ChrisL Unendliches Abo - P - 153002 - 1. Januar 2018 - 15:52 #

Viel Spaß beim Stöbern! Allen Teilnehmern und Lesern ein Dankeschön für das dritte "DU-Jahr"!

Für das nunmehr vierte Jahr dieses Community-Projekts gilt, dass es pro Beitrag 25 EXP gibt. Auch wenn der Spaß am Schreiben bzw. an der Teilnahme an sich im Vordergrund stehen sollte, wird der eine oder andere unter euch dadurch vielleicht doch (noch etwas mehr) motiviert, selbst mitzumachen. :)

ganga Community-Moderator - P - 19421 - 1. Januar 2018 - 16:20 #

An dich ein großes Dankeschön für die Mühe die du dir machst! Ohne dich gäbe es dieses Projekt gar nicht. Danke!

Harry67 17 Shapeshifter - P - 6380 - 2. Januar 2018 - 16:38 #

Danke sehr für dieses tolle Projekt!

Toxe 22 AAA-Gamer - P - 35097 - 1. Januar 2018 - 16:35 #

Oh no, durch Weihnachten, Urlaub, The Division und Sylvester habe ich ganz vergessen, meine Beiträge zu schreiben. :-(

Naja, die Kurzfassung wäre:

- Xenoblade Chronicles 2: Grossartiges Rollenspiel, das sträflich übersehen wird. Und seine Probleme macht es sich grösstenteils selbst, vermutlich weil die Entwicklungszeit zu kurz war.

- The Division: Bekam gerade ein neues Update und gefällt mir spontan wirklich gut. Die Welt sieht fantastisch aus. Und macht mich um so wütender über den desolaten Zustand von Destiny 2, wenn man beide mal vergleicht.

Bruno Lawrie 17 Shapeshifter - P - 7312 - 2. Januar 2018 - 1:41 #

Bei "The Division" finde ich die Atmosphäre faszinierend. Dieses "Winter in der Großstadt"-Gefühl fängt es perfekt ein. Ich spiel das sehr fasziniert obwohl das Gameplay eher nicht so meines ist und die Missionen in Sachen Story und Originalität auch nicht gerade toll sind. Sehr seltsames Spiel. :-)

Maulwurfn Community-Moderator - P - 19130 - 4. Januar 2018 - 20:54 #

Ach wäre es doch ein Singleplayer.

Noodles 24 Trolljäger - P - 46612 - 4. Januar 2018 - 20:59 #

Die Kampagne kann man doch sehr gut allein spielen. Hat mein Bruder jetzt erst gemacht und viel Spaß dabei gehabt. Endgame- und PVP-Kram kann man ja dann einfach sein lassen, man ist trotzdem einige Stunden beschäftigt.

Maulwurfn Community-Moderator - P - 19130 - 6. Januar 2018 - 11:49 #

Hab damals die Beta gespielt, einfach gesagt, das Ding möchte so gern ein richtiger Singleplayer sein und ich hab es auch allein gespielt, die Atmosphäre ist grossartig, aber es ist eben kein SP, sondern man kann es so spielen, und nur die Atmo reicht mir dann nicht, um mich damit nochmal zu beschäftigen.

Olphas 24 Trolljäger - - 50802 - 6. Januar 2018 - 11:50 #

Dabei darfst Du allerdings nicht vergessen, dass das Division von heute kaum zu vergleichen ist mit dem, was es am Anfang war. Ich fand es vor einem Jahr als Singleplayer-Erfahrung wirklich toll und es soll ja jetzt sogar noch besser geworden sein.

Toxe 22 AAA-Gamer - P - 35097 - 6. Januar 2018 - 15:04 #

Habe damals auch die Beta gespielt und fand es total doof. Jetzt total gut. ;-)

Das Spiel hat sich wohl an verschiedenen Stelle eine Menge weiterentwickelt. Im Kern ist es aber natürlich immer noch ein MP Spiel mit Missionen, die man problemlos (und für die Story beim ersten Durchspielen auch sinnvoller) solo durchspielen kann. Wer so etwas nicht mag ist hier oder auch bei Destiny falsch, das ist klar.

Zufälligerweise mag ich solche Spiele aber, daher gefällt es mir.

Toxe 22 AAA-Gamer - P - 35097 - 4. Januar 2018 - 21:57 #

Ist es praktisch, wenn man möchte.

Man kann das bis weit ins Endgame hinein solo spielen, was ich nämlich auch gerade mache.

Bruno Lawrie 17 Shapeshifter - P - 7312 - 6. Januar 2018 - 12:15 #

Mechanisch kann man es als Singleplayer-Spiel spielen. Aber es gibt keine Cutscenes, keine richtige Story und Missionen sind nicht dramaturgisch inszeniert.

Mir macht es trotzdem Spaß, aber man merkt schon, dass gegenüber echten Singleplayer-Spielen einiges fehlt. Ist dann eher ein Titel, denn man ab und an mal für zwei Missionen spielt, aber nicht so richtig reinbeißt wie in echte Singleplayer-Titel à la Wolfenstein 2.

Olphas 24 Trolljäger - - 50802 - 6. Januar 2018 - 12:56 #

Kann ich aus meiner Erfahrung überhaupt nicht bestätigen. The Division hat mich total reingezogen und erst als ich dann im Endgame war, hat es mich wieder losgelassen.

Toxe 22 AAA-Gamer - P - 35097 - 6. Januar 2018 - 15:01 #

Mir ging es da eher wie Olphas, ich fand das sehr motivierend.

Und daß es keine Cutscenes gibt, sehe ich eher positiv. ;-)

Davon ab gibt es die durchaus, allerdings eher in der eigenen Basis.

