Jörg Langer Chefredakteur - P - 371380 - 2. Januar 2018 - 4:00 #

Viel Spaß beim Lesen!

crux 15 Kenner - 2845 - 2. Januar 2018 - 4:32 #

Hier scheint kein Fehler-Melden-System aktiv zu sein, deshalb: "Eleminiere", "Spähren" (?), "Zugegegeben".

Larnak 21 Motivator - P - 27001 - 2. Januar 2018 - 4:50 #

Ich häng mich mal an: Beim Link zum Test von Road Rage hinter der 1.0 fehlt ein ":"
http//www.gamersglobal.de/test/road-rage

Sathorien 16 Übertalent - P - 4201 - 2. Januar 2018 - 16:28 #

Auch beim Link zur TopTen: http//www.gamersglobal.de/report/unsere-top-ten-2017

CruelChaos 12 Trollwächter - P - 1041 - 3. Januar 2018 - 4:56 #

Also es war mal wieder ein fantastisches Jahr der Berichterstattung auf GamersGlobal. Und ich Bereue mein Abo nicht. Aber ich Hasse euch jedes Jahr auf neue für den Begriff flopten das ist auf so vielen Arten ekelhaft und trotzig, danke für die Aufmerksamkeit.

Q-Bert 16 Übertalent - 5066 - 2. Januar 2018 - 4:24 #

Für mich ist diese Flopten (mal wieder) ein Beweis, dass wir Gamer in den besten aller Zeiten leben! :D

Hier ist Platz 16 der Flopten, leider hat es das Spiel "House Party" gerade so nicht in die Liste geschafft:
https://www.rockpapershotgun.com/2017/07/14/so-you-could-consider-maybe-not-playing-house-party/

Thomas Barth 21 Motivator - 28706 - 2. Januar 2018 - 9:38 #

Für mich zeigt diese Liste nur, dass GG nur in einer winzigen Filterblase existiert, in der der richtige Steam- und PSN-Schrott gar nicht existiert. Eine solche Liste ohne Spiele wie Life of Black Tiger zeigt nur die sehr sehr stark eingeschränkte Zielgruppe einer solchen Website.

Für diejenigen die es nicht wissen, Life of Black Tiger Ist einer der vielen miesen Smartphone-Spiele, von denen Steam und das PSN momentan überschwemmt werden, weil die Richtlinien für den Release von Spielen zu locker sind.

Meiner Meinung nach leben wir nicht in den besten aller Zeiten, sondern in den Hoch Zeiten des Atari 2600, in der wir mit totalen Schrott nur so überhäuft werden.

jguillemont 22 AAA-Gamer - P - 33385 - 2. Januar 2018 - 10:27 #

Ist eine Flopten nicht hauptsächlich durch Enttäuschungen geprägt? Eine Floptausend mit offensichtlich schlechten Spielen bringt niemand was. Du hast sicher recht mit deiner Aussage, dass es auf Steam sehr viel Schrott gibt.

Genau deshalb erwarte ich von GG aber auch eine gewisse Filterung. Schrott möchte ich nur in Ausnahmefällen sehen. Wenn auch der Gurkentest von Dennis ein Highlight des letzten Jahres war. ;-)

Blacksun84 17 Shapeshifter - - 8575 - 2. Januar 2018 - 10:47 #

Eben deshalb nutze ich ja GG, GS oder The Pod, damit ich weiß, welche Titel sich lohnen. So geht der Schrott an mir vorbei, für den meine begrenzte Zeit eh zu schade wäre.

Hohlfrucht 15 Kenner - 3052 - 2. Januar 2018 - 11:17 #

Ich glaube du hängst dich hier zu sehr an dem Wort Flopten auf. Vielleicht sollte es eher Enttäuschungen des Jahres 2017 heißen.

Die Leute die hier auf der Seite aktiv sind (dich eingeschlossen) haben in der Regel 15 - 30 Jahre Erfahrungen mit Videospielen gesammelt. Denen traue ich zu die absoluten Gurken auf Steam oder in einem AppStore (sofern Sie diesen für Spiele überhaupt benutzen) zu erkennen. Da braucht es wirklich keine Flopten der absoluten Grützenspiele von denen vermutlich 99,5% aller User noch nie gehört haben.

Hinzu kommt, wenn es eine solche Flut von Spielen gibt wie derzeit, ist es doch eigentlich effektiver die Spiele herauszustellen die es wert sind gespielt zu werden. Kein Mensch kann den Wust an Spielen der da momentan auf den Markt schwemmt noch überblicken. Umso wichtiger finde ich es, dass dort eine Filterung vorgenommen wird. Dass Gamersglobal hier eventuell (auch aufgrund der knappen Ressourcen) etwas zu stark filtert steht wieder auf einem anderen Blatt.

Mir jedenfalls gefällt die Form der Flopten. Ein Spiel von dem ich noch nie gehört habe kann mich auch nicht enttäuschen. Ein Mass Effect Andromeda hingegen schon.

Hyperbolic 17 Shapeshifter - P - 7065 - 2. Januar 2018 - 11:20 #

Du kannst nicht ernsthaft von der Redaktion verlangen das sie hier 10.000 Schrottspiele auffährt die in diversen Downloadportalen rumhängen.
Natürlich kann nur in dieser Liste landen was im Laufe des Jahres auf GamersGlobal thematisiert wurde.
Das reicht dann von Spielen von denen man sich viel erhoffte und dann bitter enttäuscht wurde wie Platz 15 bis zu totalen Gurken wie Platz 2 und einer Mischung aus beiden auf Platz 1.

Elfant 21 Motivator - P - 28360 - 2. Januar 2018 - 11:25 #

Bei der Zahl fehlt mindestens eine 0 ... vielleicht auch eher zwei.

Hyperbolic 17 Shapeshifter - P - 7065 - 2. Januar 2018 - 11:35 #

Wollte nicht überdramatisieren.

Elfant 21 Motivator - P - 28360 - 2. Januar 2018 - 11:23 #

Für Dich mag die Erkenntnis vielleicht neu sein, aber ja wir tummeln uns hier mit vielen anderen Spieletest - Medien im obersten Prozentbereich der Gesamtmenge aller Spiele. Daß ein Spiel wie ME:A in Form eines Mime durchs Internet ging / als Sau durchs Dorf getrieben wurde, zeigt eben das eingeschränkte Feld der Zielgruppe.
So schlecht waren die Spiele auf den Atari 2600 übrigens auch nicht. Sie waren nur rückständig und in der Masse sehr gleichförmig.

Hyperbolic 17 Shapeshifter - P - 7065 - 2. Januar 2018 - 11:35 #

Für 1977 waren die Spiele auf dem Atari VCS schon top aktuell mit ihren 2KB und 4KB (für jüngere Menschen hier das bedeutet KiloByte, 1KB = 1024 Byte/Zeichen) Modulen. Man muss sich mal vor Augen halten das erst 5 Jahre zuvor, nämlich 1972, das allererste Videospiel für zuhause auf den Markt kam, das Magnavox Odyssey.
Bis 1982 als das Atari (mittlerweile) 2600 bei uns seine Hochzeit hatte, war es aber dann schon veraltet und wurde nur durch geniale Programmierer/Spieldesigner und den günstigen Preis am Leben erhalten.

Elfant 21 Motivator - P - 28360 - 2. Januar 2018 - 12:00 #

Ja stimmt alles, aber den Bezug des Vorredners sehe ich eindeutig in Vorfall der Jahren 1982 und 1983, wo es auch an deutlich mehr lag, als nur an den Spielen.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 371380 - 2. Januar 2018 - 11:24 #

Genau, und weil du zufälligerweise irgendein ein völlig irrelevantes schlechtes Spiel kennst, müssen wir es in der Flopten bringen. Zusammen mit neun anderen Spielen, die kein Mensch kennt. Mir zeigt dein Comment, dass du nicht die geringste Ahnung hast, wie man ein Spielemagazin macht.

Roboterpunk 16 Übertalent - P - 4937 - 2. Januar 2018 - 11:48 #

Das erwähnte Life of Black Tiger ist meines Erachtens überhaupt nicht irrelevant. Es hat Aufmerksamkeit verdient, weil es trotz seiner unterirdischen Qualität von Sony in das PSN aufgenommen und noch beworben wurde. Damit steht es stellvertretend für die Tendenz, die Pforten der Online-Spielemärkte für jeden digitalen Schrott zu öffnen. Ein Problem, das auf Steam angefangen hat und sich jetzt bei den Konsolen fortsetzt. Es geht letztlich auch darum, dass gute Spiele im Rauschen der Onlineshops untergehen.

Ich glaube, das Grundproblem der Flopten ist Folgendes: Entweder man macht eine Liste derjenigen Spiele, die dem Medium und dem Markt am meisten geschadet haben und die Probleme der Spielewelt verdeutlichen. Dann sind Titel wie Life of Black Tiger, Destiny 2 oder Battlefront 2 im Fokus. Die können einzeln betrachtet durchaus gut sein, aber sie sind aus einer Meta-Perspektive als Flop zu bezeichnen. Oder aber man macht eine Liste solcher Spiele, die man persönlich als schlecht empfand und die im Test enttäuschten, unabhängig von Lootboxen o. ä. Beides sind gangbare Wege.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 371380 - 2. Januar 2018 - 11:56 #

Genau letztetes machen wir doch, und nichts anderes wird in der Flopten behauptet. Also gibt es kein Problem.

Tr1nity 28 Endgamer - 103058 - 2. Januar 2018 - 13:21 #

Ich sag's immer wieder, GG kann nicht alles und jeden Scheiß testen ;).

Larnak 21 Motivator - P - 27001 - 2. Januar 2018 - 15:03 #

Solche Spiele sind die Tastendrücke nicht wert, die du brauchst, um ihren Namen zu schreiben :P

Q-Bert 16 Übertalent - 5066 - 2. Januar 2018 - 18:05 #

Der entscheidende Unterschied, lieber Thomas, ist der, dass wir Anfang der 80er beim Atari VCS 2600 auch Schrott gespielt haben, weil es ja nicht wirklich viel Auswahl gab! Irgendwann hatte man die guten Sachen von Activision (z.B. "Seaquest", "Keystone Kapers", "Pitfall", "H.E.R.O", "Robot Tank", "Chopper Command") durch und wollte mehr... aber da war dann nichts mehr außer Schrott! Wir haben quasi Scheisse gefressen, um nicht zu verhungern.

HEUTE jedoch gibt es viel, viel mehr richtig gute Spiele. Viel mehr, als ein Mensch jemals sinnvoll zocken kann. Die Flopten zeigen, dass selbst die meisten "Flops" durchaus passable Spiele sind und nur deshalb "Flop" sind, weil die Erwartungen eben NOCH höher waren. Was für ein Luxusleben! Was interessieren mich die Abfälle am Buffetrand, wenn der Tisch doch so reichhaltig gedeckt ist, dass ich mich jederzeit satt essen kann? ;)

Zille 18 Doppel-Voter - P - 11282 - 3. Januar 2018 - 23:00 #

Schön geschrieben!

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 12047 - 4. Januar 2018 - 2:03 #

Aber warum dann auf die gut bürgerliche Kost (Um mal bei der Allegorie zu bleiben) spucken, nur weil man sich schon an den Spezialitäten satt gefressen hat!?

Harry67 17 Shapeshifter - P - 6093 - 4. Januar 2018 - 7:09 #

Wenn der Restaurantkritiker Sterneköche küren will, hat auch ein gutes Steakhaus schlechte Karten ...

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 12047 - 5. Januar 2018 - 21:33 #

Deswegen muss er aber noch lange nicht das gute Steakhaus niedermachen.

Koffeinpumpe 15 Kenner - 3521 - 4. Januar 2018 - 9:12 #

Da ist viel Wahres dran, aber auch auf dem 2600 habe ich keinen Schrott gespielt. Die Kiste blieb dann einfach aus und wir haben was anderes gemacht. Ist ja nicht so, also ob Gurken damals nicht als solche erkannt wurden (E.T. *hust* ;) )

euph 25 Platin-Gamer - P - 59542 - 4. Januar 2018 - 12:00 #

Auf dem 2600 musste ich keine Scheiße fressen, da gab es genug gutes. Und Spiele wie die von dir genannten, konnte mann immer wieder spielen und musst nicht auf den Kram wie "Bobby geht Nachhause" zurückgreifen.

Hermann Nasenweier 16 Übertalent - P - 4211 - 5. Januar 2018 - 12:51 #

Lustigerweise ist das eines meiner Lieblingsspiele auf dem Atari gewesen. Irgendwie auch fast das einzige an das ich mich erinnern kann. Und mein Nachbar bei dem ich gespielt habe, hatte definitiv auch andere Spiele. Aber an die erinnere ich mich nur vage.

xan 17 Shapeshifter - P - 7894 - 2. Januar 2018 - 4:28 #

Habe mehrfach schmunzeln müssen beim Lesen der Texte. Ich bin scheinbar gut durchs Spielejahr gekommen, denn ich habe alle aus der Flopten nicht gespielt. Die armen Tester! Mein Beileid ist euch sicher :)

Auf 2018 und ein weiteres Jahr gefüllt mit vielleicht würdigen Flopten.

Punisher 20 Gold-Gamer - P - 20028 - 2. Januar 2018 - 11:12 #

Ich stimme Euch da sogar weitgehend zu, bei den Spielen bei denen ich mich etwas wundere muss ich sagen, ich kanns nicht aus erster Hand beurteilen...

Was ich aber gern fragen würde: In die Liste darf jeder von Euch beisteuern, was seine persönlichen Flops sind, oder Müsst ihr dafür alle drei zustimmen?

*Edit - das klingt jetzt beim nochmal lesen fast etwas Vorwurfsvoll die Frage. :) Eigentlich fände ichs nur spannend zu erfahren, wie ihr die Flop/Top-Ten eigentlich ermittelt. Rein aus Neugier, nicht zum klugsch... ;-)

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 12500 - 2. Januar 2018 - 15:33 #

also zumindest in den letzten jahren wurden die flop ten immer von jörg zusammengestellt. nur die top ten sind ein gemeinsames redaktionsergebnis. man korrigiere mich bitte, falls ich da was falsches behaupte.

Inso 16 Übertalent - P - 4344 - 2. Januar 2018 - 4:38 #

Amüsant zu lesen, auch wenn man selbst nichts davon gespielt hat :)

COFzDeep 20 Gold-Gamer - P - 20799 - 14. Januar 2018 - 17:35 #

Ich habe nur ME:A von eurer Auswahl gespielt, leider noch nicht so lange. Das scheint mir bislang gut, vergebenes Potential sehe ich momentan bei den Begleitern. Naja, Mal sehen was das noch wird ;)
Der Rest eurer Auswahl klingt mir ebenfalls gut begründet, aber Hellblade werde ich (trotzdem...?) noch selber probieren. Sieht einfach zu gut aus, und guter Sound mit interessanter Story punktet bei mir :)

Vampiro 23 Langzeituser - P - 41897 - 2. Januar 2018 - 5:01 #

Also Elex ist auf jeden Fall in meinen Top 5, warum kann man miterleben https://www.youtube.com/playlist?list=PLf8YMdyOQAoeqmajrG2kgEOiYss0GVfvB oder sich anhören: http://podcast.sothi.de/swp-34-wir-sprechen-ueber-elex/ ;-)Vanilla-Version! Bzw. während des Durchspielens kam der erste größere Patch. Lief alles völlig störungsfrei.

Aladan 24 Trolljäger - - 46529 - 2. Januar 2018 - 6:55 #

Hm die Liste geht doch voll in Ordnung. Würde nur das Handy "Spiel" Fire Emblem Heroes raus nehmen. So eine Aufmerksamkeit haben diese Sinn befreiten F2P Casual Wischspiele echt nicht verdient.

Blacksun84 17 Shapeshifter - - 8575 - 2. Januar 2018 - 6:58 #

Diese Spiele generieren mittlerweile Umsätze und Spielerzahlen, die wir PC- oder Konsolenspieler im Kernbereich völlig unterschätzen.

