Yoku's Island Express Test+

Pfiffiger Mix aus Metroidvania & Flipper

Christoph Vent / 2. Juni 2018 - 14:57 — vor 15 Wochen aktualisiert
Steckbrief
PCPS4SwitchXOne
Action
Jump-and-run
7
Villa Gorilla
Team17 Digital
29.05.2018
Link
Amazon (€): 29,95 (Xbox One), 41,00 (Nintendo Switch), 29,99 (PlayStation 4)
GMG (€): 19,99 (STEAM), 17,99 (Premium)
Metroidvania-Spiele eifern dem Sand am Meer nach. Eines, in dem ihr euch durch die Welt flippert, ist allerdings mehr als ungewöhnlich. Aber auch gut? Wir meinen: ja!
Yoku's Island Express ab 19,99 € bei Green Man Gaming kaufen.
Yoku's Island Express ab 29,95 € bei Amazon.de kaufen.
Wie wir wissen, sind Krabbelinsekten in der Lage, das Vielfache ihres eigenen Körpergewichts zu transportieren. So auch Yoku. Der kleine rote Käfer ist aber trotzdem anders, denn er schiebt eine große Kugel vor sich her. Damit ist er  bestens auf seinen neuen Job beim Island Express, so der Name der Post auf Mokumana, vorbereitet. Auf der Insel wimmelt es nämlich nur so vor Flipperhebeln, die dafür sorgen sollen, dass hier kein Brief zu spät sein Ziel erreicht.

Der Titel des schwedischen Studios Villa Gorilla ist aber nicht nur ein Flipperspiel, sondern auch ein Metroidvania. Mit jedem Auftrag erkundet ihr die Insel ein wenig mehr, wobei euch immer wieder Sackgassen am Weiterkommen hindern. Hier heißt es nun, einen Weg zu finden, der euren aktuellen Fähigkeiten entspricht. Oder aber ihr erlernt gleich neue Talente. Könnt ihr anfangs nicht mal schwimmen, stellen euch dank eines befreundeten Tauchfischs später nicht mal mehr fiese Unterwasserhöhlen vor Herausforderungen.
 
Dieser Flipper ist noch einfach aufgebaut. Auch hier müsst ihr schon Schnecken aufsammeln, um den Stein links oben zu zerstören.
 

Kompromissbereit und trotzdem gut?

Für den Mix der beiden Spielprinzipien geht Yoku’s Island Express allerdings einige Kompromisse ein. Allen voran wurden die Plattforming-Abschnitte gegenüber der Metroidvania-Konkurrenz stark zurückgefahren – ihr könnt nicht mal springen. Und sterben ist sowieso nicht drin. Stattdessen liegt der spielerische Fokus klar auf dem Flippern, wobei ihr auch hier keinesfalls eine physikalisch korrekte Simulation erwarten dürft.

Trotzdem speisen euch die Entwickler nicht mit lieblosen Flipperabschnitten ab, sondern lassen euch in aller Regel kleinere bis mittlere Aufgaben pro "Tisch" lösen. Mal müsst ihr bestimmte Bumper treffen, mal euren Sauger auspacken und mit diesem während eines Pinballabschnitts Schnecken aufsammeln. Selbst vor einem Bosskampf in Flippermanier macht das Spiel nicht Halt.

In unserem Video- und Audiotest erfahrt ihr, ob es sich bei Yoku’s Island Express und seinen Genremix nur um eine nette Idee oder tatsächlich auch ein gutes Spiel handelt.

Autor: Christoph Vent, Redaktion: Jörg Langer (GamersGlobal)

 
Anzeige

Meinung: Christoph Vent

Ich hatte es kaum für möglich gehalten, aber der Mix aus Metroidvania und Flippern funktioniert in Yoku’s Island Express sehr gut! Das Plattformer-Prinzip wurde zwar stark zurückgefahren, auch in der Schwierigkeit. Doch das war genau die richtige Entscheidung. Und das sage ich als Fan des Genres, der es eigentlich gerne richtig knackig mag. Dass es keine klassischen Kämpfe gibt, stört mich kaum.

Im Gegenzug wird dafür das Flippern in den Vordergrund gerückt. Die Pinballabschnitte spielen sich erfrischend und sind alles andere als simpel designt. Selbst die hier und dort verwendeten Multiballsegmente werden immer relativ sinnvoll eingebunden. Mit der Zeit erkennt man die einzelnen Flipperbereiche außerdem sogar wieder, sodass man nicht mal mehr auf der Karte gucken muss, wohin man Käfer Yoku mit seiner Kugel als nächstes bugsiert.