Olphas 24 Trolljäger - - 50802 - 4. Januar 2018 - 22:12 #

Genau, ich hab das letztes Jahr bis auf ein, zwei kurze Coop-Versuche auch komplett als Single Player gespielt. Das Endgame war dann nix für mich, aber bis dahin hat es mir wirklich gut gefallen und mich auch ziemlich lang beschäftigt. 50-60 Stunden waren das glaube ich, bis ich alles gefunden und gesehen habe. Die ganze Atmosphäre ist denen wirklich klasse gelungen.

TheRaffer 18 Doppel-Voter - - 10693 - 5. Januar 2018 - 16:06 #

Ich hätte nie gedacht, dass sich das wirklich als Single Player lohnt. Vielleicht investiere ich im nächsten Sale doch mal 2 Euro...

Toxe 22 AAA-Gamer - P - 35097 - 5. Januar 2018 - 16:25 #

Es lohnt sich, wenn man Spiele dieser Art mag. Wenn man an dem Genre aber im Grunde keinerlei Interesse hat, dann gibt es natürlich genug andere Spiele, die eine bessere Single Player Erfahrung bieten.

TheRaffer 18 Doppel-Voter - - 10693 - 5. Januar 2018 - 17:26 #

Danke für den Hinweis.
Grundlegend ist das schon interessant, aber ich dachte bis jetzt immer, dass es im Single Player gar nicht geht und wenn da doch einige gute Stunden drin sind, kann man für ein paar Euro wenig falsch machen.
Vielleicht verstehe ich dann, was der Rest der Welt an dem Spiel findet. :)

Janosch 22 AAA-Gamer - - 37234 - 1. Januar 2018 - 17:06 #

Ich wusste gar nicht mehr, dass Loom so überaus hübsch aussah. Vielen Dank für das Wachrufen alter Kindheitserinnerungen. Und Danke an alle anderen für die schönen Beiträge.

LRod 15 Kenner - - 2899 - 1. Januar 2018 - 17:11 #

Diese Lücke in meiner LucasArts-Biografie habe ich auch vor 2 Jahren ausgemerzt. Und muss mich timeagent leider anschließen, was die spielerische Bewertung dieses Titels angeht. Die wenigen Stunden haben sich dennoch gelohnt.

timeagent 17 Shapeshifter - P - 7480 - 1. Januar 2018 - 18:20 #

Meine LucasArts-Biographie weist noch deutlich mehr Lücken auf. Eigentlich fehlt mir alles, von dem es keine Amiga-Version gab. ;)

Naja, kommt Zeit, kommt das Aufholen.

Elfant 21 Motivator - P - 28388 - 1. Januar 2018 - 22:55 #

Ich muss euch da widersprechen: Ich halte Loom nämlich für das mit Abstand beste LucasArts - Adventure, aber ich verstehe warum es Euch nicht gefallen hat.

crux 15 Kenner - 2850 - 1. Januar 2018 - 23:30 #

Ganz so hoch wuerde ich es nicht einstufen (die Konkurrenz ist da recht stark), aber ich erinnere mich daran, es vor Jahrzehnten durchgespielt zu haben und sehr beeindruckt gewesen zu sein.

War eine schoene Klassiker-Galerie diesmal :)

LRod 15 Kenner - - 2899 - 2. Januar 2018 - 0:06 #

Und ich verstehe, warum du es für das beste LucasArts-Adventure hälst, auch wenn ich die Meinung nicht teile ;-) Schade, dass es die angeteaserten Fortsetzungen nicht gab, mit etwas Feinschliff hätte das richtig gut werden können.

Elfant 21 Motivator - P - 28388 - 2. Januar 2018 - 10:22 #

Es sollte ja auch keine Diskussion werden. Ich unterstelle Euch einfach so einen schlechten Spielegeschmack;-)

Die beiden geplanten und dann gestrichenen Fortsetzungen sind halt Teil der Erbsünde von Monkey Island. Der erste Teil von MI ging ja damals so durch die Decke, daß es noch auf Jahrzehnte das Adventuregenre definierte.

timeagent 17 Shapeshifter - P - 7480 - 2. Januar 2018 - 13:27 #

Pfft, mein Spielegeschmack ist genau so elitär wie mein Filmgeschmack. :D

Was macht denn Brian Moriarty heute so? Vielleicht kommt eine Fortsetzung zu Loom ja mal auf Kickstarter. Aber dann bitte nur, wenn Marc Ferrari mit dabei ist.

v3to 15 Kenner - P - 2826 - 1. Januar 2018 - 20:40 #

Was ich immer etwas krude fand, dass in jeder Version von Loom spielerisch gedoktert wurde. Die wohl Vollständigste ist ausgerechnet die EGA-Urfassung. Die folgenden Fassungen waren zwar grafisch aufgebohrt, allerdings wurde im Spiel inhaltlich geschnitten.

Für mich ist es bis heute eines der atmosphärisch gelungensten Lucas Arts Adventures und mit ein Grundstein für moderne Genrevertreter, wie zb die von Animata. Ähnlich sehe ich das auch mit der Qualität, denn es ist mMn nicht vergleichbar mit PNC nach dem Schema von Monkey Island und co.

Janosch 22 AAA-Gamer - - 37234 - 1. Januar 2018 - 20:45 #

Loom war ein kreatives Juwel, das seines gleichen suchte und weiterhin sucht. Leider kam da nichts mehr...

