Xenoblade Chronicles - Definitive Edition

Xenoblade Chronicles - Definitive Edition Test+

Stark und erweitert

Benjamin Braun / 27. Mai 2020 - 14:00 — vor 1 Jahr aktualisiert

Teaser

Neun Jahre nach dem Wii-Original veröffentlicht Nintendo eine Remastered-Fassung zum außergewöhnlichen JRPG für Switch. Was verändert sich mit der Neuauflage, und lohnt sich die Definitive Edition?
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!
Xenoblade Chronicles - Definitive Edition ab 40,00 € bei Amazon.de kaufen.
Alle Screenshots und Videoszenen stammen von GamersGlobal

Es war, damals vor rund neun Jahren, einer meiner ersten großen Tests auf GamersGlobal: Xenoblade Chronicles (im Wii-Test: 8.5) war einer der letzten großen Exklusivtitel für Wii und ein JRPG, das mir bedeutend schneller ans Herz gewachsen war als Final Fantasy – und das obwohl Entwickler Monolith Soft auf der wenig potenten Hardware etliche Kompromisse bei der technischen Umsetzung eingehen musste. Aber die Welt auf den Überresten von zwei Titanen im Spiel war nichtsdestoweniger in ihren riesigen Ausmaßen und dem fantasievollen Design schön anzusehen. Dazu wuchsen mir Shulk und seine Begleiter ans Herz und ihre Geschichte fesselte mich mit spannenden Cutscenes, den tollen taktischen Kämpfen und riesigen Bossen für dutzende Stunden.

Auf Nintendos aktueller Konsole verpassen die Macher ihrem Abenteuer nun eine umfangreiche Frischzellenkur. Das ist die Chance, die tolle Spielwelt mit einem besseren technischen Unterbau noch mehr zur Geltung zu bringen. Dazu wird das JRPG auch noch inhaltlich mit einem Kapitel nach dem ursprünglichen Ende erweitert. Wartet hier eine lohnende Überraschung für Kenner oder doch eher eine nette Dreingabe? Ob Xenoblade Chronicles mit der Definitive Edition also wirklich besser wird, habe ich für euch überprüft.
Zumeist seid ihr in einer Dreier-Party unterwegs. In diesem Fall ist Shulk auf der Suche nach Kumpel Reyn allein unterwegs.
 

Rundum verschönert

Der Begriff Definitive Edition hat sich, wenn man ihn nicht gerade wie THQ Nordic kreativ bei den Warmastered- und Deathinitive-Neuauflagen von Darksiders abwandelt, inzwischen eingebürgert. Treffender wäre die Switch-Version von Xenoblade Chronicles wohl als Remaster beschrieben, zumindest in Bezug auf die technischen Verbesserungen. Denn hier gibt es kein Spiel mit durchweg aktuellster Technik, sondern eben "nur" eine aufpolierte Fassung: höhere Auflösung, bessere Texturen und eine erhöhte Weitsicht. Gerade von letzterer profitieren die weitläufigeren Areale, wo in der Ferne früher andauernd Objekte ins Bild poppten und man bisweilen nur erahnen konnte, dass man mit Shulk und seinen Begleitern tatsächlich auf dem Körper eines Titanen herumläuft.

Hier wirkt alles einfach deutlich schärfer, wo man im Original bei Gräsern und sogar bei NPCs gefühlt jeden Pixel einzeln identifizieren konnte. Bei der Nahansicht der Gesichtmaske des fiesen Mechon-Anführer Eisengesicht dachte man weniger ans Wegrennen, sondern vielmehr ans Treppensteigen. Diese Zeiten sind eindeutig vorbei, auch wenn gerade bei den Animationen aber auch bei Texturen von Gegnern und NPCs auf Switch wohl noch mehr möglich gewesen wäre. Angepasst wurden neben der Umgebungsgrafik auch die Menüs und das User-Interface, das weniger klotzig wirkt und bei dem die Minimap nicht mehr gefühlt den halben Bildschirm verdeckt.
before
after
... im Vergleich zum Wii-Original, obgleich der Screenshot aus dem damaligen Wii-Test nicht exakt passt. Während auf Switch alles schärfer und weniger klobig ist, wirkt das Wii-Original extrem grob.
 

Ein neues Kapitel

Während sich die inhaltlichen Neuerungen in der Hauptkampagne im Wesentlichen auf optionale Tempo-Herausforderungen und einen "Entspannt-Modus" getauften Einsteigerschwierigkeitsgrad beschränken, bietet die Definitive Edition noch ein neues Zusatzkapitel. "Die verbundene Zukunft" führt euch mit Shulk und Melia auf die Schulter des Bionis-Titanen, wo ihr versucht, Melias Heimatstadt Alcamoth zu erreichen. Das zeitlich nach der Hauptstory angesiedelte Zusatz-Abenteuer ist separat über das Hauptmenü anwählbar und verfügt über drei eigene Speicherslots.