Aladan 24 Trolljäger - - 46529 - 2. Januar 2018 - 7:17 #

Sie sollen ja trotzdem vor allem Leute ausnehmen, die sonst nichts mit vollwertigen Spielen am Hut haben. Und das funktioniert natürlich wunderbar.

Shadow of War vermisse ich auf der Liste.

Hendrik 26 Spiele-Kenner - P - 72146 - 2. Januar 2018 - 8:50 #

Jörg schreibt bei Payback warum.

Aladan 24 Trolljäger - - 46529 - 2. Januar 2018 - 11:36 #

Shadow of War hätte auch wegen Story, schlecht weiter entwickelten Nemesis-System und natürlich dem völlig ungenügenden letzten Akt dort landen können.

Hendrik 26 Spiele-Kenner - P - 72146 - 2. Januar 2018 - 13:52 #

Nein, hätte es nicht. Denn die Flopten besteht nicht wie du anscheinend annimmst aus wirklich schlechten Spielen, sondern aus Spielen von denen die Red. enttäuscht war. Und SoW war für die Red wenn ich nach dem Test gehe alles andere als das.

Aladan 24 Trolljäger - - 46529 - 2. Januar 2018 - 14:30 #

Verständlich. Mir ist auch bewusst, das Shadow of War hoch bewertetet wurde. Für mich sind das halt alles Kritikpunkte und für mich persönlich auch in den Top 3 der Enttäuschungen dieses Jahr.

Hendrik 26 Spiele-Kenner - P - 72146 - 2. Januar 2018 - 18:48 #

Da spricht ja auch nichts dagegen. ;)

Jadiger 16 Übertalent - 5460 - 2. Januar 2018 - 11:34 #

trotzdem ist es belanglos ich habe es selbst auf Android und einige Level 40 Chars. Aber abseits von U Bahn und warten würde ich das nicht spielen also hat sowas auch nichts verloren in der Liste.
Es ist ein Zeit Totschlage Spiele wie Solitär um sich irgendwie zu beschäftigen ist halt besser als in der U Bahn Leute anzustarren, wenn man keine Lust hat zu surfern.
Aber ein wirklich komplex Spiel ist das doch überhaupt nicht und ich frage mich wirklich wozu man da Geld reinstecken soll. Oder wer das dauerhaft spielt der kennt ganz einfach nicht mehr wie Smartphone Spiele.
Es ist halt wie 99% der Smartphone Spiele, einfach zu erlernen und dann bleibt es einfach. Das reicht für 20 Minuten spielen aber wer soll das länger spielen ohne dabei nicht gelangweilt zu werden? Taktik habe die besten Legendären Chars in der richtigen Konter Farbe das ist die Taktik mehr Tiefgang gibt es nicht.

Thomas Barth 21 Motivator - 28706 - 2. Januar 2018 - 10:02 #

Schrott-Spiele aus dem Jahr 2017, haben also in einer Liste über die schlechtesten Spiele des Jahres 2017 nichts zu suchen? Aber bei Fire Emblem gebe ich dir recht, es ist noch viel zu gut für eine solche Liste.

Aladan 24 Trolljäger - - 46529 - 2. Januar 2018 - 10:16 #

Für mich ist Fire Emblem Heroes halt kein vollwertiges Spiel und findet lediglich auf einer Plattform statt, die wohl für den Großteil der Spielerschaft keine Spieleplattform ist.

patt 18 Doppel-Voter - P - 11371 - 2. Januar 2018 - 10:21 #

Kein Magazin sei es Print oder Online kann alle Spiele sichten und auch noch selber spielen. (was für einen Test sehr Hilfreich ist *zwinker*)

Thomas Barth 21 Motivator - 28706 - 2. Januar 2018 - 10:35 #

Wer spricht denn davon alle Spiele zu testen? Nur sollte man auch mal richtigen Schrott testen, bevor man Spiele wie Mass Effect, Hellblade und Prey in eine solche Liste aufnimmt. So kommt es einem irgendwie so rüber, dass ein GG-Publikum so anspruchsvoll ist, dass es sich leisten kann gute Spiele als Flop zu bezeichnen. Das ist in meinen Augen einfach nur lächerlich.

Aladan 24 Trolljäger - - 46529 - 2. Januar 2018 - 10:36 #

Man soll extra Schrott testen, um am Ende des Jahres eine Liste damit befüllen zu können?

Thomas Barth 21 Motivator - 28706 - 2. Januar 2018 - 10:41 #

Nein, damit das Publikum hier mal sieht, was für Schrott wir 2017 wirklich hatten. Mujo für die Switch z.B. ist ein beschissenes F2P Smartphone-Spiel, welches auf der Switch Geld kostet und dieselben Mikrotransaktionen bietet. Warum dürfen solche Spiele überhaupt auf einer Konsole existieren, auf der es Qualitätsanforderungen seitens der Hersteller gibt? Aber woher soll der GG-Nutzer auch wissen das so etwas existiert, wenn Prey doch der viel bessere Flop ist, weil er mehr Klicks bringt?

Aladan 24 Trolljäger - - 46529 - 2. Januar 2018 - 10:47 #

Vielleicht, weil z. B. Prey wesentlich interessanter ist? Natürlich gibt es genug Spiele da draußen, die Mist sind. Es gibt aber auch mehr als genug Spiele, die Interesse erregen und Potential besitzen. Und die reichen locker, um eine kleine Redaktion auszulasten.

Wenn du magst, kannst du doch gern mal solche Spiele spielen und was drüber schreiben. Ich werde es bestimmt lesen.

Maulwurfn Community-Moderator - P - 18975 - 2. Januar 2018 - 11:41 #

Das Publikum hier möchte vielleicht nicht unbedingt den Schrott sehen, den du so 2017 hattest.

ganga Community-Moderator - P - 19371 - 2. Januar 2018 - 15:05 #

Die Redaktion soll also ihre Arbeitszeit darauf verschwenden richtig schlechte Spiele zu testen von denen man schon vorher weiß dass sie schlecht sind, nur um zu beweisen, dass es schlechtere Spiele gibt als die hier genannten?
Das ist in meinen Augen einfach nur lächerlich.

Larnak 21 Motivator - P - 27001 - 2. Januar 2018 - 15:08 #

Das ist doch nicht lächerlich. ME:A z.B. ist mir meine Zeit einfach nicht wert, es gibt zu viele andere Dinge, die mich mehr reizen. Was wiederum daran liegt, dass das Spiel die Erwartungen nicht erfüllt hat.

Maik 20 Gold-Gamer - - 23030 - 3. Januar 2018 - 17:03 #

Macht es euch doch einfacher: Erwartet erstmal nichts von einem kommenden Spiel. Lasst euch einfach überraschen. Gerade von ME:A habe ich nichts erwartet, daher habe ich jetzt meinen Spaß daran. Die Vorgänger-Trilogie hatte schon arge Qualitätsschwankungen, daher habe ich sowieso keine große Hoffnung auf ME:A gesetzt.

Inso 16 Übertalent - P - 4344 - 3. Januar 2018 - 19:03 #

Ich muss zugeben, das , gerade bei einem Titel der voll meinem Geschmack entspricht (zumindest auf dem Papier^^), die Vorfreude auf jeden Fall dazu gehört. Man liest Berichte, sieht die ersten Screenshots und Teaser, und, egal wann der Titel erscheint - man hat etwas dem man "entgegenfiebert".
Egal wie der Titel dann später ist - das darauf freuen macht es im Nachhinein ja nicht kaputt ;)
Ich glaube eh kaum, das ich Spiele ohne Erwartungen viel anders bewerten würde. Entweder ich habe im Endeffekt Spaß dran oder nicht.

Inso 16 Übertalent - P - 4344 - 2. Januar 2018 - 20:12 #

Wenn ich schaue was für mich im Jahr so an Zeit zum Spielen da ist, finde ich die Liste eigentlich ziemlich passend: bei Steam kommen jeden Tag gefühlt mehr Spiele raus, als ich Minuten hab um sie in´s Hobby zu stecken. Entsprechend konzentriert sich mein Interesse (neben meinen persönlichen Nischen) auf die Tops im Jahr. Ist dann ein Spiel nur ein Hype oder fällt durch dicke Schnitzer bei guter Basis auf, wird es halt schnell zum Flop - zumindest neben einen richtigen Hochkaräter gestellt.
Sprich für mich muss ein Flop nicht nur die Anforderung erfüllen, in irgendwas schlecht zu sein, sondern es muss sich vorher schon so weit von diesem Riesensumpf an Schrott abgesetzt haben, dass es mein Interesse geweckt hat, und ich mich damit befasst habe.
Klar ist das erste Spiel vom 14jährigen Max Mustermann, liebevoll in einer Viertelstunde in Unity zusammengeklickt, schlechter als eine AAA-Produktion, der nur die Gesichtszüge entgleisen - das hat mich aber, im Gegensatz zu dem Produkt des seit Jahren aktiven 150-Mann-Studio, nicht überrascht. Und ich denke, um diese "Überraschungen" geht es hier - nicht darum, das komplette Spielejahr 2017 abzubilden, und über Spiele zu schreiben, die eh keiner kennt.

Tr1nity 28 Endgamer - 103058 - 2. Januar 2018 - 13:51 #

Ich glaube du verstehst den Begriff Flop falsch. Flop heißt eben nicht, daß ein Spiel schlecht oder Schrott ist, sondern schlicht den subjektiven Erwartungen nicht entsprochen hat. Publisher machen einen Flop übrigens rein allein am Umsatz und Verkaufszahlen fest, deswegen halten sie ihre Spiele auch nicht für schlecht, wenn sie von Flop reden.

Anyway, hier geht's also NICHT um die schlechtesten Spiele des Jahres 2017, sondern, seitens der Redaktion, die sie am meisten enttäuscht bzw. ihren Erwartungen nicht entsprochen haben.

Sciron 20 Gold-Gamer - P - 20188 - 2. Januar 2018 - 14:05 #

Wer in der Redaktion hat sich z.B. von Road Rage ernsthaft irgendwas erwartet? Ein Spiel, zu dem es vorher nichtmal eine News auf GG gab. So zu tun als wäre hier kein einziges Mistspiel dabei, sondern nur persönliche, subjektive Enttäuschungen, entspricht eher nicht der Realität.

Tr1nity 28 Endgamer - 103058 - 2. Januar 2018 - 14:20 #

Es wurde jedoch auf GG getestet. Und getestete Spiele werden für diese Listen nunmal seit jeher herangezogen. Da es jedoch ein Premium-Wunschartikel ist und in denen grundsätzlich Spiele aus Grütze vorzufinden sind bzw. jedes Mal zur Auswahl stehen, wundert mich das nicht, daß es nicht nur enttäuscht hat, sondern wirklich auch noch grottenschlecht zu sein scheint. Ginge es also per se nur um die schlechtesten Spiele, würden hier so gut wie alle 12 Test-Wunschartikel stehen ;).

Thomas Schmitz Freier Redakteur - P - 6024 - 2. Januar 2018 - 15:07 #

Das finde ich aber auch nicht richtig. Ich habe beispielsweise Night in the Woods als Wunschartikel getestet - und das war mitnichten ein schlechtes Spiel, sondern ein gutes.

Edit: Kurz nachgeguckt: Nur wenige der Premium-Wunschartikel aus dem letzten Jahr waren wirklich Gurken.

Epic Fail X 16 Übertalent - P - 4447 - 2. Januar 2018 - 21:52 #

Dieses Machwerk hat immerhin einen Retail-Release bekommen und wurde mit 40€ UVP bepreist. Irgendjemand beim Publisher muss also irgendetwas erwartet haben.

CBR 20 Gold-Gamer - P - 22169 - 3. Januar 2018 - 11:53 #

Wenn die Liste von Jörg erstellt wird, sollte klar sein, warum das Spiel erwähnt werden muss.

Blacksun84 17 Shapeshifter - - 8575 - 2. Januar 2018 - 6:57 #

Mass Effect-Andromeda war schon eine Enttäuschung. Eine auf einem hohen Niveau, aber trotz einiger Wochen Spaß fehlte mir bei dem Spiel der Punkt, der mich die Vorgänger innerhalb weniger Tage durchsuchten ließ. Bei sowas wie Elex bin ich seit Gothic 2, zum Glück, außen vor. Deutsche Rollenspiele sind halt deutsch und damit, für mich, echt kein Qualitätshöhepunkt und der Humor, naja, den fand ich schon früher bescheiden.

PS: Und da fehlt doch noch so ein Spiel mit Waffen, die kaputt gehen und in dem das erste Mal seit 25 Jahren ordentliche Dungeons samt Items und Bossgegner fehlten. Wie hieß das noch?

Aladan 24 Trolljäger - - 46529 - 2. Januar 2018 - 7:05 #

Leider lässt der Schwierigkeitsgrad von Elex extrem nach, sobald man nach ca. 10 Stunden 36 Stärke und Geschick hat. Dann spielt es sich wie von selbst, von daher verstehe ich die Platzierung, auch wenn der Grund "hoher Schwierigkeitsgrad" wirklich nur für den Anfang gilt.

Hoffe PB hat daraus gelernt und macht in Teil 2 bisschen was anders.

Hendrik 26 Spiele-Kenner - P - 72146 - 2. Januar 2018 - 8:54 #

Ich versteh die Begründung des hohen SG trotzdem nicht. Das war auch schon bei Gothic und Risen so, da beschwerte sich auch keiner drüber. Was Schwierigkeit angeht haben wir hier ohnehin mit Jörg einen weichgespülten Casual Spieler. Siehe Beweisvideos wie The Surge oder DS 3. :D

Weryx 18 Doppel-Voter - P - 12596 - 2. Januar 2018 - 16:14 #

Spiele wie Dark Souls werden noch dafür gefeiert. Fand den SG immer gut an PB Games.

Jadiger 16 Übertalent - 5460 - 2. Januar 2018 - 11:54 #

Ist doch bei allen so gut, jedes Spiel das Skills und Level hat wird logischerweise leichter am schluss wie zu Anfang.
Weil man irgendwann einen starken Skill oder eine Waffe bekommt in einem Dark souls waren auch nur Optionale Bosse schwer der rest war normal. In Ds2 Dark Lurker z.b. da war das hinkommen für einen Try schon eine Aufgabe und dann kostet das ganze noch Menschlichkeit.
Das ist Content der auf schwer getrimmt war aber heute kannst ja schon froh sein wenn ein Spiel mal anspruch hat.
Original Sin 2 auf schwer das ist schwer und später werden nur normale Kämpfe leichter die Bosse sind immer eine Herausforderung.
Heute ist sowieso alles auf Casul getrimmt worden, um möglichst große Zielgruppen anzusprechen. Wer ja schlimm wenn der heutige Spieler sich mal anstrengen müsste und mit bedacht vorgehen muss.

Aber gibt ja hier genug Videos wo einige auch schon überfordert sind mit dem und dann fragt man sich wie da eine Vernünftige Wertung entstehen soll.
Wie kann jemand ein Spiel beurteilen wenn er auf einem Casual Level spielt das spiel aber nicht Casuals gemacht ist.
(Prey unfair) es ist so unfair das es schwer nicht mal unfair war sondern am schluss wiedermal zu leicht.

Drugh 15 Kenner - P - 3235 - 2. Januar 2018 - 7:07 #

Schöne persönliche Liste. Ein Auf und Ab der Gefühle begleitete die Tester und Redaktion wohl offensichtlich. Auf ein gutes, flopreiches neues Jahr!