Pomme 17 Shapeshifter - P - 6575 - 1. Januar 2018 - 20:49 #

In irgendeiner Version (die ich zuletzt im Retro-Wahn spielte) verzichten sie auf Portraits von Bobbin und Co. War halb durch, als ich das bemerkte, und dann bitter enttäuscht.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 12662 - 1. Januar 2018 - 21:12 #

von der VGA-variante gab es zwei versionen. die FMTowns- und die PC-version. letztere hatte sprachausgabe, aber dafür gekürzte dialoge und fehlende portraits. während die FMTowns-version vollständig ist, dafür fehlen dann die stimmen.

euph 25 Platin-Gamer - P - 62201 - 1. Januar 2018 - 17:22 #

Interessante Einblicke

Drapondur 29 Meinungsführer - - 115204 - 1. Januar 2018 - 17:54 #

Hab mir vorgestern mal Kingdom angesehen und wurde irgendwie nicht damit war. Aber es hat einen gewissen Charme, das muss ich zugeben.

Vampiro 23 Langzeituser - P - 42150 - 1. Januar 2018 - 18:31 #

Es gibt auch viele kleine Tricks und Kniffe, die das Spiel beeinflussen, die man aber erst mit der Zeit rausfindet (oder nachliest).

John of Gaunt 26 Spiele-Kenner - P - 73879 - 1. Januar 2018 - 19:28 #

Ich habs vor Weihnachten nur superkurz probiert, es ging mir aber wie dir. Hat keinen sofortigen Sog bei mir auslösen können. Vielleicht probiere ich es aber nochmal etwas ausführlicher.

TheRaffer 18 Doppel-Voter - - 10693 - 1. Januar 2018 - 18:01 #

Loom, wie geil. :)
Was habe ich damals damit geknobelt. Wenn ich mich recht erinnere gab es auch mehrere Schwierigkeitsgrade, richtig?

Danke für die schöne Galerie. :)

timeagent 17 Shapeshifter - P - 7480 - 1. Januar 2018 - 18:22 #

Korrekt, gibt 3 Stück. Nachdem was ich gelesen habe, fallen die Hilfen beim erkennen/spielen der Noten weg (keine Anzeige der "Notennamen" z.B.).

Muss aber zugeben, dass ich den einfachsten Schwierigkeitsgrad gewählt habe.

TheRaffer 18 Doppel-Voter - - 10693 - 1. Januar 2018 - 19:12 #

Ich hatte auch immer alle Hilfen aktiviert. Konnte die Noten einfach nicht raushören. :(

keimschleim (unregistriert) 1. Januar 2018 - 18:16 #

Superhot VR ist wirklick klasse. Wenn die Gegner auf einen aus unterschiedlichen Richtungen zustürmen und man mit vollem Körpereinsatz ausweichen und attackieren muss; das hat schon was. Bester VR-Titel, den ich bisher gespielt habe. Das waren aber (leider) noch nicht so viele.

Olphas 24 Trolljäger - - 50802 - 2. Januar 2018 - 10:58 #

Da geht mir echt das Adrenalin hoch, obwohl man es eigentlich komplett selbst in der Hand hat, wie schnell alles läuft.

Sehr cool ist auch, wenn man kleine Spielereien entdeckt. Wie zum Beispiel dass man mit einem Messer gegnerische Kugeln zerschneiden kann :D

Jürgen 23 Langzeituser - P - 43358 - 1. Januar 2018 - 18:42 #

Na gut! Dann kauf ich mir eben „Before the Storm“! Jetzt zufrieden?

Olphas 24 Trolljäger - - 50802 - 1. Januar 2018 - 18:45 #

Nur, wenn du es auch spielst!

Drapondur 29 Meinungsführer - - 115204 - 1. Januar 2018 - 18:49 #

Wie? Spiele auch spielen? Man kauft die doch nur um den MoJ/PoS zu erhöhen. :)

Jürgen 23 Langzeituser - P - 43358 - 1. Januar 2018 - 19:22 #

Mein MoJ ist zwar hoch - aber ich habe den Vorgänger geliebt und will das hier zeitnah spielen. Ich hatte nur wegen der Hoffnung auf eine Retail-Version noch nicht zugeschlagen.

Slaytanic 24 Trolljäger - P - 48758 - 1. Januar 2018 - 19:20 #

Schönen Dank für die wieder sehr interessante Galerie.

Labrador Nelson 29 Meinungsführer - P - 124349 - 1. Januar 2018 - 20:42 #

Jippie, die Dezember-Galerie! Toll wars wieder und as usual abwechslungsreich! Danke an alle! Jetzt bin ich richtig gespannt auf die bald folgenden Jahres-Galerien...

Scando 24 Trolljäger - 50804 - 1. Januar 2018 - 22:42 #

Vielen Dank für die Galerie.

Q-Bert 16 Übertalent - 5330 - 2. Januar 2018 - 4:34 #

Sehr abwechslungsreich diesmal - wieder mal! Super :)

Factorio hält mich seit kurz vor Weihnachten schon über 80 Stunden in seinem Bann... Es war eigentlich nicht geplant, dass ich meinen Urlaub als Full-Time-Fabrikmanager verbringe! Wirklich ein großartiges Spiel!

crux 15 Kenner - 2850 - 2. Januar 2018 - 5:40 #

80 Stunden, das geht ja noch. Meinen Beitrag habe ich Anfang Dezember geschrieben, das Bild zeigt einen kleinen Ausschnitt aus Version zwei der Fabrik... Version drei (produziert jetzt wirklich alles was ich haben will) ist vor ein paar Tagen endlich vollstaendig angelaufen. Mit den Mods hat man echt noch einmal deutlich mehr zu tun. Aber wenn's dann einmal laeuft, ist man doch echt zufrieden mit dem Erreichten.