Die Besonderheit an "Die verbundene Zukunft" ist, dass ein paar zentrale Elemente der Spielmechanik des Hauptspiels wegfallen beziehungsweise durch andere ersetzt werden. Hier gibt es keine Kettenangriffe mehr, Shulk hat zudem die Fähigkeit verloren, in die Zukunft zu blicken. Er sieht also im Kampf nicht mehr voraus, wenn der Angriff eines Gegners ihn oder einen Begleiter ausknocken würde. Zudem erhaltet ihr im Kampf seltener neue Items als Belohnung, müsst also häufiger bei Händlern aktiv werden, um an bessere Waffen oder Rüstungen für eure Helden zu kommen. Schlecht ist das Zusatzkapitel sicherlich nicht. Da es aber erzählerisch nicht mit dem Hauptspiel mithalten kann und aufgrund der beschriebenen Anpassungen eher noch stärker zu den oft generischen Nebenaufgaben zwingt, fällt es eher in die "Netter Bonus für Fans"- und nicht in die "Muss man unbedingt gespielt haben"-Kategorie.
Nopon Kino ist nicht gerade ein Damage Dealer, sondern primär ein Supporter, der Mitstreiter heilt und unterstützt.
 

Weiterhin ohne deutsche Sprachausgabe

Während Monolith Soft und Nintendo quasi keinen Teil von Xenoblade Chronicles unangetastet lassen, gibt es bei den Sprachfassungen keine Veränderungen. Wie schon im Original müsst ihr also mit der japanischen oder englischen Sprachausgabe Vorlieb nehmen. Sämtliche Dialoge und Menütexte liegen aber natürlich in einer guten deutschen Übersetzung vor – die Textsprache kann nur durch die Anpassung der Sprache in den Systemeinstellungen der Switch gewechselt werden.

Neben dem Wechsel zwischen japanischer und englischer Sprachausgabe könnt ihr direkt im Spiel auch zwischen dem tollen Original-Soundtrack sowie einer neu arrangierten Version (standardmäßig eingestellt) wechseln. Die Unterschiede zwischen den beiden Fassungen fallen aber selbst beim direkten Vergleich letztlich kaum ins Gewicht.

Autor: Benjamin Braun, Redaktion: Hagen Gehritz (GamersGlobal)

 
Anzeige

Meinung: Benjamin Braun

Xenobalde Chronicles war schon auf der Wii ein tolles Rollenspiel, bei dem die Entwickler enorm viel aus der stark begrenzten Hardware rausholten. Die Switch-Umsetzung sieht erwartungsgemäß erheblich besser aus, läuft flüssiger und macht aufgrund der deutlich erhöhten Sichtweite gerade die Erkundung der weitläufigen Gebiete noch faszinierender. Absolut glücklich bin ich mit der Defintive Edition aber trotzdem nicht, da beim Detailgrad von Welt und NPCs doch noch mehr drin gewesen wäre. Aber vielleicht hatte ich in Anbetracht des Vollpreises einfach zu viel erhofft.

Dennoch kann ich die Definitive Edition allen J-RPG-Freunden guten Herzens empfehlen, die das Spiel damals auslassen mussten oder Shulks Abenteuer einfach noch einmal auf einem technischen Niveau erleben möchten, das Xenoblade Chronicles schon vor gut neun Jahren verdient gehabt hätte. Kenner des Originals sollten allerdings nicht zu viel vom separat spielbaren Zusatzkapitel erwarten. Es macht zwar einiges anders und durchaus was her, unterm Strich ist es für mich allerdings nicht viel mehr wie solides Bonusmaterial zu einem Film auf Blu-ray. Aber Extra-Content hin oder her: Die Hauptstory allein ist jeden Cent wert!
 
Xenoblade Chronicles (Switch) Switch
Einstieg/Bedienung
  • Tutorial führt wohldosiert in Mechaniken ein
  • Komfortables Schnellreisesystem
  • Kein EXP-/Item-Verlust bei Knockout
  • "Entspannt"-Modus für Einsteiger
  • Menüs bisweilen unübersichtlich
Spieltiefe/Balance
  • Zusatzkapitel mit einigen spielerischen Besonderheiten
  • Unzählige spannend inszenierte Cutscenes
  • Riesige Spielwelt, die stundenlange Erkundungszüge zulässt
  • Imposante Zwischengegner
  • Jede Menge Waffen und Ausrüstung
  • Taktisch anspruchsvolle Kämpfe
  • Hoher Umfang (mind. 50 Stunden)
  • Nebenquests meist generisch
  • Leichte Grindingzwänge
Grafik/Technik
  • Deutlich erhöhter Detailgrad und bessere Texturen
  • Kurze Ladezeiten
  • Unverändert fantasievolles Welt- und Gegnerdesign
  • Teils holprige Animationen
  • Man hätte noch mehr Details aus Welt und NPCs herausholen können
Sound/Sprache
  • Großartiger, neu arrangierter Soundtrack
  • Gute englische Sprecher
  • Nette Kampfeffekte und - sprüche
  • Keine deutsche Sprachausgabe
  • Ab und zu unsaubere Musikübergänge
Multiplayer

