dennis, wenn du Wichter 1 nicht gespielt hast, hast du leider den besten Teil der Serie verpasst. Teil 2 wusste mich schon nicht mehr so recht zu begeistern und Teil 3...irgendwas macht es einfach falsch. Ich weiß aber noch nicht was.

Noodles 24 Trolljäger - P - 56901 - 3. Februar 2020 - 15:16 #

Da scheint es bei dir ein Muster zu geben, dass du bei Rollenspielreihen immer den ersten Teil am besten findest. :D

TheRaffer 20 Gold-Gamer - P - 21585 - 3. Februar 2020 - 15:44 #

Na na na, ich fand zB Sternenschweif besser als Schicksalsklinge. ;)

Sokar 18 Doppel-Voter - P - 11855 - 4. Februar 2020 - 11:07 #

Da gehen die Meinung sehr auseinander - ich habe vor kurzem Witcher 1 nochmal ausprobiert, hauptsächlich um zu sehen, ob die DLCs was taugen. Aber das will ich mir nicht mehr antun, es spielt sich so ungelenkt.
Was es aber deutlich anders macht als die späteren Teile: man kann es mehr wie ein klassisches Rollenspiel spielen, inkl. Iso-Perspektive. Fehlt die evtl. das?

John of Gaunt 27 Spiele-Experte - 77358 - 4. Februar 2020 - 11:34 #

Welche DLC hat den Witcher 1?

TheRaffer 20 Gold-Gamer - P - 21585 - 4. Februar 2020 - 11:49 #

Dieses Fehlen eines Rollenspielaspektes ist in der Tat eines der Probleme, obwohl es in Teil 2 wesentlich mehr zu tun gibt, rund um Ausrüstung etc.. Des Weiteren ist die Steuerung von Teil 2 in meinen Augen Grütze. ;)

Ganon 24 Trolljäger - P - 55935 - 4. Februar 2020 - 12:57 #

Ich habe auch gerade Teil 1 mal angefangen - die Steuerung ist wirklich gewöhnungsbedürftig. Die Iso-Perspektive habe ich bisher nicht ausprobiert.

Ist das Kampfsystem in Teil 2 und 3 besser?

TheRaffer 20 Gold-Gamer - P - 21585 - 4. Februar 2020 - 13:01 #

Wenn du mich fragst: nein.
Wenn du den Rest der Welt fragst: ja.

Hoffe das hilft dir weiter ;)

Ganon 24 Trolljäger - P - 55935 - 4. Februar 2020 - 16:11 #

Also ist es zumindest anders, das ist schon mal eine positive Entwicklung. ;-)

Dennis Hilla Redakteur - 93963 - 4. Februar 2020 - 13:03 #

Du, mal sehen. Vielleicht werde ich Teil 1 auch mal spielen, aber ich sag's mal so: unser Geschmack scheint nicht kompatibel zu sein, denn Witcher 3 macht aus meiner Sicht nur extrem wenige Kleinigkeiten falsch und ist ansonsten ein fantastisches Stück Software und sicherlich ein Genre-Meilenstein.

Thomas Schmitz Freier Redakteur - P - 8829 - 4. Februar 2020 - 13:11 #

Stimme ich dir zu.

SupArai 19 Megatalent - - 16513 - 4. Februar 2020 - 13:42 #

Ich stimme auch zu, Witcher 3 ist ein Topspiel.

Ich kann mir aber vorstellen, dass wenn man Open-World blöd findet und sich mehr "echtes" Rollenspiel wünscht, wenig Spielspaß aufkommt...

Thomas Schmitz Freier Redakteur - P - 8829 - 4. Februar 2020 - 13:46 #

Man stolpert eben nicht wie bei Skyrim über Missionen (auch wenn Skyrim da meiner Meinung nach oft zu viel gelobt wird, weil man auch da durch langweilige Gebiete latscht, überhaupt finde ich Skyrim überbewertet, aber das tut nichts zur Sache), wenn man durch die Pampa läuft. Aber dafür weiß bei Witcher 3 die Story zu fesseln, sie weckt viel mehr Emotionen als mancher Genrevertreter, ist witzig (besonders der erste DLC), spannend, es knistert mal. Ja, das Fragezeichen-Abklappern in Skellige nervt, ist aber ja auch nur optional. Und wer es richtig anspruchsvoll mag, der spielt eben noch "Blood & Wine" und bekommt auch annähernd die Grafik, die CD Projekt mal ganz zu Anfang versprochen hat.