Wofuer im Beitrag kein Platz mehr war: auch der Kampf gegen die Aliens, ob mit Laser-/Flammenwerfertuermen, oder mit dem Panzer, oder einfach mit der eigenen vollausgebauten Ruestung + allen moeglichen fliegenden Kampfrobotern, macht enorm viel Spass, obwohl es sicher nicht der eigentliche Fokus bei dem Spiel ist.

Q-Bert 16 Übertalent - 5330 - 2. Januar 2018 - 18:13 #

>>> 80 Stunden, das geht ja noch.

Naja, mehr als 10-12 Stunden pro Tag ging in der einen Woche echt nicht... da kamen so nervige Familienevents dazwischen wie Weihnachten, Verwandtenbesuche etc., die mich jedesmal aus Factorio rausgerissen haben! ;D

ganga Community-Moderator - P - 19421 - 2. Januar 2018 - 18:29 #

Ist mir ein Rätsel wie man mit Familie annähernd so viel Zeit zum Spielen findet.

Harry67 17 Shapeshifter - P - 6380 - 3. Januar 2018 - 10:24 #

Es gibt zum Glück auch spielefreundliche Familien. Selbst meine betagte Mutter spielt Skyrim. Meine Frau und Kinder stehen ebenfalls auf der richtigen Seite des Lebens. Dann passt das schon ;)

malkovic 14 Komm-Experte - P - 2114 - 3. Januar 2018 - 10:16 #

Das Game hört sich ganz nach einem Stundengrab für mich an. Und deshalb werde ich STARK sein und es IGNORIEREN :)

CaptainKidd 17 Shapeshifter - 7818 - 2. Januar 2018 - 10:16 #

Vielen Dank an alle Beteiligten. War eine schöne Lektüre. Und ich muss auch unbedingt mal wieder Monkey Island 2 spielen...

CK 14 Komm-Experte - 2657 - 2. Januar 2018 - 10:56 #

Guter Witz, den Kampagnenmodus von BF2 als "vollwertig" zu bezeichnen

Maverick 30 Pro-Gamer - P - 353155 - 2. Januar 2018 - 12:46 #

Was stört dich denn genau daran?

John of Gaunt 26 Spiele-Kenner - P - 73879 - 2. Januar 2018 - 11:56 #

Ich kenne Factorio mit Bobs/Angels nur aus Videos, aber das würde ich mir glaube ich nie antun. Mir qualmt schon bei Vanilla so der Kopf, dass ich noch nie weit gekommen bin, obwohl mich das Spiel sehr fasziniert. Vielleicht liegts aber auch daran, dass ich dann möglichst schön alles bauen mag und mich nicht zu einer Spaghetti-Fabrik herablassen will ^^

-Stephan- 13 Koop-Gamer - 1722 - 2. Januar 2018 - 15:06 #

Danke für den Beitrag :)

Allein schon wegen LRods Monkey Island 2, wobei ich da ein wenig widersprechen muss ;) Ich habe damals beide Teile am Amiga 500 gespielt. Der zweite Teil gilt bis heute als der bessere, wenn ich aber in Erinnerungen schwelge kommt mir hauptsächlich der erste in Erinnerung. Monkey Island 2 war umfangreicher, besser aufgemacht, keine Frage. Trotzdem würde ich auch heute noch MI 1 den Vorzug lassen (allerdings auch in der SE Version)

Der Grund dafür ist recht einfach: Melee Island, Elaine Marley, der legendäre Schwertkampf, rote Heringe, Stan, die Bellini Brothers, die legendären Pudel, dreiköpfige Affen, eine meuternde Crew. Das alles hat für mich eine Adventure Ära geprägt. Was da an Charme und witzigen Elementen alles drin war sucht heutzutage noch seinesgleichen. Teil 2 war eine Steigerung, aber schon allein wegen des Endes nicht den Vorgänger gleichzusetzen.

crux 15 Kenner - 2850 - 2. Januar 2018 - 15:42 #

Mal in die Runde gefragt, wie fandet ihr alle Teil 3 - The Curse of Monkey Island? Das war fuer mich auch ein grossartiges Adventure.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 12662 - 2. Januar 2018 - 17:50 #

rundum gelungen und hab es auch gerne immer wieder gespielt. wobei ich heute lieber ernsthafte adventures bevorzuge. da würde ich mittlerweile doch andere titel in einer adventure-topliste nennen. sind aber dennoch toll und hab zB auch Deponia gerne gespielt.

LRod 15 Kenner - - 2899 - 2. Januar 2018 - 18:49 #

Finde es auch gut, aber atmosphärisch doch etwas anders als Teil 1 und 2. Dennoch hätte ich gerne ein Teil 3 von Ron Gilbert mit seiner Version der Auflösung des Endes von Teil 2 und dem wahren Geheimnis von Monkey Island.

Teil 4 dagegen war unspielbar schlecht. Und die Telltale-Serie war ok aber mehr auch nicht..

Epic Fail X 16 Übertalent - P - 5705 - 2. Januar 2018 - 22:12 #

Nahezu 1:1 Lrods Meinung vom Kommentar drüber. Allerdings hat mir die Telltale-Staffel recht gut gefallen. Fing zwar schwach an, aber die Episoden mit der Gerichtsverhandlung und im Walmagen haben es wieder rausgerissen. Das Staffelfinale geriet für meinen Geschmack MI-untypisch zu düster.

Noodles 24 Trolljäger - P - 46612 - 2. Januar 2018 - 22:36 #

Ja, die Gerichtsverhandlung war großartig. :D Ansonsten fand ich die Telltale-Staffel ganz gut, aber das Finale hat mir nicht gefallen, eher genervt.