Nicht vorhanden
 
8.5
Userwertung8.8
Mikrotransaktionen
nein
Hardware-Info
Keine Besonderheiten
 
Eingabegeräte
  • Maus/Tastatur
  • Gamepad
  • Lenkrad
  • Anderes
Virtual Reality
  • Oculus Rift
  • HTC Vive
  • Playstation VR
  • Anderes
Kopierschutz
  • Steam
  • Kopierschutzlose GoG-Version
  • Epic Games Store
  • uPlay
  • Origin
  • Hersteller-Kontoanbindung
  • Ständige Internetverbindung
  • Internetverbindung beim Start
Partner-Angebote
Amazon.de Aktuelle Preise (€): 249,90 (), 40,00 (Nintendo Switch)
Benjamin Braun 27. Mai 2020 - 14:00 — vor 1 Jahr aktualisiert
Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 87472 - 27. Mai 2020 - 14:16 #

Das werde ich definitiv nachholen, da ich es mangels Wii nie gespielt habe.

Specter 18 Doppel-Voter - P - 11701 - 27. Mai 2020 - 14:21 #

Xenoblade Chronicles - Definitive Nachhol-Edition auch für mich. Habe sogar noch eine Collectors Edition ergattern können: XC DE CE. Genau das Richtige nach AC: NH und vor PM OK!

ReD_AvEnGeR 16 Übertalent - - 4140 - 27. Mai 2020 - 15:55 #

Aber ohne DF und SC nur halb so gut.

Desotho 17 Shapeshifter - P - 7349 - 27. Mai 2020 - 14:29 #

Kann ich nur empfehlen, das Spiel wischt mit Final Fantasy den Boden auf :)

The Real Maulwurfn 17 Shapeshifter - P - 6515 - 27. Mai 2020 - 15:26 #

Ne, wischt schlecht, musste mehrfach nachwischen.

Green Yoshi 22 Motivator - - 31823 - 27. Mai 2020 - 15:08 #

Ich hatte zwar eine Wii, aber hab zu dem Zeitpunkt schon lieber auf Xbox 360 und PS3 gespielt. Auf der Wii hab ich dann nur noch Spiele wie Donkey Kong Country Returns gekauft, die nicht so sehr von ihrer Technik gelebt haben.

Labrador Nelson 30 Pro-Gamer - - 212476 - 27. Mai 2020 - 15:09 #

Einer der Titel, die ich unbedingt spielen werde, wenns es Switche wieder zu kaufen gibt. :)

Harry67 20 Gold-Gamer - - 20686 - 27. Mai 2020 - 17:44 #

Oha. Wusste ich gar nicht.

Claus 31 Gamer-Veteran - - 336185 - 27. Mai 2020 - 15:34 #

Danke für den Test, und dabei besonders auch für den Bildervergleich mit der Wii-Version!

Benjamin Braun Freier Redakteur - 423451 - 27. Mai 2020 - 15:41 #

Ich hatte zum Glück damals eigene Screenshots in die Galerie hochgeladen. Da ich zwar das Spiel besitze, aber nicht hier habe (auch keine Wii oder meine WiiU), hätte ich selbst nichts mehr anfertigen können. Deshalb passen die Bilder auch leider nicht gut übereinander. Aber sie zeigen dennoch ganz gut, denke ich, die wesentlichen Änderungen an Grafik und Interface. Direkt gegenüberstellen können hätte ich ein Bild aus einer Cutscene aus diesem Kampf, wo Eisengesicht im Close-Up zu sehen ist. Aber da hätte halt das Interface gefehlt.

Zum Vergleichsbild übrigens noch als Anmerkung: Für diese Schubbilder muss die Pixelanzahl exakt gleich sein, damit es nicht blöd aussieht. Da ich damals im Zweifel beim Wii-Bild was mehr weggeschnitten habe, musste ich in dem Fall ca. 15-20 Pixel in der Höhe aus dem Switch-Bild wegschneiden. Fehlen halt jeweils oben und unten irgendwas zwischen 8 und 12 Pixeln in der auf 960er-Breite gebrachten Bildversion.

Cupcake Knight 18 Doppel-Voter - 10835 - 27. Mai 2020 - 18:08 #

Wie sieht es im Vergleich zum 3DS aus?