Lexx 15 Kenner - 3656 - 2. Januar 2018 - 7:44 #

Ich hab vor einigen Jahren schon bemängelt, dass The Long Dark ein Ladebalkensimulator ist. Zwar wurde die Balkengeschwindigkeit im finalen Release noch einmal erhöht, dennoch empfinde ich diese als komplett bescheuert.
Und yeah, ich hab die Story angefangen, aber nie weitergespielt, weil's einfach überhaupt nicht geklickt hat.
Schade.

thatgui 11 Forenversteher - 686 - 2. Januar 2018 - 8:06 #

Beim Link hinter der Testwertung von RoadRage fehlt ein ":" hinter "http" (und eventuell der Hinweis, dass es ein + - Artikel ist)

-Stephan- 13 Koop-Gamer - 1711 - 2. Januar 2018 - 9:24 #

Dieses Jahr gebt ihr euch aber auch besonders Mühe, euch unbeliebt zu machen ;) Ich warte ja auch die Hellblade Jünger :D Ich selbst hab zum Glück wenig davon gespielt:

Mass Effect Andromeda: Das Spiel war in Ordnung. Ich finde zwar auch nicht, dass es an die Erstlingstriologie ran kommt, aber es hat mich durchaus eine Weile unterhalten. Die ersten beiden Planeten habe ich auch wirklich gut erforscht, ab dem Eisplaneten habe ich dann aber eine Pause eingelegt. Die Story war durchaus interessant, die Planeten schön gestaltet. Nur wars halt schon immer mehr vom gleichen. Und die Charaktere, nun ja. Klar, es braucht Zeit damit die einem ans Herz wachsen können. Aber Cora beispielsweise war mir so unsympathisch, mit der wollte ich erst gar nicht eine Beziehung eingehen. Auch der Rest der Figuren hat mich bis auf den Kroganer irgendwie kalt gelassen, kein Vergleich zu denen der ersten Triologie. Auch fehlte es an richtigen Höhepunkten.

Trotzdem, eine ganze zeitlang hat es mir gut gefallen, ein Fehlkauf wars auch nicht. Nur kamen dieses Jahr halt wirklich viele hochwertige Titel. Hätte EA da noch mehr Energie reingesteckt, aber nein. Ich hoffe trotzdem das es mit der Reihe weitergeht.

Hellblade: Hier habe ich mir ein Lets Play angeschaut, weil ich mir da unsicher war. Ums kurz zu machen, die Story und die Aufmachung sind großartig. Aber das Gameplay, gerade mit den Kämpfen, fand ich etwas zu langweilig. Vielleicht hätte man auf das Beiwerk größtenteils verzichten sollen und einfach nur die Geschichte erzählen.

Mit Black Mirror ist mein persönlicher Flop des Jahres dann auch vertreten. Das hatte ich mir trotz der Tests geholt, weil ich das Genre selbst mag. Und das Spiel mag jetzt auch gar nicht soo schlecht sein. Allerdings haben mir die Ladezeiten jegliche Motivation direkt am Anfang genommen. Ernsthaft, fast bei jedem Wechseln des Raums im Schloss Ladezeiten? Auf einer PS4 Pro. Wofür? Die Grafik wirds wohl kaum sein. Ich stamme aus C-64er Zeiten und hab an einem Standard A500 mit 1 MB und ohne zusätzliche Hardware seinerzeit Indy 4 und Monkey Island 2 über mich ergehen lassen,auch die Ladezeiten in Fallout 4 waren mir relativ egal, aber das was bei Black Mirror da programmiert wurde..ich hoffe das patchen die noch, dann gebe ich dem Spiel gerne noch mal eine Chance.

Jac 17 Shapeshifter - P - 7654 - 2. Januar 2018 - 11:56 #

"Ich hoffe trotzdem das es mit der Reihe weitergeht."
Ja, das hoffe ich auch. Sicher bin ich leider nicht, insbesondere nach dem Shitstorm mit den Gesichtsanimationen und den u.a. dadurch resultierenden eher mäßigen Verkaufszahlen. Wäre schade, für mich aber wirtschaftlich nachvollziehbar.

PeterS72 15 Kenner - P - 3248 - 2. Januar 2018 - 13:02 #

Die Einschätzung zu Andromeda kann ich teilen. Eigentlich gefällt es mir recht gut, aber weil es eben ein "Mass Effekt" ist, wird es mit den Vorgängern verglichen und schneidet da meiner Meinung nach schlechter ab. Es hat durchaus seine starken Momente, und generell macht es auch Laune, aber es hat mich definitiv nicht so gepackt wie die Vorgänger. Wieso kann ich auch nicht genau sagen. An sich aber kein wirklich schlechtes Spiel, meine Erwartungen waren vermutlich zu hoch. Ähnlich wie Dragon Age: Inquisition, das fand ich an sich auch toll, aber nicht so fesselnd wie den ersten Teil. Zu viel Ubisoft-Open-World-Formel für meinen Geschmack in den neueren Bioware Spielen.
Insofern kann ich durchaus nachvollziehen, wieso es auf dieser Flopten Liste gelandet ist, auch wenn es nicht wirklich schlecht ist.

Hellblade wollte ich mir an sich mal anschauen, aber irgendwie hatte ich da nach ein paar Lets Plays kein großartiges Interesse mehr. Vielleicht wenn der Preis deutlich unter die 20 Euro geht.

Ich hätte jetzt noch das neue Star Wars Battlefield 2 auf der Liste erwartet. Das wurde auch von mir mit großer Vorfreude erwartet, wurde aber dann gar nicht erst gekauft.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 12500 - 2. Januar 2018 - 15:12 #

Hellblade ist ja auch zum überwiegenden anteil ein walking simulator und eben kein action spiel. die kämpfe werden gezielt eingesetzt und wirken sich damit positiv auf den spiel-flow und die amtmosphäre aus. wüsste ehrlich nicht wo man da etwas wegnehmen sollte.

Larnak 21 Motivator - P - 27001 - 2. Januar 2018 - 16:22 #

Ich fand sie stellenweise schon etwas zu lang. Gab da öfter den Moment, wo ich mir gedacht habe "och komm, jetzt ist auch mal wieder gut". Insgesamt ist die reine Spielmechanik in vielen Fällen eher mäßig und oft repetitiv. Mein Eindruck war, dass sie der Atmosphäre oft eher im Weg steht, als sie zu unterstützen. Ob es nun geholfen hätte, da einfach was wegzustreichen, ist wieder eine andere Frage, aber der Gedanke ist zumindest naheliegend.

euph 25 Platin-Gamer - P - 59542 - 2. Januar 2018 - 9:41 #

Hab ich ein Glück, nicht eins der Spiele aus der Liste gespielt. Daher kann ich mich auch nicht beschweren:-)

Bluff Eversmoking 15 Kenner - P - 3057 - 2. Januar 2018 - 10:16 #

Wenn ein Großteil der Flops eine Wertung von 6,5 von 10 oder 7 von 10 vorweisen kann, sollte man dringend mal sein Wertungsssystem und -konzept überdenken. Zur Not hilft nochmal ein Blick in alte Power-Play-Hefte. Alternativ zur Strafe 100 Mal den folgenden Satz schreiben:

"Bei einem 100er-Wertungssystem liegt der Durchschntt bei 50, und nicht bei 80."

Thomas Barth 21 Motivator - 28706 - 2. Januar 2018 - 10:21 #

Das Wertungssystem ist schon in Ordnung, was hier nicht stimmt sind die getesteten Spiele, es wird einfach so stark selektiert getestet, dass richtige Schrott-Spiele gar nicht erst in der Liste auftauchen können. Da sollte man lieber das gesamte Konzept mit den freien Tests überdenken und gleich nur auf Premium-Content mit kostenlosen News setzen.

Wunderheiler 20 Gold-Gamer - P - 24056 - 2. Januar 2018 - 10:47 #

Warum getestet? Das scheint, wie man an Platz 1 doch sieht, gar kein Kriterium zu sein...

CBR 20 Gold-Gamer - P - 22169 - 3. Januar 2018 - 11:56 #

Es wurde mehrmals erklärt, dass für Gurkentests keine Ressourcen zur Verfügung stehen.

Punisher 20 Gold-Gamer - P - 20028 - 3. Januar 2018 - 12:33 #

Wer will denn ernsthaft irgendwelche Tests zu offensichtlichem Mist lesen? Es reicht doch, wenn ab und an sowas wie Road Rage durchkommt... so ein Verriss ist zwar mal (!) lustig zu lesen, aber wirklichen Sinn hat er keinen. Ist ja nicht so, dass man ohne einen Verriss irgendeines D-Liga Spiels auf GG oder sonstwo losstürmen würde und sich das Spiel sofort kaufen.

Hyperbolic 17 Shapeshifter - P - 7065 - 2. Januar 2018 - 11:25 #

Stichwort Enttäuschung. Ein Spiel mit 7 von 10 ist sicherlich nicht schlecht. Das sieht aber schon anderes aus wenn man 9 von 10 erwartet hat.

floppi 24 Trolljäger - - 46044 - 2. Januar 2018 - 13:39 #

Es geht um Spiele die enttäuscht haben, nicht um schlechte Spiele.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 12500 - 2. Januar 2018 - 16:53 #

da verwechselst du wie so viele andere auch den durchschnitt mit den mittelpunkt einer skala. der durchschnitt liegt hier tatsächlich laut GG-testübersicht bei 7.4 und nicht bei 5.0. siehe:

http://www.gamersglobal.de/sonstiges/sotestenwir

Weryx 18 Doppel-Voter - P - 12596 - 2. Januar 2018 - 17:03 #

Verkennen in der Tat wohl viele.

Larnak 21 Motivator - P - 27001 - 3. Januar 2018 - 1:11 #

In der Schule hat man mit 50% gerade noch eine 4 bekommen :D

TSH-Lightning 20 Gold-Gamer - P - 20735 - 2. Januar 2018 - 10:28 #

Mit den Flop Ten kann ich mich anfreuen und die haben mich auch gut unterhalten. Schön geschrieben mit viel Emotionen :) Von den Spielen habe ich nur Hellblade selbst gespielt und da stört mich die Kritik gar nicht, ist wirklich ein Glaubensding.

Borin 14 Komm-Experte - P - 2356 - 2. Januar 2018 - 10:46 #

Habe davon gar nichts gespielt, einiges aber auch wegen der Tests nicht. Im Großen und Ganzen scheint das einfach in Ornung zu gehen.
Hellblade und Prey interessieren mich aber schon noch. Auch habe ich da von einigen, die sie gespielt haben, Gutes gehört - ohne, dass die Schwächen unter den Tisch gekehrt wurden.

Mabeo 14 Komm-Experte - 1977 - 2. Januar 2018 - 12:27 #

Prey ist mein Spiel des Jahres 2017, vor allem aufgrund der Atmosphäre und der anspruchsvollen Gegner (hier als schlechtes Balancing kritisiert), in meinen Augen ein würdiger geistiger Nachfolger von System Shock. Hellblade steht auch weit oben auf meiner Nachholliste.

Aladan 24 Trolljäger - - 46529 - 2. Januar 2018 - 12:37 #

Hellblade lohnt sich. Dank der relativ kurzen Spielzeit hatte zumindest ich kein Problem mit dem Gameplay, da es dafür ausreichend war.

FastAllesZocker33 15 Kenner - P - 3351 - 2. Januar 2018 - 15:06 #

Ich finde Prey ebenfalls klasse und schlechtes Balancing / unfaires Spiel wären mir nun nicht eingefallen dazu!? (Die Aliens können sich eben teilweise tarnen und manche sind ganz schön stark, warum sollten nun auch Schwächlinge aufkreuzen?) Dass man speichern muss... nunja, das macht man so in heutiger Zeit. Man kann's auch seltener machen und muss dann eben 2-3 Räume nochmal spielen. So what?

Wären das alles wirklich Kriterien, hätte jedes Jahr jedes Demon/Dark Souls/Bloodborne in der Flopten stehen müssen. Hier stehen unfaires Spiel / Wiederspielen / grinden / Lernen durch Schmerzen usw. ja bekanntlich ganz oben.

Borin 14 Komm-Experte - P - 2356 - 2. Januar 2018 - 15:21 #

Bei "Polygon", wo ich die Liste mal angesehen habe, hat Prey immerhin den 7. Platz in der Game of the Year-Charts geschafft. Das mag jetzt übertrieben sein, auch schreiben die nichts von der schlechten bis unfairen Spielbalance (was mir am meisten Sorgen macht), aber es ist halt eines der Spiele, das für mich gut klang, ganz schick aussah und in der Tradition von mir gemochter Spiele steht.

CK 14 Komm-Experte - 2557 - 2. Januar 2018 - 10:50 #

Habe ich da etwa Gothic-Remaster gehört?! WAAAAAS? Nein! Doch! Oooh!

Olphas 24 Trolljäger - - 50710 - 2. Januar 2018 - 10:56 #

Mit Long Dark gehe ich auf jeden Fall konform. Ich hatte es sogar unterstützt und ich fand es furchtbar ...

steever 17 Shapeshifter - P - 8012 - 2. Januar 2018 - 11:07 #

Schöne Flop-Liste mit Potential, die aber bis jetzt leider recht wenig Leute triggert. Ich hätte ehrlich gesagt doch auch irgendwie ein Nintendo-Spiel drin erwartet (nicht unbedingt FEH, dat interessiert keinen). Oder ein Horizon Zero Dawn würde ich mir recht lustig vorstellen. Mistgabel und Fakel hebe ich mir dann eben für nächstes Jahr auf. ;)

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 12500 - 2. Januar 2018 - 17:06 #

Zelda hätte sich doch angeboten. kontrovers genug ist es ja und da wären gekündigte abos garantiert gewesen ^^

Lencer 16 Übertalent - P - 5042 - 3. Januar 2018 - 10:48 #

Von denen, die die Wahrheit nicht vertragen ;-)

bsinned 17 Shapeshifter - 7652 - 2. Januar 2018 - 11:12 #

Unsere Schwerpunkte liegen klar verschieden.

Spontan würde meine Liste aus...
1. Destiny 2 (diese Hülse eines eventuell guten Spiels)
2. NBA 2k18 (Mikrotransaktionshölle, nicht abbrechbare, elendig lange und unendlich peinliche "Storysequenzen" und kaum verbessertes Gameplay)
3. Mass Effect: Andromeda (abseits der Technik waren Story und Crew für mich einfach und schlicht nicht gut)
... bestehen

Punisher 20 Gold-Gamer - P - 20028 - 2. Januar 2018 - 11:14 #

Wobei die Destiny-Reihe mit dieser Art des Spiels eigentlich nur sich selbst treu bleibt. ;-)

Hohlfrucht 15 Kenner - 3052 - 2. Januar 2018 - 11:21 #

Destiny 2 würde ich unterschreiben. Das könnte man gut an die Stelle von Fire Emblem Heroes setzen.

Andererseits kann ich nicht behaupten, dass mich die Enttäuschung durch Destiny 2 wirklich überrascht hätte. Paradox.

yeahralfi 14 Komm-Experte - P - 2608 - 2. Januar 2018 - 20:33 #

Danke, das hier wenigstens einer Mal nba2k18 erwähnt. Aus genau den von dir genannten Gründen ist das Spiel eine Riesenenttäuschung für mich. Es hat mich sehr gewundert, das dieser Titel im Zuge der allgemeinen Diskussion zu Mikrotransaktionen so wenig thematisiert wurde. Denn mehr Verachtung für den zahlenden Kunden als hier habe ich dieses Jahr nirgendwo erlebt.

zfpru 16 Übertalent - P - 4930 - 3. Januar 2018 - 13:59 #

In Sachen Destiny 2 muss ich wiedersprechen. Das Spiel ist gut.

Mcnose 10 Kommunikator - P - 355 - 2. Januar 2018 - 11:13 #

Ich hab auch Glück .. nicht eines der Spiele steht bei mir im Regal :-)

Deepstar 15 Kenner - 3277 - 2. Januar 2018 - 11:25 #

Na finde ich 2017 die Zeit für nur ein einziges Spiel aus dem Jahrgang... und dann ist es PREY aus der Gamersglobal Flopliste ^^.

So übel fand ich es zwar nicht, aber ehrlich gesagt auch nur mittelmäßig. Extrem viele Bugs, eine PC-Umsetzung aus der Hölle und ein total dämliches Story-/Questsystem was den ausführlichen Erkunder eher bestraft.

Elfant 21 Motivator - P - 28360 - 2. Januar 2018 - 11:28 #

Da sind wir ja fast Brüder im Geiste.

Jadiger 16 Übertalent - 5460 - 2. Januar 2018 - 12:03 #

Extrem viele Bugs in Prey ich hatte nicht ein Problem damit das einzige was ich kenne ist ein Performance Problem ganz am Schluss bei Reaktor. Dann hast statt 120 Fps auf einmal 45 Fps das war das einzige was mit aufgefallen ist und ich hab das von vorne bis hinten durch. Ausführliches erkunden bestraft du kannst das ganze erkunden ohne Probleme, was du vielleicht meinst sind Türen die zu sind und erst durch die Story geöffnet werden. Wenn das negativ ist dann ist es aber in jedem Open World Spiel negativ und nicht nur in Prey.