Elfant 21 Motivator - P - 28388 - 2. Januar 2018 - 23:40 #

Ich falle mal wieder aus der Reihe. Ich möchte den dritten Teil schon damals nicht. Vielleicht war ich mit 21 Jahren schon zu cool dafür, aber ich mochte den Comiclook nicht und besonders das Äußere von Guybrush störte mich. Der Humor war auch nicht mehr meiner.

Der aus meiner Sicht große Widerspruch der Spielerschaft ist die Liebe für MI3 und der Hass für MI4: Letzteres ist genau wie ein MI3. Design, Sprüche, Rätsel alles gleich nur das 3D und die schlechte Steuerung unterscheiden es.

LRod 15 Kenner - - 2899 - 2. Januar 2018 - 23:58 #

Die schlechte Steuerung ist schon für sich ein guter Grund es nicht zu mögen. Die dummen Minispiele, besonders der bescheuerte "Bosskampf" am Ende ebenfalls.

Den Comiclook von Teil 3 kann man mögen oder nicht, gealtert ist er jedenfalls ganz ordentlich. Die absolut häßliche Grafik von Teil 4, die keine Atmosphäre aufkommen ließ, kann man dagegen damals wie heute kaum ertragen.

An die Rätsel und die Story von Teil 4 habe ich kaum Erinnerungen. Aber in allen anderen Aspekten sehe ich Teil 3 meilenweit vorne.

Elfant 21 Motivator - P - 28388 - 3. Januar 2018 - 2:20 #

Da vergisst Du aber die ebenfalls dummen Minispiele aus Teil 3. Teil 4 hatte aber nach meiner Erinnerung aber deutlich mehr davon.

Die Steuerung ist die gleiche wie bei dem von Vielen geschätzten Grim Fandango (da gehöre ich wieder wegen ihr nicht dazu) und das der Comiclook besser gealtert ist, steht auch für mich außer Frage. Daß die Graphik für damalige Verhältnis häßlich war und keine Atmosphäre aufkamen ließ, kann ich allerdings nicht nachvollziehen.

LRod 15 Kenner - - 2899 - 3. Januar 2018 - 10:02 #

Ja, MI3 hatte auch Minispiele (ich erinnere mich an das Skelette-Beschießen vom Anfang und das Pirates!-Spiel) und gut waren die auch nicht. Aber dieser Mortal-Kombat-Verschnitt in Teil 4 war da um einiges schlimmer.

Die Steuerung bei Grim Fandango mochte ich auch nicht. Da hat mich die aber jedenfalls die Optik nicht abgeschreckt (wohl weil dieses frühe 3D bei so abstrakten Charakteren nicht so negativ aufgefallen ist). MI4 habe ich aber tatsächlich erst ein paar Jahre nach Release als Budget-Titel gekauft, weil es mich, genauso wie viele andere Reihen, die ohne Not von schickem 2D auf häßliches 3D gewechselt sind, einfach schon damals abgeschreckt hat.

Meine persönliche LucasArts-Rangfolge würde also etwa so aussehen:

- Monkey Island 2
- Monkey Island 1
- Indiana Jones 4 (Atlantis)
- Day of the Tentacle
- Monkey Island 3
- Grim Fandango
- Sam & Max (das Schwächste aus der Hochzeit)
- Indiana Jones 3
- The Dig (schick aber zu abstrakt)
- Full Throttle (schick aber viel zu inhaltsarm)
- Maniac Mansion (das war knapp vor meiner Zeit, darum habe ich es relativ wenig gespielt - historisch betrachtet müsste es sicher ganz oben stehen)
- Grim Fandango
- Loom (interessante Mechanik und Story aber nicht perfekt umgesetzt)
- Zac MacKracken (auch knapp vor meiner Zeit, nur einmal gespielt, war mir zu wirr)
- ...
- ... (großer Abstand)
- ...
- Monkey Island 4

Mich würde ja deine Liste interessieren, wenn Loom da schon ganz oben steht.

CBR 20 Gold-Gamer - P - 22720 - 3. Januar 2018 - 11:09 #

Grim Fandango steht doppelt drin.

LRod 15 Kenner - - 2899 - 3. Januar 2018 - 11:21 #

Stimmt, streich das untere. Hatte das am Ende noch einmal hochgeschoben und wohl nur kopiert und nicht ausgeschnitten.

Elfant 21 Motivator - P - 28388 - 3. Januar 2018 - 12:11 #

Meine aktuelle Liste sehe so aus:
Loom (interessante Mechanik, beste LA - Geschichte, strömt über vor Weltenbau)
Indiana Johnes 4 (3 - Wege - Mechanik, überarbeiteter Boxkampf, der Prolog)
Day of the tentacle (nicht erneut gespielt; wahrscheinlich das beste Rätseldesign, tolle Animationen)
Sam & Max (Absurdität)
Monkey Island 2 (ganz allgemein zur Reihe: Ich ertrage diesen Humor nicht mehr)
Indiana Jones 3 (Filmumsetzung, massiv trial&error, Boxkämpfe des Grauens)
Monkey Island 1 (Schwertkämpfe: tolle Idee aber schwache Ausführung, sehr uneinheitliches Design)
Maniac Mansion (Der "Was ist" Knopf fürs Overlay sagt alles, Als "Erstling" aber ok)
Monkey Island 3 (nicht erneut gespielt; der Comic - Guybrush, Einführung der Minigames)
The Dig (Man merkt die Film - Herkunft und jene tut dem Spiel nicht gut)
Zac MacKracken (Völlig wirr und unlogisch)
Monkey Island 4 (Schlechte Steuerung, hat keine Ideen für 3D, führt den negativ Trend vom 3. Teil fort)
Full Throttle (nicht erneut gespielt und bis auf das Türen auftreten keine Erinnung mehr)

Grim Fandango habe ich nicht durchgespielt und da Du es zweimal in der Liste hattest, gleichen wir uns da dann aus.