Benjamin Braun Freier Redakteur - 423451 - 27. Mai 2020 - 18:26 #

Die Version auf New Nintendo 3DS war eher auf dem Niveau der Wii-Fassung, wobei vor allem der 3D-Effekt, wenn halt genutzt, viele Schwächen der Grafik ziemlich gut kaschiert hat. Da ich die New-Nintendo-3DS-Fassung (indes auch nicht die Konsole) privat besitze, kann ich das aber nicht exakter bewerten. In jedem Fall war die New-Nintendo-3DS in etwa auf dem Niveau der Wii, was, eben gerade im 3D-Modus, auf dem kleinen Bildschirm eher besser aussah. Aber da schwebt die Definitive Edition Meilen drüber, denn auch, wenn man dem Spiel die Wii-Herkunft immer noch ansehen kann, DAS ist halt trotzdem eine Remastered-Version. Das war die NN3DS (oder wie man das Ding auch abkürzt) nicht. Die Grafikqualität kannst du im Video sehen. Sieht halt nicht gerade wie ein topaktuelles 3D-Spiel für Switch aus. Aber erstens dennoch ganz und vor allem lebt Xenoblade Chronicles halt viel stärker vom Stil, vom Weltdesign, von der Story, den sympathischen Charakteren, den teils saudummen, aber äußerst liebenswerten Kampfsprüche, dem Soundtrack, der Gesamtatmosphäre.

Von daher macht es Xenoblade Chronicles sowohl im technisch eigentlich unterirdischen Origingal (nicht gemessen am Leistungsvermögen der Wii, mit Blick darauf war das außergewöhnlich gut!) als auch im Remaster extrem schwer, da eine objektive Einschätzung. Aber vielleicht macht es das klarer: Objektiv sieht das Spiel auch im Remaster eher mittelmäßig aus, auch für Switch-Verhältnisse. Aber der Stil, die vielen fantasievollen Elemente bzw. Ideen beim Design von Welt und Gegnern lassen solche Sachen vergessen. Wie gesagt, das war bereits auf der Wii so, und selbst wenn Monolith Soft auf der Switch mehr hätte rausholen können (was ich glaube), die Wirkung bleibt dieselbe. Das ist schon ein sehr faszinierendes Ding, man muss man (nicht nur was so Grinding-Sachen betrifft) schon gewisse "japanische Besonderheiten" (also durchaus auch Längen in der Story) mögen. Aber auch, wenn ich mich gerade bzgl. meiner Wertung ansatzweise um Kopf und Kragen reden mag (wirkt nur so, ich könnte es auch näher ausführen): Das Spiel ist wirkliuch toll, gerade gefühlt, aber zur Erfüllung aller JRPG-Träume taugt es damals wie heute dann unterm Strich auch nicht.

Claus 31 Gamer-Veteran - - 336185 - 27. Mai 2020 - 19:29 #

Danke für die zusätzlichen Infos!
Alles sehr interessant, bekommt man als Außenstehenende so einfach nicht mit.
Wie ich schon sagte: der Aufwand ist spürbar, and as always much appreciated.

AlexCartman 19 Megatalent - P - 18393 - 27. Mai 2020 - 15:38 #

Ich hatte mich ja geärgert, als die Definitive Edition angekündigt wurde, während ich mich gerade durch den 3DS-Port des Originals kämpfte und arbeitete. Aber nun stelle ich fest, dass ich offenbar nicht viel verpasst habe und bin wieder froh! :) Aber im Ernst, wer einen 3DS zu Hause hat, sollte sich zumindest diese Version, die es gebraucht deutlich günstiger gibt, mal zu Gemüte führen. Die Menüs profitieren natürlich deutlich von der höheren Auflösung der Switch, aber die Spielgrafik selbst ist auf dem 3DS kaum schlechter.
Danke auch für den vergleichenden Screenshot, toller Service.

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 87472 - 27. Mai 2020 - 18:06 #

Ist die 3Ds Version auch nur eine aufgebohrt Wii Version?

AlexCartman 19 Megatalent - P - 18393 - 27. Mai 2020 - 21:05 #

Siehe Benjamins ausführliche Antwort oben. Aber im Prinzip ja.

Green Yoshi 22 Motivator - - 31823 - 27. Mai 2020 - 23:12 #

Das stimmt so nicht. Die grafischen Unterschiede zwischen 3DS und Switch sind schon gewaltig. Siehe folgendes Video (09:13):
https://youtu.be/TbF59jGO3ho?t=553

invincible warrior 14 Komm-Experte - P - 2329 - 28. Mai 2020 - 2:36 #

Natürlich sieht die 3DS Fassung viel schlechter aus als die Switchfassung, wäre auch schlimm, wenn nicht. Allerdings ist der Bildschirm des New3DS auch viel kleiner als der von der Switch, da wirkt es halt auch weniger schlecht.
Die Switch hat mehr Speicher, kann also bessere Texturen vertragen, was natürlich auch einiges ausmacht, aber auch die Auflösung ist selbst im Handheldmodus 1,5x so groß, während die Vergrößerung bei mindestens 1,6 ist (New3DS vs Switch Handheld)

AlexCartman 19 Megatalent - P - 18393 - 28. Mai 2020 - 9:39 #

Kostet aber halt auch nur ein Drittel. Und wie weiter oben geschrieben, durch den kleinenen Bildschirm und die 3D-Optik wirkt es besser, als es tatsächlich ist.