Elfant 21 Motivator - P - 28360 - 2. Januar 2018 - 12:14 #

Prey bestraft das Erkunden, in dem es all die netten Andeutungen, welches es bei den Fundstücken macht, später in der Hauptquest mit dem Holzhammer in die dümmsten Rübe reinhämmert.

Deepstar 15 Kenner - 3277 - 2. Januar 2018 - 12:38 #

Das Spiel bestraft ausführliches erkunden, weil du Dialoge, Hinweise etc. total überspringst, weil du quasi Quests bereits vorher abschließt, bevor du sie überhaupt erhälst. Da verlierst du extrem viele Storyinformationen im Spiel.
Habe Prey ja mehrmals durchgespielt, das Spiel funktioniert am besten, wenn du tatsächlich nur strikt den Wegmarkierungen folgst und ja nicht vom Weg abweichst. Da bekommst du am meisten der gesamten Story mit. Das hat mich in meinem ersten Durchlauf extrem geärgert, ausführliche Erkundung wird nur mit mehr Items belohnt, aber mit viel weniger Storyinformationen von January, December und den anderen Charakteren.

Das Spiel hat einen Haufen an Bugs, erinnere nur an das mit dem Inventar, dass es nicht richtig stackt. Clipping Fehler von Leichen die plötzlich in den Boden fallen und womit auch Questgegenstände unerreichbar werden. Leichen die auch mal einfach in der Luft schweben und dann vor dir auf den Boden fallen. Ein Sound der noch nie von 3D gehört hat, weil Gegner die 2 Stockwerke über einem sind genauso laut sind, wie welche zwei Meter neben dir... die Liste kann ich da tatsächlich sehr lange fortführen. Fand das Technisch einfach mies. Den Reaktor erwähntest du ja schon. Wobei ich bei mir auch das Problem hatte, dass das Spiel bei mir starke FPS Probleme hatte, wenn ich mich schneller gedreht habe, als es beispielsweise mit der Controllersteuerung möglich ist.

FastAllesZocker33 15 Kenner - P - 3351 - 2. Januar 2018 - 16:02 #

Ich habe es 45 h auf der PS4 gespielt (mit dem Patch, der das Tearing zu 100% eliminiert) und hatte keine Bugs. Das Story/Questsystem fand ich gut!

Vendetta (unregistriert) 2. Januar 2018 - 11:36 #

Verglichen mit den mies geschriebenen Dialogen in Assassins Creed Origins, die so gar nicht zur Epoche passen, sind die in Mass Effect Andromeda doch noch ganz erträglich. Und spielerisch ist es besser als alle Third-Person-Shooter bis auf Gears of War. Nur wer bei Mass Effect immer noch ein Rollenspiel erwartet konnte enttäuscht werden.

Laut aufgelacht hab ich beim Kommentar zu Need for Speed. Als ob fahrerisches Können etwas gegen die Gummiband-KI und das zufallsbasierte Progress-System ausrichten können. Mit der simplen Fahrphysik sollte eigentlich jeder zurechtkommen.

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8978 - 2. Januar 2018 - 11:41 #

Hmmm... Von Hellblade hab ich bisher viel gutes gehört aber nicht selber gespielt, daher... maybe. The Long Dark, ja das SDK Video zeigte nicht gerade geniales (ausser den Frust), aber ein Flop weil man damit nix anfangen kann, anyhoo, nicht selber gespielt.

Was allerdings Prey darin verloren hat, iss mir nich ganz schlüssig. Eines der wenigen Spiele die ich quasi in einem Ruck nach dem Installieren (fast) Durchgespielt habe.

Es hat coole ideen, die Grafik und der Sound sind gut, die Story bringt mich nicht zum Magentabletten futtern und die Action ist auch gut.

Was den Rest betrifft ... Spiel ich nich oder ist mir Latte. :)

Jörg Langer Chefredakteur - P - 371380 - 2. Januar 2018 - 11:45 #

Na dann könnte man doch folgern, diese Flopten ist für dich ein Flop :-)

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8978 - 2. Januar 2018 - 12:51 #

Mit einem Spiel was nix drin zu suchen hat und 9 anderen die mir am Popo vorbeigehen? Nee, soweit würde ich nicht gehen, da hab ich andere Floplisten aus anderen Jahren im Kopf, die heute noch bei mir Kopfschütteln bis zur Gehirnerschütterung (sofern vorhanden) verursachen. Dark Souls, *hust*.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 371380 - 10. Januar 2018 - 15:11 #

Ja, Krempel wie Dark Souls, DAS waren noch richtige Flops!

Maulwurfn Community-Moderator - P - 18975 - 2. Januar 2018 - 11:48 #

Andromeda kann man da schon einsortieren.

Roboterpunk 16 Übertalent - P - 4937 - 2. Januar 2018 - 11:56 #

Endlich bekommt Elex, was Elex verdient. Bei Prey teile ich die Meinung allerdings nicht. Das Spiel war ein Potpourri von Altbekanntem und hatte viele Schwächen, das stimmt. Aber unter dem Strich hatte es durchaus seinen eigenen Charakter und erzählte eine in Ansätzen gute Geschichte. Nur Anfang und Ende waren wirklich vom Gameplay her betrachtet wirklich schwach. Meiner Meinung nach gehört Battlefront 2 noch auf die Liste.

Jadiger 16 Übertalent - 5460 - 2. Januar 2018 - 12:06 #

Prey hätte noch ein paar neue Gegner gebraucht man schluss, weil man da zu stark war. Das große Vieh war ja keine Bedrohung mehr sondern ein Farmobjekt und ich habe es auf schwer gespielt. Auf normal ist es wahrscheinlich nochmal deutlich einfacher, aber das Konzept die Story waren gut.
Besonders das Ende ist doch echt überraschend gewesen.

Bruno Lawrie 17 Shapeshifter - P - 7244 - 2. Januar 2018 - 12:01 #

Bei den Spielen aus der Liste, die ich habe, kann ich leider fast bei allen zustimmen. Auch wenn ich die nicht als Flop, sondern eher als Enttäuschung wahrnehme, schlechte Spiele sind es ja nicht.

"The long dark" ist einer meiner großen Early-Access-Fehlkäufe, bei Hellblade finde ich das Gameplay auch sehr unoriginell und es ist wirklich ein starker Kontrast zum Rest. Elex ist für mich eines der schlechtesten Piranha Bytes Spiele und hätte mindestens sechs Monate mehr Zeit gebraucht, wirkt sehr unpolished. Und bei Prey fand ich zumindest die ersten Stunden wirklich schlecht, danach wird es aber ein tolles Spiel, wo man leider aber auch nicht immer genau weiß, wo man hin muss und wie man da am effektivsten hinkommt, v.a. im Weltraum-Part.

Aber daran erkennt man ein so fantastisches Spielejahr wie 2017 ja auch - sogar die Enttäuschungen sind an sich echt gute Spiele! :-)

Lustig auch, dass Star Wars Battlefront 2 gar nicht vorkommt, was wohl überall sonst in den Floplisten auf Platz 1 stehen wird. :-) Ich hab mir das Spiel im Urlaub für 35€ geholt und muss sagen, dass der Singleplayer-Part das Geld wirklich wert ist. Der gefällt mir bisher enorm gut, schade dass das in den Shitstorms so untergegangen ist.

-Stephan- 13 Koop-Gamer - 1711 - 2. Januar 2018 - 12:02 #

Einsortieren bzw. diskutieren könnte man da quasi über den Großteil der Spiele. Auf meiner persönlichen Flopten wären beispielsweise erst gar kein Spiel sondern Sachen wie Lootbox und ähnliches. Einfach deswegen, weil solche Mechanismen mir einen Großteil des Spielspaßes verderben.

Mir ist schon klar, das Spiele immer aufwendiger werden und ein Hersteller auch daran verdienen mag. Legitim und nachvollziehbar. Nur dann sollen Sie bitte den Preis pro Spiel um meinetwegen 10 EUR hochsetzen und gut ist. Aber dann auch bitte wieder ein vollwertiges Spiel herausbringen.

Nur frage ich mich auch, warum zig Hersteller mit Ihren Einnahmen nicht zufrieden sind, deswegen auf finanzielle Aspekte wie Lootboxen verweisen, es gleichzeitig aber schaffen ihre Spiele teils kurz nach Veröffentlichung zum halben Preis in allen möglichen Sales anzubieten? Das schreckt doch einerseits Direktkäufer ab, die ein Spiel direkt bei der Veröffentlichung kaufen und teils eher als Beta-Tester herhalten können. Und andererseits kann man damit doch schwerlich eine Gewinnspanne erreichen.

elama (unregistriert) 2. Januar 2018 - 16:27 #

Wird bei GG eigentlich im Wertungskasten irgendwo auf das Vorhandensein von Lootboxen u.ae. hingewiesen? Für mich wäre das eine große Hilfe, weil ich gerne auf solche Angebote verzichten würde und es in einem 3-5 seitigen Artikel evtl. überlese.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 371380 - 2. Januar 2018 - 16:33 #

Bislang nicht, gute Idee!

Grumpy 16 Übertalent - 5998 - 2. Januar 2018 - 12:12 #

hellblade gehört definitiv nicht auf die liste

floppi 24 Trolljäger - - 46044 - 2. Januar 2018 - 13:43 #

Doch.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 12500 - 2. Januar 2018 - 14:40 #

nope

floppi 24 Trolljäger - - 46044 - 2. Januar 2018 - 23:49 #

Spiegel. ;) :D

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 12500 - 3. Januar 2018 - 0:15 #

stern xD

Sven Gellersen 21 Motivator - P - 29853 - 7. Januar 2018 - 2:25 #

Ist doch auch gar nicht in den Flop Ten :P

Green Yoshi 21 Motivator - 26866 - 2. Januar 2018 - 12:18 #

Also ich vermisse in der Liste Star Wars: Battlefront II. Nicht wegen dem kurzen Solo-Modus, der mehr oder weniger die niedrigen Erwartungen an Kampagnen in DICE-Shootern erfüllen konnte.

Aber der Online-Modus mit dem von Free2Play-Spielen entliehenen Fortschrittssystem ist ein Schritt in die absolut falsche Richtung. Sowas ist einfach nicht motivierend in meinen Augen, sondern führt dazu, dass man schnell frustriert die Segel streicht.

Ich kann nur hoffen, dass sich andere Publisher daran kein Beispiel nehmen und die ganzen Lootboxen, Kartenpacks etc. nicht mehr so großen Einfluss auf das Spieldesign haben.

Nach einem mühsamen Level will ich mich nicht fragen, ob ich absichtlich gegängelt wurde um mir gefälligst eine bessere Waffe mit Echtgeld zu kaufen oder ob das Level bewusst so designt wurde.

Goremageddon 14 Komm-Experte - 2249 - 2. Januar 2018 - 12:22 #

Interessante Wahl. Habe außer ELex nichts davon gespielt aber eben jenes ist mein absoluter Favorit des vergangenen Jahres gewesen. Kann mich nicht daran erinnern wann ich das letzte Mal das Bedürfnis hatte einen Titel am Stück, in einer Woche Urlaub, durch zu spielen. So unterschiedlich kann es sein. Den Schwierigkeitsgrad fand ich persönlich übrigens ziemlich optimal.

shazed88 13 Koop-Gamer - 1652 - 2. Januar 2018 - 12:41 #

Genau das dachte ich auch, als ich die Liste durch gegangen bin. Bin im Moment am Spiel dran. Und Piranha Bytes hat so ziemlich das geliefert, was ich mir erhofft hab. Ich kann natürlich verstehen, dass es neben den Mainstream-Sachen nicht so weich im Ablauf ist. Aber bei mir kommt da wohl auch die alte Gothic Liebe durch.

Mit jedem Level hab ich hier so wirklich das Gefühl was zu erreichen. Ist einfach schön endlich den Gegner umhauen zu können, gegen den man vor 5 Level kein Licht gesehen hat.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 371380 - 2. Januar 2018 - 12:52 #

Freut mich für dich, aber die Probleme von Elex sind nicht in erster Linie, "dass es neben den Mainstream-Sachen nicht so weich im Ablauf ist."

shazed88 13 Koop-Gamer - 1652 - 2. Januar 2018 - 13:01 #

Ich kann die Kritik am Spiel wirklich verstehen. Wahrscheinlich war für mich persönlich die Erwartungshaltung einfach so gering, dass ich da nicht wirklich enttäuscht werden konnte.

Anders als z. B. Mass Effect Andromeda...

Jörg Langer Chefredakteur - P - 371380 - 2. Januar 2018 - 13:06 #

Das ist vermutlich der Grund, ja. Und wohlgemerkt: Elex ist ja keinesfalls schlecht, kommt in unserem Test ja gut rüber.

Goremageddon 14 Komm-Experte - 2249 - 2. Januar 2018 - 14:13 #

Stimmt. Der Test war wirklich sehr gut geschrieben. Obwohl ich teils ganz anders empfinde als der Schreiber konnte ich aus dem Test eindeutig entnehmen dass der Titel für mich großartig sein wird.
Das ist es was ich von einem guten Test erwarte und was geliefert wurde. Anderes Empfinden, anderes Fazit und dennoch genau im Bilde was mich erwartet und eine gute Einschätzung wie das Spiel mir gefallen wird.

MichaelK. 11 Forenversteher - P - 725 - 2. Januar 2018 - 22:03 #

Ich hatte vorher noch nie ein PB Spiel länger als 1 Stunde gespielt und bin auch kein Rollenspielexperte, aber mittlerweile habe ich in Elex 59 Stunden investiert und nur eine weniger als in Skyrim und 8 mehr als in Witcher 3. Also sooo schlecht kann es nicht sein um in einer Flop Ten zu landen.

Ist es zu schwer? Am Anfang scheint es so, aber im Gegensatz zu zum Beispiel Bloodborne, hat mich irgendwie das Spiel bei der Stange gehalten und wenn man den Bogen raus hat, dann lässt es einen nicht mehr los.

Alleine der Mix aus den verschiedenen Fraktionen habe ich noch nie so gesehen und das Jetpack würde ich mir in so vielen anderen Spielen wünschen. Von der Spielbarkeit/Gameplay würde ich Elex sogar ganz weit vorne einordnen.

Und auch die Animationen fand ich jetzt garnicht so ruckelig oder altbacken. Andere Spiele lassen jede Bewegung wie ein Quicktime Event aussehen. Das ist auch nicht Ziel der Sache. Ich spiele gerade Risen 3 (WEIL Elex mich heiß auf die PB Spiele gemacht hat) und das wirkt teilweise furchbar wie die Leute sich bewegen und das obwohl es von der Grafik und so besser aussieht.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 371380 - 2. Januar 2018 - 22:14 #

Verstehe ich dich richtig: Weil es dir Spaß macht – wie übrigens mit den erwähnten Einschränkungen auch uns beim Test –, kann es nicht in einer Flopliste landen? Doch kann es. Weil wir heiß auf ein Elex waren, das Gothic 1 und Gothic 2 erreicht oder gar überholt.

Wenn du den Mix aus den verschiedenen Fraktionen noch nie gesehen hast, hast du nicht lange Gothic 1, Gothic 2, Gothic 3, Risen 1, Risen 2 oder Risen 3 gespielt. Ach ja, schreibst du ja selbst :-)

MichaelK. 11 Forenversteher - P - 725 - 3. Januar 2018 - 1:18 #

Ja aber in den alten Spielen, waren die Fraktionen in der Zeit in der das Spiel spielt. Hier trifft Fallout/Stalker auf Mass Effect und Gothic - Schrotflinte auf Laser Kanone auf Pfeil und Bogen und Schwerter.

Dass dieser durchaus krude Mix überhaupt funktioniert wäre schon einen Award wert. :)

Vielleicht gefällt mir das Spiel aber auch so gut, weil ich halt nix erwartet habe.

