Yoshi's Crafted World

Yoshi's Crafted World Test+

Kreativ-knallbunte Kartonagen

Dennis Hilla / 27. März 2019 - 16:00 — vor 3 Jahren aktualisiert
Steckbrief
Switch
Action
Jump-and-run
3
Good-Feel
Nintendo
29.03.2019
Link
Amazon (€): 47,99 (Nintendo Switch)

Teaser

Weg mit der Wolle, her mit dem Bastelset! Im neuen Yoshi-Abenteuer wirken die Levels wie Dioramen, diese Entscheidung ist aber nicht rein optischer Natur, auch Spielelemente werden davon beeinflusst.
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!
Yoshi's Crafted World ab 47,99 € bei Amazon.de kaufen.
Alle Screenshots und Videoszenen stammen von GamersGlobal

Yoshi ist wieder zurück, nach seinem letzten Abenteuer Yoshi’s Woolly World hat er aber anscheinend genug von Wolle. Stattdessen ist der kleine Dino in Yoshi’s Crafted World aus einer Art Filz gefertigt, der Rest des Spiels hingegen wurde aus Bastelmaterialien zusammengesetzt. Da fungieren schon mal Plastikstrohhalme als Schilfrohre, Kronkorken werden in Verbindung mit Kugelschreiberfedern zu Sprungplattformen und mit dem Eierwurf, der seit Yoshi’s Island fester Bestandteil der Spielmechanik ist, lässt Kartonkonstrukte in sich zusammenfallen.

Interessant ist, dass Nintendo nicht auf eine eigene Engine setzt, sondern die Unreal Engine 4 verwendet. Durch diese Entscheidung erhalten die Bastelmaterialien eine realistische Optik, das Spiel verliert dabei aber nicht den typischen Yoshi-Charme. Egal ob sein angestrengtes Gesicht und das panische Strampeln beim Flattersprung oder der ängstliche Gesichtsausdruck in der Spukhausvilla, Yoshi’s Crafted World sieht zuckersüß wie eh und je aus.
Der Shy Guy im Hintergrund hat gleich nichts zu lachen, die beiden Yoshis haben es auf seine Blume abgesehen.
 

Abwechslung an allen Fronten

Besonders im Vergleich zu Yoshi’s Woolly World wird klar, dass die Entwickler sich so einige Gedanken gemacht haben, wie sie die neue Optik sinnvoll mit dem Spielprinzip verknüpfen können. So wurden dem 2D-Plattformer 3D-Elemente spendiert, die mit der Diorama-Verwandtschaft spielen. Beispielsweise feuert ihr eure Eier nun auch in den Hinter-, beziehungsweise Vordergrund, um Blumen, Münzen oder an bestimmten Stellen auch Bauteile für Umgebungsobjekte zu sammeln. Selbst die Standard-Levels strotzen nur so vor abgefahrenen und spaßigen Ideen.

Wodurch sich Yoshi’s Crafted World aber noch weiter vom WiiU-Vorgänger abhebt, sind die vor Kreativität nur so strotzenden Sonderlevels. Mal schwingt ihr euch auf den Rücken eines Flugzeugs, die Flughöhe steuert ihr, indem ihr nach vorne oder hinten rennt. Oder ihr geht auf Safari, das bedeutet, ihr befindet euch an Bord eines autonom fahrenden Zuges, werdet mit unendlich vielen Eiern versorgt und verdient Punkte, indem ihr auf Pappkartons in Tierform feuert. Auch Bosskämpfe gibt es, beispielsweise gegen eine riesige Piranha-Pflanze oder die irgendwie an Obelix erinnernde Kugel Xilebo.
Yoshi, grüß' mir die Sterne, grüß' mir die Sonne und grüß' mir den Mond!
 

Levelchen dreh‘ dich

Wenn ihr mit all den Einfällen in den (Spezial)Levels immer noch nicht genug habt, dann bietet Nintendo noch mehr Inhalt. Ihr dürft von fast jedem Level auch die Rückseite spielen, habt ihr ihn einmal abgeschlossen. Hier lautet das Ziel dann, drei Schnuffelchen genannte Hundewelpen einzusammeln. Dadurch verdient ihr zusätzliche Blumen, die nötig sind, um neue Abschnitte auf der Weltkarte freizuschalten. Abgesehen von dem Mehrwert an Spielinhalten, die die Rückseiten bringen, finde ich, dass die Leveldesigner durchaus Respekt dafür verdienen, dass sich quasi jeder Level von vorne und hinten spielen lassen kann.