Bluff Eversmoking 17 Shapeshifter - 6444 - 27. Mai 2020 - 15:46 #

Dunban!
Sharla!
Sidekicks, try hard!!
Leave it to Ryan!
I can see this isn't pushing you at all!

Im Hirn festgefressen, vermutlich auf ewig.

Desotho 17 Shapeshifter - P - 7349 - 27. Mai 2020 - 19:24 #

It's Ryan time!

Bluff Eversmoking 17 Shapeshifter - 6444 - 28. Mai 2020 - 11:59 #

Heropon Rikiiiii!

Specter 18 Doppel-Voter - P - 11701 - 27. Mai 2020 - 16:17 #

Eine weitere (Remaster)Perle im Switch-Lineup. Zu schade, dass es wohl keine E3-Ersatz-Direct von Nintendo geben wird, die 3-4 neue große Games ankündigt. Auch wenn ich genug Futter für die Switch habe ist der 1st-Party-Ausblick - neben Paper Mario - sehr dürftig... Ich hoffe auf Releases von Metroid (nicht Prime4), Bayonetta3 und einer neuen IP in diesem Jahr. Zudem sollen ja einige Mario-JnR-Klassiker neu aufgelegt werden. Außerdem glaube ich an Halo auf Switch.

mihawk 19 Megatalent - P - 15815 - 27. Mai 2020 - 16:20 #

Bestes Spiel das ich je auf der Wii gespielt habe, liegt in meiner Bestenliste ganz weit vorne!!!

Argumon 13 Koop-Gamer - 1677 - 27. Mai 2020 - 20:59 #

OK, den Titel bestes Spiel auf der Wii müsste es sich IMHO mit The Last Story teilen. Aber ich könnte mich jetzt echt nicht entscheiden, welches ich besser fand. Beide sind nicht nur auf der Wii ganz weit vorne, sondern auch plattformübergreifend auf meiner persönlichen Bestenliste.
Ich denke, die Definitive Edition lasse ich aber aus. Es war halt auch recht lang und ich habe noch so viele Titel hier liegen, die ich noch nie gespielt habe.

mihawk 19 Megatalent - P - 15815 - 31. Mai 2020 - 13:00 #

Last Story kennel ich leider nur vom Hörensagen, soll aber auch ziemlich gut sein, ja. Hab es aber leider nie gespielt, vielleicht komm ich mal dazu es nachzuholen und mir eine eigene Meinung dazu zu bilden :)

vgamer85 21 AAA-Gamer - - 27439 - 27. Mai 2020 - 17:05 #

Ein Pflichttitel für Nintendo Switch Besitzer.
Nintendo Switch Bombastico ala fantastico..

Sh4p3r 16 Übertalent - P - 4777 - 27. Mai 2020 - 17:45 #

Das Remaster gönne ich mir, sogar in der CE-Fassung :) Hab den Titel mangels Wii bisher nicht spielen können.

Harry67 20 Gold-Gamer - - 20686 - 27. Mai 2020 - 17:45 #

Das kommt auf jeden Fall ins Haus. Mal sehen ob mich Frau und Kinder auch mal spielen lassen ...

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 87472 - 27. Mai 2020 - 18:07 #

Hast du keinen Keller?

Desotho 17 Shapeshifter - P - 7349 - 27. Mai 2020 - 19:25 #

Für die Familie?

Benjamin Braun Freier Redakteur - 423451 - 27. Mai 2020 - 19:52 #

Nur für die Ehefrau, er ist ja nicht Josef Fritzl, falls ihr den noch kennt. Sorry, bin massiv abgelenkt, gucke gerade eigentlich den FC...

AlexCartman 19 Megatalent - P - 18393 - 27. Mai 2020 - 21:10 #

Solltest Du nicht tun, dem Uth flattert schon wieder das Hemd, und dann auch noch bei der alten Truppe...

MicBass 20 Gold-Gamer - P - 21888 - 27. Mai 2020 - 22:58 #

Nicht wiederzuerkennen die Jungs. Wir sind mit Schalke echt der Coronaverlierer..

Desotho 17 Shapeshifter - P - 7349 - 28. Mai 2020 - 8:56 #

Den Österreicher Joke hatte ich mir absichtlich verkniffen :D

Benjamin Braun Freier Redakteur - 423451 - 28. Mai 2020 - 10:01 #

Die Österreicher haben offenbar einen Hang zu Kellerverliesen. Die Sache mit Natscha Kampbusch war ja ebenfalls bei unseren Nachbarn im Süden. Aber der Typ hat "immerhin" nicht seine eigene Tochter eingepfercht. Macht der GG-Kollege natürlich auch nicht, der muss sich im Zweifel selbst mit der Konsole irgendwo einschließen, damit er auch selbst mal ungestört spielen kann. ;)

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 87472 - 27. Mai 2020 - 19:59 #

Logisch.