Mal abgesehen davon, dass die Gothic und Risen Spiele ebenfalls alle eher nicht so gute Balance hatten und am Anfang Bockschwer waren. So viel anders ist da Elex nicht - außer, dass es von allen Teilen sich IMO am besten spielen lässt (angespielt habe ich alle).

Despair 16 Übertalent - 5880 - 3. Januar 2018 - 12:29 #

Ich würde das überhaupt nicht als schlechtes Balancing bezeichnen, dass man es zu Anfang wesentlich schwerer hat als später. Dadurch wird doch gerade dieses typische PB-Spielgefühl erreicht.

Dass PB-Spiele im letzten Drittel meist etwas schwächeln, würde ich eher auf Termindruck und schwindendes Budget schieben.

joker0222 28 Endgamer - P - 107735 - 3. Januar 2018 - 16:14 #

Da schwächelt gar nichts. Das Spiel wird immer besser, je länger es dauert.

Vampiro 23 Langzeituser - P - 41897 - 3. Januar 2018 - 17:45 #

Das muss ich ganz fett unterschreiben!

Despair 16 Übertalent - 5880 - 3. Januar 2018 - 18:54 #

Ich hab' nicht von "Elex" gesprochen, das muss ich erst noch durchspielen. Aber bei einigen PB-Spielen wurde es zum Ende hin eher fad.

Koffeinpumpe 15 Kenner - 3521 - 3. Januar 2018 - 9:05 #

Ich hinke immer hinterher und bin gerade mit Risen 1 beschäftigt.

DAS ist am Anfang schwer, wenn man Magier werden will. Da bekommt man keine Fliege ohne Hilfe platt.
Jetzt, als frisch ausgebildeter Magier mit Feuerball der sagenhaften Stufe 2, schafft man zwar immer noch keinen schwarzen Wolf, aber man muss wenigstens nicht mehr bei jedem Rascheln und Knurren im Gebüsch davonlaufen. ;)

Mir gefällts sehr und daher wird mich Elex wohl auch nicht schrecken können.

John of Gaunt 26 Spiele-Kenner - P - 71877 - 2. Januar 2018 - 12:51 #

Nix davon gespielt, es im Gegensatz zur Topliste aber auch nicht vor. In dieser Liste interessiert mich echt gar nichts.

John of Gaunt 26 Spiele-Kenner - P - 71877 - 2. Januar 2018 - 13:34 #

Ah, beim Kommentieren hab ich doch schon wieder vergessen, dass Andromeda auch in dieser Liste steht. Das plane ich tatsächlich schon zu spielen, denke ich.

Sven Gellersen 21 Motivator - P - 29853 - 7. Januar 2018 - 2:28 #

Mein lieber Herr Kollege, es gibt einen Bearbeiten-Button!

John of Gaunt 26 Spiele-Kenner - P - 71877 - 7. Januar 2018 - 12:15 #

Dann hätte ich aber den ganzen Kommentar umschreiben müssen und das ist doch nicht zumutbar :(

Tasmanius 19 Megatalent - - 17091 - 7. Januar 2018 - 9:18 #

Hahja, bis vielleicht auf Road Rage sind alle Titel in dieser Liste gut spielbar.

Moriarty1779 15 Kenner - P - 3756 - 2. Januar 2018 - 13:11 #

Ich verstehe natürlich das Konzept Eurer "Flopten" - aber hier zeigt sich meiner Meinung nach auch das Hauptproblem einer relativ kleinen Redaktion: Eure Tops und Flops des Jahres müssen zwangsläufig aus den Spielen bestehen, die Ihr auch getestet habt. Das mag bei den Top10 noch relativ einfach sein, weil im Grunde im Jahresverlauf schon relativ sicher ist, dass die "großen Titel" nicht an Euch vorbeigehen.

Bei der Menge an Schung da draußen ist die Flopten-Liste einfach eine zufällige Sammlung von Titeln, die eben nicht an die Qualität der Top-Titel heranreichen. Und ich meine nicht mal, dass Ihr jedes Handyspielchen berücksichtigen solltet.

Aber für die Switch zum Beispiel gehörten solche Games wie "Frontier Days" oder "Vroom in The Night Sky" zu den Launchtiteln und sind unterirdisch - haben aber als "einer von 5 Titeln im eShop" in den ersten Wochen der Switch sicher eine unverdient hohe Aufmerksamkeit erhalten.

Mit einem Jahr, dass also durchaus relevante UND schlechte Spiele gebracht hat, halte ich z.B. Mass Effect auf Eurer Liste für sehr gewagt.

Ihr testet im Jahresverlauf halt eine sehr kleine Auswahl von Spielen, und da sind die "schlechtesten 10" immer noch relativ gute Spiele. Vielleicht solltet Ihr die Anforderung, das Spiel selbst getestet zu haben, bei den Flops abschaffen, und statt dessen ein unterhaltsames Kuriositätenkabinett per Video bieten, wo Ihr die 5 schlechtesten Games des Jahres so richtig schön veralbert. Hätte sicher Unterhaltungswert!

Jörg Langer Chefredakteur - P - 371380 - 2. Januar 2018 - 13:21 #

Du scheint irrigerweise zu glauben, andere Redaktionen würden deutlich mehr testen. Das ist ein Irrglaube, der dadurch entsteht, dass du irgendwann Spiel X nicht bei uns gefunden hast und Spiel Y auch nicht, und beide Spiele hast du irgendwo anders gefunden. Nur fällt dir nicht auf, dass "irgendwo anders" mit einiger Sicherheit gar nicht dieselbe Website war, und "irgendwo anders" wiederum nicht alle Spiele getestet hat, die wir getestet haben.

Wir haben im letzten Jahr um die 140 Tests gemacht, dazu kann man noch die 12 Geheimtipps aus Langer lästert zählen und einige Spiele, die zwar liebevoll vorgestellt wurden (wie etwa in SDKs), aber nicht getestet wurden. Die diversen Checks rechne ich da gar nicht rein, was aber nur fair wäre, wenn es darum geht, dass wir nicht genug Auswahl an kleineren/schlechteren Spielen gehabt hätten.

Andere Redaktionen haben merklich öfter als ca. alle zwei Kalendertage ein Spiel getestet? Das will ich sehen!

Green Yoshi 21 Motivator - 26866 - 2. Januar 2018 - 14:26 #

Also die M!Games hat im vergangenen Jahr 487 Spiele getestet. ^^

Ist aber kein fairer Vergleich, da viele Download-Tests nur ein paar Zeilen lang sind.

Ansonsten schau ich im deutschsprachigen Raum nur bei SHOCK 2 und 4players vorbei. SHOCK 2 hat deutlich weniger getestet, bei 4Players sind es hingegen mehr Tests.

SaRaHk 16 Übertalent - 4925 - 2. Januar 2018 - 14:56 #

Ja, na klar gibt es die. M!Games im November: https://abload.de/img/img_20180102_132510_2lrj3c.jpg
Oder im Folgemonat: https://abload.de/img/img_20180102_132454_5k2u98.jpg
Ich zähle die Reviews jetzt nicht zusammen, aber so über den Daumen gepeilt, waren es in den Veröffentlichgsstarken Monaten in etwa die gleiche Menge an Tests. Da muss dann auch dort ausgesiebt werden, klaro.

Die Flop-Spiele einer Redaktion, die Test-technisch breiter gefächert ist, sähe dabei aber nicht unbedingt anders aus. Ja, bei der M!Games sind's auch Kuriositäten wie Vroom In The Night Sky, Berufsfeuerwehr Simulation, Pineview Drive. Aber anderswo liest man auch über Mass Effect Andromeda und Co. Deswegen geht das für mich schon in Ordnung. Bei solchen Titeln ist die Erwartungshaltung auch viel höher, als wenn ich mir für zehn Euro ein Indie-Game aus dem eShop oder Steam besorge. Und auch bei den Simulatoren ist der Name meistens Programm. Fans des Genres sind in der Regel nicht von diesen Spielen enttäuscht.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 371380 - 2. Januar 2018 - 15:59 #

Na gut, aber wie umfangreich sind diese Tests? Würde GamersGlobal denselben Beitrag auch Test nennen? Klar, ich habe mit der reinen Quantität angefangen, aber es sollte schon vergleichbar sein. Jeder meiner Jörgs-Spielemonat-Kurzschnipsel ist doch länger als der typische Download-only-Test von M!Games. Zählen wir die auch alle mit?

SaRaHk 16 Übertalent - 4925 - 2. Januar 2018 - 17:32 #

Ja, bei den getesteten Download-Spielen sind so einige Viertel-Seiter dabei. Halbseitige Tests kommen sehr häufig vor. Vielleicht 1, 2 ganzseitige Tests pro Monat bei den Downloads-Only. Also rein vom Lesestoff/Informationsdichte her ist dein Spielemonat schon echt stärker. Gehaltvoller.

Ich bin halt gierig und hätte gerne beides - an einem Platz: Qualität (GG) und Quantität (M!). Könnt ihr nicht fusionieren? :P

Weryx 18 Doppel-Voter - P - 12596 - 2. Januar 2018 - 17:33 #

Wielange testen sie die Spiele? Hier auf GG testet man ja gern sehr lange.

SaRaHk 16 Übertalent - 4925 - 2. Januar 2018 - 17:56 #

Da sind immer wieder kleinere Arcade-Titel bei. Ich glaube, die müssen gar nicht lange getestet werden. Nach eins, zwei Stunden weiß man, ob Aces Of The Luftwaffe oder Ace Of Seafood was taugen. Jedenfalls, wenn's ein erfahrener Spieletester ist, kommt dabei dann auch keine Mumpitz-Wertung bei raus.

Moriarty1779 15 Kenner - P - 3756 - 2. Januar 2018 - 17:02 #

Ich habe Euch gar nicht mit anderen Redaktionen verglichen, deshalb ist Deine Vermutung im ersten Absatz auch schlicht falsch. Aber sei‘s drum.

Ich wollte ein generelles Problem aufzeigen. Es erscheinen tausende Spiele, Apps, Freetoplays und Co im Jahr. Die paar Highlights sind in der Regel vorher bekannt. Jeder Redaktion ist klar, dass ein Zelda, Mario, Assassins Creed und Call of Duty getestet werden muss. Somit hat jede Redaktion genug „Futter“ für die erwarteten Highlights.

Bei den Flops sieht das halt anders aus. Hier müssen alle erfinderisch sein, denn wirkliche Flops wurden in der Regel von kaum einer Redaktion getestet.

Daher meine Schlussidee. Schon früher waren die Verrisse in den Printmagazinen spannender zu lesen als so mancher 90%-Test.

Jetzt verständlicher? Und wie Du siehst hatte mein Post nicht den Hauch einer Anschuldigung ;-)

Jörg Langer Chefredakteur - P - 371380 - 2. Januar 2018 - 17:12 #

Natürlich hast du das, indem du uns als kleine Redaktion bezeichnet hast (richtig) und daraus zu unseren Gunsten abgeleitet hast, wir könnten gar nicht so viele Tests machen (falsch). Ich wehrte mich also nicht gegen deine Anschuldigung, sondern gegen deine Entschuldigung.

Deine generelle Betrachung der Umstände hinter der Testauswahl treffen natürlich zu. Das ist ja auch der Grund, wieso es immer so einfach ist, "mehr Indie-Tests" zu fordern. Fast jeder hat gerne mehr Indieperlen, klar, aber dass die überwiegende Mehrzahl der Spiele nichts Besonderes sind, bedenken viele in dem Moment nicht.

steever 17 Shapeshifter - P - 8012 - 2. Januar 2018 - 13:29 #

Es kommt drauf an, was man von dieser Liste erwartet. Und da ist der Name Flopten wohl etwas irreführend, da es gewisse Erwartungen fördern kann, die diese Liste nicht erfüllt.

Für mich sind die beiden Listen ein schöner Rückblick auf das vergangene GG-Jahr. Aus dem Pool der Spiele, die mir hier auf GG vorgestellt wurden, werden die Spiele nochmal aufgelistet, welche der Redaktion besonders gut gefallen haben und eben auch die Spiele, welche die Redaktion etwas oder viel enttäuscht haben. In diesem GG-Jahresrückblick brauche ich keine 10 Gurken aus einem Pool von tausend anderen Gurken, deren Namen ich hier nie gehört habe. Insbesondere die Flopten wird sich wohl nicht als Liste sehen, welche eine Kaufwarnung darstellt, sondern einfach nur als Liste, die rückblickend ein paar persönliche Enttäuschungen auflistet.

Hermann Nasenweier 16 Übertalent - P - 4211 - 5. Januar 2018 - 13:19 #

Ich finde den Namen der Flopten jetzt nicht so verwirrend. Es wird ja deutlich in der Einleitung erklärt worum es geht, auch bei jedem Spiel steht dabei warum die Redaktion davon enttäuscht war.

Das Problem ist daher für mich nicht der Titel sondern die Lesekompetenz vieler Leute. Wer natürlich nur "Flopten" und "Elex" sieht und dann gleich mit Mistgabel losrennt, wird natürlich von der Liste enttäuscht sein. Wie Du schon sagst, Stichwort Erwartungshaltung.

Ich finde die Liste so gut wie sie ist, auch wenn ich nicht jedes Spiel dort genauso sehe. Ähnlich wie bei der Topten. Aber das ist ja auch nicht meine persönliche Liste.

Deiner Beschreibung warum die Liste gut ist, schöleße ich mich vorbehaltlos an. Das hast Du sehr gut beschrieben und zusammengefasst.

Hoschimensch 14 Komm-Experte - 2140 - 2. Januar 2018 - 13:29 #

Mass Effect Andromeda war für mich eines der Highlights 2017. Sicher kommt es nicht an die Originaltrilogie ran (die ich bis heute sehr schätze), aber man muss auch sagen dass Mass Effect 1 damals bei weiten nicht perfekt war. Andromeda hätte mit weiteren Teilen auch noch wachsen können. Genug Storypotenzial war nach dem Ende noch da. Allerdings ist das auch der größte Pferdefuß des Spiels zum jetzigen Zeitpunkt. Die Story ist einfach noch nicht zu Ende erzählt. Zu viele spannende Fäden sind noch offen und sollte tatsächlich keine spielerische Fortsetzung folgen dann würde ich das Spiel auch nur bedingt empfehlen. Schließlich schaue ich mir auch keine Serien an von denen ich schon weiß dass sie abgesetzt sind.

ganga Community-Moderator - P - 19371 - 2. Januar 2018 - 15:14 #

Die ich wäre ja froh gewesen wenn die Story auch nur einen einzigen spannenden Faden gehabt hätte, ich fand sie selten unspannend.

Sciron 20 Gold-Gamer - P - 20188 - 2. Januar 2018 - 13:30 #

Hmmm, von den Sachen hab ich nichts gespielt und einzig Prey im Regal stehen. Vielleicht wurden die gröbsten Probleme mittlerweile rausgepatcht. Zwischen Release-Version und "6 Monate später"-Version gibt's ja heutzutage teils gewaltige Unterschiede. Entgehen lassen werd ich's mir so oder so nicht.

antonrumata 13 Koop-Gamer - P - 1265 - 2. Januar 2018 - 13:52 #

Es war ja klar, dass auch hier Mass Effect Andromeda wieder dabei ist. Für mich war es eines der Spiele, die mich 2017 am meisten beschäftigt haben (98,***% erkundet). Ohne die "künstliche" Aufregung über die Animationen plus unsinnigem Hate-Train (wieder mal gegen EA!) hätte das Spiel mehr Erfolg gehabt. Ende der Geschichte - ME eingestampft und wohl auf Jahre als Marke verbrannt - danke!!!

Maik 20 Gold-Gamer - - 23030 - 2. Januar 2018 - 14:13 #

Ich bin erst bei 32%, habe also noch einiges vor mir. :) Ob die Marke danach verschwindet, ist mir gleich. Gibt dann wieder etwas neues zum Zocken.

Blacksun84 17 Shapeshifter - - 8575 - 2. Januar 2018 - 14:34 #

Ich habe MEA auch, mit vielen Pausen, gerne über mehrere Monate gespielt, aber enttäuscht war ich dennoch. Außerdem heißt die Liste ja nicht "Flopten von Blacksun84, anton, Trinity oder Aladan" sondern Flopten der GG-Redaktion".