SupArai 19 Megatalent - - 16513 - 4. Februar 2020 - 13:55 #

Ich finde Witcher 3 wirklich super, keine Widerrede von mir!

Dennis Hilla Redakteur - 93963 - 4. Februar 2020 - 14:48 #

"auch wenn Skyrim da meiner Meinung nach oft zu viel gelobt wird, weil man auch da durch langweilige Gebiete latscht, überhaupt finde ich Skyrim überbewertet, aber das tut nichts zur Sache"

Ach Tom, ich könnte dir nicht mehr Recht geben <3 Und auch in dem, was du zu Witcher sagst.

Thomas Schmitz Freier Redakteur - P - 8829 - 4. Februar 2020 - 15:04 #

Ich würde ja mit dir kuscheln, aber Rita fängt dann bestimmt an zu knurren. Und Hagen auch. :D

tailssnake 17 Shapeshifter - P - 8919 - 4. Februar 2020 - 16:59 #

Ich mag nur die W3 DLCs.

crux 16 Übertalent - P - 5183 - 4. Februar 2020 - 13:58 #

Naja, Witcher 3 war ein richtig gutes Spiel, aber es hatte durchaus Leerlauf, wenn man von A nach B durch die Welt gelaufen ist, oder ewig langen Cutscenes zugeschaut hat. Und die Hauptstory fand ich, verglichen mit einigen der Nebenquests, eher uninteressant und auch nicht gut zu Ende gebracht.

Witcher 1 ist auch mein Lieblingsteil. Wenn man 15 Minuten spielt, wirkt die Grafik wieder normal, nach etwas mehr Zeit stellenweise sogar richtig huebsch, und es hat fuer mein Empfinden immer noch eine enorme Atmosphaere. Das Kampfsystem ist simpel, aber zweckmaessig, es geht mehr darum, sich richtig vorzubereiten - Traenke brauen und einnehmen, Informationen ueber Monster sammeln, Schwert und Kampfhaltung richtig auswaehlen. Und es hat einige absolut geniale Momente.

LRod 17 Shapeshifter - - 8155 - 4. Februar 2020 - 17:59 #

"aber es hatte durchaus Leerlauf, wenn man von A nach B durch die Welt gelaufen ist, oder ewig langen Cutscenes zugeschaut hat." Du bist offenbar nicht Teil der Death Stranding-Zielgruppe :-D

crux 16 Übertalent - P - 5183 - 4. Februar 2020 - 18:01 #

Genau diesen Gedanken hatte ich auch, als ich die Berichterstattung zu DS verfolgt habe.

Wobei, angeblich haben sie ja das Laufen interessant gemacht. Vielleicht ist es ja vom Gefuehl naeher an einem Autorennspiel als an einem Walking Sim?

LRod 17 Shapeshifter - - 8155 - 4. Februar 2020 - 18:03 #

Hauptsache du nimmst irgendwann die DLCs mit, die haben vielen besser gefallen als die Hauptstory (und sind kompakter erzählt).

John of Gaunt 27 Spiele-Experte - 77358 - 4. Februar 2020 - 18:25 #

Hier, ich bin so einer! Vor allem Hearts of Stone finde ich richtig stark was die Erzählung angeht, Hauptspiel war mir da manches Mal einfach zu zerfasert und langatmig, was dann durch dauernde Ablenkungen nicht besser wurde.

SupArai 19 Megatalent - - 16513 - 4. Februar 2020 - 13:37 #

Ich finde alle Witcher-Teile (außer Thronebreaker!) sind gute Videospiele und sozusagen "Kinder ihrer Zeit", weil sie sich im Endeffekt an anderen Titeln orientiert und das Rad nie neu erfunden haben. Das Genre Rollenspiel haben sie auch nicht weiter gebracht. Bei Witcher 1 könnte man die Steuerung als innovativ bezeichnen, aber durchgesetzt hat sie sich nicht (oder täusche ich mich?).