Epic Fail X 16 Übertalent - P - 5705 - 3. Januar 2018 - 13:35 #

Na, dann will ich auch mal:

Monkey Island 1
Monkey Island 2
Day of the Tentacle
Monkey Island 3
Grim Fandango
Loom
Sam & Max
Indy 4
Maniac Mansion
Indy 3
Zak McKracken
Monkey Island 4 (das einzige LA-Adventure, dass ich nach der Hälfte entnervt und angeödet aufgegeben habe)

nicht gespielt:
The Dig
Full Throttle

Noodles 24 Trolljäger - P - 46612 - 3. Januar 2018 - 15:57 #

Bei mir ist Sam & Max ganz oben, Full Throttle ganz unten, der Rest irgendwie dazwischen. :D

v3to 15 Kenner - P - 2826 - 3. Januar 2018 - 15:32 #

Mein Ranking schaut so aus:

- Full Throttle
- Grim Fandango
- Monkey Island 2
- Indiana Jones 4
- Loom
- Monkey Island 1
- Day of the Tentacle
- Sam & Max
- Monkey Island 3
- Zak McKracken
- Maniac Mansion (wobei ich würfeln könnte, ob ich MM oder ZMK lieber mag)
- The Dig
- Indiana Jones 3
- Labyrinth
- Monkey Island 4

Elfant 21 Motivator - P - 28388 - 3. Januar 2018 - 19:59 #

Ja Labyrinth gehört zu den Lukas Arts - Adventuren, aber außer uns beiden hat es wahrscheinlich keiner gespielt.^^ Deswegen beginne ich meistens bei Maniac Mansion.

Slaytanic 24 Trolljäger - P - 48758 - 4. Januar 2018 - 3:08 #

Doch,doch, hier ist noch jemand der das gespielt hat. Aber meine C64 Version war stark absturzgefährdet, wennn ich das noch richtig in Erinnerung habe. ;)

v3to 15 Kenner - P - 2826 - 4. Januar 2018 - 14:10 #

Was ich als Nachtrag zum Ranking sagen möchte, dass ich trotz der niedrigen Einschätzung The Dig eigentlich recht gerne mag und auch in den letzten Jahren häufiger rauskrame. Das Spiel hat für mein Empfinden ein furchtbares Interface und die Rätsel streckenweise ziemlich konstruiert und weit hergeholt. Das Storytelling ist auch nicht gerade der Brüller. Aber ich liebe die Atmosphäre und die Art der Rätsel eignet sich besser dafür, auch mal nach längerer Pause einen alten Spielstand aufzugreifen, als es bei anderen LA-Adventures der Fall ist.

Full Throttle ist für mich ein spezieller Fall. Die meisten User hier ordnen das Spiel ja eher am unteren Ende der Skala ein, bei mir ist mit den Jahren in der Gunst immer weiter gestiegen. Es ist für mich das Lucas-Arts-Adventure, welches zugunsten des Flows Gameplayballast über Bord wirft - dass endlich mit der Blindflug-Flut bei Hotspots, bzw Inventar aufräumt und sich auf das Wesentliche konzentriert. Aus dem gleichen Grund hielt ich Grim Fandango lange für den Genreprimus, wobei die Story teils Flügel bekommt und in eigenwillige Sphären abdriftet... Bei Full Throttle gibt es diesen allgemeingültigen Malus der Spielzeit, der so lange haltbar ist, wie man nicht auf die Nettospielzeit von Monkey Island und co schielt - und halt die langatmigen Motorrad-Kämpfe. Bei denen bin ich zugegeben sehr nachsichtig, weil das Spiel damals mitten in der FMV-Welle rauskam, aber andererseits auch einen nicht unwichtigen Teil des Bikerflairs ausmacht (abgesehen davon finde ich es nach wie vor recht originell, dass es ein als Actionsequenz getarntes Puzzle ist).

Elfant 21 Motivator - P - 28388 - 4. Januar 2018 - 16:38 #

Du hast den falschen Ansatz. Der Richtige lautet: Die anderen Listen sind alle falsch!!!

Ich kann die Faszination zu "The dig" schon verstehen. Da wo Film und Spiel große Gemeinsamkeiten haben, funktioniert es am Besten, während alle Elemente wo sie auseinanderdriften Probleme haben.

An "Full Throttle" habe ich wie gesagt kaum noch Erinnerung, aber es ging schon in Richtung Telltale und Walking Simulator. Müsste ich mal wieder neu spielen.

LRod 15 Kenner - - 2899 - 4. Januar 2018 - 23:38 #

Ja, Full Throttle scheint - neben Loom - das einzige Spiel zu sein, das hier wirklich sehr unterschiedlich wahrgenommen wird. Ansonsten lagen wir dann ja doch sehr nah beieinander :-)

Aber Full Throttle kann ich leider nicht viel abgewinnen. Das habe ich nach Release aufgrund der PC Player-Kritik über deutlich reduzierte Rätseldichte nicht gespielt und diese Lücke erst vor etwa 2 Jahren geschlossen. Und mit Richtung Telltale liegst du leider richtig. Es gibt keine große offene Welt wie in vielen dieser Spiele, in denen eine Vielzahl an Schauplätzen offen steht, sondern die Puzzles beschränken sich im Grunde auf maximal 2-3 Screens und 2-3 Items. Dazu der seltsame Schluss - nein, das war nicht mein Spiel.