Harry67 20 Gold-Gamer - - 20686 - 28. Mai 2020 - 4:42 #

Das wärs ;) Nein, schöne Altbauperle mit viel Stuck usw. da gibt's zwar auch nen Keller, aber der ist so Marke Alcatraz, bloß ohne Fenster ;)

Natürlich habe ich meinen eigenen Bereich, für Musik und Spielen, wenn der große Fernseher besetzt ist, aber die Switch ist halt am großen TV. Mein Junior hat zwar auch noch eine, aber zwei mal will ich das Spiel dann auch nicht kaufen.

Gorkon 19 Megatalent - P - 14266 - 28. Mai 2020 - 7:02 #

Guter Test zu einem guten Spiel. :-) Scheint so als wäre das Remake eher etwas für Leute, welche das Original nicht kennen. Allen anderen bleiben bei eben diesem. Auch gut, Geld gespart. ;-)

Desotho 17 Shapeshifter - P - 7349 - 1. Juni 2020 - 1:55 #

Das Original habe ich zwar nicht gespielt, dafür die 3DS Version.
Ich bereue den Kauf der Switch Version nicht :)

Q-Bert 22 Motivator - - 33350 - 27. Mai 2020 - 23:35 #

Bei dem Ratespiel "Ist der Screenshot aus FF oder XC?" wäre ich hoffnungslos verloren... :]

TheRaffer 22 Motivator - P - 32672 - 29. Mai 2020 - 13:25 #

Kein Problem, ich dachte immer XC ist ein Teil der FF-Reihe *schulterzuck*

Benjamin Braun Freier Redakteur - 423451 - 29. Mai 2020 - 17:59 #

Du denkst bislang wahrscheinlich auch, dass alles, was in Deutschland unter "Karate Tiger" lief wirklich zu einer Filmreihe zählt. ;) Karate Tiger 2 ist übrigens großartig. Natürlich Action-trash, aber ich liebe den Streifen, zumal Scott Wilde (also primär der Schauspieler) ein äußerst sympathischer Typ ist. Wird auch schön der Kalte Krieg billigst mit dem Sowjetkämpfer aufgegriffen, der nachher vom Alligator gefressen wird. Wirklich fantastisch: thailändische Nicht-filmkunst teils kombiniert mit westlichen Schauspielerin. Ein einziges Fest!

Edit: Der gesamte Film ist übrigens aktuell noch auf YouTube kostenfrei anschaubar. Ernsthaft: Guckt ihn euch an, ihr werdet es nicht bereuen! https://www.youtube.com/watch?v=nmNPHs6k600

The Real Maulwurfn 17 Shapeshifter - P - 6515 - 29. Mai 2020 - 18:13 #

Da gehts aber tief in die Martial Arts Trash Kiste, Cynthia Rothrock, Matthias Hues, ein Deutscher, hat glaub ich den Russen gemacht, herrliche Künstler bei der Arbeit.

Benjamin Braun Freier Redakteur - 423451 - 29. Mai 2020 - 19:00 #

Deutsche kann man immer gut für böse Rollen besetzen, auch dann, wenn sie im Film keine Deutschen spielen. Aber, gerade erst nachgeschaut, bis eben war mir nicht bewusst, dass das ein Deutscher ist. Ist egal, der Film lohnt sich trotzdem, denn, so ein bisschen wie Manhunter, ist das imo guter Action-Trash.

The Real Maulwurfn 17 Shapeshifter - P - 6515 - 29. Mai 2020 - 20:49 #

Ja, für einen Thrashabend lohnt der schon, Hues hat auch in Dark Angel gespielt.

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 87472 - 29. Mai 2020 - 18:27 #

Teil 2 kann nicht mit Teil 1 mithalten.

Benjamin Braun Freier Redakteur - 423451 - 29. Mai 2020 - 19:05 #

Das mag sein, habe den ersten (in Deutschland) Karate Tiger genannten Film allerdings nichts gesehen. Ich habe garantiert noch weit mehr als nur Teil 2 davon gesehen. Aber erinnern kann ich mich abseits von Karate Tiger 2 nur an Karate Tiger 4. Das war der Streifen mit James Earl Jones als Trainer und u.a. der längst verstorbene Chris Penn sowie Julia Roberts' Bruder in den tragenden Rollen. Den Film mochte ich indes auch ganz gerne.

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 87472 - 29. Mai 2020 - 19:28 #

Karate Tiger 1 hat allein schon durch Van Dammes Auftritt als Kalklatte, und den legendär schlechten Bruce Lee Verschnitt zu Recht Kultstatus. Hol mal nach.