Jörg Langer Chefredakteur - P - 371380 - 2. Januar 2018 - 14:39 #

ME Andromeda ist gar nicht in der Flopten :-)

Faith 16 Übertalent - - 4660 - 2. Januar 2018 - 15:26 #

Skanndaaaaaaal es ist nicht in den Flopten!!! :D

Hätte sich ME:A aber auch nicht beschweren dürfen, für mich leider auf dem Podest sogar dabei :-(

Green Yoshi 21 Motivator - 26866 - 2. Januar 2018 - 14:40 #

Das ist EA aber auch selber schuld. Der Titel wurde im Vorfeld einfach nicht gut vermarktet. Auf der E3 gab es nie Spielmaterial zu sehen, die Trailer waren allesamt mies und das gezeigte Level auf der PS4-Pro-Konferenz von Sony war ein austauschbarer, unterirdischer Level.

Die technischen Probleme zum Launch haben dem Spiel dann leider den Rest gegeben. Hätte EA den Release auf September verschoben und den Titel noch etwas gepolisht, das Feedback wäre sicher wesentlich wohlwollender ausgefallen.

Die Prämisse ist zwar etwas konstruiert, aber ergibt für einen Neuanfang einfach am meisten Sinn. Von daher kann ich die Kritik daran nicht nachvollziehen. Ein Prequel zum ersten Mass Effect hätte es bei mir deutlich schwerer gehabt.

Aladan 24 Trolljäger - - 46529 - 2. Januar 2018 - 14:45 #

Bedenke die Geschichte von ME:A. Fast schon beachtlich, dass das "fertige" Spiel in 18 Monaten zusammengeschustert wurde, weil die eigentliche Idee (ein Prozedual generiertes Universum) nicht funktionierte. Schade, das es die Marke quasi gekillt hat.

Ich bin mir sogar ziemlich sicher, dass sie bis kurz vor Release einfach nichts zeigen konnten, weil noch nichts fertig war. ;-)

Green Yoshi 21 Motivator - 26866 - 2. Januar 2018 - 14:53 #

Ich hoffe doch, dass die Marke einen Ausrutscher überlebt. Assassin's Creed hat ja dieses Jahr auch die Auferstehung hinbekommen.

Sollen sich einfach Zeit lassen und nicht wieder unerfahrene Studios mit so einer großen Marke betreuen. Die können stattdessen DLCs und tägliche Quests für Anthem entwickeln, da kann nicht so viel schief gehen wenn das Grundgerüst passt.

Janosch 22 AAA-Gamer - - 36876 - 2. Januar 2018 - 16:13 #

EA ist aber nicht Ubisoft... ;)

Harry67 17 Shapeshifter - P - 6093 - 3. Januar 2018 - 19:39 #

Sowohl EA als auch Ubisoft lernen derzeit fleißig bei CD Projekt. Nur deshalb besteht Hoffnung ;)

Weryx 18 Doppel-Voter - P - 12596 - 2. Januar 2018 - 16:27 #

Erstmal kommt ihr neues Franchise und danach bestimmt ein neues Dragon Age, hoffe danach auf nen gutes Mass Effect.

Janosch 22 AAA-Gamer - - 36876 - 2. Januar 2018 - 17:14 #

Die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt...

Hendrik 26 Spiele-Kenner - P - 72146 - 2. Januar 2018 - 18:47 #

"Schade, das es die Marke quasi gekillt hat."
Das wage ich dezent zu bezweifeln. ;)

Bastro 16 Übertalent - P - 4475 - 2. Januar 2018 - 18:53 #

Mir hat es auch Spaß gemacht, vielleicht insgesamt zu viele Nebenquests. Aber allein für die Schlussquest der Filmabend-Reihe hat sich das Spielen fast schon gelohnt.

Koffeinpumpe 15 Kenner - 3521 - 2. Januar 2018 - 14:22 #

Entweder leben wir in einem phantastischen Videospielzeitalter, wenn reihenweise Titel um die 7 auf der Liste sind, oder der Wertungsschnitt ist hoffnungslos verschoben...

steever 17 Shapeshifter - P - 8012 - 2. Januar 2018 - 14:24 #

... oder man hat falsche Vorstellungen, was die List hier repräsentieren soll. ;)

Koffeinpumpe 15 Kenner - 3521 - 2. Januar 2018 - 14:31 #

Spielst Du auf "Miesdesign" und Erwartungen an? Sollte man einem Spiel mit miesem Design denn so hohe Wertungen geben? ;)

steever 17 Shapeshifter - P - 8012 - 2. Januar 2018 - 14:41 #

Na, ich meinte nur, dass hier nicht die 10 schlechtesten Spiele aus dem Jahre 2017 stehen sollen (wovon man ausgehen könnte), sondern nur 10 Spiele, die GG 2017 vorgestellt hatte und in irgendeiner Weise eine Enttäuschung hervorgerufen haben oder als nicht wirklich pralle empfunden wurden.

SaRaHk 16 Übertalent - 4925 - 2. Januar 2018 - 14:58 #

Runde Sache. Ich liebe Flop-Listen. :D

BobaHotFett 12 Trollwächter - 936 - 2. Januar 2018 - 15:11 #

Road Rage Link---> 404 not found

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 12500 - 2. Januar 2018 - 15:17 #

jup, die verlinkung ist vermurkst:
http://http//www.gamersglobal.de/test/road-rage

sollte eigentlich so aussehen:
http://www.gamersglobal.de/test/road-rage

Elronhubbard 06 Bewerter - 59 - 2. Januar 2018 - 22:03 #

Doppelpunkt fehlt jetzt im Link ;-)

Janosch 22 AAA-Gamer - - 36876 - 2. Januar 2018 - 15:16 #

Puh, wenn ich Andromeda noch mit dazu nehme, dann sind in dieser Flopliste, drei meiner persönlichen Spielehighlights des Jahres 2017 in Eurer Flopliste gelandet. Grummel...
Und noch das Ärgste weiß die Welt von ihnen zu sagen, allein, ich darf behaupten, sie sind besser als ihr Ruf.

thepixel 15 Kenner - 3071 - 2. Januar 2018 - 15:27 #

Joa, passt. Auch wenn ich Prey und Andromeda sehr genossen habe.

rammmses 19 Megatalent - P - 15111 - 2. Januar 2018 - 15:41 #

Wo ist Battlefront 2?

clemgab 11 Forenversteher - P - 801 - 2. Januar 2018 - 21:07 #

Habe ich persönlich auch vergeblich gesucht...

Koffeinpumpe 15 Kenner - 3521 - 3. Januar 2018 - 8:37 #

War wahrscheinlich zu offensichtlich, darum hat man es nicht nominiert. ;)

Noodles 24 Trolljäger - P - 46071 - 3. Januar 2018 - 16:04 #

Die Antwort findest du in Jörgs Spielemonat. ;)

Jonas S. 19 Megatalent - P - 16242 - 2. Januar 2018 - 15:52 #

Bei einigen Spielen war ich schon überrascht. Mich stört allerdings das The Long Dark auf den 1. Platz vor dem Rohrkrepierer Road Rage ist. Meiner Meinung nach dient das nur um Aufmerksamkeit zu erhaschen und um hier zu polarisieren und das hat GG eigentlich nicht nötig.
Es geht hierbei nicht mal darum das Long Dark gut wäre, aber es gibt zum Spiel keine Wertung und wird nur anhand der SdK bewertet...
Warum Battlefront 2 nicht auftaucht (unabhängig der Lootbox-Affäre) weiß auch nur der liebe Gott.

PS: Ich habe euch trotzdem lieb. :*

Janosch 22 AAA-Gamer - - 36876 - 2. Januar 2018 - 15:59 #

Sollte ich meinem Kommentar auch noch ein, GG, ich habe euch trotzdem lieb hinzufügen?

Jonas S. 19 Megatalent - P - 16242 - 2. Januar 2018 - 16:06 #

Nein, warum?

Janosch 22 AAA-Gamer - - 36876 - 2. Januar 2018 - 16:11 #

Naja, weil ich diese Liste auch zu fast 50 Prozent nicht nachvollziehen kann und auch der Meinung bin, dass Titel wie Star Wars Battlefront2 oder die Säulen der Erde eine Nominierung verdient hätten, aber ich trotz allem finde, dass GG überwiegend gute Arbeit leistet...

Ganon 23 Langzeituser - P - 45080 - 2. Januar 2018 - 15:52 #

Na ja, ich sehe das hier als Kolumne, Jörgs persönliche Flop-Liste (immerhin hat er sich Super Mario Odyssey verkniffen ;-) ). Da würde ich mir glatt wünschen, das readaktionelle "wir" würde durch das ehrlichere "ich" ersetzt, um das deutlicher zu machen.

Aber ganz unterhaltsam zu lesen. Die Top-Liste fnide ich trotzdem interessanter. :-)

Jörg Langer Chefredakteur - P - 371380 - 2. Januar 2018 - 16:00 #

Ich schreibe die i.d.R. komplett, das heißt aber nicht, dass die Auswahl komplett von mir wäre.

Wrongfifty 13 Koop-Gamer - 1230 - 2. Januar 2018 - 15:54 #

Ich finde die Flopliste nicht besonders,da gab es weit aus schlimmeres im letzten Jahr.
Brauch man auch nicht drüber zu diskutieren, ist eben Geschmackssache.

Noodles 24 Trolljäger - P - 46071 - 2. Januar 2018 - 15:56 #

Nix von gespielt, aber bei 7 Spielen von der Liste hab ich es noch vor. :D

Sebastian 27 Spiele-Experte - P - 82501 - 2. Januar 2018 - 16:01 #

Ich habe mich von ME 4 ungemein unterhalten gefühlt und enorm viele Stunden reinversenkt.

Faerwynn 17 Shapeshifter - P - 8531 - 2. Januar 2018 - 16:22 #

Ich muss sagen, ich bin traurig. Ich wähle das Wort bewusst um zu zeigen, dass ich hier nicht herumranten will. Traurig und enttäuscht. Ich kann damit wirklich leben, das in der Jahres-Top-10-Liste mein Lieblingsspiel bewusst nicht reingewählt wurde (Horizon), aber jetzt hier noch verhöhnt werden, weil ich und andere meine Überraschung kundgetan habe, das hätte ich auf GG nicht erwartet. Ich habe zwar schon gemerkt, dass Jörg über die Jahre ziemlich dünnhäutig geworden ist, was bestimmte Themen angeht, aber jetzt hier (außerhalb von "Langer lästert") so zu ballern... ja, ist mir klar, dass es wohl im Stil einer Glosse sein soll. Aber Kommunikation hat immer zwei Seiten und bei mir kommt es sehr unangenehm an.

Ich hab mir mehrfach überlegt, ob ich das hier schreiben soll, aber es nagt so an mir, dass ich es trotzdem mache. Auch wenn ich damit in die "Mähmähmäh/Buhu" Fraktion eingeordnet werde.

Es geht mir nicht um den Inhalt der Flopliste, sondern nur um den Stil. Wertungen werden aus meiner Sicht ohnehin immer überflüssiger, ich hab mich mit 9.0 Spielen gelangweilt und von 6.0 Spielen die Platinum Trophy geholt... Ich bin bei GG, weil es "das Spielemagazin für Erwachsene" sein will, und ich bin seit bald 9 Jahren dabei. Die Art, wo das Ganze hingeht gefällt mir nicht. Entweder man akzeptiert GGs Wertungsgeschmack, oder man ist ein nörgelnder Fanboy? Ich wünsche mir seit Jahren einfach Diskussion darüber, welche Spiele weshalb etwas Besonderes sind, anstelle von Diskussionen, ob eine Wertung jetzt einen Punkt besser oder schlechter sein sollte. Aber ich hab das Gefühl es geht gerade in die falsche Richtung.

Eigentlich hab ich hier noch zwei weitere Absätze geschrieben gehabt. Aber ich hab gerade das Gefühl es ist eh egal, im Optimalfall wird es ignoriert, im Worst Case fühlt sich Jörg persönlich angegriffen und rechtfertigt seine Sicht.

Ich fasse es mal so zusammen: müsste ich jetzt mein Abo verlängern, würde ich es nicht tun. Das macht mich traurig, denn die letzten 8 Jahre war GG von allen Spielemedien am deutlichsten meine Heimat. Jetzt fühle ich mich nicht nur nicht mehr vertreten, sondern im Gegenteil meine Haltung regelmäßig geschmäht - im Laufe der letzten 12 Monate immer deutlicher, bis zu der Formulierung oben. Ich hoffe das ändert sich wieder, bis zum Aboende im August werde ich das weiter beobachten und dann eben eine neue Entscheidung treffen. Es wäre sehr schade, wenn ich bis dahin weiter das Gefühl vermittelt bekomme, dass GG Spieler wie mich nicht haben will.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 371380 - 2. Januar 2018 - 16:55 #

Also vielleicht bin ich weniger dünnhäutig, als du denkst, und vielleicht bist du weniger dünnhäutig, als ich gerade denke. Ich denke nämlich gerade, dass du extrem dünnhäutig bist.

Du behauptest zwar, zu verstehen, dass es sich um eine Glosse handelt, aber so ganz nehme ich dir das nicht ab. Die FLOPTEN will aasig sein und frotzelig, das war noch nie anders. Ich greife darin regelmäßig User-Feedback auf und mache mich dann drüber lustig. Meine Formulierung zu Horizon ist eine Entgegnung darauf, dass sich einige Leute bitterlich beschwert haben, dass es nicht in unser Top-Ten-Liste auftaucht. Auf mich wirkten diese Beschwerden nicht ausnahmslos wie konstruktive Diskussionsangebote. Nicht ausnahmslos hatte ich den Eindruck, dass man uns da unsere Meinung zugestehen wollte. Nun stört dich der "Stil", aber was bliebe denn bitte von der Flopten-Liste, wenn da einfach eine Aufreihung der Pro- und Contra-Punkte aus den Tests drin stünde? Gar nichts, totlangweilig, würde kein Mensch lesen.

Vermutlich reagiere ich aus deiner Sicht schon wieder dünnhäutig und persönlich beleidigt, korrekt? Denn der beste erwartete Fall wäre ja gewesen, dass ich gar nicht reagiere. Nicht gerade die beste Voraussetzung für eine Diskussion, um die es dir doch geht, findest du nicht?

Ich jedenfalls will nicht alles nur noch in Watte verpacken, um bloß nirgends anecken, nie ein Wort schreiben, das irgendwem vielleicht sauer aufstoßen könnte. Wenn ich in einer Kolumne oder Flopten oder in einem Podcast oder in einer SdK nicht mehr fies formulieren dürfte, weil mir dann gleich die Abokündigung angedroht wird, dann würde mir mein Job keinen Spaß mehr machen.

Faerwynn 17 Shapeshifter - P - 8531 - 2. Januar 2018 - 22:08 #

Mit noch ein paar Stunden Abstand vermute ich der wichtigste Teil ist "vielleicht bin ich weniger dünnhäutig, als du denkst, und vielleicht bist du weniger dünnhäutig, als ich gerade denke."

Insbesondere dein Statement zur Drohung mit Abokündigung kann ich gut verstehen, aber für mich ist es halt die Ultima Ratio und das einzige Mittel um meiner Meinung wirklich Ausdruck zu verleihen.

Letzten Endes ist da ein weiterer Punkt in dem ich dir zustimmen muss: keine gute Grundlage für eine Diskussion. Eigentlich möchte ich Diskussionen, in denen die Möglichkeit besteht, dass der Andere auf meine Argumente hört, wenn sie gut sind - und ich muss dann auch offen gegenüber dem Anderen sein.

Daher vielleicht nochmal der sachliche Kern möglichst ohne Emotionen: ich wünsche mir das GG eine Heimat für möglichst viele erwachsene Spieler ist. Die, die primär Mainstream spielen und denen Wertungen wichtig sind; die, die vor allem Retro zocken; oder auch die, denen vor allem besondere Spiele mit neuen Ideen oder neuen Ausdrucksformen wichtig sind, auch wenn der eigentliche Spielkern nichts besonderes ist). Ich habe in der letzten Zeit das Gefühl, dass sich auf GG über die letztere Gruppe lustig gemacht wird und finde das nicht gut - vor allem da ich selbst ein Vertreter dieser Gruppe bin.