LRod 17 Shapeshifter - - 8155 - 4. Februar 2020 - 18:00 #

Ja, da gebe ich dir Recht, einschließlich der Ausklammerns von Thronebreaker.

Harry67 18 Doppel-Voter - - 12101 - 4. Februar 2020 - 18:18 #

Ich hatte schon den Eindruck, dass W3 für einige Entwickler sehr wichtig war. Assassins Creed oder ME:A haben da einiges übernommen.

Labrador Nelson 30 Pro-Gamer - - 159173 - 4. Februar 2020 - 18:45 #

Seh ich auch so. Alle Witcher Teile waren zu ihrer Zeit jeweils Spitzenspiele meiner Meinung nach. Dass Teil 1 nun nicht besonders gut gealtert ist, geschenkt...Die Aurora-Engine von Bioware war ja auch für Neverwinter Nights entwickelt worden. Dafür wurden die Teile dann immer besser, bis zum Meisterwerk TW3 - Wild Hunt.

Makariel 19 Megatalent - P - 17368 - 3. Februar 2020 - 13:43 #

Was für ein Mammutwerk! Das muss ich mir dann am Abend bei einer Tasse Tee genauer durchlesen :)

rammmses 19 Megatalent - P - 19279 - 3. Februar 2020 - 16:12 #

Könnte eigentlich Top News werden oder ;)

paschalis 23 Langzeituser - - 42951 - 3. Februar 2020 - 16:19 #

Ich wundere mich auch schon, daß die Galerie bisher keine geworden ist.

Drapondur 30 Pro-Gamer - - 138771 - 3. Februar 2020 - 18:07 #

Das sind so viele Beiträge, die werde ich über die Woche verteilt mal lesen. Danke Chris!

Jörg Langer Chefredakteur - P - 401223 - 4. Februar 2020 - 12:12 #

Ich hab die Teilnahme leider verpasst, meine WC3Re-Huldigung wird erst in der regulären Februar-Ausgabe landen :-)

An dieser Stelle noch mal Respekt für die kontinuierliche Leistung und natürlich Organisation durch Chris. Ich verpasse selten eine Ausgabe und habe mir auch heimlich schon die eine oder andere Anregung geholt...

Harry67 18 Doppel-Voter - - 12101 - 4. Februar 2020 - 14:19 #

Dem möchte ich mich gerne anschließen. Ein großartiges Projekt, das qualitativ viel zu dieser Seite beiträgt

Dennis Hilla Redakteur - 93963 - 4. Februar 2020 - 13:22 #

Makariels Beitrag zu Warhammer Kill Team fand ich aufgrund des Ehefrauen-Faktors spannend. Hat sie davor noch nie ein Tabletop gespielt? Ich bin kompletter Neueinsteiger und meine Herzensdame noch viel kompletter. Tendenziell hätten wir aber beide durchaus Lust auf ein gemeinsames Brettspiel oder ähnlich gelagertes Hobby. Und da du schreibst, Kill Team würde weniger Einheiten brauchen, klingt das auch schonender für den Geldbeutel...

AlexCartman 19 Megatalent - - 13891 - 4. Februar 2020 - 13:28 #

Wenn Ihr so "richtig" Neueinsteiger seid, dann weiß ich nicht, ob Tabletop der perfekte Einstieg ist. Da würde ich vielleicht erst mal mit einem Eurogame/Brettspiel anfangen. Super empfehlen kann ich da "Splendor", "Dominion", "Carcassonne", "Thurn und Taxis" und "Zug um Zug Europa".

Harry67 18 Doppel-Voter - - 12101 - 4. Februar 2020 - 14:16 #

Carcassone lässt sich auch richtig schön zu zweit spielen, man kann nebenbei auch etwas plaudern oder auch mal gemeinsam nach einem guten Platz für eine Karte suchen. Ist also nicht so extrem kompetitiv. Zum Schluss gewinnt dann aus unerfindlichen Gründen eh meist die Frau. Ein Phänomen, dass ich noch nicht ergründen konnte.

crux 16 Übertalent - P - 5183 - 4. Februar 2020 - 14:21 #

R2, ich schlage eine neue Strategie vor...

Zu den Spieleempfehlungen wuerde ich noch 7 Wonders oder Alhambra hinzufuegen.