Benjamin Braun Freier Redakteur - 423451 - 29. Mai 2020 - 19:43 #

Irgendwann mal, Van Damme mag ich ja durchaus. Bloodsport habe ich erst spät gesehen, fand ich indes nicht so toll, aber ich bin bis heute ein großer Fan von Emmerichs Universal Soldier.

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 87472 - 29. Mai 2020 - 22:07 #

Time Cop fand ich auch nicht schlecht.

Benjamin Braun Freier Redakteur - 423451 - 30. Mai 2020 - 13:25 #

Fand ich auch sehr gut. Wie ich gerade sehe, ist der aktuell in Prime enthalten. Müsste ich mir eigentlich noch mal geben.

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 87472 - 30. Mai 2020 - 13:59 #

Ansonsten noch Hard Targets und JVCD. Und natürlich ungeschlagen in Sachen Trash, Street Fighter The Movie.

Benjamin Braun Freier Redakteur - 423451 - 30. Mai 2020 - 14:24 #

Die anderen Van-Damme-Filme, die ich kenne, fand ich alle schlecht. Okay, Street Fighter war halt guter Trash, aber auch nicht so gut, dass ich mir den noch einmal anschauen müsste. Bezogen auf trashige Videospiel-Umsetzungen (Warcraft kenne ich nicht, habe aber auch das Spiel nie wirklich gespielt) fällt mir spontan nur ein brauchbarer Film ein. Und das war der erste Mortal-Kombat-Film. Vielleicht vergesse ich auch was, gab es da noch irgendwas, das nicht wirklich grottenschlecht war? Der Mario-Real-Film war Müll, Double Dragon war noch schlechter. Max Payne oder Hitman waren auch nicht zu gebrauchen.

Aber stimmt, die Tomb-Raider-Filme gingen, wobei ja eigentlich nur der letzte Teil wirklich nah am Spiel war.

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 87472 - 30. Mai 2020 - 15:32 #

Hitman fand ich eigentlich ganz ok.
MK 1 war wundervoll trashig, Teil 2 hingegen ein Totalausfall.
Was gab es denn noch so was ich gesehen habe?
Prince of Persia fand ich sehr gut.
Max Payne war Mist.
Assassins Creed war Obermist, allein schon wie der Animus dargestellt wurde war zum dreinschlagen doof.
Autobahn Raser, voll beknackter Film, hat mich aber trotzdem irgendwie unterhalten.
Die Final Fantasy Animationsfilme waren ok.
Die beiden Doom Filme kann man mit 2 Promille sich antun.
Dungeon Siege...na ja, Jason Statham reisst es halbwegs raus.
Uwe Boll Filme: Far Cry (würg) allein schon die Entscheidung Till Schweiger zu besetzen, verdient allerdings den Trash Oscar.
Alone in the Dark, House of the Dead, beide OMFG.
Postal war der einzige Boll, der neben Blood Rayne zu ertragen war.
Zu Super Mario Bros muss man nichts sagen, wer den Film mag, hält wahrscheinlich auch Handlungen in Pornos für sinnvoll.
Silent Hill war in Ordnung.
Die Jolie Tomb Raiders fand ich beide schlecht, den neueren ganz ok. Bei den ersten beiden liegt es aber auch an der Hauptfigur, ich hab ne echt harte Abneigung gegen Angelina.
Need for Speed war durchaus angenehm zu schauen.
Sonic the Hedgehog fand ich überraschenderweise sehr unterhaltsam, genau wie Detektiv Pikachu, obwohl ich sonst mit Pokemon nix am Hut hab.
Das war es von mir. :)

Ganon 26 Spiele-Kenner - - 68716 - 30. Mai 2020 - 19:48 #

Postal und BloodRayne fand ich die schlechtesten Boll-Filme, an denen war eigentlich nichts auch nur ansatzweise gut. Far Cry fand ich gerade wegen Schweiger, Kier und Moeller als Trashfilm sehr witzig. Dungeon Siege ebenfalls wegen Jason Staham ganz gut ansehbar. Alone in the Dark war einfach nur langweilig und blöd.
Max Payne fand ich nicht so schlecht (Mark Wahlberg ist toll, aber nur im Originalton), man hätte aus der Vorlage aber was viel besseres machen können. PoP fand ich damals im Kino ganz gut, hatte aber nie das Bedürfnis, ihn nochmal zu gucken. Bei Tomb Raider und Hitman fand ich beide Versionen ganz cool. Silent Hill würde ich als den besten Film in diesem Bereich ansehen, Teil 2 war leider miserabel. AC ist ein unterdurchschnittlicher Möchtegern-Blockbuster mit einem völlig verschenkten Michael Fassbender. Warcraft hat eine sensationell gute Optik, die den Look des Spiels toll einfängt, ist davon abgesehen ein ganz netter Fantasyfilm mit einigen Lücken in der Story.Super Mario Bros ist ein bizarres Machwerk, das man mal gesehen haben muss. Final Fantasy fand ich im Kino natürlich extrem beeindruckend, aber Handlung ist ein bisschen schräg. Aber das passt vielleicht zur Reihe. Der erste Doom ist auch nur als Trash-Spaß zu ertragen, den neuen kenne ich noch nicht.