Dann würde ich dir eher die Remastered-Fassung von Grim Fandango anraten, mit neuer Maus-Steuerung. Die liegt bei mir auch rum und muss dringend mal gespielt werden.

v3to 15 Kenner - P - 2826 - 5. Januar 2018 - 0:43 #

Beim Grim Fandango Remaster bin ich am Ende tatsächlich wieder bei der Tank-Steuerung mit Controller gelandet. Die Maussteuerung machte mich irgendwann wahnsinnig, weil sie überhaupt nicht mit den Perspektivwechseln harmoniert.

LRod 15 Kenner - - 2899 - 5. Januar 2018 - 1:02 #

Hmm, klingt ja auch nicht berauschend. Ich habe es früher einmal durchgespielt und die Jazz-Atmosphäre mochte ich sehr gerne. Ein zweiter Versuch einige Kahre später endete allerdings nach wenigen Minuten.

Ich bekomme dennoch immer mehr Lust darauf. Vielleicht landet es ja als mein Beitrag für eine der kommenden Galerien demnächst mal auf der Platte:-)

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 12662 - 5. Januar 2018 - 1:39 #

mach dir keine sorgen. die maussteuerung ist zwar aufgesetzt, aber funktioniert dennoch ganz ordentlich. ich hab das remaster damit durchgespielt ohne mich ärgern zu müssen.

v3to 15 Kenner - P - 2826 - 5. Januar 2018 - 3:36 #

Ich muss relativieren, stelle ich gerade fest... wo ich den Kommentar von Sp00kyFox grad lese.

Die Maussteuerung am PC ist tatsächlich relativ brauchbar, allerdings empfinde ich die Navigation hakeliger als man es sich vielleicht gedanklich nach Lucasarts-Standard ausmalt. Je nach Perspektive lassen sich Objekte mal besser oder schlechter anvisieren. Bzw beim Inventar ist das schon ziemlich aufgesetzt, weil man die einzelnen Gegenstände durchschaltet, was besser zum Controller passt.

Wieso ich zur Tank-Steuerung geschwenkt bin, war nicht bei der PC-, sondern der PS4 Fassung. Dort wurde die Maussteuerung in eine Direktsteuerung des Charakters umfunktioniert (wie beim Resident Evil HD Remake) - und die geht echt garnicht. Auf dem ersten Blick fühlt es sich ganz fluffig an, aber dann passiert es schonmal, dass man in eine Richtung läuft, die Perspektive macht eine 160-Grad-Wende, Manny macht direkt kehrt und man trippelt in Minischritten um die Ecke, damit der Screen nicht wieder flippt. Dann stell dir das mal vor, dass man in dem Spiel ja eigentlich ständig irgendwelche Gegenstände oder Charaktere anvisiert und alle paar Screens pfriemelt man sich einen zurecht, weil beim Wechsel der Perspektive Manny in eine andere Richtung schielt. Die Tanksteuerung mit Analogsticks ist zwar gewöhnungsbedürftig, funktioniert mMn erheblich besser.

An der Stelle verstehe ich auch Double Fine nicht: Die Szenen mussten eh aufbereitet werden. Das wurde zwar auf Sparflamme gemacht, aber für bessere Schatten und neu texturierte Figuren hat es immerhin gereicht. Warum - wenn eigentlich beide neuen Steuerungsmethoden nicht wirklich ideal funktionieren - wurden nicht ungünstige Szenen neu modelliert und neu ausgerichtet? Bei dem Detailgrad der Hintergründe, bzw der scriptbasierten Basis hätte das doch machbar sein müssen.

Noodles 24 Trolljäger - P - 46612 - 5. Januar 2018 - 17:23 #

Also ich bin sehr gut mit der Maussteuerung klargekommen. Nur bei zwei Rätseln hab ich dann doch zur Tastatur gegriffen, weil die damit besser funktionierten. Ich glaub, das Fahrstuhlrätsel wars und noch irgendeins.

v3to 15 Kenner - P - 2826 - 5. Januar 2018 - 17:37 #

Ich bin in einem Folgekommentar nochmal darauf eingegangen, weil ich mich vertan habe. Zwar finde ich die Maussteuerung nicht gerade toll, sie ging aber. Was mir an den Nerven rumgerissen hat, war die direkte Steuerung auf der PS4.

Was mMn direkt in und nach Reviews etwas arg hochgehalten wurde, dass die Maussteuerung das Spiel zugänglicher machen soll. Das war es irgendwie nicht. Bei den Unkenrufen zum Original: Tank-Steuerung und Screens waren schon aufeinander abgestimmt, mit Analogstick weniger schlimm als mit Tastatur und wenn man bei der Fadenkreuzsteuerung per Maus nur an einer Seite schraubt, erhält man einen mittelmäßigen Kompromiss.

Noodles 24 Trolljäger - P - 46612 - 5. Januar 2018 - 17:37 #

Mir hat die Maussteuerung das Spiel zugänglicher gemacht. Hab damals die Demo des Originals gespielt und die Steuerung hat mich so genervt, dass ich Grim Fandango nie gespielt hab. Mit der Remastered hab ich das dann nachgeholt, fand die Maussteuerung bis auf die zwei Rätselausnahmen viel angenehmer als die Originalsteuerung.

v3to 15 Kenner - P - 2826 - 5. Januar 2018 - 17:49 #

Hm. Vielleicht liegt es daran, weil ich das Spiel im Original durchgespielt habe. Mich nervt sowas, wenn ich merke, dass die Objektmarker nicht darauf ausgelegt waren, mit einem Pointer anvisiert zu werden (In Grim Fandango funktionieren die ja eher wie eine Art Magnet für Manny's Gesicht. Da spielt das weniger eine Rolle, ob die durch die Perspektive etwas unsauber liegen). In 2D-Adventures, wenn sie nicht gerade mit Runaway-Miniobjekten gesegnet sind, gibt es eine relativ klar erkennbare Triggerfläche. Ist in diesem Spiel aber nicht der Fall.