Neben Blumen findet ihr auch rote und goldene Münzen in den Levels. Von ersteren gibt es jeweils 20, als normale Taler getarnte, von zweiteren deutlich mehr. Wichtig ist jedoch, dass ihr mindestens 100 Groschen einsammelt, damit ihr am Levelende eine weitere Blume erhaltet, ebenso wie für die zwanzig roten und eine vollständig gefüllte Lebensleiste. Münzen gebt ihr weiter für neue Outfits aus, die euch mit einem Schild versorgen, so dass ihr nicht direkt Herzen verliert, werdet ihr doch einmal getroffen. Auch wenn die Piratenschiffe, Autos, Teekannen oder Geisterverkleidungen nett sind, in die ihr euch schmeißen könnt, mir persönlich haben die Häkelmuster aus Woolly World doch etwas besser gefallen – trotz fehlender Auswirkungen auf das Spielerlebnis.
Braune Kartonrückwände als Stilmittel: Auf der Rückseite von Levels geht ihr auf die Jagd nach den kleinen Schnuffelchen.
 

Doppelte Yoshis, halbe Übersicht

Yoshi’s Crafted World kann komplett im lokalen Zwei-Spieler-Modus angegangen werden. Der Einstieg eines Mitstreiters funktioniert schnell und problemlos, allerdings leidet die Übersicht doch stark unter den zwei herumspringenden Dinos. Nicht nur ist mehr auf dem Bildschirm los, ihr könnt auch aufeinander reiten oder den anderen Yoshi wie einen Gegner essen. Zwar verarbeitet ihr ihn nicht zu einem Ei, schießt ihn aber per Knopfdruck einmal quer durch den Level.

Eine Tradition setzt Yoshi’s Crafted World natürlich auch weiter fort: den sehr geringen Schwierigkeitsgrad. Klar, wenn ihr alle Münzen und Blumen sammeln wollt, wird es schon etwas kniffliger, aber so richtig schwer wird das Spiel nie. Das ist aber natürlich ideal für jüngere Semester, die auf Wunsch sogar den Entspannten Modus aktivieren können, der die Herausforderung sogar noch weiter absenkt. Was euch aber nerviger Weise immer wieder Steine in den Weg legt, ist die nicht immer ganz präzise Steuerung. Vermutlich hängt sie mit der Unreal Engine zusammen, denn auch kleinere Framerate-Einbrüche konnte ich immer wieder feststellen.

Wie aber genau mein Fazit zu Yoshi’s Crafted World aussieht und welche Ideen mir ganz besonders gut gefallen haben, erfahrt ihr im Video- und Audio-Test.

Autor: Dennis Hilla (GamersGlobal)

 
Anzeige

Meinung: Dennis Hilla

Ich bin regelrecht verliebt in die zuckersüße Präsentation von Yoshi’s Crafted World. Die Basteloptik samt Soundtrack, der aber immer nur aus thematisch passenden Variationen desselben Stücks besteht, befördern mich regelrecht in eine Blase aus Geborgenheit und Kindheitsgefühlen. Durch den entspannten Spielablauf kann ich mich voll auf die witzigen Leveldesigns konzentrieren, bei denen Nintendo ein paar fantastische Mechaniken aus dem Hut gezaubert hat.

Hin und wieder trüben kleinere Unstimmigkeiten den Spielspaß. Die nicht so saubere Technik kann ich verkraften, die teils schwammige Steuerung eher weniger. Auch die Gegnerplatzierung ist nicht ideal. Nehmen wir die angesprochene Passage auf dem Rücken eines Flugzeuges: Nicht nur reagiert der Kahn teils physikalisch höchst fragwürdig, auch die Münzen, Shy Guys und Blumen sind so seltsam verteilt, dass es mir fast unmöglich erscheint, sie alle zu erwischen. Doch letztendlich überwiegt für mich der kindliche Spaß, den ich mit Yoshi’s Crafted World hatte. Das Jump-and-Run strotzt nur so vor Kreativität, dass es sich auch nicht vor einem Mario-Plattformer verstecken müsste.