So, mehr fällt mir nicht ein. :-)

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 87472 - 30. Mai 2020 - 23:20 #

Klar war Postal gut. Der war so doof, dass er wieder gut war.

Ganon 26 Spiele-Kenner - - 68716 - 31. Mai 2020 - 16:13 #

Die meisten Boll-Filme schaffen bei mir nicht mal das. Die sind so schlecht, dass sie einfach nur schlecht sind.

Sven Gellersen 23 Langzeituser - - 40990 - 31. Mai 2020 - 20:57 #

Du sagst es.

The Real Maulwurfn 17 Shapeshifter - P - 6515 - 30. Mai 2020 - 16:13 #

Cyborg!

Aladan 24 Trolljäger - 55218 - 29. Mai 2020 - 22:04 #

Karate Tiger hat einen der besten 80iger Trainings-Montage Songs aller Zeiten. Hold on to the Vision eröffnet seit Jahren jeden Tag meine Trainingseinheit. :-)

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 87472 - 29. Mai 2020 - 22:07 #

Du machst Karate?

Aladan 24 Trolljäger - 55218 - 29. Mai 2020 - 22:10 #

Kraft, Ausdauer, Kickboxen.

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 87472 - 29. Mai 2020 - 22:51 #

Round 1 Fight! :)

Benjamin Braun Freier Redakteur - 423451 - 30. Mai 2020 - 13:28 #

Also mit anderen Worten, Ring Fit Adventure, Fitness Boxing und Zumba. ;)

Aladan 24 Trolljäger - 55218 - 30. Mai 2020 - 15:43 #

Wäre mal eine Überlegung wert, Ringfit hätte ich sogar da..hm.

joker0222 29 Meinungsführer - P - 112322 - 28. Mai 2020 - 21:46 #

Scheint nicht viel Aufwand reingeflossen zu sein. Da bleibe ich bei meiner Wii-Fassung, sollte ich das tatsächlich mal anfangen.

Ganon 26 Spiele-Kenner - - 68716 - 30. Mai 2020 - 9:20 #

"Xeno" wird auf englisch "Sieno" ausgesprochen und "Definitive" auf der zweiten Silbe betont. Danke.

Sven Gellersen 23 Langzeituser - - 40990 - 31. Mai 2020 - 7:10 #

Wenn ich mal eine Switch habe, werde ich das Spiel wohl endlich mal nachholen.

Bruno Lawrie 20 Gold-Gamer - - 23858 - 1. Juni 2020 - 22:03 #

Zwei Fragen an die, die es schon für die Switch haben:

Verpixelt die Auflösung wieder so schlimm wie bei Xenoblade Chronicles 2? Das lief im Handheldmode ja fast nie in der nativen 720p-Auflösung. Auf dem TV kann ich halbwegs mit sowas wie 900p oder gar 720p leben, aber auf dem Handheld stört mich sowas wie 540p sehr.

Ist die japanische Sprachausgabe mit dabei und wenn ja, kann man sie mit verschiedenen Untertitelsprachen kombinieren (also nicht nur über die Systemsprache)? Ich würde es gern auf Japanisch und zuerst mit deutschen/englischen und später mal mit japanischen Untertiteln spielen. Bei z.B. "Ni no Kuni" geht das, das spiele ich mit japanischer Sprachausgabe und deutschem Text. Leider hat es nur wenig Sprachausgabe und ist zum Immersionslernen weniger geeignet.

Benjamin Braun Freier Redakteur - 423451 - 2. Juni 2020 - 18:25 #

Also auf einen Teil der Fragen gibt der Test eine Antwort: Sprachausgabe wählst du im Spiel, Japanisch oder Englisch. UT-Sprache hängt davon ab, welche Systemsprache eingestellt ist. Andere Optionen gibt es da nicht, kann man also nicht direkt im Spiel anpassen. Gibt aber in keinem Fall ein Problem mit den Savegames, wenn man die Systemsprache zwischendrin wechselt, gab es in der Vergangenheit ja auch schon mal.

Was die Grafik betrifft, diese Verüixelungssache wäre mir nicht aufgefallen. Ich würde auf 720p nativ tippen, im Dock-Modus hochskaliert, weiß ich aber nicht.

Bruno Lawrie 20 Gold-Gamer - - 23858 - 2. Juni 2020 - 21:03 #

Vielen Dank! Dann hol ich mir das mal im Lauf der Woche.