AlexCartman 19 Megatalent - - 13891 - 4. Februar 2020 - 17:30 #

Alhambra geht aber nicht zu zweit. Ok, es gibt eine Krücke, aber die taugt nix. Ansonsten hast Du natürlich völlig Recht!

Sven Gellersen 22 AAA-Gamer - - 34165 - 4. Februar 2020 - 17:57 #

Dominion ist fantastisch :)

MicBass 19 Megatalent - P - 15719 - 4. Februar 2020 - 19:04 #

Absolut, ein super Spiel!

Makariel 19 Megatalent - P - 17368 - 4. Februar 2020 - 15:44 #

Sie hat davor noch nie ein Tabletop gespielt, nur Brettspiele wie "Exploding Kittens" und so Zeug. Kill Team ist aber nicht das allererste Tabletop das wir zusammen spielten, das war "Age of Sigmar", die Fantasy-Variante des ganzen. Die Startbox für AoS kam nämlich mit Einheitenkarten die ziemlich übersichtlich angeben was welche Einheit kann (inklusive Bilder wie sie angemalt aussehen). Zum erlernen ist Age of Sigmar auf jeden Fall einfacher, und ich hab es langsam angehen lassen:
- erstmal harmlos gefragt welche der Figuren ihr am besten gefallen, sie dann in den Farben ihrer Wahl bemalt.
- nicht gleich mit allen Regeln anfangen, Age of Sigmar macht das ganz geschickt indem man zuerst mit nur einer Figur pro Spieler anfängt, dann eine Handvoll, bis im letzten Szenario alle Einheiten verwendet werden und Schritt für Schritt zusätzliche Regeln verwendet werden.
- ich hab auch immer wieder "taktische Fehler" gemacht ;-)
- dazu wurden die Missionen in einer Art Erzählung verpackt, ich lies sie ihre Heldin benennen und somit wurde es die Saga ihrer Heldin wie sie unheimliche Vorfälle untersucht und auf Untote und Geister stößt. Im Prinzip hab ich Teile der Warcraft 3 Kampagne nacherzählt.

Inzwischen gibts glaub ich eine neue Starter-Box für Kill Team wo an sich alles drin ist das zwei Spieler brauchen. Die Regeln sind aber ein bisschen komplizierter, ich fand Age of Sigmar war einfacher zu erlernen.

LRod 17 Shapeshifter - - 8155 - 4. Februar 2020 - 18:02 #

Es gibt auch ein Warhammer Quest-Brettspiel, aktuell mit 40k-Hintergrund, das einen zum Start noch etwas mehr an die Hand nimmt.

Und ja, es gibt eine Kill Team-Starterbox.

Dennis Hilla Redakteur - 93963 - 4. Februar 2020 - 18:12 #

Oha, jetzt bin ich reizüberflutet was potenzielle Spiele angeht. Besten Dank für die ganzen Tipps, ich werde mich mal mit ihre zusammensetzen und schauen, was ihr eben auch gefällt. Danke!

Labrador Nelson 30 Pro-Gamer - - 159173 - 4. Februar 2020 - 18:49 #

Doch doch, Kill Team ist perfekt für Einsteiger, das sagen auch die Jungs aus dem neuen Warhammer-Laden bei mir in Erlangen, erst letzten November eröffnet. Die könnten auch alles andere verkaufen, schwören bei Beginnern aber auf Kill Team, weil es das ganze Warhammer Ding auf ein praktisches Maß herunterbricht und Lust auf mehr machen kann.

SupArai 19 Megatalent - - 16513 - 4. Februar 2020 - 14:43 #

So nun bin ich auch durch und bedanke mich bei allen Teilnehmern für ihren Beitrag und ChrisL für das organisatorische Drumherum! :-)

Am Sonntag habe ich Gris begonnen und, äh, ja, schön isses schon, aber schön langweilig auch... ;-) Na ja, mal sehen, wahrscheinlich werde ich mir Gris für kurz vor dem Zubettgehen aufheben.

Soviel neues war für mich nicht dabei, Gemcraft und Arise versuche ich mir mal zu merken.

MicBass 19 Megatalent - P - 15719 - 5. Februar 2020 - 15:56 #

Bin erst heute dazu gekommen die ganzen Beiträge zu lesen. Ist wirklich sehr interessant und toll geworden, vielen Dank!