Meinung: Christoph Vent

Ich kann Dennis' Begeisterung über Yoshi in fast allen Punkten nachvollziehen. Was Nintendo hier in Sachen Kreativität auffährt, kann ohne Weiteres mit einem Mario-Spiel mithalten. Lobenswert finde ich auch die Konsequenz, mit der der Stil durchgezogen wird. Wirklich alles in den Levels wurde aus den verschiedensten Bastelmaterialien zusammengeschustert. Ich wüsste ja zu gerne, wie da die Meetings der Leveldesigner abgelaufen sind und ob sie womöglich einiges vorab "in echt" gebaut haben.

Trotzdem komme ich nicht drumherum, ein wenig die Rolle des Spielverderbers einzunehmen. Vor allem die Musik nervt mich schon nach wenigen Levels. Die Melodien sind zwar eingängig, aber mir definitiv zu dudelig und belanglos. Außerdem gibt es zu wenige Musikstücke, die sich (in Stilvariationen) wiederholen. Hier fehlt einfach der Pepp! Dazu ist mir der Koop-Modus eine Spur zu chaotisch. Wie oft wir uns aus Versehen gegenseitig auf den Rücken (mit automatischem Huckepack) gesprungen sind, war schon auffällig. Wer aber ein entspanntes Jump-and-run sucht, das sich auch für unerfahrene Spieler und Kinder eignet, ist bei Yoshi's Crafted World genau richtig.
 
Yoshi's Crafted World Switch
Einstieg/Bedienung
  • Sehr eingängige Steuerung...
  • Sanfte Einführung an Spielmechaniken
  • Tastenbelegung veränderbar
  • Ein zusätzlicher, noch leichterer Schwierigkeitsgrad
  • ...die aber nicht 100% präzise ist
Spieltiefe/Balance
  • Enorm viel Kreativität beim Leveldesign
  • Spaßige Bosskämpfe...
  • Speziallevels mit komplett eigenen Mechaniken
  • Viele Geheimnisse und Erkundungsmöglichkeiten
  • Rückseiten-Abschnitte erhöhen Spielzeit
  • Viel Abwechslung
  • Schicke Outfits, die als Schild fungieren
  • Kleinere Nebenaufgaben von den Bewohnern der Welt
  • Plattform-Könner fühlen sich unterfordert
  • ...von denen es allerdings zu wenige gibt
  • Typisch schwache Story
Grafik/Technik
  • Viele kleine und große Details
  • "Bastellook" wird konsequent durchgezogen
  • Zuckersüße Animationen von Yoshi
  • Einigen Spielern sicherlich zu bunt
  • Teils verwaschene Objekte
Sound/Sprache
  • Eingängiger, passender Soundtrack...
  • Schnuffige Yoshi-Rufe
  • Schnuffelchen können anhand ihres Bellens geortet werden
  • ...der immer auf dem selben Lied basiert
Multiplayer
  • Komplett im lokalen 2-Spieler-Modus spielbar
  • Kein Online-Modus
  • Im Koop schnell unübersichtlich
8.5
Userwertung8.2
Mikrotransaktionen
Hardware-Info
 
Eingabegeräte
  • Maus/Tastatur
  • Gamepad
  • Lenkrad
  • Anderes
Virtual Reality
  • Oculus Rift
  • HTC Vive
  • Playstation VR
  • Anderes
Kopierschutz
  • Steam
  • uPlay
  • Origin
  • Hersteller-Kontoanbindung
  • Ständige Internetverbindung
  • Internetverbindung beim Start
Partner-Angebote
Amazon.de Aktuelle Preise (€): 47,99 (Nintendo Switch)
Dennis Hilla 27. März 2019 - 16:00 — vor 3 Jahren aktualisiert
Dennis Hilla Redakteur - P - 162712 - 27. März 2019 - 12:04 #

Viel Spaß beim Lesen, Sehen, Hören!

Specter 18 Doppel-Voter - 11704 - 27. März 2019 - 16:11 #

Sehr schön, ich freue mich drauf! Bin zwar sonst eher ein Freund von schnellem und direkten J´n´R-Gameplay (Super Meat Boy, Celeste...), komme um diese wunderschöne Optik und die offenbar vielen kreativen Ideen nicht herum.

feuergott666 13 Koop-Gamer - 1656 - 27. März 2019 - 16:18 #

So gut mir das Spiel an sich auch gefällt, der Soundtrack ist ein dudeliges Blockflöten-Inferno aus der Hölle! ;-)

herzkasper 13 Koop-Gamer - 1396 - 27. März 2019 - 16:32 #

Bin ich ganz bei dir. Die Musik hat meine Nerven schon beim Schauen des Test-Videos arg strapaziert.