Mir geht das in Grim Fandango mit der Maussteuerung etwa so, wie in anderen 3D-Spielen mit mäßiger Kamera.

Elfant 21 Motivator - P - 28388 - 5. Januar 2018 - 2:03 #

Ach wenn schon Retro dann auch richtig.^^ Schlimmer als Police Quest 1 EGA wird es schon nicht werden. Dann spiele ich auch gleich Full Throttle noch mal.

crux 15 Kenner - 2850 - 3. Januar 2018 - 16:26 #

So viele Listen! Ich traue mich gar nicht, eine eigene aufzustellen, dafuer liegen manche der Spiele schon viel zu weit zurueck, und das eine oder andere (Indy 4) sollte ich offenbar nachholen.

Sagen wir mal, in diesem Jahrtausend gespielt:
1. DoTT (wuerde vermutlich auch den Gesamt-Spitzenplatz haben)
2. MI 3
3. Zak McKracken (schon immer einer meiner Favoriten)
4. The Dig (auch sehr gut)

Sehr gute Erinnerungen aus frueherer Zeit habe ich an Loom und die ersten zwei Monkey Islands. Maniac Mansion habe ich selbst auch sehr wenig gespielt und kann es nicht richtig einordnen. In Grim Fandango bin ich irgendwann haengen geblieben, bis zu dem Zeitpunkt war es interessant, auch wenn mir die neue Machart nicht gefallen hat.

CBR 20 Gold-Gamer - P - 22720 - 3. Januar 2018 - 11:11 #

Damit bist Du nicht allein. Mich hat an MI3 vor allem der Umfang geärgert. Sechs Kapitel, davon eines als Tutorial, eines mit einem Minispiel aus Teil 1 (Schwertduelle) und noch zwei weitere, an denen ich etwas auszusetzen hatte. Lediglich zwei der Kapitel konnten mich zufrieden stellen.

Das Problem war vermutlich schlicht, dass ich kurz zuvor erst die beiden Vorgänger erstmalig gespielt hatte.

Toxe 22 AAA-Gamer - P - 35097 - 3. Januar 2018 - 14:28 #

Ich mag MI 1+2 bis heute, MI 3 dagegen habe ich über die Jahre zwei oder drei mal begonnen aber nie zu Ende gespielt. Da wollte irgendwie nie der Funke überspringen.

LRod 15 Kenner - - 2899 - 2. Januar 2018 - 18:52 #

Das kann ich gut verstehen. Den Abschnitt auf Melee Island sowie die Meuterei sind auch genial. An Teil 1 stört mich aber das etwas leere Monkey Island. Da ist mir zu wenig los.

Das Finale ist dafür wieder sehr gut gelungen.

malkovic 14 Komm-Experte - P - 2114 - 3. Januar 2018 - 10:13 #

Immer wieder ne schöne Zusammenstellung.

Wie Vampiro hab ich letztes Jahr mit FUT angefangen (Mai 2017) und spiel das gern so nebenher. Ich hab allerdings Geld reingesteckt, immerhin 80 Euro, allerdings bevor ich wusste, dass man über Squat Battles und SBCs auch an recht gute Packs kommt (vor allem SBCs lohnen sich oft, da hab ich sogar mal Rodriguez gezogen).
Wie bei dir, Vampiro, hakt's auch bei mir verteidigungsmäßig. Und an meinen Pässen und der Torausbeute muss ich noch echt arbeiten. Sprich: Ich verliere in online-Partien im Moment noch öfter als ich gewinne.

Lencer 16 Übertalent - P - 5267 - 4. Januar 2018 - 10:24 #

@ganga, bei Townsmen sieht man wunderbar, was für ein inhaltlicher Schrott da im Vergleich zu Siedler als aktuelles Spiel verkauft wird. Das ist einfach nur langweilig und uninspiriert und ganz darauf ausgelegt, dem Spieler das Geld aus der Tasche zu ziehen. Hab das erst kürzlich auf ner Bahnfahrt "weggespielt" und war schwer enttäuscht.

ganga Community-Moderator - P - 19421 - 5. Januar 2018 - 16:15 #

Ja war auch reichlich enttäuscht. Sieht ja eigentlich ganz nett aus. Aber es ist halt total darauf ausgelegt dass man die App ständig startet und man nur zäh vorran kommt. Gut, dass Original spielt sich auch zäh aber da kann ich jederzeit weiter spielen.

Hendrik 26 Spiele-Kenner - P - 72579 - 18. März 2018 - 17:05 #

Hach, ich will immer mal wieder schreiben...

ChrisL Unendliches Abo - P - 153002 - 19. März 2018 - 0:07 #

DU-Galerie-Kommentare oder -Beiträge? *fg*

andreas1806 17 Shapeshifter - P - 6694 - 19. März 2018 - 15:46 #

Danke tolle Bilder und "Geschichten"

Evoli 17 Shapeshifter - 6030 - 4. August 2018 - 12:20 #

Die Monkey Island-Neuauflagen wollte ich eigentlich auch endlich mal spielen, aber erst ist Day of the Tentacle dran...

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)