Wuslon 18 Doppel-Voter - - 11626 - 2. Januar 2018 - 16:28 #

Für Senua gibt's ja nochmal so richtig auf's Maul. Wer auch immer den Text geschrieben hat, mochte das Spiel wirklich nicht. Und auch die nicht, die es mögen. Burrrrrn!

Jörg Langer Chefredakteur - P - 371380 - 2. Januar 2018 - 16:33 #

Also ich hab den Text geschrieben und fand es tendenziell noch besser als unser Haupttester :-)

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 12500 - 2. Januar 2018 - 17:42 #

da ist aber hopfen und malz verloren, ihr kunstbanausen müsst beide ersetzt werden. am besten durch lootboxen mit gewöhnlichen, seltenen, epischen oder legendären redakteuren. da hat man dann auch gleich eine neue einnahmequelle für GG :P

Jörg Langer Chefredakteur - P - 371380 - 2. Januar 2018 - 18:08 #

Ich sage schon lange, dass wir die Wertung durch Geld änderbar machen müssen (höheres Gebot überstimmt dann wieder), schon sind wir finanziell im dunkelstgrünen Bereich...

Wuslon 18 Doppel-Voter - - 11626 - 2. Januar 2018 - 18:47 #

Kommentar-Kudos :-D

Airmac 14 Komm-Experte - 2288 - 2. Januar 2018 - 23:50 #

Kudos-Kommentar

rammmses 19 Megatalent - P - 15111 - 2. Januar 2018 - 16:35 #

Ach das kann man schon so sehen.

Amonamarth 10 Kommunikator - P - 370 - 2. Januar 2018 - 17:12 #

Also ich würd lieber ein zweites Mal Prey oder Elex spielen,bevor ich auch nur ein einziges heilig-gesprochenes Japano-Spiel aus der TopTen-Liste spiele.Jedem das seine und das ist auch gut so.
Andromeda war aber tatsächlich ein seelenloses Mistteil aus der Fließbandproduktion.

Rainman 20 Gold-Gamer - - 20321 - 2. Januar 2018 - 17:15 #

Sehr unterhaltsamer Start in's neue Spielejahr 2018. :D

Dass da zwei oder drei für mich interessante, spielenswerte Titel erwähnt werden: geschenkt. Das Lesen hat einfach Laune gemacht und für manchen Schmunzler bei mir gesorgt.

hex00 17 Shapeshifter - P - 8577 - 2. Januar 2018 - 17:18 #

Tolle Auflistung auch wenn ich nicht bei allen übereinstimme. Da spielt der Geschmack wohl doch noch eine Rolle. :-)

Stonecutter 20 Gold-Gamer - - 20779 - 2. Januar 2018 - 18:02 #

Mich wundert, dass es Slaps and Beans gar nicht in die Flop/ten geschafft hat, im Vergleich dazu sind einige erwähnte Spiele wahre Meisterwerke.

Meine persönlichen Flop_3:

1. Zelda - Breath of the Wild
2. Blitzkrieg 3
3. Sudden Strike 4

Bei Platz 2 bin ich über die Gratis-Testzeit froh, hätte mich ganz schön ärgert, wenn ich dafür Geld ausgegeben hätte. Das Zelda-Spielmodul verkauf ich in 40 Jahren an Retro-Fans, dann hab ich zumindest die Ausgaben für die anderen beiden Titel wieder drin. ;)

Faerwynn 17 Shapeshifter - P - 8531 - 2. Januar 2018 - 22:10 #

Zelda fand ich selbst nicht so toll, wie überall bejubelt, aber ein Flop war es für mich nicht. Ich mochte einfach nur die traditionelleren Zelda-Teile lieber.

Stonecutter 20 Gold-Gamer - - 20779 - 2. Januar 2018 - 23:20 #

Im Krankenstand hatte ich einen Vormittag lang die Wahl zwischen BotW und an-die-Wand-starren, hab mich bald für letzteres entschieden. Ich spiele übrigens gerne klassische RPGs, Skyrim&Co und alte Zelda Teile. BotW fühlt sich für mich hingegen sehr steril an.

Despair 16 Übertalent - 5880 - 2. Januar 2018 - 18:17 #

Ich besitze aus der Liste nur "The Long Dark". Ist das jetzt gut oder schlecht? Ok, das Humble Monthly ist schuld...^^

"Prey" und "Elex" stehen aber noch auf meiner To Do-Liste. Und auch aus dem Verfolgerfeld werde ich höchstwahrscheinlich noch den ein oder anderen Titel nachholen. "Hellblade" ganz sicher sogar.

TheRaffer 18 Doppel-Voter - - 10190 - 2. Januar 2018 - 19:08 #

Wenn die Liste die enttäuschten Erwartungen widergeben soll, dann stände bei mir Mass Effect Andromeda ganz oben. Viel erwartet aufgrund der Vorgänger und nach allem was mir bekannt ist, sehr wenig davon bekommen.

Harry67 17 Shapeshifter - P - 6093 - 2. Januar 2018 - 22:05 #

Ich habe nach ME:A noch mal in die Vorgänger (Habe die Trilogie bereits drei mal durch) reingeschaut und dieses mal sehr schnell die Lust verloren. Die kochen auch nur mit Wasser. ME:A werde ich aber sicher wiederholen.

Crazycommander 14 Komm-Experte - P - 2624 - 2. Januar 2018 - 19:32 #

"Ahhhrg, the pain" :)

Ich lachte!

Jörg Langer Chefredakteur - P - 371380 - 2. Januar 2018 - 20:17 #

Einer hat‘s bemerkt :-)

Mike H. 14 Komm-Experte - P - 2406 - 2. Januar 2018 - 20:22 #

Danke für die Erinnerung, mir endlich Outcast: Second Contact, Hellblade und Prey zuzulegen! :-)

Prey wurde übrigens bei den Kollegen von 4players als Multiplattform-Spiel des Jahres ausgezeichnet und Hellblade für die beste Story-Regie.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 371380 - 2. Januar 2018 - 21:43 #

Dann viel Spaß damit!

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 12047 - 2. Januar 2018 - 22:10 #

Mass Effect: Andromeda in den "Flop 10"!?

Das war für mich eines der besten Spiele des letzten Jahres. Die Einstufung hier ist ähnlich daneben wie Zelda auf Platz 1.

Green Yoshi 21 Motivator - 26866 - 3. Januar 2018 - 0:03 #

Nein, es ist auf Platz 15. ^^

Witzigerweise ist Dragon Age: Inquisition vor drei Jahren noch zum besten Spiel des Jahres gewählt worden:
http://www.gamersglobal.de/report/unsere-top-ten-2014?page=0,5

Das war für mich eine viel größere Enttäuschung als Mass Effect: Andromeda, weil die Kämpfe überhaupt keinen Spaß gemacht haben und die Open-World-Elemente das Spiel schlechter statt besser gemacht haben.

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 12047 - 3. Januar 2018 - 2:02 #

Gerade das so viel bessere Kampfsystem anstelle des miesen Deckungsshooter-Systems der Vorgänger hat ME:A doch gerade so toll gemacht.

Aladan 24 Trolljäger - - 46529 - 3. Januar 2018 - 7:04 #

Trotzdem hätte DA:I eine klasse Story mit einprägsamen Charakteren und Momenten und den wohl besten Epilog eines Spiels seit Jahren. Ich bin schon extrem gespannt auf Teil 4. Fen'Harel muss aufgehalten werden.

Janosch 22 AAA-Gamer - - 36876 - 3. Januar 2018 - 9:59 #

SPOILER!!! :O ;)

Aladan 24 Trolljäger - - 46529 - 3. Januar 2018 - 10:03 #

Jup, aber ist mir inzwischen auch egal. ;-)

Janosch 22 AAA-Gamer - - 36876 - 3. Januar 2018 - 10:39 #

Grummel, das ist in etwa so, als würde ich jedem sagen, dass Darth Vader der Vater von Luke Skywalker ist... Schäm Dich!

Aladan 24 Trolljäger - - 46529 - 3. Januar 2018 - 11:18 #

Was? Nooooooooooooooooooooo!

floppi 24 Trolljäger - - 46044 - 3. Januar 2018 - 15:36 #

Er ist die Mutter! ;)

John of Gaunt 26 Spiele-Kenner - P - 71877 - 3. Januar 2018 - 11:20 #

Hm, ich muss beim Spielen was verpasst haben. Kann mich weder an den Epilog erinnern, noch weiß ich wer Fen'Harel sein soll :/

Aladan 24 Trolljäger - - 46529 - 3. Januar 2018 - 11:29 #

"Eindringling" ist der Epilog, der zwei Jahre nach dem Ende des Hauptspiels stattfindet. Hat auch fantastische Musik, sehr zu empfehlen.

John of Gaunt 26 Spiele-Kenner - P - 71877 - 3. Januar 2018 - 11:55 #

Ach, das ist in einem DLC, okay. Kein Wunder dass ich das nicht kenne, habs ohne DLC gespielt, glaube sogar bevor es speziell den überhaupt gab ^^ Allerdings unwahrscheinlich dass ich das nochmal angehe, war insgesamt doch eine zu große Enttäuschung. Dennoch danke für den Tipp natürlich :)

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 12047 - 3. Januar 2018 - 20:24 #

Ich finds etwas zu kurz, was die Haupthandlung angeht, aber ansonsten durchaus interessant.

Freue mich definitiv auch auf Teil 4.

zfpru 16 Übertalent - P - 4930 - 2. Januar 2018 - 22:13 #

Ganz ordentlich Aufstellung.

Labrador Nelson 29 Meinungsführer - P - 120477 - 2. Januar 2018 - 22:55 #

Eine sehr amüsante und mitunter witzig geschriebene/gestaltete Liste.:) Nur der "mähmähmäh" und "buhuhu"-Seitenhieb zu Anfang gegen HZD-Fans ist unnötig, nicht weil man kein Spaß versteht, sondern weil Bemerkungen dieser Art die Existenzberechtigung einer anderen Meinung torpedieren, zumal die Behauptung HZD sei "ein keinesfalls ausgezeichnetes Spiel" objektiv wahrscheinlich nur soweit zutrifft, dass der Titel trotz zahlreicher Nominierungen ohne Auszeichnung durch die diesjährigen Game Awards marschiert ist. Na gut, die Konkurrenz war groß, außerdem hat die Meinung der GG-Redaktion stets meinen Respekt verdient. Dennoch, wenn schon lustig machen, dann über die tatsächlich von den Fans als Stärken gebrachten Features und keine ausgedachten Prädikate a la "total tolle weibliche Heldin"...Im Übrigen konnte ich bei der Prey-Häme wirklich schmunzeln, weil diese intelligent formuliert ist und weiß Gott, ich bin ein Mega-Prey-Fanboy, der System Shock geliebt hat.:) Den Rest der Liste nehme ich wohlwollend zur Kenntnis, schliesslich verweile ich in der selben Filterblase wie GG und der Großteil der Community. Nur zu Mass Effect Andromeda drängt es mich zu sagen, der Titel wurde von zu vielen und zu häufig unfair behandelt. Ich weiss, es zählt immer, was hinten rauskommt, auch wenn die Bedingungen sehr sehr schwer waren für die Entwickler und die Fußstapfen riesig und das ohne den richtigen Rückhalt des Publishers oder sagen wir lieber "Sabotage-Light". Trotz alledem gehörte es zu meinen Highlights des Jahres (siehe dann die User-Galerien!) So, das war jetzt mein Senf... :)

Strangelove 15 Kenner - P - 2961 - 3. Januar 2018 - 0:16 #

Fehler: Oucast
Bildunterschrift 3/16

dieses Posting kann gelöscht werden

Stefchen 12 Trollwächter - P - 1035 - 3. Januar 2018 - 0:51 #

Man sollte nicht immer alles so ernst nehmen.
Ich habe mich beim Lesen der Flops 2017 jedenfalls mehr amüsiert als bei den Tops 2017.

Sh4p3r 15 Kenner - P - 3391 - 3. Januar 2018 - 2:39 #

Bei mir waren es Mass Effect Andromeda, Prey und Resident Evil 7.

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 12047 - 3. Januar 2018 - 7:01 #

Schäm dich!

SirConnor 17 Shapeshifter - P - 7303 - 3. Januar 2018 - 11:41 #

Für seine Meinung/Eindrücke/Empfindungen? Come on....

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 12047 - 3. Januar 2018 - 20:27 #

Er kann ja ruhig eine Meinung haben. Die muss aber nicht immer richtig sein :p

Spaß beiseite, zu RE7 kann ich nix sagen, hab ich nicht gespielt, aber ME:A hat in der Liste einfach nichts verloren. Man mag sicherlich drüber streiten ob es nur ein gutes (oder für manchen auch nur "durchschnittliches") Spiel ist, aber ein Flop war es sicherlich nicht. Höchstens finanziell für EA, die sich immer irgendwelche Fantasiezahlen erhoffen.

Prey gehört dagegen definitiv in die Liste.

John of Gaunt 26 Spiele-Kenner - P - 71877 - 3. Januar 2018 - 21:19 #

Steht oben schon tausend mal, aber hier geht es auch und nicht zuletzt um Enttäuschungen, und da gehört MEA in jedem Fall rein.

Tr1nity 28 Endgamer - 103058 - 3. Januar 2018 - 22:36 #

Für mich nicht, aber das ist ja eh alles subjektiv.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 12500 - 3. Januar 2018 - 22:36 #

in die top-ten-liste, jup. Prey scheint da in der hinsicht ähnlich zu sein wie Alien Isolation. kann mich da eigentlich nur Linnemans meinung von Digital Foundry anschließen:

https://youtu.be/a3_zc7iMPkU?t=9m38s

Airmac 14 Komm-Experte - 2288 - 5. Januar 2018 - 3:39 #

Wo ist der Like Button? Ach stimmt, hier heißt das ja Krudus

Karsten Scholz Freier Redakteur - 12684 - 3. Januar 2018 - 23:31 #

Interessant. Für mich war Prey eine der positivsten Überraschungen des Jahres, auch wenn es aufgrund der starken Konkurrenz wohl keinen Platz in meiner persönlichen Top 10 hätte.

ME:A war dagegen für mich eine ziemliche Enttäuschung. Warum? Weil ich die ersten drei Teile mit Freude in kürzester Zeit durchgespielt habe. Teil 4 liegt dagegen seit geraumer Zeit mit einem paar-Stunden-Speicherstand in meiner Origin-Bibliothek und die Motivation weiterzuspielen ist gleich null.

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 12047 - 4. Januar 2018 - 2:05 #

ME:A fängt auch erst nach 6-10h Stunden (je nach Spielart) ert richtig an, gut zu werden. Ein klassischer Fall von Spätzünder. Die Trial wurde damals dem Spiel absolut nicht gerecht, weil es den langweiligsten Teil des Spiels gezeigt hat.

floppi 24 Trolljäger - - 46044 - 4. Januar 2018 - 3:34 #

Ich habe es nach 20 Stunden weggelegt und nie wieder angefasst, weil es mich massiv genervt hat.

Lencer 16 Übertalent - P - 5042 - 3. Januar 2018 - 11:05 #

Meine persönliche Flop-Liste: Stellaris, Zelda:BOTW (WiiU), Valhalla Hills, Stardew Valley

SiriusAntares 12 Trollwächter - P - 1023 - 3. Januar 2018 - 15:24 #

Stardew Valley? Ernsthaft?

Was hattest du denn von einem Indie-Game, das von einer einzelnen Person mit bescheidenem Budget entwickelt wurde, erwartet? Das beste Spiel aller Zeiten?

Lencer 16 Übertalent - P - 5042 - 3. Januar 2018 - 15:42 #

Zunächst mal wusste ich nichts von dessen Entstehung. Muss ich tatsächlich toll finden, weil es nur von einer Person gemacht wurde? Ich hab dem Spielprinzip ein paar Stunden gegeben und es hat mich nicht motiviert, weil es Designschwächen hat, die vor allem die Spielzeit enorm verlängern. Deshalb war ich enttäuscht. Punkt. Übrigens hatte ich mit dem Ein-Entwicklerspiel Banished unfassbar viel Spass ...