Aladan 24 Trolljäger - 55218 - 27. März 2019 - 16:35 #

Klingt doch wirklich nach einem tollen Spiel für die Zielgruppe.

Evoli 17 Shapeshifter - 8857 - 27. März 2019 - 16:53 #

Must Have für mich :)
Ein absolutes Gute-Laune-Spiel.

Wunderheiler 21 AAA-Gamer - 30415 - 27. März 2019 - 17:03 #

Wie bei (gefühlt) jedem Switch Test:
Es gibt keine “Aktive Konsolen-Bindung” mehr.

hanzolo (unregistriert) 27. März 2019 - 23:29 #

was bedeutet das?

Wunderheiler 21 AAA-Gamer - 30415 - 27. März 2019 - 23:35 #

Das man Download Titel nur auf der "aktiven Konsole" spielen kann.

Kinukawa 20 Gold-Gamer - 24728 - 27. März 2019 - 17:45 #

Spielmechanisch kann es noch so gut sein, mich schreckt einfach die Grafik ab. Ich konnte Nintendos eigenen Stil wirklich noch nie etwas abgewinnen.

zfpru 18 Doppel-Voter - 10841 - 27. März 2019 - 17:48 #

Nix für mich.

andreas1806 17 Shapeshifter - 7927 - 27. März 2019 - 17:56 #

Die schwammig teigige Steuerung ist mir schon in der Demo nicht so bekommen. Klar macht das Spiel Spaß, aber warum dieses Fauxpas bei der Steuerung... :(

Green Yoshi 22 Motivator - P - 32106 - 27. März 2019 - 17:57 #

Pflichtkauf nachdem Trüberbrook bei Auf ein Bier leider komplett verrissen wurde.

Patorikku 16 Übertalent - P - 5845 - 28. März 2019 - 22:12 #

Alles andere hätte mich bei deinem Nickname auch schon schwer gewundert ;-)

Jörg Langer Chefredakteur - P - 439560 - 29. März 2019 - 11:09 #

Und wehe, er spielt den lila oder roten Dino!

Dennis Hilla Redakteur - P - 162712 - 29. März 2019 - 14:14 #

Rosa geht auch net, ist meine Farbe!

Drapondur 30 Pro-Gamer - - 151641 - 27. März 2019 - 17:58 #

Jump'n'Runs ist eigentlich nicht so meins aber hätte ich 'ne Switch, würde ich hier 'ne Ausnahme machen. Zum einem, weil es wohl auch für jemanden wie mich schaffbar wäre, zum anderen der knuffige Look. Ich mag Yoshi. :)

paschalis 30 Pro-Gamer - - 209341 - 28. März 2019 - 21:45 #

Du hast meinen beabsichtigen Kommentar 1:1 vorweggenommen.

Maestro84 19 Megatalent - - 15648 - 27. März 2019 - 18:00 #

Das Spiel kommt echt knuffig rüber. Ich spiele ja aktuell Kirby auf dem ds und das Spiel ist wohl ähnlich einfach, aber halt knuffig. Ich mag sowas mal ab und an, sind halt Plattformer zum Entspannen.

Crazycommander 15 Kenner - 3024 - 27. März 2019 - 18:52 #

Oh Gott. Es ist so Schnuffig!
Für mich aktuell gerade richtig. Bin einhändig gehandycapped und muss daher auf Sekiro verzichten.... da kommt mir Yoshi seeehr gelegen.

Soooo schnuffig!

Wobei ich die wollige Grafik vom Vorgänger auch noch unwiderstehlich kuschlig fand. Ist schon ein tolles Konzept ;)

TheRaffer 22 Motivator - - 33870 - 27. März 2019 - 18:55 #

Das ist schon sehr putzig :)
Leider die falsche Plattform.

vgamer85 21 AAA-Gamer - P - 28211 - 27. März 2019 - 19:38 #

Sehr putzig hat kotanji gerne geschrieben :-)
Eine Switch muss ich mir irgendwann mal zulegen. Vlt mal eine der neuen Versionen die ja angeblich erscheinen werden.