Allerdings würde gerade das Flippern noch Feinschliff vertragen. Ich habe keine Simulation erwartet, aber mir kommt die Ballphysik zu ungenau vor. Wenn die Kugel mit derselben Geschwindigkeit über den Flipperhebel rollt und ich diesen an derselben Stelle wie zuvor auslöse, erwarte ich, dass der Ball auch immer in dieselbe Richtung fliegt. Vom Kauf abhalten sollte euch dieser Kritikpunkt jedoch nicht, wenn Yoku’s Island Express ansonsten euer Interesse geweckt hat.
 
Yoku's Island Express PS4
Einstieg/Bedienung
  • Eingängige Steuerung
  • Erlernen neuer Fähigkeiten quasi nebenbei
  • ... die allerdings etwas träge ist
Spieltiefe/Balance
  • Große, aber nicht zu große Spielwelt
  • Spaßiger Mix aus Metroidvania und Flipper
  • An sich übersichtliche Karte ...
  • Sinnvolle Fähigkeiten
  • Gut designte Flipperabschnitte
  • Viele optionale Sammelaufgaben
  • Kugelphysik beim Flippern zu ungenau
  • Generell etwas zu leicht
  • ... die jedoch nicht alle Objekte einzeichnet
Grafik/Technik
  • Hübsche, handgezeichnete 2D-Grafik
  • Abwechslungsreiche Spielgebiete
  • Gelungene Animationen
 
Sound/Sprache
  • Angenehme Musikuntermalung
  • Gespräche nicht vertont
Multiplayer
Nicht vorhanden
7.5
Userwertung8.2
Mikrotransaktionen
Hardware-Info
 
Eingabegeräte
  • Maus/Tastatur
  • Gamepad
  • Lenkrad
  • Anderes
Virtual Reality
  • Oculus Rift
  • HTC Vive
  • Playstation VR
  • Anderes
Kopierschutz
  • Steam
  • uPlay
  • Origin
  • Hersteller-Kontoanbindung
  • Ständige Internetverbindung
  • Internetverbindung beim Start
 
Jörg Langer Chefredakteur - P - 373975 - 2. Juni 2018 - 14:58 #

Viel Spaß beim Hören, Lesen, Sehen :-)

Wunderheiler 20 Gold-Gamer - P - 24201 - 2. Juni 2018 - 15:01 #

Sieht interessant aus, bin gespannt ob es sich auch so anhört :)

Evoli 17 Shapeshifter - 6003 - 2. Juni 2018 - 15:01 #

Steht auf der Merkliste :)
Nur schade, dass die Switch-Version mal wieder noch 10€ teurer ist als die anderen...

Flammuss 18 Doppel-Voter - P - 9674 - 2. Juni 2018 - 18:03 #

Das ist wirklich eine Unsitte. Die Module von Nintendo werden bestimmt nicht genau 10,- teurer sein. 2-3 € würde ich ja noch einsehen.

akoehn 16 Übertalent - - 4937 - 2. Juni 2018 - 19:37 #

Und die anderen Konsolenversionen sind wiederum zehn Euro teurer als die PC-Version (12, wenn man den GG-Rabatt mitnimmt).

Xalloc 15 Kenner - 3278 - 2. Juni 2018 - 20:02 #

Kauf es dir doch im eshop, da kostet es 19,99€, genau wie auf den anderen Plattformen auch.

Evoli 17 Shapeshifter - 6003 - 2. Juni 2018 - 23:07 #

Sofern möglich kaufe ich immer lieber die Retail-Version ;)

Wuslon 18 Doppel-Voter - - 11657 - 2. Juni 2018 - 15:41 #

Noch nie davon gehört, sieht aber sehr cool aus

bsinned 17 Shapeshifter - 7669 - 2. Juni 2018 - 15:42 #

Würd´ ich glatt auf der Switch spielen... aber nicht für diesen Preis.

Player One 13 Koop-Gamer - P - 1768 - 2. Juni 2018 - 23:18 #

Mein Gedanke.