SiriusAntares 12 Trollwächter - P - 1023 - 3. Januar 2018 - 16:02 #

Nö, du musst es nicht toll finden, nur weil das Spiel von nur einen einzigen Person entwickelt wurde.
Das habe ich auch mit keinem Wort behauptet, und wo du das raus liest, ist mir ehrlich gesagt ein Rätsel.

Aber nur weil mir persönlich ein Spiel nicht Spaß macht, wird es dadurch doch nicht automatisch zu einem der fünf größten Flops des Jahres, das ist doch Unsinn... Eine ENTTÄUSCHUNG setzt doch im Vorfeld eine gewisse Erwartungshaltung voraus - und wie man die bei einem Ein-Mann-Indie-Spiel überhaupt haben kann, ist mir schleierhaft.

steever 17 Shapeshifter - P - 8012 - 3. Januar 2018 - 16:22 #

Da steht doch, dass es seine persönliche Flop-Liste ist. Welche Spiele sollen denn sonst in eine persönliche Flop-Liste, wenn nicht ein Spiel, dass man sich gekauft hat und einen entäuscht, nicht gefallen hat? Und ob ein Spiel von einem oder hundert Leute entwickelt wird ist mir persönlich auch egal, entweder es macht mir Spaß oder es macht mir kein Spaß. ;)

Lencer 16 Übertalent - P - 5042 - 3. Januar 2018 - 16:41 #

Ich habe dieses Jahr ca. 15 Spiele (wirklich) gespielt. Meine Tops und Flops können sich nur aus dieser Reihe von Spielen rekrutieren. Und warum zur Hölle darf ich an ein Indie-Spiel keine Spielspass-Erwartung haben? Ich hab weder die Grafik, noch den Sound oder irgendwas technisches kritisiert, an das ich auch keine großen Erwartungen stellte.

Dann nenn die Einträge halt "persönliche Enttäuschung des Jahres" und nicht Flops des Jahres.

PS: Ich gehöre auch nicht zu denen, die bspw. To the Moon abfeiern. Ich hab zwei Stunden nach irgendwas gesucht, was sich wie ein Spiel anfühlt. Dabei läuft man halt einfach nur durch eine rührende Geschichte mit extrem beschränkter Interaktion. Im Endeffekt: ein langweiliges Spielerlebnis, von dem ich enttäuscht war.

GeneralGonzo 13 Koop-Gamer - 1632 - 4. Januar 2018 - 15:27 #

Naja, 6 Titel in den Flop15, die 7.0 oder eine höhere Wertung haben!
Ein Spiel, das bei euch 7.0 bekommt, sollte ja schon mal gar nicht schlecht sein.
Also entweder eure Wertungen sind Schönmalerei oder eure Flopten sind einfach nicht ernst zu nehmen!

Unter Flops verstehe ich definitiv was Anderes als z.B. Elex oder Andromeda, sogar Spellforce 3 nach den Patches ist sicher alles andere als ein Flop.

Sciron 20 Gold-Gamer - P - 20188 - 4. Januar 2018 - 16:12 #

Du hast sicher nicht jeden Kommentar hier gelesen, aber es wurde gefühlt 52 mal darauf hingewiesen, dass es eher um Enttäuschungen als um richtige Flops geht. Egal, ob man das nun als Begründung akzeptieren kann.

Tr1nity 28 Endgamer - 103058 - 4. Januar 2018 - 16:40 #

Nicht zu vergessen rein subjektive Enttäuschungen. Daher kann das zu einem semi-objektiven Test eben abweichen.

GeneralGonzo 13 Koop-Gamer - 1632 - 5. Januar 2018 - 8:20 #

Dann sollte GG das anders benennen, aber nicht "Flop"! Das ist einfach glatte Irreführung und vielen Titeln auch nicht fair gegenüber!

Tr1nity 28 Endgamer - 103058 - 5. Januar 2018 - 9:01 #

Naja, eigentlich sagt doch jeder zu irgendwas, was den Erwartungen nicht entspricht oder einen in gewisser Weise enttäuscht, das war jetzt für mich ein Flop. Selbst Publisher sagen das, wenn ein Spiel zwar gut, aber nicht an die erwarteten Verkaufszahlen herankommt. Oder wenn ich eine neue Serie schaue, die aber nichts für mich ist bzw. mit der nichts anfangen kann oder mir schlicht nicht gefällt, kann sie dennoch sehr gut sein, ist für mich persönlich allerdings ein Flop. Geht mir z.B. mit Game of Thrones so. Man sollte das nicht zu sehr auf die Goldwaage legen. Solche Listen sind immer mit einem Augenzwinkern zu verstehen.

Tr1nity 28 Endgamer - 103058 - 4. Januar 2018 - 16:44 #

Gib mehr auf die Tests als auf subjektive Top/Flop soundso Listen. Auch anderswo. Da wird's immer jemanden geben, der mit denen nicht glücklich ist. Das ist normal.

Desotho 16 Übertalent - P - 5788 - 5. Januar 2018 - 16:43 #

Ganz unrecht hat er nicht. Bei einem Need for Speed Payback z.B.

helba1 14 Komm-Experte - P - 2118 - 4. Januar 2018 - 19:19 #

Nette Liste und ich fand es ganz lustig zu lesen.
Zum Glueck konnte mich keines der Spiele enttaeuschen. Weder habe ich irgendwelche Erwartungen an diese Spiele gestellt noch habe ich ein einziges davon gespielt.

Tasmanius 19 Megatalent - - 17091 - 5. Januar 2018 - 13:17 #

Klasse Titelbild übrigens :-D

marbrom 12 Trollwächter - 895 - 5. Januar 2018 - 20:43 #

Ein Flop ist ein Flop, wenn das Spiel keinen oder zu wenig Gewinn einfährt.
Die Flop-Liste ist also ne persönliche Einschätzung der kompetenten Redaktion, sie nimmt keinem den Spaß an einem Spiel auf dieser Liste. Ich freue mich über diese Liste, auch wenn ich selbst ein Spiel aus dieser Liste Spiele und der Redaktion mit ihrer Berwertung Recht gebe.

Spiele als schlecht zu bewerten die keiner oder kaum jemand kennt könnte Spaß machen, wahrscheinlich findet man aber sowas eher Videos auf bekannten Seiten mit dem Titel: "Die 10 schlechtesten Spiele im Jahr 2017, die sie zum Glück nicht kannten"

Da freue ich mich lieber über selektierte gute Spiele, die den Tester Spaß machen, aber in manchen Punkten halt enttäuschen.

Daumen hoch!

Sven Gellersen 21 Motivator - P - 29853 - 7. Januar 2018 - 0:48 #

JAAAAAAAAAA, Hellblade hat es NICHT in die Flop Ten geschafft!
Puh, und jetzt lese ich die erst einmal.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 12500 - 7. Januar 2018 - 0:50 #

Hellblade ist aber auch ein tolles spiel. hat mich persönlich sehr berührt.

Sven Gellersen 21 Motivator - P - 29853 - 7. Januar 2018 - 2:52 #

Berührt hat es mich leider nicht. Kann gar nicht genau sagen, woran es liegt, denn Spiele, die auf Emotionen ausgelegt sind, funktionieren bei mir eigentlich ganz gut. Vielleicht war die psychische Verfassung von Senua für mich "zu weit weg", zu abstrakt im Sinne von, was ich selbst von mir bzw. Menschen aus meinem Umfeld kenne. Vielleicht haben mich die Kämpfe auch immer wieder zu sehr rausgerissen, denn die fand ich gerade im letzten Drittel unglaublich nervig.
Aber dennoch: Setting. Inszenierung. Atmosphäre, Sound, Dia- bzw. Monologe, Sprecher ... all das war auf einem enorm hohen Niveau und speziell der Abschnitt in völliger Finsternis wird mir noch lange positiv in Erinnerung bleiben. Von daher, für mich persönlich ist Hellblade ganz klar ein Highlight des Jahres gewesen.

Sven Gellersen 21 Motivator - P - 29853 - 7. Januar 2018 - 2:56 #

NEEEEEIIIIINNNN, Gran Turismo Sport ist in der Liste! Wie konntet ihr nur? Ihr Schweine! Mistkerle! Ich spiele das doch schon seit vielen Stunden mit Begeisterung!

helba1 14 Komm-Experte - P - 2118 - 7. Januar 2018 - 3:31 #

WAAAAAS??? Wie kannst du nur, das ist doch voll das scheiss Spiel, ich muss es ja wissen, da ich ja gar keine PS4 habe.....

Harry67 17 Shapeshifter - P - 6093 - 7. Januar 2018 - 10:21 #

In dem Fall kann ich beide Seiten gut verstehen ;)

Fahrerisch ist GT eine Wucht, manche (!) Onlinerennen machen sogar richtig Spaß. Gut aussehn tut es sicherlich auch.

Der Verzicht auf eine umfassende Soloplayererfahrung wiegt für mich aber auch schwer. Ich befürchte , dass sich die Entwickler (Publisher) mit dieser strategischen Entscheidung selber ins Knie geschossen haben - aber wer weiß ...

Sven Gellersen 21 Motivator - P - 29853 - 7. Januar 2018 - 18:09 #

Inzwischen wurde ja immerhin die GT League nachgepatcht mit einigen klassischen Offline-Rennen wie dem Clubman Cup. Ist allerdings bezüglich des Umfangs auch nicht mit den früheren Teilen vergleichbar und ist zudem wesentlich anspruchsloser als früher.
Die Online-Rennen sind in der Tat sehr wechselhaft, was den Spielspaß angeht. Das Wertungssystem ist eine gute Idee, funktioniert aber bei weitem nicht perfekt oder durchgängig fair.

Unterm Strich ist es so, dass ich gerne online gefahren bin, aber seit der GT League konzentriere ich mich doch wieder vor allem auf die SP-Erfahrung.

sPEEDfREAK 12 Trollwächter - 860 - 9. Januar 2018 - 10:52 #

Aus Spielersicht war 2017 ein geniales Jahr, habe Platz 5 (Elex) und Platz 9 (Prey) mit Genuss durchgespielt... darf in 2018 gerne so weitergehen :)

Tasmanius 19 Megatalent - - 17091 - 9. Januar 2018 - 14:42 #

Mir wäre es ganz recht, wenn nur die ungeraden Jahreszahlen gute Spielejahre wären und die geraden Jahre richtig miese Spielejahre. Dann hätte man Zeit die verpassten guten Spiele noch nachzuholen :-)

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8978 - 9. Januar 2018 - 17:12 #

Achwas, selbst in einem richtig miesen Spieljahr kommen immer noch genug Perlen raus um den Pile of Shame zu erhöhen. Und wenn es das nicht ist, dann sind da noch die "neuen" Spiele von vor 3-4 Jahren...

Ich hoffe in der Rente bin ich noch Fit, dann wird gezockt bis das Sauerstoffzelt per Amazon geliefert wird!

zombi 12 Trollwächter - P - 844 - 11. Januar 2018 - 11:12 #

Ich finde Elex und "the long dark" gut (Sandbox). Fiese Liste.

doomkarloff 16 Übertalent - P - 4898 - 11. Januar 2018 - 20:27 #

uiui der Preykommentar war echt fies.

TASMANE79 14 Komm-Experte - 1869 - 15. Januar 2018 - 9:30 #

EA Spiele landen auf der Flob-Liste, wurden aber mit 8,0 bewertet, ME A und NFS. Bam Oida, irgendwie widersprüchlich und paradox. Beide Games waren mir selbst nie eine 8 Wert und mein Gefühl dabei war eher Flob als Top, daher frage ich mich jetzt, warum ihr diese mit 8 bewertet und tatsächlich in diese Auflistung mitaufnehmt. Sorry Jungs, ich möchte nicht trollen, sondern lediglich eine konstruktive Kritik übern. Damals bei den Test habe ich mich schon gefragt, was wirklich die "Top Note" 8 rechtfertigt?

rammmses 19 Megatalent - P - 15111 - 15. Januar 2018 - 9:39 #

Immerhin gab es keine 9.5 ;)

Jörg Langer Chefredakteur - P - 371380 - 15. Januar 2018 - 11:53 #

Das sind zwar beides EA-Spiele und haben beide dieselbe Note, dennoch sind es unterschiedliche Fälle: Bei NfS sind wir uns nicht sicher, ob unsere 8.0 gerechtfertigt war, aufgrund der Lootbox-beeinflusst-Balance-Thematik. Das habe ich im Thread des Tests offen diskutiert (Kurzform: Benjamin hat vermutlich schlicht zu gut gespielt). Da wir uns nicht sicher sind, bleibt die Wertung stehen, dennoch taucht das Spiel hier bei den Enttäuschugnen auf – nicht zuletzt auch aufgrund meiner persönlichen Erfahrung mit dem Titel, siehe Stunde der Kritiker.

Bei MEA hingegen sind wir uns sicher, dass die Wertung passt. Dennoch ist das Spiel im Vergleich zur vorangegangenen Serie – die bei uns wertungstechnisch bei 9.5 lag – eine Enttäuschung.

TASMANE79 14 Komm-Experte - 1869 - 15. Januar 2018 - 12:08 #

Danke für die rasche Antwort und die Rechtfertigung. Ich kann es teilweise auch gut nachvollziehen und will nicht nerven. Für mich bleibt aber leider noch eines offen, eventuell hast Du da noch ein plausibles Argument: Wenn MEA eine Enttäuschung für Euch darstellt, warum hat es dann eine glatte 8,0 erhalten? Eine 8 ist doch eine super Note, eine Enttäuschung sehe ich persönlich transparenter unter 6 oder maximal 7. Wobei eine 8 (80 Prozent) hier wirklich im Widerspruch stehen. Eventuell verstehe ich auch das System etwas falsch?! 10 ist perfekt, oder? 9 ein super Game, 8 ein gutes Game, 7 ein passables Game, 6 ein durchschnittliches Game, 5 eine Enttäuschung, darunter ein Schmarren. Oder bin ich als ÖSI da zu kritisch oder empfindlich? Jedenfalls nichts für ungut. Grüß und good play.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 371380 - 15. Januar 2018 - 12:40 #

Das war keine Rechtfertigung, ich sehe niemanden auf der Anklagebank. Unsere Noten umschreiben den Spielspaß. Wenn ein Spiel viel Spaß macht (8.0), kann es dennoch eine Enttäuschung auf hohem Niveau sein, genau das ist hier der Fall.

Gestatte mir außerdem den Hinweis, dass MEA gar nicht auf der Flopliste steht, es ist einer der fünf Verfolger, die wir also fast in die Flopliste aufgenommen hätten.

Und nein, 10 ist nicht "perfekt", ein perfektes Spiel kann es nicht geben. Trotzdem haben wir schon einige wenige Male die 10.0 gezückt.

TASMANE79 14 Komm-Experte - 1869 - 15. Januar 2018 - 12:52 #

Danke, so darf ich es stehen lassen. Lustig finde ich "Entäuschung auf hohem Niveau", wir Gamer haben es echt dicke. :)

Wunderheiler 20 Gold-Gamer - P - 24056 - 15. Januar 2018 - 14:21 #

Warum wir Gamer? Enttäuschungen auf hohem Niveau gibt es doch in allen Bereichen...

floppi 24 Trolljäger - - 46044 - 15. Januar 2018 - 19:08 #

Sogar bei Frauen! ;)

PatStone99 16 Übertalent - P - 4866 - 16. Januar 2018 - 19:55 #

Die Liste passt so schon. Es sind alles Titel, welche mehr oder weniger prominent beworben, oder aufgrund ihrer zahlreichen Mundpropaganda ( Spieler/Publisher/Magazine etc. ) erwähnt wurden. Es wäre ein wenig unfair zu erwarten, dass GG jede der unzähligen, veröffentlichten Steam-/Android-/iOS-Gurken auflistet, obwohl sie diese, aus nachvollziehbaren Gründen, niemals getestet haben, oder testen würden.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)