Chorazeck 26 Spiele-Kenner - - 75692 - 27. März 2019 - 19:53 #

So putzig und witzig - ich freue mich auf den Spaß zum Enstpannen. Gerade die Trines auf Switch durchgespielt, da passt das gut

AlexCartman 19 Megatalent - P - 19021 - 27. März 2019 - 20:16 #

Da mein Sohn ein riesiger Yoshi-Fan ist, kann ich gar nicht anders, als das Spiel zu kaufen ...

Noodles 26 Spiele-Kenner - P - 68660 - 27. März 2019 - 20:21 #

Das Spiel verwendet die Unreal-Engine? Warum kommts nicht im Epic Store? :P

Ganon 26 Spiele-Kenner - - 71370 - 30. März 2019 - 10:08 #

Das wäre großartig!

Unregistrierbar 18 Doppel-Voter - 10117 - 27. März 2019 - 22:38 #

Me8ne Kinder gaben mir den Befehl, es zu kaufen. Was bleibt mir da anderes übrig? Ich werde es aber sicher auch mal spielen, ist doch klar.

hanzolo (unregistriert) 27. März 2019 - 23:34 #

das klingt ferngesteuert

Harry67 20 Gold-Gamer - - 21729 - 28. März 2019 - 6:29 #

Letztlich ist es doch schön, wenn die Familie ein gemeinsames Hobby teilt.

Unregistrierbar 18 Doppel-Voter - 10117 - 28. März 2019 - 14:18 #

Absolut. Das war in keiner Weise per Analog-Kabelverbindung.

Harry67 20 Gold-Gamer - - 21729 - 28. März 2019 - 6:26 #

Bei mir Frau und Kinder. Konsole und TV kann ich in der nächsten Zeit vergessen und werde demnächst erstmal als einsamer Wolf mit Uboat am PC abtauchen.

Henning Lindhoff 19 Megatalent - P - 13003 - 28. März 2019 - 7:29 #

Danke für den tollen Test. Das bunte Video ist schön anzusehen. Nintendo ist einfach sensationell kreativ. Die Wertung kann ich also absolut nachvollziehen. Und neben den ganzen Ballerorgien und Horror-Survival-Games ist Yoshi doch mal eine schöne Abwechslung.

euph 29 Meinungsführer - P - 114813 - 28. März 2019 - 10:08 #

Werde ich mir wohl mal gönnen.

Mantarus 18 Doppel-Voter - P - 10213 - 28. März 2019 - 10:40 #

Hat meine Frau schon vor Monaten vorbestellt und sie freut sich schon auf den morgigen Release.
Bin auch schon gespannt und wird sicher im 2 Spieler Modus gezockt werden.

Sh4p3r 16 Übertalent - P - 4834 - 28. März 2019 - 17:50 #

Ganz putzig. Erinnert mich vom Stil her an Little Big Planet.

pauly19 15 Kenner - 2879 - 28. März 2019 - 20:24 #

Klasse Test. Mal schauen. Yoshis Island war damals schon der absolute Hammer.

Cyd 20 Gold-Gamer - P - 21048 - 30. März 2019 - 9:18 #

Neben Sekiro meine Entspannungsoase derzeit. Wunderschönes Spiel mit so vielen tollen Ideen. Lediglich dieses nicht abschaltbare Blockflöten-Gedudel, das scheinbar nur auf ein Musikstück basiert, geht mir immer recht schnell auf den Keks.

Patorikku 16 Übertalent - P - 5845 - 30. März 2019 - 16:17 #

Wer bei dieser Musik schon Ohrenkrebs bekommt, der hat nie Yoshi's Story auf dem N64 gespielt ;) Ich sage nur Xylophon.

Ganon 26 Spiele-Kenner - - 71370 - 30. März 2019 - 10:08 #

Das sieht einfach unglaublich gut aus. <3

Admiral Anger Freier Redakteur - P - 78726 - 31. März 2019 - 21:36 #

Richtig schön! Mal schauen, was Nintendo dieses Jahr noch an "verbesserten" Switch-Konsolen raushaut. Vllt. hole ich mir ja dann doch noch eine.