Woody 13 Koop-Gamer - P - 1432 - 3. Juni 2018 - 0:43 #

10€ mehr für die physische Switch Version im Vergleich zu Xbox und PS4 ist happig!
Da warte ich doch mal auf ein Sale denn Bock auf diesen Genremix hab ich jetzt definitiv und die Switch scheint mir auch die perfekte Plattform zu sein.

Player One 13 Koop-Gamer - P - 1768 - 4. Juni 2018 - 17:07 #

Jetzt hab ich doch zugeschlagen und bin begeistert.

euph 25 Platin-Gamer - P - 62045 - 2. Juni 2018 - 15:42 #

Überraschend gut offenbar. Setz ich malazf die Merkliste

TSH-Lightning 20 Gold-Gamer - P - 20799 - 2. Juni 2018 - 16:04 #

Wer ist malazf?

xan 17 Shapeshifter - P - 8077 - 2. Juni 2018 - 17:37 #

Das ja ein absurde Genremix, der ja zu funktionieren scheint, mich dabei aber nicht anspricht. Kudos für die Idee und Umsetzung auf jeden Fall.

Jac 17 Shapeshifter - P - 7698 - 3. Juni 2018 - 10:03 #

Sehe ich auch so. Eine absolut interessante Idee, aber nichts für mich.

Sciron 20 Gold-Gamer - P - 20295 - 2. Juni 2018 - 20:14 #

Klingt nach ner netten Idee. Wen solche Flipper-Genremixes interessieren, sollte auch einen Blick auf "Rollers of the Realm" werfen. Dort fällt der eigentliche Flipperanteil auch deutlich höher aus.

Faerwynn 18 Doppel-Voter - P - 9080 - 2. Juni 2018 - 23:49 #

"Funktioniert sehr gut" führt zur der Wertung? O_o Ich werde mit den Indie-Tests auf GG einfach nicht warm. Ich werde mir das wohl mal selbst ansehen müssen. :)

Nivek242 19 Megatalent - P - 14056 - 3. Juni 2018 - 6:53 #

Danke für den Test, wird für die Switch gekauft.

Akki 16 Übertalent - P - 5252 - 3. Juni 2018 - 9:17 #

Mein letzter Flipper war glaube ich noch auf dem GameBoy... aber das hier reizt mich. Sale alert.

Ganon 23 Langzeituser - P - 45538 - 3. Juni 2018 - 12:55 #

Sieht ja richtig nett aus. Danke für diesen Geheimtipp.

Noodles 24 Trolljäger - P - 46569 - 3. Juni 2018 - 18:48 #

Interessante Idee und sieht auch nicht schlecht aus. Aber bin nicht so der Flipper-Fan. Metroidvanias mag ich jedoch. Was mach ich nun? :D

Slaytanic 24 Trolljäger - P - 48738 - 3. Juni 2018 - 21:11 #

Ausprobieren? :)

Noodles 24 Trolljäger - P - 46569 - 3. Juni 2018 - 21:13 #

Gibt ja leider keine Demo. Und einfach kaufen und womöglich zurückgeben mach ich nicht, als Demo-Ersatz ist die Refund-Funktion ja nicht da. ;)

Sven Gellersen 21 Motivator - P - 30050 - 4. Juni 2018 - 9:27 #

Geht mir ähnlich. Also ich werde es mal sicher ausprobieren :)

Slaytanic 24 Trolljäger - P - 48738 - 3. Juni 2018 - 21:11 #

Hört sich recht interessant an.

MachineryJoe 16 Übertalent - P - 4918 - 3. Juni 2018 - 21:42 #

Dankeschön für den interessanten Testbericht.

Sven Gellersen 21 Motivator - P - 30050 - 4. Juni 2018 - 9:28 #

Noch nie von gehört, aber sieht wirklich interessant aus. Vor allem das Fehlen von Gegnern (abgesehen von den Bosskämpfen) sagt mir sehr zu, das gibt es einfach viel zu selten in Videospielen. Und optisch ist das Spiel sowieso einfach herzallerliebst.

TheRaffer 18 Doppel-Voter - - 10663 - 5. Juni 2018 - 22:56 #

Sieht ja niedlich aus. Geflippert habe ich lange nicht mehr und warum nicht mal putzig? :)

CBR 20 Gold-Gamer - P - 22717 - 7. Juni 2018 - 15:22 #

Juhuu. Dann muss ich den Kindern nicht mehr Rollers Of The Realm vorspielen, sondern habe endlich eine Alternative!

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)